PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Riesiges Schiff als "Monumentalbau"? - Eine Idee



DanielFeil
02-09-17, 18:13
Hallo liebe Community,
neulich kam mir die Idee, wie es wäre, wenn man in Anno 1800 als eines von mehreren Monumentalbauten anstatt eines Gebäudes ein Schiff errichten könnte (dementsprechend groß, teuer, aufwändig zu produzieren usw...), mit dem man als einziges die Inselwelt verlassen kann und eine neue Region erkunden kann, also ähnlich dem Multi-Regionen-Konzept wie in Anno 2205.

Im Interview mit GameStar hat der Creative Director Dirk Riegert ja angedeutet, dass mehrere Regionen zu besiedeln, ähnlich wie im letzten Teil, denkbar wäre, jedoch nicht notwendig sein wird, um zum "Ziel" zu kommen. -> https://www.youtube.com/watch?v=5BtCTmpQlWw

Da wäre es doch ein großer Motivationsschub gegen "Ende" des Endlosspiels (ja ich weiß, widersprüchlich, aber wisst, was ich meine... :D ) mit diesem Schiff neue Regionen erkunden zu können.
Ich könnte mir dann auch vorstellen, dass es dann auch nur mit diesem speziellen Schiff möglich sein soll, Waren von der einen in die andere Region zu transportieren und umgekehrt. Natürlich sollte es auch angreifbar und versenkbar sein, schon allein der Realität halber. Könnte mir das Schiff vom Design her in etwa wie die Titanic vorstellen.

Was haltet ihr von der Idee? Oder was könnte man mit einem solchen Schiff noch alles anstellen?

Der3ine
02-09-17, 18:48
Ein riesiges Schiff, dass als ein Monumentalbau würdig wäre, wie wir ihn aus Anno kennen, gab es aber bisher eher noch überhaupt nicht, glaube ich (gut man könnte einen modernen Flugzeugträger sicher als ein kleineres Monument haben, aber die gab es da noch nicht). Dampfschiffe, wenn auch nicht ganz so groß, aber doch schon in so ähnlichem Größenformat, dass ich persönlich dann eine Titanic nicht als so beeindruckend wie ein Monument ansehen könnte, haben wir ja schon im Trailer gesehen.
Also wenn wir ein Schiff als eine Art Monument haben wollen, würde ich eher vorschlagen, dass wir dem Schiffbau wirklich zusehen können wie den Phasen beim Monumentbau und es auch eine konstante Warenversorgung dann geben muss (also nicht ein Schiff als Monument, sondern eher alle Schiffe ähnlich Monumenten bauen).

Tilman72
02-09-17, 19:01
Monumentalbauten sind ganz nett sollten aber meiner Meinung nach nicht einen zu großen Part im Spiel einnehmen.

Der3ine
02-09-17, 19:15
Das stimmt. Es sollte ein Erfolgserlebnis sein ein Monument zu errichten, aber kein Zwang, um weitere Teile des Spiels freizuschalten. Schließlich ist es auch immer mit enormen Aufwand verbunden (sollte es zumindest sein) und das könnte dann ein zu großes Hindernis sein, wenn man es nur braucht, um etwas anderes machen zu können.

Com-mu-nism
02-09-17, 19:40
Wie ich einem Forum Post gelesen habe, finde ich regionale Bauten gut.

Andere Regionen, andere Gebäude-aussehen etc.

Das würde mich zumindest flashen.

Kann man ja ein monumental race machen.

HerrWagner
03-09-17, 10:20
Es gab die SS Great Eastern, die auch perfekt in die Zeit passt und sich auch gut als Monument eignen würde, allein schon vom Namen. Auf irgendeinen Anno 1800 Wallpaper war auch so ein großes Schiff drauf, was meiner Meinung auch genau das Schiff sein könnte.

Ich finde die Idee gut, gerade was das Endlosspiel angeht. Das so ein Schiff irgendwie der Schlüssel ist um neue Regionen zu erkunden/erschließen. So eine Art Kolonieschiff, wobei es dann unlogisch wird. Aber die Schiffe könnten ja den langstrecken Warentransport zwischen den Welten regeln. Das sie schwierig zu bauen sind, viel kosten und man sie auch beschützen muss, da sonst der Handel zusammenbricht. Dann wäre es aber kein typisches Monument mehr, weil es mehrere von den Schiffen geben könnte.

Ich hab bei solchen Sachen aber die Befürchtung, dass so ein Schiff optisch viel zu groß wird. Es sollte sich schon in die Welt gut einfügen. Es sollte schon groß sein, aber nicht zu groß bzw. riesig.

Squ4wk
05-09-17, 12:15
Das Schiff sollte dann einen nicht essenziellen Teil des Spieles einnehmen, also einen Vorteil verschaffen, aber nicht nötig sein.
Ich kann mir trotzdem vorstellen, dass es aufwendiger sein sollte, ein großes Schiff zu bauen. Dass man mehr braucht als Waren, die man sowieso gerade produziert.

Sir_Obelexxus
05-09-17, 21:42
Ich bin absolut für diese Idee, dass ein Schiff, das monumentalbauähnliche Produktionszuständehat, limitiert, was man entdecken kann und was nicht. Ich höre immer nur "Wir wollen ein schwieriges Anno!!!" "Ein bisschen Herausforderung sollte schon sein! 2205 war ja ein Witz...". Dann kommt ein Verschwierigerervorschlag und es kommt "Ne, find ich kacke. So'n doofes Schiff soll mich nicht aufhalten, wenn ich spiele!". Ich muss mich immer hart an die Stirn fassen, wenn ich so etwas lese.
Genau das ist doch die Schwierigkeit. Es schränkt einen in seiner gewohnten Spielweise ein, das ist die Definition von Schwierigkeit. Nehmen wir an, dass es wieder mehrere Sektoren gibt. Die Zeit des 19. Jahrhunderts war eine große Entdeckerzeit. Wieso also nicht verbinden? Was natürlich richtig ist, dass ein solches Feature einen einschränken kann, bis man keine Lust hat. Vielleicht wäre es also sinnvoll, wenn man das ganz ähnlich wie in 2205 macht und in der 2. von 4 Bevölkerungsstufen der Bau eines Monumentalschiffs begonnen werden kann. Während man die 2. Bevölkerungsstufe durchläuft werden ein oder mehrere verschiedene Monumentalschiffe gebaut, die im Endeffekt nicht extrem kostenintensiv sind, aber am Spielanfang schwierig zu bauen sind. Dann kann man es im Hafen abschicken und es kommt nach einer Zeit mit Waren und Items zurück, die man zuvor nicht kennt. So steigen dann die ersten Bürger auf und man kann diese zufallsgenerierte Karte nicht nur aufgrund der Waren ausmalen, sondern auch besiedeln, weil sie bei der Heimfahrt des Monumentalschiffs "zufällig" kartographiert wurde. Es sind dann Karten von kolonieähnlichen Ländern, die ihre eigene Bevölkerung haben und dort aufgebaut werden können. Diese kümmern sich dann für bestimmte Warenketten. Und das kann man dann eben oft wiederholen und so exotische Ressourcen in die Spielwelt bekommen.
Was natürlich das Problem dabei ist: Multiplayer. Wie das da realisiert werden kann, ist natürlich eine ganz andere Frage, doch ganz ehrlich bin ich lieber für einen mordsmäßig interessanten Singleplayer, dafür ein nicht ganz so guter Multiplayer. Denn für mich ist Multiplayer nicht so interessant.

Aber zu sagen, dass "irgendein" Schiff als Limitation des Spielstands einzufügen, blöd ist, finde ich nicht gut.

Chanyoi
06-09-17, 11:52
Um auf die Idee des Schiffs als Monumentalbau zurück zu kehren: Warum nicht einen Eisbrecher (der erste wurde durchaus im 19. Jh. entwickelt) bauen, der dann das "entdecken" von Schnee/Eisregionen als weiteren Sektor ermöglicht?

Manstein97
06-09-17, 22:27
Wie wäre es anstatt mit einen Monument als Schiff mit einem Monument als riesiege Werft, wo diese Art von Schiff hergestellt werden können mit dem entsprechend hohen Kosten und recht langer Bauzeit.

Chanyoi
07-09-17, 08:33
Wie wäre es anstatt mit einen Monument als Schiff mit einem Monument als riesiege Werft, wo diese Art von Schiff hergestellt werden können mit dem entsprechend hohen Kosten und recht langer Bauzeit.
Die Idee war mir auch schon gekommen, aber erst wo ich deins lese, mit einem Sinnvollen nutzen: Würde dann eher sagen, das als Monumentalbau ein riesiges Trockendock möglich sein könnte, um dort nicht nur ein Schiff, sondern 2 oder 3 gleoichzeitig bauen zu können.

Der3ine
07-09-17, 10:11
Quasi ein Monument, dass den Flottenaufbau enorm beschleunigen würde? Das wäre tatsächlich interessant. Aber gleichzeitig müsste es noch weitere Vorteile geben, damit man nicht einfach den selben Effekt mit ein paar normalen Werften erreichen könnte. Vlcht dass die Schiffe schneller gebaut werden oder man direkt voll ausgerüstet sind, während andere Schiffe da erst noch beladen werden müssten...

BitteWenden
07-09-17, 10:40
Naja, in einem Interview wurde ja mal gesagt, dass das Spiel zeitlich so ungefähr beim Bau der Titanic endet. Das wäre also gar nicht so abwegig. Eventuell nicht als richtiges Monument, sondern als Teil der Story.

Manstein97
07-09-17, 22:20
Ich dachte es eher so, da einige andere Nutzer vorgeschlagen haben, dass es vielleicht mehrere Welten (Hauptwelt + Nebenwelt) könnte man es ganz gut koppeln, indem man nur in dieser Werft Schiffe bauen kann die, für den transport von Waren und Gütern über die Weltengrenzen ermögicht. Um so eine Art Schifflinie zu formieren.

Chanyoi
08-09-17, 06:55
Ich selber fände einen anderen Aspekt wesentlich reizvoller. Regionen bezogene Schiffe. Bedeutet das die Werft in "Europa" andere schiffe baut, als z.B. in Asien (Dschunken). Wenn du dann Schiffe zum Handeln los schickst zwischen den einzelnen Regionen, tauchen auf einmal Schiffe anderen Aussehens bei dir auf der Karte auf. Das wäre eine enorme Abwechslung und Bereicherung.

Zudem sollten die Nebenwelten für sich auch funktionieren, wenn man es möchte.

Luzifron_
21-09-17, 22:31
Hallo zusammen.

Ich bin mir nicht sicher, ob Schiffe als Monument taugen. Ich denke daran was ein solches Schiff für eine Funktion übernehmen sollte.
Schauen wir und die Schiffstypen die wir in den vergangenen Anno Ablegern gesehen haben einmal abstrakt an. Reduzieren wir die unterschiedlichen Varianten auf ihre Essenz entdecken wir zwei verschiedene Typen:


Das Handelsschiff
Es ist mit großen Ladekammern ausgestattet und ist auch im beladenen Zustand vergleichsweise schnell. Dafür aber meist nicht, oder nur spärlich bewaffnet.

Das Kriegsschiff
Der Fokus liegt hier auf der Bewaffnung die offensiv, aber auch defensiv verwendet wird.

An in monumentales Schiff, wie es schon häufiger vorgeschlagen und gewünscht wurde, würden bestimmte Erwartungen geknüpft. Es müsste bspw. sehr teuer, groß und lohnenswert (mächtig) sein. Verbinden wir das mit dem Wissen über die Essenz der Schiffstypen der Vorgänger. Ein solches Megaschiff wäre also entweder ein Handelsschiff, ein Kriegsschiff oder ein Hybrid aus beidem. Stellen wir uns diese Szenarien einmal getrennt voneinander vor.


Mega-Handelsschiff
Das größte Problem eines solchen Schiffes wäre gleichzeitig seine größte Stärke - die Rede ist von seiner Leistungsfähigkeit. Es wäre schlicht fast unmöglich es sinnvoll und seinen Unterhaltskosten entsprechend auszulasten. Mit einer kurzen Handelsroute ließe sich vermutlich nicht genügend Volumen erreichen um die Ladekammern zu füllen. Eine sehr lange Handelsroute könnte zwar genug Volumen bereitstellen, würde aber zu lange dauern um sinnvoll eingesetzt zu werden. Ein Schiff solcher Größe müsste nämlich, verglichen mit den kleineren Vertretern, langsam sein, das gebietet die Logik.

Mega-Kriegsschiff
Dieses Schiff wäre allen anderen Kampfschiffen überlegen. Das könnte ein Problem sein besonders wenn es um das Balancing eines solchen Schiffes geht. Es dürfte nicht zu stark sein, damit ein Gegenspieler (bspw. im Multiplayer) der sich einem solchen Ungetüm entgegensieht auch zur Wehr setzen kann und die Chance hat es zu versenken. Gleichzeitig darf es aber nicht zu schwach sein, schließlich ist es ein Mega-Kriegsschiff. Dabei handelt es sich um ein sehr schwieriges Spagat. Womöglich finden die Entwickler nie die richtige Balance.

Mega-Hybrid
Nicht Fisch, nicht Fleisch. Der Zehnkämpfer: Kann alles nur nichts richtig. Hans-Dampf in allen Gassen. Das wären nur ein paar passende Phrasen für einen Mega-Hybriden. Ein Schiff mit mittlerer Ladekapazität und mittlerer Bewaffnung. Dabei würde es sich um den Vertreter der drei handeln die man noch am ehesten sinnvoll einsetzen kann. Auf der anderen Seite würde er keinem Vergleich mit einem der Spitzenvertreter der zwei Kategorien standhalten. Das größte Handelsschiff hätte mehr Zuladung und das größte Kriegsschiff könnte es bei der Bewaffnung in die Tasche stecken. Wenn es nirgends besonders gut ist, ist es dann noch ein Monument?


Ich hoffe ich konnte euch meine Bedenken zu diesem Thema näher bringen.
Was denkt ihr dazu?

Gruß
Luzifron

u_berazan
22-09-17, 18:23
Ich finde ein einziges riesen Schiff als Monument nicht so prickelnd, vor allem nicht wenn man es nur ein einziges mal baut und es dann von der Karte fährt oder so (dann kann man es ja nicht mehr anschauen =O).
Meiner Meinung nach sollte man das mit dem Monumental-bau auf See eher so halten dass ALLE großen Schiffe (handels- und Kriegsschiffe) mehrere Baustufen haben. Man sollte dann natürlich nicht von Monumenten reden sondern einfach von Schiffen ;-)

mondschuetz
23-09-17, 10:50
Was ich schon in einen ähnlichen Thread geschrieben habe:

Ich fände ein Monumental-Schiff müsste sofort nach dem Bau in einer Story- oder Questmission die Karte verlassen. Gerne kann bei Vollendung ein Bonus freigeschaltet werden, ähnlich des Bonus der Hafenstadt. Ein "Heldeneinheit" passt meiner Meinung nach aber nicht zu Anno.

samu327
23-09-17, 23:00
Der Vorschlag ein Megaschiff als "monumentalbau" Einzusetzen hat meiner meinung Nach nur eine Daseinsberechtigung als sogenanter Monumentalbau wenn es Von allen anderen Schiffen eindeutig abgegrenzt wird !!

Mein Vorschlag Ein Passagierschiff
Kurze begründung: der monumentalbau ist Teil des Endgames was Heißt Es muss schwer zu erreichen sein bzw einfach kosten und arbeitsintensiv;
es darf kein schlüsselbestandteil sein muss aber ein Erfolgserlebnis sein;

Siehe:


Das Schiff sollte dann einen nicht essenziellen Teil des Spieles einnehmen, also einen Vorteil verschaffen, aber nicht nötig sein.
Ich kann mir trotzdem vorstellen, dass es aufwendiger sein sollte, ein großes Schiff zu bauen. Dass man mehr braucht als Waren, die man sowieso gerade produziert.

Das stimmt. Es sollte ein Erfolgserlebnis sein ein Monument zu errichten, aber kein Zwang, um weitere Teile des Spiels freizuschalten. Schließlich ist es auch immer mit enormen Aufwand verbunden (sollte es zumindest sein) und das könnte dann ein zu großes Hindernis sein, wenn man es nur braucht, um etwas anderes machen zu können.

Konkrete würde ich Vorschlagen das,man im Endgame durch einen mit einer kurzen Storysequenz vorgestelten Konstruktionsplan den auftrag bekommt ein Riesiges Nobles Schiff zu erbauen welches in die von dir erkundeten Gebiete Fahren kann
Gameplay technisch ermöglicht das Passagierschiff dem spieler in den exotischen orten auch ganz normale Häuser und stätde erichtet werden dürfen und Bei gutem einsatz ,das heist Zahlreiche und zufriedene wohnhaüser auf allen angeschlossenen inseln,Einen Kleinen Geldgewinn

Gxy12
23-09-17, 23:07
Falls es einen monumentales Schiff gibt, dann nur als Passagierschiff (..Titanic..)!!

Die Idee hat irgendwie etwas reizvolles.

Chanyoi
25-09-17, 09:14
Mal eine andere Sache betrachtet hierbei. Monumente konnten bisher immer zerstört werden, daher dürfte das Schiff nicht "wegfahren/ die Karte verlassen", um dieses Gleichgewicht zu erhalten. Bisher fehlt mir aber noch der wirkliche (sinnvolle) Zweck (Bonus) eines solchen Schiffs und die Titanic ist 20. Jh. und passt gehört aus meiner Sicht daher wenn dann in Anno des 20. Jh..

Da fänd ich es wesentlich Sinnvoller eine besondere Werft/Dock als Monument zu bauen, die dann der Schiffahrt Boni geben kann oder mehr/ besondere (optisch) Schiffe bauen und passt auch besser zu Anno. Aber dem "riesigen Schiff" kann ich aktuell noch nichts Gutes abgewinnen, denn die einzigen Argumente bisher waren "wäre cool" aber wirkliche konkrete Ideen zu dessen Effekt und Wirkung etc. habe ich im ganzen Thread noch nicht gelesen.

BTW: Wenn ich sehe das mein Konkurrent so ein Monument baut (und ich möchte es nicht), warte ich einfach mit der ganzen Kriegsschiffarmada auf den Stapellauf dessen und versenke es direkt -> Alle Arbeit umsonst, denn ein Passagierschiff ist nicht gepanzert.

samu327
25-09-17, 15:04
Stimmt in dieser hinsicht ist ein Riesiges Schiff als Monumentalbau wirklich Unsinnig. Hab ich gar nicht drangedacht. : /
Es wäre ja auch wirklich depriemierend wenn (ob zuvällig oder absichtlich)die ki dir genau beim stapellauf deines monumentalen Schiffs dir den Krieg erklärt und als erstes dein Schiff versenkt



Da fänd ich es wesentlich Sinnvoller eine besondere Werft/Dock als Monument zu bauen, die dann der Schiffahrt Boni geben kann oder mehr/ besondere (optisch) Schiffe bauen und passt auch besser zu Anno.

An dieser Stelle würde ich noch meine Idee einfügen Diese werft gibt ähnlichn wie die Speicherstadt in Anno 1404 allen Schiffen kleine aber durchaus feine boni.Zusatzlich kann man dort aber auch noch Eine oder mehrere Passagierschiff arten bauen welche dir es ermöglichen in anderen regionen Normale westliche Häuser zu Errichten






. Aber dem "riesigen Schiff" kann ich aktuell noch nichts Gutes abgewinnen, denn die einzigen Argumente bisher waren "wäre cool" aber wirkliche konkrete Ideen zu dessen Effekt und Wirkung etc. habe ich im ganzen Thread noch nicht gelesen.
.

Es gab durchaus das ein oder andere argument da ,auch wenn ich dir zustimmen muss das Viele nicht alzu schlagkräftig waren.
Für das Passagierschiff habe ich ja ein paar einigermaßen passable argumente aufgeführt
und auch für ein anderes schiff spricht das es Damals wirklich viele Ja "Monumentale" shiffe gab zb wie genannt ss greast eastern

Chanyoi
25-09-17, 15:16
An dieser Stelle würde ich noch meine Idee einfügen Diese werft gibt ähnlichn wie die Speicherstadt in Anno 1404 allen Schiffen kleine aber durchaus feine boni.Zusatzlich kann man dort aber auch noch Eine oder mehrere Passagierschiff arten bauen welche dir es ermöglichen in anderen regionen Normale westliche Häuser zu Errichten


Wieso sollte ein Schiff so etwas ermöglichen und nicht einfach die Baumeister? Beziehungsweise würde ich genau das an einem neuen Sektor gut finden, wenn die dortigen Gebäude anders aussehen als die im Hauptsektor (anderer Baustil).

Und ob man "Passagierschiffahrt" und Kriegsschiffe mit Seekampf im gleichen Gebiet unterbringen kann, ich glaube da braucht man nicht lange drüber nachdenken.

samu327
25-09-17, 15:24
wenn jetzt kein Schiff als Monumentalbau kommt fände ich es trotzdem cool wenn dort zum einen immer den Bau und Stapellauf eines jedes Schiffes beobachten kann denn die Flotte ist schon immer etwas worauf man als anno Spieler stolz ist.Anschießend dazu wäre ein riesiges Kriegsschiff welches zwar eigentlich im Vergleich zu mittleren Kriegsschiffen nicht Effizient ist weil es so langsam, schwerfällig und teuer ist ziemlich nice So als Prestigeobjekt.

Wenn schon kein Schiff als Monument, dann wäre es doch zumindest cool auf einen riesigen Segler stolz sein zu können.Oder, wie seht ihr das?

Chanyoi
25-09-17, 15:40
Also, das man den schrittweisen Bau der Schiffe sehen kann fände ich enorm. Ebenso würde ich es gut finden, wenn für die Schiffe spezielle Waren produziert werden müssten (Segel, Planken,...).

samu327
25-09-17, 15:46
was mein hintergrund bei dem besiedeln neuer sektoren durch ein passagierschiff ist ist das man zwar schon sehr früh siedler dort hinschicken kann welche dann auch eigene häuserarten errichten welche wiederum dir einzigartige resourcen verschaffen das Passagierschiff ist jedoch erst für das Lategame gedacht und ermöglicht den Rekordbauern dann wahre Provinzen auch auserhalb der heimat region zu errichten.historischer sinn dahinter ist das die kolonialmächte den kolonien immer ihren baustil aufgezwungen haben und aristokratenhäuser können nur dort gebaut werden wo auch aristokraten sind und ich bin sicher das aristokraten nicht auf einem handelsschiff in die neue Welt Fahren

wieso keine neuen häuser für die kolonien es ist schlichtweg sehr viel arbeit für Etwas das historisch gar nicht so war wobei ich durchaus find das die Texturen der Häuser in den Kolonien minimal verändert bzw stabig oder dreckig gemacht werden sollten

samu327
25-09-17, 15:55
Ja, Erst recht für die großen Versionen der jewiligen schiffe wären Spezielle materialien zu Empfehlen

optimusprime1193
26-04-18, 19:26
Hallo Zusammen,

mir kam gerade vor ein paar Tagen eine Idee,

wie geil wäre es denn, wenn es für das Endgame nicht nur ein monumentales Bauwerk an Land, sondern auch ein monumentales Bauwerk für aufs Wasser hätte? Dachte dabei an ein gigantisches, luxuriöses Kreuzfahrtschiff (mit gigantisch meine ich natürlich nur, das es die anderen Schiffe im Spiel in seiner Größe deutlich überragen soll).
Dieses könnte in einer eigens dafür gebauten Werft, welche auch ein kleinerstufiger Monumentalbau ist, errichtet werden. Nach Abschluss der Bauarbeiten am Schiff würde sich die Weft zum Anlegepunkt umfunktionieren (Umbau entweder mit der Fertigstellung des Schiffes sofort, oder im Anschluss stufenweise..-letzteres wäre realistischer aus meiner Sicht). Auf anderen Inseln müsste nun ebenfalls ein solcher, spezieller Anlegepunkt gebaut werden, damit das Schiff auf die Reise geschickt werden kann.

Was einem das Schiff dann schlussendlich bringt hängt davon ab, wie das neue Anno1800 im Detail funktioniert. Eventuell könnte es einen großen Teil der Arbeiterschaft zu den Produktionsinseln fahren, währenddem die Oberschicht die Kreuzfahrt genießt und zusätzliches Einkommen generiert.
Im Prinzip fallen mir viele Konzepte ein, was man aus dieser Idee mit dem Kreuzfahrtschiff machen kann, damit es sich für den Spieler auch schlussendlich lohnt, daher ist es ja auch nur eine Idee.. Wäre aber auf jeden Fall eine Innovation, glaube ich und würde auch ins Setting passen (vom Segel- zum Dampfschiff).

Vielleicht liegt es aber auch daran, das ich zuletzt mal wieder Titanic geschaut habe und ich dieses Schiff einfach unfassbar schön finde ;)


LG optimusprime1193

t_picklock
27-04-18, 07:15
Das Thema hatten wir hier (https://forums-de.ubi.com/showthread.php/168455-Riesiges-Schiff-als-quot-Monumentalbau-quot-Eine-Idee-Forums) schon mal.

Wäre bestimmt lustig den Gegner das Ding aufwändig bauen zu lassen und es dann zu versenken. :)

LadyHahaa
27-04-18, 11:07
Das Thema hatten wir hier (https://forums-de.ubi.com/showthread.php/168455-Riesiges-Schiff-als-quot-Monumentalbau-quot-Eine-Idee-Forums) schon mal.
...
Danke t_picklock
habe das gleich mal zusammengeführt :)

MattMcCorman
27-04-18, 12:53
Einen Monumentalbau als Bedingung für die Erkundung weiterer Sektoren einzuführen halte ich für gameplaytechnisch nicht so wirklich passend.

Was Sinn machen könnte, wäre, mit einem monumentalen Schiff wieder ein Stück richtung Arche (2070) zu gehen, sprich, wenn ich es in einem Spielstand gebaut habe, kann ich damit Waren und Gegenstände in's "Menü" und in andere Spielstände kutschen. Wer das Konzept nicht mag, muss es ja nicht benutzen... aber das ist so der einzige spielrelevante Mehrwert außer Eyecandy, der mir für einen Monumentalbau zu Wasser einfällt...

Games_for_you
27-04-18, 15:56
Gab es in der Zeit überhaupt ein so großen Luxusschiff? Das erste war doch die Titanic und das war im 20 Jahrhundert also nach 1900 oder?

samu327
29-04-18, 17:51
Ich bin eher für Eine Werft als Monumentalbau in welchem dann schiffe mit zwei oder Drei Bauschritten gebaut werden und dort können dann die Größten und modernsten arten gebaut werden.möglicherweise auch ein Passagierschiff welches die gehobenen Schichten in die KOlonien bringen was wiederum geld einbringt.

Zusätzlich könnte es auch das Bauen von Wohnhäusern des okzidents in den Kolonien ermöglichen

haep
02-05-18, 16:53
Finde die Idee mit dem Schiff super, wäre bestimmt eine tolle Sache so einen großen, selbstgefertigten Koloss über die Karte zu steuern. Auch wenn er zeitlich wohl erst etwas später angesiedelt wäre.
Die Frage mit den Vorteilen, die das Schiff bringt ist natürlich eine andere, als besonderes Handelsschiff oder mit diversen Boni für die jeweilige Insel an der es gerade andockt könnte ich mir das aber schon gut vorstellen! :)

Gxy12
02-05-18, 18:26
@Annothek
Das erste größere Passagierschiff war die "Great Eastern", welche 1860 fertiggestellt wurde. Die Great Eastern hatte eine Länge von 211 Meter und eine 400-Personen-Besatzung.
(Quelle: Wer hätte es gedacht? ... Wikipedia)

Azrael5111
03-05-18, 18:24
Da bereits mal in einem Video gesagt wurde dass Anno 1800 die Zeit bis zum Untergang der Titanic beschreibt und heute im Blog ja auch von Ausflugsdampfern gesprochen wurde, könnte ich mir ein riesiges Schiff als Monumentalbau durchaus vorstellen. Erster Abschnitt ist der Bau einer speziellen Werft welche auch so schon ein kleines Monument darstellt. Anschließend beginnt dort der Bau des Schiffes in mehreren Etappen. Anschließend der Stapellauf und dann die Jungfernfahrt wofür das Schiff dann auch noch mit bestimmten Gütern beladen werden muss. Was habe ich davon? Noch mehr Prestige, noch mehr Besucher/Touristen auf meiner Insel und das Gefühl etwas großes und gewaltiges geschaffen zu haben. :cool: