PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zweiten Account für Uplay+



J0J0fy
10-10-19, 15:29
Da es mir immer noch nicht möglich ist ein Uplay+ Abo abzuschließen glaube ich nicht mehr wirklich daran, dass es irgendwann mal funktionieren wird. Ich habe alles mögliche ausgetestet, daher muss der Fehler an meinem Account liegen.

In der Probezeit hatte ich mir zum testen einen neuen erstellt und da ging es direkt.

Da ich im November Stadia bekomme und dann mit Uplay+ die Spiele darüber spielen möchte frage ich mich nun, ob es erlaubt ist einen zweiten Account zu erstellen um damit dann endlich mal Uplay+ nutzen zu können. Denn ich glaube echt nicht, dass ich bis dahin das Abo abschließen kann.

Daher ist meine Frage ob es dafür erlaubt ist, zwei Accounts zu besitzen.

IngrimSturm
11-10-19, 19:58
Hallo


Hey IngrimSturm

Es tut mir leid, wenn es da für dich zu Unstimmigkeiten zwischen der Antwort unseres Mitarbeiters und unseren AGBs gegeben hat - wenn es zu einem Missverständnis gekommen sein sollte, kann ich mich dafür nur entschuldigen.

Ich kann dir im Bezug auf diesen Fall bestätigen, dass Ubisoft das Erstellen eines zweiten Accounts offiziell nicht unterstützt. Für diese Regel gibt es natürlich ein paar Ausnahmen, der Zugang zu Uplay+ gehört zumindest zu diesem Zeitpunkt aber noch nicht dazu. Ich weiß, dass die Situation momentan immer noch sehr ärgerlich ist, da euer Problem noch nicht gelöst werden konnte. Wir tun unser Bestes, damit der Fehler, der euren Account von dem Abo abhält, gelöst werden kann und ich entschuldige mich nochmals für alle entstandenen Umstände.

Entschuldigt bitte die Verwirrung, die durch das Ticket verursacht wurde.

Das wurde mir als Antwort gegeben, weil ich mal die AGB gelesen habe : Aussage laut Ubisoft-AGB:
Soweit es im jeweiligen Service nicht ausdrücklich gestattet ist, ist es nicht erlaubt, mehrere Nutzerkonto für sich einzurichten, und der Nutzer wird solche weiteren Konten auf Anfrage von UBISOFT unverzüglich schließen.
Das sollte dir helfen.
Mfg

zhatae
12-10-19, 10:58
Ich bin auch einer von denen, die 2. Account nutzen müssen. Ich hatte es Ubisoft auch per Ticket gemeldet - zu Beweiszwecken, dass es ein Account- und kein Nutzerproblem ist. Auch mir wurde zur Nutzung des 2. Accounts keine andere Antwort gegeben, also nicht erlaubt oder direkt verboten.
Diesen Punkt kann ich jedoch nachvollziehen, wenn ich an die Konsequenzen denke.
Problem ist eben, UBISOFT hat es seit bald 1.5 Monaten nicht hinbekommen, eine Lösung zu finden. Somit sind wir gezwungen entweder die Regeln zu brechen oder unser Geld woanders auszugeben.

Meiner Meinung nach hätte UBISOFT 2. Accounts in diesem Fall erlauben können, jedoch nur unter Meldepflicht mit Begründung per Ticket (oder so). Sie hätten dabei ebenfalls darauf hinweisen können, dass Account-Merging nicht möglich sein wird - wovon ich einfach mal ausgehe.

- Die Lösung "Geduld" ist für betroffene User und Ubisoft nicht gut - lose/lose*
- Lösung mit 2. Accounts wäre ein Kompromiss für beide Seiten, aber wohl auch mit Konsequenzen
- Optimale Lösung win/win ist natürlich das Ziel, wurde aber leider in bereits fast 1.5 Monaten nicht erreicht

*manchmal ist zu lesen, Ubisoft mache das mit Absicht aus Gründen oder interssiere sich nicht für "uns". Dieser Meinung bin ich nicht. Ruf, Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit wird auch Ubisoft wichtig sein, da dies schlussendlich mehr Umsatz bringt als den "bösen Konzern" zu mimen ;)

Kanzuji
16-10-19, 13:44
Mir Wurde sogar mal von einem supp gesagt ich soll mir einen zweit acc machen von konsequenzen hat der nie was erzählt Laut dem supp ist das komplett okay

Novomat2019
16-10-19, 13:45
Generell finde ich es nicht toll sich hinter verschiedenen Pseudonymen zu verstecken. Klar machen das viele, aber es selbst noch anzukündigen ich weiß nicht.

IngrimSturm
16-10-19, 15:11
Hallo
@Kanzuji : Es bringt nichts wenn du in verschiedenen Threads deiner Meinung kund tust . Das habe ich jetzt selber gemerkt . Du schreibst : Ob die Überprüfungen noch mal 2 Monate dauern oder ein anderer PC Browser oder andere Zahlungsmethoden was ändern. Leider muss ich dir aus eigener Erfahrung sagen nein .Denn es gibt nur Zwei zahlungsarten Kreditkarte oder PayPal. Dann es gibt dann noch den Handy weg ,Konsole . Bei mir hat auch nichts geklappt ,da es ein "Alt-Account " ist ,warum auch immer. Es wurde ja auch festgestellt das der Fehler meist nur bei den Alt-Account Besitzern auftritt. Und Ja es könnte noch bis Weihnachten dauern bis Alt-Account Besitzer das Abo machen könnten.( Denke ich mir soweit den bis jetzt habe ich noch nichts gehört das der Fehler behoben sei.) Und glaube mir ,ich denke das der Ticket-Support nicht gerade Glücklich ist immer die gleiche Zettel-Antwort zugeben : Wir arbeiten mit Hochdruck an dem Problem und sollten wir eine Lösung haben finden sie diese im Forum.


Auch mir wurde gesagt : Als letzte mögliche Problem Umgehung würde ich Ihnen , sich ein neues Konto zu erstellen und von dort versuchen Uplay+ zu abonnieren.
Als Antwort kam das was ich oben zitiert habe. Ich gehe mal davon aus das im Support-Kundencenter Leute sitzen die zwar Grundkenntnisse haben was Ubisoft Angelegenheiten angeht ,Aber wenn es auf die besonderen Kleinigkeiten ankommt stoßen sie an ihre Grenzen.
Ich habe es aufgegeben das Abo zu machen ,den habe echt keine Lust die gleichen Probleme zu haben wie andere Leute hier. Das heißt abgezogene Abogebühren ,aber man kann das Abo nicht nutzen. Oder es wurden Doppelte Gebühren abgezogen und auch da Probleme. Ich möchte Ubisoft keine Absicht unterstellen , aber so wie das Alles mit dem Abo abläuft ist das alles andere als Optimal.

Fakt ist das ich feststellen musste das was man dem Support im Ticket von mir mitgeteilt wurde , erstens nicht oder zweitens nur überflogen gelesen wurde. Es wurden in "16" Mitteilungen von mir ,in nur 2 Punktuelle Antworten gegeben. Das heißt in nur 2 wurde die Mitteilung auch richtig gelesen. Sicher ist der Support in dem Fall überlastet was ich verstehe ,aber auch da muss ich sagen hätte oder muss nicht sein.
Lösung wäre gewesen : Ankündigung von einem Abo und dann die einfachste Lösung. Alle Uplay-Accounts für das Abo 30 Tage freischalten. Dann ganz einfach müssten die Kunden das Monat für Monat selber einzahlen. So wäre es nie zu dem Chaos gekommen. Dann das was auch jetzt noch abschreckt der Hohe Preis. Sicher Uplay Games sind in meinen Augen der Hammer ,aber um Kunden anzulocken einfach mehr Schnupper-Wochenenden oder eben ein Abo-Preis was weiß ich von 9,99€ der Preis ist nur Fair und immer noch für Uplay ok.
Inzwischen hat ja das Abo Problem noch zu anderen Problemen geführt. Denn jetzt haben wir ja noch das Leute ein Game gekauft haben die Bestätigung für den Kauf haben , aber das Spiel nicht nutzen können weil es nicht in der Bibliothek auftaucht . Warum weil es wahrscheinlich durch das Abo Problem einen Folgefehler gab der den Kauf nicht erkennen kann.
(Ich hatte den Fehler nicht ,obwohl ich ungelogen über 300 mal versucht habe das Abo zumachen. Ich habe versucht mit Karte, PayPal oder auch mit Handy das Abo zumachen . Konnte aber ein Spiel kaufen ohne das ich Erkennungsprobleme hatte.)

Jetzt kommt Ubisoft mit der nicht gedecktes Konto Geschichte bei dem Abo. Ubisoft wenn ich ein Abo Abschließe dann weiß ich das ich am Ende der Monats auf meinem Konto die Abo-Gebühren haben muss. Ach Ja, Ohne Gültige Kredit-Karte wäre das Abo nicht gegangen nur mal so nebenbei bemerkt. Also Ubisoft so dumm sind Kunden nicht ,das sie nicht wissen was sie machen.
Das habe ich auch einmal in meinem Ticket erwähnt . Als Antwort kam : Sollten sie auf ein Problem stoßen zögern sie nicht uns zu benachrichtigen.
Der Mitarbeiter hat also die Nachricht nicht richtig gelesen, ansonsten wäre eine andere Antwort gekommen. Sollten weiterhin auf Probleme mit dem Bezahlvorgang stoßen, kontaktiert bitte unseren Support für weitere Unterstützung. Sicher ,Sicher für weitere Standard Antworten von einem Zettel.
Volle Ignoranz zu 100% Prozent. Das musste mal gesagt werden.

Nur wenn ich als AG gezielt mit aller Macht Gewinne erzielen will um die Aktionäre milde zustimmen, dann ist das in meinen Augen verfehlte Kunden Politik. Es ist doch so habe ich zufriedene Kunden ,machen diese unbewusst Werbung für das Produkt und schon steigt der Umsatz . Nur das ist eben die heutige Umsatzstrategie "Schnelle Euro machen" und der Kunde bleibt auf der strecke bzw. es kommt wie im besagten Fall nur zu Problemen.Das ist es was ich nicht verstehe das die Hohen Herren das nicht sehen oder besser gesagt davor die Augen verschließen.

Fazit ist in meinen Augen ist das ganze Abo Falsch aufgezogen worden und jetzt werden schon lange vor den Problemen die Augen verschlossen. Es kommen immer die gleichen Antworten zurück bei einem Ticket , was annehmen lässt das diese von einem Zettel abgeschrieben werden . Sogenannte Standard Uplay antworten die man ja auf fasst jedes Problem geben kann.
Ich selber kann nur sagen mein Ticket ist zu und das war es auch ,weil ich echt keine Lust mehr habe mich mit Standard Aussagen vertrösten zulassen. Ich möchte jetzt auch nicht jeder Aussage hier anführen aber die eine hier ist selbstredend für das ganze Problem bei Uplay :
Ich entschuldige mich für die Unannehmlichkeiten und sollten Sie weitere Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.
Was ich dabei Faszinierend finde ist das sich die Leute des Ubisoft Support Staff im Forum ehrlicher zu dem ganzen geäußert haben als der Ticket-Support. Wobei ich doch annehmen sollte das Support auch Support ist. Nur gibt es gewaltige Unterschiede zwischen den beiden.

Um auf Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit einzugehen ,ich denke nicht das dieses viel zählt. Erst zählt der Umsatz , zufriedene Mitarbeiter wären super (Frage ist nur ob in der jetzigen Problematik die Mitarbeiter besonders die vom Ticket-Support so zufrieden sind.) Der Kunde und zufrieden ? Ja mit abstrichen . Warum es werden Unfertige, Fehlerhafte Games rausgebracht die Kunden ärgern sich darüber. Dann der angesprochene Ticket-Support wo die Kunden mit Standard Antworten abgespeist werden. Dann hohe Preise. (Wobei ich da erstmal nur das Abo nehme.) Das denke ich führt nur bedingt zu Kundenzufriedenheit.
Im Grunde macht Ubisoft jetzt leider den gleichen Fehler den andere Publisher zuvor gemacht haben und so auf die Nase gefallen sind. Aber diese haben gelernt das es nichts bringt unzufriedene Kunden zu haben.

Fazit : Nur ein Glücklicher Kunde Ist ein Zahlender Kunde (Denn ein Zufriedener Kunde ist nur bedingt Glücklich ). Ein Zahlender Kunde bring Umsatz und somit sind bei einer AG auch die Aktionäre zufrieden. So wäre das die Optimale Win-Win-Situation . Aber leider gibt es diese nur sehr, sehr Selten.
( Ein Glücklicher Kunde bin ich zur Zeit nicht und zufrieden auch nur bedingt )
Mfg

Nachtrag : Hätte Ubisoft geschrieben Leute das mit dem Zweit-Account ,aber nur für das Abo ist ok. Ich glaube Ubisoft so schnell könntet Ihr die Euro auf dem Firmen-Konto nicht zählen ,wie die Abo in die höhe gehen. (Bedingung nur für das Abo, Kaufen nur über Master-Account. Vorher Mitteilung an Support mit Namen des Gewünschten Account, dann vermerk in Kunden-Datei. Bums Drops gelutscht und alle sind zufrieden.)

Kanzuji
25-10-19, 14:03
@IngrimSturm ich kann so oft und wo ich will mich darüber äußern das ist mein freies recht :)

IngrimSturm
26-10-19, 15:17
Hallo

@Kanzuji Klar kannst du das machen. :) Ich selber habe das jetzt aufgegeben wegen dem Abo. Mein Ticket wurde geschlossen ohne das da noch was von dem Support kam was das Problem anging. Ich kann bis jetzt noch kein Abo abschließen , habe es heute nochmal getestet. Jetzt habe ich auch die Nase voll von ,ist zwar schade hätte mir gern noch andere Titel angeschaut welche ich mir dann gekauft hätte. Kaufe nicht gern die Katze im Sack. Sicher ist jeder bei dem das Abo bis jetzt nicht geht oder die Kosten doppelt abgezogen wurden gefrustet , aber ich mag das nicht mehr.

Hätte mir gewünscht das Ubisoft mehr auf seine Kunden eingeht, aber jetzt haben wir ja das Theater . Zum Glück hatte ich mir Watch Dogs Legion noch nicht vorbestellt ,den wer weiß denn jetzt wann oder ob es jemals auf den Markt kommt. Des weiteren wurde noch nichts gesagt von Seiten Ubisoft was mit den Vorbestellern passiert. Ich werde jetzt kurz bevor ein Game kommt was mir gefällt dann zuschlagen und nicht mehr Monate im voraus vorbestellen. Schade das Ubisoft jetzt erst aufwacht nachdem das alles passiert ist ,das macht mich als Treuer Ubisoft Kunde doch traurig.

Mfg