PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lehmvorkommen oder die Schandflecken einer Schönen Stadt.



Oxxsis
25-04-19, 00:31
Hi Leute,

Ich möchte mich an dieser Stelle mal über die Positionierung der Lehmvorkommen beschweren. Ich weiß es ist meckern auf hohem niveau und es nimmt mir auch nicht wirklich den Spaß am Spiel.

Da draußen gibt es Wunderschöne Inseln, die geradezu danach rufen mit einer Prächtigen Stadt bebaut zu werden. Zum Beispiel die Insel mit einem See in der Mitte und einem Fluss der sich durch die Landschaft bis zur Küste schlängelt. Wunderschön, wenn da nicht die 3 Lehmvorkommen wären, die sich um den See verteilen und jeden schönbauer zur Weißglut treiben würden. Leider lassen sich die Vorkommen auch nicht ins Stadtbild intigrieren und sorgen so für die Schandflecken.

Vorschlag: Das versetzen der Vorkommen halte ich zwar auch für keine gute Idee, da das Balancing darunter leiden wird, aber wie wäre es mit einem Gebäude (abgesehen von der Lehmgrube selbst) welches ich darüber platzieren kann wenn ich es möchte. Ein Park oder Platz wären schon völlig ausreichend. Das darf dann auch gerne Einfluss kosten oder Geld oder es ist ein Item welches nur auf Expeditionen zu finden ist. Zumindest könnte ich dann meinen Traum von der Prunkvollen Oberstadt am See verwirklichen.

triestar1
25-04-19, 04:43
Von mir aus könnte man zuschütten lassen, mit gebührkosten oder sonstiges oder eine dauer z.b 30min, oder 1h

Ebrius01
25-04-19, 11:36
ja ich bin auch dafür das man lehm und öl zuschütten kann, wirklich schade das das nicht geht.

AnnoEmma
25-04-19, 11:36
Mich nerven diese Matschspielplätze auch tierisch :-). Vielleicht sollte man sie zu einem Kinderspielplatz umbauen können.

AmaliaRiddle
25-04-19, 12:22
Den Vorschlag unterstütze ich sehr gern. Auf meiner Hauptinsel liegen die zwei Lehmguben auf einer wunderbaren Anhöhe, die sich Ideal für eine Oberstadt eigenen würde.

Baumwaldmensch
26-04-19, 10:15
Zuschütten zu lassen klingt gut!

Ubi-Guddy
26-04-19, 13:21
Hallöchen zusammen,

vielen Dank für eure Vorschläge. :) Den Thread lasse ich gerne so stehen, da er das Thema spezifisch behandelt, lasse aber mal den Link zum Thread über Feedback zum allgemeinen Schönbau da: Klick mich (https://forums-de.ubi.com/showthread.php/207633-M%C3%B6gliche-Neuerungen-(Sch%C3%B6nbau)). Falls jemand von euch Feedback abseits der Lehmvorkommen teilen möchte.

https://i.imgur.com/BGZW2G0.png/Ubi-Guddy

FIuchur
26-04-19, 13:32
Hallo zusammen,


dieses Thema liegt mir auch sehr am Herzen; sowohl bezogen auf Lehmgruben wie auch (nicht zu vergessen) hinsichtlich Öl-Lachen. *schauder*

Beides verschandelt ungemein jede aufblühende, zunehmend prächtige Stadt. :(

Ich habe ehrlich gesagt auch bis jetzt nicht gänzlich nachvollziehen können, warum zwar Tierfelle den Rang einer Fruchtbarkeit innehaben, nicht jedoch Lehm und Öl, die an einzelnen Hotspots gewonnen werden müssen.

Bei Anno 1404 ging das mit dem Ton als inselweiter Fruchtbarkeit (und damit beliebig platzierten Abbaustellen) ja auch.

Doch wie dem auch sei; die Situation ist bei 1800 ja nun mal so, wie sie ist.

Wie wäre es daher, wenn man ein Item erwerben könnte, welches unser Ästhetik-Problem löst?
Es gibt ja deren einige, die nach einmaligem Gebrauch zerstört werden.

Pro Insel könnte man dann ein solches Item einsetzen; gesockelt in einem der drei Optimierungsgebäude (oder limitiert auf die Handelskammer).

Nach Aktivierung im Sockel würde ein Cooldown ablaufen, um den Vorgang des Zuschüttens zu illustrieren.
Zugleich ergäbe sich hieraus die Notwendigkeit, für die Dauer des Zuschüttens/Trockenlegens auf eines der bislang gesockelten Items verzichten zu müssen, da ein Gebäude-Slot blockiert wäre.

Nach Ablauf des Cooldowns (ergo nach Abschluss der Arbeiten) würde das "Zuschütt-Item" zerstört, und sämtliche ungenutzten Lehmgruben und/oder Ölfelder der betreffenden Insel wären entfernt - irreversibel, versteht sich.


Liebe Grüße
Fluchur

Trebonianus0815
26-04-19, 14:33
Leute, ich habe mich gar nicht diesen Punkt anzubringen, Danke!
Ja es ist meckern auf hohem Niveau, aber es ist auch wirklich ein Problem, Lehm sowie Öl.
Warum wird uns nicht die Möglichkeit gegeben die Stellen selbst zu platzieren, sowie in Anno 1404? Meinetwegen auch mit einem individuellem Limit pro Insel.

T.Horwal
27-04-19, 16:28
Zuschütten muss jetzt nicht unbedingt sein. Irgendwann kommt der Punkt da brauchst Du es wieder. Einfacher wäre es denke ich mal, wenn einfach ein Dekogebäude dafür erstellt würde. So kann man aus der Lehmgrube einen kleinen Weier oder Teich machen und aus den Ölfeldern irgendwelche Teergruben mit Dinos drin. Das ganze zählt selbstverständlich zur Attraktivität dazu. Sollte man die Flächen wieder brauchen, entfernt man sie einfach wieder.

triestar1
28-04-19, 15:55
Zuschütten muss jetzt nicht unbedingt sein. Irgendwann kommt der Punkt da brauchst Du es wieder.

Auch wenn man im Late Game oder einfach später wieder den Entschluss findet das zu gebrauchen, kann man ja zwei Funktionen einbauen.Einmal zuschütten,und dass zweite eben Wiederherstellen/aufgraben oder sonstige Bezeichnung

exi123
28-04-19, 16:01
Eine Lehmgrube reicht für zwei Ziegeleien (eine mit Strom). Wenn ich auf einer oder zwei meiner Inseln 2-4 Davon abgrabe und zur Produktion nutze reicht das warscheinlich selbst dem Spieler der sehr viel baut vollkommen aus. Die restlichen 25 Lehmgruben kann man dann durchaus zuschütten, in der alten und neuen Welt. Wer braucht schon so viele Steine die Sekunde wenn man all diese Resourcen nutzen würde.

Man könnte ja wenigstens die Möglichkeit bekommen drüber zu bauen. Über der Minimap wird ja angezeigt das uU noch verfügbare Resourcen da sind und man kann sich dahin führen lassen wenn man sie nicht wiederfindet...

triestar1
29-04-19, 13:24
Ich habe selbst nur in der alten Welt maximal 4Lehmgruben, 3Hauptinsel, eins zweite große Insel. Und in der Alten soweit ich weiß Maximal 2... und sogut wie nie Steinprobleme bekommen.. und wen nes mal so war habe ich den Restbestand einfach bei der Ki, oder Archibald gekauft
bei einer der Lehmgruben,die neben der Stadt ist, ist eh automatisch durch das Kraftwerk verbesserte produktion.. also naja

NemesisZidar
29-04-19, 23:05
Lehmgruben sind nciht einmal das was mich am Meisten stört, das sind die Ölfelder.
Wie wäre es mit Zugangspunkten?
Also eine Insel hat die entsprechende Zahl an Zugangspunkten zur Ressource, jetzt gäbe es zum Einen die Möglichkeit den Spielern die Wahl zu lassen wo zB nach Lehm gegraben oder nach Öl gebohrt wird. Das würde erlauben die Dinger da zu platzieren wo sie wollen, könnte aber zb länger dauern weil erst gegraben oder gebohrt werden muss (also wie beim Holzfäller das Anpflanzen). Ich sehe die Balance da nicht sonderlich bedroht.
Die zweite Option wäre, dass diese Zugänge überbaut werden können. Evtl. auch erst zuschütten, dann überbauen. Da wäre es auch möglich diese dann wieder aufzureißen falls man sie doch braucht.

Drake-1503
30-04-19, 09:35
Ganz einfacher Vorschlag: als abdeckung für Ölfelder und Lehmgruben gibt es jeweils ein Passendes Ornament in 3x3 bzw. 5x5. Wenn man später doh mal die Ressource braucht, kann man ja über das Durchklicken der Ressourcen über der Minimap die Stelle problemlos wiederfinden udn den Deckel abreißen.