PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Interface erfordert noch einiges an Arbeit / Optimierung



Rondos
19-04-19, 17:18
Folgende Punkte stören mich am Interface:

1) Layout
Die Art und Weise, wie und wo Inhalte dargestellt werden, ruft bei mir viele Fragen auf. In allen vergangenen Anno Titeln ist es den Entwicklern gelungen, den Inhalt kompakt darzustellen und dabei wenig Platz zu verschwenden. Beispiel hierfür ist die Leiste mit dem Inselnamen, welche beinahe bis zur Bildschirmmitte ragt. Anderes Beispiel ist die Minimap, welche die Inselwelt in einem um 45° gedrehten Quadrat darstellt und dabei sehr viel Fläche verdeckt, die nicht genutzt wird. Anno 2205 hatte dies besser gelöst.

2) Verschwommene Schriftarten und Grafiken
Ich spiele auf 2560x1440 und es ist schon extrem, wie unschön das Interface auf dieser Auflösung aussieht. Viele Grafiken sind verschwommen und besonders die abgerundeten Ecken, die vermutlich in einer kleineren Auflösung abgespeichert wurden, sehen sehr unschön aus. Die Schriftarten sind auch nicht wirklich scharf. Auf folgendem Bild ist es besonders sichtbar: https://imgur.com/a/i1ol1KH

3) Weiteres
- Die Leiste oben rechts, welche die Buttons zur Kontrolle der Geschwindigkeit enthalten, wird permament angezeigt und (von mir) nicht genutzt. Verstehe ich nicht, wie es so in die Release Version gekommen ist.
- Der Schatten hinter allen Interface Menüs sorgt für ein sehr unsauberes Gesamtbild; der negative Effekt wird durch die unscharfen Grafiken noch weiter verstärkt.

IIkiLLuII
20-04-19, 08:49
Ich habe noch was zu der Leiste mit dem Inselnamen in der Mitte.
Diese kann ich einmal mit dem Pfeil weg klicken, wenn sie dann wieder erscheint geht das nicht mehr, der Button funktioniert einfach nicht mehr.

IIkiLLuII
20-04-19, 08:53
Eins fällt mir noch ein, ich wollte nicht für so was kleines extra einen Thread eröffnen.

Wenn ich eine Expedition mache und der Kapitän mir drei Auswahlmöglichkeiten gibt wird die untere abgeschnitten, bzw. die Erklärung zu der Option.
Man kann dann nur erahnen was dort steht.

astracomposita
20-04-19, 12:51
Also mit dem Interface bin ich jetzt nach zwanzig Jahren Anno auch das erste Mal absolut unzufrieden. Es verdeckt viel zu viel von der Spielfläche und die Alternative, alles per Klick zu verbergen, ist allenfalls eine Notlösung ohne Sinn, da man das dann Verborgene ja schließlich auch braucht.

Ich lade parallel mal ein Bild von 1404 und 1800 hoch, welches einem vor Augen führt, welch Verschlimmbesserung das ist. Bei 1404 muß man dazu sagen, daß das Bild nicht ganz der Wahrheit entspricht, da das UI bei 1440p nicht korrekt skaliert, ist ja bekannt. Aber es zeigt, wie übersichtlich und ruhig das Bild wirkt. Beide Bilder nicht von mir, sondern aus der Google-Bildersuche.

https://abload.de/img/1404p5jtq.jpg (http://abload.de/image.php?img=1404p5jtq.jpg)

https://abload.de/img/1800b3kyc.jpg (http://abload.de/image.php?img=1800b3kyc.jpg)

Keine Ahnung, ob das im Vorfeld keinem aufgefallen ist. Obwohl, es muß jemand gemerkt haben, daß das viel zu viel des Guten/Schlechten ist, weil man ja noch die Verbergen-Buttons ergänzt hat.

Zwei Reihen Fruchtbarkeiten, Minen-Vorkommen zB. ist imho schon to much über der Minimap. Würde auch als mouseover reichen oder wie früher™ oben irgendwo klein in der Dachzeile. Plus den Stadtnamen (der eh schon oben steht..) fehlt einem da unten schon richtig Sichtfläche. Die drei Symbole Diplomatie etc. unterhalb der Minimap könnte man auch noch unten in der Bauzeile unterbringen, allein dort wäre noch links und rechts je andertalb cm Platz. Hier auf dem 1800-Schirmschuß sind ja noch nicht alle Arbeitskraft-Platzhalter aller Bevölkerungsstufen ausgefüllt, aber auch hier hat man imho für recht wenige Informationen recht viel Platz verschwendet. Den linken Bereich mit diesem übergroßen Aufgaben-Bereich spare ich mir jetzt mal, Katastrophe. Warum nicht ein Symbol für etwas aktuelles und der Begleittext wieder als mouseover? Unverständlich. Ja, mir gefällt im Grunde nichts vom UI richtig gut und zu den immer präsenten Geschwindigkeitsstufen habe ich noch keine Meinung. Zusammen mit der Verbindungsanzeige (wozu auch immer ich die in einem Solo-Spiel brauche, hier hätte jetzt noch der Kniefall vor den hibbeligen 15j gefehlt, ein upload-Button für youtube) sind das jetzt schon sechs Symbole und nicht mehr schön unten mittig , wo man sich eh mit seiner Maus aufhält, sondern in einer der äußersten Ecken des Interface.

Generell fühlt sich die "Haptik" zusammen mit den metallischen Klick-Geräuschen irgendwie seltsam an. Nicht, weil es neu und erstmal ungewohnt ist, nein, auch nach Tagen bleibt es für mich etwas seltsam. Das hängt auch damit zusammen, daß wie schon bei 2205 nicht alle Klicks zu 100% erfaßt werden. Ich hatte es gestern auch wieder, daß das Klickgeräusch erfolgt, ich aber keine Reaktion hatte. Versuche da nochmal drauf zu achten. Bei Schiffen genauso, man klickt und nicht jeder Klick wird umgesetzt (und das liegt meines Wissens nicht an meiner Maus, sondern an der engine). Ach so und was mir in dem Zusammenhang ebenfalls auffällt wie schon bei 2205: Im mittleren Sichtbereich kommen Klicks eher an als wenn ich weiter Richtung Interface-Bereich klicke. Keine Ahnung, ob da die "hitboxen" irgendwie kollidieren, aber auch das schaue ich mir nachher nochmal genauer an, bevor ich hier rumplärre. Es fehlte mir glaube ich auch schon mal das Geräusch, wenn ich was aus dem Wasser aufsammeln wollte (Treibgut) und eine Rückmeldung, wenn man mit Rechtsklick ein Schiff eskortiert. Da auch keine Linie mehr vorhanden ist wie zB. bei 1404 klickt man auch hier mehrmals, um sicher zu sein und auch das führt dazu, was ich oben als seltsam anmutend beschrieb. Das Satte aus 1404 ist irgendwie weg.

Aber erstmal als Bitte: Läßt sich eine Skalierungsfunktion einbauen? Könnt ihr generell noch was drehen? So ist das nicht wirklich gut im Moment.

T.Horwal
20-04-19, 13:30
Also ich muss auch sagen, alles sehr unausgereift. Kenn ich überhaupt nicht von Anno. Ich bin ein ausgemachter ESC Tasten Nutzer. Wie oft ich schon im Pause Menü gelandet bin kann ich gar nicht mehr zählen. Seien es die Untermenüs beim bauen die ich mit ESC schliessen will, funktioniert nicht. Ich muss mit der Maus klicken. Handelsfenster mit ESC schliessen, funktioniert nicht. Muss das ebenfalls mit der Maus schliessen usw. Da gibt es einige. Und es nervt EXTREM.

Und dann die Größe an sich. Spätestens wenn Untermenüs in der Bildmitte landen, hätte man da was merken und machen sollen. Gerade das Dekofenster ist so eine Sache. Im geöffneten Zustand verdeckt es stellenweise den zu bebauenden Bereich. Ich weiß nicht warum man das Rad immer neu erfinden muss. In den vorherigen Teilen war das doch super gelöst. Das schlimme ist, das UI ist derzeit so überfrachtet und trotzdem bekomme ich nicht alle Infos weil man ständig irgendwo klicken muss.

Ich hab hier wirklich den Eindruck, das sich ein neuer Mitarbeiter beim UI austoben durfte der offensichtlich vorher nie was mit Anno am Hut hatte. Geschweige denn sich die alten Teile vorher mal angeschaut hat, Hauptsache hübsch. Denn hässlich ist ja nicht. Nur viel zu groß für den Informationsgehalt.

Rondos
21-04-19, 15:41
Habe mal ein wenig herumgespielt und man sieht direkt, wieviel übersichtlicher man das Interface gestalten könnte:

https://imgur.com/a/QnXbCcu

astracomposita
21-04-19, 21:03
Das sieht auf einen Schlag viel viel besser aus als der jetzige Zustand. Nicht so viele unterschiedliche Größenverhältnisse, die auch für die von mir genannte "Unruhe" sorgen. Das Interface umrahmt den Blick auf das Spielfeld, statt davon abzulenken. Jetzt noch in den Optionen einen Schalter, der den Nachrichten-Block links automatisch nach 15sec verschwinden und mit mouseover zurückholen läßt, dann wäre es schon nahe an der Wunschvorstellung.

Liebes Dev-Team, geht da was?

zeusgott06
21-04-19, 21:30
Gefällt mir auch gut vor allem die schmalere obere Leiste. Jedoch fehlen die Buttons unter der Minimap für Routen, Diplomatie und Wechsel zwischen den Welten. Das müsste man noch irgendwo unterbringen.

seeker_se7en
21-04-19, 21:40
Habe mal ein wenig herumgespielt und man sieht direkt, wieviel übersichtlicher man das Interface gestalten könnte:

https://imgur.com/a/QnXbCcu

Schon deutlich besser! In dem Zug kann auch der Aufbau vom Baumenü noch überarbeitet werden, dass es kompakter wird. So in diese Richtung:

https://www.bilderhoster.net/thumbs/f7m1937p.jpg (https://www.bilderhoster.net/f7m1937p.jpg.html)

Lassalle001
22-04-19, 03:45
Ihr sprecht mir aus der Seele...alle.
Dieser große braune Block unten und das braune Dreieck, das sehr tief von oben in das Sichtfeld ragt, stören und ehrlich gesagt, machen schlechte Laune. In 1404, Oberfläche erschien aufgeräumt und man konnte sich die für sich wichtigen Punkte zusammenstellen (auch in den Optionen). In 1701 untere/rechte untere Flache völlig frei, in 2205 auch gut gelöst. Zumindest habe ich nie den “Eindruck” gehabt da stört etwas beim Hinsehen. Im TT habe ich das erwähnt, aber irgendwie waren alle mit anderen Themen beschäftigt. Hat keinen interessiert. Schade.

Hallo Blue Byte/Ubisoft? Wird unser Wunsch nach “offener” Spielfläche zur Kenntnis genommen? (und hoffentlich erhört)

Das die Minimap nicht weg zu klicken ist, bedeutet Rückschritt. Ein starrer Block, den man nicht mal verschieben kann. Und damit meine ich nicht “STRG+G” um alles zu unterdrücken, um die Grafik zu genießen. Ich bitte um die gleichen Möglichkeiten der Personalisierung/Gestaltung der Spieloberfläche wie in allen anderen Anno Spielen auch ... Ich will diese Schiffsliste unten nicht haben, auch wenn sie noch so abgespeckt ist. Oder macht wenigstens die Flächen transparent.
Bitte...

FIuchur
23-04-19, 08:42
Hallo zusammen,


auch ich finde das UI an vielerlei Hinsicht stark verbesserungswürdig.

Klar, wie T.Horwal schon schrieb: Die Oberflächen sind nicht an sich hässlich, aber eben enorm ausladend geraten. Besonders fällt mir das immer wieder beim Bau von Ornamenten auf, wenn das Verschönerungs-Baumenü mit seinen exorbitanten Ausmaßen ausgerechnet genau jenen Teil der Bildfläche verdeckt, den man bebauen möchte.

Im Extremfall (und solche eignen sich ja immer besonders gut zur Veranschaulichung) führt das dann sogar zu einem noch höheren Verdeckungsgrad als im obigen Vergleich von astracomposita.
Ich habe mal bewusst einen solchen Extremfall herbeigeführt, dann "gescreenshotet" und anschließend sämtliche überdeckenden Menüflächen geschwärzt, um das schiere Ausmaß der Problematik zu verdeutlichen:

https://abload.de/img/ui-overkill8cjhz.jpg


Das dürften insgesamt - grob geschätzt - deutlich über 40, wenn nicht gar beinahe 50% des Bildschirms sein, die aufgrund unterschiedlichster Menüs, Meldungen und Mouseover-Einblendungen nicht sichtbar sind.

Ich muss sagen, das ist mir einfach viel, viel, viel zu viel an UI - denn es führt dazu, dass wir im Grunde nicht mehr ein Spiel mit Interaktionsoberflächen vor uns haben, sondern Interaktionsoberflächen mit Spiel, welches trotz seiner überragenden visuellen Pracht mit aller Macht in den Wahrnehmungshintergrund gedrängt wird.
Dadurch büßt es vollends unnötig einen nicht unerheblichen Teil seiner überwältigenden Schönheit ein und wird in bestimmten Spielsituationen - etwa im obig erwähnten Falle verdeckter Bauareale - auch einfach unpraktikabel.

Hinzu kommen dann noch mindestens zwei weitere erschwerende Schwachpunkte:


Die Tatsache, dass viel zuviele Menüs sich nicht selbsttätig wieder ausblenden, wenn der Spieler auf etwas anderes klickt.
Das generelle Manko mangelnden Überblicks, weil man nicht weit genug hinauszoomen kann.

Deren Zusammenspiel mit dem einengenden UI führt immer wieder zu handfesten Nachteilen.
So hat man beispielsweise bei Anpirsch-Seequests das Problem, dass man den Sichtweiten-Radien feindlicher Schiffe schwerlich ausweichen kann, weil man das Herannahen dieser Schiffe gar nicht schnell genug zu erspähen vermag, um ein schwerfälliges eigenes Vehikel noch rechtzeitig wenden zu lassen.

Das, liebe Entwickler, geht noch besser, denke auch ich. :)

Die bereits zuvor erwähnten Lösungen mit mehr Transparenz der Oberflächen könnten sicherlich einen Schritt in die richtige Richtung darstellen; um eine grundlegendere Überarbeitung des UI wird man aber vermutlich nicht umhin kommen, damit das Spiel in seiner ganzen atemberaubenden Opulenz erstrahlen kann.


Liebe Grüße
Fluchur

Alexej255
23-04-19, 12:26
Ich find deinen Vorschlaug auch super und viel übersichtlicher.
Hier könnte man vll noch die Knöpfe für die Handelsrouten/Diplomatie/Weltübersicht noch zu den Schaltflächen links dazutun unter die Warnmeldungen/Questlos etc. dann wären die wieder mit der Maus erreichbar (ich und einige andere die ich kenne spiele Anno nahezu komplett mit der Maus).

Und die Symbole für die Anbaumöglichkeiten/Vorkommen könnte man noch Diagonal unter die Minimap setzen, dann wäre der Platz auch ausgenutzt. oder genau umgekehrt.

MaggoMeggl
23-04-19, 15:55
Ich bin noch nicht lange dabei, aber werden diese Themen auch wirklich von Bluebyte gelesen, analysiert, aufgenommen und diskutiert?

Mittlerweile ist das Spiel seit einer Woche da und mehr als die DLC+Patchnote-Ankündigungen habe ich seitens Bluebyte nicht wahrgenommen.

Habe sehr viele Punkte, die "einfach" umzusetzen sind und das Spiel an einigen Ecken sehr viel runder machen würden.
Die Frage ist nur, ob ich mir die Mühe machen soll sie alle aufzulisten und zu erläutern?

Habe jetzt gut 50 Std A1800 hinter mir und spiele überspitzt seit Geburt RTS-Spiele.
Es wäre schade, wenn diese Bugs, kosmetischen Fehler, Probleme dieses schöne Spiel kaputt machen.

ImGroot1984
23-04-19, 16:40
Jupp das UI ist vieeel zu groß!
Ich wünsche mir hier eine freie Anpassung wie in 1404. Ich will die Zeit Manipulation nicht oben on der Ecke sondern unten neben dem Baumenü. Mich interssiert der Name der Insel nicht, der gefühlte 10% des Screens in Anspruch nimmt und selbst wenn ich diesen einklappe, öffnet er sich wieder sobald ich die Insel wechsel.

Auch ist nervig beim Bau von Gebäuden dass die Menüs nicht zuklappen... warum muss ich alle Memüs offen haben damit ich eine Eisenmine bauen kann?

FIuchur
23-04-19, 18:45
Ich bin noch nicht lange dabei, aber werden diese Themen auch wirklich von Bluebyte gelesen, analysiert, aufgenommen und diskutiert?



Hallo MaggoMeggl,


erst mal herzlich willkommen im Annoversum! :)

Ja, was wir hier diskutieren, kommt tatsächlich direkt bei den Entwicklern an. Sie lesen regelmäßig mit; von Zeit zu Zeit gibt's hier sogar das ein oder andere direkte Feedback von BlueByte.
Sehr viel mehr läuft allerdings im Hintergrund ab; die Resonanz auf Vorschläge erfolgt also vor allem indirekt - über entsprechende Änderungen im Spiel.

Ich persönlich habe bereits die Erfahrung gemacht, dass Kritikpunkte, die man schlüssig darlegt und die auch einer gewissen Zahl anderer Spieler unschön aufstoßen, tatsächlich schon modifiziert worden sind.

Dies betrifft natürlich nicht nur die Entwicklungszeit vor Release des Hauptspiels, sondern ebenso auch die Zeit danach; schließlich wird weiterhin eifrig an Anno 1800 gewerkelt, nicht zuletzt im Hinblick auf künftige Erweiterungen.


Mittlerweile ist das Spiel seit einer Woche da und mehr als die DLC+Patchnote-Ankündigungen habe ich seitens Bluebyte nicht wahrgenommen.

Ich denke, wir alle müssen ein wenig Geduld haben mit den Entwicklern.
Solch ein Release bedeutet nach jahrelanger harter Arbeit einen beträchtlichen Batzen an extremem Stress; viele der Beteiligten sind jetzt vermutlich erst mal urlaubsreif. Außerdem wollen handfeste, langfristig tragfähige Optimierungen ja wohl durchdacht und gewissenhaft implementiert sein - sowas braucht eine Weile.

Dennoch gibt es bereits eine Patch-Ankündigung (https://forums-de.ubi.com/showthread.php/206976-Patch-01-Patch-Notes-25-April-2019?p=2604359&viewfull=1#post2604359) für übermorgen, um erste Verbesserungen umzusetzen - sowohl auf technischer wie auf Balancing-Ebene. Dat Anno-Schippken hat also tatsächlich volle Fahrt uffjenommen unn düst mit Volldampf voraus. ;)


Habe sehr viele Punkte, die "einfach" umzusetzen sind und das Spiel an einigen Ecken sehr viel runder machen würden.
Die Frage ist nur, ob ich mir die Mühe machen soll sie alle aufzulisten und zu erläutern?

Ich persönlich würde sagen: unbedingt!

Volty, der Community-Manager, hat (unter anderem auf Twitter) ausdrücklich dazu ermutigt, dies zu tun. Je mehr Feedback wir abgeben, und je reger wir die einzelnen Punkte diskutieren, umso ergiebiger für die Entwickler.


Liebe Grüße
Fluchur

astracomposita
23-04-19, 18:47
Hatte ja oben schonmal zum Ui geschrieben, aber besteht eigentlich auch die Chance, den Sicht-Trichter™ abzuändern? Ich werde damit bis heute nicht warm :eek:

MaggoMeggl
24-04-19, 14:55
Danke @Fluchur für die Info.
Werde mich die Tage hinsetzen und alles aufführlich zusammenfassen.

Das_Sternchen
24-04-19, 16:34
Ich sehe hier passt eine Sache die ich gerade schon in dem Schiffe Thread erwähnt habe gut dazu. Das man das immer aufploppende Fenster für die Verladung von Waren von Schiff zu Kontor vermeidet durch einen Shortkey oder durch eine Mechanik wie in anderen Annos, wo man einfach in Reichweite die Waren anklicken kann und sie werden verladen. Auch das würde dazu beitragen große aufploppende Fenster für kleine alltägliche Anno-Sachen zu vermeiden.
Außerdem kann ich nicht ganz nachvollziehen, warum die Minimap denn auf die Ecke gekippt ist. Die Platzausnutzung wäre viel besser wenn sie auf der Seite stünde. Ja ich weiß, im Bezug auf den Neuen Sektor und so passt das von den Himmelsrichtungen besser aber bei einem UI finde ich so einen Aspekt nebensächlich.. Es wird da so viel Platz an den Ecken verschenkt für nur die Windrichtung und den Filter... Man könnte da wesentlich größer skalieren und die Objekte wären besser zu erkennen ohne die Minimap größer zu machen insgesamt.
Insgesamt stimme ich meinen Vorrednern hier zu hier könnte man schon noch einiges verbessern.

SethSteiner
24-04-19, 18:40
UI hatte ich schon vor Ewigkeiten kritisiert und feedback gegeben. Finde es auch sehr unglücklich, dass es so durchgegangen ist. Mini-Map ist ja auch so ein Beispiel, warum stellt man sie so auf die Ecke? Dreh sie um 45% und schon könnte man sie deutlich größer machen, ohne gleichzeitig mehr Platz zu verbrauchen. Gerade Anno 1404 hat ein hervorragendes UI gehabt, das sehr sauber und clean war aber nicht steril, immer noch schön und atmosphärisch und intuitiv. Super ist natürlich sowas wie "anklicken von Bier und dann den Produktionsweg zusehen imt allen Gebäuden zur Auswahl" aber im großen und ganzen ist es eher unglücklich.

Und zuletzt sei gesagt, ein WLAN Symbol passt immer noch nicht ins restliche Design des 19. Jahrhunderts.

Ryuko-chan
24-04-19, 21:47
Die Punkte wurden leider in den beiden Betas bereits angesprochen. Ich bezweifle deshalb, dass das Feedback noch wirklich umgesetzt werden kann.

Persönlich wünschte ich mir, Elemente verbergen zu können - ich persönlich benötige das Beschleunigungsmenü, die Minimap mitsamt den Ressourcen oder den Namen der Stadt nicht. Eine Skalierungsoption wäre jedoch auch zweckmäßig.

Rondos
25-04-19, 21:27
Die Skalierung, die von 1920x1080 auf 2560x1440 stattfindet, sollte vermutlich recht simpel in die Optionen zu integrieren sein. Ich hoffe, dass mindestens das passieren wird :-/

BB_Volty
26-04-19, 09:53
Extrem konstruktives Thema und sicherlich nützlich für unser UI Team das Feedback hier vor allem so gut aufgeschlüsselt zu sehen. Wäre klasse wenn wir den Thread hier bezüglich UI Feedback weiter pflegen könnten. Wie immer schauen wir uns das gerne an und gerade UI Designer Jack liest sehr fleißig mit. Ob, was und wann wir Dinge ändern hängt immer von verschiedenen Faktoren ab, u.a. arbeitet das UI Team ja auch nicht nur an Verbesserungen sondern auch an UI Elementen für kommende Inhalte usw.

AnnoMond
26-04-19, 15:41
Ich persönlich würde wirklich für mehr Optionen plädieren. In anderen Threads haben einzelne Kommentare auch schon angedeutet, dass sie mit dem derzeitigen Interface ganz zufrieden sind. Es wäre doch wirklich nett, wenn man wie in anderen Ubisoft spielen das UI entweder per Presets modifizieren kann, also z.B. "Minimal, Essentiell, Alles" oder wenn man einfach manuell Elemente ausblenden kann wie man will

Anno 1404 hatte ein wirklich ansprechendes Interface, insbesondere das Baumenü nimmt deutlich weniger Platz weg. In Anno 1800 könnte man z.B. die Schnellzugriffleiste im unteren Baumenü ausblenden lassen, ich benötige die überhaupt nicht.

Aber hier wurden auch schon echt gute Beispiele gebracht, weswegen ich da jetzt mal nicht nochmal doppeltes ausführe.

Atlanter91
28-04-19, 10:53
Das Interface ist offensichtlich optimiert schick aus zu sehen und viele klickbare Schaltflächen zum haben.

Was etwas vernachlässigt wurde ist ein freier Blick auf die Spielwelt.

Mir persöhnlich ist die obere mittige Leiste ein Dorn im Auge, da diese so Weit in das Bild hineinragt. Zudem ist das Bild um die Leiste herum auch noch mit einem Verdunklungseffekt belegt. Das geht auf jeden Fall kompakter. Ich würde mir verschiedene UI-Optionen daher sehr wünschen.

Niedrig augelöste UI-Elemente sind mir nicht aufgefallen, abgesehen von dem Expedition-erfolg-Screen. Aber ich Spiele ja auch nur auf 24Zoll.

AmaliaRiddle
28-04-19, 11:12
Optionale Größenveränderung und ein automatisches ausblenden wären wirklich wünschenswert, vor allem, wenn man ein Gebäude zum bauen ausgewählt hat. WIe scho auf einem Bilc gezeigt ragt ein Auwahlmenü sehr weit rein, wenn es viele Möglichkeiten hat (z.B. die Parkanlagen).

RedJohnJunior
28-04-19, 20:57
Ich persönlich würde wirklich für mehr Optionen plädieren.

Genau dieses! Es fehlt echt an Optionen. Bei 1404 konnte man schon beim Spielstart ne Menge einstellen, Feuer oder Krankheit usw. Manche mögen den Einfluss, andere nicht. Warum nicht eine Option nebst Multiplikator um den Einfluss einzustellen?
Und die UI sollte man auch viel mehr konfigurieren können.
Und bitte weniger Mausklicks und mehr Shortcuts. Warum sind alle F-Tasten mit Kamera belegt? Kein F6 für Routen oder F7 für Diplomatie?
Es ist alles zu sehr abgespeckt. Das ganze Spiel funktioniert für ein paar Stunden bestens. Sobald man länger dran sitzt wird es ätzend.

Ryuko-chan
05-08-19, 00:18
Hallo,

ich weiß, dass das Feedback bereits angekommen ist und alles Erdenkliche womöglich bereits durch das UI-Team erdacht worden ist. Ich persönlich werde mit der UI aber einfach nicht warm und wollte deshalb noch einmal etwas posten.

Ich wollte trotzdem noch einmal drei Ideen beifügen, die man mit relativ wenig Aufwand umsetzen könnte.

https://abload.de/img/idee3pkmv.jpg (https://abload.de/image.php?img=idee3pkmv.jpg)

Alles weitere (UI-Skalierung, ständig erscheinende Fenster, die nicht von allein verschwinden etc.) wurde zuvor von Leuten angesprochen, die bessere Ideen als ich hatten.

astracomposita
05-08-19, 01:15
Da man nichts aus der Richtung gehört hat, sich des Themas anzunehmen, vermute ich, das ist jetzt status quo. Da wird sich wohl nicht mehr viel ändern.

ImGroot1984
05-08-19, 10:58
Das UI ist eindeutig zu groß.
Alleine die Abstände zwischen den Symbolen und Texten sind so groß dass hier viel Potenzial vorhanden ist.

Die UI um 20-30% runterskalieren.
Alles unnötige ausblenden bzw. dem User die Möglichkeit dazu geben.