PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Inselanteile an Hauptinsel von Gegner / balancing von Credits



Alexalexkle
27-04-19, 11:20
Sehr geehrter Leser/innen und sehr geehrtes Anno 1800 Dev-Team!

Ich habe Anno nun 36 Stunden seit dem release gespielt und bin mir bewusst, dass ich noch nicht alles gesehen habe, doch ist mir eine Game Mechanik etwas zu "overpowered" vorgekommen. -> Wenn der Spieler Anteile einer großen, mit Investoren gespickten Hauptinsel übernimmt, durch Krieg, anstatt diese zu zerstören, bekommt der Spieler z.B. wie in meinem Fall ~ +65000 Credits alleine durch Inselanteile und dafür gehen nur 50 Einfluss verloren. Der Ai Gegner geht dadurch jedoch nicht pleite, da diese nicht pleite gehen können. Dies führt dazu, dass Credits ingame keinen großen Wert mehr haben, da man nach ein paar Stunden über 50 millionen Credits über einen Zeitraum von grob 15 Stunden bei normalen Gameplay sammelt.
https://i.imgur.com/Yl50z2M.png

Mein Vorschlage wären:

Einfühung einer Obergrenze von finanziellen Mitteln die man durch Inselanteile bekommt.
Den Einfluss für solche Anteile mit so hohen renditen massiv erhöhen.
Ai Spieler pleite gehen lassen.


Ich hoffe, dass das Anno Union Team hierzu eine Lösung findet.

Mfg Alex, ein Fan der Anno Serie.

Liddian
28-04-19, 16:17
Ist mir auch schon aufgefallen, aber du scheinst die Anteile ja zu gebrauchen wenn ich mir deine Bilanz so angucke ^^

Alexalexkle
28-04-19, 17:30
Ist mir auch schon aufgefallen, aber du scheinst die Anteile ja zu gebrauchen wenn ich mir deine Bilanz so angucke ^^

Ja da hatte ich mit ein paar resourcen zu kämpfen nach einem Krieg, nachdem ein Schiff zugrunde gegangen war ^^

RedJohnJunior
28-04-19, 20:39
Die KI cheatet noch etwas zu viel, man kann sie irgendwie nicht lahm legen. Gerade mit schweren Gegnern ist man ewig im Krieg, auch wenn man deren Flotte ständig versenkt. Ich musste deren Hauptinsel aufkaufen damit die Ruhe geben und nen Frieden akzeptieren.
Aber sonst agieren sie dann selber auch nicht zu sehr. Dauernd Krieg, aber wenig passiert.