PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Steam und Uplay



Mumpfi3k
22-02-19, 19:44
Hi,

früher war es möglich, ein Spiel, was man auf Steam gekauft hat, über Uplay runterzuladen. Warum wurde das still und heimlich abgeschaltet? Wenn ich nun ein Spiel, bspw. Assassins Creed Rogue via Uplay runterladen will, bekomme ich den Steam Installer präsentiert...

Zuvor ging das. Wenn man also nun Spiele nicht optional über UPlay runterladen kann, wozu braucht man das noch?

Mumpfi3k
26-02-19, 11:05
Ist das wieder das Ubisoft typische Schweigen? (ok, es war Wochenende dazwischen, aber auch sieht man sehr häufig keine Reaktion von Ubisoft)

BlackGentlem4n
26-02-19, 12:54
Hallo Mumpfi3k,

soweit ich informiert bin, war das nie möglich. Ebenso sind Erweiterungen für die jeweiligen Spiele nicht plattformunabhängig, sondern jeweils an den Hauptlauncher gebunden - d.h. besitzt du ein Spiel auf Steam, müssen auch dort die DLC erworben werden. Gleiches gilt für Uplay.

Dass bei einer Steamversion beide Launcher benötigt werden, hängt mit den Schutzmechanismen der Plattformen zusammen.

Mumpfi3k
27-02-19, 13:31
Ich bilde mir ein das das mal ging. Wenn es nicht (mehr) geht, soll Ubisoft diese unnötige Koppelung entfernen. Uplay ist damit mehr als unnötig und man geht mir als Kunden/Spieler mit einem unnötigen Client auf die Nerven den ich dafür nicht benötige und mir keinen Vorteil bietet.

Außerdem wäre es technisch durchaus möglich...

Schade, dass es niemand von Ubisoft für nötig hält, sich dazu zu äußern... so kennt man Ubisoft leider. Ignoranz.

BlackGentlem4n
27-02-19, 20:07
Hallo Mumpfi3k,

da Ubisoft-Spiele generell an den Uplay-Launcher gebunden sind, da er zum einen Teil des Kopierschutzes und zum anderen Teil des serverseitigen Abgleiches ist, wird sich an dieser Situation nichts ändern, solange du Spiele auf einer Fremdplattform wie Steam kaufst. Steam ist in diesem Fall der zusätzliche Client und nicht Uplay.