PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Cheater in Division 2?



RScorpion
22-02-19, 05:13
-


hallo leute..


gern habe ich vor ein paar jahren division 1 gesuchtet.
allerdings hat mich die dark zone sehr oft, ich nenne es mal geärgert.

das problem war, das man durch wände, von unsichtbaren,
oder unsterblichen spieler gekillt wurde.

das hat einen grossteil des spiels versaut und führte schliesslich
zum ende des spiels.


soo,
nun mal zur frage...

was ist angedacht, geplant, oder realisiert?
was macht ihr gegen cheater?



ich hoffe das es diesmal besser wird.


bis nachher.


--

Airborner81
22-02-19, 08:44
Es gab zwar schon einige Infos, aber einige muss man zum Wasser tragen..

https://mydivision.net/2019/02/das-verbesserte-online-erlebnis-von-the-division-2/

Graf_Rostow
22-02-19, 11:17
@AlBundy
sehr gut; Danke.

AlBundy2007
22-02-19, 11:17
Hi RScorpion,

einiges möchte man besser machen. Schaue mal hier: https://mydivision.net/2019/02/das-verbesserte-online-erlebnis-von-the-division-2/

Brachmane
22-02-19, 12:28
TD1 gibt es seit 3 Jahren. Also meinst du wohl das erste Jahr.
Das hat man einigermaßen in den Griff bekommen. Diese offensichtlichen cheats gibt es schon eine Ganze Weile nicht mehr. Durch Wände schießen, jemanden mit einem Schuß abknallen, wie verrückt über die map rennen usw. begegnet man schon lange nicht mehr.
Dafür gibt es ein neues nicht so offensichtliches Problem seit geraumer Zeit in TD1.
Irgendwie schaffen es eine ganze Reihe von Spielern enormen Schaden auszuteilen und gleichzeitig kaum Schaden zu nehmen. Die sind in der DZ fast immer als Abtrünnige unterwegs, greifen auch Vierergruppen solo an und töten alle.
Da das regulär so nicht zu fitten ist, kann nur Manipulation im Spiel sein. Ubisoft hat dagegen kein Mittel. Vermutlich haben sie keine Möglichkeit es nachzuweisen oder sie haben aufgegeben oder die betroffenen Spieler, so wie ich, haben wegen Aussichtslosigkeit aufgegeben es zu melden.
Ob das Cheater-Problem auch in TD2 vorhanden sein wird? Mit Sicherheit. Allerdings hoffe ich, daß Ubisoft diesmal mehr dagegen tut und auch vorgesorgt hat, um mehr dagegen tun zu können.

Jigsaw-Aut
22-02-19, 13:17
Schau dir das an.https://s17.directupload.net/images/190222/5b5mxsep.png

TekFor
22-02-19, 13:34
Und was genau ist da jetzt das Problem Jigsaw? Bzw. Was sollen wir sehen?

Du siehst bei diesem Charakter die "normalisierten", sprich angepassten, Werte der gegenwärtigen Ausrüstung bei Betreten der DZ oder der anderen PvP-Bereiche. Da kann ich jetzt nichts verwerfliches dran finden und wurde im Vorfeld durch die Entwickler genau so kommuniziert.

phe1970
22-02-19, 13:54
Cheater wirds immer geben.
Man kann es denen aber sehr leicht machen wie in The Division oder so schwer wie möglich.
Und ich denke, da ist bei Division 2 auf jeden Fall ein Fortschritt zu sehen. Zumindest ist schon mal Easy-Anticheat mit an Board diesmal. Bei TD1 sollte das wohl offenbar die Community übernehmen und Beweisvideos hochladen. Sehr albern.
Und am Ende kam nicht viel dabei rum. Die Birne hat maximal 2 Wochen Sperre gekriegt und konnte dann munter weiter cheaten.
Bin mal gespannt, ob Ubisoft wirklich dem Geheule der Cheater und leider auch potentiellen Kunden für weitere Titel widerstehen kann und ernst macht mit Perma-Bans.
Alternativ hätte ich natürlich auch Spass an einer Erweiterung der Anti-Cheat-Software in Richtung "Reverse Fire". Oder es müßte ein Hunter mit nem Hammer reinspringen und die Cheater plattmachen :) So als Genugtuung für die ehrlichen Spieler :)

Woodroov1
22-02-19, 14:18
..... Oder es müßte ein Hunter mit nem Hammer reinspringen und die Cheater plattmachen :) So als Genugtuung für die ehrlichen Spieler :)

Und das ist jetzt wohl definitiv die beste Idee, die ich im Zusammenhang mit Cheatern in TD je gehört habe. Wäre doch technisch bestimmt umsetzbar. Die Strafe folgt auf dem Fuße.
Lol.

Gruß
Woodroov

Jigsaw-Aut
22-02-19, 14:32
Auf meinen Account habe ich keine 126083 Rüstung sondern 4325 Rüstung wie kommt der zu soviel Rüstung.

Ubi-Thorlof
22-02-19, 14:57
Und was genau ist da jetzt das Problem Jigsaw? Bzw. Was sollen wir sehen?

Du siehst bei diesem Charakter die "normalisierten", sprich angepassten, Werte der gegenwärtigen Ausrüstung bei Betreten der DZ oder der anderen PvP-Bereiche. Da kann ich jetzt nichts verwerfliches dran finden und wurde im Vorfeld durch die Entwickler genau so kommuniziert.Korrekt. Die Zahl kommt durch die Normalisierung der Werte zu Stande. Dabei werden die Werte der Ausrüstung für alle Spieler auf das maximale Level erhöht, um allen Spielern die gleichen Chancen zu geben.

Noxious81
22-02-19, 15:48
Auf meinen Account habe ich keine 126083 Rüstung sondern 4325 Rüstung wie kommt der zu soviel Rüstung.

Wie schon erwähnt: die Normalisierung ist hier der Grund.

Neue Info: Du kannst bei der gleichen Ansicht Deines Charakters die Werte umschalten, also Du kannst die normalisierten Werte ein- oder ausblenden. Auf dem PC (siehe Screenshot, steht unten drunter) wäre das das Y. Auf den Konsolen war es glaube ich ein Klick auf einen der Sticks. Ich weiß es aber nicht mehr genau.

Jigsaw-Aut
22-02-19, 18:01
Vielen Danke Noxious81 jetzt habe ich es gefunden ;)Punkt für dich

phe1970
23-02-19, 09:40
Und das ist jetzt wohl definitiv die beste Idee, die ich im Zusammenhang mit Cheatern in TD je gehört habe. Wäre doch technisch bestimmt umsetzbar. Die Strafe folgt auf dem Fuße.
Lol.

Gruß
Woodroov
Sollte technisch eigentlich kein großes Problem sein. Man hat ja alle Kriterien, die man auswerten muß. Treten alle ein, läßt man den Hunter im aktuellen oder spätestens im nächsten Fight spawnen. Der muß dann ein bißchen umprogrammiert werden, um nur das richtige Ziel anzugreifen. Sollte vielleicht auch Kugelsicher sein, der Bursche.
Das könnte eher "politisch" zum Problem werden. Man will ja niemanden "öffentlich" anprangern. Das würde ich aber umgehen, indem ich den SpecialHunter als Spielelement einbaue. Dann und wann kommt er halt und holt sich einen ;)
Dann weiß man nicht, ob das nun ein Cheater war oder der Hunter sich einen neuen Schrumpfkopf holen wollte ;) Und irgendwie wissen es die anderen Spieler eben doch, wenn es ein Cheater war. Somit wäre dann dem Grundgedanken doch Genüge getan.

Brachmane
23-02-19, 10:44
Dein Problem ist also, daß man keinen Spieler, der mit teilweise unaussprechlichem Pseudonym im Spiel unterwegs ist und dieses auch noch jederzeit ändern könnte, anprangern sollte?
Ernsthaft?

phe1970
24-02-19, 15:59
Nein, ich persönlich habe damit kein Problem. Ich würde nicht ganz so zimperlich mit solchen Typen verfahren, zumal die auf PC ja so ziemlich jedes Online-Multiplayer-Game versauen.
Ich kann mir allerdings gut vorstellen, das dies zum Problem werden könnte für diejenigen, die es dann umsetzen. Sieht man doch jetzt auch schon. Wenn man z.B. sagt: "Guck mal der olle Cheater soundso hat wieder 2 Millionen GE-Credits gesammelt" wird der Thread sofort zensiert.

Hecki-
26-02-19, 18:20
@phe1970

Wir zensieren nicht, sondern setzen die Forenregeln um.
Das ist ein Unterschied.

Die Forenregeln sind sehr human und neutral gehalten, und direkte Konfrontationen sind eher wenig fördernd.
Ihr könnt euch gerne über Cheater im Allgemeinen unterhalten, aber direkte Anschuldigungen mit Spielernamen sind bitte im Forum zu unterlassen.
Für solche Zwecke könnt ihr Cheater direkt mit Namen, Zeitpunkt etc. beim Support melden, der sich dann darum kümmert.

Regards,
Hecki

Keule81_TCH
28-02-19, 17:28
Cheater gehören ÖFFENTLICH und auf ALLEN Social Media Plattformen an den Pranger!!!!

*entfernt*



edit by Thorlof: Weder Inhalt noch Umgangston sind auch nur im Ansatz konform mit den Forenregeln.
Name-and-shame/Hexenjagden auf Spieler werden auf unseren Plattformen nicht toleriert, wie schon an diversen Stellen ausgeführt und dir wohl auch laut eigener Aussage bekannt.

Stunning-Hunter
03-03-19, 11:28
Drück ma im ausrüstungsmenü L3. Da siehste deine werte umgerechnet

Stunning-Hunter
03-03-19, 11:59
Einzelschussgewehre und Schrotflinten sind wieder sehr stark verbreitet dank Cronus Max... Wenn uibsoft das problem nicht hinbekommt wars das für mich mit pvp!! 70 euro nur für pve ist mir dann doch zuviel.

Bubble_Gum-CH
21-03-19, 19:25
Also ich weiss ja nicht aber gerade eben im Gefecht . der eine rennt nur gebückt rum der andere schluckt ein ganzes magazin einer MP und es zieht im nicht mal das Schild ab.

PVP scheint schon für den Arsch zu sein.

BattleMob
26-03-19, 05:59
seit ca 2 tagen sind jede Menge Leute im PVP sehr komisch. Ich weiß dass der Vector-Build viel rausdrückt, habe selber einen gebaut aber einige Leute treffen damit einfach zu extrem (auf zu große Distanz) und machen dafür was sie aushalten einfach zu extremen Schaden. Eben ne Runde gespielt mit nem Typen der das ganze Team zerstört hat immer wieder im Alleingang obwohl jeder im Team Vector gespielt hat :D. Also da kann schon was nicht stimmen. Andere wieder wissen immer wo du bist und was du vor hast und das einfach zu genau. Nächstes Problem am PvP bereits jetzt spielt so gut wie jeder nur noch Vector, die gehört für pvp nochmals massiv geschwächt was den Schaden angeht, man kann dadurch selber nichts anderes mehr spielen weil man dann keine Chance hat..

DaRealMolex
26-03-19, 08:54
es gibt sie . vor 2 tagen mit einem gezockt der hatte unendlich viele Schuss für die Fette Sniper . ich habe ihn nicht gemeldete weil es soll da ja das Super EasyAntiCheat geben .

ich lass es einfach mit dem PVP . meine Gegner sind immer Pro und killen one hit . zock nur PVP in BFV da es da mehr spaß macht als bei TD1 oder 2 .

DaRealMolex
26-03-19, 08:55
der Cheater hat mit uns ne Mission gespielt also nicht PvP

Hecki-
26-03-19, 09:04
es gibt sie . vor 2 tagen mit einem gezockt der hatte unendlich viele Schuss für die Fette Sniper . ich habe ihn nicht gemeldete weil es soll da ja das Super EasyAntiCheat geben .

Hallo DaRealMolex,

es wird immer Leute geben, welche einen AntiCheat knacken und Cheats entwickeln, welche auch das beste Anti-Cheat-Programm umgehen.
Ich bin nach wie vor der Meinung, dass der beste Cheat-Schutz die eigene Community ist.

Es gibt einige Beispiele, bei denen es soweit funktioniert. Allerdings sind dies meistens Modifikationen von Spielen oder eigene Server.
Das ist leider bei The Division 2 nicht der Fall. Dennoch denke ich, könnte man es versuchen die Community ein wenig mehr zu involvieren und ausgewählten Spielern mehr Rechte zu geben, damit sie Cheater aus dem Spiel heraus nehmen können.

Das setzt natürlich ein gewisses Vertrauen voraus, damit die ausgewählten Leute nicht einfach wahllos durch die Gegend kicken oder bannen, sondern dass sie einen näheren Draht zu den Entwicklern haben und ihnen auch die Verstöße mitteilen können.
Wenn es also bei Mods und eigenen Servern wunderbar funktioniert, dürfte es auch bei solchen Spielen funktionieren.

Aber das müssen die Entwickler entscheiden. Da habe ich leider keinen Einfluss drauf.

Regards,
Hecki

Woodroov1
26-03-19, 09:17
Hallo Hecki,

und wie soll das gehen? In dem Beispiel mag es so gewesen sein, vieleicht aber auch nicht. Ich traue mir jedenfalls nicht ingame zu, jemanden "sicher" des Cheatens überführen zu können.

Vermutet habe ich es bei TD1 hin und wieder schon. Aber mit Verlaub, ich hab null Bock darauf, von irgendeinem Hansel aus dem Spiel genommen zu werde, nur weil er mit dem falschen Bein aufgestanden ist.

Objektiv können das m.M. nach nur die Entwickler anhand der Spieldaten überprüfen.

Gruß
Woodroov

Hecki-
26-03-19, 11:40
@Woodroov1:

Wie man das umsetzen könnte, weiß ich nicht.
Ich weiß nur, dass es zum Beispiel damals bei Counterstrike funktioniert hat.
Auch beim Euro Truck Simulator mit der Mod TruckersMP funktioniert es so.

Aber da gibt es eben Server von den Usern, womit sie auch ein Hausrecht haben.
Wie man das bei The Division umsetzen könnte... Gute Frage.

Wie gesagt bedarf es erstmal einer gewissen Vertrauensbasis, und in den meisten Fällen dürfte es auch sehr einfach nachweisbar sein.
Ich gehe zwar davon aus, dass die Entwickler das ganze nicht auf die Community-Mitglieder übertragen, aber wenn, könnte man nach Fehlerquoten agieren und entsprechende Leute, welche grundlos kicken, eventuell auch bestrafen und ihnen den Zugang zum Spiel verwehren, wenn sie das System ausnutzen.

Es ist ein schwieriges Unterfangen und ist auch nur als Vorschlag zu bewerten.

Regards,
Hecki

Rodr72
26-03-19, 13:26
es gibt sie . vor 2 tagen mit einem gezockt der hatte unendlich viele Schuss für die Fette Sniper . ich habe ihn nicht gemeldete weil es soll da ja das Super EasyAntiCheat geben .

ich lass es einfach mit dem PVP . meine Gegner sind immer Pro und killen one hit . zock nur PVP in BFV da es da mehr spaß macht als bei TD1 oder 2 .

Möglicherweise hat er gar nicht gecheatet, sondern hatte eines der folgenden Talente auf seinen Waffen:

Talent: Draufhauen
3 aufeinanderfolgende Körpertreffer füllen das Magazin wieder auf und verleihen +50% Waffenschaden für 7 Sek.

Talent: Unvergänglich
Wenn die Waffe im Holster ist und man in Deckung befindet, regeneriert sie alle 5 Sek. 2 Munition

usw.

/Rodr

Xasladanthlad
26-03-19, 14:00
Ich wurde auch schon des cheatens beschuldigt weil ich in einem Kampf 5 mal nacheinander die Suchminen geworfen habe. Aber mein Build macht es nun möglich die Abklingzeiten zu resetten und extrem zu verkürzen.

Aufgrund der vielen Talente würde ich es als schwierig bezeichnen jemanden des cheatens nur durch beobachten zu überführen.

Animal_GER
26-03-19, 15:58
Ich finde die Idee von Hecki vom Grundgedanken her recht gut. Auch ein möglicher Missbrauch des Systems durch Vertrauensträger anhand entsprechender Sanktionen zu ahnden ist ebenfalls recht gut. Nur wie an vertrauensvolle/-würdige Personen herankommen ? Vorausgesetzt die Entwickler gehen diesen Weg, bewirbt man sich dann einfach mit nem 3-Zeiler ? Wie kann hier geprüft werden, ob jemand geeignet ist oder nicht ? Was würde denn für oder gegen eine Eignung sprechen ? Von ganz offensichtlichen Dingen, welche einen disqualifizieren würde, mal abgesehen. Ernste Frage.

Weiter sollte es seitens dieser "Hilfs-Sheriffs" nicht möglich sein dauerhaft zu bannen. Temporär für 24 Stunden vielleicht. Mit Erklärung an eine bei Ubi benannte Stelle mit den Gründen und belastbarem Material. Erklärung muss X (z.Bsp. 2) Stunden nach ausgeführtem Bann eingereicht werden, damit in den 24 Stunden auch geprüft werden kann ob an den Anschuldigungen was dran ist oder nicht.

Würde aber auch bei Ubi Umstrukturierungen bedeuten, gerade und vor allem im Support. Bin mir da eher unsicher, ob Ubi solch einen Schritt gehen würde.

Könnte eine üble Hexenjagd mit Kollateralschaden werden. Schwieriges Thema, diese blöde Cheaterei.

DaRealMolex
26-03-19, 22:10
Möglicherweise hat er gar nicht gecheatet, sondern hatte eines der folgenden Talente auf seinen Waffen:

Talent: Draufhauen
3 aufeinanderfolgende Körpertreffer füllen das Magazin wieder auf und verleihen +50% Waffenschaden für 7 Sek.

Talent: Unvergänglich
Wenn die Waffe im Holster ist und man in Deckung befindet, regeneriert sie alle 5 Sek. 2 Munition

usw.

/Rodr

nein das Gewehr TAC-50 C vom Präzisionsschütze hat doch nur 6 Schuss .

Hecki-
27-03-19, 14:29
Vorausgesetzt die Entwickler gehen diesen Weg, bewirbt man sich dann einfach mit nem 3-Zeiler ? Wie kann hier geprüft werden, ob jemand geeignet ist oder nicht ? Was würde denn für oder gegen eine Eignung sprechen ? Von ganz offensichtlichen Dingen, welche einen disqualifizieren würde, mal abgesehen. Ernste Frage.

Diese Frage habe ich mir auch schon gestellt, und keine brauchbare Antwort bekommen.
Und dauerhaftes Bannen wäre sowieso nicht drin. Diese Option sollte nur Ubisoft vorenthalten bleiben.
Aber so ein Kick oder ein 30 Minuten-Ban könnte funktionieren.

Es ist eben erstmal die Frage, ob Ubi daran überhaupt Interesse hätte, denn wenn nicht, machen wir uns umsonst Gedanken dazu.

Regards,
Hecki

BUMMcK
27-03-19, 14:49
Grüße,

eine weitere Möglichkeit wäre doch das altbewährte "Karma-is-a-bi..." System. Kenn dies aus einige anderen Spielen, wo es relativ leicht umgesetzt werden kann und der Com die Chance gibt Spieler schnell zu melden bzw hervorzuheben ?

Der Account/Charakter wird mit einem Karma-Wert versehen, dieser sinkt bei Meldungen von Verstößen, welche direkt im Spiel erreichbar sind.
Vorgefertigt mit Meldungen für Arten von Cheaten die bekannt sind, sei es "Meldung - Unendlich Munition" ; "Meldung - Wallhacks" etc pp...
So kann jeder Spieler dazu beitragen andere zu bewerten und zu melden, ohne diese direkt an den Pranger zu stellen oder zu sehr einzugreifen (Falschmeldungen will man ja auch nicht).

Meldungen können, bei zunehmender Häufigkeit bzw sehr niedrigem Karmawert, von den Entwicklern/Support überprüft werden oder unmittelbar, mit Meldungs-Nummer und Video oder Co, weitergeleitet werden.

Wie man im Karma steigt sollte klar sein: Freundlich sein, nix zu Schulden kommen lassen und Hilfsbreit in der Spielwelt agieren. Hierzu könnte es ebenso ein Meldesystem geben. Wie genau dieser Punkt für "steigendes" Karma aussehen könnte weiß ich für TD2 selbst nicht.


Ein letzter wichtiger Punkt: - Man hat pro Tag nur eine MAXlMALE Anzahl an Meldungen, einfach um rumgespamme zu unterbinden nur weil man verkac… ;)

greetz
BUMM

Woodroov1
27-03-19, 14:50
Die Qualifikation ist nur eine Seite. Darüber hinaus stellt sich doch wohl eine rein pragmatische Frage.

Vieviel Spieler gibt es, die TD2 spielen? 500.000? 1 Mio.?

Die maximale Anzahl von Spielern im PvE ist 4, Raid 8. Die max. Anzahl in einer Instanz im PvP sind 12.

Vieviele - nennen wir sie mal - Beobachter soll es denn geben, um flächendeckend Nutzen zu bringen. 10% aller Spieler? 20%?

Das wären bei 10% und meinen obigen Beispielzahlen 50.000 - 100.000 vertauenswürdige Spieler mit ausreichender Schulung und heißen Draht zu Ubisoft. Dann könnte Ubi die Ressourcen lieber gleich in eine funktionierende technische Lösung investieren.

Gruß
Woodroov

Shmendrick02
28-03-19, 16:06
Das mit den Cheatern ist doch recht einfach(OK Lösbar wird es nie),es gibt Separate Server fürs Pvp auf denen dann auch Anti Cheat Software läuft.Und dann nicht nur 1 sonder 2 oder 3.

In Battlefield 3 und 4 hab ich zb. nur noch auf Russischen Servern Teils gespielt,weil da teils 3-4 Anti Cheat Maßnahmen liefen,das gingen teils an einer Tour Meldungen durch über Kicks.Da gabs sogar Tools die dafür gesorgt haben das nur Spieler drauf gekommen sind die einen Gewissen Ping Wert hatten.Wer den nicht einhielt flog vom Server.

1 Anti Cheat Tool reicht einfach nicht mehr,vor allem wenn es Client Seitig läuft und nicht Server Seitig.

Und wie will man das Umsetzen das die Community mit dafür sorgen soll das Cheater gekickt werden bzw sogar gebannt?

Keule81_TCH
30-03-19, 06:46
Hallo Hecki,

und wie soll das gehen? In dem Beispiel mag es so gewesen sein, vieleicht aber auch nicht. Ich traue mir jedenfalls nicht ingame zu, jemanden "sicher" des Cheatens überführen zu können.

Vermutet habe ich es bei TD1 hin und wieder schon. Aber mit Verlaub, ich hab null Bock darauf, von irgendeinem Hansel aus dem Spiel genommen zu werde, nur weil er mit dem falschen Bein aufgestanden ist.

Objektiv können das m.M. nach nur die Entwickler anhand der Spieldaten überprüfen.

Gruß
Woodroov

WIE oft alleine widdz Reportet worden ist 🤣
Der war bei der Taskforce in Malmö - Ubisoft kennt Ihn und ist sogar Sponsor auf seinem Patreon^^
Sobald einer Extrem besser ist und Du demjenigen aber auch immer wieder austeilen kannst, WEIL! Er immer & immer wieder die selben fehler macht (Was auch immer jetzt ....) schreien 90% direkt CHEATER^^
War in 1.4 mein zweiter nick in der DZ^^ LoL
Wenn Du es nicht in zeiten von Random Hit AIMBOT's nicht zu 100% aus den daten lesen kannst als Publisher , so das es quasi Bewiesen wäre, oder man es an einem einzigen geraden Lichtstrahl aus ner Assault Riffle quer über die Map deinen Nachbarn umrotzen sieht sollte man vorsichtiger sein mit der Aussage das jemand Cheatet .... also find ich!!!!!
One shot, One Kill .... die Quick & No Scopes von widdz ... Alter Göttlich!!! Der hats halt einfach drauf^^
Crit Chance und Crit Dmg mit Headshot Dmg .... Als Noob oder jemandem dem das Modding System viiiel zu aufwendig war sind das Bömische Dörfer und der der nen God gerollten Char hat ist der Böse Cheater ......
ON THE FLOOR - You have Broken Legs? 🤣🤣🤣

Torr-Samaho
30-03-19, 09:15
nein das Gewehr TAC-50 C vom Präzisionsschütze hat doch nur 6 Schuss .

nein man kann 7 schuß in die tac 50 laden, 6 im magazin und eine in der kammer dazu noch 2 schuß reserve macht 9.

WolF_Ger.
11-09-19, 12:28
Ich find es immer toll wie manche gamer diese cheater verteidigen oder sogar davon sprechen das es gar keine gibt.Also an alle die nicht an chears glauben zieht euch bitte dieses Video rein.https://www.youtube.com/watch?v=X_b4iYlCn3g
oder fragt Google nach cheats,da findet ihr eine grosse Auswahl.

LarsVeg4s
12-09-19, 15:35
Erwähnenswert ist auch der Umstand, wie seit Jahren mit diesem Thema der Marke TD umgegangen wird und zeigt eigentlich nur eindeutig auf, wie hilflos und uninspiriert da die Verantwortlichen tatsächlich sind. Es ist nicht gerade professionell und souverän, seine Kundschaft zu diesem sehr sensiblen und noch dazu polarisierendem Thema um Hilfe zu fragen bzw. laut darüber diskutieren lassen, ob es eine gute Idee sei, ausgewählte Kunden als Hilfspolizisten einzustellen. Diese sehr sensible Tätigkeit sollte meiner Meinung nach immer einzig und allein von ausgewähltem und ebenso sensibel geschultem Personal des Entwicklers durchgeführt werden, denn nur dieser hat die erforderlichen und relevanten Daten und Parameter. Alles andere ist leider äußerst unprofessionell und sagt einiges aus.

WolF_Ger.
16-09-19, 11:18
Ja Lars das sehe ich ganz genau so . Dazu kommt das der lange weile Faktor immer mehr steigt und eigentlich nur noch die Dz interessant ist und genau die einem von diesen nichts Könnern versaut wird . Natürlich gibt es hier top Spieler dich die locker platt machen , aber sehr oft war ich mit 4rer grp unterwegs und wurde von ner ein Mann Armee plattgemacht .
Ich lehn mich jetzt mal ganz weit aus dem Fenster und behaupte rotz frech das es den Programmierern vollkommen egal ist weil sie meiner Meinung nach die Cheats selbst verticken .
Was mich hierzu bringt ist das sobald ein Spiel mit PvP Inhalt kommt sofort Cheats zur Verfügung stehen , ist doch seltsam . Des weiteren sollte es bei einem seriösen Spiel doch von Interesse sein das sowas nicht vorkommt und ein leichtes diese zu enttarnen , man brauch nur Google fragen den Cheat runterladen und die Lücke schliessen so benötigt man keine ingame Hilfspolizei und die normalen Spielen hätten enorm größeren Spiel spaß und würden das Spiel auch weiter empfehlen was wiederum mehr Geld einbringt . Da Cheats aber auch kostenpflichtig sind und da es viele Nutzer gibt ist das wahrscheinlich lukrativer und ich glaube nicht das die sich das durch die Lappen gehen lassen und irgendwelche "hacker" mitverdienen lassen . Es gibt auch Wesendlich bessere Anti Cheat Programme als die anwesenden .