PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Woran erkennt man, dass der Gegner cheatet?



m.dietz
20-03-19, 20:44
Hi,

Aufgrund der sehr schlechten Erfahrungen im ersten Teil, schwingt nun bei jeder Merkwürdigkeit bei Player-Interaktionen zuerst der Gedanke "Cheater" und erst sehr spät "technische Unzulänglichkeit" mit.

So hatte ich heute einen Autofahrer (ich nutze die männliche Form, da es ein männlicher Avatar war, der mir gegenüber dargestellt wurde, es kann natürlich auch eine Spielerin gewesen sein) beobachtet, der sich sehr merkwürdig benommen hatte. Als ich ein Profil anlegen wollte, war ich plötzlich im "Ihre Daten werden gestohlen"-Event (ich hatte also einen Angreifer enttarnt), bei bereits 92%. Was mich hierbei wundert, so wie die Interaktion angezeigt wurde, hätte ich als Angegriffener in einem bestimmten Radius bleiben müssen, also das was ich aus dem ersten Teil als Eindringen kenne. Wenn ich es richtig verstanden habe, sollte das also ein "geheimes Ausspähen" sein, wo der Angegriffene nur durch Beobachtung Verdacht schöpfen kann, dann aber durch Flucht den Datenklau verhindern kann.
Dementgegen steht aber, dass als ich bei diesem Event mal der Angreifer war, direkt beim Start der Übertragung der Ausgespähte aufsprang, sich in ein Auto setzte und wie ein Wahnsinniger floh (da mein Auto viel langsamer war, konnte ich ihn nicht mehr einholen). Muss ich jetzt davon ausgehen, dass der andere ein "Eindringlingsalarm" nutzte, was eigentlich nur ein Cheat sein kann (da sonst der ganze Ansatz hinfällig ist, wenn das Spiel solch ein Upgrade erlaubt), oder gibt es eine plausible Erklärung?

Zurück zu dem heute: Nachdem ich den Spion also entdeckt hatte, und die Anleitung halt so aussah, als müsse ich ihn erledigen, wie in dem anderen Event, bei der der Angreifer sich verstecken muss, schoss ich mehrfach auf ihn, und bin auch der Meinung ihn mehrfach mit Kopfschüssen getroffen zu haben. Dennoch schien ihn das nicht zu jucken, das Event war dadurch beendet, dass er mich versuchte zu überfahren. Auch hier muss ich auf Basis der schlechten Erfahrungen im 1. Teil und der kurzen Schussdistanz eher von einem Unsterblichkeits-Cheat ausgehen als davon, dass ich danbebengeschossen habe.

Ein ähnliches Erlebnis hatte ich neulich, als ich ein fremdes Handy hacken sollte, und der Angegriffene bei Start des Hacks bereits direkt auf mich zu kam (obwohl ich mich in einem Auto versteckte), und ich bereits bei 2% die Meldung erhielt, mein Profil sei angezeigt worden. Im dann folgenden Fluchtversuch schaffte es der Angegriffene innerhalb weniger Sekunden so häufig mein Auto zu sabotieren, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass derjenige dermaßen viele Bot-Ladungen hatte (oder ist das kostenlos?)

Wieder ein anderes Mal (ich hatte einen gepanzertten Wagen gestohlen, das Tracking des Pakets war bereits abgeschaltet, und ich wurde aber weiterhin noch von Polizeikräften verfolgt. Ich schappte mir also das Paket und rannte davon, und wurde von einem Spieler anscheinend mit einem Schuß erledigt (ich hatte vorher keine Gesundheit verloren), und dass obwohl ich bereits um die Ecke herum, und laut der Animation, die mirgetzeigt wurde, derjenige, der das Paket aufnahm von hinten kam. Physikalisch gesehen kann mich also kein Schuß erledigt haben, da eine Häuserecke im Weg war, für mich auch ein eindeutiges Anzeichen, dass da jemand cheatet. Kann aber ebenso sein, dass mich der Schuss erledigte, als ich noch lief, und das Programm meinen "Tod" erst verarbeitet hat, nachdem ich bereits um die Ecke gesprintet war, so dass ich also erst mehrere Sekunden nach meinem Tod erst wirklich starb. Dass kein Schussgeräusch zu hören war, kann ebenso am fehlerhaften Programm liegen.

Wenn ich aber alle Merkwürdigkeiten zusammenzähle, würde das bedeuten, dass mehr als die Hälfte der Spieler, mit denen ich bisher eine Interaktion hatte, Cheater waren, und das kommt mir dann doch ein bisschen viel vor, oder? insbesondere, da Ubisoft ja eigentlich versprochen hatte, in Watchdogs 2 echte Maßnahmen gegen PvP-Cheats zu unternehmen.

Also, mal davon abgesehen, dass Ubisoft vermutlich bei sowas ja eh wieder Videobeweise erwartet, die ich aufgrund meines schwachen Rechners aber nicht anfertigen kann, aber wie kann ich für mich feststellen, ob ich es mit einem ehrlichen Spieler zu tun hatte, der einfach beser war, oder jemandem, dem einfach die Regeln egal sind?

Gruß
Martin