PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mein Fazit des Singleplayers (Spoiler)



st_sch
14-04-04, 04:06
Hi,

normalerweise kaufe ich PC-Spiele erst nach einigen Monaten, nachdem sie rauskamen, da sie dann billiger sind und die Kinderkrankheiten beseitigt sein sollten. Bei Gothic und Splintercell mache ich allerdings immer eine Ausnahme. Dass ich dann ein Beta-Tester bin und die Spiele überteuert sind, nehme ich hin. Trotzdem wurde ich von Splintercell 2 angenehm überrascht, da es bei mir kaum Probleme machte. Sicher, es gab Abstürze, der Schattenbugg war eine Frechheit und die Story etwas enttäuschend. Aber auf meinem 1,5 Jahre altem PC (2,6, 512, ATI 9700) lief das Spiel selbst mit hohen Details absolut flüssig. Ehrlich gesagt, hätte ich das mit den Schatten gar nicht gemerkt, wenn ich es hier nicht gelesen hätte, weil man im Spiel sowieso fast immer die Nachtsicht eingeschaltet hat.
Der Preis war aber wirklich viel zu hoch und man hätte es als Add-On für 30 EUR rausbringen sollen. Die paar Änderungen waren es nämlich nicht wert. In 2 Tagen hat man es außerdem locker durch.
Die Story war deswegen enttäuschend, weil erstens das Ende nicht logisch war. Es ist wohl kaum anzunehmen, dass Fisher davon ausgehen kann, dass das Bombenkommando in den paar Minuten die Bombe entschärfen würde. Und wäre der Virus nicht trotzdem freigesetzt worden? Hat außerdem Fischers High-Tech-Organisation nicht selbst ein Entschärf-Kommando? Außerdem hat mir nicht gefallen, dass ich gezwungen war, hilflose einfach abzumurksen. Beispielsweise die Terroristen am Flughafen. Ich habe alle außer Gefecht gesetzt, und trotzdem muss ich den bewusstlosen, am Boden liegenden eine Kugel in den Kopf jagen, damit es weiter geht. Untersteht der Boss vom Sam vielleicht direkt Bush oder was?
Naja, alles in allem war das Spiel trotzdem sehr unterhaltsam und ich würde es wieder kaufen.

Grüße
Stefan

st_sch
14-04-04, 04:06
Hi,

normalerweise kaufe ich PC-Spiele erst nach einigen Monaten, nachdem sie rauskamen, da sie dann billiger sind und die Kinderkrankheiten beseitigt sein sollten. Bei Gothic und Splintercell mache ich allerdings immer eine Ausnahme. Dass ich dann ein Beta-Tester bin und die Spiele überteuert sind, nehme ich hin. Trotzdem wurde ich von Splintercell 2 angenehm überrascht, da es bei mir kaum Probleme machte. Sicher, es gab Abstürze, der Schattenbugg war eine Frechheit und die Story etwas enttäuschend. Aber auf meinem 1,5 Jahre altem PC (2,6, 512, ATI 9700) lief das Spiel selbst mit hohen Details absolut flüssig. Ehrlich gesagt, hätte ich das mit den Schatten gar nicht gemerkt, wenn ich es hier nicht gelesen hätte, weil man im Spiel sowieso fast immer die Nachtsicht eingeschaltet hat.
Der Preis war aber wirklich viel zu hoch und man hätte es als Add-On für 30 EUR rausbringen sollen. Die paar Änderungen waren es nämlich nicht wert. In 2 Tagen hat man es außerdem locker durch.
Die Story war deswegen enttäuschend, weil erstens das Ende nicht logisch war. Es ist wohl kaum anzunehmen, dass Fisher davon ausgehen kann, dass das Bombenkommando in den paar Minuten die Bombe entschärfen würde. Und wäre der Virus nicht trotzdem freigesetzt worden? Hat außerdem Fischers High-Tech-Organisation nicht selbst ein Entschärf-Kommando? Außerdem hat mir nicht gefallen, dass ich gezwungen war, hilflose einfach abzumurksen. Beispielsweise die Terroristen am Flughafen. Ich habe alle außer Gefecht gesetzt, und trotzdem muss ich den bewusstlosen, am Boden liegenden eine Kugel in den Kopf jagen, damit es weiter geht. Untersteht der Boss vom Sam vielleicht direkt Bush oder was?
Naja, alles in allem war das Spiel trotzdem sehr unterhaltsam und ich würde es wieder kaufen.

Grüße
Stefan

NeedSpeed
14-04-04, 04:09
Ich versteh auch nicht warum man die umbringen muss.

"Nobody is perfect,but I am Nobody"

uran_238
14-04-04, 04:10
ich stimme dir in allen punkten zu.
aber man sollte die freuden des multiplayer nicht übersehen.

kis-line.com
14-04-04, 04:44
Unschuldige Terroristen ?

Es sind keine Touristen sondern Terroristen ! Na klar muss man sie kaltmachen, sie könnten aufwachen und Alarm schlagen(wieso wachen die eigentlich nicht wieder auf nachdem man sie ko geprügelt hat ??? Was solls). Wenn Sam versagt stehen schliesslich tausende von Leben auf dem Spiel.

Wie hast du den Multiplayer zum laufen gekriegt ?

Gruss,
Eckhard
http://www.kis-line.com

rain.frost
14-04-04, 06:03
Es geht denk ich eher ums Prinzip, einem auf dem Boden liegenden Bewustlosen ne Kugel in den Kopf zu verpassen. Ich bin kein Moralapostel, hab 9 von den 10 gleich so erschossen, aber den 1. Wachmann da, den muss man alle machen wenn er schon am Boden is. Mich hat das.. hm.. "angezipft"..

¤No combat ready unit ever
passed inspection.
¤No inspection ready unit
ever passed combat.

bloodiac666
19-04-04, 19:02
Ich find diesen Patriotismus und diesen Zynismus in Splinter Cell bisweilen geradezu unerträglich. Am heißesten fand ich ja folgende Szenen:

Fisher zu Soth:" Hier ist Uncle Sam um nachzusehen, ob Du noch zu den Guten gehöst."

Coen zu Fisher:"Worauf warten Sie Fisher? Sie halten die U.S. Kriegsmaschinerie auf."

Naja manchmal schon echt bedenklich......gerade in den heutigen Zeiten. Das hat auch gar nichts mit "Moralapostel" zu tun, wie ich finde. Ich finds einfach nur manchmal etwas taktlos. Oder die eine Szene bei der ich diese Frau in Jerusalem erschießen soll, die mir die ganze Zeit vorher wunderbar durch das Level geholfen hat. Also da kam ich schon leicht ins Grübeln. Ich frag mich nur halt manchmal, was heutzutage so alles als Spaß und Unterhaltung durchgeht. Insofern wunderts mich eigentlich, daß das Spiel schon ab 16 freigegeben ist. Im Ernst, Spiele sind schon wegen weniger auf dem Index gelandet.

[This message was edited by bloodiac666 on Tue April 20 2004 at 03:12 AM.]

[This message was edited by bloodiac666 on Tue April 20 2004 at 03:15 AM.]

ChadXMuska
20-04-04, 08:15
@bloodiac666
Genau meine Meinung, die Story ist in beiden Teilen absolut unerträglich, da sie nur so von Patriotismus und amerikanischer Weltpolizeiarroganz trieft. Das liegt logischerweise an Clancy, der nunmal in diesem Stil schreibt, und deswegen auch oft (sogar im eigenen Land) kritisiert wird.
Mal abgesehen davon, dass die Story in beiden Spielen absolut belanglos ist und nicht viel zum Spiel beisteuert.

bloodiac666
20-04-04, 12:35
Und genau aus diesen Gründen, werd ich mir schon überlegen, ob ich mir einen potenziellen dritten Teil noch kaufen werde. Ich finde manchmal sollte man sich mal nicht von der zugegeben hervorragende Grafik und dem genialen, wenn auch schon beim ersten Teil nicht sonderlich neuartigen Spielprinzip blenden lassen (da gabs nämlich Jahre vorher einen Schleicher, der meiner Meinung nach Splinter Cell bei weitem übertrifft, wenn auch nicht in Sachen Grafik. Ist aber auch kein Kunststück wenn ein Spiel schon einige Jährchen auf dem Buckel hat. Kenner wissen sicher was ich meine.....ich sage nur "lange Finger".), sondern auch mal darauf schauen, was ein Spiel mir als Spieler zu sagen hat.

Marcrele
20-04-04, 12:52
war eigentlich nicht eine "nichtlineare" Story geplant in der man zwischen zwei alternativen Enden auswählen konnte (je nachdem wie sich Sam entschied)? Ich glaube ein paar Relikte sind die Mission in Jerusalem und in Frankreich. Aber ein patriotischer Sam darf sich ja nicht auf einmal gegen Die Regierung stellen... Wäre ja auch zu mühseelig für den dritten Teil oder ein eventuelles Add-On...

samurai1226
20-04-04, 13:20
Das einzige was mich in SC: PT ein bisschen gestöt hat war dass die Geiseln im 1 Level immer gerufen haben "Nicht schießen, ich bin Amerikaner" http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif

____________
My SC: PT MP Nickname: FReAkY.FieNd

Athlon XP 2200+, Sapphire ATI Radeon 9600XT 256mb, ASUS A7N8X Deluxe, 512 MB DDR RAM

-Tikal-
20-04-04, 15:24
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR> Der Preis war aber wirklich viel zu hoch und man hätte es als Add-On für 30 EUR rausbringen sollen. Die paar Änderungen waren es nämlich nicht wert. In 2 Tagen hat man es außerdem locker durch. <HR></BLOCKQUOTE>

Man muss mal bedenken wieviel Zeit die Entwickler allein in den MP-Modus gesteckt haben. Er ist genial geworden, und deshalb rechtfertig er meiner Meinung nach zusammen mit dem SP-Modus auf jeden Fall den Preis.

Bis dann, Tikal

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

sh.Tikal und sh.Tauri sind die shadowhunter (http://www.shadowhunter.de.ms). Visit us! http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

agentdennis
22-04-04, 10:04
Mission in Frankreich? Welche meinst du? Doch nicht den Paris-Nizza-Level.

agentdennis

Vivec2
01-05-04, 15:47
nochmal zu den "wehrlosen" Terrooristen, die MUSS man erschiessen weil sie sonst den Pockenvirus verbreiten könnten

sorath66
02-05-04, 07:11
Was mich ein wenig ankotzt ist die Tatsache, dass Sam Fisher, der beste Mann der NSA, der supertolle Geheimagent nicht in der Lage ist, aus zwei Metern Entfernung eine Lampe ohne Laserpointer mit seiner Pistole zu treffen!

Ich weiß, das tut hier eigentlich nichts zur Sache, aber nachdem ich gerade wieder zum x. mal erschossen wurde, weil Sam nach dem 3. Schuss immer noch nicht den Kopf des Terroristen getroffen hat musste ich das jetzt mal loswerden.

rain.frost
02-05-04, 07:18
1. Sam ist schon alt und sieht nicht mehr so gut.. da verschiesst er sich schonmal
2. vielleicht zielst du auch net so gut -_-
3. macht nahkampf mehr spaß http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_razz.gif

¤No combat ready unit ever
passed inspection.
¤No inspection ready unit
ever passed combat.

Weasle2k
02-05-04, 08:15
Nochmal zu der Moralfrage :
Also ich finde gerade bei Pandora Tomorrow ,dass das Spiel stellenweise sehr gut amerikanische Verhältnisse und Ansichten verdeutlicht, zumal die entwickler ja aus Frankreich stammen und somit nicht einfach patriotistisch sondern kritisch auf das Thema eingeht.Eine sehr gute Bemerkung von Sam dazu aus dem Nizza-Level:
Lambert: we need to know wether hes a cia operative or a terrorist.
Fisher: Those things aren't nutually excluded.
Da hab ich geschmunzelt =)
Trotzdem finde ich (wie bloodiac richtig bemerkt)dass die deutsche usk bei Spielbewertungen teilweise falsch vorgeht. Denn ich kann mir gut vorstellen dass gerade jüngere Spieler von diesem Spiel ihre distanzierte Betrachtungsweise gegenüber Amerika verlieren (sofern aus guter Erziehung vorhanden http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif )
Und nun nochmal zu dem ersten Post:
Es ist sehr wohl anzunehmen, dass das Bombenkommando so schnell reagieren kann.
Ich will damit nicht sagen dass Amerika absolut sicher ist wie es (stark vereinfacht) ja oft von Regierungsseiten der amis zu hön is =).Aber an vielen Amerikanischen Flughäfen ist das Bombenkommando wirklich nebenan.
Ausserdem kommt das Ende doch so viel cooler rüber, oder ? http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif
Nebenbei noch zu den freien Spielelementen :
Ich habe dahlia thal garnicht getötet - am ende
des levels bin ich einfach weggelaufen *g*
Und diese Neuerung im gegensatz zum ersten teil find ich gut - ich spiel gerne einen rebellischen amikommando =)

Genug gelabert jetzt http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/35.gif
Weasle

LVBK
02-05-04, 08:45
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by Weasle2k:
Trotzdem finde ich (wie bloodiac richtig bemerkt)dass die deutsche usk bei Spielbewertungen teilweise falsch vorgeht. Denn ich kann mir gut vorstellen dass gerade jüngere Spieler von diesem Spiel ihre distanzierte Betrachtungsweise gegenüber Amerika verlieren (sofern aus guter Erziehung vorhanden)
Weasle<HR></BLOCKQUOTE>

Ich finde auch dass die deutsche Usk bei manchen Spiele falsch vorgeht beispiel SC:PT ab 16 http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/crazy.gifhttp://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/crazy.gifhttp://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/crazy.gif

LVBK http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_cool.gif

nygell
03-05-04, 09:51
Ich finde die Altersfreigabe ab 16 Jahren vollkommen gerechtfertigt.

1. Kein, oder nur sehr wenig Blut
2. Ein Missionsziel muss erreicht werden, d. h. kein unnützes Gemetzel
3. Mit Pistole und Gewehr kommt man meistens nicht sehr weit
4. Man steht auf der Seite der "Guten"

Weasle2k
03-05-04, 12:22
@ nygell
aber genau darum gehts ja nicht in dem Fall.
Wie oben beschrieben meint ich nicht die Gewaltdarstellung oder ob man überhaupt Gewalt anwenden muss, sondern auf die Darstellung des Spiels für den Spieler.
Pandora vermittelt den Eindruck von einem "sauberen" Amerika, die Amerikanische Regierung handelt im Spiel völlig uneigennützig. Gerade durch den coolen http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_cool.gif Helden werden die Usa als tolles Vorbild hingestellt. Ist die Frage ob 16 jährige darüber nicht schon hinwegsehen können ( bin selber erst 16 http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif ) aber generell ist das gerade bei Filmen sehr auffällig.
Sowas hat schon ein bisschen Propagandastil und ich finde das ist bei einer Spiele-Altersbeschränkung genauso zu beachten wie die Gewalt.
Im übrigen meine ich dass nicht Bluteffekte oder ähnliches das gefährliche sind, sondern dass man überhaupt gewalttätig handeln muss ( gutes Beispiel ist hier wieder SC: gewalt ist nur selten notwendig).
Denn ob man nun einen Gegner mit Blutfontäne oder ohne erschiesst - im Kopf des Spielers läuft dabei dasselbe ab:
Aggressionsabbau aber ebenso steigerung der Gewaltbereitschaft.

Weasle

Weasle2k
03-05-04, 12:24
Und das Argument : Man steht auf der Seite der Guten vergessen wir gleich mal ganz http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-very-happy.gif

nygell
06-05-04, 13:07
Mit auf der Seite der Guten meinte ich ja auch, dass man für die Regierung arbeitet und nicht bei z. B. der Mafia.

Und zum Erschießen in SC:
Ich persönlich muss sagen, dass es mir mehr Spass macht einen Gegner wegzulocken und niederzuschlagen/zu packen, als ihn abzuknallen.

Beispiel:
In Halo macht es mir Spass Gegner zu erschießen, da das Spiel darauf ausgelegt ist, bei SC lade ich oft, wenn ich in dem Moment gezwungen war, jemanden zu erschießen, den Spielstand neu (es sei denn, ich spiele bereits zwei Stunden, ohne speichern zu können), wenn ich weiß es geht auch anders.

überhaupt:
Ich bin der Meinung, das nur grundsätzlich psychisch instabile Menschen durch Videospiele beeinflusst werden können.