PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Komplexes Motormanagement



Greg_Gauntlet
31-03-11, 07:00
Ich habe die ersten Trainingsmissionen absolviert und bin im Moment ziemlich überfordert mit dem Motormanagement. Ich habe schon Mühe den Motor beim ersten Soloflug (Hurricane) zu starten. Nach einigem rumprobieren hab ich es geschafft. Das Manual ist in dieser Hinsicht nicht wirklichlich hilfreich, ausser ich hab was übersehen.

Also, um den Motor anzuwerfen habe ich beide Magnetschalter auf "Ein" , die Treibstoffzufuhr auf Primär, das Gemisch auf "Fett" und dann habe ich die Leerlauf-Abschaltung und die Schub-Abschaltung gezogen. (einfach weil sonst der Motor nicht Ansprang, also einfach experimentiert).

Etwa 20-30% Leistung und dann Zündung. Der Motor läuft. (Er läuft, ich glaub der läuft! Na wer sagt denn das Marmelade keine Kraft gibt?) So weit so gut, aber schon nach ein paar Dutzend Metern rollen am Boden: Wasserkühler beschädigt / Abgasanlage ausgefallen / Einstellwinkel Steuerung ausgefallen / Öldichtung undicht. (Jetzt halt durch verdammt noch mal!)

Kann mir jemand von den Experten sagen worauf ich genau achten muss? Was hat die Schäden ausgelöst? Kann jemand vielleicht sogar eine Schritt für Schritt Anleitung für den Start beim Trainings Soloflug posten?

Edit: Das mit der Leerlaufabschaltung und Schubabschaltung ist nicht nötig. Vielleicht hat es beim ersten Versuch nicht geklappt weil ich keinen Schub gab. Trotzdem, die Öl und Wassertermperatur schnellen in die Höhe und scheinen für einiges an Schaden verantwortlich zu sein, obwohl ich beim rollen nie über 50-60% Leistung ging. Woran liegts?

Edit2: Ich habe versucht Radiator und Ölkühler zu öffnen. Radiator öffnen ist standardmässig die Taste 6, Ölkühler öffnen hab ich auf 8 gelegt, aber nichts tut sich. Auch mit der Maus im Cockpit konnte ich nichts dergleichen finden. Gibt es bei der Hurricane diese Funktionen gar nicht? Verzeiht meine Unwissenheit. Ich habe beim alten IL-2 Komplexes Motormanagement nie benutzt. Hatte es immer vor, aber kam irgendwie nie dazu. Zu beschäftigt mit Luftkämpfen. Jetzt will ich es doch mal von Anfang an "richtig" machen.

Greg_Gauntlet
31-03-11, 07:00
Ich habe die ersten Trainingsmissionen absolviert und bin im Moment ziemlich überfordert mit dem Motormanagement. Ich habe schon Mühe den Motor beim ersten Soloflug (Hurricane) zu starten. Nach einigem rumprobieren hab ich es geschafft. Das Manual ist in dieser Hinsicht nicht wirklichlich hilfreich, ausser ich hab was übersehen.

Also, um den Motor anzuwerfen habe ich beide Magnetschalter auf "Ein" , die Treibstoffzufuhr auf Primär, das Gemisch auf "Fett" und dann habe ich die Leerlauf-Abschaltung und die Schub-Abschaltung gezogen. (einfach weil sonst der Motor nicht Ansprang, also einfach experimentiert).

Etwa 20-30% Leistung und dann Zündung. Der Motor läuft. (Er läuft, ich glaub der läuft! Na wer sagt denn das Marmelade keine Kraft gibt?) So weit so gut, aber schon nach ein paar Dutzend Metern rollen am Boden: Wasserkühler beschädigt / Abgasanlage ausgefallen / Einstellwinkel Steuerung ausgefallen / Öldichtung undicht. (Jetzt halt durch verdammt noch mal!)

Kann mir jemand von den Experten sagen worauf ich genau achten muss? Was hat die Schäden ausgelöst? Kann jemand vielleicht sogar eine Schritt für Schritt Anleitung für den Start beim Trainings Soloflug posten?

Edit: Das mit der Leerlaufabschaltung und Schubabschaltung ist nicht nötig. Vielleicht hat es beim ersten Versuch nicht geklappt weil ich keinen Schub gab. Trotzdem, die Öl und Wassertermperatur schnellen in die Höhe und scheinen für einiges an Schaden verantwortlich zu sein, obwohl ich beim rollen nie über 50-60% Leistung ging. Woran liegts?

Edit2: Ich habe versucht Radiator und Ölkühler zu öffnen. Radiator öffnen ist standardmässig die Taste 6, Ölkühler öffnen hab ich auf 8 gelegt, aber nichts tut sich. Auch mit der Maus im Cockpit konnte ich nichts dergleichen finden. Gibt es bei der Hurricane diese Funktionen gar nicht? Verzeiht meine Unwissenheit. Ich habe beim alten IL-2 Komplexes Motormanagement nie benutzt. Hatte es immer vor, aber kam irgendwie nie dazu. Zu beschäftigt mit Luftkämpfen. Jetzt will ich es doch mal von Anfang an "richtig" machen.

Greg_Gauntlet
31-03-11, 10:33
Ich habe online ein Hurricane manual gefunden. Vielleicht hilft das weiter.

http://www.scribd.com/doc/3623...ker-Hurricane-Manual (http://www.scribd.com/doc/36234654/Hawker-Hurricane-Manual)

Coolermaster
31-03-11, 14:52
Ich habe auch einige Anläufe gebraucht bis ich gemerkt habe, wie ich den Motor starten muss. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif Nun habe ich leider das Problem, dass ich nicht starten kann. Die Hurricane hat bei mir einfach zu wenig Kraft um zu starten. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_confused.gif
Bei der Twin Moth im Tutorial ist das kein Problem. Weiss jemand, was ich tun muss?

SGKlaus
31-03-11, 15:44
verdamt in der Höhe geht auch mein Motor ständig kaput, ich gehe mal russen forum gucken.

Greg_Gauntlet
31-03-11, 16:08
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">verdamt in der Höhe geht auch mein Motor ständig kaput </div></BLOCKQUOTE>

Da wäre mein erster Gedanke die Treibstoffmischung auf mager zu stellen in grossen Höhen.

Das Hurricane manual hat mir auch nicht weitergeholfen, aber ehrlich gesagt habe ich es bisher nur überflogen. Die Schrift ist nicht ganz einfach zu entziffern.

Danke für die Antworten erstmal, aber gibt es denn keinen der mit vollem Realismus die Hurricane in die Luft bringen kann und uns sagen kann was man genau tuen muss?

Übrigens hätte ich noch eine Frage. Es werden ja bei der Hurricane 4 kleine Symbole für Regler gezeigt. Der ganz links steht für Einstellwinkel für Propeller und lässt nur 2 Stufen zu. Der nächste ist der Leistungshebel, dann kommt das Gemisch und was ist der Vierte, der ganz rechts? Landeklappenposition ist es nicht und irgendwie habe ich den Verdacht, dass es vielleicht genau der Regler ist dessen Missachtung den Motor so unglaublich schnell erhitzen lässt.

Ich hab mal einen Probeflug mit der Bf-109 E3 gemacht und brachte sie anstandslos in die Luft und flog 15 Minuten herum, ohne überhitzung. Ich blieb zwar nie länger als ein paar Sekunden auf 100% Leistung, aber trotzdem, die Hurricane überhitzt ja schon beim langsamen Rollen am Boden...

Schuetz
31-03-11, 16:10
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von Greg_Gauntlet:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">verdamt in der Höhe geht auch mein Motor ständig kaput </div></BLOCKQUOTE>

Es werden ja bei der Hurricane 4 kleine Symbole für Regler gezeigt. Der ganz links steht für Einstellwinkel für Propeller und lässt nur 2 Stufen zu. Der nächste ist der Leistungshebel, dann kommt das Gemisch und was ist der Vierte, der ganz rechts? </div></BLOCKQUOTE>
Kühler

Greg_Gauntlet
31-03-11, 16:21
Danke, wollte ich gleich selber posten. Ich glaub ich habe das Problem gelöst. Ich habe ja schon versucht den Radiator zu öffnen, aber bei Taste 6 (Standardeinstellung) schien nichts zu passieren. Bei mehrmaligem drücken jedoch geht der Regler hoch und bin jetzt schon ziemlich weit gerollt während die Temperatur zwar hoch ging,aber nicht so stark wie mit geschlossenem Kühler und bisher nicht zu einem Motorschaden führte.

Edit: Ja, hat wunderbar geklappt. Gestartet und gelandet ohne weitere Probleme. Mann, bei der Hurricane (und wohl der Spitfire) muss man ja höllisch aufpassen die Nase ja nicht zu schnell zu senken wenn man Deutsche Jäger gewohnt ist. Ich dachte das passiert nur bei extrem schnellem Senken der Nase, aber der Motor beginnt zu stottern wenn man sie nur leicht und relativ langsam absenkt.

NaBkin
31-03-11, 16:38
Hier noch ein super Video zum Fliegen der SPitfire (vorallem gehts um den Propeller). Zwar aus dem FSX aber ich denke mal CoD simmuliert das auch (hoffe ich): http://www.youtube.com/watch?v...ayer_embedded#at=425 (http://www.youtube.com/watch?v=psYL7thQj6M&feature=player_embedded#at=425)

Greg_Gauntlet
31-03-11, 16:52
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Weiss jemand, was ich tun muss? </div></BLOCKQUOTE>

Ich hatte nachdem das Problem mit der Kühlung gelöst war keine grösseren Probleme, aber mir kamen die Bäume am Ende der Startbahn schon viel zu nahe und ich dachte schon das nimmt ein böses Ende, aber dann hat sie doch noch abgehoben. Auf welcher Stufe hattest Du die Landeklappen? Mischung auf 100% Fett? Hast Du das Leitwerk auch angehoben nach einigem Aufnehmen an Geschwindigkeit durch leichtes Drücken des Steuerknüppels nach vorn?

LupusWolf
31-03-11, 19:19
Wird dieses feature bei online battles eigentlich ein/ausgeschaltet sein?
Bzw können die Serveradmins für ein/aus entscheiden?

mfg, lupus

Coolermaster
01-04-11, 02:38
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von Greg_Gauntlet:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Weiss jemand, was ich tun muss? </div></BLOCKQUOTE>

Ich hatte nachdem das Problem mit der Kühlung gelöst war keine grösseren Probleme, aber mir kamen die Bäume am Ende der Startbahn schon viel zu nahe und ich dachte schon das nimmt ein böses Ende, aber dann hat sie doch noch abgehoben. Auf welcher Stufe hattest Du die Landeklappen? Mischung auf 100% Fett? Hast Du das Leitwerk auch angehoben nach einigem Aufnehmen an Geschwindigkeit durch leichtes Drücken des Steuerknüppels nach vorn? </div></BLOCKQUOTE>

Also die Landeklappen hatte ich unten. Allerdings müsste es gemäss Handbuch (historisch und das von CoD) verschiedene Klappenstufen geben. Für den Start müssten sie bei 28Grad eingestellt sein. Im Cockpit sehe ich auch die entsprechende Skala, aber einstellen kann ich nur oben, neutral und unten. Das Gemisch war auf Fett (rich, Hebel in meine Richtung gezogen).
Nein,dass das letzte habe ich nicht gemacht. Du meinst also, dass ich den Steuerknüppel leicht nach vorne drücken soll? Ich komme während des Starts leider nie auf über 40-50Mph. Notwendig wäre 80 Mph.
EDIT: Jetzt funktionierts plötzlich http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_confused.gif

Greg_Gauntlet
01-04-11, 07:16
Ja, das mit den Klappen...da musste ich auch erstmal genau hinschauen. Es scheint so zu funktionieren: Du drückst den Knopf für "ausfahren" und dann beginnt sich eine Anzeige rechts unten im Cockpit nach unten zu bewegen und dort sind auch die verschieden Grade vermerkt. Dann bei ungefähr 28 grad den entgegengesetzten Knopf betätigen, dann hält das Ding an und bleibt dort.

Das mit dem Anheben des Hecks, so stell ich mir das zumindest vor, soll während des Starts den Luftwiderstand und die Reibung am Boden durch das Heckrad vermindern bzw. eliminieren. Dadurch sollte man mehr Geschwindigkeit aufnehmen können.

Schau Dir mal Galland an wie er mit seiner Emil auch sofort das Heck hebt und über das Gras donnert. (ab ca. 3:55)

http://www.youtube.com/watch?v=LqNuagEIPB0

JG53Frankyboy
01-04-11, 08:39
ich bräuchte mal ein paar Tips, Erfahrungen:

- wlecher shortcut ist nötig um die Benzinzufuhr am Anfang zu starten. Bei all den "Treibstoffuhren" bei den Optionen hab ich da mittlerweile aufgegeben und hab auch schon einige Einstellungn probiert. Ich möchte mir nunmal jegliches rumgeklicke mit der Maus im Cockpit ersparen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

-weiss jemand mit welchem Shortcut die Notleistungssperre zb bei der Spitfire II entriegelt werden kann, ebenfalls um das Mauskommando zu ersetzen.

-Bringt die Vergaservorwärmung was im Spiel ? Ich weiss bis jetz nur das sie kaputt gehen kann, die Meldung hatte ich mal in der Ju88 http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

- sind erfahren X52 Throttle user hier die es geschafft haben ihen Throttle so einzustellen das bei der oberen Grenze die '100%' anliegt und dann, wenn der Throttle über die Sperre geht die Notleistung aktiviert wird ?
Denke bei der 109 ist das nicht 'möglich' , wegen der 1min Zeit, da nutze ich eine Knopf. Aber zb bei der Spitfire wäre das nett http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

-weiss jemand welcher Einstellungswert bei der Blenheim ganz rechts angezeigt wird ?
Pitch, Throttle, Mischung, Kühlerklappen...und dann ??

danke im voraus http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

JG53Frankyboy
01-04-11, 08:41
nettes Feature, bei der 109 kann man an aus den Flügeln heraus/hinein fahrenden Stäbchen die Kühlereinstellung erkennen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Lukas72639
02-04-11, 03:58
Hallo, kann mir jemand helfen,

ich bin 13 Jahre alt und habe mir das Spiel vor ein paar Tagen gekauft, leider habe ich etwas Startschwierigkeiten.
Wie funktioniert beim ersten Soloflug bei der Hurricane die
Kraftstoffzufuhr auf primär stellen. Bei mir funktioniert es nicht im
Cockpit.

Greg_Gauntlet
02-04-11, 04:48
Hallo Lukas

Wenn Du mit dem Mauscursor über den richtigen Hebel fährst sollte dort "Krafstoffuhr 1 - umschalten" stehen im tooltip (kleines Schildchen, sozusagen). Das funktionert aber nur wenn Du "Komplexes Motormanagement" in den Realismuseinstellung auch auf "an" gestellt hast. Alternativ kann Du den Befehl auf eine Taste oder einen Knopf am Joystick legen im Menü Steuerung unter der Rubrik "Flugzeug". Der heisst dort auch "Krafstoffuhr 1 - umschalten". Ich hab ihn gleich mal zum testen auf STRG (CTRL) - K gelegt und funktioniert.

Ich hoffe das half weiter und willkommen in der Gemeinschaft.

Lukas72639
02-04-11, 13:18
Vielen Dank Greg_Gauntlet,
Ich war einfach zu blöd bei Realismus rechts unten auf "Normal" zu schalten!
Ich bräuchte nochmals Hilfe, wie starte ich den Motor!

Greg_Gauntlet
02-04-11, 13:31
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Ich bräuchte nochmals Hilfe, wie starte ich den Motor! </div></BLOCKQUOTE>

Wenn Du alles richtig eingestellt hast, Treibstoffmischung, Kühler auf, Beide Magnetschalter auf "an", Klappen auf 28 grad (siehe oben in diesem thread) dann einfach die Taste "I" wie Immelmann drücken und los geht's. Am besten jedoch lässt Du den Motor ein wenig laufen bevor Du losrollst, sonnst könnte er bocken. Dann zur Startbahn. Vollen Schub geben beim Start und sobald Du etwa 40 Meilen pro Stunde hast den Knüppel sanft nach vorne drücken damit das Leitwerk sich vom Boden löst. Wenn Du etwa 80 Meilen pro Stunde drauf hast, den Knüppel leicht zurückziehen bis die Kiste abhebt. Dann nicht vergessen das Fahrwerk einzufahren (Taste "G") und die Klappen wieder einfahren.

Lukas72639
03-04-11, 03:43
Hallo Greg_Gauntlet,
der Motor läuft! Vielen Dank!!!!!!!

kubanloewe
03-04-11, 08:23
also wenn man mal nicht auf komplexe motorsteuerung zockt und schaut was die KI die Propellerverstellung ständig bedient damit die Drehzahl immer etwa 2200U/min behält ..... das kannst als Spieler nicht, schaffste net http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

dachte die Emil´s in BoB hatten schon den VDM Verstellpropeller mit automatik ?...man konnte den aber am Schubhebel (Knopf sieht man auch) auf Handbetrieb umstellen zB für segelstellung.

ansonsten ist das auch kein richtiges Motormanagement.... fast wie in IL2

Coolermaster
03-04-11, 11:37
Also ich habe nun definitiv herausgefunden, warum ich zuwenig Schub hatte. Wenn ich das komplexe Motormanagement dem Autopiloten überlasse, lässt er während eines Luftkampfes der Propellereinstellwinkel auf 1 und deshalb ist die Leistung zu niedrig. Ab jetzt fliege ich immer mit dem komplexen Motormanagement, aber die Temperatureffekte sind deaktiviert (was nicht heisst das der Motor ohne Feindeinwirkung nicht kaputtgehen kann!).

NaBkin
03-04-11, 11:43
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von Coolermaster:
Also ich habe nun definitiv herausgefunden, warum ich zuwenig Schub hatte. Wenn ich das komplexe Motormanagement dem Autopiloten überlasse, lässt er während eines Luftkampfes der Propellereinstellwinkel auf 1 und deshalb ist die Leistung zu niedrig. Ab jetzt fliege ich immer mit dem komplexen Motormanagement, aber die Temperatureffekte sind deaktiviert (was nicht heisst das der Motor ohne Feindeinwirkung nicht kaputtgehen kann!). </div></BLOCKQUOTE>

Flieg doch gleich ganz "full real" -&gt; musst "nur" zusätzlich die Kühlungen (öl und wasser) im Auge behalten und bei Bedarf öffnen oder schliessen. So bist du gleich für die full real Server "trainiert" http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Greg_Gauntlet
03-04-11, 11:56
Also ich weiss nicht...ich glaub ich flieg erst mal ohne KM im Luftkampf. Ich habs eben probiert Emil gegen Hurricane und der Motor geht andauernd kaputt und ich schaffe es einfach nicht den Anstellwinkel des Propellers andauernd nachzuregeln und mich gleichzeitig auf den Gegner konzentrieren. Nicht umsonst ging so ein Pilotentraining ja über Monate bis Jahre, im Idealfall, bis sie zum Kampfeinsatzt auch nur ansatzweise bereit waren. Aber ich bin nicht bereit erst Monatelang KM zu üben bis ich das Spiel geniessen kann. Ziel für die Zukunft bleibt es trotzdem. Meine Hochachtung für die Piloten damals ist jedenfalls noch mehr gestiegen.

Kubanlöwe, was meinst Du mit mit "ansonsten ist das auch kein richtiges Motormanagement...."? Wurde das Bedienen der Einstellungen falsch umgesetzt in CoD?

edit: Jetzt hab ich doch meine erste Hurricane mit KM abgeschossen. Fühl mich wie Hamlet. KM oder nicht KM, das ist hier die Frage. Oder vielleicht...frei nach Rudel: Nur der lernt das KM nicht der es nie trainiert.

Coolermaster
03-04-11, 14:21
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von NaBkin:
Flieg doch gleich ganz "full real" -&gt; musst "nur" zusätzlich die Kühlungen (öl und wasser) im Auge behalten und bei Bedarf öffnen oder schliessen. So bist du gleich für die full real Server "trainiert" http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif </div></BLOCKQUOTE>

Aber beschränkt sich das Management für die Kühlung nur auf die Radiatoren? Ich dachte der Propellereinstellwinkel muss man auch im Auge behalten (evlt. nicht bei allen Maschinen).

Heute bin ich in Full Real mit der Blenheim geflogen. Sie fliegt sich sehr ruhig und lässt sich leich trimmen. Die Temperaturanzeigen waren bei 50 Grad (ca. Mitte der Anzeige) als es ab 10'000 Fuss Vibrationen gab. Ein paar Sekunden später war die Maschine plötzlich in Bodennähe und ist explodiert. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-sad.gif Es sieht also nach einem Bug aus.

DerBayer
03-04-11, 15:39
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von Coolermaster:
Also ich habe nun definitiv herausgefunden, warum ich zuwenig Schub hatte. Wenn ich das komplexe Motormanagement dem Autopiloten überlasse, lässt er während eines Luftkampfes der Propellereinstellwinkel auf 1 und deshalb ist die Leistung zu niedrig. Ab jetzt fliege ich immer mit dem komplexen Motormanagement, aber die Temperatureffekte sind deaktiviert (was nicht heisst das der Motor ohne Feindeinwirkung nicht kaputtgehen kann!). </div></BLOCKQUOTE>

Hmm das ist echt merkwürdig. Wenn ich bei mir das KM ausschalte, bewegt sich auf alle fälle die anzeige für die Blattverstellung. Hab mich nur gewundert das sich dann die zeiger viel schneller bewegen als wenn man es von hand bedient.
Ansonsten klappt das KM schon recht gut bei mir und der 109er. Gefährlich ist nur wenn man in den sturtzflug geht...da kommt die Blattverstellung nicht mit und man muß gas weg nehmen...

NaBkin
03-04-11, 16:18
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von Coolermaster:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von NaBkin:
Flieg doch gleich ganz "full real" -&gt; musst "nur" zusätzlich die Kühlungen (öl und wasser) im Auge behalten und bei Bedarf öffnen oder schliessen. So bist du gleich für die full real Server "trainiert" http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif </div></BLOCKQUOTE>

Aber beschränkt sich das Management für die Kühlung nur auf die Radiatoren? Ich dachte der Propellereinstellwinkel muss man auch im Auge behalten (evlt. nicht bei allen Maschinen).

</div></BLOCKQUOTE>

Ach so, ich dachte du fliegst einfach nur ohne Motorenüberhitzung (kann ja bei Reatlitätseinstellungen separat eingestellt werden). Ich dachte nur, es macht wenig Sinn Motorenmanagement zu betreiben ohne die Möglichkeit ihn zu überhitzen.

Aber den Pitch zu kontrollieren macht mir eigentlich recht Spass, hast immer was zu tun und musst wie schon gesagt, vorallem im Sturzflug aufpassen.

LupusWolf
04-04-11, 02:21
Ein Problem vieler User dürfte sein, dass man garnicht weiss was man
denn da eigentlich einstellt, oder einstellen sollte.
Wenn keine Ahnung hat von den Motoreinstellungen, lässt man es halt sein.

Mathiasso2
04-04-11, 13:23
Moin
Also bis jetzt hatt eigentlich alles gut geklappt.
Me 109,me110,He111 alles kein Thema aber wie zum Henker werf ich bei der Ju88 die Motoren an ???

nadazero
04-04-11, 15:19
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von Coolermaster:
Heute bin ich in Full Real mit der Blenheim geflogen. Sie fliegt sich sehr ruhig und lässt sich leich trimmen. Die Temperaturanzeigen waren bei 50 Grad (ca. Mitte der Anzeige) als es ab 10'000 Fuss Vibrationen gab. Ein paar Sekunden später war die Maschine plötzlich in Bodennähe und ist explodiert. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-sad.gif Es sieht also nach einem Bug aus. </div></BLOCKQUOTE>

Irgendwann im letzten Jahrtausend bin ich "B17 Mighty 8th" geflogen. Wenn ich mich recht entsinne musste man da oberhalb von 10.000 Fuß unbedingt die Sauerstoffversorgung einschalten. Ansonsten wurde die Besatzung ohnmächtig und ...

Eventuell ist das ja simuliert und du bist kurz vor dem Aufschlagen wieder aufgewacht.

Coolermaster
04-04-11, 15:37
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von nadazero:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von Coolermaster:
Heute bin ich in Full Real mit der Blenheim geflogen. Sie fliegt sich sehr ruhig und lässt sich leich trimmen. Die Temperaturanzeigen waren bei 50 Grad (ca. Mitte der Anzeige) als es ab 10'000 Fuss Vibrationen gab. Ein paar Sekunden später war die Maschine plötzlich in Bodennähe und ist explodiert. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-sad.gif Es sieht also nach einem Bug aus. </div></BLOCKQUOTE>

Irgendwann im letzten Jahrtausend bin ich "B17 Mighty 8th" geflogen. Wenn ich mich recht entsinne musste man da oberhalb von 10.000 Fuß unbedingt die Sauerstoffversorgung einschalten. Ansonsten wurde die Besatzung ohnmächtig und ...

Eventuell ist das ja simuliert und du bist kurz vor dem Aufschlagen wieder aufgewacht. </div></BLOCKQUOTE>

In den Option unter Pilot kann ich auswählen, ob ich mit Sauerstoffmaske fliegen will oder nicht. Bei mir steht [nichts] und ich kann es nicht anklicken (Bug?). Du könntest also Recht haben. Welche Aufgabe hat eigentlich der Vergasservorwärmer und wann brauche ich ihn (ausser beim Start)? Es ist unmöglich, mit einer Blenheim zu starten. Das Drehmoment (torque) ist so stark, dass ich trotz vollen linken Schub und Trimmung die Kiste ständig nach rechts driftet.

VVS-Manuc
04-04-11, 15:52
in RL wird die Vergaservorwärmung genutzt, um die Bildung von Eis innerhalb des Vergasers zu verhindern. Dies kann je nach Wetterlage durch den Unterdruck im Vergaser schon weit über dem Gefrierpunkt passieren. Folge: die Treibstoffzufuhr zum Motor wird durch die Eisbildung blockiert. Die Vergaservorwärmung leitet warme Luft vom Motor zum Vergaser und verhindert so die Vereisung. Da die erhitzte Luft zu einem gewissen Leistungsabfall des Motors führt, soll die Vorwärmung nicht verwendet werden, wenn die volle Motorleistung benötigt wird, also beim Start, Steigflug, Durchstarten usw.

Bei Motoren mit Kraftstoff-Einspritzung gibt es keinen Vergaser, daher auch keine Vorwärmung

Greg_Gauntlet
27-04-11, 11:19
Kann mir jemand von den Experten sagen was die beste Standardeinstellung für die Emil ist im Luftkampf was Radiator und Kühler betrifft? Ich hatte ja bis heute gedacht, dass wenn ich Radiator öffne so gut wie nichts passiert. Die kleine Anzeige unten links zeigt an, dass kurz von der Mittelstellung nach oben geht, und dann wieder zurück. Erst seit ich mit TrackIR das Cockpit ohne Umstände im Auge behalten kann habe ich gesehen dass man an einem Rad dreht wenn man die Taste für "Radiator öffnen" betätigt und 2-3 Umdrehungen machen kann. Aber was soll ich da einstellen im Normalfall? Wieso wird in dem info Fenster nicht der aktuelle Stand des Radiators angezeigt, sondern immer nur wenn man die Taste für öffnen betätigt wird das kurz angezeigt? Kühler hab ich auf 75% offen normalerweise. Gehe ich darunter krieg ich oft Probleme.

Ich komme eigentlich nicht über 400 km/h ca. 100 Meter über Meer und geradeaus, und in der Kurve blutet die Geschwindigkeit so schnell weg, dass ich oft ins Trudeln komm in Kurvenlage obwohl ich fast gar nicht ziehe.

Pink-Lady-109
27-04-11, 12:11
Die Stellung des Kühlers kann man an dem kleinen Stift auf der Tragfläche ablesen.

http://www.liteline.org/shot_20110427_190344.jpg

Greg_Gauntlet
27-04-11, 13:50
Ah, danke. Das hilft schon mal. Gibts irgend eine Faustregel auf welcher Stellung man ihn normalerweise im Luftkampf stellen sollte?

DerKongoOtto
30-04-11, 19:21
Videotime sind auf Englisch, wems nicht gefällt beschwert sich bitte bei den Erstellern der Videos. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif:

Motor anlassen: Hurricane (http://www.youtube.com/watch?v=ueYkaGuwVJk&feature=related)

Anlassen Blenheim Mk.IV (http://www.youtube.com/watch?v=noR_tw-FCM0&feature=related)

Anlassen Ju-87 (http://www.youtube.com/watch?v=ozFL0BhzONU&feature=related)

Anlassen Ju-88 (http://www.youtube.com/watch?v=VJEUCZ1-xng&feature=related)

Anlassen Spitfire (http://www.youtube.com/watch?v=vPRex60HGec&feature=related)

Anlassen Fiat G.50 (http://www.youtube.com/watch?v=IFfWAXo2I4g&feature=mfu_in_order&list=UL)

Anlassen BR20 (http://www.youtube.com/watch?v=J-U4WbDezwo&feature=mfu_in_order&list=UL)

Anlassen HE-111 (http://www.youtube.com/watch?v=z8R5ey2nIQY&feature=mfu_in_order&list=UL)

Anlassen Bf-109E3 (http://www.youtube.com/watch?v=hK06c2OxWYY&feature=related)

Einstellen des KOmpasses bei Hurricane und Spitfire (http://www.youtube.com/watch?v=CTRC0sY67Pg&feature=related)

Go_229
01-05-11, 11:20
Sagtmal gibts auch schon Videos wie man die Kärren dann in der Luft hält? Also bei der Bf 109 und der He-111 krieg ichs schon einigermaßen hin, aber die Stuka...
Bei mir raucht die Kiste zum einen, wenn ich in den Leerlauf geh, und je höher ich komm, fängt der Motor auch an rumzuspinnen. Man merks, weils dann zu ruckeln bzw stottern anfängt und immer mal wieder kleine Rauchwölkchen rauskommen. Kann das an der Mischung liegen? Die hab ich schon versucht magerer zu machen, aber ich weiß ned obs funktioniert, weil angezeigt wird nix. Kann das sein, dass s Mischungssystem noch nicht funzt?

Spad-1949
01-05-11, 12:50
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von Greg_Gauntlet:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Weiss jemand, was ich tun muss? </div></BLOCKQUOTE>

Ich hatte nachdem das Problem mit der Kühlung gelöst war keine grösseren Probleme, aber mir kamen die Bäume am Ende der Startbahn schon viel zu nahe und ich dachte schon das nimmt ein böses Ende, aber dann hat sie doch noch abgehoben. Auf welcher Stufe hattest Du die Landeklappen? Mischung auf 100% Fett? Hast Du das Leitwerk auch angehoben nach einigem Aufnehmen an Geschwindigkeit durch leichtes Drücken des Steuerknüppels nach vorn? </div></BLOCKQUOTE>

Wird der Bodeneffekt simuliert?
Buschflieger versuchen zB relativ rasch, schon bei niedrigen Geschwindigkeiten abzuheben und dann mit Hilfe des Bodeneffektes Geschwindigkeit aufzunehmen ohne den Rollwiederstand der Räder in Kauf nehmen zu müssen, um von kurzen Pisten überladen zu starten.

Greg_Gauntlet
02-05-11, 13:06
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Wird der Bodeneffekt simuliert?
Buschflieger versuchen zB relativ rasch, schon bei niedrigen Geschwindigkeiten abzuheben und dann mit Hilfe des Bodeneffektes Geschwindigkeit aufzunehmen ohne den Rollwiederstand der Räder in Kauf nehmen zu müssen, um von kurzen Pisten überladen zu starten. </div></BLOCKQUOTE>

Das weiss ich jetzt nicht genau, aber ich hoffe mal ja. Wenn man das Heck anhebt scheint man beim starten jedenfalls einiges an zusätzlicher Geschwindigkeit aufnehmen zu können.

Weiss zufällig jemand wie man das Heckrad arretiert? Es gibt zwar den Befehl "Hecksporn arretieren" aber irgendwie scheint das nichts zu nützen. Gibt es dazu vielleicht einen Schalter im Cockpit der Emil?

HannesB
02-05-11, 17:21
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von Greg_Gauntlet:
Weiss zufällig jemand wie man das Heckrad arretiert? Es gibt zwar den Befehl "Hecksporn arretieren" aber irgendwie scheint das nichts zu nützen. Gibt es dazu vielleicht einen Schalter im Cockpit der Emil? </div></BLOCKQUOTE>

Scheint wieder ein Fehler zu sein.
Bei der Bf-110 und der Bf-109 gehts nicht, bei der Ju-88 schon.

Ach ja.......dass die Geschwindigkeit beim Abheben des Hecks grösser wird, war schon beim alten IL2 so.
Erst wenn die Tragflächen quasi parallel zu Boden sind, ist der Luftwiderstand am kleinsten und die Maschine wird dementsprechend schneller.

varrattu
03-05-11, 03:39
Vielleicht noch folgendes:

Um Leistung zu erhöhen: Drehzahl erhöhen (Propellerverstellhebel), dann Ladedruck wählen (Gashebel).

Um Leistung zu reduzieren: Ladedruck reduzieren (Gashebel), dann Drehzahl wählen (Propellerverstellhebel).

(In beiden Fällen Ladedruck über Drehzahl halten (behandle Deinen Flieger wie Dein Auto :-))

Zunehmende Flughöhe reduziert die Drehzahl-Wahlmöglichkeit.

Happy hunting

Varrattu