PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : MK108 Info



Bldrk
16-12-03, 11:19
MK 108

Die 1942 bei Rheinmetall-Borsig entwickelte MK 108 wurde schnell zur Standart 30 mm Kanone für den Einbau in Flugzeugen bis Kriegsende. Die Nachteile der großen Abmaße sowie des hohen Gewichtes der MK 103 konnten bei der MK 108 deutlich verringert werden. Die Waffe hatte eine Gesamtlänge von 1057 mm und eine Gewicht von nur 58 kg. Die Zündung erfolgte elektrisch und die Bedienung war elektrisch-pneumatisch geregelt. Eine Patrone dieser Waffe vom Kaliber 30 mm wog 480 g und das Geschoss an sich 330 g. Die Mündungsgeschwindigkeit sank auf 520 m/sek. Die Schussfolge betrug anfangs 660 Schuss pro Minute und wurde später auf 850 Schuss pro Minute erhöht.

Informationen von hier .
http://www.focke-wulf190.com/starrbewaffnung2.htm

Hat jemand Informationen wann diese Umstellung von 660 auf 850
Schuss pro Minute erfolgte und welche technischen Veränderungen an der Mk108 dazu notwendig waren ?

Regards,
Hyperion

Bldrk
16-12-03, 11:19
MK 108

Die 1942 bei Rheinmetall-Borsig entwickelte MK 108 wurde schnell zur Standart 30 mm Kanone für den Einbau in Flugzeugen bis Kriegsende. Die Nachteile der großen Abmaße sowie des hohen Gewichtes der MK 103 konnten bei der MK 108 deutlich verringert werden. Die Waffe hatte eine Gesamtlänge von 1057 mm und eine Gewicht von nur 58 kg. Die Zündung erfolgte elektrisch und die Bedienung war elektrisch-pneumatisch geregelt. Eine Patrone dieser Waffe vom Kaliber 30 mm wog 480 g und das Geschoss an sich 330 g. Die Mündungsgeschwindigkeit sank auf 520 m/sek. Die Schussfolge betrug anfangs 660 Schuss pro Minute und wurde später auf 850 Schuss pro Minute erhöht.

Informationen von hier .
http://www.focke-wulf190.com/starrbewaffnung2.htm

Hat jemand Informationen wann diese Umstellung von 660 auf 850
Schuss pro Minute erfolgte und welche technischen Veränderungen an der Mk108 dazu notwendig waren ?

Regards,
Hyperion