PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Spezialwaren/Gebäude fürs Lategame



WhitbyWyrm127
19-11-17, 12:32
Hey Leute, hätte ne Idee für's Lategame: Spezialwaren ähnlich wie in 1701, die man nur von neutralen Kräften bekommt. Hier im Detail:

Wenn eine bestimmte Zivilisationsstufe erreicht wird, wollen die Leute Luxuswaren oder spezielle Gebäude. Diese bekommt man von speziellen Missionen (jeder bekommt seine eigene Mission), die bis zu 5 Teile geht und evtl zusammenhängen.

Also zuerst bringt man Waren; dann tauchen Piraten auf und machen eine Blockade, die man beenden muss; danach taucht ein "Gast" des Questgebers auf, das man beschützen muss, bis er im Hafen eintrifft; Mission erledigt.

Der Clou: Wenn man einen Teil nicht schafft, dann ist die Mission im gesamten noch nicht verloren, sondern es sinkt der Gewinn. Schafft man alle, sind die Bewohner überglücklich und man bekommt mehr Einnahmen, schafft man nur eine oder garkeine, sind die Bewohner entäuscht und sie zahlen nicht mehr wie davor.

So könnte man das Lategame ein bischen interresanter machen. Man könnte auch das ganze mit nem Erfolg und/oder ner Heldenstatue oder ähnliches verknüpfen.

Was haltet ihr davon?

Der3ine
19-11-17, 18:03
Wenn es solche Waren gibt, dann bitte nicht nur in begrenzter Menge.
In 1701 waren diese Waren eine große Einschränkung beim Stadtausbau und in 2205 waren die seltenen Ressourcen extrem nervig zu sammeln.

Deiner Erklärung nach klingt es aber ja nicht so, als wenn es nicht tatsächlich Waren sein müssten, sondern es könnte auch stattdessen ein durch eine mehrstufige Mission erreichbarer Buff für die Bevölkerung sein, durch den sie zufriedener werden / mehr Steuern zahlen, bzw. beim Scheitern der Mission das Gegenteil eintritt. Sollte das möglich sein und auch das sein, was du gemeint hast, dann wäre es sicherlich ein netter Endgameinhalt :)

PS: in der Missionsbeschreibung würde man dann von Waren sprechen, diese tauchen aber dann eben nicht im Warenmenü auf oder wie in 2205 in der oberen Leiste bei den Baumaterialien oder so.

WhitbyWyrm127
19-11-17, 18:19
Man könnte es auch per Item machen, der einen speziellen Platz hatt und nach x Stunden verfällt.

Die seltenen Ressourcen waren echt nervig in 2205 (was auch mitunter ein Grund war, weshalb ich 2205 nur ein paar Stunden gespielt hab und dann aufgehört habe).

KingForcemode
19-11-17, 20:35
Ja, als Item wäre es definitiv besser. Man könnte es auch so machen, dass wenn man ein Bündnis mit einer KI hat, die Möglichkeit bekommt optionale Items zu erwerben.

Aber es sollte mMn. keine Pflicht sein, solche Items/ Waren zu kaufen. Lediglich nur ein Feature das Spiel einfacher zu gestalten.

Dieb09
21-11-17, 08:44
Hallo!

Mir gefällt die Idee von Waren nicht, die man nicht selbst herstellen kann. Ich habe kein Problem damit, wenn Warenketten erst später freigeschaltet werden, obwohl man deren Produkt schon braucht (Stichwort Werkzeug). Man könnte die Idee aber so abändern, dass es im Lategame Questreihen gibt, die neue Produktionsketten freischalten.



Gruß
Dieb

WhitbyWyrm127
21-11-17, 09:52
Das mit den Waren kann man ja auch abändern auf Item's, die auf x Stunden limitiert sind. Natürlich alles optional und kein muss

LadyHahaa
21-11-17, 10:10
@Dieb09
da bin ich voll bei dir.
Ich mag das auch nicht, wenn man die Waren nicht selbst herstellen kann.

max.k.1990
21-11-17, 10:17
Fand das Konzept z.B. aus 1701 mit den Kolonialwaren auch eher suboptimal... man hat quasi eine Limitierung bzw. ist irgendwann an einer Grenze wenn nicht gar komplett Abhänhig von Faktoren die man kaum selbst beeinflussen kann...

Der3ine
21-11-17, 13:38
Da meinte WhitbyWyrm127 ja auch, dass es vom Effekt her eher wie ein Item, dass man nur einmal benutzen kann, sein könnte. Auf diese Weise ein solches Item zu erhalten und nicht Waren, die man nicht selbst produzieren kann, finde ich ok und es könnte interessant sein.

Tatsächlich auf eine solche Weise Waren zu erlangen finde ich wie schon gesagt auch nicht schön, aber darum geht es in der Idee ja (von der Spielmechanik her) nicht.
Das Item kann ja gerne "Kontainer voll mit seltenen Waren" oder so heißen, doch da es dann ein Item ist, ist man nicht gezwungen es zu erwerben. Es wäre natürlich vorteilhaft, doch eben kein Zwang. Kein echtes Bedürfnis bei den Einwohnern oder sonstwie für den Spielfortschritt nötig, sondern einfach optional.

t_picklock
21-11-17, 13:54
Auch ich würde es nicht gerne sehen, wenn es wieder nicht selbst herstellbare Waren geben würde. Die Idee mit den Items dagegen finde ich gut. Das kann ich mir vorstellen.

Games_for_you
21-11-17, 16:31
Hallo!

Mir gefällt die Idee von Waren nicht, die man nicht selbst herstellen kann. Ich habe kein Problem damit, wenn Warenketten erst später freigeschaltet werden, obwohl man deren Produkt schon braucht (Stichwort Werkzeug). Man könnte die Idee aber so abändern, dass es im Lategame Questreihen gibt, die neue Produktionsketten freischalten.
Gruß
Dieb
Das wäre der bessere Weg, Waren zu limitieren ist immer schlecht und bremst am Ende den Spieler aus.
Da ja auch aktuell bei anderen Games das Thema "Lootboxen" Brandheiß ist würde man hier mit solchen Sachen schon die Tür öffnen.....Anno sollte so sein das man das was man braucht auch herstellen kann und per Handel aufstocken, aber nie Waren begrenzen, das war schon in 2205 bei vielen ein rotes Tuch.