PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : schöner Link von der Horten



nsu
06-03-04, 07:08
zu finden unter:

http://jpcolliat.free.fr/ho9/ho9-1.htm

http://jpcolliat.free.fr/ho9/images/ho9v1_11.jpg

http://jpcolliat.free.fr/ho9/images/ho9v2_04.jpg


http://jpcolliat.free.fr/ho9/images/ho9v2_01.jpg

http://jpcolliat.free.fr/ho9/images/ho9v3_12.jpg


Gruß NSU http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_cool.gif

nsu
06-03-04, 07:08
zu finden unter:

http://jpcolliat.free.fr/ho9/ho9-1.htm

http://jpcolliat.free.fr/ho9/images/ho9v1_11.jpg

http://jpcolliat.free.fr/ho9/images/ho9v2_04.jpg


http://jpcolliat.free.fr/ho9/images/ho9v2_01.jpg

http://jpcolliat.free.fr/ho9/images/ho9v3_12.jpg


Gruß NSU http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_cool.gif

thompet03
06-03-04, 07:39
Ähhm ws trägt der Gute mann da auf dem ersten Bild für einen Anzug??

Gruß

Hecht234
06-03-04, 07:46
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by thompet03:
Ähhm ws trägt der Gute mann da auf dem ersten Bild für einen Anzug??

Gruß<HR></BLOCKQUOTE>

Das muss wohl ein Druckanzug sein.

Schöne Bilder!


Grüsse

Hecht234


EDIT:
Hab mir die Seite mal genauer angeschaut.
Unter dem Bild steht auch die Erklärung:
"Une combinaison pressurisée fut également testée au sol en lÂ’absence de pressurisation du cockpit mais ne fut pas retenue pour les versions de série car elle limitait trop les mouvements du pilote."
Der Horten-Prototyp hatte keine Druckkabine, daher der Druckanzug. Aber weil der Anzug die Bewegung des Piloten zu sehr einschränkte, sollte er in der Serienversion nicht beibehalten werden.

[This message was edited by Hecht234 on Sat March 06 2004 at 05:59 AM.]

kubanloewe
06-03-04, 09:05
aha 949 kmh sealevel für die GO229 und in 12000m sogar 977kmh

mal sehn was se in Aces so bringthttp://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

die P80 jedenfalls is schonmal etwas schneller als die 262 und wesentlöich wendiger ! rollen tut die mit 820kmh noch ....ihr liewe Leut da hat der oleg den amies aber was geschenkthttp://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

http://home.arcor.de/kubanskiloewe/bf110comminghome.JPG

G3SVA_BigK
06-03-04, 09:45
Hahahah ich denk mal was der Aufm KOpf hat ist ne Mikrowelle oder so*gg

Was mir auffällt das der Helm nich simuliert wird in der Horten, den die Streben im Helm haben die Sicht bestimmt eingeschränkt

http://www.174th-shap.de/pics/besoffen_jpg.jpg

nsu
06-03-04, 10:03
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by kubanloewe:
aha 949 kmh sealevel für die GO229 und in 12000m sogar 977kmh

mal sehn was se in Aces so bringthttp://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

die P80 jedenfalls is schonmal etwas schneller als die 262 und wesentlöich wendiger ! rollen tut die mit 820kmh noch ....ihr liewe Leut da hat der oleg den amies aber was geschenkthttp://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

http://home.arcor.de/kubanskiloewe/bf110comminghome.JPG <HR></BLOCKQUOTE>

ich sehe die P80 nicht als Gegner für die 262 , das sie ja nicht im Krieg eingesetzt war und die 262 ein 1944er Flieger ist !
Die P80 sollte lieber gegen die Horten fliegen !!

Gruß NSU

CTO88
06-03-04, 10:40
die 262 ist mist, sie gilt nur als gut weil sie die erste einsetzbare jetmaschine der welt war. das die pfeilflügel und die zwei fetten triebwerke unter der fläche jede agilität einschränken ist klar. 880 sind auch eine semitolle höchstgeschwindigkeit.

die gotha ist von den beabsichtigten leistungen her gut, erreicht hat sie die nur teilweise. geplant war sie als 1000km/h 1000kgBomben 1000km Reichweite. mit bewaffnung schaffte sie nur 920km/h laut berechnungen (ohne bomben), konnte aber dafür 2000kg tragen. in wirklichkeit stürzte der prototyp brennend ab und sie galt als schwer beherrschbar.

daher plädiere ich für den volksjäger 162: mit seinen 2,8t ist er die wirkungsvolle ausweitung des yak3 konzeptes und der letzte echte deutsche frontjäger.

Willey
06-03-04, 10:44
Die P-80 ist auch nicht so der Bringer... ne 162 sollte schon gut mit der fertig werden. Die rollt zwar wie ne F-16 und hat n super Ruder, kurvt auch klasse, aber die Beschleunigung ist nix. Und wer die nicht mag, lässt sie raus. Die Go dann auch. Der Rest (162, 163, 262) darf bleiben http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif. Außerdem ist das Triebwerk der P-80 enorm tückisch. Brennt zwar nicht an, geht aber gerne aus. Da ist auch keine Sicherung drin. Bei den Deutschen kann man ja ab 50% Gas auch mal n bisschen beherzter am Gas spielen. P-80 kann man übrigens wieder anschmeißen... hab noch nicht geguckt, ob das bei den Deutschen auch geht (sollte ja).

http://home.arcor.de/eldur/sig/willey110.jpg
http://home.arcor.de/eldur/smilies/16x16_smiley-surprised.gif http://home.arcor.de/eldur/smilies/16x16_smiley-surprised.gif http://home.arcor.de/eldur/smilies/16x16_smiley-surprised.gif

JG27_Keller
06-03-04, 11:05
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by CTO88:
die 262 ist mist, sie gilt nur als gut weil sie die erste einsetzbare jetmaschine der welt war. das die pfeilflügel und die zwei fetten triebwerke unter der fläche jede agilität einschränken ist klar. 880 sind auch eine semitolle höchstgeschwindigkeit.

die gotha ist von den beabsichtigten leistungen her gut, erreicht hat sie die nur teilweise. geplant war sie als 1000km/h 1000kgBomben 1000km Reichweite. mit bewaffnung schaffte sie nur 920km/h laut berechnungen (ohne bomben), konnte aber dafür 2000kg tragen. in wirklichkeit stürzte der prototyp brennend ab und sie galt als schwer beherrschbar.

daher plädiere ich für den volksjäger 162: mit seinen 2,8t ist er die wirkungsvolle ausweitung des yak3 konzeptes und der letzte echte deutsche frontjäger.<HR></BLOCKQUOTE>

Ahja alles klar die Me - 262 war also Mist ! Die Begründung des Postings ist natürlich für jeden einleuchtend . War ja auch der erste einsetzbare Jet der Welt .

Du hast nur vergessen zu schreiben das die Alliierten sich über diesen Mist kaputt gelacht haben .

Nichts für ungut aber so ein Schwachsinn ....

http://www.jg27-berlin.de/Downloads/II__JG27_Banner/Bannerkeller.JPG (http://www.jg27-berlin.de/)

BZB_FlyingDoc
06-03-04, 12:44
RED_LuWI wrote

"Und zur Horten mit Strahlantrieb:
die ist in FB noch mehr nur ein Spielzeug-/Arcade-Flugzeug wie BI-1/Me-163 u.a. nicht einsatzfähige Maschinen."

Also zur Me163 muss ich dir wiedersprechen.
Sie war sehr wohl einsatzfähig und im Einsatz.
Zum Schutz der Leuna-Hydrierwerke bei Leipzig und der Pölitzer-Hydrierwerke bei Stettin:
Hat also sehr wohl eine Daseinsberechtigung in FB. Im Gegensatz zur GO,BI-1 und der P-80.
Sie hatte zwar "tödliche" Mucken aber war wie gesagt im Kampfeinsatz.

Bremspropeller
06-03-04, 13:05
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by RED__LuWi:

Und zur Horten mit Strahlantrieb:
die ist in FB noch mehr nur ein Spielzeug-/Arcade-Flugzeug wie BI-1/Me-163 u.a. nicht einsatzfähige Maschinen.
Meiner Meinung sprechen die Indizien eher dafür, daß die Strahl-Horten in absehbarer Zeit kein erfolgreiches Flugzeug geworden wäre.
Selbst Jahre Später wurde das Prinzip der Nurflügler und instabilen Fluggeräte nur schleppend gelöst, eigentlich erst richtig mit computerunterstützter Fly-By-Wire Steuerung.

Andere überaus wichtige Typen dieser Zeit fehlen, aber so ein Ding kommt rein.
Die Horten im Spiel ist ein weiterer Mosaikstein weg von Flugsimulation hin zum reinen Spiel.<HR></BLOCKQUOTE>

Naja...instabil würde ich sie nicht nennen, schließlich gab es Gleiter von Horten (u.a. die Ho IX, welche eine 229 ohne Triebwerke war..), die ab 1923 flogen - einige von ihnen standen den damailgen Segelflugzeugen um nichts nach. Ich währe eher überrascht, wenn diese Kisten eine FBW Steuerung hatten http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Zur 262:

Sicher, sie hatte einige Kinderkrankheiten, aber Fakt ist, dass die Maschine der Gloster Meteor um einiges überlegen und der VIEL SPÄTEREN (Y)P-80 nicht wesentlich unterlegen war. Die 80 war sicherlich das bessere Flugzeug, aber hey, was ist mit der 162 ? Die 262 sollte eher als Zerstöer unter den Strahjägern gelten.

http://www.brooksart.com/Ontheprowl.jpg
"Once upon the time..there was an aircraft that ruled the skies of Europe..."
http://www.virtual-jabog32.de
http://www.jg68.de.vu

BZB_FlyingDoc
06-03-04, 13:33
Ich meinte aber damit das sie wegen ihrer tatsächlichen Kampfeinsätze ihre Daseinsberechtigung hatte.
Ob sie 'diensttauglich' war oder nicht is ne andere Frage. http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif
Vielles war net diensttauglich damals aber im Einsatz. http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif
Sie war im Einsatz. Im Gegensatz zur P-80 und BI-1.

Hecht234
06-03-04, 14:30
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by G3SVA_BigK:
Hahahah ich denk mal was der Aufm KOpf hat ist ne Mikrowelle oder so*gg

Was mir auffällt das der Helm nich simuliert wird in der Horten, den die Streben im Helm haben die Sicht bestimmt eingeschränkt

http://www.174th-shap.de/pics/besoffen_jpg.jpg <HR></BLOCKQUOTE>

Das mit dem Helm habe ich doch oben schon übersetzt:

Der Horten-Prototyp hatte keine Druckkabine, daher der Druckanzug. Aber weil der Anzug die Bewegung des Piloten zu sehr einschränkte, sollte er in der Serienversion nicht beibehalten werden.

Das Serienmodell soll wohl simuliert sein, denn was will man hier mit dem unbewaffneten Prototypen??

Wieso soll die Me 262 eigentlich Mist sein? Die Russen und die Westmächte hatten 44/45 keine gleichwertige Maschine verfügbar. Der einzige einsatzfähige alliierte Düsenjäger, die Gloster Meteor, war jedenfalls klar unterlegen.

Deshalb hat Gibbage auch seinen Plan die Meteor zu machen aufgegeben und die YP80 gewählt. http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by Gibbage1:
I was going to take it over till I did some research and found out the Meteor would be the Me-262's rented Mexican donkey. Meaning the Me-262 would take it behind the woodshed and beat it on a nightly basis with no remose. Good enough explination?

Gib<HR></BLOCKQUOTE>

Die Meteor war im Vergleich zur Messerschmidt also nur ein mexikanischer Mietesel, der von der Me-262 den Hintern versohlt kriegt. Köstlich, diese urwüchsige amerikanische Ausdrucksweise http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Grüße

Hecht234

[This message was edited by Hecht234 on Sat March 06 2004 at 12:42 PM.]

[This message was edited by Hecht234 on Sat March 06 2004 at 01:12 PM.]

JG77_Roland
06-03-04, 16:35
CTO wrote

die 262 ist mist, sie gilt nur als gut weil sie die erste einsetzbare jetmaschine der welt war. das die pfeilflügel und die zwei fetten triebwerke unter der fläche jede agilität einschränken ist klar. 880 sind auch eine semitolle höchstgeschwindigkeit.

die gotha ist von den beabsichtigten leistungen her gut, erreicht hat sie die nur teilweise. geplant war sie als 1000km/h 1000kgBomben 1000km Reichweite. mit bewaffnung schaffte sie nur 920km/h laut berechnungen (ohne bomben), konnte aber dafür 2000kg tragen. in wirklichkeit stürzte der prototyp brennend ab und sie galt als schwer beherrschbar.

daher plädiere ich für den volksjäger 162: mit seinen 2,8t ist er die wirkungsvolle ausweitung des yak3 konzeptes und der letzte echte deutsche frontjäger.



Ah ja, und wie ist deine Meinung zu Meteor ?
Vom Layout her sehr ähnlich.
Aber bestimmt genauso schlecht.

Bei der P80 dauerte es auch eine Ganze Weile bis sie wirklich einsatzfähig war.
Die Sowjetunion hatte Rein gar nichts.
Viele nach dem Krieg hastig von der SU zusammengeschusterte
Muster benutzten Kopien Deutscher triebwerke, aber... die waren ja sowas von schlecht &lt;gröhl...&gt;.

Die Me262 war in vielen Richtungen ein Wegweisender Entwurf, und eine Echte Gefahr für die Alliierten Bomber.
Die Treibwerksanordnung hatte seinen Grund in der besseren Wartungsmöglichkeit, war bei der Meteor genauso.
Ausserdem waren die Jumo und BMW Strahltriebwerke schon Axialtriebwerke wärend die der Meteor und P80 Radialtriebwerke waren, die schnell von der Bildfläche verschwanden.

Nur gut das die Allies nicht wie Wild hinter den Forschungsegebnissen der Pfeilflügel hinterherwaren.
Nur gut das die F86 und Mig15 keine Pfeilflügler waren &lt;rofl..&gt;

Btw
Alle heutigen Modernen Treibwerke sind in Axial bauweise.

http://jagdgeschwader77.de/sig/sig77.jpg
http://jagdgeschwader77.de

[This message was edited by JG77_Roland on Sat March 06 2004 at 07:14 PM.]

JohnMcArthur
06-03-04, 20:17
Ich denke auch das die Me262 vorrangig als Mittel gegen die Bomber gedacht war. Ihre Zelle war wesentlich besser als die der Meteor, wenn diese auch die zuverlässigeren Triebwerke hatte. überhaupt waren die deutschen Strahltriebwerke vor allem durch Materialschwächen und den beim Bau dadurch eingetrettenen Kompromissen nicht besonders gut. Die Konstruktion der Motoren an sich war durchaus beachtlich. Gut ausgebildete Piloten hätten mit der Me262 durchaus vernichtende Ergebnisse erziehlt was selbst die Amerikaner nie bestritten hatten.

JG53-Falkster
07-03-04, 05:02
Die me262 war doch hervorragend? Das einzige was schlecht war waren doch die Triebwerke?!?

Soweit ich weiss war das konzept seiner zeit weit voraus. Das geräumige cockpit mit der ausgezeichneten instrumentenanordnung, die rundumsicht, die pfeilflügel, das gut aerodynamische gesamtkonzept, die sehr starke bewaffnung die gute fahrwerksanordnung, ausgezeichnete leistung, das sind jetzt nur mal die groben guten konstruktionskenzepte......

Das Problem bei der me262 waren die triebwerke aber sonst doch nichts? Deshalb wurden die jumo004 auch unter den tragflächen montiert, damit man sie schneller wechseln konnte........

Es muss auch beachtet werden, dass die deutschen Flugzeuge unter druck von aussen gefertigigt wurden, bombenangriffe auf fabriken, verkehrswege und rohstoffliferanten...
Die alllierten konnten mehr oder weniger in ruhe ihre flugzeuge bauen...

http://www.jagdgeschwader53.flugzeugwerk.net/diverses/falkster.gif (http://www.jagdgeschwader53.de/)

Hecht234
07-03-04, 05:31
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by JG53-Falkster:
Die me262 war doch hervorragend? Das einzige was schlecht war waren doch die Triebwerke?!?

...

Es muss auch beachtet werden, dass die deutschen Flugzeuge unter druck von aussen gefertigigt wurden, bombenangriffe auf fabriken, verkehrswege und rohstoffliferanten...
Die alllierten konnten mehr oder weniger in ruhe ihre flugzeuge bauen...
<HR></BLOCKQUOTE>

"Als das herausragendste Ergebnis meiner Versuche betrachte ich die Tatsache, dass mit der Me 262 taktische Einsätze bis zu einer Geschwindigkeit von Mach 0,82 geflogen werden konnten, und dieses Geschwindigkeits- /Einsatzspektrum machte den Messerschmidt-Jäger zum besten Jagdflugzeug während des Zweiten Weltkrieges." "In meinen Augen war sie das bei weitem fortschrittlichste Militärflugzeug ihrer Zeit. Ein großer Wurf, der alles in den Schatten stellte, was wir damals auf alliierter Seite zur Verfügung hatten."
Eric Browne: Berühmte Flugzeuge der Luftwaffe. Berichte eines Testpiloten. Motorbuch Vlg. Stuttgart 1999.

Das einzige, was Brown bei seinem Test bemängelt, war die mangelnde Zuverlässigkeit der Triebwerke. Soweit ich weiss, waren dafür in erster Linie in Deutschland fehlende Rohstoffe verantwortlich, die für hitzefestere Turbinenschaufeln benötigt wurden.

"Unter Speers Leitung verließen in den ersten vier Monaten des Jahres 1945 noch 865 Strahljäger das Fließband, durch die der gesamte Ausstoß an Me 262 die noch beachtliche Zahl von 1433 erreichte. Ein großer Teil dieser Maschinen kam nicht mehr zum Einsatz. Treibstoffmangel führte dazu, daß die gut getarnt abgestellten Maschinen den Alliierten beim Vormarsch in Mitteldeutschland unbeschädigt in die Hände fielen." Heinz J. Nowarra, "Die deutsche Luftrüstung 1933-1945"
Bernard & Graefe Verlag, ISBN 3-7637-5464-4

Die Produktionsbedingungen müssen sehr schwierig gewesen sein. Ich habe ein Foto von einer Montagestätte unter Zeltbahnen im Wald gesehen. Bei dem katastrophalen Zustand der Infrastruktur im Deutschen Reich '45 ist diese hohe Produktionsziffer geradezu ein Wunder. Ein weiteres Problem war dann der Transport des fabrikneuen Fliegers zum Einsatzort ...

Aber eigentlich ist das Thema dieses Threads die Horten. Der Link ist wirklich interessant. So einen Testbericht wie von Brown über die Me-262 gibts zur Horten nunmal leider nicht. Aber beeindrucken tut die Düsen-Flunder allemal http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Grüße

Hecht234

[This message was edited by Hecht234 on Sun March 07 2004 at 03:54 AM.]

JG27Elbe
07-03-04, 06:10
Endlich mal jemand der hier nicht den Testpiloten aus dem WW2 spielt sondern
sich der Literatur von echten Piloten bedient.
http://www.smiliemania.de/smilie.php?smile_ID=965

http://www.jg27-berlin.de/Downloads/II__JG27_Banner/Bannerelbe.JPG (http://www.jg27-berlin.de/)

JG77_Roland
07-03-04, 15:03
Ich sach nur..

Bravo Luwi http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif

http://jagdgeschwader77.de/sig/sig77.jpg
http://jagdgeschwader77.de

JG27_Keller
07-03-04, 15:17
@ Luwi

So langsam glaub ich es wirklich !

Sorry aber hier kommt nur noch ein Kopfschütteln .

http://www.jg27-berlin.de/Downloads/II__JG27_Banner/Bannerkeller.JPG (http://www.jg27-berlin.de/)

Dierk3er
07-03-04, 15:30
Oh nicht schon wieder!!! http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_redface.gif
Diese Diskussion gabs es hier doch schon tausende male!!!
Irgendwann reichts doch wohl, oder???
Ich glaube, einige sind hier absichtlich auf Streit aus. Kann das sein? http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_eek.gif
Das muss doch wohl nicht sein.
Wir wollen doch alle hier nur fliegen und ein bisserl Spass haben. Also keep cool! http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gifhttp://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gifhttp://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

-----------------------------
ehemals Afrikakorps333
http://www.danasoft.com/sig/dierk3er.jpg
http://www.jg5.de/assets/images/400_70_13jg5_banner.jpg (http://www.jg5.de/)
Lieber besoffen und lustig, als nüchtern und doof.

Bremspropeller
07-03-04, 15:35
LuWi, das mit dem Menschenversuchen mag schlimm und grausam sein, aber trotzdem geht es hier um das Flugzeug, und nicht um die Verbrechen des Nazi-Wahns.

Du solltest einmal anfangen, auf Totschlagargumente zu verzichten.

http://www.brooksart.com/Ontheprowl.jpg
"Once upon the time..there was an aircraft that ruled the skies of Europe..."
http://www.virtual-jabog32.de
http://www.jg68.de.vu

JG27_Keller
07-03-04, 15:45
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by RED__LuWi:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by JG27_Keller:
@ Luwi

So langsam glaub ich es wirklich !

Sorry aber hier kommt nur noch ein Kopfschütteln .

http://www.jg27-berlin.de/
<HR></BLOCKQUOTE>

Kopfschütteln kann man nur bei völliger Ignoranz dieser Dinge.
Aber ich schätze mal so Typen, wie Ihr, ist es völlig egal bzw. ignoriert es bewußt oder unbewußt um den Glauben an die deutsche 'übertechnik' besser hinzubekommen.
Bzw. noch schlimmer, ich vermute mal die Menschenversuche in den KZ's zu Unterkühlungs-/Unterdruckversuchen speziell für die Luftwaffe sind nicht mal bekannt bei solchen Ignoranten, die lieber das kaschierte Bild von der 'ehrenwerten' Luftwaffe lancieren. http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_cool.gif<HR></BLOCKQUOTE>

Mein Kopfschütteln bezieht sich einzig allein auf Dein vorgehendes Posting ! Was willst Du jetzt eigentlich entfachen ?
Wollen wir darüber diskutieren was die bösen Menschen anderen alles so an Leid angetan haben ? Geht es Dir wieder um die bösen bösen Deutschen ? Oder meinst Du etwa alle böse Menschen ? Auch Russen oder Briten etc. ?


Wenn dem so ist dann mach bitte einen neuen Thread auf da kannst Du ja Deine Gefühlsbewegungen kundtun , aber vielleicht ist das ja genau der Punkt den Du überhaupt nicht willst oder ?

Und noch etwas : Ich schüttel noch immer den Kopf , nicht aus Ignoranz sondern über Deine Art auf solch ein Thema wieder zu schwenken .



Weiter so ! Man gewöhnt sich auf Dauer an alles !

http://www.jg27-berlin.de/Downloads/II__JG27_Banner/Bannerkeller.JPG (http://www.jg27-berlin.de/)

JG77_Roland
07-03-04, 23:34
Ich weiß offengesagt nicht das du gegen die Sogenannte "Deutsche übertechnik" hast. Irgentwie scheinst du dagegen eine Abneigung zu hegen, vielleicht Neid ?


Fact ist das viele Dinge in der Luftfahrt mehr oder weniger Deutsche entwicklungen sind, oder zumindest davon Stark beinflusst wurden.
Deutsche Entwicklungsunterlagen waren auch eine begehrte Kriegsbeute, und die Auswertung derer hat die Entwicklung der Luft und Raumfahrt auf beiden Seiten nachhaltig beeinflusst(Paperclip).

Lass dir Sagen das im Prinzip Jedes Land seine Vorzüge bzw. seine Stärken gegenüber den anderen hatte. In der UDSSR als beispiel war man nicht weniger erfinderisch und glänzte durch enormes Improvisationstalent was ermöglichte aus dem Vorhandenen das Maximun rauszuholen.

Die Verbrechen der Nazis sind hinlänglich bekannt und sollten auch nie Vergessen werden.
Aber diese Tatsache zum Selbstzweck als "Totschlagargument" zu nutzen halte ich für sehr unpassend. Und dieser eindruck drängte sich bei mir in deinen Fall auf LuWi.

Wenn du wirklich einen auf Moralapostel machen willst, dann schmeiss IL2/FB und Aces in die Tonne. Denn was wir zu unserer belustigung nachspielen, war damals tötlicher und zugleich schrecklicher ernst.

Gruß
Roland

http://jagdgeschwader77.de/sig/sig77.jpg
http://jagdgeschwader77.de

[This message was edited by JG77_Roland on Sun March 07 2004 at 09:49 PM.]

10tacle
08-03-04, 02:09
@CTO Gute Einschätzung von dir bezgl. der Gotha. http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif Möchte nur wissen, wo du das her hast, dass sie schwer beherrschbar gewesen sein sollte, vor allem, wenn man bedenkt dass die Gleiterversionen längst erfolgreich geflogen sind. Wenn jede Luftfahrt-Entwicklung, deren erste Prototypen abgestürzt sind, eingestellt worden wären, würden wir heute noch mit der Ju52 in Urlaub fliegen. http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>daher plädiere ich für den volksjäger 162: mit seinen 2,8t ist er die wirkungsvolle ausweitung des yak3 konzeptes und der letzte echte deutsche frontjäger.<HR></BLOCKQUOTE>

Wenn du unter Yak3 Konzept Billigste Bauweise gepaart mit ärmlichster Ausstattung meinst, dann stimme ich dir zu. http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

überhaupt bin ich froh, dass dt. Konstrukteure, die Restriktionen des Versailler Vertrages umgehend, bei den russischen Konstrukteuren lernen durften, wie man wirklich gute Flugzeuge baut, sonst hätten die zur Wiederbewaffnung keine einzige Kiste in die Luft gebracht. http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Schade nur, dass man dann später dem Irrglauben aufgesessen ist, eine bessere technische Ausstattung würde die überlebenschancen im Gefecht erhöhen und den Piloten entlasten. http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Na und zur 262 und deren Einfluss auf die Luftfahrzeugentwicklung sag ich nix mehr, das haben andere schon zur Genüge getan.


http://mitglied.lycos.de/atomxtom/IL2FB/110_sig.jpg

balkow
08-03-04, 05:33
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by RED__LuWi:

Kopfschütteln kann man nur bei völliger Ignoranz dieser Dinge.
Aber ich schätze mal so Typen, wie Ihr, ist es völlig egal bzw. ignoriert es bewußt oder unbewußt um den Glauben an die deutsche 'übertechnik' besser hinzubekommen.
Bzw. noch schlimmer, ich vermute mal die Menschenversuche in den KZ's zu Unterkühlungs-/Unterdruckversuchen speziell für die Luftwaffe sind nicht mal bekannt bei solchen Ignoranten, die lieber das kaschierte Bild von der 'ehrenwerten' Luftwaffe lancieren. http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_cool.gif<HR></BLOCKQUOTE>

@Red_LuWi:

Fairerweise solltest Du wenigstens die GANZE Geschichte erzählen. Selbstverständlich ist es zutiefst verabscheuungswürdig was da zu Gunsten der Luftwaffe und anderer Waffengattungen an Experimenten durchgeführt wurde. Beisspiellos menschenverachtend und absolut widerlich!
Und was taten die Siegermächte nachdem ihnen die Erkenntnisse gewisser Experimente in die Hände fielen? Ratet mal http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_eek.gif
Anstatt sie einzig und allein als Beweismittel zur Aburteilung der Täter zu benutzen, wurden die Erkenntnisse begierig eingeheimst und Gewinn bzw. Vorteilbringend verwertet.
Das ist in gewisser Weise Leichenfledderei und m.E. ebenfalls in höchstem Grade unmoralisch.
Um Misverständnissen vorzubeugen: Ich will damit die Schuld der Urheber solcher Experimente in keinster Weise relativieren, aber wenn einem derartige "Erkenntnisse" quasi als Kriegsbeute in die Hände fallen und einem klar sein muss, auf welch perfide Weise sie erlangt wurden.......na ja ihr wisst schon was ich damit sagen will. (hoffe ich mal)

_____________________________

vader14641
08-03-04, 06:23
Hi!

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by RED__LuWi:
Und zur Horten mit Strahlantrieb:
Meiner Meinung sprechen die Indizien eher dafür, daß die Strahl-Horten in absehbarer Zeit kein erfolgreiches Flugzeug geworden wäre.
Selbst Jahre Später wurde das Prinzip der Nurflügler und instabilen Fluggeräte nur schleppend gelöst, eigentlich erst richtig mit computerunterstützter Fly-By-Wire Steuerung.
<HR></BLOCKQUOTE>

Komisch... ich hab hier einen Nuri (Nurflügler), der vollkommen ohne elektronische Flughilfen auskommt. (übrigens: Fly-by-Wire besagt nur, das in dem Flieger keine Hydraulik mehr die Ruder anlenkt... das mal dazu). Und der fliegt prima und absolut eigenstabil. Trudeln kann der fast garnicht und bei einem Strömungsabriß verhält der sich auch kreuzbrav.
Nuris fliegen auf Grund des verwendeten Profils... mehr nicht. Und dafür braucht es keine Zauberei.

CTO88: Der Prototyp stürzte ab, weil ein Triebwerk feuer fing und der Pilot wohl aus irgend einem Grund dann bei der Landung die Kontrolle verlor. Daraus gleich auf die ganze Konstruktion zu schließen... nun ja.
Wieviele P80 Prototypen sind allein runtergefallen, bis die richtig flog?

Gruß...
Vader

Grischan
08-03-04, 07:07
Vader wie sieht dein nurflügler aus? Kein Seitenleitwerk oder Stabiflossen? Ich denke du meinst ein RC-Modell. Da gibt es ja eine Menge Deltas, Nurflügler etc. Aber ich hab noch keinen ohne SLW bzw. Stabiflossen gesehen. Das ist das was mich an der Horten wundert.

Von einem Segler auf ein angetriebenes Modell zu schließen halte ich auch für nicht sehr sinvoll, gerade was die stabilität bei ordentlich Schub betrifft. Trotzdem müssen die Hortens schon absolute Cracks gewesen sein was Nurflügler betrifft, wenn man in der Literatur was zu dem Thema findet wird fast immer auf ihre Arbeit bezug genommen. Die Idee die hinter dem ganzen steckt ist ja die maximale Energieausbeute durch Minimierung durch Widerstand.

Ein anderes interessantes Feld sind ja Entenflugzeuge, sie bieten ebenfalls einige Vorteile in Bezug auf Widerstand und besonders Steuerwilligkeit. Komischerweise wurden sie in der Propeller-ära ebenfalls links liegen gelassen, wie z.B. auch Druckpropellerflieger.

http://home.arcor-online.de/christian.kettner/il2/teufel-6.gif
Online als RED*Babajaga mit den Red Devils / Krasni Satani unterwegs

Hotel_Whisky
08-03-04, 07:11
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by RED__LuWi:
Meiner Meinung sprechen die Indizien eher dafür, daß die Strahl-Horten in absehbarer Zeit kein erfolgreiches Flugzeug geworden wäre.
Selbst Jahre Später wurde das Prinzip der Nurflügler und instabilen Fluggeräte nur schleppend gelöst, eigentlich erst richtig mit computerunterstützter Fly-By-Wire Steuerung.
<HR></BLOCKQUOTE>
Vorsicht am Zug/Nurflügel!
Instabile Luftfahrzeuge und Nurflügel sind KEINE Synonyme.
Es ist meiner Kenntnis nach richtig, dass die F117 dynamisch instabil fliegt, d.h. bei einer Stöung nicht wieder in die Ausgangslage zurückkehrt, sondern sich immer mehr von dieser zu entfernen beginnt (vgl. Kugel auf konvex gewölbter Unterlage). Sie ist nur durch einen besonders schnell auf Stöungen reagierenden Computer fliegbar, der die Steuerflächen ansteuert. Sie ist ein "fly-by-wire-Flugzeug", weil diese Ansteuerung eben über elektronische Signaltransduktion von statten geht. Naja und als eine Art Nurflügel kann man sie meinetwegen auch ansehen...
Aber: Horten-Nurflügel sind um die Querachse (das ist zumeist die "spannende" Achse) stabil, da sie gepfeilte Flächen mit einer glockenfömigen Auftriebsverteilung kombinieren.
http://www.aerodesign.de/nurflugel/glockenvert.htm
http://www.fva.rwth-aachen.de/projekte/horten_idee.html
Und dass ein Konzept in der Luffahrt schleppend umgesetzt wird, ist kein Indiz dafür, dass es schlecht sein muss. Man schaue sich nur die Flugmotoren an, mit den Zehntausende von Cessnas und Pipers usw. herumfliegen. Es lohnte sich wohl in den letzten 50 Jahren kaum, in innovative Motorenkonzepte zu investieren.
Und am Rande: Die Starrflügel, mit denen viele Drachflieger inzwischen auf Kilometerjagd gehen, werden auch nicht gerade "fly-by-wire" gesteuert...


hotel whisky

"The love of flying is the love of beauty. It was more beautyful up there than anything I had known."
Amelia Earhart

Bremspropeller
08-03-04, 07:14
Horten VI
http://www.fva.rwth-aachen.de/projekte/ho_iv_xl.gif

http://www.airventure.de/hkeilpics/hkeil_horten.jpg

http://www.brooksart.com/Ontheprowl.jpg
"Once upon the time..there was an aircraft that ruled the skies of Europe..."
http://www.virtual-jabog32.de
http://www.jg68.de.vu

JohnMcArthur
08-03-04, 08:06
Ist das ein bemanntes Segelflugzeug gewesen auf dem Schwarzweißfoto?

Grischan
08-03-04, 08:13
@Hotel Wiskey:
sehr interessanter Artikel, bestätigt aber ebenfalls das weiter oben gesagte. Das Ding war nicht einfach zu fliegen. Da ist die Rede von einigermaßem akzeptablen Geradeausflug! Die Querstabi wird durch Verwindung erreicht.

http://home.arcor-online.de/christian.kettner/il2/teufel-6.gif
Online als RED*Babajaga mit den Red Devils / Krasni Satani unterwegs

Bremspropeller
08-03-04, 08:31
@ John, jo, das ist 'ne bemannte Schüssel.

@ Grischan: du siehst ja, der Segler fliecht auch ohne Rechner http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

http://www.brooksart.com/Ontheprowl.jpg
"Once upon the time..there was an aircraft that ruled the skies of Europe..."
http://www.virtual-jabog32.de
http://www.jg68.de.vu

10tacle
08-03-04, 08:46
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by Grischan:
@Hotel Wiskey:
sehr interessanter Artikel, bestätigt aber ebenfalls das weiter oben gesagte. Das Ding war nicht einfach zu fliegen. Da ist die Rede von einigermaßem akzeptablen Geradeausflug! Die Querstabi wird durch Verwindung erreicht.

http://home.arcor-online.de/christian.kettner/il2/teufel-6.gif
Online als RED*Babajaga mit den Red Devils / Krasni Satani unterwegs<HR></BLOCKQUOTE>

Grischan, nochmal genauer lesen http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Das bezog sich auf die Verwendung von Widerstandseitenruder, nicht auf die Flugtauglichkeit im Allgemeinen.

Und hier noch ein moderner Nurflügler "in Action"

http://www.nurflugel.com/Nurflugel/Horten_Nurflugels/PUL-10/new_pul-10-4.jpg

http://mitglied.lycos.de/atomxtom/IL2FB/110_sig.jpg

Grischan
08-03-04, 09:13
10tacle dein bild is leider nicht zu sehn. was ist flugtauglichkeit im allgemeinen bei dir? ich möchte mal die schweißperlen auf deiner stirn sehn wenn dir die kiste ständig in der querachse wegbricht. man kann das übrigens prima testen, wenn der stick im nullpunkt etwas ausgeleiert und man alles auf total empfindlich einstellt.

http://home.arcor-online.de/christian.kettner/il2/teufel-6.gif
Online als RED*Babajaga mit den Red Devils / Krasni Satani unterwegs

JG27Elbe
08-03-04, 09:28
Das Modell ist ein naturähnlicher Nachbau, der all die Modellflieger ansprechen wird, die ein außergewöhnliches Elektromodell haben möchten, das zudem noch ein originalgetreues Aussehen hat. Ausgerüstet mit zwei Speed 480 Motoren und acht Zellen hat das Modell atemberaubende Flugleistungen. Dabei sind die Flugeigenschaften unkritisch. Handstarts sind problemlos möglich. Das Modell ist in Voll-GFK gehalten. Die Ruder sind als Elastoflap sausgelegt. Die Fertigstellung des Modells geht Aufgrund des hohen Vorfertigungsgrades sehr schnell vonstatten.
Ein Modell einer Horten Vc......
Für unsere Flugzeugkonstrukteure nachzulesen bei http://www.engelmt.de/de/index.php
Produktkatalog/Eigene Bausätze

http://www.jg27-berlin.de/Downloads/II__JG27_Banner/Bannerelbe.JPG (http://www.jg27-berlin.de/)

Grischan
08-03-04, 09:58
Eh cool, danke für den Link, kannte ich noch nicht http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

http://home.arcor-online.de/christian.kettner/il2/teufel-6.gif
Online als RED*Babajaga mit den Red Devils / Krasni Satani unterwegs

10tacle
08-03-04, 10:14
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by Grischan:
10tacle dein bild is leider nicht zu sehn. was ist flugtauglichkeit im allgemeinen bei dir? ich möchte mal die schweißperlen auf deiner stirn sehn wenn dir die kiste ständig in der querachse wegbricht. man kann das übrigens prima testen, wenn der stick im nullpunkt etwas ausgeleiert und man alles auf total empfindlich einstellt.

http://home.arcor-online.de/christian.kettner/il2/teufel-6.gif
Online als RED*Babajaga mit den Red Devils / Krasni Satani unterwegs<HR></BLOCKQUOTE>

Argh.... dann schau einfach mal bei www.nurflugel.com (http://www.nurflugel.com) nach http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Warum sollten Nurflügler denn ständig wegbrechen? Verlangt doch keiner dass du ständig and er Stall-Grenz rumgurkst. http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

http://mitglied.lycos.de/atomxtom/IL2FB/110_sig.jpg

haubman
08-03-04, 10:17
Auch nett http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif
http://www.amtjets.com/gallery_horten.html

Grischan
08-03-04, 11:02
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by tentacle:
Argh.... dann schau einfach mal bei http://www.nurflugel.com nach http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Warum sollten Nurflügler denn ständig wegbrechen? Verlangt doch keiner dass du ständig and er Stall-Grenz rumgurkst. http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif
<HR></BLOCKQUOTE>

Hm, der server ist von hier nicht erreichbar.
schade.

was die Stabilität mit Stallgrenze zu tun hat ist mir schleierhaft. Wenn ich nicht voll daneben liege ist damit das Bestreben gemeint einer Steuerbewegung eine ausgleichende Kraft entgegenzusetzen. Wichtiges Istrument dafür ist bei konventionellen Flugzeugen die Heckflosse (nicht das Ruder). Es wirkt stabilisierend, bringt aber den Nachteil des erhöhten Widerstands mit sich. Das Nurflüglerkonzept will Widerstand minimieren indem es diese Stöfaktoren minimiert. Trotzdem brauchst du irgendwas was die stabilisierende Aufgabe übernimmt. Es sei denn du hast einen Rechner anbord der sofort gegensteuert (wie beim Stealthflieger). Die Hortens hatten die geniale Idee, das über die Schränkung des Profils zu erreichen. Die Wirksamkeit dürfte aber weit entfernt von der einer Flosse sein, sonst würden wir heute in Deltas über die Erde jetten http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

http://home.arcor-online.de/christian.kettner/il2/teufel-6.gif
Online als RED*Babajaga mit den Red Devils / Krasni Satani unterwegs

WR-Firefox
08-03-04, 11:28
oh oh Luwi -
- du fliegst doch auch WWII-Maschinen? jo! (ich auch)
- du bringst die Technik mit der Ideologie in Einklang? jo! (ich nicht)

hmmmm das würde bedeuten, dass Amis, Briten und Russen die wahren Helden sind...........
und alleine die bözen bözen Teuschen das übel des Krieges WWII waren - wieder oh oh

hierzu mein Kommentar

- Hitler war größenwahnsinnig
- Die Deutschen waren blöd
- Krieg ist von jeder Seite aus bescheuert
- Gewinnen kann keiner
- Verlierer sind die Zivilisten und alle Beteiligten
- kein "Kriegsteilnehmer" kann einen sauberen (kotz-würg....) Krieg führen
- DIE SIMULIERTE TECHNIK HAT NICHTS MIT DIESEN SACHEN ZU TUN......!!!!!!!!!!!!!!!!

balkow
08-03-04, 11:38
Zitat RED_LuWi:
......
Ich versteh nicht, warum hier einige mit so einer Antipathie hysterisch reagieren, und teilweise Antworten (wo keine Fragen gestellt wurden) mit Inhalten posten, die anmuten als ob sie in irgendeiner Weise angegriffen worden wären u. sich verteidigen müßten.
.....

------------------------------------------

@LuWi: Ich hege weder eine Antipathie gegen Dich, noch fand ich meine Reaktion in irgend einer Weise hysterisch.
Sollte das so rübergekommen sein, hast Du mich gänzlich misverstanden.
Ich habe halt (ebenso wie Du) meinen Assoziationen freien Lauf gelassen.
Streiche einfach das Wort "fairerweise" in meinem Posting und verstehe es einfach als Ergänzung meinerseits.

übrigens fand ich das von Dir erwähnte "Napalm-Posting" damals ziemlich treffend, obwohl mir natürlich klar war, dass der Thread umgehend in wüsten Beschimpfungen und letztendlicher Schliessung münden würde.
Da haben wir hier in den meisten Fällen zum Glück die bessere Streitkultur.

Bis denne....

Balkow

_____________________________

Willey
08-03-04, 11:58
LuWi, solltest vielleicht mal die Horten fliegen in AEP. Und dann bei 200-300 IAS im Horizontalflug mal schön Ruder geben... gibt keine Maschine in FB, die danach so stark herumschlingert. Die hat auch n relativ deutlich spürbaren "aileron yaw", das heißt, die schwingt auch ein wenig um die Gierachse, wenn man nur rollt (und dann abrupt die Rollbewegung abbricht).

Was die Triebwerke betrifft: Solange die gleichmäßig laufen, sollte das kein Thema sein...

Die Seitenflosse sorgt lediglich dafür, daß sich ne Kiste schneller wider stabilisiert. Sie ist sozusagen ein Hilfsmittel, was bei den meisten Flugzeugen auch eingesetzt wird.

http://home.arcor.de/eldur/sig/willey110.jpg
http://home.arcor.de/eldur/smilies/16x16_smiley-surprised.gif http://home.arcor.de/eldur/smilies/16x16_smiley-surprised.gif http://home.arcor.de/eldur/smilies/16x16_smiley-surprised.gif

vader14641
08-03-04, 13:08
Hi!

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by Grischan:
Vader wie sieht dein nurflügler aus? Kein Seitenleitwerk oder Stabiflossen? Ich denke du meinst ein RC-Modell. Da gibt es ja eine Menge Deltas, Nurflügler etc. Aber ich hab noch keinen ohne SLW bzw. Stabiflossen gesehen. Das ist das was mich an der Horten wundert.
<HR></BLOCKQUOTE>

Mein Nuri ist wirklich einer. Eine 180cm Spannweite messende Fläche aus EPP ohne einen Rumpf. An den Enden befinden sich Winglets... diese sind aber nicht unbedingt nötig, geben aber etwas mehr Richtungsstabilität, wenn es mal in der Luft rumst. http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif Das Modell würde auch ohne fliegen...

Das die Hortens geniale Konstrukteure, steht ausser Frage... aber mein Nuri würde auch mit einen Motor dran prima fliegen. Macht überhaupt keinen Unterschied!
übrigens, wie hier schon geschrieben wurde gibt es ein RC-Modell der Horten...
Darüberhinaus muß ein RC-Modell genauso konstruiert sein, wie ein manntragender Flieger auch...

Das mit den Enten ist eine gaaanz andere Geschichte... viele Menschen haben Probleme sich in ein Flugzeug zusetzen. Wenn dann noch scheinbar das Heck vorraus fliegt, ist es ganz vorbei. http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif Es hat sich in den Köpfen festgesetzt, das ein normales Flugzeug vorn die Tragfläche und hinten die Ruder hat... alles andere ist komisch.
Dabei haben sie einen starken Vorteil: Sie können nicht stallen. Bei einer Ente reißt die Strömung immer am vorderen Flügel ab... die Ente nickt kurz, wupp liegt wieder die Strömung an. So geht die Maschine dann einfach in einen starken Sackflug, wenn man es mit dem Ziehen übertreibt.

@Luwi
Allergisch wird deswegen reagiert, weil deine Assoziationen stellenweise doch sehr schwarz / weiß gefärbt sind. Leider ist die Welt aber eher mittel grau...
Und ja ein Antrieb, auch durch zwei Turbinen, ändert nicht grundsätzlich was an der Konstruktion des Nuris. Das Problem was mit dem Antrieb kommt ist z.B.: Wo lass ich den Treibstoff? Was passiert, wenn die Tanks sich leeren, usw. ...
Starke Schubänderungen waren mit den Triebwerken damals ja sowieso nicht drin. Eklig wird es nur wenn ein Triebwerk ausfällt, aber das ist auch bei einem normalen Flugzeug dann ein etwas anderes Fliegen.

Gruß...
Vader

balkow
08-03-04, 16:21
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by RED__LuWi:
btw:
Eigentlich versteh ich net, warum ich mich so oft mit Vader und RolfWolf streite. http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_eek.gif
Im Prinzip kommt doch vieles nur aus Mißverständnissen/Voreingenommenheit etc. http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_confused.gif<HR></BLOCKQUOTE>

@RED_LuWi:

Wohl am ehesten wegen Missverständnisen.
Das liegt leider meines Erachtens in der Natur eines Forums in dem man nun mal lediglich in Schriftform und mit Hilfe einiger weniger Emoticons miteinander kommunizieren kann.
Ich behaupte einfach mal ganz keck, 99% aller "Reibereien" hier im Forum würden unter "Kneipenbedingungen" (also wenn man sich von Angesicht zu Angesicht bei einem lecker Bierchen gegenüber sitzt) erst garnicht aufkommen.(Stichwort: Aneinander vorbeireden!) Tonfall, Gesichtsausdruck, Gestik...sind eben alles Komponenten die hier fehlen.
Ein Real Life Treffen kann da oft Wunder wirken.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass Du mit RolfWolf oder Vader IRL ernsthaft aneinander geraten würdest. http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

@All: Nennt mich von mir aus harmoniesüchtig, aber ich meine diesem Forum wäre sehr gedient wenn jeder sein Posting einfach nochmal durchliest (vorm Absenden!!) wenn er meint jemandem eins überbügeln zu müssen.
Einen Standpunkt vertreten? Schön und gut, aber man sollte dem anderen auch noch Luft zum Atmen lassen.

Balkow

_____________________________

balkow
08-03-04, 17:19
@RED_LuWi:

Ok, was trinkst Du? http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

_____________________________

10tacle
09-03-04, 01:44
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>

Hm, der server ist von hier nicht erreichbar.
schade.

was die Stabilität mit Stallgrenze zu tun hat ist mir schleierhaft.
<HR></BLOCKQUOTE>

An der Stallgrenze reißt die Strömung an Flächen ab, der Auftrieb geht flöten, ergo gerät das Flugzeug in einen unkontrollierten Flugzustand, das nenne ich instabil http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-wink.gif


<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>
Wenn ich nicht voll daneben liege ist damit das Bestreben gemeint einer Steuerbewegung eine ausgleichende Kraft entgegenzusetzen. Wichtiges Istrument dafür ist bei konventionellen Flugzeugen die Heckflosse (nicht das Ruder). Es wirkt stabilisierend, bringt aber den Nachteil des erhöhten Widerstands mit sich. Das Nurflüglerkonzept will Widerstand minimieren indem es diese Stöfaktoren minimiert. Trotzdem brauchst du irgendwas was die stabilisierende Aufgabe übernimmt. Es sei denn du hast einen Rechner anbord der sofort gegensteuert (wie beim Stealthflieger). Die Hortens hatten die geniale Idee, das über die Schränkung des Profils zu erreichen. Die Wirksamkeit dürfte aber weit entfernt von der einer Flosse sein, sonst würden wir heute in Deltas über die Erde jetten http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

<HR></BLOCKQUOTE>

die stabilisierenden Steuerelemente brauchst du nur um die Lage des Schwerpunktes auszugleichen - der liegt aber beim Nurflügler so, dass sie nicht vonnöten sind. Ein Beispiel: die Me163 (wenn man den problematischen Antrieb mal außen vor läßt)hatte laut Berichten die besten Flugeigenschaften aller Luftwaffenflugzeuge - auch wenn Sie kein stabilisierendes Leitwerk hatte.

Dein Vergleich mit dem rechnerstabilisierten Fly-by wire hinkt etwas. Ich nehme an, du beziehst dich da auf die bekannten F117 und B2 Flugzeuge. Die wurden aber auf optimale Stealth Technologie hin ausgelet und sind deshalb, quasi von Natur aus instabil. Darüber hinaus gibts auch jede Menge klassische Flugzeugentwürfe, die computeruntersützt fliegen. Man darf auch nicht vergessen, das Instabilität bei heutigen Militärflugzeugen eine durchaus erwünschte Eigenschaft ist. Je instabiler ein Kampfflugzeug ist, desto agiler ist es.

Ach ja und noch ein Wort zu den Zivilen Nurflüglern: Entsprechende Konstruktionen gab es seit den 20er Jahren und sie gibt es immer noch. vgl.

http://www.luftfahrtstandort-hamburg.de/relaunch/html/subdokumente/sub_zielproj_nurflueg.shtml

http://www.wissensnavigator.com/download/Schmidt_Design-Genie.pdf


Warum sie sich bis heute nicht durchgesetzt haben liegt zum Einen daran, dass die ganze Infrastruktur am Boden weltweit an konventionelle Flieger angepasst ist, zum Anderen an den konservativen Airlines, die vor dem Risiko zurückschrecken, Ihre noch konservativeren Kunden so eine merkwürdige Kiste setzen zu wollen. http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-happy.gif


Dass das FM der Go229 in ACE in weiten bereichen pure Fiction ist, darüber brauchen wir gottseidank nicht zu diskutieren http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif



http://mitglied.lycos.de/atomxtom/IL2FB/110_sig.jpg

vader14641
09-03-04, 02:09
Moin Kinders... http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by RED__LuWi:
Tut mir leid, Vader.
Aber das kann ich so net nachvollziehen. Ganz im Gegenteil kommen vieler meiner überfärbungen erst seit diesem Forum, wo sehr oft das *schwarz-weiß* andersrum als nicht weiter hinterfragte Normalität gesehen wird. Dadurch werden meine Farben unwillkürlich greller. http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_cool.gif http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_eek.gif
<HR></BLOCKQUOTE>

Ja, sicher gab es hier auch mal den einen oder anderen Auswuchs in eine komische Richtung. Aber die meisten sind doch intelligente Leute, die etwas allergisch drauf reagieren, wenn jemand immer wieder mit missionarischen Eifer drauf stößt, wie schlecht die Nazies waren.
Meist geht das im Zusammenhang damit los, das hier viele versuchen zu beweisen, das die Axis-Flieger nicht soo schlecht waren, wie sie in Olegs Welt dargestellt werden.

Das Problem dabei: Ein Teil wird genauso wie Du wissen, wie gruselig es damals in Europa (nicht nur in Deutschland)... den anderen Teil interessiert das nicht. Egal wie oft der belehrt wird.

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>
Und die Welt des Nazireiches war net *grau*. Sie war tiefstes dunkelstes Schwarz. http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_frown.gif<HR></BLOCKQUOTE>

Nein, weil viel zu einfach gemacht und verallgemeinert. Ganz Europa war damals grau... mit dunkleren Flecken nicht nur in Deutschland. Stichworte gibt es da genug, wie Bombenkrieg, Verletzung der Genfer Konventionen usw. ...

Gruß...
Vader

DrWolle
09-03-04, 05:29
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by vader14641:
Moin Kinders... http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by RED__LuWi:
Tut mir leid, Vader.
Aber das kann ich so net nachvollziehen. Ganz im Gegenteil kommen vieler meiner überfärbungen erst seit diesem Forum, wo sehr oft das *schwarz-weiß* andersrum als nicht weiter hinterfragte Normalität gesehen wird. Dadurch werden meine Farben unwillkürlich greller. http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_cool.gif http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_eek.gif
<HR></BLOCKQUOTE>

Ja, sicher gab es hier auch mal den einen oder anderen Auswuchs in eine komische Richtung. Aber die meisten sind doch intelligente Leute, die etwas allergisch drauf reagieren, wenn jemand immer wieder mit missionarischen Eifer drauf stößt, wie schlecht die Nazies waren.
Meist geht das im Zusammenhang damit los, das hier viele versuchen zu beweisen, das die Axis-Flieger nicht soo schlecht waren, wie sie in Olegs Welt dargestellt werden.

Das Problem dabei: Ein Teil wird genauso wie Du wissen, wie gruselig es damals in Europa (nicht nur in Deutschland)... den anderen Teil interessiert das nicht. Egal wie oft der belehrt wird.

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>
Und die Welt des Nazireiches war net *grau*. Sie war tiefstes dunkelstes Schwarz. http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_frown.gif<HR></BLOCKQUOTE>

Nein, weil viel zu einfach gemacht und verallgemeinert. Ganz Europa war damals grau... mit dunkleren Flecken nicht nur in Deutschland. Stichworte gibt es da genug, wie Bombenkrieg, Verletzung der Genfer Konventionen usw. ...

Gruß...
Vader<HR></BLOCKQUOTE>

Ähm Jungs,
wäre als Antwort auf LuWi`s Posting nicht besser gewesen zu sagen:
Jo Luwi, hast Recht was die Versuche betraf. Ist uns bewußt was damals abging, aber lass uns wieder über die Gebrüder Horten sprechen http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-wink.gif

Einerseits LuWi vorwerfen, zu "provozieren", und mit der anderen Hand Steine aufheben http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_redface.gifops:

Schlingels!

Gruß Wolle

lieber eine schlechte Landung
als gar keinen Erfolg http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

DrWolle aka 88.IAP&gt;Wolle
http://www.88-iap.de
http://www.88-iap.de/gifs/wappen2.gif

DrWolle
09-03-04, 05:34
Hmh,
ich finde das eigentlich ziemlich spannend mit der Gotha, besonders deshalb, weil die Amerikaner, ich glaub Northrop mit diesem Nurflügelprojekt ja bös auf die Nase gefallen sind.
Gefallen tut mir der Vogel allemal.

Sagt mal, warum wollen wir eigentlich beweisen, dass die einen Flugzeuge besser waren und die anderen schlechter?

Wenn ich mich halbwegs erinnere , so gab es von allen Seiten gute und schlechte Flieger. Und ein guter Flieger wird zum schlechten, wenn er in einem Rahmen eingesetzt wird, für den er nicht konzipiert ist.
Beispiel 110=Zerstöer -&gt; bei BoB Einsatz als Jäger, 262= Jäger -&gt; Einsatz als Blitzbomber

Gruß Wolle

lieber eine schlechte Landung
als gar keinen Erfolg http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

DrWolle aka 88.IAP&gt;Wolle
http://www.88-iap.de
http://www.88-iap.de/gifs/wappen2.gif

Grischan
09-03-04, 05:37
Jo Wolle schön gesagt! Hab mir vor ner Woche mal wieder den Paten III reingezogen. Und was lehret der uns: "Auge um Auge - und kein Ende in Sicht"http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_redface.gif

http://home.arcor-online.de/christian.kettner/il2/teufel-6.gif
Online als RED*Babajaga mit den Red Devils / Krasni Satani unterwegs

balkow
09-03-04, 05:41
Genau, zurück zum Thema!

http://www.manager-magazin.de/img/0,1020,206090,00.jpg

_____________________________

10tacle
09-03-04, 06:48
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by DrWolle:
Hmh,
ich finde das eigentlich ziemlich spannend mit der Gotha, besonders deshalb, weil die Amerikaner, ich glaub Northrop mit diesem Nurflügelprojekt ja bös auf die Nase gefallen sind.
Gefallen tut mir der Vogel allemal.

<HR></BLOCKQUOTE>

Einspruch Herr Vorsitzender http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-wink.gif

Northrop ist ganz und gar nicht auf die Nase gefallen, er ist nur über die Technische Entwicklung gestolpert. Die YB35 wurde ähnlich der B36 anfang der 40er für den Fall geplant, dass England fallen, und somit ein Stategischer Langstreckenbomber vonnöten sein könnte. http://www.wpafb.af.mil/museum/research/bombers/yb35s.jpg

Als sie dann Ende der 40er kurz vor der Einsatzreife stand, war die USAAF am Stahlantrieb interessiert. Also wurde der Entwurf auf Strahlantrieb adaptiert (YB-49) http://www.wpafb.af.mil/museum/research/bombers/b4/yb49s.jpg

Von ihr wurden 2 Prototypen gebaut wurden, die beide bei Unfällen zerstöt wurden. Der eine im Flug, weil der Pilot bei zu niedriger Höhe Stall Tests machte, und den Vogel beim Abfangen überzog, der andere bei Rolltests am Boden.

Northrop hatte generell das Problem, nur geringe Produktionskapazitäten zu besitzten. Daher wurder er angewiesen mit Convair zu fusionieren. Als er ablehnte, verlor die USAF das Interesse und die B36 von Mitbewerber Convair wurde der Strategische Bomber der USAF.

http://mitglied.lycos.de/atomxtom/IL2FB/110_sig.jpg

DrWolle
09-03-04, 09:36
@10Tacle,

Einspruch stattgegeben http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/11.gif
Ich hatte nur die Probs wegen der Abstürze im Kopf und das das Projekt eingestellt wurde. Allerdings mein ich auch zu erinnern, das die YB.. nicht den Erwartungen entsprach.
Hast Du da Hinweise zu?

Gruß Wolle

lieber eine schlechte Landung
als gar keinen Erfolg http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

DrWolle aka 88.IAP&gt;Wolle
http://www.88-iap.de
http://www.88-iap.de/gifs/wappen2.gif

Abbuzze
09-03-04, 10:55
ABSTURZ DER HO BZW STABILITÄT:

Leider den Link verloren... sorry

Kurzfassung vom Testflug mit anschließendem Absturz- war ein Augenzeugenbericht.

Bevor die 229 abstürzte wurde beobachtet wie der Pilot wellenartig flog, um ein ausgefallenes Triebwerk wieder zu starten (durch die erhöhte Geschwindigkeit in der Sinkphase) dies wurde einige Zeit lang beobachtet, dann endeten diese Versuche.
Das Flugzeug begann jetzt weite, flache Kreise zu fliegen (durch den asymetrischen Schub) es verlor dabei stetig an Höhe bis es in der nähe eines Bahndammes den Boden berührte und dabei zerbrach, das sofort zum Unfallort geeilte Beobachter team fand den toten Piloten mit schweren Kopfverletzungen(wurde gg. den Bahndamm geschleudert oder einen Baum- kann mich nicht 100% erinnern), eines der Triebwerke lief noch aus, das andere war kalt (bestätigte die Vermutung mit dem Triebwerksausfall).
Der Pilot ist wohl durch Abgase oder Treibstoffdämpfe Ohnmächtig geworden, deshalb zum schluß hin keine Kurskorrekturen mehr.

Soweit kriege ich es noch zusammen.
Also wenn ein führerloses Flugzeug mit asymetischem schub, so "sachte" zu boden gleitet, das dabei die Triebwerke nicht zerstöt werden, kann es weder total instabil noch sonderlich schlecht getrimmt sein... oder? http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Grischan
09-03-04, 12:13
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by Abbuzze:
Also wenn ein führerloses Flugzeug mit asymetischem schub, so "sachte" zu boden gleitet, das dabei die Triebwerke nicht zerstöt werden, kann es weder total instabil noch sonderlich schlecht getrimmt sein... oder? http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif<HR></BLOCKQUOTE>
Mit dem Wissen das es nicht die leichteste Aufgabe für einen Konstrukteur ist solch einen Flieger zu konstruieren, wächst meine Hochachtung vor selbigen um so mehr http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

http://home.arcor-online.de/christian.kettner/il2/teufel-6.gif
Online als RED*Babajaga mit den Red Devils / Krasni Satani unterwegs

10tacle
10-03-04, 01:28
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR> Allerdings mein ich auch zu erinnern, das die YB.. nicht den Erwartungen entsprach.
Hast Du da Hinweise zu?
<HR></BLOCKQUOTE>

Wenn ich mich recht entsinne, konnte die YB49 die damaligen amerik. A-Bomben nicht tragen, da ihre Bombenschächte nicht die richtigen Abmessungen hatten. Dazu muss man sich natürlich vor Auge halten, wann das Muster entwickelt wurde. War ja nicht der einzige Flieger, der von der strümischen technischen Entwicklung überrollt wurde.

Davon abgesehen war Northrop ein ziemlich visionärer Konstrukteur der allerdings beim Militär nicht viele Freunde hatte. Im Endeffekt ergings ihm ähnlich wie Hugo Junkers, er wurde kaltgestellt und ausgebootet.

http://mitglied.lycos.de/atomxtom/IL2FB/110_sig.jpg