PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Feedback nach 44h Spielzeit



Anro_Rovo
23-04-19, 15:21
Hallo liebe Annoholiker :)

Nach gut einer Woche und 44h Spielzeit möchte ich hier mal mein Feedback wiedergeben. Ich habe 2x die Kampagne durchgespielt. 1x auf Mittel und 1x auf Schwer und auf schwer bin ich es nach hinten hinaus etwas ruhiger angegangen und konnte so die letzte Phase gar komplett überspringen da ich bereits >10 Linienschiffe hatte und damit ungewollt die feindliche Flotte, die Häppchenweise Richung meines Kontors fuhren, beseitigt habe.

Die KI ist etwas sonderbar. Gegen andere NPCs wird ständig Krieg geführt bzw. Inseln abgekauft gegen einem selber ist die KI jedoch recht passiv. Einzig bekommt man gerne mal -42 Ruf und eine instant Kriegserklärung die so absolut keinen Sinn macht, aber das ist ein anderes Thema. Ebenso ist es mir bis zuletzt nicht gelungen mit Lady Margaret Hunt Frieden zu schließen, egal was ich getan hab. Es ist auch sonderbar, dass egal wieviele ihrer Inseln ich bereits eingenommen hab, ihre Leute kümmert es einfach nicht. Sie scheinen hier nach wie vor alle Resourcen zu bekommen. U.a. hab ich zuerst in der neuen Welt alle Ihre Inseln eingenommen (sie hat regelmäßig Handelsschiffe und hier und da ein kleines Kanonenboot bzw. ein Linienschiff als Eskorte) mitgeschickt obwohl da nichts mehr war. In der alten Welt hätten ihre Leute zunehmends unzufriedener werden müssen, wurden sie aber offenbar nicht, selbst nachdem ich alle bis auf ihre Hauptinsel eingenommen hab. Erst nachdem ich 2 Ihrer 3 Häfen auf der Insel (mit 11 Linienschiffen!) weggesprengt habe, kamen die ersten Proteste auf und selbst hier war es noch einiges an Arbeit um auch den letzten Hafen einzunehmen. 11 Linienschiffe schauen gegen 2 dicke Bertas samt begleitender Artillerie-Unterstützung ziemlich schnell ziemlich alt aus. Hier sind wohl Dampfschiffe klar im Vorteil.

Durch mehrmaliges Neuladen kam ich auch drauf, dass die Windrichtung sich hier zu ändern scheint und man so aus einem klaren Nachteil hier einen leichten Vorteil für sich (im Hinblick auf Hit- und Run-Takitk) machen kann. Ich habe hier nichts gegen das Balancing der einzelnen Einheiten, aber Linienschiffe sind hier einfach nur a) extrem langsam und b) noch träger und vorallem durch den Splash-Damage der dicken Berta leichte Ziele. Die letzte Insel einer schweren KI sollte auch schwer sein, doch hätte ich mir hier eine etwas intelligentere KI gewünscht, die nach ein paar verlorenen Inseln von sich selber aus einen Waffenstillstand bzw. Frieden anbietet. ATM ist es leider so, 1x Krieg, immer Krieg. Ich hab hier zumindest noch nicht herausgefunden wie ich Frieden schließen kann. Alles was ich mache wird nur abgelehnt.

Die Piraten sind auch merkwürdig. Stelle ich ein Linienschiff zwischen zwei Inseln ab, drehen sie oftmals einfach um aus Angst vor einem Kampf mit dem Linienschiff. Statt Schiffe als Eskorte mit zu schicken kann man so ganze Bereiche schützen und der Pirat gondelt dann quasi nur noch um seine Insel herum. Gelegentlich versuchen es dann doch mal 6-8 Schiffe gleichzeitig "durchzubrechen" auf halben Weg drehen sie dann aber wieder um und lassen sich so leicht "abfarmen" obwohl ein Linienschiff gegen 6+ Piratenschiffe schnell alt aussehen müsste da wie zuvor schon gesagt, sehr langsam und träge. Interessant nur, dass die Piraten ständig 45k-120k Gold für den Waffenstillstand wollen obwohl sie die ganze Zeit Schiffe verlieren.

Ein paar Bugs die mir sonst noch aufgefallen sind:
- Gelegentlich hat man die Build- bzw. Schiffleiste unten in der Mitte nicht nachdem man die Zone gewechselt hat. Hin- und Her-Wechseln beseitigt das Problem in der Regel aber
- Hier und da hat ein Schiff die Animation von einem Schuss in die eine Richtung, macht aber Schaden an dem Schiff in der anderen Richtung (vorallem wenn es dabei is sich zu drehen)
- Einige Aufgaben lassen sich leider nicht beenden. Ka ob das an einer 14h Spielsession lag oder ob die Quest generell Probleme bereitet. Vorallem geht es hier um Quests die einem zwischen der alten und neuen Welt Dinge tun lassen. U.a. ein Foto von dem Leuchturm machen. Die Quest wurde in der neuen Welt vergeben, beim Klick auf die Quest landete man aber in der Alten und dort konnte man das Foto nicht auslösen. In der neuen gings leider auch nicht. Eine andere Quest war das einsammeln von Nutztieren auf einer kleinen Insel die in der nähe von Bauernhäusern sein sollte, nur auf der ganzen Insel war nichts zu sehen (war eine recht kleine Insel) und selbst die Questbeschreibung hat kein Icon oder sonst etwas angezeigt.
- Einige Eskortmissionen funktionieren leider nicht. Das Schiff steht am Ende da, man sollte einen Beweis abliefern aber da tut sich leider dann nichts mehr
- In der Kampagne (mittlerer Schwierigkeitsgrad) hab ich von Jorgensen einen Schwarzbären für den Zoo bekommen und eine Quest diesen im Zoo zu slotten. Da ich auf Deutsch spiele, konnte ich die Quest nicht abschließen, da ich einen "Black Beared" im Zoo slotten sollte: https://www.bilder-upload.eu/upload/61e677-1556024449.jpg

Ad Langzeitmotivation: ATM fehlt mir das Achievement-System wie in Anno 1404 wo man sich ein goldenes Schiff erspielen konnte. Klar gibt es hier auch Achievements, aber im vergleich zu 1404 sind die alle eher Mager. Gerade mit dem Zoo und dem Museum hätte man hier wirklich noch einiges rausholen können, vgl. Item-Sammlerei in 1404 durch div. Dinge (was zugegeben auch nicht 100% optimal war).

Achtung Spoiler:

Ich hoffe dessweiteren, dass mit zusätlichem Kontent (DLC, Seaon Pass) sich in der Kampagne noch etwas tun wird. Das Ende war hier naja, dürftig um es gelinde auszudrücken. Wenn man beim Abschluss des Gerichtsgebäudes bereits >10 Linienschiffe und einen gut gesicherten Hafen hatte, dann hat man 1 Minute später die Kampagne bereits abgeschlossen. Ich war hier etwas überrascht, da beim ersten Play-through auf Mittel hier noch ein paar mehr Dinge zu erledigen waren und die Pyromanen meine Stadt mehrmals heimgesucht hatten (siehe Achievement) bis die 10 Linienschiffe bzw. 16(?) Fregatten fertig gebaut waren. Ich findes es auch Schade, dass die Kampagne nicht beim Bau einer Weltausstellung geendet ist, wie. u.a. bei 1404 wo man unter Zeitdruck den Kaiserdom mit hilfe von NPCs fertig stellen durfte. So benötigt man u.a. nichtmal eine Eisenbahn, Ölhafen, Strom usw. usf. Man bekommt zwar am Ende die Aufgabe 5k Ingenieure auf der einen Insel anzusiedeln aber das ist, njaa, eben schon das Endlosspiel

CO.Colios
24-04-19, 15:30
Mir viel selbst auf das die Dicke Berta sehr mächtig ist. In der Kampange mal 3 Linienschiffe zu koordinieren ist schwer...

Da die Pirateninsel ein wenig verwinkelt ist. Wobei eines meiner Linienschiffe auser Reichweite und hinter einem Berg war wurde es versenkt.

Ein Stopp Befehl fehlt auch. Dauernd fahren die Schiffe weiter mitten ins Feuer rein und können nicht auf die Befestigungen schießen. Abstellen für Reperatur unmöglich. Da sie weiter versuchen rein zu kommen.

Da die Dicke Berta beschäftigt war konnte ein Linienschiff sich reinschmuggeln und sie zerstören.

Aber auch so bleiben Schiffe die bei voller fahrt schießen können Grundlos stehen. Oder sie feuern nicht und umrunden den Gegner nur :/. Highlight war ein Piratenschiff was gespiegelt schoss und den Händler dabei auch noch traf.

Desweiteren wäre aber auch ein Feature gut was einem Anzeigt welche Insel ein NPC in Besitz nehmen möchte. Damit man dann auch wirklich entscheiden kann ob er diese haben darf oder nicht.