PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : [Feedback] Was wünscht ihr euch in einem guten Tutorial?



Ubi-O5
18-01-18, 19:26
Hallo Annoholiker,

gestern im Stammtisch (https://forums-de.ubi.com/showthread.php/184689) hat die Community mit uns unter anderem über Tutorials gesprochen und wir wollen dazu gerne eure Meinungen und Wünsche etwas detaillierter hören, als es in dem "Was erwartet ihr?" (https://forums-de.ubi.com/showthread.php/168260-Was-erwartet-ihr-was-w%C3%BCnscht-ihr-euch-Von-Anno-1800) Thread möglich ist.

Es gibt viele Methoden, ein Tutorial zu gestalten. Oft ist dabei das Augenmerk auf neue Spieler, die wahrscheinlich noch nie ein Anno in der Hand hatten, aber auch Veteranen könenn manchmal eine Auffrischung oder Erinnerung brauchen.

Seid ihr mehr der Fan einer Tutorialmission? Oder lest ihr lieber gerne einen Einführungstext und legt gleich los? Ein In-Game Wiki?

Hier seid ihr gefragt, lasst uns wissen, was eure liebsten Methoden sind, ein Spiel zu lernen oder euer Wissen aufzufrischen!

catweazle1966
18-01-18, 20:06
Naja, das ist gar nicht so einfach zu beantworten. Während Anno Veteranen wahrscheinlich kein Tutorial benötigen, oder höchstens ein paar Tipps zu den Neuerungen (sofern es Spieltechnisch welche geben sollte).
Anno "Neuzugänge" werden sicher ein Tutorial bevorzugen. Ich persönlich finde in so einem Fall Tutorial Missionen sehr gut, als irgendwelche langen Texte.

Der3ine
18-01-18, 20:23
Bisher war es ja meist so, dass die Kampagne auch als ein großes umfassendes Tutorial angesehen werden konnte.
Ich finde, das geht dann jedoch häufig zu lasten der Kampagne (Schwierigkeit, Story). Deshalb fände ich es vlcht ganz cool, wenn man die Tutorials in gesonderte Szenarien packen könnte, in denen man sich dann jedoch sehr ausführlich mit einem bestimmten Aspekt des Spiels befasst und diesen auch sehr genau erklärt (Unterteilung z.B. in Grundlagen Handel, wo man eben die Grundlagen (wie, wo) kennenlernt und fortgeschrittener Handel (hier vlcht sogar sehr genaue Infos, die selbst langjährige Spieler vlcht noch interessieren könnten?)).
So hätten Neueinsteiger eine sehr gute Möglichkeit das Spiel kennen zu lernen und können auch sehr an die Hand genommen werden dabei, ohne dass sich die Veteranen dann in der Kampagne oder im normalen Spiel gegängelt fühlen würden (z.B. die Aufträge von Eve in 2070, dass man doch vlcht sein Lager ausbauen könnte, weil irgendeine Produktion momentan noch mehr produziert, als gebraucht wird von der Ware).

Games_for_you
18-01-18, 20:51
Ich führe da mal Railway Empire mit an.

Szenarien, Tutorial, Sandbox und Modelbaumodus, alles schön getrennt. So würde das ganze für alle im Grunde dann passen, man kann sich aussuchen was man möchte und wird wie Der3ine schon schreibt nicht zu etwas gezwungen.


Daher würde ich auch das Tutorial vom Hauptspiel abkoppeln und einzeln spielen, Anno 1701 hatte da diese schöne Map für oder?

https://www.annothek.net/wbb4/gallery/userImages/49/6241-49f95b8b-small.png (https://www.annothek.net/wbb4/gallery/index.php/Image/6241-Kampagne/)

So wie hier es wird Punkt für Punkt freigespielt.

Sebi5445
18-01-18, 21:30
Ich sehe das ähnlich wie Der3ine und habe die Kampagne in 2070 als Tutorial empfunden, da im Laufe der Kampagne nach und neue Funktionen und Zivilisationsstufen eingeführt wurde.
Das hat för mich als jemand der alle vorherigen teile bereits gespielt hat, dass es schon etwas langweilig war. Ich habe es dann als ausführliche Einführung in die neuen Mechaniken gesehen.

Da ich bei Freunden, die ich neu an die Serie herangeführt habe aber immer wieder beobachtet habe, dass sie zum erreichen der letzten Zivilisationsstufe locker 10h brauchen, finde ich es wichtig, dass die Einführung immer die gleiche Stadt benutzt und sich die Karte drum herum nach und nach vergrößert. Müsste man mehrmals neustarten ist die Kampagne für viele Neulinge sicher schnell frustrierend, da sie für Sie ewig dauern könnte.

In dem Turorial sollte es auch Tipps zu einem möglichen vernünftigen Stadt Layout geben, ich denke das könnte Neulingen auch sehr helfen.

Ich habe bei Neulingen auch schon beobachtet, dass sie schnell frustriert sind, da sie nicht sehen wie sich die Produktions-ketten zusammensetzen und wie die Verhältnisse sind.
Die extreme Übersichtlichkeit über den aktuellen Verbrauch und etwaige Überschüsse fand ich als Veteran zwar überhaupt nicht gut, ein Freund von mir, der neu in der Serie war, fand es jedoch genial. Daher fände ich den Kompromiss gut, dass es in einer Tutorial Kampagne eine live Übersicht für den Verbrauch und die Produktion der Güter / Rohstoffe gibt.

Es würde wohl auch vielen helfen, eine Nachschlagewerk im Stil von Sid Meier's Civilization zu haben.

Der3ine
18-01-18, 23:30
Es würde wohl auch vielen helfen, eine Nachschlagewerk im Stil von Sid Meier's Civilization zu haben

Dazu möchte ich sagen, dass ich hier dann die Datenbank in 2070 gut fand.
Ich habe kaum Civilisation gespielt, aber dort erschien es mir dann immer so, als wenn man erst mal stundenlang alles durchlesen müsste, um wirklich zu verstehen, was denn nun etwas bestimmtes tatsächlich macht. (Oder anders: Das dort eingebaute Wiki kommt mir einfach sehr überladen vor, weil man zu wirklich allem was findet und nicht nur zu dem, was einen überhaupt schon betreffen kann (und da war es bei 2070 ja so, dass man die Einträge nach und nach freigeschaltet hat im Laufe des Spiels))

Dieb09
18-01-18, 23:34
Hallo!

Für mich sollte ein Tutorial in Anno eine Art Prolog zur Kampagne darstellen. Beginnend mit der grundlegenden Steuerung sollte man dann langsam an die Grundkonzepte herangeführt werden. Gerne mit einer kleinen Geschichte. Die Idee einer wachsenden Karte auf der alles gebaute erhalten bleibt gefällt mir sehr gut. Ein Berater/Mentor sollte dabei sein, der einem alles erklärt. Nach dem Tutorial darf man dann ein Endlosspiel auf der Karte spielen, sodass man sich als Neuling erst mal ausprobieren kann.

Fortgeschrittenere Teile des Tutorials dürfen gerne Teil der Kampagne sein, sollten dann aber über eine Schwierigkeitseinstellung für fortgeschrittene Spieler herausfordernder sein.

Die Produktionsbilanz aus 2205 war eine Änderung, die das Spiel deutlich einfacher gemacht hat. Vllt. ließe sich das System an das alte Warenstandsystem anpassen, sodass zusätzlich zu dem Trend per Pfeil auch eine Zahl angezeigt werden kann. Aber nur, wenn es in den Optionen aktiviert ist.


Gruß
Dieb

Sebi5445
18-01-18, 23:56
Du hast vollkommen recht, bei genauerer Überlegung war das Nachschlagewerk echt gut. ich habe es nur fast nie genutzt, da ich nicht so richtig den bedarf danach hatte und E.V.E mich schon ein wenig genervt hat. ich muss aber zugeben, dass E.V.E an sich eine gute Sache war.
Die Tipps von Lord Richard Northburgh in 1404 waren auch oft hilfreich. mir ist es bei Maps mit 1/2 Metropolstädten oft passiert, dass ich so viel hin und her gesprungen bin, dass ich vergessen habe, wo ich zuletzt Farmen gebaut haben. Es kamen auch oft so viele Meldungen zeitgleich, dass ich übersehen habe, dass eine Mine leer gelaufen ist. versteht mich aber bitte nicht falsch, ich mochte diesen Anspruch von 1404 sehr.

ich revidiere meine Aussage: Lieber ein Nachschlagewerk im Stil von 2070 als von Civilization.

Jinkha5
19-01-18, 00:17
Ich finde das Tutorial in Einzelszenarien zu gliedern auch am sinnvollsten. Dann können Spieler bestimmte Aspekte nochmal durchgehen falls gewünscht. Ich wäre jedoch dafür dass man gewisse Dinge dann in diesen überspringen kann, falls man ein Kenner ist und nicht jeden Click nach dem anderen machen muss(so wie es Agmas im englischen Thread beschrieben hat)
Was wie oben erwähnt auch von Vorteil wäre, ist eine Siedlung die mit den folgenden Szenarien übernommen wird. Oder zumindest eine die komplett gestellt wird. Als Beispiel sei hier der Handel/Handelsrouten erwähnt:
Man könnte eine komplett funktionierende Hauptinsel stellen und auf der Nebeninsel irgendeine Produktion zu Lernzwecken aufbauen und dann eine Handelsroute einrichten. Ohne das der Spieler auch die Hauptinsel komplett aufbauen muss. Würde den Einsteigern es etwas erleichtern.

Ein Ingame-Wiki hätte den Vorteil dass man jederzeit darauf zugreifen könnte. So brauch man die Lernmission nicht spielen. Kann direkt während des Spiels etwas nachschauen und es dann direkt umsetzen. Man müsste nur entscheiden ob das Wiki in reiner Textform sein wird oder vielleicht auch eingebettete Videos zu bestimmten Themen enthält. Denn manchmal sagt ein Bild mehr als tausend Worte ;)

Eine andere Idee wäre ein "Zusatztutorial" für Experten in dem kurz und knapp gezeigt/erklärt wird was neu ist oder sich geändert hat. Das muss dann auch nicht so ausführlich sein.

Mir ist bewusst dass gerade die letzten beide Punkte sehr viel zusätzlichen Aufwand bedeuten. Deshalb sollen sie nur als Denkanstoß/Idee dienen.

LadyHahaa
19-01-18, 00:45
Ich finde es gut, wenn es ein Beginner-Tutorial als stand alone für Neueinsteiger gäbe.
Als weiterführende Hilfe ein ingame Wiki, in dem die essentiellen Funktionen erklärt werden. Das hat mir z.B. in 2205 beim Orbit sehr gefehlt.
Das Wiki sollte eine Suchfunktion beinhalten, welches die Möglichkeit bietet nach einzelnen Themen zu suchen.
Beispiel:
Sucheingabe: Stahlfabrik
Ergebnis: kurze Info zum Gebäude, Größenangabe (x mal y Felder) und dann die Produktionskette abgebildet.
Bei einem Wiki ist mir wichtig, dass Neuerungen zu den alten Annos gut erklärt werden. Insbesondere auch so Dinge, wie Prestige z.B., was in einem Interview genannt wurde. Wie wirkt sich das aus, wie kann man damit spielen, usw. Aufstände ist auch so ein Thema, welche Möglichkeiten hat der Spieler, diese zu beenden, oder gar nicht erst entstehen zu lassen.
Und on top bitte ein umfangreiches Strategiebuch für diejenigen, die lieber auf Papier lesen ;) und für die Sammler natürlich ;)

Games_for_you
19-01-18, 05:45
muss nochmal kurz RE als Beispiel ran ziehen, dort gibt es sogar zu wichtigen Sachen kurze Videos die man aufrufen kann oder wegklicken, es erscheint an der Stelle in Icon mit I und bei Mouse over kann man es löschen oder anschauen. Dazu gibt es wie viele wünschen dort Ingame Tipps per Button zu erreichen.

Hier ein Beispiel wo nur eine kurze Info eingeblendet würde wenn man über das Icon mit der Maus fährt

https://www.annothek.net/wbb4/gallery/userImages/d8/6245-d87e9262-small.png ('https://www.annothek.net/wbb4/gallery/index.php/Image/6245-Infos-und-%C3%A4hnliches/')

zu wichtigen Ereignissen gibt es kurze Videos zum starten

https://www.annothek.net/wbb4/gallery/userImages/58/6244-5841db43-small.png ('https://www.annothek.net/wbb4/gallery/index.php/Image/6244-Infos-und-%C3%A4hnliches/')

Hier ein Blick in die Info Ecke mehre Themen + Punkte unterteilt zum Teil mit Bildern etc.

https://www.annothek.net/wbb4/gallery/userImages/f8/6242-f8d29c3d-small.png ('https://www.annothek.net/wbb4/gallery/index.php/Image/6242-Infos-und-%C3%A4hnliches/')


klar es ist ein anderes Spiel aber als Anregung kann man es ja mal zeigen. Bei RE hat man so wichtige Infos direkt dort wo man sie benötigt, in einem Tutorial eventuell sehr hilfreich und als Unterstützung bei der Aufgabe.

bambierfurt
19-01-18, 10:22
Seid ihr mehr der Fan einer Tutorialmission? Oder lest ihr lieber gerne einen Einführungstext und legt gleich los? Ein In-Game Wiki?



"Probieren geht über Studieren."

Kennt sicher jeder diese Redewendung oder :) und ehrlich gesagt, gehe ich meistens genauso an ein neues Spiel heran. Man kann es kaum erwarten und möchte so schnell wie möglich alles sehen und ausprobieren. Das geht eben so lange gut, bis etwas nicht mehr rund läuft oder etwas unverständlich wird... Dann sucht man nach Lösungen... Handbuch, Fanseiten... Selten findet man alles im Spiel...



Anno und seine Spielertypen


Der Gelegenheitsspieler möchte alles schnell, kompakt und einfach verständlich übermittelt bekommen. Er hat mal hier und da ein paar Stunden Zeit zum Spielen und die möchte er perfekt nutzen. Für diejenigen ist sicher eine kurze und knackige Tutorialmission am besten und (oder) die beliebten Tooltipps.

Es gibt aber auch Spieler, zu denen ich mich zählen möchte, die in eine gute Geschichte mit ausführlichem Hintergrund etc. voll eintauchen möchten. Diese Spieler widmen sich dem Spiel für viele hundert Stunden und können es kaum wieder weg legen. Statistikgebäude, Analysen, Tabellen usw. sind für sie das Salz in der Suppe. Für diejenigen eignet sich natürlich ein ingame-Wiki und (oder) ein Strategiebuch.

Ich behaupte mal einfach, dass alle Spielertypen ein Einführungstext lesen / Einführungsvideo sehen möchten, um leichter in das Spiel einsteigen zu können. Um dann... Gleich los zu legen...

Stellt euch doch vor wie wir zittern, wenn das Spiel dann endlich Ende diesen Jahres installiert und wir auf den Bildschirm starren ;) da kämpft man sich nicht erst ewig durch verschiedene extra Tutorials für Wirtschaft, Handel und Kampf. Ne, man möchte wenn, das Tutorial gleich im Spiel. Am besten noch an- und ausschaltbar.

Kennt ihr noch diese kleinen Handbücher? War immer eine nette Beilage und hat alles kurz und bündigt erklärt. Da aber heute viele auch nur den Key kaufen hat das leider an Bedeutung verloren...

Wenn man es also allen recht machen möchte (was ja eigentlich unmöglich ist) dann bräuchte es von allen etwas bzw. eine pfiffige Kombination von Tutorials, Tooltipps, Einführungstexten und evtl. einem Wiki.



Lord Northburgh und Sam Beamont


Was ich hier schon viel gelesen habe, dass ein hilfreicher Berater an unserer Seite, was wünschenswertes ist. Klar denken da sicher einige an unseren lieben Lord Northburgh. Sam Beaumont hat sich zwar auch alle Mühe gegeben, aber sie war lange nicht so sympathisch und irgendwie auch nicht so präsent, eher kalt wie E.V.E. :rolleyes: Also braucht es jemanden, der wie der Lord in der Inselwelt zu finden, besuchbar, Berater und vielleicht Handelspartner ist. Gerade für den Anfang unabdingbar, auch für Veteranen.



Berater, Minister und Monarchen


Ich hätte da aber noch eine andere Idee, die von der Sache her das Gleiche, aber mehr auf mich und meine Inseln bezogen ist. Ich komme mit meinem Schiff, etwas Nahrung, Materialien und fähigen Männern an Bord, um eine neue Welt zu erschaffen...

Darunter könnte doch (m)ein persönlicher Berater sein. Ein sympathischer, quirliger und leicht verrückter Zeitgenosse, der mir von nun an unter die Arme greift...

Nachdem wir unseren Kontor gesetzt haben und diesen anklicken, erscheint über dem Kontorfenster dieser nette Mensch und lächelt uns an und beginnt zu erzählen, wie wir diese Inselwelt am besten besiedeln können...

Dieses Prinzip kann auf die wichtigsten Themen ausgeweitet werden, immer wenn wir mit einer bestimmten Sache beginnen. So könnten nach und nach Berater für Land- und Forstwirtschaft, Industrie, Handel, Militär, Kultur etc. frei geschalten werden.

Alle Gebäude in Anno lassen sich ja in diese Hauptkategorien einteilen. So wäre es doch schön, wenn z. Bsp. bei allen Fabriken, die wir anklicken, der zuständige Berater über dem Gebäudefenster zu sehen ist und was zu sagen hat... Ähnlich der Wohnhäuser, nur dass diese Berater eben eine Erklär- und Hinweisfunktion besitzen. Bei allen öffentlichen Gebäude dann der Kulturberater usw.

In dieser Art und Weise könnte man tatsächlich ein Tutorial "nett" verpacken, hat viele Tooltipps, die bei den Erklärungen der Berater aufploppen und entsprechend "hin zoomen"...

Ich weiß natürlich, dass das sehr aufwendig wäre, wenn man sozusagen mehrere Lords ins Spiel bringen würde. Aber mir gefällt irgendwie diese Beraterfunktion... Hat sowas lebendiges :D



Spielbildschirm - Menüstruktur


Natürlich ist eine schöne und gut strukturierte Menüführung das A und O. Wenn sich die Menüs von selbst erklären, dann hat man schon die halbe Miete. Gerade Anno 1404 und Anno 2070 haben meiner Meinung nach das Baumenü perfektioniert. Da konnten wir bisher leider noch nicht so viel sehen und ich finde, da brauchen die Entwickler erst recht unser Feedback :o

Mayzen_eu
19-01-18, 14:04
Ich wünsche mir ein tolles Toturial mit EInem Sprecher als begleiter.
Also kein Text oder irgendwelche Figuren dazu, sondern eine "STIMME" die einen durch die Welt führt und villeicht auch Geschichtliche hintergründe darlegt, sodass es auch für den Eingefleischten Anno Gamer ein erlebnis ist und ein bestimmtes Feeling erzeugt. DER ERSTE EINDRUCL IST DER WICHTIGSTE!!

realDadalus
22-01-18, 18:49
Ich denke, dass gerade erfahrene Anno-Spieler (zu denen ich mich mittlerweile selbst mitzähle), kein Tutorial brauchen wobei ich denke, dass gerade zur Erläuterung der neuen Inhalte evtl beim ersten Nutzen, ein Hinweis-Fenster mit einem kurzen Video nicht schaden kann. Für komplette Neueinsteiger denke ich dass, ein Tutorial mit anschließendem Tipp-begleitendem Endlosspiel, den besten Einstieg bieten kann. Außerdem wäre eine Art Handbuch mit einer kurzen Erläuterung der verschiedenen Gebäude, dass man Ingame öffnen könnte auch hilfreich.

Der3ine
22-01-18, 20:05
Tutorial und anschließend begleitetem Endlosspiel wäre sicher ein sehr gutes Tutorial! Das ist eine gute Idee finde ich :)

t_picklock
23-01-18, 15:24
Wichtig finde ich ist eine Entkopplung von Tutorial und Endlosspiel wie es auch andere bereits geschrieben haben. Das Tutorial kann am ENde gerne auch in ein Endlosspiel übergehen, aber wenn ich ein Endlosspiel starte möchte ich nicht jedes mal darauf achten müssen ein integriertes Tutorial zu deaktivieren.

Darklord_Betze
23-01-18, 15:40
Ich stelle mir ein gutes Tutorial so vor, dass ich es als Vorgeplänkel der Kampagne spielen kann(nicht muss), um die neuen Änderungen und Anno 1800 kennen zu lernen. Zur Ergänzung empfehle ich ein Ingame-Nachschlagewerk, um eventuelle Lücken zu stopfen.

Eine sehr gute Idee fände ich wenn man nicht nur mit dem Spiel vertraut gemacht werden würde, sondern auch mit der Atmosphäre und den einzelnen Charakteren. So könnte der Vertreter der Familie Jorgensen den Anfang machen, da er sehr hilfsbereit und freundlich ist. Später dann je nach tiefe des Tutorial, trifft man dann die eher neutraleren und unsympathischeren Charaktere, die einem tiefer in die Spielmechaniken führen. So würde man sich die zusätzliche Charakter-Entwicklung sparen. ;-)

EINSTEIGER-TUTORIAL

Im ersten Tutorial würde man die ersten Schritte der Gründung einer Siedlung lernen.
- Stadtzentrum errichten, Straßen ziehen (Gebäudebau)
- Baumaterial wie Holz, Werkzeug und Segel, sowie Bedarfsgüter wie Fisch und Alkohol (Warenproduktion)
- Aufstieg zur zweiten Bevölkerungsstufe (Entwicklung der Siedlung)
- Unser erstes Schiff (Teaser für Tutorial 2)

Im zweiten Tutorial geht es um das erschließen einer neuen Insel.
- Beladen des Schiffes mit Baumaterial (Kontorarbeit) [vielleicht auch schon durch den KI-Charakter beladen, weil eventuell zu schwer für Anfänger]
- Die hohen See (Schiffssteuerung)
- Entdecken einer 'schlechten und guten' Insel (Erkundung)
- Errichten eines Kontors und weiterer Produktionsketten (neue Waren)
- Unsere erste Handelsroute (Spielmechanik lernen)

FORTGESCHRITTENEN-TUTORIAL

Im dritten Tutorial geht es um die Diplomatie.
- Erkunden der Inselwelt (Treffe zweier neutraler Charaktere, die sich nicht leiden können)
- Eine Frage der Sympatie (Liefern von Waren für einen der beiden Charakteren) [Ruf Gewinn bei einem und Verlust beim anderen]
- Diplomatische Beziehungen (Diplomatie-Menü und Handelsabkommen)
- Zwei Wege des Handelns (Handeln am eigenen Hafen oder an anderen Häfen) [weiterer Ruf Gewinn bei einem und Verlust beim anderen]
- Negative Folgen (Wir bekommen den Krieg erklärt/Teaser für Tutorial 4)

Im Vierten Tutorial geht es um das Militär.
- Produktion von Waffen (komplexeere Produktionsketten) [3te Bevölkerungsstufe und Felderbau?]
- Schützte deinen Hafen (Verteidigungsanlagen und Hafenbau)
- Kriegsflottenbau (Kriegsschiff bauen, von unserem Handelspartner zusätzliche bekommen)
- Seeschlacht (Versenken von Schiffen)
- Dominanz oder Zerstörung? (Belagerung eines Hafen und die Qual der Wahl)

Natürlich würden einzelne Themen auch in der Kampagne wieder aufgegriffen und vertieft werden müssen, aber im Groben sollte so alles gut abgedeckt sein.

Azrael5111
23-01-18, 22:03
Ich halte es ebenso wie bambierfurt "Probieren geht über Studieren.";) Insofern würde mir schon ein Ingame-Lexikon reichen wo ich mal was schnell nachschlagen kann. Wenn Fragen offen bleiben halte ich ich an das Internet, die Community oder an das hoffentlich erscheinende Strategiebuch.

Ansonsten bin ich ein Verfechter eines vom Haupt-Endlosspiel getrennten Tutorials. Dieses sollte dann auch in kleine Abschnitte unterteilt werden, kleine Missionen welche sich den verschiedenen Aspekten welche Anno zu bieten hat widmet. Als Spieler habe ich dann somit die Wahl welchen Abschnitt ich spielen oder auslassen mag.

IppoSenshu
27-01-18, 14:39
Ich würde eine Mischung aus integrierten Tutorial (wie Anno 2205, Ingame-Wiki z.B.) und seperater Tutorialmission gut finden. In der extra Mission sollten die Grundzüge der Steuerung erklärt werden (das möchte ich nicht jedes mal wiederholen müssen, wenn ich ein neues Endlosspiel starte) und dann könnte ich mir noch eine weitere Mission für Veteranen vorstellen, die deutlich tiefer in die Mechaniken eingeht, für Leute die eine Auffrischung benötigen.

Ingame-Wiki sollte es auch geben, bei Anno 1404 gab es ja auch regelmäßig Einträge im Kompendium. Das sollte aber deaktivierbar sein in den Gameplay Optionen, da es mich in 1404 (oder 2205, das ständige Gelabere über die Module) irgendwann genervt hat. Das hat den Vorteil, das Spielinhalte dann erklärt werden, wenn sie auftauchen und nicht vorher. Sonst gibt es zu viele Informationen auf einmal.

mobilepcklinik
02-02-18, 14:25
Als würde ein Tutorial, welches über mehrere Missionen führt wünschen. Gerade Anno 1701 hat mir dort Spaß gemacht. Kein Druck mit zeitlichen Abläufen und vorgegebene Bauplätze für eine erste optimale Aufbaustruktur. Gerade dies ist für Anfänger oftmals wichtig. Hier können Sie sich Zeit lassen, verschiedene Querverbindungen schneller lernen.

Wichtige Punkte wären:
- kein Zeitdruck
- freundliche oder keine Gegner
- detailierte Führung der Bauoptionen und Aufstiegsvoraussetzungen
- separate Tutorial-Misssion, da geübte Anno-Spieler dies ehr als lästigen Ballast sehen

Gxy12
25-02-18, 15:08
Ich denke ein gutes Tutorial, was auch erfahrenen Anno-Spielern hilft, sollte auch die Unterschiede zu den Vorgängern (in diesem Falle Anno 1404, 2070, 2205) herausstellen z. B. eine Menüänderung.
Für Anfänger wäre es gut über einige Fallstricke bescheid zu wissen, wie, dass man rechtzeitig eine Holz- und Werkzeugproduktion (so in den Vorgängern) errichten sollte, da man sonst in einer Sackgasse, was die Baumaterialien angeht, steckt, insbesondere wenn es keine Baukostenrückerstattung und Startschiffe gibt.
Nachtrag:
Es wäre toll, wenn Endlosspiel und Szenarien weitestgehend von den Tutorialhinweisen abgekapselt sind, da man nach zigmal spielen, irgendwann diese Hinweise als störend empfindet.

AK1_one
25-02-18, 20:50
Hallo,

hier sind schon viele gute Ideen und unterschiedliche Formen genannt wurden.
Ich würde mir ein separiertes Tutorial wünschen bei dem man die grundlegende Steuerung und Besiedelung kennen lernt. Für fortgeschrittene Spieler uninteressant. Dann beginnt für alle die Kampagne. Hier wünsche ich mir, dass man auf einer Karte bleibt und diese wächst. Sprich 1. Mission baue eine kleine Siedlung (grundlegende Bedürfnisse gestillt bis Tech 2). 2.Mission Tech 2 weitere Aufbau der Insel Besiedelung weiterer Inseln. 3. Mission Karte wächst,.... Man sollte beachten, dass man irgendwann die Wahl lassen sollte zwischen eigene Insel, oder vorgefertigte. Damit umgeht man dann man durch schlechtes Spielen der Vormission in eine Sackgasse gerät. Am Ende der Kampagne ist man im Endgame.
Zusätzlich würde ich mir eine Art Lexikon wünschen, wo man alles nachlesen kann. Welches Gebäude macht was, was kostet es. Wie ist das ideale Produktionskettenverhältnis. Ich ich finde mir die Hilfe wie in Starcraft 2 ziemlich gut. Ein Klick auf einen Button und dann sucht man sich die entsprechenden Dinge raus. Rechts Einheiten/Rohstoffe/Gebäude Oben: Bild plus kurzer Text für Funktion und Beschreibung Unten/Mitte dann Kosten und Produktionskette. (Ich hoffe man versteht dies, wenn man SC2 kennt.)
3. Punkt:Icons mit Kontextmenü über Gebäuden, Das Kontextmenü erklärt dann was fehlt.

samu327
27-02-18, 17:22
Des weiteren fände ich ein Fortgeschrittenen Tutorial nicht schlecht in welchem "Anno-Experten" ihre Fähigkeiten testen können und das immer wieder neue Anforderungen an den Gamer sowohl militärisch als auch diplomatisch,wirtschaftlich und Bezüglich dem Struktur und Gebäudekettenaufbau stellt. Dafür finde ich es auch zwingend notwendig dass die errichteten Gebäude auch nach dem Abschluss einer Zwischenmission bzw. Zwischenaufgabe erhalten bleiben und nicht wie in dem Einführungstutorial von Anno 1404 einfach nach Abschluss einer Aufgabe verschwinden umd man mit dem von den Entwicklern erstellten Standardgebäuden an Standardpositionen weiterspielen muss. Das ist nämlich ziemlich hart frustrierend :)

Alane1981
27-02-18, 23:54
Das Wiki sollte eine Suchfunktion beinhalten, welches die Möglichkeit bietet nach einzelnen Themen zu suchen.
Beispiel:
Sucheingabe: Stahlfabrik
Ergebnis: kurze Info zum Gebäude, Größenangabe (x mal y Felder) und dann die Produktionskette abgebildet.
Bei einem Wiki ist mir wichtig, dass Neuerungen zu den alten Annos gut erklärt werden. Insbesondere auch so Dinge, wie Prestige z.B., was in einem Interview genannt wurde. Wie wirkt sich das aus, wie kann man damit spielen, usw. Aufstände ist auch so ein Thema, welche Möglichkeiten hat der Spieler, diese zu beenden, oder gar nicht erst entstehen zu lassen.
Und on top bitte ein umfangreiches Strategiebuch für diejenigen, die lieber auf Papier lesen ;) und für die Sammler natürlich ;)

Hier stimme ich 100% zu.
Genauso und nicht anders.

Zum Tutorial, ich würde mir das auch so vorstellen, dass eine Kampagne mit einem guten Sprecher - Anno lebt von guten Erzählstimmen - dem User nicht nur ein stumpfes "klick Tutorial gibt" sondern eine Story dazu erzählt.

Das Tutorial zu Railway Empire fand ich übrigens schrecklich.

Hingegen nervig wäre Tutorials die man heute häufig sieht, einfach nur Textfelder, die wild auf dem Bildschirm rumspringen und die GUI erklärt.
Was beim Tutorial nett wäre vorher zu fragen "Kennst du bereits die Anno Spieleserie" um vielleicht das Tutorial abzukürzen und bedarfsgerecht die Zielgruppe zu finden.

Empfehlung z.B. wenn jemand sagt er kennt die Spieleserie wären auch auf Dinge einzugehen wie [C] [V] [N] [K] Tastenkurzbefehle die vielleicht nicht jeder Anno Spieler kennt, damit auch einen Mehrwert bietet das ein Standard Anno User, der die Serie schon kennt das Tutorial spielt.

Achtarm124
28-02-18, 08:24
Mein Vorschlag:
Aufbau eines externen Tutorials in folgender Form - im Hauptmenüe ein Tutorialbutton.
Darauf geklickt erscheinen zig Untermenüs:
1. Strategiekarte (beziehe mich mal auf 2205-Termini)
Erklärung der Bilanz, Credits und anderer oben links oder sonstwo erscheinenden Angaben
2. Baumenü
Hier diverse Erklärungen zum Baumenü unterschiedlicher Zivilisationsstufen mit Hinweis, auf die dafür erforderlichen Ressourcen/Voraussetzungen
3. Handelssystem
- Handel mit neutralen
- Handel mit KI
4. Militärpart
- z.Z. bekannt Seekrieg
5. Öffentliche Versorgung
Erklärung der für Anfänger neuen Versorgungsleistung - Entfernung zum Objekt verbunden mit der Strassenführung
6. Produktion
normale Produktion und evt. mögliche Steigerungen
7. Diplomatie
8. Katastrophen oder was immer da in 1800 es geben wird
9. Arbeitskräfte
10. Wiki
wie oben bereits angedeutet
11. Möglichkeiten der Anpassung des Schwierigkeitsgrades
12. Logistik
- auf der Insel
- Handelsroten
- Routenerstellung und -verwaltung
13. usw.
( Reihenfolge willkürlich gewählt )

Alles in Form von kleinen Videos bzw. Texteinblendungen, welche der Spieler bei Bedarf nach Betätigung der Pausentaste o.ä. sich ansehen kann.
Und leider oder gott sei dank kann man eben nur vieles anhand der überall aufgehenden Tooltips erklären.

Was dann konkret in der entsprechenden Kategorie unbedingt erklärenswert wäre, sollten die Tester unbedingt als Feedback bei BB hinterlassen, je nachdem, für welchen Tutorialaufbau sich BB entscheidet.

Und falls das ganze wegen dem Umfang nichts ins Spiel passen sollte, wäre evt. eine entsprechende Rubrik hier im Forum nach Release bzw. in der Union denkbar.

Der3ine
28-02-18, 14:03
Ich fände kleine Videos und reinen Text für die Tutorials nicht so gut.
Wenn man das Spiel endlich hat, es installiert wurde und funktioniert, dann will man doch spielen und im besten Fall dabei das Spiel durch ein gutes Tutorial lernen.
Nicht endlos Texte überall auf dem Bildschirm lesen oder Videos ansehen, was einen nur noch länger vom Spielen abhält.

Sauerbraten95
01-03-18, 11:06
Dem schließe ich mich an. Tutorials in Form von Text und Bildern werden von mir erst einmal links liegen gelassen und ich versuche, mich so im Spiel zurechtzufinden bzw. mit Hilfe des spielbaren Tutorials. Interessant wird eine Art Lexikon erst später, wenn ich mehr Details zu einer konkrete Spielmechanik benötige.

TheTycoon21
01-03-18, 13:19
Vom Zeitaufwand würden sicherlich die Kernpunkte wie Bau- und Wirtschaftssystem, Handelsrouten, Diplomatie, Kriegsführung reichen. Dies könnte man in Kapitel aufteilen und man schaut sich nur die an, die einen interessieren. Damit hat man schon mal einen globalen Überblick. Alles andere wie z.B. die Steuerung und weitereführende Themen sollte in einem übersichtlichen Lexikon mit Sufu reichen. Das könnte dann wie ein Buch aus den 19. Jahrhundert aussehen.

Yannick.Halden
18-05-18, 16:57
Ich finde es gut, dass sich mit dem Thema erst einmal genauer auseinander gesetzt wird. Von daher erst einmal danke.

Wichtig für ein Tutorial finde ich es, dass es nicht einzig ein Tutorial ist, in dem es heißt der König/ die König verlangt von ihnen diese Insel zu bebauen. Sondern dass das Tutorial von der Kampagne getrennt wird und weiterhin, dann ebenfalls das Tutorial eine eigene, wenn auch kleine Geschichte beinhaltet. Beispielweise wirst du vom König damit beauftragt eine wirtschaftsbasis aufzubauen, um mit einem neutralen Mitspieler Handelsbeziehungen aufzubauen. Dabei kann man Handelsrouten behandeln, sowie Konflikte mit Spielern, die man in die Story implantiert. Dazu kommt dann noch Städtebau, und neutrale Mitspieler, die erklärt werden.

Es wäre toll, wenn eine sinnvolle (und nicht die übliche Geschichte) dafür ausgedacht würde.

Harlekin_7
27-05-18, 19:42
Grundlegend sollte ein Tutorial nicht einfach so 0815 tu dies tu das sein...
Bei einem guten Tutorial sollte man merken das es gerade sinn macht was einem beigebracht wird...
Es könnte zum Beispiel einfach mit dem Tutorial eine Kleine Siedlung errichtet werden, es sollte aber nicht auf ein Festes Ergebnis herauslaufen
Also nicht: "Platziere das Gebäude auf die Vorgegebenen Felder" Sonder: "Platziere das Gebäude an die Straße in der nähe von XY"
Auf diese weise hat man das gefühl wirklich seine Eigene Siedlung zu bauen und nicht nur stumpf dem Tutorial zu folgen...

doctesla
30-08-18, 13:54
Tutorials sind m.E. wichtig. Auch als erfahrener Spieler habe ich gerne eine kurze Einführung in ein neues Spiel, u.a. schon zwecks Orientierung im Interface usw. Was mir teilweise fehlt bei Tutorials sind Hinweise auf die Hotkeys. Insbesondere wenn man ein Spiel mehrmals spielt, resp. den Mechanismus grundsätzlich bereits versteht, kommt man durch die Hotkeys besonders schnell wieder ins Spielgeschehen.
Ansonsten bevorzuge ich (in die Kampagne) integrierte Tutorials, welche ich bei Bedarf selektiv durchführen und auch abbrechen kann.

haep
30-08-18, 23:47
Mir ist es vor allem wichtig, dass ich wenig Lesen muss, sondern das Tutorial eher auf dem Learning by Doing Prinzip aufbaut.
Sprich, ich bekomme neue Funktionen einfach gezeigt, bzw. kurz erklärt und kann sie dann selbst ausprobieren. Und solche Funktionen sollten immer erst dann erklärt werden, wenn man sie braucht. Wird gleich das gesamte Spiel beim Einstieg erklärt ermüdet das enorm und bis man die Funktionen wirklich braucht hat man wieder vergessen wie sie gehen.

Außerdem möchte ich die Möglichkeit haben, Tutorials zu Punkten die ich bereits kenne einfach überspringen zu können.

Aber die letzten Anno Spiele haben das ja sehr gut gemacht, da hab ich keine Bedenken.

Bodenbrummer
15-11-18, 08:11
Hallo zusammen,
ich find es immer super wenn das Tutorial der Auftakt zu etwas größerem ist. In Anno 1404 war das für mich die erste Mission der Kampagne.
Nur NPCs die nicht feindselig waren, viel Zeit, man kann erkunden und selber entscheiden, es wird jedoch immer etwas vorgeschlagen um den Bau der Kathedrale voranzubringen.
Und es passte direkt in die Story rein und fühlte sich nicht als eigenständige, sinnfreie Mission.

sm_1973
28-11-18, 22:51
Danke

TobRojekt_
30-11-18, 16:42
Ich fand in 1404 das in die Kampagne eingebettete Tutorial sehr ansprechend. Solche einfachen Aufträge, wie "baue 10 Häuser davon und dann bau diese Produktion mit so und so vielen Feldern" waren sehr angenehm als Einsteiger.

River_34
03-12-18, 14:28
Bevor ich alles wiederhole sage ich macht es bitte so wie 1602,1503,1404 und 1701 hier und dass passend für 1800, da hat es doch geklappt, warum was in diesen Vorgängern nicht behalten wurde ist mir bis heute ein Rätsel. Denn genau das fehlte in 2070 und 2205 also kramt die Vorgänger raus und guckt wie es da war.

jdredd62
06-12-18, 11:48
Ich würde ein extra Tutorial - Menue erstellen:
- Für Neulinge
- Für "Alte Hasen"

Eine weitere Möglichkeit wäre ein Tutorial nach Funktionen zu unterteilen (oder jeweils bei den vorherigen)
- Versorgung der Bevölkerung in den verschiedenen Stufen
- Routen-Planer
etc.

So kann sich jeder den Teil aussuchen, mit dem er sich gerade im Spiel beschäftigt.

Auch wäre die Möglichkeit eines Links im Menü bzw. einer Aktion, die man gerade plant im Spiel, zu einer Erklärung nicht schlecht.
Von Video-Tutorials halte ich persönlich nicht sehr viel ... aber da sind ja auch die Meinungen verschieden ...

Nils21002011
07-12-18, 21:39
Tja, was ist das perfekte Tutorial?

Das ist eine gute Frage und bisher viele gute Ideen.
Die Idee mit der Sandbox finde ich nicht schlecht, was @Annothek vorgeschlagen hat.

Für die, die Anno das erste mal spielen werden finde ich gut, wenn ein gutes simples Tutorial aufgebaut wird(Wie es zum Beispiel in ANNO 1404 war mit dem Lord Richard Northburg).
Ich persönlich tendiere zu @LadyH's vorschlag und mit der Funktion wie in ANNO 2070, dass es ein Daten-Log gibt,
wo man gewisse Infos egal für Neueinsteiger oder ANNO-Veteranen, nach schalgen kann.

JoeJHW2013
09-12-18, 15:21
???

Warum nicht für ALLE das Richtige ...

In den Grundeinstellungen für das Spiel das Tutorial in drei Versionen zur Auswahl geben:
(1) Tutorial ein (Vollversion für Anfänger)
(2) Tutorial ein (Kurzversion für Fortgeschritte)
(3) Tutorial aus (Veteranenmodus und für alle die das Spiel selbst erforschen wollen)

und für mich als Leseratte natürlich noch die gedruckte ausführliche Vollversion als "Offizielles Strategiebuch" :cool: