PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gebäudeidee: Hafenbar



DanielAlex_
23-04-19, 13:25
Mir fehlt im Spiel aktuell eine Möglichkeit, gezielt Sammlungen im Zoo und Museum nachzugehen. Bei Expeditionen, Weltausstellungen, Missionsbelohnungen und Madame Kahina ist man meiner Meinung nach zu sehr auf Glück angewiesen, wenn man eine bestimmte Sammlung vervollständigen will. Deshalb hätte ich gerne ein Feature, das es mir erlaubt, gezielt nach Expeditionen zu suchen.

Eine Hafenbar könnte das erfüllen. Über sie könnte der Spieler nach Expeditionen suchen und dabei genau festlegen, welchen Typ (Piraten, Archäologie, Zoologie, Rettung), Schwierigkeit und Region die Expedition haben soll. Dies würde dann natürlich Zeit, Münzen und Waren (überwiegend Alkohol) kosten.

Eine Mögliche Umsetzung hierfür wäre:
Die Suche nach einer Expedition baut auf die gleichen Mechaniken wie eine Weltausstellung (Die Hafenbar wird aber nicht in mehreren Stufen errichtet).
Anstelle des Typs der Ausstellung (Architektur, Wissenschaft, Archäologie) wählt man zuerst den Typ der Expedition aus.
Anstelle der Größe wählt man die Schwierigkeit aus. Schwierigkeiten werden nicht durch Investoren sondern durch Touristen auf der Insel freigeschaltet.
Bei der Vorbereitung bestimmt die Menge an gelieferten Waren die Region, in die die Expedition gehen soll. Je mehr Waren geliefert wurden, umso weiter führt einen die Expedition von der alten Welt weg.
Sobald die Vorbereitungszeit beendet ist, muss die Hafenbar eine Zeit lang mit Arbeitskraft versorgt werden, bis am Ende die gewünschte Expedition verfügbar wird.
Der Bau einer Hafenbar kostet Einfluss in der Kategorie Kultur.

Die Hafenbar ist natürlich nur eine von vielen Möglichkeiten, wie man als Spieler gezielt nach Expeditionen suchen könnte. Ich wäre auch mit anderen Konzepten, die das selbe Ziel erfüllen, mehr als zufrieden.

LordTechnopapst
08-05-19, 20:50
Diese Idee bekommt meiner Meinung nach viel zu wenig Aufmerksamkeit dafür, dass sie so gut ist

Das_Daw
08-05-19, 23:20
Servus DanielAlex,

ich glaube da sind sich ja viele Spieler einig, dass man dringend Möglichkeiten braucht, dass man spezifischer gewisse Ergebnisse der Expeditionen fördern können muss, um mit den Sammlungen mal zu rande zu kommen. Die Idee die Erbringung der Kosten an das Prinzip der Weltausstellung mit Waren und Geld anzulehnen finde ich auch gut!
Wie ich aber in einem andern Threat schon mal geschrieben habe (https://forums-de.ubi.com/showthread.php/207917-Kritik-Feedbak-amp-Anregungen) fände ich es besser, wenn es für jede Missionsart ein einzelnes Gebäude gibt (Archäologische Gesellschaft fürs Museum / Exotischer Tierfänger (die reale historische Grundlage für viele Tierparks) für den Zoo / Hafenbar dann vielleicht für die Pirateneinsätze und für die Rettungseinsätze wird sich auch was finden lassen).
Das hätte mMn den Vorteil, dass sich die Gebäude in den Bau des jeweiligen Sammlungsgebäudes integrieren lassen - die Archäologische Gessellschaft wird also gewissermaßen als Bauelement in das Museum integriert. Wenn man der ne andere Größe gibt als den Ausstellungsgegenständen könnte dies den Museumsbau leicht variieren. Außerdem macht es ja Sinn, dass sich die interessierten Bürger der Insel Hering, auf der schon ein Museum steht, dann zu einer Interessensgemeinschaft zusammen schließen, die direkt am Ort ihrer Liebhaberei steht. Ergo kann man pro Insel mit Museum eine Archäologische Gesellschaft bauen, in der Mann dann zusätzliche Expeditionen zu bestimmten Themengebieten durch Warenlieferung freischalten kann. Um hier einen Spam der Bonusgebäude zu vermeiden könnte man die einzelnen Expeditionszielgebiete ja auch zusätzlich noch an Einwohnerzahl und Co koppeln. Man braucht für zielgerichtete Expeditionen zu Nordischen Sagen also auf den höheren Stufen auf der Insel mit der entsprechenden Archäologischen Gesellschaft also auch noch X Ingenieure oder Investoren. Denn je größer und teurer die Expedition, desto mehr "Finanziers" werden halt gebraucht. Bei Rum und Zigarren baldowern die dann die entsprechende Expedition aus, die zumindest mal ein Artefakt aus der angestrebten Sammlungskategorie und in den Seltenheitsstufen die man entsprechend finanziert hat bringen.
Ggf. könnte man diese Expeditionsgebäude auch wie so eine Art "Mini-Monument" mit mehreren Baustufen versehen, bzw. den Bauprozess etwas langwieriger machen, als den einfachen Gebäudebau.

Das_Daw

DanielAlex_
09-05-19, 17:09
Dein Vorschlag, die Expeditionstypen auf unterschiedliche Gebäude zu verteilen, ist auf jeden Fall eine interessante Alternative zu meiner Idee einer Hafenbar für alle Typen.
Ich kann nicht wirklich sagen, welcher Vorschlag mir von beiden besser gefällt.

Verschiedene Gebäude bringen mehr Vielfalt. Nicht nur bei der Stadtplanung, sondern auch bei der Thematik.
In einer rauen Bar am Hafen treffen sich berüchtigte Kopfjäger und während der Rum in Strömen fließt, tauschen sie Gerüchte über die neusten Sichtungen von Piraten aus.
In einem eleganten Landsitz kommen die Mäzen der Zoologie zusammen, um die Finanzlage der jüngsten Expedition bei einem Glas teuren Sekts zu besprechen.
Inmitten von alten Büchern und Karten brüten gewiefte Abenteurer bei immensem Kaffeekonsum über den möglichen Standort einer verschollenen Stadt.
Und in einer vielbeschäftigten Hafenbehörde versucht ein verzweifelter Navigator den Kurs eines verschollenen Klippers zu rekonstruieren.
Das alles sind natürlich nur Beispiele, um zu illustrieren, welche Bandbreite von verschiedenen Thematiken und Atmosphären man mit unterschiedlichen Gebäuden abdecken könnte.
Eine Hafenbar für alle Expeditionen würde sich hierbei schwerer tun.

Besonders die Thematik der Mäzen, also dass die Oberschicht ihr überschüssiges Geld in ihre privaten Liebhabereien steckt, passt gut ins 19. Jhd. Allerdings hat man dieses Thema aber auch schon bei der Weltausstellung.

Dafür hätte ein einzelnes Gebäude für alle Expeditionen den Vorteil, dass man als Spieler eher verschiedene Expeditionstypen suchen und durchführen würde.
Besonders wenn man jedes Gebäude als Mini-Monument bauen würde, wüsste ich jetzt schon, dass ich sehr lange nur das nutzen werde, mit dem ich nach Rettungsmissionen suchen kann. Exponate bekommt man schon genug durch die Weltausstellung, die Belohnungen von Piratenjagden wären den Aufwand mMn nicht wirklich wert und Tiere brauche ich keine, weil ich genug Attraktivität durch Museen kriege.
Wenn man aber nur ein Gebäude braucht und bei jeder neuen Expeditionssuche zwischen allen Typen wählen kann, dann würde ich die anderen Typen nicht mehr so schnell ignorieren.

Wenn man die Expeditionssuche an den Tourismus knüpft, hat man das Problem, dass man den Spieler dazu zwingt, Tourismus zu nutzen, um dieses Feature nutzen zu können.
Da es zudem noch effektiver ist, Tourismus abseits der Hauptinsel zu betreiben (Begründung hier (https://forums-de.ubi.com/showthread.php/209053-Generierung-von-Attraktivit%C3%A4t)), würde man dieses besondere und atmosphärische Gebäude an einem Ort bauen, wo man sonst kaum unterwegs ist. Und man müsste sich mehr Sorgen um die Versorgung machen.
Wenn man die Expeditionssuche an die Bevölkerung knüpft, umgeht man diese Probleme. Allerdings würde sich die Expeditionssuche dann weniger von einer Weltausstellung unterschieden und wäre deshalb nicht mehr so besonders.

Dann gibt es natürlich noch den Punkt, dass mehr Gebäude einerseits gut für Schönbauer sind, weil man so seine Stadt abwechslungsreicher gestalten kann, andererseits aber auch mehr Entwicklungsaufwand kosten. Ich glaube mich zu erinnern, dass es mindestens eine Woche dauert, ein Gebäude in Anno 1800 zu designen.

Beide Optionen haben ihre Vor- und Nachteile und ich kann nicht beurteilen, welche besser ist. Letztendlich liegt es in der Aufgabe der Entwickler, über Erweiterungen am Spiel zu entscheiden.
Ich wünsche mir eine Möglichkeit, gezielt nach Expeditionen zu suchen. Und wie ich schon zu Beginn dieses Threads geschrieben habe, ist es mir weniger wichtig, wie genau dieser Wunsch umgesetzt wird, sondern nur, dass er umgesetzt wird.

Das_Daw
09-05-19, 17:24
Ich verstehe deine ausgewogene Argumentation. Insbesondere der Punkt mit den Entwicklungskosten ist selbstverständlich richtig. Ich hatte halt gehofft, man könnte die Sachen im Rahmen eines DLCs mitveröffentliuchen (Wenn man diese Mechanik nämlich schon im Botanischen Garten mit einer botanischen Gesellschaft verankert, dann ist sie auch leichter zu klonen).
Nur bei einem Punkt wollte ich noch mal nachfassen: Der entscheidende Punkt für mich bei dieser Art der expeditionsfördernden Gebäude wäre die Möglichkeit, präziser auf gewisse Gegenstände hinzuarbeiten. Klar, bei der Weltausstellung werde ich mit Artefakten zugeworfen, aber nach 30 Weltausstellungen der Stufe 2 und 3 fehlen mir für die Vervollständigung verschiedener Sammlung immer noch ein oder mehrere Artefakte. Das gleiche gilt wenn man den Zoo vervollständigen will. (Hier geht es ja nicht um Effektivität, dass ich nur legendäre Gegenstände für +50 Einluss mounte, sondern um die Möglichkeit, etwas zielgerichter Sammlungen zu vervollständigen). Daher finde ich machen die Einzelgebäude für Museum und Zoo schon Sinn, bei dem ich dann zumindest zielgerichtet Expeditionen zu einer spezifischen Sammlung fördern kann. Somit denke ich nicht, dass die Spezialgebäude für Zoo / Museum / Zoologischer Garten unter den Tisch fallen würden. Ggf kann man Rettungsmissionen und Piraten ja tatsächlich in einem maritimen Gebäude vereinigen.

Das_Daw

RedJohnJunior
10-05-19, 15:58
Wow, tolle Ideen! Finde ich super!

Auf jeden Fall müssen die Expeditionen gezielter werden und es muss die Itemsuche gezielter werden. Zufall und Überraschung muss natürlich dabei sein, aber jetzt macht das keinen Spaß. Fühlt sich an wie Lootboxen, nur dass statt echtem Geld echte Zeit drauf geht. Das möchte man bei einem neuen Spiel ungern wiederholen.

Das ewige Würfeln bei den Händlern, die stumpfe Wiederholung der Weltaustellung und das lange Warten auf Expeditionsfortschritt um am Ende irgendwas zu bekommen...
Ne, da spiel ich lieber Lotto.