PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Beta und was verbessert werden muss!



K1LLSH8DY
10-02-19, 23:00
hey an alle. wie ist euer fazit zur beta, welche verbesserungsvorschläge habt ihr oder was gefällt euch einfach richtig gut?

ich spiele auf der ps4 und da hat mich die beta etwas negativ überrascht. zuerst einmal, ich hatte trotzdem spaß und das bekannte division gefühl/gameplay kam schnell wieder rüber.

was mich stört, mal abgesehen von den tonaussetzern und abstürzen und kleineren bugs, sind diverse gameplay entscheidungen die es so im ersten teil nicht gab.

1. das blinkende hud:
beim öffnen und waffe wechseln blinkt die anzeige, was mich persönlich etwas irritiert und die schnelle übersicht erschwert.
allgemein ist das menü noch recht unübersichtlich und einige icons kann ich nicht deuten.

2. emotes:
diese wurden von der eingabe her etwas verändert.
ein schnelles winken ist nichtmehr möglich und man muss jedes emote mit x bestätigen, was ziemlich nervt. zuviele knöpfe um eine aktion auszuführen.

3. die ständige anfrage von spielern in der nähe:
einer der derzeit nervigsten sachen im spiel ist die ständige anfrage nach hilfe anderer spieler.
es wird auch ständig durchgesagt, das geht gefühlt im sekunden takt.
zumindest sollte die möglichkeit bestehen diese option auszuschalten.

diese 3 sachen stören mich derzeit am meisten. es gibt sicher noch andere dinge die mich mit skepsis zurück lassen.
in teil 1 wurde viel durch schnee verdeckt, was aber auch zur gelungenen optik beitrug.
in teil 2 bin ich von der grafik eher entäuscht. in kämpfen achtet man darauf nicht so sehr, aber es gibt sehr viele momente in denen man die umgebung im auge hat und auf der ps4 sind schatten und lichtstimmung nicht so gut.
da frage ich mich teilweise auch warum.
denn, um gleich auf den nächsten punkt zu kommen, die map macht nicht den größten eindruck. bin eher der meinung das sie sogar deutlich kleiner ist als die aus dem vorgänger.
mehr spieltiefe (gebäude betreten, untergrund etc.) hab ich jetzt nicht ausmachen können.
da bin ich gespannt was uns in der finalen version erwartet.

wie waren eure eindrücke, welche verbesserungen wünscht ihr euch.
schreibt es doch einfach rein.
viel spaß, agents! :)

EibeKubus244
11-02-19, 00:19
Hi an alle da draussen!

Ich hab die Beta auf dem PC gezockt und muss sagen alles in allem waren es ein paar nette Stunden.

Positives:

.) Die Grafik ist für meinen Geschmack echt gelungen.
.) Die Stimmung der Stadt was man so sehen konnte war nicht schlecht vorallem man konnte mehr in die Häuser rein gefühlt waren das schon mehr zugängliche Gebäude in den 2 Bereichen als in TD1.
.) Das verschwinden der Ladesequenzen wie bei der Operationsbasis in TD1.
.) Auch das man jetzt die Siedlung und/oder die Operationsbasis seiner Kumpel/Gruppenführer besucht und nicht immer seine eingen.
.) Lebendigere Stadt mit neuen Aufgaben und auch die Zivilisten tun was dafür das sie überleben und sind auch näützlich.
.) Die KI der Gegner ist richtig gut. bis auf ein paar kleinigkeiten
.) Viele versteckte Dinge in den Missionen und Nebenquests. Die nötige Interaktion mit der Umgebung.
.) Die DZ betreffend kann ich nicht viel sagen auser das es jetz kein facetanking instaheal mehr gibt und man sich 2 mal überlegt was man tut da beim rennen das Plattentauschen nicht möglich ist

Negatives:

.) Die Gegner werden immer mehr zum Kugelschwamm je öfter man eine Mission spielt.
.) Die Lootfee ist ne B.... also ich bekomm immer nur irgendwelche Super90 Schrotflinten genau so wie in TD1. Meine Freunde laufen teilweise mit lila zeug rum und ich muss froh sein ein Blaues LMG zu ergattern.
.) Die Feinderkennung in der Nacht bzw. in Dunklen Bereichen.
.) Das Aiming von den Feinden ist echt böse. die treffen mit nem LMG aus der Deckung zu fast 100% auf irrwitzige Distanz.
.) Die Ruscher mit den Elektroschockstäben sind quasi das Todesurteil wenn sie dich erwischen. 1.) du wirst aus der Deckung geworfen und kannst dich für 5 bis 7 sekunden nicht mehr bewegen. in denen du vom Rest mit Fokusfire ins Walhalla befördert wirst. Die rechweiter der komischen Weakpoint explosion mit dem verwirrungsstaub ist sehr groß.
.) Die Hitboxen für treffer und Weakpoints sind sagen wirs mal nett sehr Gegnerfreundlich platziert und auch von der Größe optimiert.
.) wenn man auf erhöhten Platformen steht und man muss aus der Deckung springen mit der Doppel Leertaste kommt man nciht so wie in TD1 von der erhöhten Position runter sondern macht eine 5 malige schleife wie man trunterspringt und wieder oben auf dem Podest landet und somit der Granatenregen zu 100% trifft.
.) die Menge an Granaten die Geworfen werden, bzw. Gewehrgranaten in RL hätte man wenn man gut ist eine feuerrate von 10 bis 15 sec. und nicht alle 3 sec eine Granate.
.) die reichweite der Feindlichen Granaten ist irrwitzig. wir haben es Getestet mit selber Position also als SHD Agent hat man ca. 50% der reichweite vom Gegner was irgendwie nicht passen kann.
Die Flugbahn ist auch eher Balistisch als ein Geradliniger Wurf wie beim Feind.
.) die Menge an Drohnen die kurz hintereinander von Den lvl 30 Gegnern gestartet wird ist wahnsinn vorallem in verbindung mit den Hitboxen und dem Serverlagg fast nicht spielbar.
.) Viele Gegner haben keine Weakpoints oder sie sind so angebracht das man diese nicht erreichen kann. zb. Hotel endboss mit der Minigun. alleine keine Chance da die Weakpoints zu treffen da du nie hinter ihn kommst.
.) Die Menge an Wasser Nahrungsmittel und Schrauben die die Kontrollpunkte brauchen sind wahnsinnig schwer am anfang zu finden bzw. ausreichend zu finden.
.) das Menü ist schwerfällig das Modden einer Waffe dauert ewig bzw ist mit der Maus nur nach hunderten Doppelklicks möglich
.) die werte der mods passen nicht zusammen und sind nicht stimmig. Präzision erhöhen dafür Stabilität verringern?? das passt irgendwie nicht auf dem selben mod.
.) Das fehlen einer Karte wenn man den Untergrund betritt wie in TD1
.) Das einfach Überrannt werden von Gegnern in missionen wo es wenig bis keine Deckung gibt. Hotel im Konzertsaal wo nach dem Stufenaufgang neben der Türe die Munitionskiste steht und man nur 3 Säulen im innenraum hat für Deckung und es auf "schwer" mind. 2 Ruscher mit elektroschokern gibt die ne menge Kugeln fressen.
.) Die Granaten haben keine Anzeige mehr vom AOE.
.) Das werfen von Granaten dauert ewig und man geht auch bei kurzen würfen aus der Deckung. das passt nicht.
.) Das ständige generve von Agenten die hilfe brauchen das man nicht abstellen kann. bzw wo es auch keine einführung dazu geb.
.) der Freundeinvite ist eine echte qual mit hunderten mal klicken und leertaste drücken um das menü zu bestätigen und und und.
.) Das Aufblitzen des HUD-s wenn man auf dei Spezialwaffe wechselt. Die Menge an Munition für die Signature Weapons ist etwas gering. Beim Zerstörungsexperten 2*6 Granaten ist doch etwas wenig und dann ist das Zielen mit dem Ding nicht gerade einfach, kommt dann noch der serverlag dazu schießt man sowieso ins leere.

Zu der Darkzone kann ich nichts sagen hatte zuwenig zeit um mich da drinnen umzusehen auser mal 10 meter rein und schon 5 anzeigen von Rouge Agents am unteren bildschirmrand naja PVP ist halt nicht meines. aber ich denke es wird etwas besser werden als in TD1. die KI und die Menge an Munition die die in den Wahrzeichen fressen ist auch nicht gerade schön.

So und zum Abschluss ich hab mir trotzdem die Phönix edition bestellt und werde es auch nciht stornieren. Ich freu mich schon richtig auf März ich hoffe es werden ncoh ein paar anpassungen gemacht.

So long bis im März liebe Mitstreiter

muellersen76
11-02-19, 11:30
Hallo, da möchte ich mich doch glatt einklinken!
Auch ich habe es auf dem PC gespielt und empfinde dir Grafik als "weniger stimmungsvoll"... Ich möchte nicht sagen schlechter, aber irgendwie habe ich mich vom TD1 Setting mehr abgeholt gefühlt ins Sachen "Immersion".
Das Gameplay jedoch lässt einen sofort das TD Feeling erahnen und man ist schnell drin in dem Game!
Das ist gut so... Das es an der ein oder anderen Stelle etwas hakt, empfinde ich als OK und hoffe nur das es gefixt wird.
Richtig gut empfinde ich das "aufbauen" der Kontroll Punkte und der eigenen Basis, das erhöht den Spielspaß und lässt einen schwere Entscheidungen treffen... (Nehme ich die Komponenten nun für mich oder für den Kontrollpunkt)
Ebenfalls positiv empfand ich die Side Quests und die zufälligen Events, diese sind deutlich besser gescriptet als in Teil1.
Nun aber die weniger guten DInge:
Die Möglichkeit Gegner zu entdecken ist stark eingeschränkt, wenn Sie feuern oder sich bewegen ist es okay aber auch dann empfinde ich es für einen Shooter als zu schwer. Wenn Effekte wie Regen, Sonne oder ähnliches dazu kommen wird es fast unmöglich. Eine Art passiver Scan sollte als Ausbaustufe oder aber Fertigkeit gegeben sein (Nicht den Scanner, der soll aktiv sein)
Es wäre gut eine Übersicht zu haben, welche Ressourcen in welchen Kontroll Punkten fehlen.. Hinbringen muss man selber aber eine Übersicht würde helfen.
Die Mods empfinde ich ebenfalls als zu "hakelig" bei der Installation und auch in sich nicht stimmig... Ich kann verstehen wenn zu Gunsten der Präzision die Feuerrate sinkt, aber die Stablität?

Alles in Allem bin ich aber zufrieden mit der Alpha und freue mich bereits auf den Release!!!
Weiter so!

arn58
11-02-19, 21:24
Hallo Leute,
ich finde eure Beiträge zu diesem Thema sehr gut, weil ich viele der angesprochenen Vorteile und Probleme genau so sehe. Deshalb nur eine kurze Auflistung der Punkte die auch mich beschäftigen.
Positiv:
o Sehr gelungene Grafik (für den vollen Genuss muss ich wohl meine Hardware verbessern)
o Interessante neue Aufgaben
o Gute Steuerung (habe mich gleich zurechtgefunden)
o Den Schwierigkeitsgrad finde ich gut gewählt (vielleicht zu viele Granaten)
o Angenehmer Anstieg vom Schwierigkeitsgrad
o Gute KI

Negativ:
o In der Nacht sind die Gegner sehr schlecht zu erkennen (zu viele Nachtstunden)
o Feind Granaten zeigen keinen Explosions Radius
o Zu hohe Reichweite der Granaten
o Bei den Waffen Mods stören die negativen Eigenschaften
o Übersicht für Schusswaffen fehlt ,wodurch es schwierig ist die Qualität der Waffen schnell zu vergleichen
o Keine schnellen Heilungen (dürfte im PVP Modus sehr fehlen)
o Abtrünnige Agenten sind sehr schwer zu erkennen
Da ich Division 1 schon einige Stunden Gespielt habe, ist mir der Einstieg natürlich leicht gefallen.
Es gibt doch sehr viele Ähnlichkeiten zum Teil 1, was mir den Einstieg erleichtert hat.
Etwas mehr Neuerungen währen allerdings auch nicht schlecht gewesen.
Trotzdem muss ich sagen dass mir das Spiel sehr viel Spaß gemacht hat und ich es mir kaufen werde.
Hoffentlich wird gegen die Cheats mehr als im Teil 1 unternommen.

Also dann, ich wünsche euch allen viel Spaß mit Division2 ;)

arn58
11-02-19, 21:26
Hallo Leute,
ich finde eure Beiträge zu diesem Thema sehr gut, weil ich viele der angesprochenen Vorteile und Probleme genau so sehe. Deshalb nur eine kurze Auflistung der Punkte die auch mich beschäftigen.
Positiv:
o Sehr gelungene Grafik (für den vollen Genuss muss ich wohl meine Hardware verbessern)
o Interessante neue Aufgaben
o Gute Steuerung (habe mich gleich zurechtgefunden)
o Den Schwierigkeitsgrad finde ich gut gewählt (vielleicht zu viele Granaten)
o Angenehmer Anstieg vom Schwierigkeitsgrad
o Gute KI

Negativ:
o In der Nacht sind die Gegner sehr schlecht zu erkennen (zu viele Nachtstunden)
o Feind Granaten zeigen keinen Explosions Radius
o Zu hohe Reichweite der Granaten
o Bei den Waffen Mods stören die negativen Eigenschaften
o Übersicht für Schusswaffen fehlt ,wodurch es schwierig ist die Qualität der Waffen schnell zu vergleichen
o Keine schnellen Heilungen (dürfte im PVP Modus sehr fehlen)
o Abtrünnige Agenten sind sehr schwer zu erkennen

Da ich Division 1 schon einige Stunden Gespielt habe, ist mir der Einstieg natürlich leicht gefallen.
Es gibt doch sehr viele Ähnlichkeiten zum Teil 1, was mir den Einstieg erleichtert hat.
Etwas mehr Neuerungen währen allerdings auch nicht schlecht gewesen.
Trotzdem muss ich sagen dass mir das Spiel sehr viel Spaß gemacht hat und ich es mir kaufen werde.
Hoffentlich wird gegen die Cheats mehr als im Teil 1 unternommen.

Also dann, ich wünsche euch allen viel Spaß mit Division2 ;)

Forstherland
11-02-19, 21:57
3. die ständige anfrage von spielern in der nähe:
einer der derzeit nervigsten sachen im spiel ist die ständige anfrage nach hilfe anderer spieler.
es wird auch ständig durchgesagt, das geht gefühlt im sekunden takt.
zumindest sollte die möglichkeit bestehen diese option auszuschalten.



Hallo K1LLSH8DY!

Nur als Rückinfo:

Die Anfrage von Spielern (Unterstützungsrufe) konnte man auf der Kartenübersicht mit der Taste F (PC) dauerhaft ausschalten.

https://i.imgur.com/m6guhNZh.jpg

Gruß Forstherland

CL.Chamberlain
12-02-19, 07:54
Das meiste wurde hier schon sehr gut angesprochen, was mir fehlt ist eine reine PvE DZ. Keiner braucht 3 PvP Dark Zones da es ja noch andere PvP Modis gibt würden 2 völlig reichen.
Auch wenn man dort jetzt Loot findet, den man nicht ausfliegen muss, ist es jedoch weiterhin für Solo Spieler, fast unmöglich, da heil durch zu kommen, es würde auch niemanden weh tuen, wenn sie aus einer Dz, eine reine PvE Dz machen würden, denn ständig Raids laufen nur um an bestimmten guten Loot zu kommen, macht auf Dauer ganz sicher keinen Spaß.

Der Ressourcen Verbrauch ist ebefalls noch zu hoch und bedarf einer Optimierung, nach 1-2 Stunden Spielzeit, ist der RAm Verbrauch extrem hoch, dazu kommt dann noch, das die GPU auf über 70 Grad geht, habe ich bei keinem anderen AAA Titel, selbst bei runter gestellten Settings.

Das mit den Siedlungen und den Kontrollpunkten, die man jetzt erobern kann, hat mir gut gefallen, vorallem weil es in den Kontrollpunkten auch ordentlich was zu looten gibt. Die Soundprobleme werden ja wohl bis zum Release gefixt werden hoffe ich, obwohl es anscheinend das selbe Ding ist, wie in Teil 1 schon, das fand ich doch ehr eine schwache Sache vom Team den selben Fehler in Teil 2 auch zu haben.

AlBundy2007
12-02-19, 14:19
Das meiste wurde hier schon sehr gut angesprochen, was mir fehlt ist eine reine PvE DZ. Keiner braucht 3 PvP Dark Zones da es ja noch andere PvP Modis gibt würden 2 völlig reichen.
Auch wenn man dort jetzt Loot findet, den man nicht ausfliegen muss, ist es jedoch weiterhin für Solo Spieler, fast unmöglich, da heil durch zu kommen, es würde auch niemanden weh tuen, wenn sie aus einer Dz, eine reine PvE Dz machen würden, denn ständig Raids laufen nur um an bestimmten guten Loot zu kommen, macht auf Dauer ganz sicher keinen Spaß.
DARKZONE. Der Name sagt es bereits.
Es gibt ein großes PVE Gebiet wo Du Dich austoben kannst. Lass die Darkzone Darkzone sein. Nur hier finde ich die Spannung, für das ich das Spiel liebe.
Findest Du keine Mitspieler für die DZ? Solo ist immer schlecht, aber trotzdem Spannend.
Man hat doch jetzt schon die Spieler normalisiert, dass Kämpfe fairer ausgehen (ausgenommen Cheater).

Rodr72
12-02-19, 15:41
Die Darkzone war schon immer eine Location für Spieler die Außerhalb jeder Regeln spielen wollen. Nur wurde Sie durch das ständige gemecker immer wieder abgeschwächt, umgeworfen und der Nevenkitzel genommen.
Ich Persönlich bevorzuge die Rückkehr zum Rogue System 1.2, was Gott sei Dank ebenfalls Wöchenlicht routiert in einer der 3 Darkzone (Deswegen auch 3 zum Start).

In der neuen Darkzone haben auch nicht PvP'ler ihre Chancen, nur ein kleiner Teil der Fundsachen muß überhaupt rausgeflogen werden, sprich das meiste was Ihr findet hab Ihr eh gleich im Inventar.

Das andere ist, es wurde nie ausgeschlossen das eine Reine PvE Darkzone kommen könnte, diese wird aber WENN nicht zum Release zur Verfügung stehen.

/Rodr

AlBundy2007
13-02-19, 07:47
Ich Persönlich bevorzuge die Rückkehr zum Rogue System 1.2
Da bin ich voll bei Dir. Das hat noch Richtig Spass gemacht. Man musste wirklich aufpassen auf wen man schießt.

Zhemtek_DE_FR
13-02-19, 09:23
Hallo Leute,

Im grunde wurde negatives fast schon alles erwähnt:
- Sehr schlechte Feinderkennung bei Nacht
- Kein AOE bei Granaten, ausgerechnet bei feindlische Granatenwerfern die, verglichen mit TD1 extrem tödlich sind (was mit AOE weniger stören würde)
- Die Grafik war zwar nicht schlecht, hätte aber irgendwie besseres erwartet. und die KI spinnte oft zB. gegnern die seit- oder sogar rückwärts laufen.
- Vor dem Patch am Freitag, war es beim looten möglich die Waffe zu wechseln während man sie verglichen hat (um zu wissen ob man sie direkt ausrüsten soll oder nur einstecken), doch danach war es nur noch beim Kauf bzw. Verkauf möglich, was ich sehr schade finde.
- Ich fand die gesamte Map auch recht klein, war schon bei TD1 enttäuscht das nichtmal 20% Manhattans und kein Central Park gezeigt wurde.

- Voices, Bugs und Connections fehlern werden sicher bis zu Release behoben.

Positives :
- Mehr Loot
- Viel neue Aufgabe wie zB. Hinrichtungen verhindern, Geiselbefreiung, Propaganda stoppen, Kontrollpunkten, usw..
- Schlössern zerschießen um an loot ranzukommen war auch mal was neues.

Im Großen und Ganzen war ich sehr zufrieden und kann es kaum erwarten es weiterzuspielen. :cool:

EibeKubus244
13-02-19, 22:46
[QUOTE]Man hat doch jetzt schon die Spieler normalisiert, dass Kämpfe fairer ausgehen (ausgenommen Cheater). [QUOTE] was einen aber nichts bringt wenn du sie nicht kommen siehst bzw anzielen musst um ihren status zu erkennen. Weil 3 SChuss in den Rücken mit der SChrot oder 2 SChuss mit dem SCharfschützgewehr ala M44 wie in der Beta und du liegst ohne das du was machen kannst. Auserdem würde eine Sichtbare markierung das er Rouge ist über dem char und auch auf der Map hilfreich sein.

Brachmane
14-02-19, 12:51
Das meiste wurde hier schon sehr gut angesprochen, was mir fehlt ist eine reine PvE DZ. Keiner braucht 3 PvP Dark Zones da es ja noch andere PvP Modis gibt würden 2 völlig reichen.
Auch wenn man dort jetzt Loot findet, den man nicht ausfliegen muss, ist es jedoch weiterhin für Solo Spieler, fast unmöglich, da heil durch zu kommen, es würde auch niemanden weh tuen, wenn sie aus einer Dz, eine reine PvE Dz machen würden, denn ständig Raids laufen nur um an bestimmten guten Loot zu kommen, macht auf Dauer ganz sicher keinen Spaß.



Diese ständigen Übertreibungen sind einfach nur ätzend. Wenn man mit dem Spiel nicht klar kommt, lernt man es oder man spielt etwas anderes.
Ich war im ersten Teil die meiste Zeit allein unterwegs in der DZ. Da gab es ein paar frustrierende Momente, ohne Frage. Besonders cheater waren eine Zeitlang ein richtiges Übel.
Ich habe aber auch sehr viele hilfreiche, nette Leute getroffen. Außerdem konnte man den Abtrünnigen relativ gut aus dem Weg gehen.
Selbst wenn man keine Freunde hat zum Spielen, konnte man in den Schleusen Random-Gruppen bilden.
Da sind zu einem guten Teil richtig gute Gruppen entstanden. Mit vielen Einzelnen davon habe ich immer wieder mal zusammen gespielt.
Einfach das Spiel mit seiner Herausforderung so annehmen wie es ist.