PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Anno 1800 zu Schön um Wahr zu Sein



samu327
20-12-17, 23:23
In anno 1800 kommt man immer noch als Kolonist bzw als entdecker um mit begrenzenten Rohstoffen eine neue Inselwelt zu besiedeln.

Und trotzdem hat man mit der zweiten bevölkerungsstufe schon rießige stahl produktiuonen welche rießige STAHL!!!-töpfe verwenden und stein hallen in denen -so hat es zumindest den anschein - mit Maschinen rießige Maschinen bereits tonnenweise Stoffe und Textilien hergestellt werden die Kaimauer beihaltet auch schon zig tonnen stein...


WTF!!!



ich weis Alpha und so und wir haben immer noch wenig Information aber der Trend das man von anfang an mit Maschinen arbeitet versaut mir mei ganze Motivation des spiel zu Spielen und des is für mich ungelogen der wichtigste wunsch -noch vor landmilitär und allem- den ich in diesem Forum aüßere


ICH WILL MEINE KOLONIE UND SPÄTER MEIN IMPERIUM SELBST UND MIT VIEL MÜHE UND FORSCHUNG DURCH DIE INDUSTRIELLE REVOLUTION HINDURCH ZU EINER GOLDENEN ZEIT DES WOHLSTANDES BEGLEITEN UND FÜHREN. ! ! !

und nicht schon bei der ersten Besiedlung einen kleinen rundumversorgten Industrie Staat vorfinden

samu327
20-12-17, 23:40
apropo ich find die arbeiter häuser auch ein bisschen zu schön mann sollte damit auch authentische Slums bauen können wenn man will:confused:

Achtarm124
21-12-17, 03:46
Und was soll uns das jetzt sagen?
Sorry, der Stream ist ein extra zurechtgeschnittenes Spiel, welches alle bisher veröffentlichen Dinge enthalten darf und sollte.
Glaub, wenn du dein Konto plünderst, ist BB evt. bereit, da einen Stream vom Siedlungsbeginn bis zum Gezeigten extra für dich zu erstellen - da mehrere Ziv-Stufen etc. zu vermuten sind, dürfte es sich dann um mindestens einen vierstelligen Betrag handeln bei einem geschätzten Entwicklerstundenlohn von 120 € je h.
Mehr wirst du dann auch nicht sehen, da das nicht Veröffentlichte natürlich geschwärzt wird.

Drake-1503
21-12-17, 08:20
Ich möchte garnicht auf die Aussage in diesem Thread eingehen, aber der Tonfall gefällt mir überhaupt nicht.
So etwas bringt uns hier nicht weiter.

Sephko
21-12-17, 09:25
Das ist der Grund, warum ich das Forum zwischenzeitlich so lange gemieden habe und auch jetzt nur mit Fingerspitzen anfasse. Die Feindseligkeit ist manchmal erschreckend hoch, und ist es nicht Feindseligkeit, dann zumindest Herabwürdigung und Hohn.

Ja, ich weiß, manche Beiträge lesen sich manchmal echt kurios, oder nerven wiederum vielleicht ein wenig. Aber dann lässt man Dinge lieber einfach unbeantwortet und drückt seinem Gegenüber nicht noch einen rein.
Meine Kritiker können ja über das Forum hier bzgl. der "Expertise" und des Stellenwerts gegenüber der ANNO Union sagen, was sie wollen. Eines jedoch funktioniert in der AU einfach besser:

Es gibt nicht sofort eins auf den Deckel, wenn der eigene Beitrag nicht so gut ankommt.

Ich hab mich beim Lesen des Threads zu dem Playtest vor zwei Wochen gefühlt wie bei einer Rinderschau, was ich da alles lesen musste, fand ich teilweise fast bösartig.

Also kommt bitte alle ein wenig runter und feilt an euren Manieren. Nicht, dass sich jemand noch das Ticket nach Mainz durch seine spitze Zunge verbaut, obwohl er doch eigentlich einen Gewinn für jeden Playtest darstellen würde.
Respekt ist sicher auch ein "weicher Faktor".

MattMcCorman
21-12-17, 09:51
Und trotzdem hat man mit der zweiten bevölkerungsstufe schon rießige stahl produktiuonen welche rießige STAHL!!!-töpfe verwenden und stein hallen in denen -so hat es zumindest den anschein - mit Maschinen rießige Maschinen bereits tonnenweise Stoffe und Textilien hergestellt werden die Kaimauer beihaltet auch schon zig tonnen stein...

Ist genau der Punkt, der mich auch an den beiden Zukunfts-ANNOs gestört hat: Die Glaubwürdigkeit der Gebäude. Die Baumaterialien, die ich zur Verfügung habe, sollten sich in den Gebäuden wiederfinden, und der Aufwand und die Größe der Gebäude sollten einer Kolonie angemessen sein.

Dieses Problem hat man aber immer, wenn man ein späteres Szenario als die Renaissance nimmt. Und das Mittelalter haben wir mit den vier historischen ANNOs nunmal zu Genüge durch...

BitteWenden
21-12-17, 10:59
So eine Spielwelt ist immer nur höchstens eine Annäherung an die Realität, und Anno hat auch gar nicht den Anspruch, historisch möglichst akkurat zu sein. Ganz abgesehen davon, dass sich das Spiel in einer Alphaphase befindet und weit davon entfernt ist irgendwelche fertigen Zustände abzubilden.

Im Übrigen würde ich dazu raten, sich seine eigenen Beiträge vor dem Absenden nochmal durchzulesen und sich zu fragen, ob man das auch weniger offensiv hätte vortragen können.

Medaurus
21-12-17, 11:01
Der Ton in den letzten Wochen wird auch immer rauer..
Man kann meinetwegen behaupten was man will und fordern was man will, aber das geht auch in einem ruhigen Tonfall, und bitte überlegt an dieser auch wie realistisch das umsetzbar ist in einem für die Spieleentwicklung relativ kurzem Zeitraum..

Forschung und so ist an sich aber eine gute Idee..

Der3ine
21-12-17, 13:21
Das sollte dann aber auch für die gelten, die dann so unfreundlich antworten, dass sie sich das was sie schreiben noch einmal durchlesen und überlegen, ob es auch weniger beleidigend, herablassend oder genervt klingend geht.
Beim Inhalt stimme ich dem Threadersteller zu, die großen Stahlproduktonen würden bestimmt besser in eine Spätere Bevölkerungsstufe passen.
Die Kleiderfabriken hingegen fand ich schon recht passend, selbst wenn sie groß sind.

Dass die Stahlfabriken auch Stahltöpfe haben finde ich nicht sonderlich störend, die können ja auch importiert worden sein.

Auch die letzte Aussage unterstütze ich vollkommen (vom Inhalt her, nicht vom Ton).
Für mich ist man zu Spielstart noch in der Zeit vor der industriellen Revolution und durchlebt diese dann ca. ab der Mitte des Spiels mit all dem Wandel, den sie mit sich bringt. Dann sollten die ersten beiden Stufen auch noch nichts mit solcher Schwerindustrie zu tun haben sondern noch auf Handarbeit in kleinen Einzelbetrieben beruhen sowie Dörfern und vlcht (sehr) kleinen Städten.
Ab der dritten Stufe dann könnte ein Wandel eintreten, der sich dann immer weiter fortsetzt (manchen Bildern nach kann es ja schon bis zu 6 Bevölkerungsstufen geben).

Drake-1503
21-12-17, 13:44
Vermutlich wird Stahl oder Stahlträger als Baumaterial verwendet. Wann die Stahlproduktion möglich ist, kann man aus solchen Videos nicht sehen, da wir ja z.B. nicht wissen, ob alle Gebäude freigeschaltet sind (Sandbox-Modus) oder ob es eine weitere Insel gibt, auf der z.B. schon höhere Stufen leben. Das ist auch momentan völlig egal.
Das Stahlwerk stellt sicherlich einen bedeutetenden Einschnitt (bzw. Fortschritt) im Spielverlauf dar und wird daher wohl frühestens zu Ende der 2. Stufe kommen, vielleicht ja auch erst in der 3.

Wenn das sauber über Erz, Eisen, Kohle (evtl. aus Holz) und Stahlproduktion läuft, ist das ja auch eine komplexe Produktionskette. Dazu kommt die Logistik, da Kohle und Eisen hoffentlich selten und gut auf die Inseln verstreut vorhanden sind, damit man auch Schiffe benötigt.

Achtarm124
21-12-17, 15:02
Für alle die es interessiert, inwieweit 1800 sich an die Realität anlehnt:
Diese Stahltöpfe wurden nach ihrem Erfinder Bessemer-Birne genannt und später in gleicher Bauform zur Thomas-Birne:
https://www.interstahl.com/stahl-wiki/geschichte-stahlproduktion.html
Und diese Birnen schütten ihren Inhalt in Kokillen = das Stahlwerk ist hier also sowas von stimmig.

Sephko
21-12-17, 16:00
Feine Information, Danke Achtarm :-)

samu327
21-12-17, 19:50
aber der Tonfall gefällt mir überhaupt nicht.
So etwas bringt uns hier nicht weiter

okay Entschuldigung das waren wohl ein bisschen zu viel Emotionen für ein anno Forum
aber bei allem Respekt seit wann ist es verboten seine aussagen durch fette Schrift und unterstreichungen zu betonen



PS:
@achatarm danke für diese hilfreiche information:rolleyes:

aber egt wollte ich darauf hinaus das eine Stahlproduktion erst mit der dritten civ stufe ermöglicht werden sollte -Frühestens-

samu327
21-12-17, 19:59
Und was soll uns das jetzt sagen?
Sorry, der Stream ist ein extra zurechtgeschnittenes Spiel, welches alle bisher veröffentlichen Dinge enthalten darf und sollte.
Glaub, wenn du dein Konto plünderst, ist BB evt. bereit, da einen Stream vom Siedlungsbeginn bis zum Gezeigten extra für dich zu erstellen - da mehrere Ziv-Stufen etc. zu vermuten sind, dürfte es sich dann um mindestens einen vierstelligen Betrag handeln bei einem geschätzten Entwicklerstundenlohn von 120 € je h.
Mehr wirst du dann auch nicht sehen, da das nicht Veröffentlichte natürlich geschwärzt wird.

bei start des streams war davon die rede das das Spiel ein ganz normales savegame ist.
demnach fordere ich nicht mehr gameplay sondern analysiere nur das bereits vorhandene,entschuldige mich aber auch gleichzeitig, sollten meine sorgen sich durch zusätzliche Informationen als unbegründet herausstellen

meine Analyse des bisherigen savegames ergab

Stahlproduktionen und Textilfabriken sind bereits nach der 2. civ stufe verfügbar was mir zu früh vorkam
,mir wäre es lieber wenn Kleidung erst durch handwerkliche betriebe hergestellt wird jedoch bei erreichen der 4. civ stufe eine textilienfabrik freigeschaltet wird welche die Kleidung sehr viel effizienter herstellt

samu327
21-12-17, 20:15
So eine Spielwelt ist immer nur höchstens eine Annäherung an die Realität, und Anno hat auch gar nicht den Anspruch, historisch möglichst akkurat zu sein. Ganz abgesehen davon, dass sich das Spiel in einer Alphaphase befindet und weit davon entfernt ist irgendwelche fertigen Zustände abzubilden.


Im Übrigen würde ich dazu raten, sich seine eigenen Beiträge vor dem Absenden nochmal durchzulesen und sich zu fragen, ob man das auch weniger offensiv hätte vortragen können.



Mir geht es gar nicht um historische Perfektion sondern um Spielfreude ,wie schon gesagt:

ICH WILL MEINE KOLONIE UND SPÄTER MEIN IMPERIUM SELBST UND MIT VIEL MÜHE UND FORSCHUNG DURCH DIE INDUSTRIELLE REVOLUTION HINDURCH ZU EINER GOLDENEN ZEIT DES WOHLSTANDES BEGLEITEN UND FÜHREN. ! ! !

und nicht schon bei der ersten Besiedlung einen kleinen rundumversorgten Industrie Staat vorfinden


Ganz abgesehen davon, dass sich das Spiel in einer Alphaphase befindet und weit davon entfernt ist irgendwelche fertigen Zustände abzubilden.


darum trage ich meine sorge jz vor und beschwer mich nicht erst wenn des Spiel fertig ist
außerdem ist mir durchaus bewusst das dieses gameplay Alpha ist:


ich weis Alpha und so und wir haben immer noch wenig Information



Im Übrigen würde ich dazu raten, sich seine eigenen Beiträge vor dem Absenden nochmal durchzulesen und sich zu fragen, ob man das auch weniger offensiv hätte vortragen können.
habe ich getan und bin zu dem schluss gekommen dass ich meine Meinung besonders betonen will da sie mir in diesem fall besonders wichtig war

Games_for_you
21-12-17, 22:59
@ TE zum Teil bin ich auf deiner Seite!! Ich stimme dir zu das vieles zum Teil logischer sein könnte.....

Diese Tatsache hat mich z.B. dazu bewogen in einem ähnlichem Spiel Forest Village eine Mod zu erschaffen die das berücksichtig:

http://steamcommunity.com/sharedfiles/filedetails/?id=951529858&searchtext=

Diese Mod hebt das Spiel auf einen Level der um ein Vielfaches über dem liegt was das Original bietet, sprich alle Gebäude Produktionen wurden realistischer gestaltet. Ein Haus baut man eben nicht nur aus Holz, Stein Eisen....nein meine Mod macht da zuerst Balken und Bretter raus, brennt Steine schmiedet Nägel Tische Stühle Fenster Dachziegel etc. etc.

Das verwunderliche ist das ich damit genau den nerv der Spieler getroffen habe und diese Mod bis heute fast 5000 Abos hat und einer der beliebtesten dort ist, weil das Spiel damit verbessert wird und nicht wie so oft im Grunde geschummelt wird.

Was ich sagen will,
so etwas ist nur möglich wenn Spieler sich Gedanken machen und dann ein Spiel in die richtige Richtung lenken können (durch Tests, Anregungen Tipps etc.) , ich werde mir Anno 1800 dann auch zu Gemüte führen und wie schon bei Anno 1404 und Anno 2205 Mods bereit stellen die das Game in seinem Balancing nicht verändern aber es selber realistischer machen durch Ergänzung und Erweiterung bestimmter Bereiche, denn das ist das was Anno braucht und nicht z.B. 999 Einfluss für die Börse in Anno 2205 oder Gebäude mit Werten für Reparatur oder Ähnliches die weit jeder Logik liegen. Auch bei Anno 1404 gibt es so Sachen wie Mega Schiffe, die 999 Tonnen transportieren können, oder Häuser mit mehr Einwohnern etc. etc.

Anno ist vom Grund her schon eigentlich FSK 0 wer da noch solche "Schummeleien" braucht sorry aber der sollte dann lieber Pokemon spielen oder ähnliches, traurig wird es dann wenn diese Personen sich noch als die wahren Anno Kenner ausgeben....ja ne is klar.....zum schummeln muss man kein großer Kenner sein das ist nur arm und zu was es führte kann man schön im Anno 2070 Vorherrschaftsmodus sehen, dort tummeln sich all die rda & Trainer Experten.

Wie gesagt Anno bietet im Grunde die beste Grundlage dafür etwas zu kreieren was realistisch ist, aber die Engine macht einem dann zum Teil einen Strich durch die Rechnung. Warten wir als ab bis wir mehr wissen und das große ganze sehen und nicht nur einen kleinen Alpha Teil der zu diesem Zeitpunkt für mich nur die halbe Miete ist.

mfg

crashcids
22-12-17, 17:03
Der Threadstarter samu327 hat eigentlich recht: so pompöse Stahlproduktionen ab Bevölkerungsstufe 2 ist
schon übertrieben ... ich hatte in einem anderen Thread kürzlich beschrieben, das wir in Anno 1503 schonmal
eine Eisenproduktion in zwei Ausführungen hatten: die Eisenschmelze für die Startphase und erforschbare
Hochöfen für den fortgschrittenen Spielverlauf. Analog kleine und große (oder tiefe) Eisenmine ... die
Stahlprodktion könnte man doch auch so gestalten: ne kleine Stahlkonverter für den Anfang und dann ein
Upgrade namens Stahlwerk/-Fabrik ... so würde das auch alles besser und stimmiger zum Thema 19. Jahrhundert
und dem technologische Fortschritt passen.

Würde man die riesige Stahlproduktion schon anfangs bringen, wäre das zu gigantisch, nicht stimmig und würde
nicht so zum Setting passen.

samu327
22-12-17, 18:09
Ja ein guter Vorschlag
Zumindest von drei vier Schlüsselbetrieben eine Handwerker und eine Industrie Variation

Mir fällt dazu ein Weber und eine Textilienfabrik
Oder eine schmelze
Und ein Hochofen
Oder wurstconserven

Gxy12
22-12-17, 20:43
Bevor wir die Annos mit Zukunftssetting hatten, hatten wir immer Annos mit einem altertümlichen Setting ohne viel Technik. Da ist doch Anno 1800 genau die goldene Mitte wegen der Industrialisierung. (Mir ist schon klar, dass die Industrialisierung eigentlich erst 1802/3 begann.)
Dann verstehe ich leider nicht, wieso man auf Biegen und Brechen wieder ein Anno mit altertümlichen Setting fordert. Oder frühestens erst ab dem späten Midgame etwas Technologie Einzug halten soll. Da kann ich doch auch gleich Anno 1404 spielen.
Natürlich sollte nicht schon (überzogen gesagt) ab der ersten Bevölkerungsstufe ein kleines Steampunk-Dörfchen aufbauen. Aber ich denke man sollte spätestens Mitte der zweiten Stufe etwas vom damaligen Wandel mitbekommen.

Games_for_you
23-12-17, 04:24
gut erkannt Gxy12 viele hier wollen eher ein Anno 1404 mit neuer Grafik ........ nach dem Motto was der Bauer nicht kennt.....

Der3ine
23-12-17, 11:25
Grund das ich mir wünsche, dass der eine Teil des Spieles klar noch vor der industriellen Revolution liegt ist, dass man aus meiner Sicht so den Wandel viel mehr mitbekommen würde, welcher aus meiner Sicht doch ein Kernthema des Spiels sein soll.
Denn dann hat man schon ein gut funktionierendes Städtchen mit verschiedenen Einwohnerstufen, wie man es aus den historischen Annos ja kennt, doch dann kommt auf einmal die Industrielle Revolution und bringt enormen Wandel mit sich. Warenproduktion und Logistik werden enorm erweitert und deutlich effizienter bzw. bringen die Produktionslinien auf einmal enorm viel größere Mengen hervor, durch die verbesserte Warenproduktion und den großen Arbeitskraftbedarf wachsen die Städte schnell sehr stark an und anstatt einem relativ beschaulichen Städtchen besitzt man auf einmal eine große Metropole...
Das ist so die Vision, die ich von einem wirklich gelungenem Anno 1800 habe.

Schade wäre es aus meiner Sicht, wenn die Industrielle Revolution nur durch neue Betriebe und Technologien ins Spiel eingebracht werden würde, die aber sonst keinen Unterschied zu irgendeinem Betrieb haben, der vor ihr im Spiel gebaut wurde. Quasi wie die Betriebe in allen anderen Annos auch zwar mit dem fortschreiten des Spiels zwar hochwertigere Waren produzieren und vlcht auch kompliziertere Produktionsketten bilden, aber jeder einzelne Betrieb eigentlich keinen Unterschied zu den anderen hat.
Ich meine in 1800 wird es doch das erste mal so sein, dass man sowohl Handwerkerbetriebe wie in den historischen Annos, als auch Fabriken wie in den "modernen" (Zukunfts-) Annos. Wenn diese sich dann nicht auch deutlich unterscheiden bei Warenoutput und Input, Arbeitskraftbedarf, Größe der Gebäude und den sonstigen Unterhaltskosten, dann wäre es schon irgendwie seltsam.