PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Der Typ IX in Version 1.4b (Probleme & Bugs)



Capt.Heatseeker
14-07-05, 09:43
Ich überlege, ob ich die 9000 Punkte für ein IXer Boot ansparen soll. Beiläufig habe ich die letzten Monate hier mitgelesen, dass es einige nervige Bugs mit manchen (oder allen) IXer Booten gibt bzw. gab: Boot beim Auslaufen beschädigt, Sonar bei Spielstart zerstöt, Torpedos lassen sich nicht nachladen, etc...

Ich habe es über die Suche probiert und nur einen sehr alten Thread aus dem April gefunden, daher bitte nicht meckern, weil ich ein "altes" Brötchen aufwärme.

Was ist seit dem 1.4b-Patch noch dran an den oben genannten Problemen? Mühselig 9000 Punkte ansparen und lange Testen muss nicht sein!

Capt.Heatseeker
14-07-05, 09:43
Ich überlege, ob ich die 9000 Punkte für ein IXer Boot ansparen soll. Beiläufig habe ich die letzten Monate hier mitgelesen, dass es einige nervige Bugs mit manchen (oder allen) IXer Booten gibt bzw. gab: Boot beim Auslaufen beschädigt, Sonar bei Spielstart zerstöt, Torpedos lassen sich nicht nachladen, etc...

Ich habe es über die Suche probiert und nur einen sehr alten Thread aus dem April gefunden, daher bitte nicht meckern, weil ich ein "altes" Brötchen aufwärme.

Was ist seit dem 1.4b-Patch noch dran an den oben genannten Problemen? Mühselig 9000 Punkte ansparen und lange Testen muss nicht sein!

BeckusIX
14-07-05, 10:00
Hallo,
ich geh schon lange mit dem Typ IX auf Feindfahrt. Schon vor 1.4! Probleme mit irgendwelchen Bugs hatte ich bis jetzt nicht, bzw sind mir nicht aufgefallen.
Ich bleib aber auch bei meinem IXC! Hab gehöt daß das IXD2 immernoch Probleme macht mit dem Zerstöten Radar usw.
Ich find aber der Typ IX lohnt sich! http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

Grüße!

PeteRoge
14-07-05, 10:03
Bin auch auf IXC und bin begeistert. Ich glaube der "Hafen-Bug" kommt erst mit dem XXI (oder dem IXD2). Ansonsten geht alles. Hatte nur einmal das Problem, dass nach dem Auftauchen meine Wachmannschaft nicht auf die Brücke wollte (Angsthasen, Milchgesichter). Mit nochmal Auftauchen-Befehl war's dann ok.

Gruß, Roger

U-538
14-07-05, 11:58
also Ich bin begeisterter IX D2 Fahrer! Probleme aus dem Hafen raus zu kommen hatte ich noch nie egal bei welcher Version. Zwar bekommt man beim Start einer jeden FF die Meldung das das Sonar zerstöt ist aber mein Sonarmann kann auch mit dem angeblich zerstöten Sonar alles erfassen was um mich herumschwimmt. Auch das Problem mit dem Nachladen der Torpedos lässt sich umgehen indem man die torpedos einzeln nachlädt und erst einen weiteren anklickt wenn der vorherige komplett umgeladen wurde auf diese weise kann man beim D2 auch alle Torpedos nutzen.
Alles in allem muss man aber sagen das der IX d2 noch bugs hat die sich aber umgehen lassen das Problem mit dem Feststecken im Hafen sollte sich durch eine korrektur der Startposition mit dem Editor lösen lassen jedenfalls stand das hier mal in einem thread ich hab das nicht gebraucht http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif


Gruß
U 538

Capt.Heatseeker
14-07-05, 15:30
Also kann man (zumindest) bis zum IX c alle Versionen ohne besondere Bugs fahren. Das ist ja schon mal eine gute Nachricht.

Fragen zum IX D:

Was ist das Radar-Problem? Kurze Beschreibung reicht, falls das wirklich alles schon zu ausgelutscht ist.

Man soll im Editor die Startposition verstellen? Für alle Häfen? Bin ich denn bescheuert?

Wie kann man mit zerstötem Sonar horchen? Meinst du das Sonar zum Anpingen oder das Hydrophon. In SH3 werden diese Instrumente teilweise gleich benannt. Ich frage deswegen, weil ich gerne selber horche und wenn es nur ein sekundärer Bug ist, dass der Horcher auch mit kaputtem Hydrophon Horchkontakte meldet, ich aber nichts höen kann, wäre das blöde.

sondiman
14-07-05, 17:19
Probleme habe ich nur mit den Typen IX D und XXI.
Bei beiden hast Du die meldung, dass das Sonar zerstöt ist (nicht mit Hydrophon verwechseln!). Du kannst Deinem Sonarmann nicht sagen, er soll die Entfernung zum Ziel bestimmen; kannst aber in den Funkraum steigen und dann selbst pingen.

Dann Problem mit Radar. Ich weiß nicht welche Typ, es ist auf jeden Fall das, was laut Beschreibung auf Schnorchelkopf sitzt. Hier kommt auch die Meldung, Radarantenne zerstöt. Allerdings funktioniert das Radar aufgetaucht einwandfrei, nur im getauchten Zustand geht's aus, selbst wenn der Schnorchel rausguckt. Allerdings verwende ich den Schnorchel auf Periskoptiefe. Vielleicht geht das Radar, wenn Du die Schnorcheltiefe vorwählst (bei mir habe ich die cfg-Dateien der Boote umgebaut, so ist das die "Vorflut-Tiefe" zum Konvoinachtangriff über Wasser). Alle anderen Radargeräte funktionieren. Also hier einfach nicht den neuesten einbauen.

Das Problem mit dem Hafen tritt nur beim extra-langen IX D auf. Wenn Du aus einem Bunker ausläufst(Bordeaux), dann klemmt das U-Boot und Du kannst nicht auslaufen. Gibst Du Gas, wird es Beschädigt und dann Zerstöt. Keine Ahnung, wie man genau die Flotilla.cfg ändern muß. Suche einfach einen Hafen aus, wo Du aus einem freien Becken startest (Lorient, Brest, St. Nazaire,...), und auch das Problem ist beseitigt.

Und natürlich haben die Zerstöt-meldungen auch gute Seiten:
Sie können nicht mehr durch Wabos zerstöt werden, aber Du sie eingeschränkt verwenden.

Capt.Heatseeker
14-07-05, 17:47
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by sondiman:
1.
Kannst aber in den Funkraum steigen und dann selbst pingen.

2.
[...] die "Vorflut-Tiefe" zum Konvoinachtangriff über Wasser).

3.
Alle anderen Radargeräte funktionieren. Also hier einfach nicht den neuesten einbauen.

4.
Das Problem mit dem Hafen tritt nur beim extra-langen IX D auf. Wenn Du aus einem Bunker ausläufst(Bordeaux), dann klemmt das U-Boot und Du kannst nicht auslaufen. Suche einfach einen Hafen aus, wo Du aus einem freien Becken startest (Lorient, Brest, St. Nazaire,...), und auch das Problem ist beseitigt.
</div></BLOCKQUOTE>

Zu 1:
Dann hat es ja praktisch keinen spieltechnischen Nachteil mehr. Im Gegensatz zum Hydrophon benutzt man das Sonar eh nicht soooo oft.

Zu 2:
Nicht zum Thema, aber: Meinst du, dass es für die KI einen Unterschied macht. Ich habe das Gefühl, und das beziehe ich auch auf die einschaltbare Cheat-Anzeige, die mir meine Sichtbarkeit darstellt, dass dies im Spiel genau wie überwasserfahrt bewertet wird. Die kennt nur grün, gelb und rot und ich denke, dass intern auch nur in diesen drei Stufen gerechnet wird. Grob hiesse das: Unterwasser: grün, Schnorcheltiefe: gelb und überwasser: rot. Vorgeflutet wäre dann sicher auch rot. Einen Vorteil hat es dennoch auf jeden Fall: Man kommt schneller in den Keller.

Zu 3:
Wenn ich das richtig verstehe, denn ich habe noch nicht bis '45 gespielt, macht nur die neueste Version des Radars Probleme. Und die erkenne ich daran, dass sie auf den Schnorchel montiert ist!? Wäre dann sicher auch zu verschmerzen.

Zu 4:
Also, anno '41 liege ich in Brest aber auch im Bunker. Vielleicht weisst du oder sonst wer, ob Mods wie RUB 1.42, die die Flotilla.cfg (wie auch fast alle anderen Dateien) verändern, diesesn Bug bereits beheben.

P.S.:
Danke für deine ausführliche Auskunft.

sondiman
15-07-05, 16:54
Habe durch die für mich typische Faulheit etwas Müll geschrieben, Sorry.

Zu 1.: Es gibt nur die Meldung Sonar zerstöt. Alles weitere funktioniert einwandfrei. Ich habs jetzt gemerkt, da ich anno 44 selbst im IX D sitze (Verfügbar ab Jan. 43 bei 10. und irgendwann Frühling 43 bei 2. Flotille). Man(n) muß nur tauchen, dann sind die Felder für Sonar auch nicht mehr funktionslos.

Zu 2.: Man ist schneller im Keller, ja. Im übrigen hast Du grade mein Menschheitsbild durcheinander gebracht. Meine ganze Weltanschauung gerät ins schwanken... Nur 3 Stufen für's erkennen und das Vorfluten für die Katz? Ich brauche http://www.ubisoft.de/smileys/1womo.gif.

Zu 3.: Nee, es ist das FuMo 392 (oder so ähnlich). Es funktioniert aber einwandfrei wie alle anderen Radargeräte, nur sollte es laut Beschreibung auf dem Schnorchelkopf sitzen und oben drehen. Machts ni, geht einfach aus, selbst auf Schnorcheltiefe, wo es eigentlich gehen sollte.

Im übrigen war ich mit'nem IX C in der Karibik bei Sauwetter bis ein Kontakt per Radar reinkam. Ich in die Radarstation, den Funker auf'n Schoss und selbst am Rad gedreht. Der Lümmel hat einfach wieder ausgeschaltet, so alle 15s...

Zu 4.: Weder bei AOTD noch bei RUB 1.30 war das Problem beseitigt. Da es schon seit Veröffentlichung von SH3 besteht, denke ich nicht, dass es bei RUB 1.42 oder FF behoben ist.
Brest im Bunker? Ups. Die Mädels im Hafen sind soo schön und das Bier gut, kann mich ni an die Ausfahrten erinnern (Quelle: 1001 Ausreden für SH3 Spieler).


Nochmal zu Deiner Ursprünglichen Frage:
Lohnt sich ein Umstieg?

Ich würde sagen, ja. Denn Du hast mehr Torpedos und in der Karibik, wo nur T2 und vor allem T3 rumzotteln einfach einen Magnetzünder-Fächer von 2 Aalen losschicken und Du kommst Locker auf Deine 80000-100000 BRT je Fahrt. Nur die Anreise ist nervig.
Ausserdem ist er größer. Und die größe machts halt...
Nochwas OT zur Karibik:
Ab 43 solltest nur noch mit Schnorchel da runter. Mir kamen vor einiger Zeit gleich 2 Wellen Bomber. Eine 3'er Staffel war Futter für die Flak und nachdem das Metox Alarm brüllte schüttelte sich die Flakmannschaft schon die Hände. Mist nur, dass es diesmal 18 Bomber waren. http://www.ubisoft.de/smileys/bomber.gif


So jenuch geschrieben. Hoffe geholfen zu haben.

Capt.Heatseeker
15-07-05, 17:13
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by sondiman:
1.
Nur 3 Stufen für's erkennen und das Vorfluten für die Katz?

2.
Nee, es ist das FuMo 392 (oder so ähnlich). Es funktioniert aber einwandfrei wie alle anderen Radargeräte, nur sollte es laut Beschreibung auf dem Schnorchelkopf sitzen und oben drehen.

3.
Nur die Anreise ist nervig.

4.
Ausserdem ist er größer. Und die größe machts halt...
</div></BLOCKQUOTE>

Erstmal vielen Dank für deine "erquickenden" Ausführungen...

Zu 1:
Ich kann das natürlich nicht beschwöen, aber wenn ich mir den Rest der als KI bezeichneten Gegneraktivität anschaue, denke ich, dass ich ganz richtig bei der Beurteilung der Dreifarbenanzeige liege. Ansonsten gäbe es mit Sicherheit eine andere Anzeige wie in Shooter-Spielen, wo man sich im Schatten verstecken kann.

Zu 2:
Ja watt denn nu? Also geht das Radar nur aufgetaucht? Und weils auf dem Schnorchel sitzt, auch gleich noch den Stengel in die Luft gehalten?

Zu 3:
Wenn die Fahrt von Kiel zur englischen Küste schon eine halbe Stunde mit 2048 dauert, wie soll ich dann jemals an einem durchschnittlichen Zockabend von 1 bis 1 1/2 h zum Kämpfen kommen?

Zu 4:
Jaja, hab aber auch mal gehöt, dass die Technik stimmen muss. Daher habe ich auch gerade eine Karriere mit dem IIer gemacht. Solche Weisheiten sind aber quatsch, mit dem IIer hat es auf Dauer auch keinen Spass gemacht, solche Sprüche sind eben nur für die "Kleingehaltenen".

sondiman
15-07-05, 17:24
Zu 2.: Fahr einfach ganz normal. Es SOLL laut Beschreibung bei Tauchfahrt, Stengel oben auch noch gehen, gehts aber ni.

Zu 3.: Es dauert länger, wenn Deinem Rechner die Puste bei 2048 ausgeht, und Du trotzdem 2048 spielst. Lieber auf 1024 runterschalten. Beobachte einfach die Uhr. Sobald die anfängt zu zucken, dann nicht höher Stellen. 4096 läuft bei mir z.B. so schnell wie 2048.
Bei mir dauert die anfahrt geschätzterweise 20 minuten, das rumschippern 30 und der Rückweg nur noch 15minuten (Restsprit verpulvern).
Am Ende ist's bei mir die Langzeitmotivation, die in die Knie geht. An der Zeit liegts ni, es sind ja Ferien...