PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Multisession bei Anno 1800



Ubi-O5
14-09-17, 15:05
https://www.anno-union.com/wp-content/uploads/2017/09/DevblogMultiSession.jpg

Butter bei die Fische! Wie angekündigt, versorgen wir die ANNO UNION nach und nach mit Einblicken in die Spielkonzepte von Anno 1800. Den Anfang macht Creative Director Dirk Riegert, der die Serie seit Anno 1701 betreut. Dirk erläutert für euch ausführlich einen sehr wichtigen Baustein des kommenden Annospiels, das sogenannte „Multisession Gameplay“.

Den kompletten Artikel findet ihr hier (http://ubi.li/pzvc7).

Daniel199614
14-09-17, 21:01
Endlich,

genau so habe ich mir im Kopf eigentlich Anno 2205 vorgestellt bezüglich Multisession.

Wer kennt es nicht wenn einem der Platz bei Anno 2070 ausgeht und man sich wünscht es gäbe eine zweite Karte mit einen Haufen neuer Inseln zum bebauen.
Anfänglich waren die Inselwelten von Anno 2205 eher mit wenigen Inseln bestückt und die Inseln waren teilweise für mir mit zu vielen Bergen ausgestattet.
Hoffe bzw. Bin gespannt wie sich das bei Anno 1800 anfühlt und aussieht.

Oder bei Anno 1404 wo man sich mehr Wüsteninseln gewünscht hätte, aber halt die Karte irgendwann auch zu Ende war.

Bin auch gespannt bei den verschiedenen „Völkern“, ob dies wie bei Anno 2205 je nach Session geregelt wird. Oder wir wie bei Anno 2070 die Wahl auf jeder Insel haben. Würde dies natürlich bevorzugen.
Gleiches gilt für die KI-Spieler. Hoffe diese sind nicht Session gebunden, sondern breiten sich auch in andere Sessions aus. Oder andere die erst in einer anderen Session gefunden wurden, siedeln sich auch auf der Hauptsession an.

Das die Handelsrouten zurück sind ist auch schon ein Trost, da diese für mir in Anno 2205 eigentlich nicht vorhanden waren, aber eigentlich ein fester Bestandteil für die Anno-Serie waren.

Bin auf weitere Infos gespannt. Man muss auch immer im Hintergrund behalten, dass es noch ca. 1 Jahr bis Release ist.

Mit freundlichen Grüßen
Daniel

Games_for_you
15-09-17, 14:46
Stimme dir da vollkommen zu.

Finde es aber auch super das hier ca. 90% nun von dem System ebenfalls begeistert sind, in meinen Augen hat dieses System die beste Voraussetzung für Anno um es in Zukunft durch DLC oder Addons zu erweitern, da man wie schon in Anno 2205 einfach Sektoren hinzufügen kann um dem Spieler neues "Futter" zu geben.

Ferner wird durch dieses System in meinen Augen auch der Rechner entlastet da er nie alles komplett darstellen muss wie z.B. in Anno 1404 oder Anno 2070 was im späterem Spielverlauf zu Frust führte da das Spiel immer zäher wurde. Anno 2070 schaft zwar schon ca. 2.000.000 auf dem Mappack aber bei Anno 1404 war schon ab ca. 300.000 das ganze zäh wie Brei.

Ich hatte ja schon in einem Video https://www.youtube.com/watch?v=7ZR2aw0zfCU genau das so vermutet, sprich das es ähnlich wird wie die beiden letzten Sektoren in Anno 2205 nur das der Sektor dann größer werden wird. Tja und ich lag wie meist wieder vollkommen richtig.

Ich für mich kann nur sagen das System ist einfach Top und das beste was Anno bisher passieren konnte und in der neuen Form von Anno 1800 wurde es ja verbessert.

t_picklock
17-09-17, 08:25
Die Idee mit den Multisession finde ich gut. Wenn es anders umgesetzt wird als in 2205 und die Inseln nicht gefühlt zu zwei Dritteln aus Gebirge bestehen wie bei 2205 könnte das was werden. Was die Ladezeiten und die Performance betrifft bin ich da noch skeptisch, lasse mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen. Da in Anno 1800 wieder richtiges Warenmanagement stattfinden soll und die einzelnen Sessions größer als in 2205 sein sollen und demnach auch mehr Objekte pro Session möglich sind werden die Berechnungen aus meiner Sicht auch deutlich komplexer als in 2205. Da dürfte vor allem auf nich nagelneuen High-End Rechner des Durchnittsgamers schnell die Performance in die Knie gehen.

gondorkrieger
21-09-17, 15:30
Hallo,

ich finde es gut, dass jetzt wieder mehr Inseln zur bebauung und/oder eroberung zur verfügung stehen.

Bei Anno 2205 waren die Inseln zwar Riesig, aber dennoch finde ich viele Inseln besser.

Beste Grüße,
gondorkrieger

bauerbua1997
21-11-17, 14:41
Guten Tag zusammen,

ich finde viele Inseln auch super. Würd mich auch freuen wenn neutrale Einheiten auf größeren Inseln Siedeln würden auf denen man selbst Siedeln könnte wie in Anno 1503 (Indianer, Eskimos ect.
Dennoch bin ich auch ein rießen Fan von großen Inseln mit viel Platz um seine Stadt zu bauen.
Was mir auch schon in den Sinn gekommen ist, dass doch auch mal Kontinente auf denen mehrere Spieler siedeln könnten und dann eventuell die Städte mit Eisenbahnen verbinden und dadurch Handel treiben könnten.
Auch große Schluchten würd ich mir auf die Inseln wünschen eventuell müsste dann in einer Universität bestimmte Architekturen entwickelt werden müssen, um dann große Brückn darüber bauen zu können...

Gruß,

bauerbua1997

Bobbybaer01
29-11-17, 21:39
Eine wohl überlegte Mischung aus dem o.g. finde ich ganz angebracht, dennoch sollte es nicht zu unübersichtich werden. Auch sollte mit einbezogen werden, das es nicht zu große Unterschiede gibt bei Leuten, die eine höhere Online Zeit aufbringen können zu den Leuten die bspw ihren Fulltimejob oder Schichtdienst ableisten müssen. Da gab es bislang bei den meisten Games gewaltige Unterschiede im Erfolg oder Fortschritt zu beobachten. Ansonsten bin ich mega gespannt aud 1800.

PugnatoreRex
28-12-17, 11:48
Endlich bin ich auch Mal wieder mit von der Partie.

Moin an alle Fans das Ubi und Bluebyte Team.

So jetzt nur eine Frage zur Güte auf die ich vermutlich keine Antwort bekomme oder schon eine irgendwo steht ich sie aber nicht gefunden habe 😅.

Multisession ist für mich eine der größten Neuerungen in Anno gewesen, ich spiele bereits seit dem ersten Teil mit viel Spaß, trotzdem ich bin kein Skeptiker was Anno 2070 oder Anno 2205 betrifft. Viele Neuerungen haben Potenzial.

Multisession wäre absolut der Hammer aber, wenn ich diesen Artikel richtig gelesen habe ist es "REIN" optional eine weitere Session zu starten.

Soll das bedeuten daß wieder verschiedene Klimazonen auf einer Karte stattfinden ?
-- das fände ich dann wirklich schade, ich kann jeden Anno Fan verstehen der zu Inseln Aufbrechen will, es ist doch aber so das die Möglichkeit ich sage Mal

Arktis , Okzident,Orient, Amerika , Afrika etc. Zu bespielen auch ihren Reiz hat.
Verschiedene Gelände Völker und Ressourcen machen auf diesem Weg nicht nur mehr Sinn, sondern können auch Produktionsketten hervor bringen die enorme Schwierigkeiten besitzen.

Ich möchte eure Meinung dazu haben wir ihr das Wort " rein optional" in diesem Artikel interpretiert.

Ich freue mich und vielen Dank für's lesen 😃.

Max alias prex

LadyHahaa
28-12-17, 15:52
...
Ich möchte eure Meinung dazu haben wir ihr das Wort " rein optional" in diesem Artikel interpretiert.

Ich freue mich und vielen Dank für's lesen ��.

Max alias prex

Hallo Max :)
das "rein optional" kann ich dir gerne erklären.
Es gab zu Anno 2205 sehr viele Stimmen, die den Sektorenwechsel nicht mochten, u.a. auch wegen der Ladezeiten. Und es gibt sehr viele Liebhaber der alten Anno Teile, die gerne alles auf einer Map haben, weil es u.a. übersichtlicher ist. Wie auch immer.
Um es nun so vielen Spielern wie möglich recht machen zu können, wurde entschieden, die Sektoren für Anno 1800 optional zu halten. Wie auch in diesem ausführlichen Blog auf der Union erklärt (siehe Startposting).
Jeder Spieler kann für sich selbst entscheiden, ob nun weitere Sektoren erkundet werden, oder ob man lieber auf dieser einen Map bleibt.
Es wird keinen Zwang mehr geben und genau das ist dieses "rein optional".

PugnatoreRex
28-12-17, 19:53
Schade, wirklich das erste Wort das mir dazu einfallt. Aber ich bin in der Lage mich mit anderen Meinungen zu einigen.

Natürlich wollen Menschen gewohntes behalten. Für mich ist es eben ein Rückschritt, ich kann jeden verstehen und auch die Argumente das es übersichtlicher ist und und und, finde eben nur das gerade an 2205 dieser Feature eines derjenigen war mit dem meisten Potenzial.

Ok ich werde meine Sessions haben also warum aufregen?. Ich finde die Idee alles auf einer Map unterzubringen eben Altmodisch und Expeditionen oder Ähnliches für Exotische Tiere oder eben Handel, natürlich sind es Kernbestandteile von Anno...

ABER

meiner Meinung nach ist es verschwendetes Potenzial "alle" Klimazonen sofern vorhanden und und und auf eine Map zu packen.

Nichts desto trotz freue ich mich auf Anno 1800.

Ich danke dir LadyH. für deine Auskunft, was bedeutet ich habe den Artikel richtig verstanden :( .

LG Max alias Prex

Seppel111222333
04-01-18, 15:35
Hallo zusammen,

das hört sich wirklich klasse an !
Ich bin zwar ein totaler Liebhaber der "Eine Karte" Philosophie, aber durch dieses System, gibt es für fast jeden Spielertypen das passende!

Super zu sehen, dass die Entwickler sich die Kritik der Fans so zu Herzen nehmen!

Gruß

HolidayFromReal
04-01-18, 21:17
Mit den Infos die wir bis jetzt haben, muss ich ehrlich sagen, dass mir optionale Mulitsessions nicht gefallen.

Da alle Rohstoffe um eine ganze Stadt aufzubauen auf der Start-Session verfügbar sein sollen, wo liegt dann der Sinn sich in weitere Sessions auszubreiten ?
Gerade der Wettkampf um die besten Inseln und somit Rohstoffen mit den KI-Gegnern war doch bisher immer einer der Stärken der Anno Serie. Wenn sich viele Mitspieler auf der Karte tummeln waren die Chancen recht hoch, dass ich nicht alles selbst herstellen konnte. Das führte immer zur Entscheidung Krieg oder Handel.

Sofern ich das jetzt richtig verstehe wird man in Anno 1800 einfach eine neue Session aufmachen können und schon hat man einen Satz neuer fruchtbarer Inseln.
Eine andere Möglichkeit wäre natürlich, dass sich die verschiedenen Klimazonen in jeweils einer seperaten Session befinden, was ich jedoch bezweifle, denn was wäre daran dann optional ? Die PC Games schreibt des Weiteren, dass die Entwickler davon ausgehen zum Release zumindest eine zweite Inselwelt am Start zu haben.

Ich persönlich mochte es, dass sich Okzident und Orient in Anno 1404 auf einer Karte befanden, aber wenn schon Multi-Session Gaming warum dann nicht als Pflicht ? Meinetwegen auch anders als in 2205 später im Spiel. Aber wie optionale Multisessions spannend funktionieren sollen ist mir ehrlich gesagt noch nicht ganz klar.

LadyHahaa
04-01-18, 23:37
Mit den Infos die wir bis jetzt haben, muss ich ehrlich sagen, dass mir optionale Mulitsessions nicht gefallen.

Da alle Rohstoffe um eine ganze Stadt aufzubauen auf der Start-Session verfügbar sein sollen, [...]

[...]Aber wie optionale Multisessions spannend funktionieren sollen ist mir ehrlich gesagt noch nicht ganz klar.

Dann solltest du wohl den Blogeintrag noch einmal genauer lesen ;)

SnakeHunter84
05-01-18, 14:37
Also ich glaube ja, dass wir verschiedene Klimazonen auf beiden Sessions antreffen werden.

Angenommen es gibt 4 Zonen, nennen wir Sie bsw. Okzident, Orient, hoher Norden und Tropen.
Dann finden wir auf der Hauptsession vielleicht nur drei davon, für die vierte müssen wir wechseln.
Auf der zweiten Session finden wir dann wieder drei Zonen, zwei wären also doppelt vorhanden, in beiden Session quasi.
Aber wir können die Waren auch über Handel beschaffen, was die Besiedlung "spart", aber langfristig teurer ist.

Für die vierte ziv. Stufe bräuchte man dann z.B. Waren aus dem Orient, dies kann man noch leicht per Handel beschaffen.
Für die fünft Stufe brächte man schon deutlich mehr Waren und Rohstoffe aus dieser zweiten Session.
Es ist zwar noch möglich, dies ohne den Weg in die Orient Session zu schaffen, aber nur schwer und mit viel Handel bzw. überfällen auf Handelsschiffe aus der Region.
Fändet ihr sowas ok, oder habt ihr andere Vorstellungen?

Fände das wäre eine sinnvolle Nutzung der weiteren Session.
Wenn es so käme, dann wäre ich sehr begeistert.
Aber bitte nicht übertreiben mit den Sessions!

Für den Multiplayer fände ich die Beschränkung auf eine Session schlecht aber möglich wird es sein.
Dann müssten auch alle Zonen in eine Session und der Platz würde knapp werden.


VG
SnakeHunter84

LadyHahaa
05-01-18, 17:51
...

Für den Multiplayer fände ich die Beschränkung auf eine Session schlecht aber möglich wird es sein.
Dann müssten auch alle Zonen in eine Session und der Platz würde knapp werden.


VG
SnakeHunter84

Dass der MP auf eine Session begrenzt sein wird, wurde in dem Blog bereits bestätigt.


Für den klassischen Multiplayer Modus von Anno 1800 beschränken wir uns aus praktischen Gründen im übrigen auch auf eine (große) Hauptsession für 2-4 Spieler.

tib1503
13-01-18, 03:06
Liebes Entwickler-Team,

ich finde die Idee der verschiedenen Sessions vorallem im beschriebenen doch begrenzten Rahmen gut. Dabei ist mir aber wichtig, dass die Waren in der einen Session einen Startpunkt und in der anderen Session einen speziellen Zielpunkt haben, also nicht in einer ganzen Inselwelt gespiegelt sind. Natürlich wäre es auch schön, wenn dies dann auch gut annimiert wird, z.B.mit einem Schiff, dass die Karte der Session 1 am Rand verlässt und irgendwann auf der Karte der Session 2 auch am Rand auftaucht.

Auch finde ich es super, dass es große Inseln geben wird. Allerdings finde ich es schwierig große Inseln und gleichzeitig gespiegelte Waren zu haben. Ich fände es traumhaft wenn die Waren auch auf den einzelnen Inseln transportiert werden müssen, z.B. auch mit dem Schiff an der Küste entlang oder auf großen Flüssen. Das war ja eigentlich einer der großen Vorteile der Schiffe: sie konnten lange Waren schneller transportieren als es auf dem Landweg möglich gewesen wäre.
Die Notwendigkeit die Waren von A nach B auf den Inseln zu bringen, bzw das wegnehmen der Spiegelung der Waren würde auch noch eine weitere Sache ermöglichen: Sehr große Inseln. Und das fände ich gar nicht verkehrt. Zumindest ist die eigetlich am logischten, fand doch die Industrialisierung nicht auf irgendwelchen abgelegenen Insel-Archipelen statt, sondern hauptsächlich in den Mutteländern. Warum nicht eine "Insel" auf der es mehrere Klimazonen gibt, wenn auch genauso weit entfernt, wie es zuvor die einzelnen Inseln waren? Das schnellste und beste Transportmittel wäre immer noch das Schiff oder ! später die Erfindung der Eisenbahn (vielleicht könnten die Schienen auch durch neutrales Gebiet führen / ohne Markthäuser im Einzugsbereich).
Das wäre doch mal ein Meilensteil für Anno, weg vom Inselarchipel, zurück zum Festland. Und das würde einer Epoche wie der Industrialisierung, wie schon gesagt, nur gerecht werden! Und das brächte natürlich auch zum Teil ein wirklich neues Gameplay. Das könnte man doch mal ausprobieren (und das sag ich als Anno1503-Liebhaber)!

Große Hochachtung vor eurer Jubiläums-Aufgabe,
tib

KnorpeltascheD
27-08-18, 18:56
Ich melde mich auch mal zu Wort. Ich hoffe das das Spiel einen LAN Multiplayer hat (offline). Ich gehöre nun zwar schon zur etwas älteren Fraktion, allerdings machen meine Freunde und ich immer noch 2-3 mal im Jahr eine LAN und dafür wäre es super wenn man einfach so loslegen könnte ohne das jeder erst wieder online gehen muss und all son Kram. Freue mich echt riesig auf den neuen Teil, auch wenn wir noch ein wenig länger warten müssen.

Lemminck
30-08-18, 20:43
Die Idee mit den Multisession finde ich gut. Wenn es anders umgesetzt wird als in 2205 und die Inseln nicht gefühlt zu zwei Dritteln aus Gebirge bestehen wie bei 2205 könnte das was werden. Was die Ladezeiten und die Performance betrifft bin ich da noch skeptisch, lasse mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen. Da in Anno 1800 wieder richtiges Warenmanagement stattfinden soll und die einzelnen Sessions größer als in 2205 sein sollen und demnach auch mehr Objekte pro Session möglich sind werden die Berechnungen aus meiner Sicht auch deutlich komplexer als in 2205. Da dürfte vor allem auf nich nagelneuen High-End Rechner des Durchnittsgamers schnell die Performance in die Knie gehen.

Ich bin eher für das Prinzip "alles auf einer Karte" ABER, dass ist zum einen eher ne Geschmacksfrage und sofern sich die Ladezeiten, wie angekündigt, dieses Mal in Grenzen halten werden, kann ich damit, glaube ich, gut leben, eine Pluspunkt hat dieses Sessionsystem allerdings wirklich, nämlich zum Einfügen etwaiger DLCs usw ist es wie gemalt, da stimme ich Annothek mal zu;).

Und ja die Berge in 2205 waren in der Tat etwas arg üppig;) Ohne geht´s natürlich nicht, aber manchmal ist weniger halt mehr, ich hoffe sehr, dass die Entwickler dass dieses Mal berücksichtigt haben.

Davon ab, da viele es hier ansprachen, ich wüsste ich nicht, was dagegen spricht mehrere Klimazonen auf einer Karte bzw Session zu implementieren z.B. im Norden etwas schneebedeckt im Süden dann eher Waldgebiet/Wüste reicht ja, wenn das rein optisch ist, und muss nicht unbedingt die Fruchtbarkeiten etc.beeinträchtigen, innerhalb der einzelnen Sessions, dann natürlich nicht die komplett gleichen Optiken von Session A in Session B, sondern da nochmals jeweils an die Region(also Europa & Südämerika) angepasst damit die Sessions auch optische Unterschiede haben. Letzeres ließe sich ja z.B. auch über die Optik der Bäume usw regeln.

Da ich mir erst im April 2017 ne richtig schicke Kiste geleistet habe(einmal richtig, dafür (hoffentlich) über Jahre Ruhe ;) ), dürfte da bei mir auch alles flüssig drauf laufen, evtl nicht auf ultra, auf "sehr hoch" denke ich dann aber doch ;) Allen anderen deren Pcs(oder evtl "nur" die Grafikkarten) zu alt sind um Anno1800 auf schön spielen zu können, wünsche ich günstige Preise beim Hardwareeinkauf! ;).

@ Knorpeltasche, Lan Modus wäre genial, alle paar Monate treffen wir uns auch noch mit 5-6 Leuten und graben alte Klassiker aus usw;)