PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zielerkennung + Trefferzone



Hastur1975
18-02-08, 02:10
Gurn morgen,

Ich habe da mal eine Frage....

Und zwar konnte ich in SH3 die ziele identifizieren und bei richtigem Winkel und entfernung eine Trefferzone sehen, wie z.b. Bunker.

Wie geht das denn bei SH4, wenn es da überhaupt gibt.

Gruß und danke

Hastur1975
18-02-08, 02:10
Gurn morgen,

Ich habe da mal eine Frage....

Und zwar konnte ich in SH3 die ziele identifizieren und bei richtigem Winkel und entfernung eine Trefferzone sehen, wie z.b. Bunker.

Wie geht das denn bei SH4, wenn es da überhaupt gibt.

Gruß und danke

taucherleon
18-02-08, 02:34
soweit ich weiß gibs das nich mehr

wär aber hilfreich hätt es auch gern wieder

Hastur1975
19-02-08, 03:42
Das finde ich schade, wie kann ich denn da dann bitte wissen wo der Bunker ist oder die Munitionskammer?

RedRose1988
19-02-08, 06:45
Mahlzeit,
Ja ich vermisse die Trefferzonen genauso wie Ihr.
Also bei SH3 war der Muni-bunker immer unter den Geschützen platziert. Der Maschinenraum unterm Schornstein, der Tank entweder vor oder hinter dem Maschinenraum.
(hab das noch so in erinnerung, hab SH3 seit Ewigkeiten nicht mehr gespielt... könnte also nicht ganz zutreffen, müsste aber hinkommen. Lasse mich gerne eines besseren belehren!)
Servus Ahoi Red Rose1988

Hastur1975
21-02-08, 03:35
Mhh schade eigentlich.... aber wie ist das denn mit den verändern des einschlagpunktes.....

kann ich das auch machen wenn ich manuelles zielen ausschalte und wenn ja wie?

weil das manuelle zielen findeich, ist sau schwer geworden.
Ich habe mir zwar so ein video angeschaut, aber damit bin ich nicht klar gekommen, kann an meinem schlechten englisch liegen....

über Hilfen wäre ich sehr froh...

taucherleon
21-02-08, 03:51
du kannst den trefferbereich selbst auswählen das geht so

1: ziel mit L aufschalten
2: L nochmals drücken jetzt kannst du das fadenkreuz wieder bewegen und den beeich auswählen
eventuell tiefe einstellen
3: torpedo los
4: einschlag beobachten und am feuerwerk erfreuen

Flexinger
21-02-08, 03:52
Ohne manuelles Zielen, einfach auf den Teil des Schiffes zeigen, den du treffen willst.
Also einfach nicht "aufschalten".

taucherleon
21-02-08, 07:15
sobald du das ziel mit L einmal aufgeschaltest hast sind doch die daten schon vorhanden

dann einfach woanders am schiff hinzielen und gut iss

StormhawkV
24-02-08, 09:01
Also ich behelfe mir immer mit folgender Faustregel:

Handelsschiffe - kurz vor dem Schornstein liegt so gut wie immer der Treibstoffbunker.

Schwere Kreuzer und Schlachtschiffe - unter dem Hauptgeschützturm vor der Brücke ist immer ein Munitionsdepot.

Zerstöer - meistens reicht ein Treffer in der vorderen Hälfte des Schiffs.

Leichte Kreuzer Kuma und Naka - wie bei den Handelsschiffen.

Leichter Kreuzer Agano - wie bei den Schweren Kreuzern und Schlachtschiffen.

Nur bei der Yamato-Klasse klappt nichts davon. In die muss man einfach so lange Torpedos pumpen, bis sie absäuft.

Hastur1975
25-02-08, 09:13
Reicht dann immer so im durchnitt ein Torpedo wenn man da trifft?

StormhawkV
25-02-08, 12:59
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von Hastur1975:
Reicht dann immer so im durchnitt ein Torpedo wenn man da trifft? </div></BLOCKQUOTE>

Meistens ja, aber Schlachtschiffe, große Handelsschiffe und Flugzeugträger brauchen häufig zwei. Bei allen anderen explodiert das Treibstoff-/Munitionsdepot in 90% der Fälle bereits nach dem ersten Treffer und reißt das Schiff in Stücke, vorausgesetzt man hat die richtige Stelle erwischt.

Bei Flugzeugträgern am besten auf die Brücke oder die Schornsteine zielen. Letztere sind bei einigen Trägerklassen schwer zu erkennen, weil sie seitlich angebracht sind, aber du kannst dir die Schiffe im Museum anschauen und dir die Stelle merken.

Noch ein Tipp: Die Mark 14 Torpedos laufen bei hoher Geschwindigkeit nach, du musst also per Spread-Winkel etwas vorhalten, allerdings nicht viel, ein bis zwei Grad reichen meist aus.


Edit:
übrigens, die Lauftiefe des Torpedos ist relativ egal, er muss nur treffen. Die Panzerung der SH4 Schiffe ist überall gleich stark bzw. schwach. Sie besitzen im Gegensatz zu den echten Kriegsschiffen des 2. Weltkriegs keinen Panzerungsgürtel, den man bei der Tiefeneinstellung berücksichtigen müsste.

Hastur1975
29-02-08, 02:12
irgendwie treffe ich da nie richtig.
brauche immer 34 torps für die frachter oder 2-3 für die zerstöer....

wenn mir einer anhand von bildern evtl zeigen koennte wo man hinzielt wäre echt super.....

taucherleon
29-02-08, 03:11
@Hastur1975

werd mich heut im laufe des tages mal ransetzten dir paar fotos machen

Hastur1975
29-02-08, 05:43
Super, ihr seit die perfekte Community

StormhawkV
29-02-08, 10:40
Ein Schiff mit einem Torpedo zu treffen ist relativ einfach. Den Torpedo an einer bestimmten Stelle einschlagen zu lassen, ist schon deutlich schwieriger. Dazu hast du zwei Möglichkeiten:

1.) Du erfasst das Schiff (L) und hälst manuell per Spread-Winkel vor bzw. nach. Wie viel, hängt von der Distanz zum Ziel, sowie der Länge des Schiffes ab. Bei einem großen Schiff in geringer Entfernung musst du eine höhere Gradzahl einstellen, als bei einem kleinen Schiff in großer Entfernung.

2.) Ohne das Schiff zu erfassen, zielst mit der Maus auf den Abschnitt, den du treffen willst. Solltest du dich für diese Variante enscheiden, lässt du den Spread-Winkel natürlich auf 0.

In beiden Fällen musst du folgendes unbedingt beachten:

a.) Vor einem Torpedoabschuss IMMER die entsprechenden Mündungsluken öffnen (Rohr auswählen und Q drücken). Machst du das nicht, werden die Mündungsluken erst geöffnet, wenn du den Abschuss des Torpedos befiehlst, was zur Folge hat, dass die übermittelten Daten zu diesem Zeitpunkt bereits veraltet sind. Dadurch verfehlt der Torpedo häufig sein Ziel.

b.) Wie ich schon erwähnt habe, laufen die Mark 14 Torpedos bei hoher Geschwindigkeit 1-2 Grad nach. In diesem Fall musst du 1-2 Grad mehr vorhalten, bzw. 1-2 Grad weniger nachhalten. Oder du stellst die Torpedos auf langsame Geschwindigkeit und umgehst das Problem auf diese Weise. Allerdings sind die Torpedos dann auch länger unterwegs, wodurch die Wahrscheinlichkeit, dass sie entdeckt werden, steigt.

c.) Greife keine Schiffe in mehr als 1500 Yards Entfernung an. Abgesehen davon, dass du auf diese Distanz kaum richtig zielen kannst und die Zuverlässigkeit der Mark 14 Torpedos bei dieser Reichweite ins Bodenlose sinkt, reicht eine kleine Kurs- oder Geschwindigkeitsänderung des Ziels und die ganze Arbeit war umsonst.


Wenn du wissen willst, wie der perfekte Torpedoangriff auszusehen hat, mache folgendes:

Starte die Torpedoausbildung der U-Boot-Schule. Fahre zuerst das Periskop aus und erfasse den Schweren Kreuzer (L). Wähle dann Rohr 1 aus und nimm folgende Einstellungen vor: hohe Geschwindigkeit, nur Aufschlagzünder, 6 Fuß Tiefenjustierung, 4 Grad Spread nach rechts. Öffne die Mündungsluke, warte bis sich der Kreuzer auf 1170 Yard genährt hat und schicke den Torpedo dann los. Hast du alles richtig gemacht, solltest du 40 bis 45 Sekunden später ein Feuerwerk zu sehen bekommen. Dieses Ergebnis lässt sich mit ein wenig übung bei den meisten Schiffen wiederholen.