PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Architekturausstellung: Vorschläge für bessere Belohnungen



DanielAlex_
28-04-19, 12:02
Die Belohnungen der Architekturausstellung sind aktuell sehr unterwältigend.
Mit Ausnahme von Weltausstellungs-Tor, -Pavillon und -Turm gehören die Dekoelemente, die man aktuell nur durch eine Architekturausstellung freischalten kann, ins normale Baumenü. Sie sind Zeit und Aufwand einer Weltausstellung einfach nicht wert und die Tatsache, dass man sie nur durch diese erhalten kann, hält einen als Spieler nur davon ab, sie zu nutzen.

Da ich hier aber nicht nur negativ sein will, möchte ich einige Vorschläge geben, was in meinen Augen angemessene Belohnungen für eine Architekturausstellung wären.

1) Große Dekoelemente, die mindestens 2x2 Felder groß sind und gut alleine stehen können. (Anders als z.B. Kanalelemente, bei denen ein einzelnes nicht wirklich Sinn macht.)

2) Vielen Dank an Drake-1503 für diese Idee: Kraftwerke in der neuen Welt

3) Basierend auf Vorschlag 2: Pendlerhäfen in der neuen Welt

4) Prunkvarianten von öffentlichen Gebäuden, die auffälliger angestrichen sind, größere Einflussbereiche haben und die Attraktivität der Insel erhöhen

5) Basierend auf der Beschreibung der Architekturausstellung während der entsprechenden Wahl in der Anno-Union: Abwasseranlagen, die an der Küste gebaut werden und gegen einen Attraktivitätsmalus das Krankheitsrisiko in der Stadt senken.

6) Basierend auf derselben Beschreibung: Ein Gebäude, das gegen Strom und Glühbirnen im Umfeld Straßenlaternen aufstellt und so das Risiko für Brände und Aufstände senkt.

7) (passende) Rathausitems

Kartoffelpueh
28-04-19, 12:19
Gefällt mir!

RedJohnJunior
28-04-19, 21:01
Wer auf die Idee kam die Ornamente einzeln über die Weltaustellung auszugeben, anstelle von Bauplänen...
Und ich Depp baue nen Kanal, reiße ab, weil nur zum Test und weg ist es. Wat?

IrresEinhorn
28-04-19, 22:31
2) Vielen Dank an Drake-1503 für diese Idee: Kraftwerke in der neuen Welt

3) Basierend auf Vorschlag 2: Pendlerhäfen in der neuen Welt


Wofür? Beides ergibt keinen Sinn.
Die Kraftwerke werden für Produktionsketten benötigt, deren Produkte in Neuwelt niemand benötigt. Vielmehr ist hier alles auf hochwertige Handarbeit ausgelegt - die Zigarren z. B.
Die Kraftwerke boosten Produktionsketten, die andernfalls reichlich Ressourcen und/oder Platz benötigen. Stahl für Hochräder bzw. Stahl selbst und andere Dinge.
Auch das ist alles Zeug, das in der Karibik niemand fordert.

Daher auch keine Pendlerhäfen. Welchen Sinn ergäbe es, Handwerker und Ingenieure in Neuwelt verfügbar zu machen? Was sollen die dort tun? Alles, was die Alte Welt an Produkten haben will, können die prima ohne Strom herstellen.



4) Prunkvarianten von öffentlichen Gebäuden, die auffälliger angestrichen sind, größere Einflussbereiche haben und die Attraktivität der Insel erhöhen

Ohne jetzt schon so weit gespielt zu haben: DAS klingt nach einem sehr vernünftigen Vorschlag. Ich bin kein Schönbauer, aber trotzdem über die Ornamentierung bis jetzt auch eher mäßig begeistert. Ein paar Wege und Gestrüpp in verschiedenen Größenordnungen. Wobei das Grünzeug der Arbeiter sogar noch schöner ist als das bei den Handwerken oder Ingenieuren :p



5) Basierend auf der Beschreibung der Architekturausstellung während der entsprechenden Wahl in der Anno-Union: Abwasseranlagen, die an der Küste gebaut werden und gegen einen Attraktivitätsmalus das Krankheitsrisiko in der Stadt senken.

Klingt gut. Geht mir persönlich aber zu weit. Historisch gab es in Hamburg die letzte Typhusepidemie in den 1880ern, glaube ich. Erst dann wurde kanalisiert.
Außerdem habe ich den Verdacht, daß dann ein Platzproblem mit Stränden auftreten könnte.
Und das Zeug müßte ja auch geklärt werden, nicht nur abgeleitet. Sonst fließt es in die Fischgründe vor der Stadt. Lecker :D
Echte Abwasserklärung findet aber nicht vor Beginn des 20. Jahrhunderts statt.



6) Basierend auf derselben Beschreibung: Ein Gebäude, das gegen Strom und Glühbirnen im Umfeld Straßenlaternen aufstellt und so das Risiko für Brände und Aufstände senkt.

Eventuell einfach eine entsprechend ausgestattete Straße im Baumenue einfügen? Vielleicht noch mit einer zusätzlichen Produktionskette, die davorgeschaltet wird?
Erscheint mir realistischer. Ich kenne nämlich kein Gebäude, das Straßenlaternen wachsen läßt :D

H.U.G.O-v2.0
29-04-19, 21:14
Also Punkt 5 gefällt mir besonders gut, die anderen unterstütze ich aber auch :)

jonny_2070
14-06-19, 00:40
1) Große Dekoelemente, die mindestens 2x2 Felder groß sind und gut alleine stehen können. (Anders als z.B. Kanalelemente, bei denen ein einzelnes nicht wirklich Sinn macht.)
4) Prunkvarianten von öffentlichen Gebäuden, die auffälliger angestrichen sind, größere Einflussbereiche haben und die Attraktivität der Insel erhöhen

Gefällt mir sehr. Außerdem sollte man bei einer voll erfüllten Ausstellung auch Items aus jedem Pool bekommen. Extra schlechte Ausstellung zu machen nur um an die anderen Pools zu gelangen ist unnötiger Zeitaufwand und unlogisch. Wenn der Investor sagt "Wir haben alle Erwartungen übertroffen" sollte man auch vond den anderen was bekommen.

Zu Pendlerhäfen und Kraftwerken in der neuen Welt möchte ich mich @IrresEinhorn anschließen. Das einzige was in der neuen Welt geboosted werden müsste ist die Gold-Produktion, dass würde ich aber einfach über die Zykluszeit regeln.


5) Basierend auf der Beschreibung der Architekturausstellung während der entsprechenden Wahl in der Anno-Union: Abwasseranlagen, die an der Küste gebaut werden und gegen einen Attraktivitätsmalus das Krankheitsrisiko in der Stadt senken.

6) Basierend auf derselben Beschreibung: Ein Gebäude, das gegen Strom und Glühbirnen im Umfeld Straßenlaternen aufstellt und so das Risiko für Brände und Aufstände senkt.
Brauche ich jetzt nicht unbedingt, hört sich aber auch relativ gut an. 1) und 4) finde ich aber bei weitem besser.