PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Für alle UB-Artelleristen...



Powerage1968
10-06-05, 12:36
Für Freunde der "dicken Kaliber", Cheers...Foxi
http://groups.msn.com/Surcouf/_homepage.msnw?pgmarket=en-us

Powerage1968
10-06-05, 12:36
Für Freunde der "dicken Kaliber", Cheers...Foxi
http://groups.msn.com/Surcouf/_homepage.msnw?pgmarket=en-us

Powerage1968
10-06-05, 13:01
Arrgh-Artilleristen muß es natürlich heißen, ei ähm sorrieh, Foxi

didi-hunter
10-06-05, 13:33
und das hat wirklich funktioniert??????

wenn ja schätz ich mal das es nur geradeaus feuern konnte, alles andere wär in meinen augen sehr abenteuerlich

MarineOffizier
10-06-05, 14:32
Oh, verdammt müssen immer die Frazosen glei so übertreiben? http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

DerZombie
10-06-05, 19:43
Das Ding nützte doch nur dazu das Boot bei AK voraus zum Stillstand zu bringen bzw. als Booster für Rückwärtsfahrt http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Die deutschen habens doch vorgemacht, was war das für ein Flugzeug das nur im Sinkflug das MG voll nutzen konnte da es sonst "stehen geblieben" wär?

thelecter
10-06-05, 20:31
Da steht doch eindeutig das der Turm schwenkbar ist. Was wär denn der Nutzen von so einem Boot? Ich kann mir nicht vorstellen, das die schwere Kreuzer Artillerie gegen andere Kriegsschiffe einstetzen kann, seien es auch nur Zerstöer. Schliesslich ist ein Uboot immer extrem verwundbar.

Das hier ist übrigens die grösste im Krieg gebaute Uboot Klasse:

http://www.combinedfleet.com/sen_toku.htm

DerZombie
10-06-05, 20:35
Toll, rollt das Boot ned seitlich weg wenn der 90? dreht und feuert??

AG_Wittmann
10-06-05, 21:01
Nö, hat ja nur nen begrenzten Schwenkbereich, ähnlich wie ein Sturmgeschütz oder Jagdpanzer ...

Gabs da nich noch so Uboot-Haubitzen von den Briten?

Jadefalke7685
10-06-05, 21:15
GOIL, wäre genau nen Boot nach meinem Geschmack, die 8,8er find ich zu lahm und das 10,5er hat viel zu wenig Muni http://www.ubisoft.de/smileys/5.gif
Hab mein U-Boot eh in der neuen Kariere als, naja, Zerstöer für arme umfunktioniert, 41 Italien, 5 FF ohne nur einen einzigen Torpedo abzuschießen dennoch nen schnitt von 40.000 BRT http://forums.ubi.com/images/smilies/784.gif

P.S. tauchen is nur für Warmduscher http://forums.ubi.com/images/smilies/mockface.gif

DjangoSH3
11-06-05, 03:03
ja genau.... wenn die Surcouf seitlich sie Rohre abgefeuert hat .. hat sie erst mal eine Kajak-Rolle gemacht http://forums.ubi.com/images/smilies/88.gif

t-geronimo
11-06-05, 04:57
Die Idee dahinter war, kleinere Konvois anzugreifen und den Begleitschutz auf eine Entfernung vernichten zu können, auf die dieser noch nicht schießen konnte.
Ursprung soll das Konzept des dt. U-Kreuzers aus dem 1. WK gewesen sein. Nach Kriegsende bauten sowohl Amerikaner als auch Japaner eine Anzahl dieses Schiffstyps, verfolgten das Konzept aber später nicht weiter.
GB baute ein Versuchsschiff (X-1), welches aber bereits vor dem 2. WK wieder abgewrackt wurde.
Und Frankreich baute halt Surcouf.
Surcouf hatte außerdem ein Besson-Wasserflugzeug und ein Prisenkommando an Bord. Außerdem soll sie nur Leichtlauftorpedos gehabt haben, welche nicht besonders weit liefen.

Aber auch Frankreich war dieses Konzept wohl zu , da man es auch nicht weiter verfolgte.

Demzufolge verlief auch das Schicksal der Surcouf: 1940 in Brest vom dt. Angriff überrascht, nach England geflüchtet, dort erstmal beschlagnahmt, später ans freie Frankreich zurückgegeben. Später von einer der ersten U-Jagd-Raketen getroffen, die jemals abgefeuert wurden - stammte nur leider von einem eigenen Flugzeug...
Beim Verlegen in den Pazifik, um gegen die Japaner zu kämpfen, rammte Surcouf dann ein versehentlich ein Handelsschiff und sank.

Wenn man sich das folgende Foto ansieht, können die Geschütze eigentlich nicht groß schwenkbar gewesen sein, da das Rohr ja bis in den Turm hineinragte. Und die Verschlüsse mußten ja auch noch untergebracht werden.
Aber wenn jemand Bilder/Zeichnungen von einem geschwenkten Geschütz hat, immer her damit!

http://www.pbs.org/wgbh/nova/lostsub/images/hist1918_05_l.jpg

ppontius
11-06-05, 06:49
Ich glaube bei den Briten war das die Monitor-Class.
Bin mir dessen aber nicht mehr wirklich sicher.
Ich schau nochmal nach. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

pontius

ppontius
11-06-05, 06:56
links zur M-Class der Briten (1.Weltkrieg)
http://www.submarineheritage.com/gallery_mclass.htm
http://www.battleships-cruisers.co.uk/m_class.htm
pontius

SimonTempler
11-06-05, 07:17
Daten zur Surcouf
118 Mann Besatzung
3000/4300 Tonnen Verdrängung (aufgetaucht/getaucht)
Bewaffnung
2x 20,3cm Geschütze
2x 3,7cm FLAK
4 MG
10 Torpedorohre
1 Bordflugzeug Typ Besson MB 411
Auf der Fahrt nach Panama vor den Antillen in der Nacht vom 17./18.Februar 1942 gesunken, nachdem es mit dem amerikanischen Frachter "Thomson Lykes" kollidierte.

FSBT_Sephiroth
11-06-05, 08:06
http://www.3sat.de/imperia/md/images/onliner/2004/12_dezember/0812_m1_n6.jpg

Die M1 der Engländer

Muencheberg
13-06-05, 10:32
Das sol ja ein U-Kreuzer gewesen sein, wie es schon beschrieben wurde. Die Amis hatten auch so eine Art Konzept dafür. War das nicht die T-Klasse bei den Amis. 2 größere Deckgeschütze?