PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Statistiken, Mikromanagement und Second Screen



TheShreg
17-09-17, 20:01
Hallöchen,

mir fällt beim Spielen von 1404 und 2070 immer wieder auf, dass mir irgendwie detaillierte Statistiken gefallen würden. Also wie viel Ware wird pro Minute verbraucht und wie viel wird pro Minute produziert. Das ganze gepaart mit einer Übersicht wie viel Ware wo vorhanden ist mit entsprechenden Ausgangsprodukten.

Für ein genaueres Micromanagement wäre das ziemlich praktisch.

Vlt kann man das ja auch als Art "Second Screen" App umsetzen. Gepaart mit ein paar Bauplänen für effektive Raum-Nutzung?

Was haltet ihr davon?

u_berazan
17-09-17, 20:19
Hallöchen,

mir fällt beim Spielen von 1404 und 2070 immer wieder auf, dass mir irgendwie detaillierte Statistiken gefallen würden. Also wie viel Ware wird pro Minute verbraucht und wie viel wird pro Minute produziert. Das ganze gepaart mit einer Übersicht wie viel Ware wo vorhanden ist mit entsprechenden Ausgangsprodukten.

Für ein genaueres Micromanagement wäre das ziemlich praktisch.

Vlt kann man das ja auch als Art "Second Screen" App umsetzen. Gepaart mit ein paar Bauplänen für effektive Raum-Nutzung?

Was haltet ihr davon?

So etwas ging mir auch mal durch den Kopf. Ich kam dann aber zu dem Schluss dass es vermutlich den Spielspaß (bzw das Anno-feeling) kaputt machen könnte. Ich finde es immer sehr spannend zu sehen ob die produktionsketten ausreichen um die Bevölkerung zu versorgen oder ob sie vielleicht maßlos zu viele Waren produzieren.
Gleiches gilt für die optimalen Baupläne, die suchen sich bestimmt auch viele Spieler selbst gerne.
Das einzige was ich als nötig empfinde, ist Angabe der Verhältnisse von Gebäuden in Produktionsketten (also zB 2 Holzfäller : 1 Papiermühle) oder gegebenenfalls die entsprechenden Angaben in produzierten und benötigten waren (in Tonnen)

TheShreg
17-09-17, 20:33
Hab gerade ne witzige Idee dazu.
Die Statistikdaten könnte man in einer App abrufen, sobald auf der Insel eine Telegrafenstation gebaut wurde. Erst dann können die Warenmengen im Kontor gemeldet werden.
Man könnte den Telegrafenraum auch als optionales Update des Kontors machen.

IppoSenshu
17-09-17, 20:36
Ich finde, es sollte im Game selber wieder eine Statistikzentrale bzw. Vogtei geben. Dann hätte man auf die Statistiken erst Zugriff, wenn man ein Gebäude gebaut hat. Wie weit diese Statistiken gehen, kann jeder selbst entscheiden - damit meine ich, jeder Spieler kann einzelne Kategorien ausblenden.

t_picklock
17-09-17, 20:37
Was meinst Du mit App?

TheShreg
17-09-17, 20:45
Was meinst Du mit App?

Na eine Smartphone/Tablet-App. Als Second Screen fürs Micromanagment.

Wenn ich z.Z. 1404/2070 Spiel hab ich nebenbei auch immer das Handy am Start um die Produktionsketten/-mengen im Blick zu haben.

t_picklock
17-09-17, 21:24
Nein, da bin ich dagegen. Sowas soll bitte nicht kommen.

TheShreg
17-09-17, 21:41
und warum?

Nur weil es die Option gibt, muss man die ja nicht nutzen.

t_picklock
17-09-17, 21:45
Anno ist ein PC-Spiel und soll das auch bleiben. Außerdem wiederspricht eine Anbindung an weitere Geräte der Forderung der uneingeschränkten Offline spielbarkeit. Also darf das aus meiner Sicht nicht kommen.

TheShreg
17-09-17, 21:49
Mit Blick auf die Elektrifizierung und das einbinden der Telegrafen fände ich die Idee lustig und wenn man offline ist, dann ist halt das Kabel kapuut und man kann das Feature halt nicht nutzen.
Die App dient ja auch weniger dem Spielen als mehr dem Mikromanagement. Wäre mMn eine schöne Sache für Statistiker.

t_picklock
17-09-17, 21:58
Wir werden da nicht zusammenkommen. Ich mag keine Smartphones, und möchte diese auch nicht nutzen Du magst Smartphones und möchtest diese möglichst eigebunden sehen.

Wir werden sehen was die Entwickler oder UBI / BB machen.

TheShreg
17-09-17, 21:59
denke auch, dass wir da gerade stumpf gegeneinander reden. Aber bei 2205 gabs ja auch ne App, wo man sogar Rohstoffe abbauen konnte und die im PC Spiel dann zur Verfügung hatte. Sowas finde ich aber quatsch...

mondschuetz
17-09-17, 21:59
Rein emotional wäre eine offensiv vermarktete App zum Spiel, die notwendig wäre um alle Funktionen voll nutzen zu können für mich auf einer Stufe mit der "Innovation" des Militärparts in 2205. Und das ist der erste Teil den ich nicht gekauft habe. :) Smartphones sollten nichts mit PC Spielen zu tun haben.

Achtarm124
17-09-17, 22:00
Prima, wieder ala 2205 nach einer App rufen und nach Release dann in zig Threads darüber lästern - geht nicht, keine Verbindung etc..

Effektive Baupläne - geht ganz einfach, indem man sich mit den Betrieben + deren Produktweiterverarbeitung beschäftigt und für seinen Baustil daraus das Optimum macht. Dafür braucht man auch keine App.

Wem das zu schwer ist, muss nach Release einen Tag warten und schon gibts zig Layoutvorschläge. Die meisten Annoholiker wollen ihre eigenen Gedanken, Berechnungen etc. selbst realisieren und brauchen keine Vorlagen.

Und eine Statikzentrale o. gleichwertiges wird es sicher geben, wenn man der Aussage "das Beste aus allen Annos zusammen" trauen will.

LadyHahaa
17-09-17, 23:18
Mir würde es bereits ausreichen, wenn ich eine Übersicht hätte

- welcher Betrieb läuft mit wie viel % Auslastung
- welcher Bevölkerungsschicht fehlt etwas zur Zufriedenheit

Wir hatten in den bisherigen Anno Spielen so viele verschiedene Statistiken, haben immer alles Mögliche haben wollen und teilweise auch bekommen, aber wenn ich mal schonungslos ehrlich bin - genutzt habe ich das nie wirklich. Nur die zwei oben genannten Punkte sind wirklich interessant für mich.

Dieb09
18-09-17, 09:03
Hallo!

Ich bin stark dagegen, dass wieder Produktions- und Verbrauchsraten angezeigt werden. Das hat mir in 2205 sehr viel Spielspaß genommen, weil sich dadurch überhaupt keine Überraschungen mehr ergeben konnten. So ein System ist aber für Anfänger sehr gut und könnte dementsprechend komplett optional eingebaut werden. Eine größere Statistikanzeige klingt aber generell interessant. Ich bin jedoch dagegen, dass es dafür eine extra App gibt. Alle Features eines Spiel sollten im Spiel selbst nutzbar sein. Wenn, dann wäre das auch nur optional als App nutzbar.
Vorstellen könnte ich mir, dass es eine Statistikübersicht gibt, die sich im Spiel aufrufen lässt. Bei Anschluss eines zweiten PC-Monitors kann diese Statistikübersicht auch konstant auf diesem dargestellt werden. Wenn dann noch eine App kommen soll, dann könnte diese die Übersicht darstellen.

Der Informationsgehalt der Statistikübersicht sollte aber komplett frei einstellbar sein, damit nicht zu viele Informationen den Spielspaß ruinieren (s. 2205).
Vorstellen kann ich mir:

- Anzahl der Betriebe pro Insel
- Deren Auslastung
- Bevölkerung pro Insel
- Deren Bedürfnisstatus
- Anzahl Markthäuser und deren Auslastung?

Gruß
Dieb

Chanyoi
18-09-17, 09:47
denke auch, dass wir da gerade stumpf gegeneinander reden. Aber bei 2205 gabs ja auch ne App, wo man sogar Rohstoffe abbauen konnte und die im PC Spiel dann zur Verfügung hatte. Sowas finde ich aber quatsch...

Da hake ich mich mal ein: Ja und auch die hatte aus meiner Sicht nichts bei Anno verloren. Als rein separates Spiel, ok aber nicht mit dem PC-Spiel verbunden. Bitte so etwas nicht nochmal.

Zurück zum Thema:
Warum nicht die Bilanzanzeige, wie bei 2205 beim Bau eines Gebäudes/ Feldes? Nicht falsch verstehen, die waren sollen klar wieder (wie auch angekündigt) physisch transportiert werden. Aber man könnte beim Bau dennoch die Bilanz-Anzeige einblenden, gleiches bei der Warenansicht. Das muss ich sagen war eines der wenigen Dinge, die mir bei 2205 gefallen haben.

t_picklock
18-09-17, 10:31
Also eine App lehne ich weiterhin wie schon mehrfach geschrieben ab.

Die Statistik könnte man aber in einem Rathaus unterbringen, wie es hier (http://forums-de.ubi.com/showthread.php/169006-Das-Rathaus) bereits auch diskutiert wird. Dann bäuchte man keine App mehr.

BoooooogieMan
18-09-17, 10:46
Moin moin,

Also ich persönlich bin gegen zu viel Statistik. Es würde das ganze Spiel zu sehr auf Zahlen reduzieren.
Ein Teil der bei solchen Aufbau-Spielen für Spaß sorgt, ist das nun mal auch immer wieder Probleme und Eng-Pässe auftreten, weil z.B. zu viele leute aufgestiegen sind und ich jetzt zu wenig Most habe!
Die Feineinstellungen bei Produktionen über die Zeit sind für mich ein wichtiger Teil des Spieles.

Für den Rekordbauer gibt es dann aber wiederum online die Warenrechner und Co., aber die haben generell auch ein anderes Spielziel.

Außerdem finde ich, sollte ein Spiel nicht zu viele "optionale" Features haben. Es sorgt einfach für ein seltsames Gefühl, wenn man bestimmte opionen Nicht nutzt, die eigentlich ja Teil des Spieles sind. Vor allem schlimm, wenn diese ans Internet angeschlossen sein sollen, und sowieso nicht immer funktionieren können! (Ich verfluche die Arche in ANNO 2070 die dafür sorgte, dass meine Bilanz immer positiv war, aber nur solange ich Internet hatte)

Ich würde mir allerdings auch wieder ein Gebäude wie die Vogtei wünschen, die mir Sachen anzeigt wie:
-die Anzahl der Betriebe
-ihre Produktivität
Und das ganze entweder pro Insel oder auch für die ganze Session (vielleicht als fortgeschrittene Vogtei?)

Chanyoi
18-09-17, 12:00
Wie gesagt, also die Warenbilanzen würde ich mir wieder wünschen (Sichtbar im Warenhaus, je Insel oder Warenlager), den Rest dann im Rathaus.

Dieb09
19-09-17, 21:02
Hallo!

Wie ich bereits erwähnt habe, bin ich gegen Warenbilanzen, weil sich dadurch der Spielspaß verringert. 2205 ist deswegen sehr anstrengend für mich gewesen, weil ich alles auf die Zahlen reduziert habe. Ich möchte absolut keine Informationen zu Produktionsraten in Form von Zahlen in Anno 1800 sehen. Wenn mich interessiert, ob die aktuelle Produktion ausreicht, möchte ich den Warenstand des Lagers selbst überprüfen und den Langzeittrend durch mehrmaliges Nachschauen feststellen. Oder eben einfach nicht daran gedacht haben, sodass ich nun mit dem Problem einer Unterversorgung dastehe. Das hat mir in Anno in allen Teilen bisher sehr viel Spaß gemacht.
Ich kann verstehen, dass sich andere Leute mehr mit der Funktion aus 2205 anfreunden konnten. Insbesondere für Einsteiger ist das eine große Hilfe, aber solange diese Anzeige nicht abschaltbar ist, wird mir das in Anno 1800 leider wieder einen großen Teil des Spielspaß rauben, den mir Anno sonst immer gebracht hat.

Den Vorschlag eines Statistikgebäudes unterstütze ich natürlich weiterhin!

Gruß
Dieb

Lord.Roke
19-09-17, 22:54
Prinzipiell stimme ich den anderen zu, dass das Abstimmen von Produktion und Verbrauch nicht auf Zahlen reduziert werden sollte, sondern dass man da rumprobieren muss. Andererseits bin ich auch Statistikfan und würde oft gerne wissen, wofür ich wieviel Geld ausgebe und wieviele Gebäude eines Typs ich insgesamt habe. Auch interessant fände ich eine Möglichkeit, die Gesamtzahl hergestellter Waren herausfinden zu können.
Als Vorbild würde ich hierfür Anno 2070 empfehlen: Mit dem Statistikzentrum konnte man sehen, welche Gebäude man gebaut hat, wie effizient diese gerade arbeiten und wieviel sie einen kosten (Geld, Energie und Ökobilanz). Andererseits konnte man nicht sehen, wie schnell Güter produziert und verbraucht werden.
Was auf jeden Fall auch als Statistik bleiben sollte, ist die Inselbilanz: Wieviel Geld gibt man auf jeder Insel aus und wieviel nimmt man ein. Dadurch kann man recht schnell feststellen inwieweit sich das Herstellen eines Gutes lohnt oder nicht.

Eine Handy-App würde ich ebenfalls eher als störend denn als hilfreich empfinden. Anno ist ein PC-Spiel und alle Spielteile sollten auch im eigentlichen Spiel bleiben. Das Handy braucht man oft sowieso schon um zu googlen, welche Gebäude man wofür nochmal braucht und was der beste Bauplan ist ;)

Sauerbraten95
08-02-18, 22:10
Hallo!

Wie ich bereits erwähnt habe, bin ich gegen Warenbilanzen, weil sich dadurch der Spielspaß verringert. 2205 ist deswegen sehr anstrengend für mich gewesen, weil ich alles auf die Zahlen reduziert habe. Ich möchte absolut keine Informationen zu Produktionsraten in Form von Zahlen in Anno 1800 sehen. Wenn mich interessiert, ob die aktuelle Produktion ausreicht, möchte ich den Warenstand des Lagers selbst überprüfen und den Langzeittrend durch mehrmaliges Nachschauen feststellen. Oder eben einfach nicht daran gedacht haben, sodass ich nun mit dem Problem einer Unterversorgung dastehe. Das hat mir in Anno in allen Teilen bisher sehr viel Spaß gemacht.
Ich kann verstehen, dass sich andere Leute mehr mit der Funktion aus 2205 anfreunden konnten. Insbesondere für Einsteiger ist das eine große Hilfe, aber solange diese Anzeige nicht abschaltbar ist, wird mir das in Anno 1800 leider wieder einen großen Teil des Spielspaß rauben, den mir Anno sonst immer gebracht hat.

Den Vorschlag eines Statistikgebäudes unterstütze ich natürlich weiterhin!

Gruß
Dieb

Wenn du gerade in einer anderen Session unterwegs bist, könnte es etwas unangenehm sein, deswegen immer wieder wechseln zu müssen.

Dieb09
08-02-18, 23:35
Wenn ich in einer anderen Session bin, möchte ich dahingehend auch nichts sehen. Sollten einem Produktionsgebäude die Waren ausgehen oder meiner Stadt fehlen plötzlich ein paar Bedürfniswaren, dann gibt es dann eine kleine Meldung, sobald es soweit ist. Das ist im Prinzip das System, das auch in 2070 und 1404 schon funktioniert hat, nur dass sich in beiden Sessions Meldungen aus beiden befinden.

Gruß
Dieb

samu327
10-02-18, 18:08
An sich ist mir so ein feature nicht besonders wichtig ich habe aber dennoch ein paar ideen vorschläge und vor allem NO-GOs

ich stimme der meinung vieler hier zu das ein pc spiel nicht mit dem handy verbunden sein sollte .
deshalb würde ich vorschlagen das man dafür einen zweiten bildschirm -wenn vorhanden - nutzt.
es gibt dann in den spieloptionen die einstellung "zweiten bildschirm für statistiken nutzen"

und wenn nicht kann man wie in früheren annos die statistiken einfach auf dem hauptbildschirm aufrufen dann kann mann halt nicht gleichzeitig spielen

Ein NO-GO währe für mich eine bilanz von allen waren wie in 2205 das ist zu unkomplieziert und es passt auch einfach null ins vergangenheits setting ich habe für alle die dieses feature gemocht haben einen ähnlichen Vorschlag .

Und zwar ich nenn sie jz mal Roh statistiken was heißt dass noch keine endgültigen bilanzen dastehen
ich denke ich kann mich am besten durch ein beispiel verdeutlichen

STATISTIKEN

Sobald ein gebäude auf insel a angeklickt wurde wird auf der linken bildschirmseite des Sekundär Monitors angezeigt:

"Schweinsfurt"

5 fischer
4 mosthöfe
10 hanfplantagen
2 Weber (2 hanfplantagen pro weber) bin mir nicht sicher ob diese information angezeigt werden sollte .eure meinung
1 seilerei (1 hanfplantage pro weber)

...
1 Papiermühle
2 Druckerei (1 papiermühle 0,5 indigo pro Druckerei)

25t Holz
14t Werkzeug
17t fische
2t Most
...

12 Bauernhäuser (5 bauern pro haus) diese information kann man natürlich auch umdrehen also 60 bauern (5 bauern pro haus) ist vllt sogar besser aber jz hab ichs schon andersherum gemacht.eure Meinung
10 Bürgerhäuser (12 bürger pro haus)
15 Patriezierhäuser (25 patriezier pro haus)

Sobald ein gebäude auf insel b angeklickt wurde wird auf der linken seite des bildschirmseite des Sekundär Monitors angezeigt:

Insel b Shapur el sheik
4 Dattelplantagen
2 Ziegenfarmen
3 indigo
2 seide
1 teppich (2indigo 2 seide pro teppich)
...

25 nomadenhütten (15 nomaden pro hütte)
6 Gesandtenhäuser (25 gesandte pro haus)
...

...
40t Datteln
7t Milch
15t Indigo
...

Und auf der Rechten Seite des Bildschirms Allgemeine statistiken

Vermögen:
164,508,706

Bilanz:
+1403

Inseln:
Schweinsfurt
Shapur el Sheik
Goldfurt

Flotte:
13 Kriegsschiffe -->(aufklappen)--> Santa Maria,Flaggschiff ,Unbeschädigt, unbeschäftigt, 50 t Hanf und 20 t Indigo, Anastasia, großes Kriegsschiff, unbeschädigt, unbeschäftigt, 10 Infateristen, 20 t Stein ...

22 Handelsschiffe -->(aufklappen)-->...


Diplomatische Errungenschaften:

Handelsvertrag mit dem Visionär geschlossen
...


Weltweit produzierte Waren:

862t Holz
422t Fisch
319t Most
...
114t Seide
...
54t Kanonen
...



Natürlich ist das nur ein Vorschlag und alle Informationen sind nur improvisiert ausgedacht; weitere Vorschläge willkommen

Was meint ihr???

Games_for_you
23-02-18, 04:16
eine gute Übersicht seiner Wirtschaft ist in einem Spiel wie Anno eigentlich Pflicht. Ich möchte Infos haben über meine Stadt, Betriebe Produktionen, selbst Siedler III hatte da schon was. eine Vogtei oder die aus Anno 2070 wäre nice.

Im Kontor würde mir reichen Pfeil raus für genug oder Pfeil runter Lager lehrt sich, Punktgenau wie Anno 2205 muss nicht sein, aber am Ende ruft doch eh wieder jeder nach einem Warenrechner, dann könnte man ihn auch einbauen....

Maxitown_der_3.
23-02-18, 23:49
Wahren Rechner nie gebraucht sowas hab immer über produziert was auf die Insel geht, Rest zum Händler. Außerdem hat man mit der zeit raus was die Bevölkerung viel verbraucht und was nicht. Wobei so eine Hilfe wie: wie viel Güter verbraucht ein End betrieb oder Wiele Most brauche ich für 500 bauern. Kla wir Annoholics brauchen sowas nicht das fliest bei und ins Blut ein, wie der alte see man der den Sturm schon im klaren himmel Erkennt, ohne a uch nur um eine Sekunde falsch zu liegen,aber für Anfänger wehre das sicher hilfreich und ist letzten Endes nicht mehr als die versteckten Verbrauchs mengen offen zu legen also kein Aufwand einer neu Programierung.

LadyHahaa
23-02-18, 23:57
Das einzige, was mich immer interessiert hat, sind die Produktionsketten. Wie viele Zulieferer brauche ich für die Produktion.