PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Die Patchnotes von der private zur open Beta sind da



iiRAiDER89ii
26-02-19, 09:57
.. und ich bin echt beeindruckt, was die Leute bei Massive da geleistet haben.

https://tomclancy-thedivision.ubisoft.com/game/en-gb/news-updates/345044/the-division-2-open-beta-updates-since-private-beta

Das liest sich ja fast wie die Notes zu einem der großen Patches in D1. Hammermäßig! Ich freue mich so unglaublich auf den Release.
D2 hat das Potenzial zur Killer App des Jahres zu werden wenn sie nicht doch noch auf dumme Ideen mit Mikrotransaktionen kommen. Das wäre furchtbar.

Airborner81
26-02-19, 10:15
Ja, die Patch Notes haben es schon in sich...
Besonders dieser Part:

"ENEMY HEALTH AND ARMOR
•Decreased Jefferson Trade Center boss‘ armor and damage.
•Decreased enemy health/armor in co-op while also slightly increasing enemy lethality.
•Decreased Veteran/Elite Rushers‘ Armor by half.
•Decreased armor plating „health“ of the Grand Washington Hotel boss on Story mode only.
•Decreased health of early game Hyena NPCs.
•Decreased armor plating „health“ for the Underground Tank.
•Decreased the lethality and health/armor of enemy NPCs in the world tiers."

Ich frage mich ernsthaft was das soll?
Warum wird das Spiel jetzt vereinfacht?
Ich habe mich ehrlich in der Privat Beta über den Schwierigkeitsgrad gefreut und das man auch mal die Deckungen nutzen musste und nicht einfach stumpf drauf los Stürmt und alles niedermachen kann....
Ich empfinde das als sehr ärgerlich...

MadMojoT1
26-02-19, 11:13
Na das klingt doch ganz ordentlich :cool:
Bin gespannt!

Cheers
Mojo

Ubi-Thorlof
26-02-19, 11:48
Die deutsche Version poste ich hier sobald wir die Übersetzung reinkriegen - sorry für die Verzögerung.

Airborner81
26-02-19, 12:55
Da mein Ursprungsbeitrag teilweise nicht angezeigt wird, poste ich das einfach noch einmal:

"Ja, die Patch Notes haben es schon in sich...
Besonders dieser Part:

"ENEMY HEALTH AND ARMOR
•Decreased Jefferson Trade Center boss‘ armor and damage.
•Decreased enemy health/armor in co-op while also slightly increasing enemy lethality.
•Decreased Veteran/Elite Rushers‘ Armor by half.
•Decreased armor plating „health“ of the Grand Washington Hotel boss on Story mode only.
•Decreased health of early game Hyena NPCs.
•Decreased armor plating „health“ for the Underground Tank.
•Decreased the lethality and health/armor of enemy NPCs in the world tiers."

Ich frage mich ernsthaft was das soll?
Warum wird das Spiel jetzt vereinfacht?
Ich habe mich ehrlich in der Privat Beta über den Schwierigkeitsgrad gefreut und das man auch mal die Deckungen nutzen musste und nicht einfach stumpf drauf los Stürmt und alles niedermachen kann....
Ich empfinde das als sehr ärgerlich... "

Hi4sl
26-02-19, 18:16
Hmmm... Hört sich etwas zu vereinfacht an. Die privat fand ich von balancing sehr gelungen... War man zu fix konnte man schnell mal am Boden liegen... Spielte man mit bedacht und dem Einsatz seiner Fähigkeiten war das Gefühl sehr gut... Wenn jetzt der Schwierigkeitsgrad derart fällt hab ich bedenken....

Noxious81
26-02-19, 18:47
Schöne Patch Notes, lesen sich sehr gut. Ich bin sehr auf das Spielgefühl am Freitag gespannt, aber ich glaube, dass an den richtigen Rädchen gedreht wurde.

Ob dann manche Stellen "zu leicht" werden? Hm. Ja, es ist schon oft die Rede von "decreased", aber ich unterstelle auch hier mal, dass der Rahmen stimmen wird. Zumal im Story-Modus sicherlich eher eine Erleichterung erträglich ist, als im Endgame-Bereich.

Ich bin zuversichtlich!

iiRAiDER89ii
26-02-19, 20:14
@Hi4sl kommt drauf an, wie alles zusammenspielt. Ich finde es schonmal gut, dass NPCs sich nicht mehr so leicht durch Schläge staggern lassen. Das kann man in D1 halt total ad absurdum führen und bis zum legendären Schwierigkeitsgrad einfach alles ziemlich easy durchzocken nur mit diesem Wissen bzw. Verhalten der NPCs auf Schläge.

Dann finde ich auch gut, dass man sich viele Gedanken gemacht hat, gefährlichere Gegner zu designen und versucht dem Bulletsponging entgegenzuwirken.
Viel mehr Gadgets auf NPC Seite und dass wir Agents nun Rüstungsplatten ersetzen müssen anstelle einer Burtsheilung auszulösen ist schonmal sehr gut.

Zu leicht soll es nicht werden, dem stimme ich zu. D1 ist zu leicht und das hat viel mit der KI zu tun. Von daher freue ich mich auch zu lesen, dass diese nun "natürlicher" im Angriffsverhalten sein soll. Wir kennen folgende Situation doch alle:
NPC X hat sich entschieden Spieler Y als "Highest Thread" auszumachen und nimmt diesen unter Beschuss. In den allermeisten Fällen kann Spieler Z nun hergehen und den NPC völlig unbehelligt aus 1m Entfernung wegballern weil die KI idR. viel zu lange braucht um zu registrieren, dass sich der "Highest Thread" geändert hat.

Auf legendär erlebt man in diesen Situationen gelegentlich dann eine "Hey Alter! Jetzt roll ich aber über die Deckung und verpass dir eine" Reaktion aber auch das ist sehr inkonsistent und macht die Gegner im Allgemeinen nicht wirklich stärker. Man kennt seinen Feind inzwischen eben sehr gut. Gegen die Schwächen der KI hat Massiv die "Ultra Melee" gesetzt um Gegner auf Legendär auch wirklich gefährlich erscheinen zu lassen und bei den Huntern den nahezu unendlichen Lebensbalken. Dem kommt man in manchen Situationen fast nur mit einem Stunlock bei weil sie sich sonst konstant wieder hochheilen. Das fühlt sich dann seltsam an denn ein bischen Kevlar kann so robust nicht sein.

Will sagen: Es wirkt sehr durchdacht und konsequent weitergedacht was Massive da macht. Sie werden bei einem zu leichten Schwierigkeitsgrad wieder gegensteuern. Da bin ich sicher. Es soll sich nach Spass anfühlen und wo keine Herausforderung ist, ist auf dauer nur Langeweile. Solche Dinge wissen Entwickler.

iiRAiDER89ii
26-02-19, 20:40
Und noch eine kleine Ergänzung:
Auf die Umgebung kommts auch an. Ich fand das Missions- und Umgebungsdesign in Division immer vorbildlich. Ich nehme mal als Beispiel meine liebste Spielwiese neben Legendär, den Untergrund!
Der Untergrund hat leider keinen legendär-Modus aber ist super gestaltet. Aus, wie ich finde folgenden Gründen:

Zufällige Raumanordnungen mit zufälligen Zielen sind ein teil.
Hinzu kommen, und das finde ich viel gelungener, die Umgebung gehört zum Gegnerdesign. Überall sind Fallen und Gasflaschen, die bei Beschuss explodieren.
Das Gefühl in den ersten Tagen, sich durch den UG zu bewegen und sich damit vertraut zu machen, fand ich unschlagbar!
Mit was bin ich rein? Mit Heilung und Flash-Sticky natürlich. Sehr schnell habe ich registriert, dass ich die sticky hier nicht so wild rumballern kann, wie ich es gewohnt war. ständig hab ich Teamkameraden durch unabsichtlich ausgelöste Fallen oder hochgejagte Gasflaschen gekillt. Das wollte ich natürlich nicht und habe die sticky wieder weggepackt solange, bis ich mich mit dem enviroment vertraut gemacht hatte und wusste, was ich tat.
Dann kommt es mir immer wieder mal so vor, als würden NPCs absichtlich auf Gasflaschen in meiner Nähe schiessen um diese zu ihrem Vorteil zu nutzen. Das könnte ruhig aggressiver sein wie ich finde. Die hängen ja 24/7 da unten rum und warten bis ich von der Arbeit komme um ihnen einen besuch abzustatten. Also dürfen sie auch ihren Heimvorteil aunutzen.

Wenn Umgebung und KI so miteinander verbunden werden finde ichd as ganz großartig. Das sind ebenfalls Dinge, die ich in D2 unbedingt wieder erleben möchte und die zum "Schwierigkeitsgrad" dazugehören. Da kann man dann auf Übergroße Lebensbalken oder Endlosrüstung verzichten. Das wäre in meinen Augen cleveres Design.

Iceman.50
27-02-19, 13:59
Hab ich da eben richtig gelesen? Die Gegner fluchen weniger?
Was soll nur aus dieser Welt noch werden...

Noxious81
27-02-19, 14:09
Zum Glück fluchen sie überhaupt noch! Man stelle sich vor, man würde nicht mehr ein regelmäßiges zärtliches "F**k you!" von seinem Verfolger hören?

Für meinen Geschmack hätte man die Quantität schon beibehalten können. Nur die Phrasen hätten sich schön kreativ abwechseln sollen. Hach ja, geht doch nix über Jammern auf hohem Niveau ;)

PanikExperte1
27-02-19, 14:17
Wenn Umgebung und KI so miteinander verbunden werden finde ichd as ganz großartig. Das sind ebenfalls Dinge, die ich in D2 unbedingt wieder erleben möchte und die zum "Schwierigkeitsgrad" dazugehören. Da kann man dann auf Übergroße Lebensbalken oder Endlosrüstung verzichten. Das wäre in meinen Augen cleveres Design.

Da stimme ich dir zu, Raider77!

Wenn es um das Empfinden der Schwierigkeit geht lese ich raus, dass du im Team spielst und legendär gerade so das Richtige ist.
Ich spiele solo und da ist Herausfordernd schon echt herausfordernd. Es fühlt sich eher nach schwerer Arbeit an. Und was für dich dein Teamkollege ist, ist für mich mein Flammengeschütz. Und wenn das nicht die Priorität auf sich ziehen würde, so wie dein Beispiel mit deinen Kollegen, würde ich der Übermacht von mehreren Seiten noch weniger entgegensetzen können.
Ich will damit sagen, ich könnte mich auch 1m neben den Gegner stellen wenn der mit Flammen bearbeitet wird und ihn einfach runterschießen. Ich mache das aber lieber aus sicherer Deckung, denn es sind ja noch vier fünf weitere Gegener im Spiel die ich allein im Auge behalten muss. Oder ich wende mich den Anderen zu um mir mit Hilfe des Geschützes den Rücken/Seite etwas frei zu halten.

Ich glaube die Schwierigkeit muss man von allen Seiten betrachten. Gruppen und Solo. Es soll ja best möglichst ein Spielerlebnis für Alle sein! Und das ist die Kunst, die nicht immer perfekt gelingt!
Was für den Einen zu schwach ist, ist für den Anderen zu stark.

Gruß
PE1

Iceman.50
27-02-19, 14:33
Zum Glück fluchen sie überhaupt noch! Man stelle sich vor, man würde nicht mehr ein regelmäßiges zärtliches "F**k you!" von seinem Verfolger hören?

Für meinen Geschmack hätte man die Quantität schon beibehalten können. Nur die Phrasen hätten sich schön kreativ abwechseln sollen. Hach ja, geht doch nix über Jammern auf hohem Niveau ;)

+1

Ich verstehe allerdings nicht warum so etwas seitens der Devs überhaupt diskutiert bzw. dann noch umgesetzt wird.

Bei einem Mariocart verstehe ich das, aber in einem „Endzeit“-Game ab 18?! WTF

Die Wiederholungen sind mir in der CB auch aufgefallen. Vielleicht sollten die Jungs bei Ubi/Massive mal bei uns auf eine Baustelle/ in eine Werkstatt kommen, wo es grad nicht nach Plan läuft, da ist stundenlang Abwechslung geboten. ;)

Noxious81
27-02-19, 17:35
Als so eine Art Feldforschung meinst Du? Schöne Idee. Waffensounds wurden ja auch von echten Waffen aufgenommen ;)...

Ich hätte mich auch gerne als Kombinations-Fluch-Experte zur Verfügung gestellt. Man muss doch auch eine gesunde, herzerfrischende Antipathie gegen die Schreihälse aufbauen, damit man sie dann anschließend genußvoll aus den Latschen ballern kann.

Ich muss echt gestehen, ich freue mich – trotz der teilweisen Ernüchterung in der Private Beta – mittlerweile schon wieder sehr auf die Open Beta. Ich möchte vor allem noch etwas mehr in dem engen Bereich rund um die Endgame-Mission herumstreunern, die neue Mission suchten und neben Solopfaden auch mal mit den Kumpels aus TD1 verstärkt in der Truppe agieren.