PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Uplay Download und DLC Integration



Sir-Ullrich
09-07-17, 14:11
Hallo zusammen,

Ich möchte hier gerne mal meine Erfahrungen mit Uplay und Ubisoft im Allgemeinen schildern.
Ich Habe Ghost Recon Wildlands zu meiner GTX 1080Ti dazu bekommen.

Bisher hatte ich mich damit noch nicht groß beschäftigt, aber es war dabei also mal gucken.
Uplay installiert und die ganze Aktivierungsarie durchexerziert. Den Download habe ich dann über Nacht laufenlassen, hier ist leider nur 2000er DSL verfügbar also dauert das Alles ein paar Tage (damit schaff ich etwas über 500MB pro Stunde).

Nun die Ernüchterung: Ich komme am Abend nach der Arbeit nach hause und der tolle Client hat es geschafft in 20h statt 10GB nur 1,6GB herunter zu laden.
Kurze Überprüfung ergab LAN Auslastung 1,9MB/sek (ohne Uplay 0). Der Uplay Download pendelt trotzdem zwischen 200KB/Sek und 0 ...
Was läd der Kasten runter?

1. NoGo gerade bei einer so langsamen Leitung muss der Client die Gesamte verfügbare Bandbreite für den Spieldownload verwenden, wenn die Bandbreite voll ausgenutzt wird, aber für das Spiel nur 16% des Volumens Verwendung findet, ist das schon sehr befremdlich.
Dann habe ich das Ganze bei meinem Vater mit seiner 50k Leitung (auch hier ging bei weitem nicht die volle Bandbreite für die Spieldaten drauf) runtergeladen, bei 99,9% abgebrochen und die Daten via externe Festplatte auf meinen Rechner transportiert. Hat erstmal funktioniert, aber nur mit extremem Aufwand.

Zum Spiel selbst, ich finde es Großartig, habe mittlerweile gut 90h auf der Uhr und es macht immer noch viel Spaß.

Es hat mir soviel Spaß gemacht, dass ich mir gestern den Seasonpass zulegen wollte. Ihr kennt das, P18 und dann bis 23:00 Uhr warten.
2. NoGo es gibt genügend Möglichkeiten das Alter online zu verifizieren, da muss man nicht so einen Mist verzapfen.

Ich habe mich dann gegen 23:30Uhr hingesetzt, wollte noch ein paar Santa Blancas jagen und dachte mir, kaufste noch schnell den Season Pass, Daddelst ne Stunde und lässt ihn dann die Woche über runterladen, dann biste mit dem DLC Download fertig wenn du die Kampagne abgeschlossen hast.

Pustekuchen und 3. NoGo Kauf abgeschlossen, Wildlands gestartet und ... Tadaaaa ... kann das Spiel nicht Starten weil erstmal 12GB heruntergeladen werden müssen. Ehrlich? Euer Ernst? Durch Freischalten des DLC kann ich nicht mehr spielen? Ist das Game as a Service? Das geht so nicht, darauf muss zumindest hingewiesen werden und die automatische Aktivierung ausgesetzt werden können. Wenn ihr einen DLC anbietet dann kann nicht während des Downloads das original Spiel stillstehen.

Fazit tl;dr: Das war das erste und letzte Mal das ich bei Ubisoft etwas gekauft habe.

Sir-Ullrich
09-07-17, 14:42
https://img-9gag-fun.9cache.com/photo/aeep8Gv_700b.jpg

Hecki-
09-07-17, 15:53
Hallo,

zuerst einmal ist DSL 2000 für heutige Verhältnisse eher selten, aber sicherlich gibt es noch Orte, an denen solche Bandbreiten noch vorhanden sind.
Eventuelle Alternativen könnten Hybrid-Versionen werden, was für mich persönlich eher in Frage kommt.
Ich selbst habe hier nur DSL 16.000 zur Verfügung, aber mittels Hybrid bekomme ich zusätzliche 50.000 dazu. Damit bin ich dann bei 66.000.
Inwiefern es bei dir möglich ist, weiß ich allerdings nicht. Da müsstest du mal bei den verschiedenen Anbietern nachhaken und vor allem auch nach Alternativen fragen.


Zum Thema Jugendschutz: Ubisoft agiert hier als einer der wenigen Anbieter von Spielen ohne, bzw. mit Altersfreigabe gesetzeskonform nach dem Jugendmedienschutz-Staatsvertrag (http://www.usk.de/fileadmin/documents/Publisher_Bereich/2011-01-26_JMStV_2003.pdf), welcher es unter § 5 Abs. 1, 3 und 4 sowie § 11 Abs. 1 JMStV regelt.
Eine Altersprüfung mittels Personalausweisnummer oder Eingabe des Geburtsdatum ist unzulässig.


Zu Punkt 3: Durch den Kauf der DLCs müssen diese natürlich noch heruntergeladen werden.


Im Grunde ist - bis auf Punkt 2 - alles auf das ziemlich langsame Internet zurück zu führen, und da kann man Ubisoft keinen Vorwurf machen.
Und für die Einhaltung der Gesetze kann man Ubisoft auch keinen Vorwurf machen.

Regards,
Hecki

Sir-Ullrich
09-07-17, 17:25
zuerst einmal ist DSL 2000 für heutige Verhältnisse eher selten, aber sicherlich gibt es noch Orte, an denen solche Bandbreiten noch vorhanden sind.
wem sagst Du das...

Eventuelle Alternativen könnten Hybrid-Versionen werden, was für mich persönlich eher in Frage kommt.
Ich selbst habe hier nur DSL 16.000 zur Verfügung, aber mittels Hybrid bekomme ich zusätzliche 50.000 dazu. Damit bin ich dann bei 66.000.
Inwiefern es bei dir möglich ist, weiß ich allerdings nicht. Da müsstest du mal bei den verschiedenen Anbietern nachhaken und vor allem auch nach Alternativen fragen.
Ist hier nicht verfügbar, glaub mir, ich suche seit 4 Jahren ... Aber freut mich das es anderweitig funktioniert


Zum Thema Jugendschutz: Ubisoft agiert hier als einer der wenigen Anbieter von Spielen ohne, bzw. mit Altersfreigabe gesetzeskonform nach dem Jugendmedienschutz-Staatsvertrag, welcher es unter § 5 Abs. 1, 3 und 4 sowie § 11 Abs. 1 JMStV regelt.
Eine Altersprüfung mittels Personalausweisnummer oder Eingabe des Geburtsdatum ist unzulässig.

ähm *hust* BULSSHIT *hust*

§5
(3) Der Anbieter kann seiner Pflicht aus Absatz 1 dadurch entsprechen, dass er
1. durch technische oder sonstige Mittel die Wahrnehmung des Angebots durch
Kinder oder Jugendliche der betroffenen Altersstufe unmöglich macht oder
wesentlich erschwert oder [...]
Altersprüfung ist als teschnisches Mittel sehr wohl zulässig, bei anderen Medienangeboten im Internet geht es aus...
aber es ist natürlich billiger einfach die Zeit einzuschränken.


Zu Punkt 3: Durch den Kauf der DLCs müssen diese natürlich noch heruntergeladen werden.
Ach nee, wie überraschend...
Bei allen anderen DLCs die ich bisher runter geladen habe blieb aber das eigenliche Spiel während des Downloads spielbar, das ist hier nicht der Fall.
Da man weder darauf hingewiesen wird, noch die Möglichkeit den DLC erstmal runter zu laden und bei der Installation zu aktivieren ist das maximal schlecht gelöst.


Im Grunde ist - bis auf Punkt 2 - alles auf das ziemlich langsame Internet zurück zu führen, und da kann man Ubisoft keinen Vorwurf machen.
Und für die Einhaltung der Gesetze kann man Ubisoft auch keinen Vorwurf machen.
Lesen und verstehen. Punkt 1 kritisiert, dass gerade bei meiner schlechten Leitung nur 16% der Bandbreite für Spieldaten genutzt werden (1,6GB in 20h statt 10GB wie bei anderen Anbietern) obwohl Uplay die ganze Bandbreite ausnutzt.
Punkt 3 Kritisiert die Implementierung des DLCs, ich hätte ohne Weiteres die Woche über herunterladen können und hätte einfach weiter gespielt, so dilletantisch wie das hier gemacht ist, wird man vor vollendete Tatsachen gestellt ohne dass das auch nur zu ahnen war.

In Summe ein sehr schlechter Service.

MOD_Freeway
09-07-17, 18:32
Hallo Sir-Ullrich,

bei allem Verständis zu deinen erfahrenden Umständen wäre es natürlich schöner wenn die Kritik konstruktiv wäre.
Bitte beachte auch, dass wir Moderatoren ehrenamtlich tätig sind und im Rahmen desen Rückmeldungen weitergeben könnten aber kein Support-Ersatz sind.

Hinsichtlich der Download-Qualität kann ich deine Erfahrung teilen. Unter anderem habe ich verschiede Ursachen dafür gefunden :
- Überbelastete Leitung
- Download in Prime-Time
- DNS Fehler durch Anbieter/Vermittlungstelle
- Fehler/Störungen Innerhalb der Uplay-Architektur
- Überbelastung der Festplatte

So werden wir sicher noch weitere Gründe für solche Störungen finden - aber ohne nähere Infos keine Lösung erarbeiten können.

Hinsichtlich des Jugendschutz-Themas wirst du davon ausgehen können, das hier solche Rückmeldungen schon öfters gekommen sind.Welche Lösung am Ende entschieden wird oberliegt dem Team. Da meine Kompetenz nicht ausreichend geschult ist um dir das genau erklären zu können,empfehle ich dir Kontakt mit dem Jugendschutzbeauftragten (https://www.ubisoft.com/de-de/legal-info.html#JUGENDSCHUTZBEAUFTRAGTER) aufzunehmen.

Die DLC-Geschichte ist nachvollziebar und wäre sicherlich eine gute Verbesserung für neue Spiele - DLC Inhalte ab und zuwählbar zu machen mit den nötigen Infos hinsichtlich Download-Menge zu versehen etc.

Schöne Grüße und tollen Sontagabend,

MOD_Freeway

Hecki-
09-07-17, 20:40
Altersprüfung ist als teschnisches Mittel sehr wohl zulässig, bei anderen Medienangeboten im Internet geht es aus...
aber es ist natürlich billiger einfach die Zeit einzuschränken.

Hallo,

offen gestanden sehe ich hier keinerlei Diskussionsgrundlage, da der Bundesgerichtshof diese Entscheidung mit Urteil vom 18.10.2007 (Az. I ZR 102/05) getroffen hat.



Lesen und verstehen. Punkt 1 kritisiert, dass gerade bei meiner schlechten Leitung nur 16% der Bandbreite für Spieldaten genutzt werden (1,6GB in 20h statt 10GB wie bei anderen Anbietern) obwohl Uplay die ganze Bandbreite ausnutzt.
Punkt 3 Kritisiert die Implementierung des DLCs, ich hätte ohne Weiteres die Woche über herunterladen können und hätte einfach weiter gespielt, so dilletantisch wie das hier gemacht ist, wird man vor vollendete Tatsachen gestellt ohne dass das auch nur zu ahnen war.

In Summe ein sehr schlechter Service.

Wie gesagt. Solange bei Ubisoft kein technisches Problem vorliegt, sind sie nicht für die Glasfaserleitungen oder Kupferkabel (je nachdem) verantwortlich. Genauso wenig für Knotenpunkte oder sonstige Internetverbindungen.
Was das Spielen während eines Downloads angeht, könntest du mal versuchen den Download zu starten, und anschließend in den Offline-Modus wechseln.
Allerdings habe ich das selbst nie probiert, ob es funktioniert.

Regards,
Hecki

Sir-Ullrich
10-07-17, 11:05
Hallo Sir-Ullrich,

Hallo,
Selber Hallo ;)


Hinsichtlich der Download-Qualität kann ich deine Erfahrung teilen. Unter anderem habe ich verschiede Ursachen dafür gefunden :
- Überbelastete Leitung
- Download in Prime-Time
- DNS Fehler durch Anbieter/Vermittlungstelle
- Fehler/Störungen Innerhalb der Uplay-Architektur
- Überbelastung der Festplatte
So werden wir sicher noch weitere Gründe für solche Störungen finden - aber ohne nähere Infos keine Lösung erarbeiten können.



Wie gesagt. Solange bei Ubisoft kein technisches Problem vorliegt, sind sie nicht für die Glasfaserleitungen oder Kupferkabel (je nachdem) verantwortlich. Genauso wenig für Knotenpunkte oder sonstige Internetverbindungen.

Genau hier unterstelle ich ein technisches Problem bei Ubisoft, wie bereits erwähnt erreiche ich mit allen anderen Downloadsystemen ca. 500MB/h bei Uplay sind es 80.
Mit allen anderen meine ich folgendes: Download via Steam, Download via Origin, FTP, SFTP, HTTP, HTTPS, SCP, RTP und RTSP, sogar SMB via VPN liefert diese Datenraten.
Die Downloadgeschwindigkeitskurve im Uplay weist auch (wie auf dem Bild zu sehen) deutliche Intervalle ohne Download auf, obwohl die Uplay.exe weiterhin die volle Downloadbandbreite nutzt.
Sobald der Download pausiert oder Uplay beendet wird dropt die genutzte Systembandbreite auf 0.
Auch die gesamt benötigten Zeiten für die Datenmengen in Uplay untermauern dieses Bild. Was also lädt der Client runter? Wenn irgendwas um die 84% der heruntergeladenen Daten in der Luft verpuffen, muss schließlich was schief laufen. Außerdem spricht das Ergebnis, das eine Internet Recherche zum Thema Ubisoft Download Service ergibt, für wohl bekannte Probleme mit den Servern.


Hinsichtlich des Jugendschutz-Themas wirst du davon ausgehen können, das hier solche Rückmeldungen schon öfters gekommen sind.Welche Lösung am Ende entschieden wird oberliegt dem Team. Da meine Kompetenz nicht ausreichend geschult ist um dir das genau erklären zu können,empfehle ich dir Kontakt mit dem Jugendschutzbeauftragten (https://www.ubisoft.com/de-de/legal-info.html#JUGENDSCHUTZBEAUFTRAGTER) aufzunehmen.
Ich habe wenig Interesse daran mich als Anwalt für Ubisoft zu betätigen, dort arbeiten Spezialisten die mit Sicherheit in der Lage wären eine Alternative zu entwickeln. Gerade wenn das hier öfters moniert wird, frage ich mich wieso sich keiner darum kümmert.


offen gestanden sehe ich hier keinerlei Diskussionsgrundlage, da der Bundesgerichtshof diese Entscheidung mit Urteil vom 18.10.2007 (Az. I ZR 102/05) getroffen hat.

Ehrlich? Ubisoft führt ein Urteil über den Zugang zu Pornoseiten als Referenz an? Eine einmalige Altersverifikation via Personalausweis oder Reisepass in Verbindung mit einer Postalischen Altersprüfung sollte aber trotzdem machbar sein.
Meiner Meinung nach kann das Urteil auch nicht als Präzedenzfall für eine Kaufeinschränkung dienen, laut JMStV §5 Abs. 4


Ist eine entwicklungsbeeinträchtigende Wirkung im Sinne von Absatz 1 auf
Kinder oder Jugendliche anzunehmen, erfüllt der Anbieter seine Verpflichtung nach Absatz 1, wenn das Angebot nur zwischen 23 Uhr und 6 Uhr verbreitet oder zugänglich gemacht wird[…]

Das Angebot steht aber nach einmaligem Kauf permanent zur Verfügung, daher dürfte der von Ubisoft gewählte Weg kaum rechtssicher sein.
Zumal auch die Einschränkung auf 23-6Uhr des Staatsvertrages auf Wackeligen Beinen stehen dürfte. Minderjährigen wird genug kriminelle Energie unterstellt wird Personalausweis- und Kreditkartennummern zu stehlen, aber sie trauen sich nicht ab 23 Uhr an den Rechner?
Ich meine eine Altersverifikation für den Account dürfte auch für Ubisoft der sicherere Weg sein.
Die aktuelle Lösung fühlt sich wie ein Schnellschuss zu lasten der Kunden an um gut da zu stehen.
Aber ich bin letztendlich kein Jurist und muss die Beurteilung Fachleuten überlassen, die sollten aber auch was tun um diesen Unsinn aus der Welt zu schaffen.


Was das Spielen während eines Downloads angeht, könntest du mal versuchen den Download zu starten, und anschließend in den Offline-Modus wechseln.

Hab ich versucht, geht leider nicht aber Danke für den Tipp ;)
Möglicherweise hätte das einmalig funktioniert wenn ich vor dem Kauf offline gegangen wäre, dann hätte ich zumindest Samstag noch Narcos vermöbeln können.

Schlussendlich nervt mich das Ganze so, dass ich nicht gewillt bin weitere Ubisoft Produkte zu kaufen.
Einfach weil ich das Gefühl habe dass ich mir damit weiterhin Frust einhandeln würde.
Wie sauer ich über diese 3 Punkte war und bin, habe ich selbst erst mitbekommen als ich nach einer Möglichkeit gesucht habe meinen Frust zu adressieren, normalerweise schalte ich bei sowas einfach ab und denke nicht weiter drüber nach.

Hecki-
10-07-17, 13:57
Selber Hallo ;)


Genau hier unterstelle ich ein technisches Problem bei Ubisoft, wie bereits erwähnt erreiche ich mit allen anderen Downloadsystemen ca. 500MB/h bei Uplay sind es 80.
Mit allen anderen meine ich folgendes: Download via Steam, Download via Origin, FTP, SFTP, HTTP, HTTPS, SCP, RTP und RTSP, sogar SMB via VPN liefert diese Datenraten.
Die Downloadgeschwindigkeitskurve im Uplay weist auch (wie auf dem Bild zu sehen) deutliche Intervalle ohne Download auf, obwohl die Uplay.exe weiterhin die volle Downloadbandbreite nutzt.
Sobald der Download pausiert oder Uplay beendet wird dropt die genutzte Systembandbreite auf 0.
Auch die gesamt benötigten Zeiten für die Datenmengen in Uplay untermauern dieses Bild. Was also lädt der Client runter? Wenn irgendwas um die 84% der heruntergeladenen Daten in der Luft verpuffen, muss schließlich was schief laufen. Außerdem spricht das Ergebnis, das eine Internet Recherche zum Thema Ubisoft Download Service ergibt, für wohl bekannte Probleme mit den Servern.

Hast du eventuell eine Downloadbeschränkung in den Einstellungen eingestellt?
Kannst du mal bitte nochmal zum Test irgend ein kostenloses Spiel herunterladen und die Downloadgeschwindigkeit für etwa 5 Minuten beobachten?
Derzeit sind keinerlei technische Probleme bekannt.


Zum Thema Jugendschutz kannst du dich für weitere Fragen gerne an den von MOD_Freeways erwähnten Jugendschutzbeauftragten (https://www.ubisoft.com/de-de/legal-info.html#JUGENDSCHUTZBEAUFTRAGTER) wenden, und dort auch Alternativen zur Altersprüfung als Vorschlag einbringen.

Regards,
Hecki