PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : [VORSCHLAG] Straßenbahn-Straße



GrammynMr
03-05-19, 10:13
Guten Tag liebe Annoholiker,

ich habe mir ein paar Gedanken zu diesem Thema gemacht.

Auf mehreren Concept Arts von Anno 1800 (aus dem ArtBook namentlich "European Civilisation"S.4 und "Cityscape"S.15,) konnte man eine Straßenbahn erkennen, welche durch die Stadt düst.
Daher meine Frage:
Wäre es möglich eine Straßenbahn-Straße einzuführen?
Sie könnte 2x1 Breit sein pro Abschnitt und benötigt zum Beispiel ein Gebäude welche im Kreis eines Kraftwerk steht um das Netz zu nutzen.

Der Sinn hinter dieser Straßenbahn sollte jedoch nicht nur die Optik sein, sondern auch ein nutzen für die Innenstadt. So ist es immer sehr ärgerlich wenn man keinen Strom durch die Innenstadt bekommt, weil die Kraftwerke zu weit draußen stehen.
Aka Straßenbahn-Straße = Kraftwerk Reichweite erweitert

Außerdem sind Kraftwerke nun wirklich unästhetisch (und ja, mir ist bekannt dass man damals nicht auf die Folgen von zu viel Co2 Ausstoß in der Nachbarschaft geachtet hat (außer vlt London, nachdem da so viele Mensche verstarben)) .

EDIT: und falls möglich mögen bitte keinerlei Strommasten mehr in diesen Straßen herumstehen lassen.. die sehen einfach nur schändlich aus.

EDIT2:
Als Baumaterial hierfür würde ich Zement empfehlen(man hat es irgendwann im Überfluss)
(Alternativ Teer, da wir uns ja gegen Ende des 19 Jahrhunderts befinden und Anfang des 20. Jahrhunderts schon geteert wurde)

MatteoBrandy
03-05-19, 10:50
Finde ich eine gute Idee ... Stromleitungen per Straßenbahnschienen in entlegene Viertel.
Man könnte dafür ja den Ölverbrauch des Kraftwerks erhöhen ...

Die Stromleitungen an sich finde ich gut. Reduziert gehören sie aber bei parallelen Straßen.
Und bei den Objekten für 3er und 4er Kreuzungen sollte man die Masten entfernen. IRL stehen die ja auch nicht mitten auf der Kreuzung. Das würde die Optik schon deutlich entspannen.

GrammynMr
03-05-19, 11:30
So in die Richtung habe ich auch gedacht. Das quasi der Straßenbahn-Endbahnhof in einem gewissen Radius den Verbrauch von umliegenden Kraftwerken erhöht, dafür jedoch Strom durch die Straßen leitet.
Meinetwegen kann der Verbrauch verdoppelt werden und der Strom kann nur von Wohnhäusern genutzt werden.. aber das wäre eine sehr angenehme Option.

Hennings63
03-05-19, 12:43
Die Strommasten mitten auf der Straße stören mich auch, vor allem wird es ein Wald von Masten, wenn die Straßen parallel verlaufen. Da könnte man die Leitungen an Quertraversten zwischen den Häusern aufhängen. Masten dann am Straßenrand, wo es keine Häuser gibt.
Bei der Straßenbahn hätte ich eher an die Gleise für den Ölzug gedacht. Oder soll das eine Art öffentlicher Nahverkehr werden? Reduziert dann den Bedarf an Hochrädern und Dampfwagen... ;)

kanonenfutt2010
03-05-19, 15:12
Dieser Vorschlag klingt an sich interessant.

Auch ganz nett wäre eine weitere verbesserte Straße (z.B. Teer) um nochmal die Geschwindigkeit und auch Reichweiten diverser Gebäude zu erhöhen. Das müsste ja eigentlich relativ einfach integrierbar sein.

GrammynMr
03-05-19, 15:53
Die Strommasten mitten auf der Straße stören mich auch, vor allem wird es ein Wald von Masten, wenn die Straßen parallel verlaufen. Da könnte man die Leitungen an Quertraversten zwischen den Häusern aufhängen. Masten dann am Straßenrand, wo es keine Häuser gibt.
Bei der Straßenbahn hätte ich eher an die Gleise für den Ölzug gedacht. Oder soll das eine Art öffentlicher Nahverkehr werden? Reduziert dann den Bedarf an Hochrädern und Dampfwagen... ;)

Ich muss gestehen, dass ist eine interessante Idee mit der Bedarfsreduzierung.. denn derzeit habe ich eine ganze die nur Fahrzeuge herstellt (also Hochräder und Dampfwagen)
Aber nein :) Ich habe an erster Linie tatsächlich eher an die Strom Verteilung gedacht.


Dieser Vorschlag klingt an sich interessant.

Auch ganz nett wäre eine weitere verbesserte Straße (z.B. Teer) um nochmal die Geschwindigkeit und auch Reichweiten diverser Gebäude zu erhöhen. Das müsste ja eigentlich relativ einfach integrierbar sein.

Genau an so etwas habe ich auch gedacht :) bei meinem 2. Edit habe ich auch geschrieben dass eine geteerte Straße Ende des 19 jhr. durchaus nicht so falsch liegt.
(Anfang des 20 Jhr wurde die erste geteerte Chaussee zugänglich gemacht)

TheEagle77
03-05-19, 19:42
und falls möglich mögen bitte keinerlei Strommasten mehr in diesen Straßen herumstehen lassen.. die sehen einfach nur schändlich aus.

Ironischerweise würden die Oberleitungen ja aber gerade zu Straßenbahnen passen. Es gab zwar erste Versuche mit Stromschienen im ausgehenden 19. Jahrhundert, die waren aber nicht sonderlich verbreitet.

EDIT: Habe jetzt allerdings auf Wikipedia gelesen, dass es aus "Gründes des Ortsbildschutzes" schon üblich war, den Strom in die Schiene zu verlegen. Das spricht dann wiederum für deinen Vorschlag:-)

"Wo aus Gründen des Ortsbildschutzes die Montage einer Oberleitung unerwünscht war, z.B. auf der Wiener Ringstraße, oder der Querung der Straße Unter den Linden in Berlin, wurden schon im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert Straßenbahnen mit Stromschienen ausgestattet, die zwischen den Fahrschienen im Straßenpflaster versenkt angeordnet waren."
https://de.wikipedia.org/wiki/Stromschiene

GrammynMr
03-05-19, 20:00
Ironischerweise würden die Oberleitungen ja aber gerade zu Straßenbahnen passen. Es gab zwar erste Versuche mit Stromschienen im ausgehenden 19. Jahrhundert, die waren aber nicht sonderlich verbreitet.

Das stimmt. Bei uns wird immer noch alles mit Oberleitungen gemacht.. aber diese sehen ja in der Regel weitaus ansehnlicher aus als diese Holzpfähle neben den Prunkbauten der Investoren ^^