PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nochmals Taktiken...



achim65
24-07-06, 01:43
Hallo Kaleus, lese seit geraumer Zeit interessiert dieses Forum, poste jedoch nur gelegentlich und spiele mit Begeisterung SHIII. Habe als Mods lediglich SHIII Commander und Living Seas am laufen und habe mich nun an 100% "Realität" gewagt. So weit so gut, aber "1943" wirds harsch im Konvoiangriff...Meine bisherige Taktik (bei 76% Realismus) war, sich vor den Konvoi zu legen, den ersten Zerstöer auszuschalten und die dann auf mich zufahrenden zackenden und verwirrten Frachter aus kurzer Distanz zu versenken. Jetzt, ohne Außenansicht und mit manueller Zielerfassung ist es mir nahezu unmöglich, innerhalb der kurzen Zeit (ich auf Schleichfahrt mit 2kn und der Konvoi mit 5-6 kn)eine ordentliche Zielerfassung zu machen und Treffer zu landen. Lasse ich mir genügend Zeit, erfassen mich sofort die Zerstöer und beharken mich gnadenlos. Fazit für mich: Bei 100% inmitten des Konvois nahezu keine Chance, mehr als ein bis zwei Frachter zu versenken...
Habt Ihr bei der Spielstufe alternative Taktiken, die ach funktionieren???
Gruß

achim65
24-07-06, 01:43
Hallo Kaleus, lese seit geraumer Zeit interessiert dieses Forum, poste jedoch nur gelegentlich und spiele mit Begeisterung SHIII. Habe als Mods lediglich SHIII Commander und Living Seas am laufen und habe mich nun an 100% "Realität" gewagt. So weit so gut, aber "1943" wirds harsch im Konvoiangriff...Meine bisherige Taktik (bei 76% Realismus) war, sich vor den Konvoi zu legen, den ersten Zerstöer auszuschalten und die dann auf mich zufahrenden zackenden und verwirrten Frachter aus kurzer Distanz zu versenken. Jetzt, ohne Außenansicht und mit manueller Zielerfassung ist es mir nahezu unmöglich, innerhalb der kurzen Zeit (ich auf Schleichfahrt mit 2kn und der Konvoi mit 5-6 kn)eine ordentliche Zielerfassung zu machen und Treffer zu landen. Lasse ich mir genügend Zeit, erfassen mich sofort die Zerstöer und beharken mich gnadenlos. Fazit für mich: Bei 100% inmitten des Konvois nahezu keine Chance, mehr als ein bis zwei Frachter zu versenken...
Habt Ihr bei der Spielstufe alternative Taktiken, die ach funktionieren???
Gruß

Tobias99
24-07-06, 03:20
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by achim65:
Hallo Kaleus, lese seit geraumer Zeit interessiert dieses Forum, poste jedoch nur gelegentlich und spiele mit Begeisterung SHIII. Habe als Mods lediglich SHIII Commander und Living Seas am laufen und habe mich nun an 100% "Realität" gewagt. So weit so gut, aber "1943" wirds harsch im Konvoiangriff...Meine bisherige Taktik (bei 76% Realismus) war, sich vor den Konvoi zu legen, den ersten Zerstöer auszuschalten und die dann auf mich zufahrenden zackenden und verwirrten Frachter aus kurzer Distanz zu versenken. Jetzt, ohne Außenansicht und mit manueller Zielerfassung ist es mir nahezu unmöglich, innerhalb der kurzen Zeit (ich auf Schleichfahrt mit 2kn und der Konvoi mit 5-6 kn)eine ordentliche Zielerfassung zu machen und Treffer zu landen. Lasse ich mir genügend Zeit, erfassen mich sofort die Zerstöer und beharken mich gnadenlos. Fazit für mich: Bei 100% inmitten des Konvois nahezu keine Chance, mehr als ein bis zwei Frachter zu versenken...
Habt Ihr bei der Spielstufe alternative Taktiken, die ach funktionieren???
Gruß </div></BLOCKQUOTE>

..also innerhalb! eines Konvoy schieß ich nur aus der "Hüfte"..weitestgehend..da ich meine TDC Instrumente am Seerohr und UZO habe (MOD) gelingt mir das immer ganz gut da ja das Schiff selten mehr als 500-1000m entfernt ist...meistens greife ich den Konvoy aussen an ..für die Geschwindigkeit nehm ich den Wert aus der Funkmeldung oder die Faustregel: Länge des Schiffs*2/Anzahl der Sekunden die das Schiff braucht um meine Markierungspunkte im Uzo durchzulaufen..solltest aber dann runde 90grad back/steuerbord zum Konvoy stehen..
mit dem schätzen von WZB hatte ich noch nie Probleme - dann die Werte eingestellt und Rohr1-4 looos..noch besser wenn du nachts an einem Vorhaltepunkt den Konvoy erwartest - kannst dann näher ran..im UAWC-Mod habe ich mich aufgetaucht! zwischen der äußeren Geleitsicherung und dem eigentlichen Konvoy geschmuggelt - und mittendrin ein Linienschiff der Tommys, clevererweise mit den noch "neutralen" Amis geschützt.

Ergo, ich nahm Anlauf genau zwischen 2 C3 Ami-frachter und hab dann in ca. 1000m einen 3-Fächer auf das Linienschiff mit Aufschlagzünder und 2grad Spreizung gelegt...

mann war das ein Feuerwerk ;-))) ..beim Linienschiff explodierten die achteren Aufbauten, der Kahn war innerhalb 1 Minute über achtern weggesoffen!

..und die Tommy`s angefressen ;-)

..als weiteren Tip empfehle ich Dir quer unterm Konvoy durchzutauchen - durch die Schrauben der ganzen Pötte und daß diese den Zerris auch mal den Weg versperren haste gute Chancen abzuhauen..

(..ich war akllerdings im Jahr 1940)

Also:
1. augetaucht mit Vorlage 90Grad zum Konvoy platzieren
2. Nachts angreifen
3. nach lancieren der Torps diagonal vom Konvoy ablaufen, während die "Lords" die vordere
Torps bestücken, den Hecktorpedo klarmachen und laufen lassen..
4.versuche immer per Aufschlagzünder wenn`s nicht hektisch ist, die Pötte zu treffen
5.wird`s hektisch kennst Du hoffentlich von deinen potentiellen Zielen die Kieltiefe um dann auf Magnetzünder und als "Kielbrecher" die AAle laufen zu lassen
6.ablaufen über! Wasser mit Höchstfahrt - ich statte mich als erstes mit Maschinenausbauten aus..
7.greife nie Zerris an!..dadurch daß die Zerris relativ wenig stur Ihren Kurs behalten und so gut wie allen Dampftorps ausweichen ist das Risiko mir persönlich zu hoch..
8...und das gilt grad für 100% Spieler - tauchen nur im absoluten Notfall - durch eingeschränkte Sicht und Geschwindigkeit verlierst du den Kampfwert vom Boot..
9.im!! Konvoy einsickern nur nachts oder schlechter Sicht - ich denk gerade in späteren Kriegsjahren ist es tödlich sich innerhalb einem Konvoy sich zu bewegen - wenn die Zerris mit Radar ausgestattet sind sehen die dich zuerst und rammen dich zB. bei Nebel!
10...beten..

...tja mehr wüßte ich jetzt nich zu sagen..grüße an den bdu

achim65
24-07-06, 04:24
Hallo Tobias 99, danke für die Tipps.
Deine Vorgehensweise dürfte wohl funktionieren, muss ich mal ausprobieren. Ich hab nur ein Problem: ab "1943" ist es (für mich) auch bei Nacht und schlechter Sicht schlechterdings unmöglich, mich aufgetaucht oder auftauchend in Angriffsposition zu begeben - doofer Radar der Briten...Selbst mit (von mir leicht modifiziertem) Buchi-Gebläse (stolze und unrealistische max. 24kn beim VIIc) decken mich die Zerstöer sofort mit Kanonen ein. Na ja,ich vergleiche es immer mit 76% Realität, bei der es locker gelingt, einen ganzen Konvoi aufzumischen. Vermutlich war es den echten U-Boot-Fahrern eh nur möglich ein bis zwei Pötte aufs Korn zu nehmen und dann tief und weit weg zu tauchen...
Gruß

General_Cargo
24-07-06, 04:36
Hi,
eine weitere Taktik wäre es, "intelligente" Torpedos einzusetzen, die man programmieren
kann. Ich empfehle hier den TI FAT, da man die Geschwindigkeit und somit auch die Reichweite
einstellen kann. Der ist allerdings nur nachts zu verwenden, weil die Blasenspur auch hier zu sehen ist http://forums.ubi.com/images/smilies/51.gif
Du kannst in der Zeit in sicherer Entfernung bleiben und hoffen, dass die Dinger irgendwas treffen...
Die FAT-Torpedos müsste es 1943 eigendlich schon geben, oder?

Tobias99
24-07-06, 05:24
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by achim65:
Hallo Tobias 99, danke für die Tipps.
Deine Vorgehensweise dürfte wohl funktionieren, muss ich mal ausprobieren. Ich hab nur ein Problem: ab "1943" ist es (für mich) auch bei Nacht und schlechter Sicht schlechterdings unmöglich, mich aufgetaucht oder auftauchend in Angriffsposition zu begeben - doofer Radar der Briten...Selbst mit (von mir leicht modifiziertem) Buchi-Gebläse (stolze und unrealistische max. 24kn beim VIIc) decken mich die Zerstöer sofort mit Kanonen ein. Na ja,ich vergleiche es immer mit 76% Realität, bei der es locker gelingt, einen ganzen Konvoi aufzumischen. Vermutlich war es den echten U-Boot-Fahrern eh nur möglich ein bis zwei Pötte aufs Korn zu nehmen und dann tief und weit weg zu tauchen...
Gruß </div></BLOCKQUOTE>


...das stimmt allerdings!..du kannst eh stolz und froh sein wenn de `43 mit einer Torpedoladung auf 100% 2-3 Pötte versenkst..aber genauso war´s in der Realität auch, lt meinen Büchern - gibt`s n Buch das heißt "Konvoy" und da ist ziemlich gut beschrieben wie der Ablauf eines Rudelangriffes auf ein Konvoy war - nicht selten daß einige Kaleu`s nix getroffen haben aufgrund schlechter Sicht und Entfernung..die einzige Chance dürfte nach 43` sein mucksmäuschenstill auf den Konvoy zu warten, unter Wasser, und dann mit Seerohr dir die leichtesten Ziele rauszusuchen - und dann sofort mit SF wech! nimm 3000m Abstand! wegen Asdic der Zerris!...

Auch der Tip von General_Cargo ist sehr gut..
wenn möglich E-Fat nehmen, auf Magnet setzen und die Dinger dann kreuz und quer durch den Generalkurs jagen - hatte da dann auch Zufallstreffer aber besser als nix ;-)

Trotzdem, wenn Du 100% spielst ist es einfach das intensivste Spielerlebnis!..und wenn Du von ner FF zurückkommst darfst Du dich glücklich schätzen ;-)

achim65
24-07-06, 06:45
@tobias99:
Das mit dem Feeling stimmt unbedingt! Wenn ich denn mal "spielefrei" von meiner "besten Ehefrau der Welt" bekomme, wird die (meines erachtns doofe) Hintergrundmusik abgeschaltet, Kopfhöer aufgesetzt und beim Gefecht auf volle Kanne gestellt. Erstaunlich, wass man da alles mitbekommt und nervenaufreibend, wenn man nur die Kontrollinstrumente und max. das Persikop als Orientierungshilfe hat...
@general_cargo: Jau, Fat´s gibts schon in "meiner Zeit". Die von Dir beschriebene Vorgehensweise hab ich auch schon ausprobiert. Problem ist wiederum das Radar der Zerries. Um einen gescheiten Schuss anzusetzen, muss (zumindest ich) auf ca. 5000 m rankommen - über Wasser no chance... unter Wasser, ja aber bei schlechtem Wetter - schlechte Ergebnisse (trotz Excel-Kalkulationstabell auf dem Laptop nebendran - wie es ja jeder Kaleun damals hatte...) und bei guter Mondscheinsicht sehen die verd.. Zerstöer die Blasenbahn und kommen nach wenigen Minuten auf mich zu - wieder nur 1-2 Treffer..
Hab schon überlegt, ob ein "Minenmod" sinnvoll wäre um vor dem den Konvoi einfach 20-30 Seeminen aussetzen zu können...
Eine Vorgehensweise hatte bisher verhältnismäßig guten Erfolg, von hinten seitwärts den Feger vorgeflutet zu überholen, Bugrohre mit Abtandszünder und tiefer Einstellung auf die Ziele laufen lassen. Da gelingt es mir des öfteren, 2 Salven (8 Torpedos) loszujagen und die treffen (dank genialer Rechenkünste - hüstel) auch zu 50%.
Gruß

latemail
24-07-06, 10:31
Mal ne Frage von einem noch "1940er" :

wenn das Sub auf dem Grund liegt, können dann die Zerris auch Wind von einem bekommen, ist dieses ASDIC so ne Art Langstrecken-Metalldetektor für Unter Wasser??

He_100
24-07-06, 12:27
ASDIC:
Ortung per Schallwellen!
Die höt man dann auch (ping, ping, ping..)
Wenn eine Welle reflektiert wird, so kann man aus der Laufzeit die Entfernung ausrechnen.
(Wie beim Blitz und Donner)
Wenn das Schiff mit dem ASDIC (schnell) näher kommt, sind die Abstände zwischen den Pings kleiner.

Zu SHIII und die Change das sie dich finden kann ich recht wenig sagen, auser das die immer besser Werden.