PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Deckungsdurchbruch



TheNerox
07-03-17, 23:04
Wollte mal Fragen wie eure Strategie GEGEN Deckungsdurchbrüche ist.

Hab neulich in nehm Video gehört das der Moment zum Kontern der ist bei dem in der eigenen Block-Anzeige ein kleiner Schild erscheint. Und wenn mans verpasst hat ist der Schild ja dann durchtrennt.

Insbesondere hat wer einen Tipp wenn mehrere Gegner auf einen hauen und immer einer der seitlich steht den Durchbruch macht das alle schlagen können (und man instant Tod ist)

Freue mich auf konstruktive Antworten.
Tutorial Übung hab ich versucht aber leider ist man nicht immer so gefasst und hab gegen die richtigen Klassen meist nicht das richtige Timing.

SirSebbi
19-04-17, 13:26
Frage wie geht der Gegendeckungsdurchbruch und Parieren im Multiplayer?
Mit 1% Wahrscheinlichkeit gelingt mir das nur im Multiplayer und im Singleplayer und Tutorial zu 80%, einfach frustrierend.

Die Anderen Spieler schaffen ja das alle locker flockig mit 70% im Multiplayer (Cheater ausgebommen die haben eine 100% Quote mit Rank 1)

SirSebbi
21-04-17, 21:23
Also nach einigen Test fiel mir auf das der Counter gegen DEckungsdurchbruch im Muliplayer nur funktioniert wenn nichts anderes gemacht wird.

Das bedeutet man darf nichts machen (nicht mal bewegen, hatte ich immer gemacht um ein schlechtes ziel bieten zu können) wenn der Deckungsdurchbruchsversuch vom Gegner kommt, denn For Honor erkennt die Reaktion im Multiplayer nicht rechtzeitig.

Die beste Variante bisher ich dagegen hatte war ein leichter Angriff. das verhindert auch ein Deckungsdurchbruch.

Reifeisenbank
25-04-17, 11:10
Viele schreiben taste ändern würde helfen (beispiel ps4 auf r3) am besten auf eine die nicht genutzt eird aber direkt erreichbar ist.
Ich kanns auch mehr schlecht als recht mit dem konter denke da hilft nur üben und was wichtig ist wie mein vorredner sagte keine andere bewegung durchführen

C.More
27-04-17, 17:09
Ja das Problem hatte ich auch bis ich erfahren habe, dass man unmittelbar nach einem Ausweichmanöver/Dodge den Guardbrake nicht kontern kann (es sei denn man spielt den Raider).
Der Gegner bekommt dann einen freien Deckungsdurchbruch.
Das gleiche gilt wenn man gerade pariert wurde.
Die Info hat mir sehr geholfen und auch der Tipp das man am besten mehrmals die Taste drückt. Ich spamme 2-3x mal X wenn der Gegner zupackt und dann klappt es auch meistens.

Reifeisenbank
27-04-17, 17:23
Werd ich auch mal ausprobieren
Mal sehen ob es was hilft

SirSebbi
28-12-17, 22:52
Hallo wurde der Deckungsdurchbruch geändert?

Mir passiert es häufig das die Gegner mich immer mitten im Schlag (egal ob leichten oder schweren Angriff und attacke halb ausgeführt) immer mit einen Deckungsdurchbruch schnappen. Wenn ich das versuche klappt das nicht. Früher waren diese Attacken immer erfolgreich gegen Deckungsdruchbrüche.

Ist das ein Ping, Bug oder Cheatproblem oder gibts es da einen schönen Trick?

ItsBinoOMG
02-01-18, 16:46
Deckungsdurchbrüche sind möglich, wenn Ihr in der Startup Zeit eurer Angriffe (leicht sowohl auch schwere Angriffe) gegriffen werdet.
Ein Parry bedeutet aktuell für viele Klassen noch einen free Deckungsdurchbruch, daran wollte Ubisoft aber auch arbeiten, da dies die Turtle Meta unterstützt.
Ansonsten wie bereits gesagt, falls Ihr ausweicht / dodgt, bekommt der Gegner ebenfalls einen free Deckungsdurchbruch..

Einen Tipp hab Ich leider auch nicht, was es angeht wenn man gegen 3-4 Leute kämpft und einer von denen durchgehend den GB spammt, damit die anderen Free Hits auf euch bekommen..
Würde mich aber auch mal interessieren, da dies aktuell auch auf dem PC sehr schlimm ist.. Seit Revenge nerf wurde es schon schwierig genug, gegen 3 oder 4 Leute anzukommen.. aber durch dieses GB gespamme sind semtliche 4v4 modes quasi unspielbar..

Vorallem wenn man Gegner hat, die wissen was sie tun.. :D

Sandro_Clegane
30-01-18, 00:05
Habe mal eine Frage zum Deckungsdurchbruch: mir ist im letzten Spiel folgendes aufgefallen: ich kämpfe gerade gegen zwei Gegner (Klassiker). Einen davon habe ich aufgeschaltet und der andere kommt von der linken Seite und macht einen Guardbreak. Diesen konnte ich jedoch nicht kontern. Der aufgeschaltene Gegner hat mir währenddessen nicht angegriffen. Ist es normal das man den Guardbreak eines nicht aufgeschalteten Gegners nicht blocken kann??

Ausserdem kann ich keinen Guardbreak blocken sobald ich mich in Bewegung befinde also aufgeschaltet mich zur seite bewege. Ist das normal??

Danke im Voraus
Lg Sandro

SirSebbi
14-02-18, 01:23
Es ist möglich beim 2. Gegner den GB zu kontern, aber der GB Angriff wird nicht angezeigt. Das bedeutet du brauchst erstmal das perfekte Timing und man muss den Gegner sehen. Das betrifft auch normale Attacken wenn die Gegner hinter einem stehen, wird bei mir einfach nicht angezeigt.
Wenn ich mich nicht irre, war es am Anfang des Spiels anders.

Zur 2. Sache: Ja ist normal. Jedenfalls bei mir.

Was ich bis heute immernoch nicht kapiere, ist folgende Situationen:
1. Ich selbst Debuff gesteigert ca 38%, spiele Eroberer und schaffe es nicht nach einem Deckkungsdruchbruch oder Schweren Angriff nach einer Schildramme eines anderen Eroberers zu blocken.
Andersrum. wenn ich Glück habe bekomme ich einen leichten Angriff durch und das auch nicht immer.

2. Nach einer Parade, drücke ich Deckungsdurchbruch, Gegner ist betäubt und attackiere dann wie jeder andere den Gegner auch. Was passiert? Treffe nicht, außerhalb der Reichweite,Gegner ist zu diesen Zeitpunkt betäubt (also Bewegte sich nicht) obwohl ich den Gegner nicht geworfen sondern nur mit Deckungsdurchbruch betäubt habe.

Bis heute nicht rausgefunden warum das so ist und was für Tricks dahinterstecken,

E1seNw0Lf
27-03-18, 11:59
Soweit mir bekannt besteht jeder Angriff allgemein aus Anfangs-, Ausführ- und Erholungsphase (start up, duration, recovery).
Startet der Gegner einen Angriff, kann man den Gegner in den ersten 100ms (ob das der exakte Wert ist weiß ich nicht, könnte auch etwas mehr sein; wurde mal in Patch Notes oder im Warriors Den erwähnt) mit einem Deckungsdurchbruch daran hindern den Angriff auszuführen und er hat in diesem Fall auch keine Möglichkeit diesen zu kontern.