PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : "Unfair", "Noob Fahrzeuge" und anderes - Lasst jeden Spielen wie er will!



VaeliusNoctu
19-07-18, 16:52
Hallo,

das soll kein HATER Thread werden. Bitte keine Beleidigungen gegeneinander!!!

Ich habe keine Ahnung ob Ubisoft damals bei The Crew 1 diesen unsäglichen "Balance" Patch rausbrachte und ständig das Fahrgefühl der Fahrzeuge geändert hat wegen der zahllosen "unfair" Beschwerden. Letzen Endes hat mir das Spiel keinen Spaß mehr gemacht deswegen und ich war mächtig Sauer auf Ubisoft und Verärgert oder Enttäuscht von den wenigen Spielern die das Spiel für mich Ruiniert haben. Wenn es denn deswegen diese ganzen Änderungen gab!


Was den Spaß Ruiniert hat? Das um ein Beispiel zu nennen mein La Ferrarie Plötzlich so "schnell" war wie ein Ford Polo. Dadurch haben sich alle Autos gleich angefühlt und einer der zahllosen Fahrgefühl Patchs hat dann sogar noch das Fahrgefühl ruiniert. Ich habe bis dahin einfach zum Spass eigene Strecken gefahren, war im PVP, habe einfach Spass am rumfahren gehabt etc...obwohl ich es schon sehr lange "gelöst" hatte.



Im moment sieht es wieder ganz dannach aus das es schon wieder anfängt. Drag Autos zu benutzen bei Tests ist Unfair, obwohl das jeder tun kann. Klingt zwar unlogisch, ist aber so. Bestimmte Autos, Boote, Flugzeuge sind unfair weil sie ein wenig schneller sind und man die dann ja Benutzen "muss". Ich kann immer noch alle Fahrzeuge auswählen und mit ihnen Spielen.


Ich kann es verstehen wenn etwas so schlecht Gebalancet ist das es keinen Spass mehr macht. Wenn z.B. der PVP mal kommt und das Spiel dann noch von genug Spielern gespielt wird das man eine Lobby voll kriegt. Wenn dann Motorrräder oder Autos einen Krass unfairen Vorteil haben so das es keinen Sinn macht ein Auto oder ein Motorrad zu nutzen, kann ich noch verstehen wenn das unmut auslösst. Nicht allerdings wenn der Vorteil Logisch ist. Das man mit dem Motorrad besser Verkehr ausweichen kann. Ist doch Klar oder?

Ich würde dann allerdings nicht das eine oder andere "Balancen" sondern einfach eine Extra Disziplin/Event für Motorräder rausbringen. Oder in der Lobby eine Option "Nur Autos" oder so zur verfügung stellen. Dann entscheidet die Mehrheit ob sie das "unfair" findet. DAS ist Fair. Aber das eine oder andere so zu Balancen das es weniger Spass macht es zu fahren? Da hat doch keine etwas davon.

Deswegen der Thread ich wollte einfach mal wissen ob ich der einzige bin den das genervt hat und der nicht schon wieder zahlose "Balance" Patches sehen will die Lieblos das Problem von der falschen Seite angehen.


Gruß

VN


P.s.: bitte dran denken. Sagt eure Meinung, aber bitte Niemand Persönlich für seine Meinung angreifen. Der Moderator kann gerne jeden Post der gegen die Thread Richtlinien verstößt löschen, nicht zimperlich sein.^^

xJeyJeyx
19-07-18, 17:23
Bezüglich TC 1 gibt es bei den Autos und den Bikes sehr wohl spürbare Unterschiede. Besonders im PvP spürbar. Und das auch jetzt noch. Einerseits würde ich bei Pvp nur Autos oder nur Bikes befürworten. Allerdings ist The Crew, egal ob 1 oder 2 auf Spaß und Freiheit ausgelegt, das wurde bei TC 1 mehrmals von den Spielemachern geäußert. Und Freiheit kann natürlich für manchen eine Art "nichtfair" empfunden werden. Einfach weil es dann z.B. Spieler gibt die Dragster bei Slalomtests beherrschen und manche nicht - es ist nur ein Spiel, nicht die Realität. Ich bin für den Dragster auch zu deppert, mir ist des aber wurscht und kann damit leben, dass andre das können. Und bei TC2 fliege ich total gerne, aber bei den den Events bin ich zu blöde, ja ist halt so.

In TC1 konnte man für die jeweiligen Klassen kurz vorm Rennen voten, die man gerne spielen möchte. Nehme an, das wird bei TC2 auch so kommen. Kommt eine Klasse, die dir nicht liegt, dann fährst du halt nicht mit oder probierst es aus.
Und das ein Motorrad leichter zu fahren ist als ein Auto, das mag ich jetzt zu bezweifeln. Hab das bei TC 1 genug oft miterlebt und es waren immer gemischte Typen vorne. Ich würde eher sagen es kommt auf den an der vorm Pc sitzt und nicht auf das Fahrzeug ;)
Im übrigen konnte man schon in TDU1 gemischte Rennen fahren, also von daher ...?

Und nein, das ist nicht persönlich, aber jetzt schon eine relativ harte und negative Meinung dazu abgzugeben, was erst im Dezember sein wird oder nicht, ist das nicht schon ein bissl mimi?

Don.B._CN
19-07-18, 18:42
Das ist ein sehr schwieriges Thema, was seitens der Entwickler auch entsprechend Fingerspitzengefühl erforderlich macht. Ich kann die "böse Vorahnung" durchaus nachvollziehen. Die The Crew-Geschichte zeigt dafür genügend Beispiele auf.

Erinnern wir uns an den LaFerrari in The Crew bevor Wild Run rauskam. (Oder war es sogar noch nachdem Wild Run rauskam? Ich habs vergessen.) Jedenfalls war der LaFerrari damals DAS alles überschattende Fahrzeug in der Performanceklasse, und wenn man im PvP mithalten wollte, war man nahezu gezwungen den zu benutzen, ob man wollte oder nicht. Die meisten Spieler sind Herdentiere, böse Zungen sagen vielleicht auch Lemminge, die sich einfach daran orientieren was die Masse fährt. (Dutzende Threads zum Thema "Was ist das beste Fahrzeug...." beweisen das deutlich.) Dadurch wird es nie zu einem bunten Mix kommen.

Klar soll in den Spielen die Freiheit bleiben, dass man grundsätzlich alles machen kann was man will. Das finde ich auch absolut gut und richtig so. Aber dennoch muss seitens der Entwickler auf solch ein Ungleichgewicht und vor allem auch auf die Herdenmentalität reagiert werden. Es ist nur meistens in die falsche Richtung erfolgt, wenn dies versucht wurde.

Beweisstück A: LaFerrari - nachdem der gepatcht wurde, war auf einmal der Huayra das Maß aller Dinge im PvP (anderes Fahrzeug, gleiches Problem)
Beweisstück B: Die Bikes - als diese mit Wild Run rauskamen haben die sich einfach nur göttlich gefahren, dennoch hatten sie einen entscheidenden Vorteil der vorher nicht durchdacht wurde: Sie haben Windschatten gezogen aber keinen gegeben. Hier waren die Reklamationen - vor allem die der Nicht-Wild-Run-Besitzer - absolut berechtigt und ein Balancing unbedingt nötig. Aber bei diesem Fix hätte es bleiben müssen. Alles was danach an den Bikes rumgepatcht wurde, hat sie im Grunde nutzlos werden lassen.

(Da ich nicht der spektakuläre Hardcore-PvP-Spieler bin, sind sicherlich weitere Beispiele unter meinem Radar gelaufen. Ich hab es nur selbst beim Cruisen öfters gemerkt, dass sich an einzelnen Fahrzeugen das Fahrverhalten geändert hat, und ich wusste nie warum, weil es eigentlich keinen Grund dafür gab.)

In The Crew 2 seh ich auch schon wieder Fahrzeuge, die ihre Klasse dominieren - z. B. der Huracan im Streetspec, wenn man sich die Leaderboards so anschaut. Mich stört es persönlich nicht, ich komm auch mit anderen Fahrzeugen gut klar. Aber es wird spätestens mit dem PvP-Release die ersten "bösen Stimmen" geben, die sich dann darüber beschweren werden, weil in der Lobby nur italienische Kampfstiere zu sehen sind sobald es "bitte Straßenfahrzeuge rauskramen" heißt.

Anstatt an den Fahrzeugen "sinnlos" rumzupatchen und damit mehr kaputt zu machen, und das Problem nur zu verlagern als es zu reparieren, sollten hier entsprechende Vorkehrungen und Optionen im PvP-Modus selbst von vornherein eingebaut werden. Leider reden wir hier über ungelegte Eier, wie Jenny schon schrieb, da keiner von uns weis wie der PvP-Modus im Endeffekt aussehen wird. Dennoch können wir mit unseren Ideen und Vorschlägen versuchen mögliche Fehler im Vorfeld auszuschließen. Eine Möglichkeit wäre z. B. für die Lobbys ein vielfältigeres Votingsystem einzuführen, d. h. nicht nur Rennstreckenauswahl. Weiterhin könnte man Unterklassen für die einzelnen Specs einführen, zumindest bei den Klassen wo es dutzende von verschiedenen Fahrzeugen gibt. Die Unterkategorien gab es in The Crew ja schon, sie wurden nur nie effektiv genutzt. Und es gibt sicherlich noch andere Optionen die man ziehen könnte.

TheWestman77
19-07-18, 19:08
Mir ging der LaFerrari damals auch auf die nerven.
Aber nicht weil er zu schnell war, sondern das in Folge dessen jeder das Ding gefahren hat.
Es war einfach langweilig immer die gleichen Autos in der Lobby zu sehen.

Vom spielerischen her hat mich das jedenfalls nie gestört.

Ich bin immer die Autos gefahren auf die ich Lust hatte und bin trotzdem bis auf Platin 2 gekommen (gab ja in jeder Spec die üblichen "OP" cars, nicht nur bei den Hypercars).
Man erwischt ja nicht immer die unschlagbaren superpros in den lobbys ;) Und wenn dann war meist doch immer noch der 2. Platz drin hehe.

Deshalb hoffe ich auch das sie nicht den gleichen Fehler wie bei TC1 machen und bestimmte Autos zu tode nerfen.

Soll jeder fahren was er will und was ihm spass macht, das unterstütze ich auch.

Wer meint er müsse immer nur gewinnen und macht das NUR am Auto fest dem wird das sicher sauer aufstossen, aber solche wirds immer geben.

VaeliusNoctu
19-07-18, 19:53
Nette Posts danke und alles noch auf gutem Niveau.

Habe aber schon einiges gehört angeblich war der Pagani Hyuara der Performance Wagen und der Ford GT der Rennwagen damals. Habe aber auch oft gelesen es wäre der La Ferrari.
Ich habe immer das genommen was ich toll fand. Mein erstes Auto habe ich mit Crew Credits gekauft weil ich nicht so lange Sparen wollte, den Lambo Aventador. Ich habe auch immer gegooglet welches das "Beste" Auto ist und habe immer gehofft das es mir auch gefällt.^^

Aber sobald ich mal die Story genug gespielt habe hab ich gemerkt das es egal ist, sobald man das Auto auf einem guten Level hatte konnte man mit allem Fahren. Im PVP war mein einziges Problem das ich oft nicht schnell genug runterscrollen konnte um das Auto zu erreichen das ich dann auch nutzen wollte. Ich hab öfter mal gewechselt und wenn ich dann mal eins Fahren wollte das irgendwo im Pulk war, viel Glück.

In TC2 mag ich den Nissan, Porsche GT3, Mazda RX, Lambo Veneno und Aventador, Mc Laren (der Ultimate), Pagani R, Lambo Huacan Trofeo und Die Ducati. Das Spiel hat einige schöne Autos das waren bei weitem nicht alle.

Ich Fliege auch sehr gerne und nach einiger Übung hab ich sogar im Airrace mithalten können, allerdings die Acrobatics schaffe ich nicht alle auf schwer. Boote sind auch Genial besonders auf dem Meer wenn hohe Wellen kommen oder man einen Wasserfall runterbrettert. Enttäuscht war ich Blos das die Niagara Fälle so klein sind. Hammer ist es wenn man mit dem Flugzeug in einem Wolkenmeer fliegt oder über den Wolken und dann bei Sonnenuntergang zu einem Sturzfug ansetzte. XD


Schön das ich nicht der einzige bin der diese Patcherei nervig fand.

TheWestman77
19-07-18, 21:08
Ich hab das auch immer ein wenig als Herausforderung angesehen in TC1 im PVP gerade mit einem "aussenseiter" auto mitzumischen ;)
Ich fahre halt lieber muscle cars (hab im RL auch einen Mustang, daher auch bevorzugt im game Mustang Fahrer ;) ) und gebe den JDMs feuer.

Und ja die Speedboats finde ich auch genial in TC2. Das ist mal was anderes und ich finde die haben das echt gut umgesetzt. Ok, nicht alle rennen, manche sind etwas öde.
Aber die wo es aufs Meer rausgeht sind echt nice. Hoffe da kommen noch ein paar mehr boote. Gibt echt viele derbe speedboats im RL die echt schnittig aussehen.
Aber auch klassiker wie das Scarab 38 oder das Stinger 390 aus Miami Vice währen genial!

xJeyJeyx
19-07-18, 21:26
Ich denke mal, dass es bei TC 1 ziemlich maßgeblich war, ob man in PvP mit oder ohne Fahrhilfe fährt. Der Großteil war immer mit allen dabei, was uns zeitweise ziemlich geärgert hat. da wir immer ohne Fahrhilfen unterwegs waren, und das auch so wollten. Warum? weil man z.B. bei einem vielgeliebten ;) RE Ford GT ohne Fahhilfen wirklich alles raus holen konnte was geht, man muss halt können. Unser und mein großer Wunsc wäre damals gewesen, dass es aucch Lobbys geben hätte sollen mit Fahhilfen und ohne. Technisch machbar, bei Dirt 3 war das z.B. so.
Nun ja, am späten Abend waren in TC1 dann eh immer so quasi die alten Hasen da und siehe da, es war kaum ein LaFerrari auf der Strecke, wir sagten schon das Proloauto ;) Und stimmt, ich hab mich nie an Trends gehalten, was das beste Auto sein sollte oder nicht.

Und ja, natürlich habe ich die Angst, dass auch bei TC2 was gepatcht wird, was alles Mögliche, was vorher gut war, aufeinmal schlecht für uns ist. Leider ist das ja bei vielen Spielen heut zu Tage so. Mir wäre halt momentan wirklich am liebsten, wenn wirkliche echte bestehende Fehler im Game gepatcht werden. Und nicht wieder an den Fahrzeugen rum geschraubt wird. Momentan sind die Fahrzeuge in TC2 okay. Und mit denen ich persönlich sowieso net umgehen kann (Alles in der Luft), tja, keine Ahnung - ich hasse diese Events, sorry :(

TAPE971
19-07-18, 21:31
Vor Wild Run im PvP:
Der LaFerrari, F1 und 458 waren mit großen Abstand die stärksten Autos in Perf.
Der Alfa 8C in Race.
Der Skyline, Z4, 370Z und der 2011 Ford Mustang waren dort am stärksten

Dirt und Rallyraid lasse ich raus, weiß ich nicht weil ichs nicht mag.

Nach Wild Run:
Street: Skyline nach wie vor und der Mustang 2015, Z4 und 370Z wurden abgeschwächt, wobei der 370Z noch fahrbar war.
Perf: Huayra alles andere wird schon schwer mitzuhalten, wenn man nicht der beste fahrer ist.
Race: 458, Ford GT, mehr muss man da nicht sagen.
Bikes waren generell OP bevor auch die Windschatten gegeben haben.

Wurde danach nochmal was geändert um Abwechslung rein zu bringen? Nein, bis heute nicht wirklich, kannst nur hoffen, dass du in ne Lobby kommst, mit Leuten die nicht nur an Sieg denken, sondern auch mal mit was anderem aus Spaß fahren können, wenn auch du selbst mal keine Lust hast wirklich drüber nachzudenken.

"Drag Autos zu benutzen bei Tests ist Unfair, obwohl das jeder tun kann"

Ist es, für alle die kein Lenkrad haben, weil sich alle Fahrzeuge auf Asphalt besser und einfacher fahren, wenn man ein Lenkrad hat (Offroad wieder ausgeschlossen, weil fahre ich nicht gerne). Wenn das Spiel nicht nach einer Minute mit nem Lenkrad am PC abschmieren würde, könnte ich sogar ein Vid damit machen, nur aktuell gehts nicht.
Klar kannst du auch mit der Tastatur oder dem Controller mim Dragster fahren, aber dann kann theoretisch jeder genauso viele oder mehr Punkte im Slalom fahren, ohne einen Dragster zu nehmen, wie du der mim Dragster dank Controller oder Tastatur kaum richtig um die Poller kommt.

Das ist aus meiner Sicht, jemand der gerne PvP gefahren ist bis man irgendwann nur noch 2 Punkte pro Sieg bekommen hat, war mir dann zu viel gegrinde um wieder auf den höchsten Rang zu kommen.

Es hat ja auch seinen Grund in anderen Genres bsp, Ego-Shooter warum (falls möglich) alle Waffen in ihrere Klasse einen nutzen haben sollen.

muGGeSTuTz
19-07-18, 22:59
Hey Leute, Ihr seid ja alle auch wieder mit von der Partei :)

... und dies' hier, ist eine herrlich anspruchsvolle Diskussion.
Ich fand die Beschreibung vom "Herdentrieb" ziehmlich treffend. Ob nun von Seiten der Entwickler irgendwann mal an irgendwelchen Fahrzeugen irgendwas "gefummelt" wird, sollte ja theoretisch dann anhand laufender Erfahrungen oder Feedback, eine gewisse "Fairness" oder "Balance" bringen.
Natürlich in erster Linie mit dem Fokus, den PvP-Teil eines Spiels ausgleichender zu gestalten.

Hm, vielleicht ist es gar nicht schlecht, wenn ich als nichtmal in erster Linie dahin orientierter Cruiser, mal gewisse Gedanken welche mir schon lange zu dem Thema immer mal wieder auftauchen, hier einwerfe. (Keine Sorge, mein Murcielago kennt die LaFee-Lobbies von früher schon auch)

Ich vertrete jedoch die Meinung, dass man den Spielern dieses "Phänomen" in keinster Weise wirklich vorwerfen kann, sondern hierbei handelt es sich lediglich um das Herauskristallisieren der sogenannt "stärksten Waffe". Solange man keine tiefergreifenden alternativen Einstellungsmöglichkeiten für ein competitives Aufeinandertreffen zur Verfügung hat, wird früher oder später quasi eben gezwungenermassen fast jedes "mit dem Photonenstoss" irgendwodrin "herumrennen". Even Conditions.
Oder anders formuliert:
SR=StreetRace: Im Moment, könnte ich vermutlich meinen Cadillac Eldorado auf seine Maximalstufe pimpen, ein AGERA wäre aber immer noch bereits in Schweden unterwegs, während dem ich auf der Route 66 noch mit Elvis im Radio herumcruise. :D
Das ist ja auch die "Wahrheit" über diese beiden Fahrzeuge... und alles, was sich "dazwischen" befindet.

Wollte ich jetzt unbedingt mal in einer fiktiven PvP-Sache in dieser Kategorie mit meiner "Schüssel" vs all die "BWAAAHS" antreten, so gibt es hier 2 mögliche Szenarien:
1. entweder vergiss es, weil kuk mal ... oder
2. Angleichung
Eine Angleichung würde in dem Fall für "Elvis" bedeuten, dass er problemlos dem schwedischen Wikingerkönig "hintennach mag". Zwar etwas unrealistisch, aber Rock ´n Roll :)
Es gibt hier durchaus etwas, was immernoch eine gewisse "Individualität" garantieren könnte: nämlich das grundsätzliche physikalische Fahrverhalten eines Fahrzeuges, welches von seiner reinen "Lenkungsagilität" abhängig oder ausgängig ist. Aber abzischen, würde also nach der Angleichung (m)eine "Schwarte" problemlos wie so ein modernes Donnergeschoss.
Hm, ob das sinnvoll wäre oder nicht möchte ich gar nichtmal in die Waagschale schmeissen, weil realistisch wäre es ja eigentlich schon nicht so, oder?
Ok, aber in derselben Fahrzeugkategorie simmer ja damit schonmal...es heisst doch nicht etwa RSR=RetroStreetRacing, und ihr kommt mir doch jetzt nicht etwa noch auf die Idee, man könne da etwa mehr Auswählen, weil irgendwann

... nehmen wahrscheinlich dann eh wieder alle dasselbe Fahrzeug, und dann simmer wieder am Anfang dieses durchaus enorm kniffligen Themas
:)
Ich denke, dies' ist eine echte Herausforderung für die Entwickler; aber ihnen, traue ich eine "geschmeidige Lösung" zu :)

´n netten Gruss
muGGe

Buggi_GER
19-07-18, 23:14
PvP ist immer unfair solange die Fahrzeuge in den Rennen unterschiedlich stark sind.
Wenn es nach mir ginge, sollten im PvP alle zugelassenen Fahrzeuge aneinander angeglichen werden. Dann kann jeder sein Lieblingauto fahren ohne benachteiligt zu werden.

Don.B._CN
19-07-18, 23:40
@muGGe Es ist immer wieder ein Vergnügen deine Posts zu lesen. ;)

@Buggi_GER Theoretisch ist das möglich, aber sicherlich aus nachvollziehbaren Gründen praktisch nicht so einfach umsetzbar. Einfach gesagt, könnte man dann auch mit Pappkartons auf Rädern in verschiedener Farbe fahren. Mit einer derartigen Änderung würde man den verschiedenen Fahrzeugen jegliche Individualität nehmen, die diese ausmachen. Und damit wird es im Endeffekt langweilig und charakter- bzw. seelenlos. Das ist dann sicher auch nicht im Sinne des Erfinders.

Daher wäre eine Unterteilung in Unterklassen (American Muscle, Hothatches, Supercars, JDM etc.) vielleicht sinnvoller. Hier könnte besser ausbalanciert werden, und die einzelnen Wagen jeder Klasse können trotzdem auch weiterhin ihre individuellen Stärken und Schwächen behalten. Einer ist auf der Geraden schneller, der andere in der Kurve (um mal nur zwei einfache Unterschiede zu benennen). So würde auch vermieden werden, dass man eben mit einem "amerikanischen Kleiderschrank" gegen einen "italienischen Kampfstier" antreten "muss" und hoffnungslos unterlegen ist, selbst wenn man es fahrerisch durchaus drauf hat.

CREW-LOL_Bockes
20-07-18, 10:50
Hallo,

Unterteilung der Fahrzeugklassen wäre schon schön im PVP und beim Rankingsystem. Aber ob das kommen wird bezweifle ich sehr, denn es gibt erst mal wieder Tausende andere Probleme zu lösen. Nach dem PVP Auftakt im Dezember kommen wieder Tausende Probleme hinzu, das sind dann schon Zweitausende.....und wie bei TC1 wird vieles nicht gelöst werden. Im übrigen kann ein guter Fahrer auch mit Musclecars...und andere gegen Italienische Stiere im PVP gewinnen, selbst mit nicht voll aufgelevelten Fahrzeugen.... wenn nicht gerade vorne die absolute Slipstream/Ghosting Pros vorweg fahren.

Auch ist es gut wenn man nie alleine fährt, Teamspeak oder Discord ist da sehr Hilfreich.....da kann man sich da mal easy absprechen....hey warte mal du auch alleine.....geh vom Gas wir Slipstreamen/Ghosten um wieder dranzukommen. Da haben wir schon manche verdutzten Gesichter am Ende gesehen....und alle hatten viel zu lachen und Spaß was meiner Meinung nach die PVP Rennen ausmacht.

So kann man auch Notorischen Rammer und Krone/Blitz Wähler Herr werden in den Lobbys wenn man sich abspricht........ist ja doch unangenehm wenn man zur kontrollierbaren Billardkugel wird.


Gruß

DIrk

muGGeSTuTz
20-07-18, 16:26
@ Don.B._CN: Och vielen Dan Herr Fairschaltungsradsplastinent, auch Ihre Beiträge sind immer sehr inspirierend.
... und weil Ihr alle hier so cool drauf seid, gibts gleich 'ne Runde Gratiskühlmittel für diese Geschmeidigkeit in einer der wohl heissesten Diskussionen :)
Cheers
:)

Lasst uns mal einwenig zusammenfassen, was VaeliusNoctu hier angestossen hat:
Wir möchten ja eigentlich den Entwicklern mit unseren mehr oder weniger langzeitlichen Erfahrungen vorwiegend aus TC1 zur Seite stehen, damit dann ein kommender PvP-Teil möglichst gut wird.
Ich rede nicht von der Tatsache, dass in den Tests bereits wieder Gedragstort wird wo es halt geht - sondern genau darin versteckte sich die noch nicht realisierte Idee des
"etwas auf etwas eingrenzen"... ich schreibe das absichtlich so offen wie nur möglich, um das hauseigene Konzept von IvoryTower danebenhalten zu können.

IvoryTowers Magier haben uns eine phantastische offene Welt gegeben, und sagen uns: Egal womit<->Udrive,fly, or swim :)

Wir müssen uns dieses gewaltigen neuen Potentials zuerst bewusst sein, was das für einen kommenden PvP bedeuten könnte.
Nun sind wir hier aber ja bereits auch mit gewissen "Bedenken aus früherer Erfahrung" unterwegs, und hier können wir einmal versuchen und auch gleich miterleben, wie anspruchsvoll es sein muss, mit den neuen Möglichkeiten dann einen PvP zu erschaffen, welcher sich möglichst nicht irgendwann in einzelne Fahr-Flug oder Schwimmzeuge festsetzt.

Hierzu habe ich aber einen ganz leichten Verdacht nur, nämlich dass wir durchaus auch in einem gewissen Masse "Testrabbits" sein werden. Diese Bereitschaft sollten wir sogar soweit als Möglichkeit schätzen, aufdass die Entwickler eben selber gar nicht so genau alles immer nur vorauskalkuliert releasen tun.
Sondern ich vermute (keine Sorge, mein Bruder arbeitet nicht bei IvoryTower und leaked mir jedes kleinste Detail) ich fairmute, dass man uns einfach auchmal auf gut Glück mit eben diesem MIX aus Vehikeln aufeinander loslassen wird - im PvP.
Also Rennen XY = Auto vs Bike vs Flugzeug vs Boot
Och muGGäh, das ist unfair du nimmst dann sowieso immer deinen dämlichen noobischen SAAB-Gripen, und da haben wir unten eh keine Chance; hehe jaja Freunde, man nennt ihn auch
die "Fee der Lüfte", und schon haben wir wieder dieses lästige sich einschleichend und aufzwängelnde Phänomen generiert, dass früher oder später halt... weil...
;)
Hja aber WISSEN WIR DAS denn bereits? ob und wie es werden wird?
-> NEIN, tun wir nicht!

Sondern hier können wir jetzt den Entwicklern eben wie ich schon empfohlen habe, aus unseren Erfahrungen zehrend, KONKRETE SETTINGS vorschlagen.
Also: Wie sieht denn nun ein faires Event aus? Wie soll es konstelliert/konstellierbar sein?
Den "SpieltkeineRolleWundereintopfmitsämtlichenmögliche nZutaten", den würde ich ganz sicher mal als "das wird sowieso kommen" deklarieren. :)
Aber alle uns gebotenen Freiheiten in Ehren; Es gibt also auch den ganz klaren Wunsch nach fair gestalteten kategorisch orientierten Rennen.
Und den Wunsch, sich innerhalb einer solchen Kategorie SEIN Fahrzeug angemessen den anderen derselben, entgegentreten lassen zu können.

Desshalb fand ich Buggi_GER´s Beitrag und klar formulierte Idee definitiv bedenkenswürdig für eine Umsetzung.
Sofern ich das richtig interpretiere, so komprimiere ich sie jetzt in eine konkrete Rennsituation für PvP:
Egal ob ein Rundenrennen oder eines von A nach B, es gälte die Kategorie SR, und nun wählen die Teilnehmer ihr Fahrzeug. Sagen wir mal nur Autos oder auchnoch Bikes aus dieser wären zugelassen.
Hja Freunde des artigen Vielfalters; und wie will man denen allen jetzt sogenannte faire Grundvoraussetzungen "auferlegen", damit es keines davon gibt, welches den anderen davonzischt?
Ganz einfach, wie die Buggi_GER-Theorie uns lehrt: Stellte man nun sämtliche 8 (nehme ich mal an) Rennteilnehmer auf eine Linie zu Beginn der riesigen Salzfläche und würde sie gleichzeitig "abfeuern" ... so sollten sie schön auf gleicher Höhe bleibend bis an den Horizont geradeaus düsen, oder?
Voila, Even Conditions!

W.w.w. was hör' ich denn jetzt da schonwieder näherkommend mir aufs Fell trommeln? Ah, die Sache mit dem "duaberdafürhabeichdennnichtdieganzenTuningteilemir drangeklatschtundwasfälltdireigentlicheinohneNitro zufahrenhe?"
Ja, das ist ein Argument und ein Faktor welchen wir auch noch bedenken und diskutieren müssen.
Was ist mit (m)einen Individualisierungen?
Keine Sorge, durch diese Idee einer gewissen "Regulierung"... würde es immernoch genug "Spielraum" davon geben, denn "reguliert" oder eher "egalisiert" werden würden ja
eigentlich lediglich 2 Eigenschaften sollen/müssenoder wollen: Die Beschleunigung und der Topspeed.
Alles andere und noch einiges mehr ... bliebe FREI
:)

https://s20.postimg.cc/onrf9ae2l/PRO-_Einstellungen_TC2.png

:)

oukidouki, jetzt hab ich fürchterlich viel gelabert und sollte besser wieder Ersammlungen fahren gehen
:)
´n netten Gruss
muGGe

VaeliusNoctu
22-07-18, 21:45
@Buggi_GER Theoretisch ist das möglich, aber sicherlich aus nachvollziehbaren Gründen praktisch nicht so einfach umsetzbar. Einfach gesagt, könnte man dann auch mit Pappkartons auf Rädern in verschiedener Farbe fahren. Mit einer derartigen Änderung würde man den verschiedenen Fahrzeugen jegliche Individualität nehmen, die diese ausmachen. Und damit wird es im Endeffekt langweilig und charakter- bzw. seelenlos. Das ist dann sicher auch nicht im Sinne des Erfinders.

Daher wäre eine Unterteilung in Unterklassen (American Muscle, Hothatches, Supercars, JDM etc.) vielleicht sinnvoller. Hier könnte besser ausbalanciert werden, und die einzelnen Wagen jeder Klasse können trotzdem auch weiterhin ihre individuellen Stärken und Schwächen behalten. Einer ist auf der Geraden schneller, der andere in der Kurve (um mal nur zwei einfache Unterschiede zu benennen). So würde auch vermieden werden, dass man eben mit einem "amerikanischen Kleiderschrank" gegen einen "italienischen Kampfstier" antreten "muss" und hoffnungslos unterlegen ist, selbst wenn man es fahrerisch durchaus drauf hat.

Stimme dem voll zu. IN TC1 war es dann irgendwann so, die ganzen Vehicle haben sich wirklich so angefühlt wie angemalte Papkartons wo Ferrarie oder Lamborghini draufstand.

Ich würde aber die Option Einbauen das man als Option auch auswählen kann ohne Angleichung zu Spielen. Wenn dann die Mehrheit in der Lobby das auch auswählt ist es ja Fair. Da kann jeder die Lobby verlassen dem das nicht gefällt. Habe ich damals auch gemacht wenn zum X-ten mal dasselbe Lahme Level von den Spielern gewählt wurde.

InstaFaceTweet
22-07-18, 22:54
Hallo, das soll kein HATER Thread werden. Bitte keine Beleidigungen gegeneinander!!!

Ich habe keine Ahnung ob Ubisoft damals bei The Crew 1 diesen unsäglichen "Balance" Patch rausbrachte ...

Was den Spaß Ruiniert hat? Das um ein Beispiel zu nennen mein La Ferrarie Plötzlich so "schnell" war wie ein Ford Polo....

Im moment sieht es wieder ganz dannach aus das es schon wieder anfängt. Drag Autos zu benutzen bei Tests ist Unfair, obwohl das jeder tun kann. Klingt zwar unlogisch, ist aber so.Kein Hater-Thread, aber Du lenkst es bewußt in diese Richtung, allein schon mit der Überschrift. Ja nee, is klar Atze.

Es gab keinen algemeinen großen Balance-Patch, es wurde bis Sommer 2016 immer wieder an Autos was verändert. Seit etwa CaU ist endlich Ruhe.

Was soll das blöde Beispiel mit dem LaFerrari? Der Fall ist von Sommer 2015, ader der den F1 leider abgelöst hat. Und seit Wildrun ist es der Huayra... Und weiter?

Was fängt wieder an? Nein, es geht einfach so weiter, weil die Entwickler es nicht lernen wollen! Und was Du total verraft oder kackendreist unterschlagen hast, ist das es nicht das nutzen der Dragster alleine ist, sondern weil diese Fahrzeuge bei Nutzung von Lenkradeinstellungen Unmengen an vorderem Grip aufbauen und dadurch speziell in Fluchttests unschlagbar sind. Keiner mit Tastatur bzw korrekt erkanntem Gamepad kommt da hiinterher UND es verstößt auch gegen die Natur von Dragstern, die nicht für Rundstrecke gemacht bzw gedacht wurden, sondern rein für Geradeaus-Performance.

Da hat Ivory immerhin die manuelle Lenkradfreigabe weggelassen, aber den gesamten Rest leider immernoch falsch gemacht.

VaeliusNoctu
23-07-18, 02:04
Es gab einen Balance Patch der alle Autos gleich schnell machte. Irgendwann um CAU DLC Veröffentlichung herum. Danach waren alle Rennautos gleich schnell, alle Performance etc. alles innerhalb einer Klasse war halt gleich schnell. Natürlich war ein Performance immer noch schneller wie ein Straßenwagen, aber egal. Der Laferrari war nur ein Beispiel, das betraf alle Performance Autos.


Ich habe übrigens kein Lenkrad sondern ein X-BOX Gamepad 360 für den PC. Ich finde es trotzdem Persönlich nicht schlimm wenn man Dragsters für was auch immer nutzt.

Darum geht es in dem Thread: Lasst die Leute Spielen wie sie wollen. Also jetzt nicht nur um Dragsters sondern eben um alles, Autos, Boote, Flugzeuge etc angleichen. Wobei die alle ziemlich ähnliche Werte haben. Solange nicht gecheated wird meine ich natürlich, jeden Spielen lassen wie er will. Also echtes Cheaten wie Teleport und solche Dinge. Aber den Ansatz den ich Zitiert habe von Don B fand ich schonmal nicht schlecht. Gute Idee.

Ein Hater Thread? Und ich lenke es in die Richtung? Wenn du meinst, kann schon sein das es unbewusst in die Richtung geht, oder ich ein wenig zu Direkt war. Hoffe es aber nicht. Jedem seine Meinung.

InstaFaceTweet
23-07-18, 23:13
Das ist Schwachsinn, die Endgeschwindigkeit lag schon immer pro Klasse nah beieinander. Balance-Patch, ja sicher LOL. Schau einfach auf Youtube bevor du sowas in die Welt setzt. Was mit Wildrun damals effektiv geändert wurde, was das man bei vollem Windschattentempo trotz Nitronutzung einfach nicht noch schneller wird -DAS war in Season 1 der Fall. Daher konnte der Rennhotrod auch über 500, der Ford GT um die 480kmh usw im Eagle Speedrome fahren. Aber wie gesagt, DAS wurde schon mit Wildrun "gedeckelt". Die reine Höchstgeschwindigkeit als Beispiel in Perf lag immer um die 350, wurde mit Wildrun/Cau dann etwas aufgeweicht so das die meisten 360-363kmh schaffen. Die kmh im vollen Windschatten unterscheiden sich zwischen den Autos dann wieder so, wie eben auch die Unterschiede in Sachen Grip/Traktion und Beschleunigung.

Ich find allgemein gesehn Dragster auch nicht schlimm, aber ich habe sehr genau beschrieben, was das Problem ist und Du bist in keinster Weise auf diese Umstände eingegangen. Was mir zeigt, das es dir entweder egal ist oder Du es nicht verstanden hast.

Und um zum Kern der Aussage deiner Überschrift zu kommen, das ist schon richtig. Jeder darf fahren, was er oder sie will. Aber wenn Spieler halt meinen immer nur solche n00b Fahrzeuge bewegen zu müssen (weil sie es evtl nicht anders können), müssen die dann auch damit leben, von anderen als Pussy bezeichnet zu werden. Wer in Spielen immer den einfachsten Weg wählt, hat nunmal so gut wie Null Ehrgeiz oder auch zuwenig Talent -oder beides. Das ist eben die Sache dabei. Das ding ist nämlich das der Großteil solcher Leute dann ausschließlich mit ein und demselben Fahrzeug unterwegs sind.

Was cheaten angeht, das ist ja von Ivory so wie es aussieht legitimiert. Siehe TC1, wo es nie wirklich im Summit aufgehört hat und siehe TC2, wo einfafch mal garnix gegen die Leute unternommen wird.

MarcAkAwHiTe
24-07-18, 02:55
Und um zum Kern der Aussage deiner Überschrift zu kommen, das ist schon richtig. Jeder darf fahren, was er oder sie will. Aber wenn Spieler halt meinen immer nur solche n00b Fahrzeuge bewegen zu müssen (weil sie es evtl nicht anders können), müssen die dann auch damit leben, von anderen als Pussy bezeichnet zu werden. Wer in Spielen immer den einfachsten Weg wählt, hat nunmal so gut wie Null Ehrgeiz oder auch zuwenig Talent -oder beides. Das ist eben die Sache dabei. Das ding ist nämlich das der Großteil solcher Leute dann ausschließlich mit ein und demselben Fahrzeug unterwegs sind.

Das ist wirklich totaler Schwachsinn.. Du hast wahrscheinlich noch nie professionel ein Spiel gespielt, es ist doch völlig klar das die besten Spieler ehrgeiz haben zu gewinnen. Und natürlich wird jeder Top Spieler die besten erlaubten Mittel um zu gewinnen nehmen. Also auch das beste Fahrzeug seiner Klasse. Wer was anderes behauptet hat keine Ahnung.

So funktioniert es halt in jeden Competitiven Spiel, es gibt immer eine Meta. Völlig egal ob man The Crew, League of Legends, Counter Strike, Rocket League oder irgendwelche anderen Spiele betrachtet. Der Skill unterschied auf Highlevel ist so gering das man anders keine Chance hat.

VaeliusNoctu
24-07-18, 07:09
@InstaFaceTweet
Ich gehe auf Dragsters nicht ein weil es mir egal ist stimmt.
Und ich hatte damals Performance Wagen mit einem schon erheblichen Speed Unterschied. Also für mich zumindest war es ein Unterschied und zwar so groß das es nach dem Patch der alles noch näher zusammenrückte Langweilig war.

https://steamcommunity.com/app/241560/discussions/0/133257324796621535/
https://forums-de.ubi.com/showthread.php/155077-The-Crew-kaputt-gepatcht?p=2452771#post2452771

Ein paar Foreneinträge wegen den Patches die ich meinte.

InstaFaceTweet
28-07-18, 00:21
Das ist wirklich totaler Schwachsinn.. Du hast wahrscheinlich noch nie professionel ein Spiel gespieltJa sicher hab ich das nicht und Du nach der Behauptung aber genausowenig. Siehste was ich meine? Nein? Pech.

Raff einfach das es hier nur um TC geht. Danke. Und in TC1 gibt es außer in GE kein "das beste Auto". Und der GE-RT35 auch nur unter Vorbehalt, denn er funktioniert nicht unter jeder Einstellung gleich gut.

Und in TC2 ist das auch sone Sache. Es ist eben nicht so das teurer bzw höhere Basistuningpunkte= besser bedeutet. Zb liegt zwar der Ferrari F12 am Ende der SR Skala, nur taucht der ja nie oder fast nie wirklich in irgendwelchen bugusing-top20 Rekorden auf. Komisch oder?

Andersrum in HC, man könnte ja meinen der Huayra ist besser als der Zonda. Dann viel Glück, der Zonda erreicht schon ungetunt höheres Kurventempo weil er einfach mehr Grip an der Vorderachse hat. Und das - man beachte!- wo doch jedes HC Auto mit deselben Pro settings erstmal daherkommt. Aero, Federkompression und Dämpferhärte usw sind überall gleich. Andersrum Agera vs Regera, was letzterem an Endgeschwindigkeit fehlt, hat der Agera, wodurch er auf einigen Strecken einfach bessere Zeiten einfahren kann -weil er eben Zeit spart.

Soviel zu dem ganzen Rotz von wegen einfach das beste Auto nehmen blubb. Was TheCrew angeht und nur um das Spiel gehts hier verflucht, funzt eben das nicht.

KirikIri92
28-07-18, 11:05
Ja sicher hab ich das nicht und Du nach der Behauptung aber genausowenig. Siehste was ich meine? Nein? Pech.


@marcAkAwHiTe ist in den Top20(?) In den Leaderboards und das ohne Cheaten. Kannst du gerne seinem Twitch-Kanal entnehmen. Du kannst dort auch gerne gegen ihn antreten, dann wirst du sehen, dass er durchaus das Zeug hat sich competitive mit den besten zu messen. Und darauf arbeitet er aktuell wohl auch hin. Von daher solltest du diese Aussage nochmals überlegen.

MarcAkAwHiTe
28-07-18, 19:01
Ja sicher hab ich das nicht und Du nach der Behauptung aber genausowenig. Siehste was ich meine? Nein? Pech.



Ich habe in der tat competitiv gespielt, allerdings nicht in The Crew, aber dort habe ich auf sehr hohen niveau gespielt. Hier ein paar Richtwerte.

The Crew:
- Gesamtrank 1 (Fraktion Wolves) - 12/2014 PS4
- PVP TOP10 - 12/2014 PS4
- PVP Platin 1 100/100 Punkte - 2015 PC
The Crew 2:
- Gesamtrank 2 - 07/2018 PS4




Raff einfach das es hier nur um TC geht. Danke. Und in TC1 gibt es außer in GE kein "das beste Auto". Und der GE-RT35 auch nur unter Vorbehalt, denn er funktioniert nicht unter jeder Einstellung gleich gut.



Du kannst dich aber auch nicht entscheiden. Jetzt sagst du auf einmal das es kein "das beste Auto" gibt, aber meine Antwort bezieht sich doch aus deiner Aussage:




Aber wenn Spieler halt meinen immer nur solche n00b Fahrzeuge bewegen zu müssen (weil sie es evtl nicht anders können), müssen die dann auch damit leben, von anderen als Pussy bezeichnet zu werden. Wer in Spielen immer den einfachsten Weg wählt, hat nunmal so gut wie Null Ehrgeiz oder auch zuwenig Talent -oder beides. Das ist eben die Sache dabei. Das ding ist nämlich das der Großteil solcher Leute dann ausschließlich mit ein und demselben Fahrzeug unterwegs sind.



Warum nennst du denn Fahrzeuge "n00b" Fahrzeuge? Da wiedersprichst du dich nur selbst..




Und in TC2 ist das auch sone Sache. Es ist eben nicht so das teurer bzw höhere Basistuningpunkte= besser bedeutet. Zb liegt zwar der Ferrari F12 am Ende der SR Skala, nur taucht der ja nie oder fast nie wirklich in irgendwelchen bugusing-top20 Rekorden auf. Komisch oder?



Es hat auch niemand behauptet, das ein Fahrzeug mit einer höheren Basisstufe besser ist als andere, es geht hier um die Aussage das es aber trotzdem in fast jeder Klasse nur ein paar Autos gibt, welche Konkurrenzfähig sind, wenn man gegen gleichstarke Spieler fährt.





Andersrum in HC, man könnte ja meinen der Huayra ist besser als der Zonda. Dann viel Glück, der Zonda erreicht schon ungetunt höheres Kurventempo weil er einfach mehr Grip an der Vorderachse hat. Und das - man beachte!- wo doch jedes HC Auto mit deselben Pro settings erstmal daherkommt. Aero, Federkompression und Dämpferhärte usw sind überall gleich. Andersrum Agera vs Regera, was letzterem an Endgeschwindigkeit fehlt, hat der Agera, wodurch er auf einigen Strecken einfach bessere Zeiten einfahren kann -weil er eben Zeit spart.



Das jedes Fahrzeug die gleichen Einstellungsmöglichkeiten hat ist leider auch nur eine Milchmädchen Rechnung. Es geht nämlich auch vorallem um die Werte, welche im Spiel für uns Spieler nicht unbedingt direkt einzusehen sind. Natürlich lassen sich einige Fahrzeuge komplett anders fahren, obwohl es von den zu sehenden Werten eig. kaum unterschiede geben sollte. Aber es gibt soviel andere Faktoren, die diese Werte beeinflussen.. Gewicht / Gewichtsverteilung, Antriebsart, Radstand, Aerodynamik etc. und dadruch gibt es halt Meta Fahrzeuge.




Soviel zu dem ganzen Rotz von wegen einfach das beste Auto nehmen blubb. Was TheCrew angeht und nur um das Spiel gehts hier verflucht, funzt eben das nicht.



Es ist halt einfach Fakt, das es in fast allen Klassen in The Crew 2 "beste Fahrzeuge" gibt, kann man auch sehr schön in den meisten Leaderboards sehen, wenn ein Fahrzeug sehr oft unter den besten Position vorhadnen ist. (Zumindest auf den Strecken, wo man mit guten Fahren Chancen hat und nicht durch Wallriding etc.)
Und es ist völlig legitim, wenn man auf hohen Niveau, dann auch auf genau diese Fahrzeuge zurück greift, damit kann gegen gleichstarke Gegner eine Chance hat.

TheCobra-1983
02-08-18, 21:41
Ich finde, in einem Spiel wie The Crew 2 ist absolut KEIN Balancing nötig!! Ich spiele auch WoT oder War Thunder.....da ist sowas schon nötig, weil man in Teams gegeneinander antritt und klar sein sollte, dass nicht das eine Team allein wegen des Equipments schon gewonnen hat.
Hier gibt es das nicht. Hier fährt man einfach seine Rennen, cruised herum, fährt Tests, gestaltet seine Autos etc. Da braucht es kein Balancing, sondern es ist klar, dass ein LaFerrari bzw generell ein Hypercar schneller ist als ein Porsche oder Audi.
Lieber sollte Ubisoft verschiedene Rennen für die verschiedenen Klasse anbieten......das macht mehr Sinn

MarcAkAwHiTe
03-08-18, 13:05
Ich finde, in einem Spiel wie The Crew 2 ist absolut KEIN Balancing nötig!! Ich spiele auch WoT oder War Thunder.....da ist sowas schon nötig, weil man in Teams gegeneinander antritt und klar sein sollte, dass nicht das eine Team allein wegen des Equipments schon gewonnen hat.
Hier gibt es das nicht. Hier fährt man einfach seine Rennen, cruised herum, fährt Tests, gestaltet seine Autos etc. Da braucht es kein Balancing, sondern es ist klar, dass ein LaFerrari bzw generell ein Hypercar schneller ist als ein Porsche oder Audi.
Lieber sollte Ubisoft verschiedene Rennen für die verschiedenen Klasse anbieten......das macht mehr Sinn


Absolut, wobei man sagen muss das es ab Dezember ja den PvP Modus gibt und dort dann schon wichtig ist welches Farhzeug gut ist und welches nicht.

LG

TheCobra-1983
03-08-18, 15:33
Deswegen bin ja für verschiedene Rennen, die nach Klassen geordnet sind. Also Hypercar Rennen, Motocross, Air Race, Street Race (man kann da ja auch eine Range an Leistungsstufen machen.....also für Autos von 130 - 160 oder so). Oder auch komplett offene Rennen - hat ja auch seinen Reiz.
So dürfte jeder Spieler das finden, was ihm liegt und gefällt. Und das ganz ohne dummes Balancing, das in einem Rennspiel absolut nichts verloren hat!

Rattenschnitzel
04-08-18, 10:10
Leider ist PVP in der Theorie ne simple Sache, was die Fahrzeuge angeht...
Es gibt einfach Autos die imba sind, Punkt.
Wenn wir einfach mal gleich starke Fahrer annehmen, wird immer der Huracan im Street, die Koenigsegg im HC, der Maserati im TC oder auch der Porsche im RR gewinnen.
Bayou, wo der derzeit verbuggte 370Z durchzieht mal ausgenommen aber sowas sollte man ebenso wie das Wallriding und die diversen mögichen und mit Sicherheit nicht planmäßigen Abkürzungen schleunigst fixen, wenn man vor hat auch nur Ansatzweiße sinnvoll PVP auf die Beine zustellen.

Da es im PVP nunmal auch irgendwie der Sinn ist zugewinnen und nicht einfach nur sinnlos hinterher zufahren, werden sich logischerweiße und wie in jedem anderen Game auch die meisten Spieler auf genau diese stärksten Fahrzeuge konzentrieren und alle anderen können nur drauf hoffen, in einer Gruppe aus Nichtskönnern zustarten, wenn sie irgendwas gewinnen wollen.

Im derzeitigen Zustand kannst du PVP mit dem Game ohnehin gleich sein lassen und ich kann durchaus verstehen, dass die Entwickler es noch raus gelassen haben.


Stufenbeschränkungen sind ne tolle Sache, leider mit dem aktuellen Lootdrop-System nicht realistisch, denn wie wir wissen, bekommt man immer nur bessere Teile.
Man müsste eine Lösung finden, effektiv bestimmte Tunigstufen looten zukönnen, um sowas sinnvoll umzusetzen und ich zweifel ernsthaft dran, dass die Entwickler den Aufwand betreiben wollen.

Die einzige wirklich sinnvolle Lösung, wenn man auf irgendeine Art von Leistungsangleichendem Balancing verzichten will, sind strikte Fahrzeugbeschränkungen oder eben zumindest Fahrzeugausschlüsse.
Das kommt dann wirklich extremst drauf an, wieviel Spielraum einem die Entwickler bei den Einstellungen lassen.

Ein paar vielfältigere Strecken, wo vlei auch mal paar andere Autos Vorteile schöpfen können, wären natürlich auch grundsätzlich empfehlenwert.
Es war ohnehin schon enttäuschend genug, dass da mit dem ersten Patch nicht schon was kam.

katzenjogi
06-08-18, 16:21
Hallo zusammen,

ich bin zwar nicht der PVP Experte, hab bei The Crew auch nur knapp 1080 Stunden Spielzeit. Dafür hoffe ich allerdings, dass beim PVP in The Crew 2 die schwächeren Fahrer nicht mehr mit Punkteabzug bestraft werden. Das hat mir den Spaß gründlich vergällt und war wohl auch einer der Gründe, warum die Vielfalt bei der Autowahl zunehmend weniger wurde.

VaeliusNoctu
07-08-18, 03:45
Ich finde, wenn es tatsächlich so ist, das selbst mit Klassenbeschränkungen (Hypercars, Supersport etc.) manche Autos IMBA sind man es dann halt so lassen sollte anstatt zu viel an den Autos zu ändern. Das hat schon bei TC1 nichts gebracht. Das hat ja schon ein Spieler hier gepostet. Dann war danach halt ein anderes Auto IMBA.

Autos Optional Quasi zu Verbieten finde ich unnötig, weil dann einfach das nächste IMBA Auto vorrückt. Wenn dann das auch rausgewählt wird usw...am Ende wieder alle nur ein Auto fahren, weil nur noch eins am Ende übrig bleibt das nicht IMBA ist, weil es ja das letzte Auto ist. Das gleiche wie gesagt wie beim Balancen.

Ich vermute mal das man es nicht so Patchen kann das alle genau gleich sind, es sei denn man sucht sich ein Auto aus und gibt ihm einfach den Skin von allen anderen Autos. Das wäre aber Öde.

Ich vermute das es wohl immer Autos geben wird die ein wenig Besser sind und Meta oder Pro Spieler oder wie man die nennt finden das halt immer raus und nutzen das. Was auch legitim ist. Mir Persönlich wäre das egal. Kann aber auch verstehen wenn das andere Meta/Pro Spieler nervt.

Ich wünschte ich könnte im Internet ein Video finden, aus dem Komödien Bereich, wo einer versucht Stuhlbeine gleichlang zu kürzen bis der Stuhl nur noch Holz-Stummel hat statt Holzbeinen. Das würde wirklich gut zu dem IMBA Thema passen. XD