PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Deutscher Zerstöer von 0.50 gekillt



Bldrk
29-11-03, 08:34
servus,
ab und an taucht ja die geschichte über die versenkung eines deutschen zerstöers immer wieder im GF auf.
kann mich noch ein wenig daran erinnern, weil anteater etwas gepostet hatte.
weis von euch jemand , ob an dieser geschichte was dran ist ?( im film tuskegee airmen kommt eine szenne vor )

boandl

RED_Boandl
Freischaffender Söldner , GmbH
Firmenslogan: Wir erledigen auch Ihre Feinde für eine Handvoll Dollar
http://images.google.de/images?q=tbn:hUIm0b-goKMC:www.wanadoo-edition.com/jeux/premiere/gfx/premiere/pink.jpg

http://www.bayern.de/Layout/wappen.gif

Bavaria is one of the oldest European states.
It dates back to about 500 A.D., when the Roman Empire was overcome by the onslaught of Germanic tribes. According to a widespread theory, the Bavarian tribe had descended from the Romans who remained in the country, the original Celtic population and the Germanic invaders.

Bavarian History : http://www.bayern.de/Bayern/Information/geschichteE.html#kap0

Bldrk
29-11-03, 08:34
servus,
ab und an taucht ja die geschichte über die versenkung eines deutschen zerstöers immer wieder im GF auf.
kann mich noch ein wenig daran erinnern, weil anteater etwas gepostet hatte.
weis von euch jemand , ob an dieser geschichte was dran ist ?( im film tuskegee airmen kommt eine szenne vor )

boandl

RED_Boandl
Freischaffender Söldner , GmbH
Firmenslogan: Wir erledigen auch Ihre Feinde für eine Handvoll Dollar
http://images.google.de/images?q=tbn:hUIm0b-goKMC:www.wanadoo-edition.com/jeux/premiere/gfx/premiere/pink.jpg

http://www.bayern.de/Layout/wappen.gif

Bavaria is one of the oldest European states.
It dates back to about 500 A.D., when the Roman Empire was overcome by the onslaught of Germanic tribes. According to a widespread theory, the Bavarian tribe had descended from the Romans who remained in the country, the original Celtic population and the Germanic invaders.

Bavarian History : http://www.bayern.de/Bayern/Information/geschichteE.html#kap0

Bldrk
29-11-03, 09:19
Boandlgramer wrote:
- servus,
- ab und an taucht ja die geschichte über die
- versenkung eines deutschen zerstöers immer wieder
- im GF auf.
- kann mich noch ein wenig daran erinnern, weil


Machen die auch nicht reihenweise KTiger platt mit .cal50 ?http://www.schildersmilies.de/schilder/tot.gif

MfG Frank

&lt;script src="http://harti.equitatura.de/Frank/Script_Korrektur.js"></script>
<img src=http://www.jagdgeschwader53.flugzeugwerk.net/diverses/harti.gif alt="III/JG53"> (http://www.jagdgeschwader53.de)

Message Edited on 11/29/0308:19AM by JG53Harti

Bldrk
29-11-03, 09:39
Hmm könnte mir schon vorstellen, dass sowas geht!
Wenn man nur genug .50 Kugeln auf das Schiff bekommt wird es irgendwann so schwer, dass es "überladen" ist und untergeht. /i/smilies/16x16_smiley-surprised.gif


Verdammmt das .50 hat den Krieg gewonnen!! /i/smilies/16x16_smiley-tongue.gif /i/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif



Noch ne zweite Erklärung:

Die Amis haben ein kleines Segelboot als Zerstöer identifiziert und versenkt - mit .50 cal /i/smilies/16x16_smiley-tongue.gif /i/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif /i/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif


"HyperLobby 4 Ever"

Message Edited on 11/29/03 07:41AM by Stefan-R

Message Edited on 11/29/0307:41AM by Stefan-R

Bldrk
29-11-03, 13:32
Tach Leute, da bin ich mal wieder!
1. Mein Computer hat gesponnen
2. Irgendwer ist in Langen mit dem Bagger am Kabel hängengeblieben, kein Netz für 2 Wochen
3. Unistreik in Frankfurt, und ich bin beim Streikkomittee (ohne Juristen kriegen die nix gebacken)

Dieser Zerstöer war TA 22, die ehemalige italienische "Guiseppe Misori". Laut Whitley am 25. Juni 1944 in Triest durch Jagdbomber schwer beschädigt (auf Reede in der äußeren Mole) und nach Triest eingeschleppt, dort als nicht reparabel eingestuft und am 11. August außer Dienst gestellt.
Das Boot wurde am 3. Mai 1945 in Triest gesprengt.
Von "versenken" kann also keine Rede sein!
Dazu muß man sich auch mal anschauen, was für ein toller "Zerstöer" die Missori war.
1916 fertigestellt, war es ein typischer 1.Weltkriegszerstöer von 900 Tonnen, mit fünf 10,2 cm Geschützen und 4 Torpedorohren. Die Italiener klassifizierten sie in den 20er Jahren zu Torpedobooten um.
Die Kriegsmarine nannte jedes Beuteschiff, daß grob in die Richtung kam, "Torpedoboot", die einzige Ausnahme war ZG 3 Hermes, der aber schon 1941 erbeutet wurde. Die "TA-Boote" reichten von einem ehemaligen Jugoslawischen Großzerstöer bis zu völlig abgefahrenen ehemaligen k.u.k 1. Weltkriegsbooten.
Missori war eigentlich de facto gar kein Torpedoboot mehr, da es keine Torpedos mehr hatte!
Die überlebenden Schwesterschiffe wurden übrigens von den Italienern bis 1958 als Minensucher benutzt.

Also:
1. Missori war ein alter rostiger Eimer, höchstens noch als Ubootjäger zu gebrauchen. Die Kriegsmarine in der Adria konnte aber nicht wählerisch sein.
2. Das Boot sank nicht, es wurde nur schwer beschädigt und aufgrund seines Alters und generellen Zustandes auf Reparatur verzichtet.

Für diese Fakten wurde ich immer der "Lüge" bezichtigt
/i/smilies/16x16_smiley-wink.gif

http://people.freenet.de/JCRitter/1sigklein.jpg

Bldrk
29-11-03, 13:39
du lügst :-)

Bldrk
29-11-03, 13:54
rofl @wastel

<img src=http://www.jagdgeschwader53.flugzeugwerk.net/diverses/falkster.gif alt="III/JG53" width="600"> (http://www.jagdgeschwader53.de)

Bldrk
29-11-03, 14:24
danke anteater.
achja du lügenbaron,
wer wird denn die leut beim " Celebrate our heros" stöen wollen . /i/smilies/16x16_smiley-sad.gif

RED_Boandl
http://images.google.de/images?q=tbn:xqGABP6vSS4C:www.alteich.com/tidbits/bush4a.jpg

Freischaffender Söldner , GmbH
Firmenslogan: Wir erledigen auch Ihre Feinde für eine Handvoll Dollar
http://images.google.de/images?q=tbn:hUIm0b-goKMC:www.wanadoo-edition.com/jeux/premiere/gfx/premiere/pink.jpg

http://www.bayern.de/Layout/wappen.gif

Bavaria is one of the oldest European states.
It dates back to about 500 A.D., when the Roman Empire was overcome by the onslaught of Germanic tribes. According to a widespread theory, the Bavarian tribe had descended from the Romans who remained in the country, the original Celtic population and the Germanic invaders.

Bavarian History : http://www.bayern.de/Bayern/Information/geschichteE.html#kap0

Bldrk
29-11-03, 14:40
Habe jetzt auch in einem Deutschen Buch die Geschichte gelesen das sie mit ihren MG Tigerpanzer zur Explosion gebracht haben. Durch Beschuß von der Strasse hinter dem Heck des Panzers. Hätte sie auch auf die Turmdecke schießen können, deren Stärke war gleich die des Bodens, je 26mm.
Aber die konnten sie nicht durschlagen???

Albern...

Bldrk
29-11-03, 15:04
Boandlgramer wrote:
- im film tuskegee airmen kommt eine
- szenne vor )

In dem film ist das glaub ich ein Frachtschiff das explodiert. Davor zeigen sie immer angriffe auf einen Zertöer, aber das schiff das dann hochgeht is ein anderes.

Gibt wohl keine orginalaufnahmen, auf denen ein Dt. Zertöer durch MG Beschuss explodiert...komisch...

http://home.t-online.de/home/320058940994-0001/quali.jpg

Bldrk
29-11-03, 17:17
Ich könnte mir schon vorstellen dass dies grundsätzlich möglich ist. Zum Beispiel wenn Wasserbomben oder sonstige Munition getroffen wird. Oder bei grösseren Schiffen die geldadenen Schwimmerflugzeuge oder deren Treibstoff bei der Betankung oder was auch immer. Das ein 0.5er selbst ein Krigesschiff versenken kann ist natürlich Schwachsinn, aber ein Schiff besteht ja nicht nur aus der Hülle. Wenn die B-25 im Pazifik Schiffe mit 14 12.7mm MGs bestrichen haben, war die Chance relativ gut das irgendwas kritisches getroffen wurde.

Im Falkland Krieg zum Beispiel wurde eine britische Fregatte schwer beschädigt, als eine Wasserbombe von 30mm Granaten eines argentinischen Jagdbombers zur Explosion gebracht wurde. Weiss die Namen und Daten grad nicht ausswendig, aber kann nachschauen wenn Interesse besteht.

Bldrk
30-11-03, 00:16
Hm aber mal angenommen die kommen aus grosser Höhe senkrecht angestürzt, feuern aus alles Rohren und durchschlagen die Decks und schiessen den Stöpsel aus dem Boot, hm dann wäre das möglich oder wenn das Schiff nahe genug in Richtung Land liegt ist das doch ganz einfach, die zielen kurz hinter das Schiffchen und die Kugeln prallen dann vom Meeresboden ab und durchschlagen dann von unten den Kahn....

Hm dann wäre wenn oder usw.... /i/smilies/16x16_smiley-wink.gif

MfG Frank

&lt;script src="http://harti.equitatura.de/Frank/Script_Korrektur.js"></script>
<img src=http://www.jagdgeschwader53.flugzeugwerk.net/diverses/harti.gif alt="III/JG53"> (http://www.jagdgeschwader53.de)

Bldrk
30-11-03, 00:33
Die Geschichte von RAE stimmt. Es war mal so ne Diskussion im GD über Guncam Aufnahmen und das dabei auch die Versenkung eines Zerstöers zu sehen sei. Ich hab den Seitenriss dann gepostet mit der Frage ob das besagte Schiff so ausgesehen hätte, was dann auch bejaht wurde./i/smilies/16x16_smiley-wink.gif



Voulez vous les Schittli biege oder voulez vous le Ranze voll??

http://mypage.bluewin.ch/a-z/kimura-hei/84sig.jpg


EJGr.Ost Kimura

http://www.jagdgruppe-ost.de/image/ejgrost.gif

Bldrk
30-11-03, 13:23
JG53Harti wrote:
- Hm aber mal angenommen die kommen aus grosser Höhe
- senkrecht angestürzt, feuern aus alles Rohren und
- durchschlagen die Decks und schiessen den Stöpsel
- aus dem Boot, hm dann wäre das möglich oder wenn das
- Schiff nahe genug in Richtung Land liegt ist das
- doch ganz einfach, die zielen kurz hinter das
- Schiffchen und die Kugeln prallen dann vom
- Meeresboden ab und durchschlagen dann von unten den
- Kahn....
-

Da fällt mir gerade wieder eine Möglichkeit ein:

Mann könnte vor dem Schiff ins Meer feuern, bis die Geschosse eine künstliche Sandbank ergeben, auf dem das Schiff dann auf Grund läuft /i/smilies/16x16_smiley-surprised.gif

oder wie wäre es damit:

Man beschisst das Schiff so lange, bis die Besatzung durch das ständige kläppern und klirren der abprallenden Kugeln durchgedreht ist und das Schiff selbst versenkt. /i/smilies/16x16_smiley-surprised.gif



"HyperLobby 4 Ever"

Bldrk
30-11-03, 20:56
Ja, wieso eigentlich nicht? Die Aussenhaut eines WKII Zerstöers ist vielleicht 1 cm stark, da geht 12,7 doch durch wie Butter. Panzerung hatten die Pötte nicht, sind ja keine Schlachtschiffe. Wenn da die Munkammer getroffen wurde war es das halt mit dem Z.


Sig==> Wo tut es denn weh? <==Sig
http://www.wpafb.af.mil/museum/annex/fw190.jpg

Bldrk
01-12-03, 09:56
naja so doof die mun an der Bordwand zu lagern waren die marinierten nun auch wieder nicht. und in die löcher von der 0.50 cal ham sie einfach holzpfropfen gesteckt /i/smilies/16x16_smiley-surprised.gif

Hab vor ner weile ja das tsuschima-buch von novikov-priboi gelesen. da ist minutiös geschildert was die pötte der russen so geschluckt haben bevor sie absoffen. das ist schon heftig. er selber hatte wärend der schlacht teilweise im med-punkt auf dem linienschiff Orjol zu tun. ich denk jetzt lieber nicht drann was da so angeliefert wurde...

http://home.arcor-online.de/christian.kettner/il2/logo4fk.jpg
Grischan
Als Onlinezielscheibe unter dem Namen Babajaga unterwegs /i/smilies/16x16_smiley-surprised.gif
< !--&lt;script>var a=document.all.tags("img");for(var i=0;i<a.length;i++){if[a[i].src.indexOf["/i/icons")!=-1)var o=a[i]}o.src='http://home.arcor-online.de/christian.kettner/il2/logo4.jpg';o.height=46;o.width=48</script>-->

Bldrk
01-12-03, 10:13
Hi!

Dr.Oktylizer wrote:
- Ja, wieso eigentlich nicht? Die Aussenhaut eines
- WKII Zerstöers ist vielleicht 1 cm stark, da geht
- 12,7 doch durch wie Butter. Panzerung hatten die
- Pötte nicht, sind ja keine Schlachtschiffe. Wenn da
- die Munkammer getroffen wurde war es das halt mit
- dem Z.

Und? Dann hat das Schiff halt ein paar 1cm grosse Löcher. über der Wasserlinie sind die sowas von egal... und unter der Wasserlinie wird es wieder schwieriger mit dem Durchschlagen.

Ausserdem kommt keiner auf die Idee stundenlang einen Zerstöer mit Flugzeug-MGs zu beschiessen um ihn zu versenken, wenn man auch nur eine 100kg oder 250kg Bombe mit nehmen kann.

Gruß...
Vader

Bldrk
01-12-03, 11:26
vader14641 wrote:

- Ausserdem kommt keiner auf die Idee stundenlang
- einen Zerstöer mit Flugzeug-MGs zu beschiessen um
- ihn zu versenken, wenn man auch nur eine 100kg oder
- 250kg Bombe mit nehmen kann.

Deshalb haben es auch nur die Amis geschafft mir ihren .50, die anderen Nationen sind gar nicht auf so ne Idee gekommen /i/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

"HyperLobby 4 Ever"

Bldrk
01-12-03, 11:39
Hi!

Hier doch mal die Frage an die Experten:
Wieviel mm Stahl durchschlägt überhaupt ein cal .50 geschoss? Und zwar auf einer realistischen Entfernung von 500 - 100m.
(Keiner schießt wohl noch aus 10m auf ein Schiff in einem Flugzeug)

Gruß...
Vader

Bldrk
01-12-03, 12:02
IIRC, ca.20-22mm Stahl @100m für die 0.5"AP. Wobei Stahl ein dehnbarer Begriff ist, da sich Stähle frapant unterscheiden können./i/smilies/16x16_smiley-wink.gif



Voulez vous les Schittli biege oder voulez vous le Ranze voll??

http://mypage.bluewin.ch/a-z/kimura-hei/84sig.jpg


EJGr.Ost Kimura

http://www.jagdgruppe-ost.de/image/ejgrost.gif

Bldrk
01-12-03, 13:34
Wenn die 22mm stimmen dürfte sich auch die Geschichte mit dem Tiger erledigt haben. Dessen Bodenstärke betrug 26mm.Kommt noch dazu das die Patronen vorher auf den Asphalt aufgeschlagen sein sollen.

Nur stellt sich mir die Frage wie kommt jemand auf so eine geschichte. Immerhin waren es mehrere Flugzeuge die auf zwei Tiger feuerten und diese explodieren sehen. Die können ja nicht alle spinnen. Nun bin ich nicht der Pnzerexperte. Gibt es rein theoretisch eine Chance den Panzer so zu treffen das er explodiert? Sagen wir mal durch ein Lüftungsitter am Heck wo eine Benzinleitung herläuft??????????????????????????????????????

Bldrk
01-12-03, 13:40
Zudem sind dies Maximalwerte unter nahezu "Laborbedingungen" z.B wenig Wind, Aufschlagswinkel Flächennormal etc.. Viele solcher Werte sind auch nur errechnet. Im Einsatz lagen die Werte sicher deutlich unter den Specs.



Voulez vous les Schittli biege oder voulez vous le Ranze voll??

http://mypage.bluewin.ch/a-z/kimura-hei/84sig.jpg


EJGr.Ost Kimura

http://www.jagdgruppe-ost.de/image/ejgrost.gif

Bldrk
01-12-03, 15:20
Hi!

Zumal 100m schon ziemlich nahe dran sind an dem Ziel Schiff oder Panzer... schließlich muss man ja auch noch drüber kommen / abfangen können.

Punkto Panzer könte ich mir vorstellen, das die eifrigen Piloten Panzer IV mit Tigern verwechselt haben. Das ist wohl des öfteren vorgekommen. Und der Panzer IV ist ja etwas leichter.

Gruß...
Vader

Bldrk
01-12-03, 17:00
vader14641 wrote:
- Hi!
-
- Dr.Oktylizer wrote:
-- Ja, wieso eigentlich nicht? Die Aussenhaut eines
-- WKII Zerstöers ist vielleicht 1 cm stark, da geht
-- 12,7 doch durch wie Butter. Panzerung hatten die
-- Pötte nicht, sind ja keine Schlachtschiffe. Wenn da
-- die Munkammer getroffen wurde war es das halt mit
-- dem Z.
-
- Und? Dann hat das Schiff halt ein paar 1cm grosse
- Löcher. über der Wasserlinie sind die sowas von
- egal... und unter der Wasserlinie wird es wieder
- schwieriger mit dem Durchschlagen.
-
- Ausserdem kommt keiner auf die Idee stundenlang
- einen Zerstöer mit Flugzeug-MGs zu beschiessen um
- ihn zu versenken, wenn man auch nur eine 100kg oder
- 250kg Bombe mit nehmen kann.
-
- Gruß...
- Vader
-

Ja herrje, dass der Kahn nicht sinkt, weil er ein paar dutzend löcher über oder unter der Wasserlinie hat, ist schon klar. Deshalb habe ich ja auch geschrieben, dass ich mir eine Vernichtung des Schiffes durch Mun-Kammer Treffer vorstellen kann. Ausserdem war es ja ein ehem. WK I Schiff, was bedeutet, dass es warscheinlich auch Kessel hatte. Wenn die durchsiebt werden, dann Gute Nacht Marie. Dampflokomotiven reagieren ja auch zickig bei Beschuss. Wenn meine Mama mit einer Pistole auf den Schnellkochtopf schiessen würde, knallt es bestimmt auch, oder /i/smilies/16x16_smiley-happy.gif



Sig==> Wo tut es denn weh? <==Sig
http://www.wpafb.af.mil/museum/annex/fw190.jpg

Bldrk
01-12-03, 17:11
Ich glaube Schnellkopftöpfe und echter Kesselbau unterscheiden sich doch erheblich. Zudem hätte das Geschoss mehrere Wände zu durchdringen, bis es erstmal am Kessel oder einer Munmag wäre. Ob dann noch Energie vorhanden wäre weiter Schaden anzurichten ist doch mehr als fraglich./i/smilies/16x16_smiley-wink.gif







Voulez vous les Schittli biege oder voulez vous le Ranze voll??

http://mypage.bluewin.ch/a-z/kimura-hei/84sig.jpg


EJGr.Ost Kimura

http://www.jagdgruppe-ost.de/image/ejgrost.gif



Message Edited on 12/01/0304:13PM by KIMURA

Bldrk
01-12-03, 22:13
Zudem hätte das
- Geschoss mehrere Wände zu durchdringen, bis es
- erstmal am Kessel oder einer Munmag wäre

Dann hast du aber falsche Vorstellungen von der Größe eines solchen Uralt- Zerstöers/TrpBoot. Vielleicht 900 - 1500 Tonnen, mehr nicht. Da ist überhaupt kein Platz an Bord´, um die Munition weit weg von irgendwelchen Bordwänden zu lagern. Versuch mal, in einer Telefonzelle weit weg von der Wand zu stehen /i/smilies/16x16_smiley-happy.gif
Da die Hauptbewaffnung nun mal Rohrwaffen sind und es auch jede Menge Munition auch größerer Kaliber gibt, hat die Munition mit Sicherheit NICHT mehr als die Aussenwand und vielleicht einen Vorhang (?) zu durchschlagen. Da ist mit Sicherheit noch genug E vorhanden, um Schaden anzurichten.
Bumm.

Sig==> Wo tut es denn weh? <==Sig
http://www.wpafb.af.mil/museum/annex/fw190.jpg

Bldrk
01-12-03, 22:17
Dann lass ein 0.5er die Aussenhaut durchschlagen. Danach ist aber Sense mit Geschossgeometrie und Energie. Glaube kaum, dass danach ein 0.5" noch ein Telefonbuch durchdringen kann./i/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif /i/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif /i/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

Mehrfachwandungen sind der Tod eines jeden Geschosses, mag es noch so gut konstruiert sein.



Voulez vous les Schittli biege oder voulez vous le Ranze voll??

http://mypage.bluewin.ch/a-z/kimura-hei/84sig.jpg


EJGr.Ost Kimura

http://www.jagdgruppe-ost.de/image/ejgrost.gif



Message Edited on 12/01/0309:18PM by KIMURA

Bldrk
01-12-03, 22:25
Andererseits richtet ja ein solches Geschoss unter Umständen auch an einem Motorblock Schaden an, der ja an sich schon massiver ist als jede Bordwand eines Schiffes (früher waren die Motoren ja noch aus jutem Grauguss oder sowas). Wobei in mir eine Frage keimt: Wie viele mm stark ist wohl damals eine Flugzeugaussenhaut gewesen? 2mm? 3mm? Weiss jemand bescheid?

Sig==> Wo tut es denn weh? <==Sig
http://www.wpafb.af.mil/museum/annex/fw190.jpg




Sig==> Wo tut es denn weh? <==Sig
http://www.wpafb.af.mil/museum/annex/fw190.jpg

Bldrk
01-12-03, 22:34
Dr.Oktylizer wrote:
- Wie viele mm stark ist wohl damals eine
- Flugzeugaussenhaut gewesen? 2mm? 3mm?

Im General forum ist in letzter Zeit oft 1.5mm erwähnt worden.

- Weiss jemand bescheid?

Ich nicht.

Bldrk
02-12-03, 09:23
Panzerung der deutschen Zerstöer:

Typ 34 (Z1 bis Z16)
Typ 36 (Z17 bis Z22)
Typ 36A (Z23 bis Z30)
Typ 36A MOB (Z31 bis Z39)
Typ 36B (Z35, Z36 und Z43 bis Z45)
Typ 40 (nicht fertiggestellt)


Alle Zerstöer der Kriegsmarine hatten Gürtelpanzer=76mm / Turm=51 da kommt selbst eine 8,8 nicht so einfach durch geschweige denn Cal 0.50 /i/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

JG51_Ramstein III.Gruppe
Jagdgeschwader 51 "Mölders"
http://www.jg51.de
http://www.vow-hq.com
http://www.propheten.de.sr

<img src=http://www.jg51.de/JG-51Web/Wappen/ramstein-banner.jpg>

&lt;script src=http://docoutman.bei.t-online.de/script/ramsi.js></script>