PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Anno 1800 Wünsche 2020 + Mods



Tobiasalpha2015
22-12-19, 21:54
Hallo liebe Annoholiker.

Anno wird immer interessanter, vor allem mit den ganzen Mods (Ornamente Mod, Spice it up Mod, Rathaus, Bahnhof, Schloss, Friedhof Mod etc.)

Dadurch wird Anno 1800 noch komplexer und schöner, was wünscht ihr euch zukünftig für das Spiel?

Ich wünsche mir:
Jahreszeitenwechsel
Naturkatastrophen
Forschung
Africa/Orient a la Anno 1404 (DLC)
Tourismus DLC (Hotel, Kathedrale, Rummel, Strand)
Militär DLC (mit Landeinheiten, Festung, Garnison, Kaserne, Waffenindustrie, Versorgungsindustrie, Pferde(Kavallerie) )
Geheimdiplomatie (mit Logenhaus)
1-2 Gegner KI mehr.

Alle Mods in einem Mix vereinigt.

Was meint ihr dazu?

LadyHahaa
22-12-19, 22:58
Verschoben in die Ecke des Forums, wo auch die Modder sind ;)

Tobiasalpha2015
22-12-19, 23:12
Und wo?

LadyHahaa
22-12-19, 23:29
na, hier

da z.B.
https://forums-de.ubisoft.com/showthread.php/211030-Modsammlung-Diskussionsthread

und da sind noch mehr, einfach mal in
Community Spotlight & Fan Creations
umschauen

Tobiasalpha2015
23-12-19, 00:01
Sie haben den Dritten Post von mir gesperrt, wegen Dopoelposting.
Ich habe es wiederholt verfasst,, damit nicht nur Modder darüber diskutieren sollen, sondern alle Annoholiker. Daher möchte ich sie freundlich fragen, ob sie mein letzten Post / Thread entsperren können.

Tobiasalpha2015
23-12-19, 01:20
1. Kathedrale aus Anno 1404

2. Wäre es möglich das komplette Landeinheiten-Militärsystem und den dazugehörigen Gebäuden zu übernehmen mit 1-2 neue Truppen (Kolonialtruppen + Schützen) und neuen Features (Armeelager + Versorgung mit Munition, Medizin und Lebensmitteln)?

3. Naturkatastrophen als Mod?

4. Hotels als Mod?

5. Zum Altstadt - Mod: Kapelle, Bürgerhaus und Mauern von 1701?

6. WÄRE ES MÖGLICH, alle existierenden Mods, alls ein großes zusammen zufassen?

LadyHahaa
23-12-19, 05:42
Sorry, den geschlossnen Thread wieder öffnen, das geht nicht.

Es ist jetzt ein Beitrag beim Thema Modding, also hier
und ein Beitrag im Bereich Feedback und Wünsche, dort sind alle Annoholiker
Davon abgesehen, haben hier überall alle Annoholiker zutritt, können alles lesen und antworten wenn sie mögen.

Zwei Postings reichen, und genau deshalb werde ich den vierten hier mit einfügen.

Beim nächsten gleichlautenden Posting gibt es dann eine Verwarnung wegen wiederholten Verstoßes gegen die Forenregeln.

Schöne Feiertage https://www.cosgan.de/images/smilie/xmas/g201.gif

jacobi22
23-12-19, 14:35
in Bezug auf Beitrag #6 (https://forums-de.ubisoft.com/showthread.php/219461-Anno-1800-W%C3%BCnsche-2020-Mods?p=2677672&viewfull=1#post2677672)

zu 1) grundsätzlich bin ich und wohl auch viele andere dafür, das ein gewisser, hier optischer Standard auch erhalten bleiben sollte. Es gab ja bereits Mods zum Thema "Alte Gebäude aus 1404", nicht unbedingt ein optischer Renner. Gerade eine Kathedrale sollte immer auch etwas Erhabenes haben. Sie wäre schon allein wegen ihrer Größe ein optischer Blickfang und wenn der nicht ins Bild passt, verzichtet man gerne drauf

zu 2) geht wohl eher in Richtung Addon, weil es unheimlich komplex und aufwendig ist. Da hätte selbst Ubi dran zu knabbern. Am Ende vielleicht etwas für einige Wenige

zu 3) sehr komplexes Thema und das Modding wie auch Ubi selbst gingen eher in die andere Richtung - solche Dinge eher reduzieren. Ob nun per Mod oder per Settings, von daher würde ich vielleicht erstmal schauen, ob ich meine eigenen Einschränkungen nicht reduzieren kann.

zu 4) Gerade an anderer Stelle drüber diskutiert. Geht es um ein Deko-Gebäude mit Label "Hotel" oder echte Funktionen mit Ein- und Ausnahmen, Statistik und allem, was dazu gehört? Ein Hotel für Bauern steht wohl außer Frage. Ab Investoren brauch ich keine zusätzlichen Geldeinnahmequellen mehr, es wäre in der Praxis also Verschwendung von Ressourcen, da Funktionen einzubauen. Als Deko-Ornament a la Leuchtturm aber gerne und von mir aus auch mehr davon.

zu 5) Altstadt aus 1701 - siehe Punkt 1 - ich möchte meine Stadt gern abwechslungsreicher gestalten, möchte weg von diesen grünen Investor-Zentren hin zu einer normalen, gewachsenen Stadt mit Plätzen, Bäumen und gern auch mit einer Stadtmauer. Meine Heimatstadt hat noch eine, sie hat als eine der wenigen Bauten die Komplettbombardierung im April 45 überlebt, schon allein deswegen bin ich da nicht abgeneigt. Allerdings hat Anno 1800 ein sehr großes Plus und das ist seine Grafik und aus dieser Grafik ergeben sich Ansprüche an die Mods. "Zerstört" eine Mod die Optik, weil man deren Herkunft ansieht, werden die meisten Leute darauf verzichten.

zu 6) es gibt Leute, die sich in ihrer Freizeit hinsetzen, solche Mods erstellen und es gibt welche, die nie zufrieden sind....
Mit dem Mod-Loader in Verbindung zum Spice-it-Up wurde schon einmal ein riesen Schritt gemacht. Mir als Nutzer wird ein Paket zur Verfügung gestellt und ich kann mit einfachen Handgriffen aktivieren/deaktivieren, was mir gefällt oder eben nicht. Und hätte ich dazu ein anderes Interface, wäre der Vorgang der Gleiche, nur braucht es dazu auch jemanden, der sich hinsetzt und das programmiert, und zwar so, das es kompatibel zu dem ist, was aktuell ist. Ich war die letzten 10 Jahre fast hauptberuftlich im Bereich OpenSource-Software tätig und kenne die Situation sehr gut. Reicht man den kleinen Finger, ist der Arm weg ;-) Mein Bereich waren Webseiten, CMS, Module zur Erweiterung solcher Systeme usw. Hast du dann solch Modul angeboten, kamen immer mehr Forderungen der Userschaft und so wurde aus einer Bildergallery dann eine eierlegende Wollmilchsau.
Aus dem aktuellen Spice-it-Up-Paket nutze ich vielleicht die Hälfte der Mods, überwiegend Ornamente. Aber fehlt mir in einer zusammengefassten Version die Möglichkeit, Mods auch abzuwählen, ist das ein Schritt zurück. Was dir gefällt, muß mir noch lange nicht gefallen und umgekehrt. Das große Plus ist, das die einzelnen Modder sich keine Gedanken machen müssen um die Einbindung. Es gibt eine Syntax, die ist einzuhalten, der Rest läuft automatisch durch den Mod-Loader. Ein weiterer Vorteil ist: ich kann zu meinem vorhandenem Paket eine neue Mod einfach hinzufügen. Bei einer zusammengefaßten Version müßt ich aufs nächste Update warten. Das wurde doch gerade nach den 6er Updates gut deutlich, wo eine Menge Leute plötzlich keine Mods mehr nutzen konnten, andere konnten gar überhaupt nicht spielen und jetzt, wo eine neue Spice-it-Up-Version angekündigt wurde, ging es wieder nicht schnell genug. Wer solche Mods benutzt, sollte sich immer im Klaren darüber sein, das er damit in das Spiel eingreift und es ruft schon ein wenig Kopfschütteln hervor, wenn man dann liest, das einige Leute sehr wohl in der Lage waren, den Installationsanleitungen zu folgen, die Mods zu integrieren, aber später dann nicht mehr weiterlesen, wenn auf gleicher Quelle Korrekturanleitungen erscheinen.