PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fraktionswechsel zwischen Saison 1 und 2



R-a-g-e.
26-04-17, 13:32
Saison 1 ist vorbei und jetzt befinden wir uns zwischen Saison 1 und 2.
Soweit ich gelesen habe, sollte Saison 2 erst in ca. 2 Wochen beginnen.

Während dieser Zeit sollen ja auch neue Sachen hinzukommen (Helden, Maps usw.).

Was mich aber interessiert: Kann ich jetzt einfach meine Fraktion ändern und eine andere wählen oder werde ich kurz vor Saison 2 vom Spiel aufgefordert meine Fraktion festzulegen? Nicht das ich jetzt eine andere Fraktion wähle und dann irgendwelche Nachteile dadurch habe. :eek:

Eyck2011
26-04-17, 13:35
Der Frage schließe ich mich an.

Ich würde eigentlich auch ganz gerne zu den Wikingern wechseln. Nicht weil die gewonnen haben, sondern weil mein Main mittlerweile der Kriegsfürst ist.

DanteAres.
26-04-17, 14:28
Ja ihr solltet wechseln können.
Die Malis gelten nur für aktuelle Runde/Saison aber ich würde auch raten die Frage noch mal im englischen Bereich zu stellen und auf eine offizielle Antwort zu warten.
Das ist sicherer und es besteht die geringe Gefahr das die Entwickler den Fehler des Fraktionskrieges erkennen und dem entgegenwirken.

C.More
26-04-17, 19:53
Also ich habe nach der enttäuschenden Vorstellung der Ritter eben gerade auf Wikinger gewechselt und nach einem Neustart des Spiels zusätzliche 3 Kisten für die letzte Runde bekommen XD

C0RR79
27-04-17, 03:52
keine loyalität..?! (naja, die meisten spielen ja auch ohne ehre!)

jetzt will jeder wikinger sein! (lächerlich dieses verhalten!)

R-a-g-e.
27-04-17, 06:56
keine loyalität..?! (naja, die meisten spielen ja auch ohne ehre!)

jetzt will jeder wikinger sein! (lächerlich dieses verhalten!)

Wie du einfach ohne Ahnung urteilst, aber hauptsache mal seinen Senf dazugeben.
Genau dieses Verhalten ist lächerlich. Aber in Zeiten des social media weiß ja eh jeder über alles Bescheid und kommentiert überall, auch wenn es Schwachsinn ist.

Ich bin Wikinger, spiele aber hauptsächlich Orochi und Kensei und deswegen möchte ich zu Samurai wechseln.

Eyck2011
27-04-17, 08:06
Und ich spiele die Japaner eigentlich am wenigsten und mag am liebsten den Kriegsfürsten. Warum soll ich also nicht von den Samurai zu den Wikingern wechseln ?

Ich möchte einfach gerne zu der Fraktion zu der auch mein Main gehört, das ist alles.

Vielleicht gefällt mir irgendwann ein Ritter am besten, dann wechsel ich zu denen. Was solls ist doch eh nur ein Spiel :D

P.S. Und jetzt habe ich sogar meinen Ava entsprechend gewechselt, ich bin ein gaaaaanz Schlimmer, gell ? :D

C.More
27-04-17, 13:44
Ich bin da mehr der Söldner. Meine Loyalität muss man sich eben verdienen.

Der ganze Fraktionskrieg ist sowieso zu unfair als dass es sich lohnen würde sein Ego mit einem falsch verstandenen Ehrverständnis aufzupolieren.

Ich hab lieber ein rundes Schild (Captain America Logo) und hoffentlich bald auch nen neuen Helmschmuck für alle meine Chars als ein loyaler looser zu sein.

C0RR79
27-04-17, 15:48
Wie du einfach ohne Ahnung urteilst, aber hauptsache mal seinen Senf dazugeben.
Genau dieses Verhalten ist lächerlich. Aber in Zeiten des social media weiß ja eh jeder über alles Bescheid und kommentiert überall, auch wenn es Schwachsinn ist.

Ich bin Wikinger, spiele aber hauptsächlich Orochi und Kensei und deswegen möchte ich zu Samurai wechseln.

und weshalb urteilst du so ganz ohne ahnung zu haben?! (was ist denn dein problem, schon das 2. mal dass du mir "dumm" kommst...) wer bist du denn?!

ps. ich nutze kein fratzenbuch & co.! (such dir etwas anderes womit du haten kannst! ;) ) wie wäre es damit, dass ich aus berlin bin und damit sicherlich ein "as(s)i" bin... (damit kommt ihr bauer'n doch ständig...)

pps.: viel spass mein freund der sonne..

R-a-g-e.
27-04-17, 16:06
und weshalb urteilst du so ganz ohne ahnung zu haben?! (was ist denn dein problem, schon das 2. mal dass du mir "dumm" kommst...) wer bist du denn?!

ps. ich nutze kein fratzenbuch & co.! (such dir etwas anderes womit du haten kannst! ;) ) wie wäre es damit, dass ich aus berlin bin und damit sicherlich ein "as(s)i" bin... (damit kommt ihr bauer'n doch ständig...)

pps.: viel spass mein freund der sonne..

Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus ;)


keine loyalität..?! (naja, die meisten spielen ja auch ohne ehre!)
jetzt will jeder wikinger sein! (lächerlich dieses verhalten!)

Damit bist du niemandem dumm gekommen?

Der Startpost beinhaltet eine ganz normale Frage und dein Post trägt absolut nichts zum Thema bei, sondern impliziert nur eine herablassende Wertung von Leuten die ihre Fraktion wechseln möchten.

Ich weiß ja nicht, was dein Wohnort für eine Rolle spielt und wen du mit
bauer'n meinst, aber ok.

DanteAres.
27-04-17, 16:49
Ich weiß ja nicht, was dein Wohnort für eine Rolle spielt und wen du mit
bauer'n
meinst, aber ok.

In der Regel wird "Bauer" von nicht Deutschen als Beleidigung gegen Deutsche genutzt.
Wird aber seit einiger Zeit auch von jüngeren Deutschen genutzt die in einer bunten Gesellschaft aufgewachsen sind.

Gindalif
27-04-17, 17:31
Bin einer dieser nicht deutschen und habe dieses "Schimpfwort" noch nie gehört. Kenne auch keinen der das als Beschimpfung gegen Deutsche verwendet.
Bauer im negativen Sinn als weniger Gebildete kenn ich schon, aber wie gesagt nicht konkret gegen Deutsche :P

Zurück zum Thema: Sehe das genau so wie die Mehrheit hier.
MMn ist der Fraktionskrieg so weit davon entfernt im geringsten irgendein Zugehörigkeitsgefühl zu vermitteln, dass es völligst wumpe ist, ob man wechselt.

Mein Main ist Ritter, bin aber bei den Samurai und werde aufgrund der schlechten Bilanz der Ritter bestimmt nicht dahin wechseln.

Ich sehe es auch keinem übel nach, der wechselt, da er sich einen Saisonsieg erhofft.

(Kurz noch zu " es kämpft ja keiner ehrenvoll" hab mal wo treffend gelesen "We fight FOR honor, not WITH honor")

Hecki-
27-04-17, 17:45
Hallo,

bitte unterlasst eure persönlichen Differenzen.
Was den Fraktionswechsel angeht, kann ich noch nichts Genaues sagen.
Die Frage wurde aber weitergeleitet, und wenn es eine Antwort darauf gibt, werdet ihr sie hier dann erfahren.

Regards,
Hecki

DanteAres.
27-04-17, 17:51
Ich sehe es auch keinem übel nach, der wechselt, da er sich einen Saisonsieg erhofft.
Das sehe ich anders tot allen nicht Rittern ;)

Hab auch über darüber nachgedacht die Fraktion zu wechseln aber irgend wie gefällt mir das Ritterschild einfach besser.

@Gindalif
Echt noch nie gehört ? Wird in der Regel mit ihr/euch vorne dran benutzt. Wobei nicht Deutsch ja nicht auf die Herkunft sonder das Gefühl bezieht. (deutsch ist wer sich als Deutscher fühlt)
Bauer als Beleidigung für weniger Gebildete kenne ich nur noch von meiner Oma, könnte auch gemeint gewesen sein war aber das typische "ihr" drin daher ging ich von Umgangssprache aus.

R-a-g-e.
27-04-17, 21:37
Die Frage wurde aber weitergeleitet, und wenn es eine Antwort darauf gibt, werdet ihr sie hier dann erfahren.

Regards,
Hecki

Super, danke!
Ich werde erst wechseln, wenn ich eine offizielle Bestätigung habe. :)
Vielleicht geh ich auch zu den Rittern, denn die neue Exekution vom Warden gefällt mir und ich würde gerne den Rittern in Saison 2 zum Sieg verhelfen :D

o...Frank...o
28-04-17, 12:32
Also so Unrecht hat Corr mit seiner Aussage auch wieder nicht! Ich behaupte mal daß mehr als 90% aus dem Grund zu den Wikingern wechseln (wollen) weil die gewonnen haben............
Mein Main ist z.b. die Walküre und mein zweiter der Kensai, aber dennoch bleibe ich der Ritterfraktion treu......... Natürlich kann ich es verstehen wenn jemand das Argument hat, hauptsächlich mit einem Wikinger zu spielen und deshalb dahin zu wechseln..........

Zaryel1982
28-04-17, 19:59
Weils zum Thema passt, ich beobachte jetzt seit 2 Tagen das sich an der Territorien Verteilung bei den vikings kaum was ändert. Immer um die 30. Liegt das daran das die anderen Fraktionen saisonschlaf halten? Oder weil viele sich jetzt auf eine Fraktion konzentrieren nachdem die Belohnungen bekannt sind? Gibt es Pläne oder irgendeine Äußerung seitens ubi zum Balance des fraktionskriegs?

Hecki-
29-04-17, 11:49
Super, danke!
Ich werde erst wechseln, wenn ich eine offizielle Bestätigung habe. :)

Hallo,

also nach Rücksprache sollte es möglich sein, jetzt ohne jedwede Verluste wechseln zu können.

Regards,
Hecki

JHC_11
29-04-17, 16:48
Danke Hecki
Dann werde ich jetzt von den Wikinger zu den Rittern wechseln !!
Ich hoffe ich bin dann in der nächsten Saison nicht allein :D
Ich würde es gut finden wenn man mehr loot also fraktionsloot bekommt wenn man mit den richtigen Charakteren spielt (Passend zu der Fraktion ) das würde das ganze auch schon verändern

R-a-g-e.
29-04-17, 20:44
Hallo,

also nach Rücksprache sollte es möglich sein, jetzt ohne jedwede Verluste wechseln zu können.

Regards,
Hecki

Wunderbar, danke! Ich bin jetzt Samurai :o

MEIER908
30-04-17, 11:30
Das größte Problem was ich darin sehe ist nicht das jetzt ein Teil der Leute die Fraktion Wechsel weil die ihre nicht gewonnen hat sondern das Problem in Fraktionskrieg sind die Casuals welche nur ein bis zwei mal in der Woche zocken. Den das ist der größte Teil der spielerschaft. Diese befassen sich nicht so mit dem Spiel wie wir es tun, die wissen warscheinlich nicht mal das es für spiel ein Forum gibt. Die casuals interessieren sich doch nicht was sie für ein Emblem haben, die sehen nur das jetzt die Wikinger gewonnen haben und wechseln darum zu den Wikingern da sie natürlich auch gewinnen wollen obwohl es sie eigentlich nicht interessiert. Das is auch ihr Gutes recht aber das Problem ist das die Wikinger immer größer werde und die anderen beiden Fraktionen immer kleiner logischer weise. Das ist eine so große spielerzahl das die paar Leute die zu den Wikinger gehen weil sie einen wirklichen Grund dafür haben sowieso nicht auffallen. Es wurde ja schon oft genug gesagt das der Fraktionskrieg völlig fürn arsch ist das Stimmt auch. Ein weiteres Problem sehe ich darin das es 3 Fraktionen sind , klar ist es logisch da es die drei Charakter Typen gibt aber ich bin stark der Meinung wenn es im Fraktionskrieg nur zwei Fraktionen gibt würde es viel ausgeglichener Ablaufn. Die Ritrer werden auch weiterhin nix gewinnen da diese auf jedenfall an Spielern verloren hat und auch noch verlieren wird. Was ich z.B scheiße finde ist das die Gewinner ech coole Belohnungen bekommen haben im Sinne der kopfschmücke. Wer will nicht neue Sachen für seinen Charakter haben ? Natürlich jeder also ein weiterer Grund zu den Gewinnern der letzten Saison zu wechseln. Ubisoft hätte die Gewinne auch etwas ausgeglichener gestalten müssen. Z. B. Das jeder die kopfschmücke bekommt und die gewinnen 20k stahl die auf Platz 2 10 k Stahl und Platz drei halt nur 5 k Stahl. So wie sie es mit dem Rahmen von Emblem gemacht haben. Man soll sehen können wer gewonnen hat aber die gewinne sollen nicht ein ausschlaggebender Grund sei seine Fraktion zu wechseln.

R-a-g-e.
30-04-17, 12:13
Laut dem Englischen Forum ist die Spieleranzahl einer Fraktion egal, weil die War assets durch einen Algorithmus verhältnismäßig angepasst werde.

Es zählt also nur, wie viel gespielt wird und ob die Spieler ihre War Assets manuell einsetzen, denn nur dann kann man gewinnen. Außerdem darf man die War Assets auch nicht einfach irgendwo manuell platzieren. Man sollte die schon so platzieren, dass es strategisch Sinn macht.

Ich glaube einfach, dass viele Spieler gar nicht begreifen, wie und wo sie die War Assets platzieren sollen und ich glaube, dass der Großteil die War Assets immer automatisch vom Spiel zuteilen lässt.

Ich finde der Fraktionskrieg ist eine nette Zugabe und es macht auch Spaß, deshalb platziere ich auch meine War Assets immer selbst und da wo es Sinn macht.

DanteAres.
30-04-17, 12:22
Laut dem Englischen Forum ist die Spieleranzahl einer Fraktion egal, weil die War assets durch einen Algorithmus verhältnismäßig angepasst werde.
Das Problem ist aber nach wie vor das selbe.
Die Fraktion mit den meisten aktiven Spielern setzt die meisten War Assets manuell.
Am ende gewinnt wieder nur die Anzahl.

R-a-g-e.
30-04-17, 13:00
Das Problem ist aber nach wie vor das selbe.
Die Fraktion mit den meisten aktiven Spielern setzt die meisten War Assets manuell.
Am ende gewinnt wieder nur die Anzahl.

Naja, aber sonst würde ja keine Fraktion gewinnen :D
Irgendeine Fraktion muss ja gewinnen und das ist die, die am aktivsten ist.
Man kann die War Assets eben nicht nach Aktivität verteilen. Da müssen dann die Spieler eben selbst mehr Einsatz zeigen. Ansonsten müsste man ja die aktivste Fraktion bestrafen, indem sie weniger War Assets bekämen.

Deshalb ist es egal, welche Spieler jetzt wohin wechseln.

C.More
30-04-17, 13:20
Wenn ich das im Warriors Den richtig mitbekommen habe, dann waren die Ritter in der Überzahl und haben auch die meisten War Assets erspielt und eingesetzt. Allerdings eben nicht manuell. Dadurch wurden von allen Assets überall ein paar gesetzt und der Frontbonus ging verloren.
Die Wikinger haben dann gewonnen weil sie die Assets eben manuell gesetzt haben und auch an der Front an der sie erspielt wurden (+20% Bonus).

DanteAres.
30-04-17, 13:29
Wenn ich das im Warriors Den richtig mitbekommen habe, dann waren die Ritter in der Überzahl und haben auch die meisten War Assets erspielt und eingesetzt. Allerdings eben nicht manuell. Dadurch wurden von allen Assets überall ein paar gesetzt und der Frontbonus ging verloren.

Da liegt das Problem der Gedanke hinter dem Algorithmus ist gut aber die Ausführung nicht gerade optimal.
Die Ritter haben die meisten Spieler aber die WIkinger die meisten aktiven.
Acc Leichen bringen nun mal keine Punkte.


Man kann die War Assets eben nicht nach Aktivität verteilen. Da müssen dann die Spieler eben selbst mehr Einsatz zeigen. Ansonsten müsste man ja die aktivste Fraktion bestrafen, indem sie weniger War Assets bekämen.
Sicher kann man das nach Aktivität verteilen und wenn man das ganze fair machen möchte müsste man das auch.
Der Algorithmus müsste die Zahl der aktiven berücksichtigen was kein Problem ist da die Entwickler ja Zugriff auf diese Daten haben, dann werden die verdienten Assets nach einem Gefecht entsprechend angepasst.

Da ein Sieg mehr Punkte bringt würde so nicht die Fraktion gewinnen die gerade mehr Spieler Online hat sonder die Fraktion deren Spieler gerade einfach besser sind (% mehr Spiele gewinnen).
Ich denke es ist nur fair das die bessere Fraktion und nicht die mit dem meisten aktiven Spielern gewinnt.


Die Wikinger haben dann gewonnen weil sie die Assets eben manuell gesetzt haben und auch an der Front an der sie erspielt wurden (+20% Bonus).
Die Wikinger haben gewonnen weil die Runde genau so endete das sie die meisten aktiven Spieler vor Rundenende online hatten.
Die meisten Spieler sind am Abend bis zu Nacht online und die wenigsten früh am Morgen bis Anfang Mittag.
Daher waren Europa und Asien raus und Amerika hat das ding entschieden.
Wäre die Runde 6 Stunden länger gegangen hätten die Samurai gewonnen.

Edit: Was auch eine Rolle spielt wo gerade welcher Modus verfügbar ist.
Wenn Herrschaft mal wieder oben rechts an der Wikinger/Samurai Front ist, dann ist das setzen der Assets (als Ritter) unnötig umständlich das hat auch noch mal einen Einfluss darauf wer wie viele Assets setzt.
Herrschaft ist sehr bliebt wenn nicht der beliebteste Modus und da dann jedes mal raus aus der Front anderen Front wählen dann erst setzen.
Was glaubt ihr wie oft sich ein Casual dies Mühe macht? Liegt der gespielte Modus gerade an der richtig Front stehen die Chancen das Assets gesetzt werden deutlich höher.

R-a-g-e.
30-04-17, 14:21
Da liegt das Problem der Gedanke hinter dem Algorithmus ist gut aber die Ausführung nicht gerade optimal.
Die Ritter haben die meisten Spieler aber die WIkinger die meisten aktiven.
Acc Leichen bringen nun mal keine Punkte.


Sicher kann man das nach Aktivität verteilen und wenn man das ganze fair machen möchte müsste man das auch.
Der Algorithmus müsste die Zahl der aktiven berücksichtigen was kein Problem ist da die Entwickler ja Zugriff auf diese Daten haben, dann werden die verdienten Assets nach einem Gefecht entsprechend angepasst.

Da ein Sieg mehr Punkte bringt würde so nicht die Fraktion gewinnen die gerade mehr Spieler Online hat sonder die Fraktion deren Spieler gerade einfach besser sind (% mehr Spiele gewinnen).
Ich denke es ist nur fair das die bessere Fraktion und nicht die mit dem meisten aktiven Spielern gewinnt.

Na dann wird man ja benachteiligt, wenn man aktiv ist. Dann kannst du theoretisch das komplette manuelle Verteilen streichen und die Fraktion gewinnt, die am meisten Matches gewinnt.
Was, wenn dann viele gute Spieler bei den Wikingern sind. Dann gewinnen ja wieder die Wikinger.
Außerdem sind eh die aktiven Spieler besser als die weniger aktiven.
Von daher läuft es auf das gleiche hinaus.
Ich finde es aktuell fair und gut gelöst. Jeder Fraktion hat die gleichen Chancen. Es liegt eben nur an den Spielern.
Wenn einige zu faul sind die Assets zu platzieren, oder sie an strategisch falschen Stellen platzieren, dann brauchen sie sich auch nicht beschweren, wenn sie nicht gewinnen.

Dann das mit der Zeitverschiebung der Länder: Wie willst du das denn lösen? Die Saison muss nunmal irgendwann anfangen und enden. Irgendein Land wird immer zeitlich vorteile oder nachteile haben.

Bei Sport gewinnt auch der, der am aktivsten ist und am meisten trainiert. Da gibt es keinen Ausgleich für die, die nur einmal wöchentlich trainieren.

DanteAres.
30-04-17, 14:47
Na dann wird man ja benachteiligt, wenn man aktiv ist.
Nein wie sollte dadurch ein aktiverer Spieler benachteiligt werden?
Wie kommst du auf den Gedanken kann ich gerade nicht nachvollziehen erklär mal bitte.


Was, wenn dann viele gute Spieler bei den Wikingern sind. Dann gewinnen ja wieder die Wikinger.
Dann gewinnen sie weil sie besser sind und nicht weil viele Spieler der andere Fraktion gerade schlafen oder zur arbeit müssen.


Außerdem sind eh die aktiven Spieler besser als die weniger aktiven.
Die Aktivität ist auch regionsabhängig da kann man nicht sagen das die eine Fraktion schlechtere Spieler hat nur weil dort wo die meisten Spieler dieser Fraktion leben gerade Nacht ist.


Wenn einige zu faul sind die Assets zu platzieren, oder sie an strategisch falschen Stellen platzieren, dann brauchen sie sich auch nicht beschweren, wenn sie nicht gewinnen.
Da hast du recht nur ist es genau so leider nicht die Spieler sind nicht zu faul es sind bei den verlieren nur nicht genügend Spieler online.


Dann das mit der Zeitverschiebung der Länder: Wie willst du das denn lösen? Die Saison muss nunmal irgendwann anfangen und enden. Irgendein Land wird immer zeitlich vorteile oder nachteile haben.
Karte nur alle 24 Stunden aktualisieren Problem der Zeitverschiebung gelöst.


Bei Sport gewinnt auch der, der am aktivsten ist und da gibt es keinen Ausgleich für die, die nur einmal wöchentlich trainieren.
Wenn ein bevölkerungsreiches Land gegen ein Land mit einer deutlich kleinern Bevölkerung in einer Sportart antritt darf das Land mit der größeren Bevölkerung auch nicht alles antreten lassen was es zur Verfügung hat.
Im Fußball werden die Teams begrenz Deutschland spielt bei der WM auch nicht mit 40 Teams und Montenegro nur mit 1 beide dürfen nur 1 Team antreten lassen egal wie viele Fußballer das jeweilige Land zur Verfügung hat.

Würde es im Sport so laufen wie hier wären China und Indien wohl in jeder Sportart führend.

Gindalif
30-04-17, 15:09
Der größte Schwachsinn ist doch, dass nur der letzte Gebietsgewinne vor Rundenende zählen
Denn so gewinnt immer die Fraktion deren Spieler zu der Zeit gerade regionsbedingt Primetime haben (wurde jetzt ja auch öfter erwähnt
Allein deshalb finde ich den ganzen Fraktionskrieg ziemlich dämlich. Gerade in der letzten Runde, waren die Samurai die meiste Zeit weit vorne haben aber dann wegen einem Update verloren.

Zudem bin ich der Meinung, dass man nichts exklusiv machen sollte. Immerhin haben ja alle für das Spiel bezahlt.
Die Rahmen passen so als Belohnung. Die hat ja jeder bekommen, zwar in unterachiedlichen Farben, aber es wurde niemand ausgeschlossen.
Aber die Charakteranpassungen, sollte es für die anderen Fraktionen zumindest zu kaufen geben.
Natürlich sollten die Gewinner auch eine Belohnung haben, keine Frage! Aber momentan kommt es mir relativ zufällig und unfair vor wer wie gewinnt, da tut man sich mit dem vergönnen schwer.

Eyck2011
01-05-17, 19:38
Da hast du natürlich recht, das jetztige Gewinnsystem mit der letzten Runde wirkt extrem unausgegoren. Ich hoffe, die ändern das noch.