PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Eine realistische Schießerfahrung mit Tom Clancy’s Ghost Recon® Wildlands



Ubi-Barbalatu
02-12-16, 11:44
https://ubistatic9-a.akamaihd.net/resource/de-DE/game/ghost-recon/grw/2200x660_header_ProvidingRealisticShootingSensatio ns_275846.jpg


Mit mehr als 50 vollständig anpassbaren Waffen ist die Waffenerstellung in Tom Clancy’s Ghost Recon Wildlands ein zentrales Element in der Entwicklung des Spiels. Damit die Spieler möglichst realistische Waffen benutzen können, haben zahlreiche engagierte Teams aus Paris und Bukarest gemeinsam an diesem Thema gearbeitet. Diese Teams bestehen aus Spieldesignern, Gameplay-Programmierern, Effekt-Spezialisten und Sounddesignern.

Die Recherchen wurden von den Spieldesignern durchgeführt, die dank vielfältiger Quellen und regelmäßigem Kontakt zum Ubisoft-Authentizitätsteam von RedStrom Entertainment alle möglichen Informationen über eine Waffe sammeln konnten: Versionstyp, Ausmaße, Kaliber, Herstellungsmaterialien, Lackierung, bewegliche Teile, kompatibles Zubehör, Innenteile ... und natürlich echte Vorführungsvideos der Waffe.

Das Team hatte außerdem die Gelegenheit, einen Schießstand aufzusuchen, um die Waffen unter realen Bedingungen auszuprobieren und zu erleben, wie sich die Waffe hinsichtlich Feuerrate, Gewicht, Rückstoß und Sound verhält. Mihai Zorca, Technical Director bei Ubisoft Bukarest drückt es so aus: „Egal wie detailliert ein Bild sein mag, erst wenn man eine Waffe in den Händen hält und ihre Teile aus der Nähe betrachtet, erhält man eine neue Sichtweise auf die Modelle, die man erschaffen möchte."

Die vollständige News könnt ihr auf der offiziellen Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands Webseite (http://ghost-recon.ubisoft.com/wildlands/de-DE/news/detail.aspx?c=tcm:156-275843-16&ct=tcm:148-76770-32) lesen.

Fireseed
05-12-16, 12:18
Top, einfach nur großartig diese dynamische Alterung der Waffen.
Sowas vermisste ich schon seit Far Cry 2. Freue mich riesig! :)

LuziferC12
08-12-16, 19:56
Genial gemacht.. weiter so!!

XIII-Gh0stf4ce
10-02-17, 02:41
Dieser Post ist nun doch schon eine Weile her und demnach sah es auch richtig vielversprechend aus was das Waffenarsenal der Ghosts betrifft.

Leider musste ich in der Closed Beta feststellen, dass die Animationen der Waffen nicht zu 100% korrekt sind. Die Ghosts laden ihre Waffen jedes mal vollständig nach selbst wenn noch eine Patrone in der Kammer ist. Das sogenannte "taktische Nachladen" fehlt mir hierbei. Es wird so viel Wert auf Details gelegt, doch das scheint irgendwo untergegangen zu sein. Eine korrekte Nachladeanimation für den Granatwerfer konnte ich auch nicht feststellen.

Bitte Ubisoft, passt diese Dinge an. Es wurde sich ja den Infos zufolge mit Fachleuten zusammengesetzt damit eben die Waffen und das Equipment realistisch aussehen und auch funktionieren.

Es sind manchmal auch die kleinen Dinge bzw. die Liebe zum Detail welche ein Spiel großartig machen.

Ich freue mich aufs fertige Produkt und hoffe dass dann alles passt und auch die Fehler welche in der Beta aufgetreten sind beseitigt werden.

:)

BlackmoonX1980
10-02-17, 09:14
Ich finde die Waffen ja spitze aber irgendwie wäre es noch passend schwieriger wenn man zB beim Schwierigkeitsgrad "Ghost" beim wechseln eines halb vollen Magazins die Anzahl der nicht verschossenen Patronen verliert und Verwendung von Munitionskisten zB einige Zeit Cooldown benötigen würde bis man dort wieder aufmagazinieren kann! Bei Unidad-Angriffen müsste man dann halt öfter mal die Flucht ergreifen ^^
Das würde Spieler automatisch etwas taktischer agieren lassen wenn sie mit ihren Patronen sparen müssten!

XIII-Gh0stf4ce
10-02-17, 13:56
Ich finde die Waffen ja spitze aber irgendwie wäre es noch passend schwieriger wenn man zB beim Schwierigkeitsgrad "Ghost" beim wechseln eines halb vollen Magazins die Anzahl der nicht verschossenen Patronen verliert und Verwendung von Munitionskisten zB einige Zeit Cooldown benötigen würde bis man dort wieder aufmagazinieren kann! Bei Unidad-Angriffen müsste man dann halt öfter mal die Flucht ergreifen ^^
Das würde Spieler automatisch etwas taktischer agieren lassen wenn sie mit ihren Patronen sparen müssten!

Das fände ich ebenso ne coole Sache. Dann müsste man auch öfter auf Einzelfeuer umstellen um nicht sinnlos Munition zu verschwenden.

Auch wäre es im höchsten Schwierigkeitsgrad schön, wenn die Feinde nicht so lange markiert wären, dann müsste man etwas besser aufpassen.

TheVoodoo_1980
12-02-17, 21:36
Ich bin ebenfalls ziemlich enttäuscht, dass der höchste Schwierigkeitsgrad nicht sonderlich viel Wert auf realistisches gameplay setzt.

Folgende Features würde ich in einem dedizierten Schwierigkeitsgrad begrüßen (die meisten wurden ja bereits genannt):

-) Tactical Reload mit entsprechenden Animationen

-) Restpatronen im Magazin sollten verworfen werden, wenn dieses gewechselt wird. Besser wäre natürlich wenn man das noch nicht leere Magazin erstmal zurückstecken könnte, aber diese Änderung wäre wohl etwas aufwändiger, weil man das gesamte Munitionsverwaltungs Konzept überarbeiten müsste.

-) Feindmarkierungen sollten nach 3 Sekunden erlöschen, wenn diese nicht im Visier gehalten werden.

-) Der Alamierungsradius für Feinde durch Schüsse mit schallgedämpften Waffen sollte deutlich erhöht werden, vor allem wenn keine Wände zwischen Schuss und Freinden sind.

XIII-Gh0stf4ce
12-02-17, 22:49
Ich bin ebenfalls ziemlich enttäuscht, dass der höchste Schwierigkeitsgrad nicht sonderlich viel Wert auf realistisches gameplay setzt.

Folgende Features würde ich in einem dedizierten Schwierigkeitsgrad begrüßen (die meisten wurden ja bereits genannt):

-) Tactical Reload mit entsprechenden Animationen

-) Restpatronen im Magazin sollten verworfen werden, wenn dieses gewechselt wird. Besser wäre natürlich wenn man das noch nicht leere Magazin erstmal zurückstecken könnte, aber diese Änderung wäre wohl etwas aufwändiger, weil man das gesamte Munitionsverwaltungs Konzept überarbeiten müsste.

-) Feindmarkierungen sollten nach 3 Sekunden erlöschen, wenn diese nicht im Visier gehalten werden.

-) Der Alamierungsradius für Feinde durch Schüsse mit schallgedämpften Waffen sollte deutlich erhöht werden, vor allem wenn keine Wände zwischen Schuss und Freinden sind.


Ich finde dass eben genau solche Dinge, auch wenn es Details sind, sehr wichtig sind bei Ghost Recon. Es geht ja auch etwas um die Immersion im Ganzen. Und ich finde besonders weil Ubisoft sogar speziell diesen Post erstellt hat und die Entwickler offenbar auf einem Schießstand waren um sich die Funktionsweisen der Waffen anzusehen, dass derartige Basics auch ins Spiel implementiert werden müssen.
Noch ist das Produkt ja nicht zu 100% fertig, daher hoffe ich dass derartige Änderungen was die Animationen sowie das taktische Nachladen betrifft noch angepasst werden. Nennt mich ruhig kleinlich, aber eben weil es kein kostenloses 0815 Game ist, sondern eben Ghost Recon, wären derartige Dinge durchaus ein Grund für mich meine Vorbestellung zu stornieren, da ich natürlich dementsprechende Erwartungen habe wenn sich ein Entwicklerstudio schon die Mühe macht und sich unter realen Bedingungen die Waffen ansieht die sie ins Spiel einbauen.

Marestic
13-02-17, 02:48
Das Games ist fertig. Irgendwann muss es auch ins Presswerk. Alles was jetzt geändert wird kann nur mit einem Day One Patch nachgeschoben werden.

Ich hoffe ja immer noch auf eine Verschiebung. Ansonsten wird es das gleiche Fiasko wie bei Divison. Aktuell läuft das fast identisch ab.

Eine realistische Schießerfahrung ist es bei weitem nicht. Davon sind sie weit entfernt. Da übertreibt das Marketing.

XIII-Gh0stf4ce
13-02-17, 03:21
Mal sehen welche Veränderungen sich dann in der Open Beta zeigen. Da bin ich dann auch der Meinung dass es ein fertiges Spiel ist. Es ist zwar schade, dass derartige Probleme immer wieder mit einem Day One Patch behoben werden, aber das wäre für mich okay sofern dann auch alles behoben wird. Und die Community hat nach der CB deutlich gezeigt, wo noch Mängel abzustellen sind.

Ja, von der realistischen Schießerfahrung konnte ich nicht wirklich etwas sehen und spüren. Und bei GRW stellte ich von Anfang an bestimmte Erwartungen. Aber vielleicht werden die Fans zum Release alle positiv überrascht seitens Ubisoft. Zu hoffen wäre es, denn sollte das fertige Produkt nicht den Erwartungen entsprechen denke ich wird es einen dementsprechenden Shitstorm geben am Tag der Veröffentlichung.

BlackmoonX1980
14-02-17, 08:19
Aber eine Frage stell ich mir schon wenn ich an die M40A5 denke was in der Beta verfügbar ist! Ich bin jetzt zwar kein Waffenexperte aber nachträglich hab ich da schon was zum nachdenken gefunden!

Als ein Freund südlich der Karte Richtung ersten Sendemast fuhr um ihn zu deaktivieren hab ich am Hügel beim zweiten gewartet um diesen gleich danach zu deaktivieren!
Derweil hab ich an ne Kante gelegt und in eine Basis mit Schalldämpfer gesnipert!
Dort hab ich in der Beta meinen weitesten Abschuss von 359m gemacht! Aber dass man bei einem Scharfschützengewehr auf diese nicht wirklich hohe Distanz und halt mit den verfügbaren für ein Sniper verhältnismäßig kleinen Visier gefühlte 5 Meter oder mehr über den Gegner anvisieren muss um ihn zu treffen?
Ich finde zwar super, dass ein Bullet Drop überhaupt vorhanden ist aber kann das stimmen, dass ein Scharfschützengewehr auf fast 360m Entfernung ganze mindestens 5 Meter der Flugbahn der Patrone einbüßt?

Marestic
14-02-17, 11:15
Das Spiel entspricht nicht der Realität. Eine Ballistik wird eigentlich nicht simuliert. Daher ist das Absehen auch nicht korrekt umgesetzt, kurz es passt nicht zu den Entfernungen.

XIII-Gh0stf4ce
14-02-17, 12:21
Der Bullet Drop im Spiel ist zwar vorhanden, aber noch nicht wirklich gut. Vielleicht sind es auch die Visiere, welche nicht ganz stimmen. Auf nichtmal 400m so weit übers Ziel anzulegen ist nicht ganz stimmig. Ob wir da bis zum Release noch eine Verbesserung sehen ist fraglich.

Ich hoffe nach wie vor, dass den Entwicklern die Infos seitens der Community zugetragen werden und vieles davon auch bis zum Release berücksichtigt wird. Was die Waffen betrifft sind es ja Details die leicht geändert werden können und natürlich auch geändert werden sollten.

UnderPowert
24-02-17, 11:09
Well done Ubisoft, ein Spiel was mal die Grafikfreaks das Herz höherschlagen lässt.

MrSniperPhil
24-02-17, 23:00
Aber eine Frage stell ich mir schon wenn ich an die M40A5 denke was in der Beta verfügbar ist! Ich bin jetzt zwar kein Waffenexperte aber nachträglich hab ich da schon was zum nachdenken gefunden!

Als ein Freund südlich der Karte Richtung ersten Sendemast fuhr um ihn zu deaktivieren hab ich am Hügel beim zweiten gewartet um diesen gleich danach zu deaktivieren!
Derweil hab ich an ne Kante gelegt und in eine Basis mit Schalldämpfer gesnipert!
Dort hab ich in der Beta meinen weitesten Abschuss von 359m gemacht! Aber dass man bei einem Scharfschützengewehr auf diese nicht wirklich hohe Distanz und halt mit den verfügbaren für ein Sniper verhältnismäßig kleinen Visier gefühlte 5 Meter oder mehr über den Gegner anvisieren muss um ihn zu treffen?
Ich finde zwar super, dass ein Bullet Drop überhaupt vorhanden ist aber kann das stimmen, dass ein Scharfschützengewehr auf fast 360m Entfernung ganze mindestens 5 Meter der Flugbahn der Patrone einbüßt?

Späte Antwort, aber trotzdem.
Das M40A5 ist ein Scharfschützengewehr in .308 Win, normalerweise mit einem 173grain (=11,2g) Geschoss bei ca 777m/s Mündungsgeschwindigkeit.
Diese M118LR Munition fällt auf 400 yards (also in etwa deine 360m) etwa 35 inches, also ca 88cm
Die etwa 5 Meter Drop (= 200in) kommt in etwa bei 1020 yard, also +-930 Metern vor.
(Quelle: Ich hab das USMC M40A3/A5 Manual gerade vorliegen, da ich mir als Sportschütze eine aufbauen lassen möchte)

Mit Schalldämpfer müssten die Treffer (aufgrund der verringerten Mündungsgeschwindigkeit) etwas tiefer liegen, je weiter die Entfernung desto mehr.
Dazu kommt noch dass diese Werte stark von Höhe über NN, Luftfeuchte, Temperatur, Schussrichtung, etc. abhängen (also im Real Life).

Dann kommt noch dazu dass du bergab schießt, also muss man weniger drüber halten.
Kurz: Ist nicht realistisch, nein.

XIII-Gh0stf4ce
24-02-17, 23:55
Nachdem ich nun die Open Beta angespielt hab, sind mir ein paar wenige Veränderung seit der Closed Beta aufgefallen. Leider hat sich Ubisoft noch nicht die Mühe gemacht alles anzupassen was in der Closed Beta angesprochen wurde. Dies kann daran liegen, dass auch nicht so viel Zeit vergangen ist seitdem.

Zum Thema "Realistische Schießerfahrung" habe ich hier mal ein kleines Video erstellt mit den verschiedenen Animationen der Waffen in unterschiedlichen Spielen aus dem Hause Ubisoft.

https://c.gmx.net/@408351586897630601/vHLrUo0aQg2wRXqDueNMfw

Ich muss sagen, in The Division wurde stark auf die Details der Waffen geachtet. Nach einigen Schüssen fängt hier sogar an der Lauf etwas zu glühen aufgrund der Hitzeentwicklung. Leider sind die Animationen bei Ghost Recon Wildlands hierbei die schlechtesten. Bzw. gibt es nur eine für jede Waffe. Das ist nach wie vor schade, da ansonsten mit dem Gunsmith Feature stark auf Details geachtet wurde. Ich hoffe Ubisoft passt den Rest auch noch an und gibt dem Ganzen den nötigen Feinschliff.

Ich spiele die Beta derzeit auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad. Sie nennen es nun nicht mehr Ghost, was aber ruhig so hätte bleiben können. Ein taktisches Nachladen würde in einem Gefecht oft an Zeit sparen und wäre sehr nützlich im Game, da es einfach weniger Zeit benötigen würde um nachzuladen. Noch ist es allerdings so, dass immer auf dieselbe Weise nachgeladen wird, auch wenn noch eine Patrone in der Kammer ist. In den anderen Spielen wurde auf sowas schon geachtet.

Man kann sich auch hier ein gutes Beispiel holen wie es funktionieren sollte und auch professionell wirkt.

Beispiel AR 15
https://www.youtube.com/watch?v=7rAZuQXSaxY

Beispiel Pistole
https://www.youtube.com/watch?v=GsKBLA2WQ6A

attila-tschaed
26-02-17, 19:56
"Eine realistische Schießerfahrung"

Gamer3R43
01-03-17, 23:13
Nachdem ich die open Beta komplett durch hatte war ich geflasht von den vielen guten Eindrücken, die mir das Spiel vermittelt hat. Was mir am meisten gefiehl war mal wieder der Realismus der Umgebung und die Tierwelt sowie die abwechslungsreichen Fortbewegungsmittel, aber auch der Radiomoderator brachte mich oft zum lachen und die Sprache der Einheimischen im Radio und ihre Lebensgewohnheiten die man unterwegs beobachten konnte, waren gut umgesetzt wie auch die artenreiche Tierwelt. Tolle Eindrücke!

Am liebsten flog ich mit dem Heli oder dem Flugzeug. Leider war die Steuerung für den Helikopter auf PC-Tastatur sehr umständlich. So musste man die Shift-Taste drücken um Höhe zu gewinnen und Fahrt aufzunehmen, verlor dann aber wieder schnell an Höhe, was man dann wieder ausgleichen musste. Auf diese Weise ging es ständig hoch und runter wie in der Schiffschaukel...
Sonst fand ich die Missionen etwas eintönig auf die Dauer, da es immer die gleichen Abläufe waren und die Gegner nicht besonders einfallsreich reagierten.

Die einzige Herausforderung waren die Patroulientruppen, vor allem wenn sie mit zahlreichen Helis auftraten. Wobei ich mich fragte ob man die überhaupt besiegen kann oder ob die endlos neu spawnen.
Bosskämpfe habe ich nicht als Herausforderung empfunden. Gerade in der Silbermine gab es kaum Widerstand vom Zielobjekt.
Etwas irritierend waren die Countdowns zum Verlassen des Missionsgebiets, da man nicht wusste warum man welchen Bereich noch nicht verlassen durfte.
Da wäre etwas mehr Info hilfreich gewesen.
Bei den Fahrzeugen fehlte mir definitiv die Hupe, um trödelnde Mitspieler auf ihr Taxi aufmerksam zu machen und eine Möglichkeit Fahrzeuge zu reparieren.

Fazit von mir: Tolles Spiel, lebendige Umgebung und tolle Effekte wie die aufgescheuchten Flamingos und der Effekt den die Rotorblätter auf Baumkronen und Wasseroberflächen zeigt.
Ich freue mich schon auf die vielen anderen Regionen der Vollversion und vor allem auf die lustigen Kommentare der Crewmitglieder...
Klasse Umsetzung!

MARO.DE
02-03-17, 20:33
Ich poste hiermal einen link zu nem youtube channel rein. Es ist ein Video das wunderbar eine M4 darstellt. Schaut es euch an. Allein der Sound der hier eingegangen wurde. Es gibt sovieles wo ubisoft nicht drauf geachtet hat...

Vielleicht schaues sich die Entwickler das auch mal an. Der Typ testet nahezu jede Waffe und beschreibt diese sehr gut wie ich finde. Wäre schön wenn hier nach gepatcht wird. Allein Sound technisch kann man sicher noch viel machen.

Ich empfehle euch Kopfhörer ;)

Das Innere einer M4..
https://youtu.be/phwDMrau_7Y

BlackmoonX1980
03-03-17, 09:21
Ich glaub nicht dass jemand nur wegen nicht 100%ig identen Waffensounds das Spiel nicht kauft ^^
99% der Spieler werden selbst noch nie eine M4 real gehört haben

MARO.DE
03-03-17, 14:00
Geht ja nicht drum obs jetzt einer kauft oder nicht. Ich finde es nur schade das die nicht mehr draus gemacht haben. Alleine wegen der Möglichkeit die sie hatten. Abwarten wie sich wildlands dann fertig spielt. Also nach releas des letzten Dlcs...

XIII-Gh0stf4ce
04-03-17, 02:13
Geht ja nicht drum obs jetzt einer kauft oder nicht. Ich finde es nur schade das die nicht mehr draus gemacht haben. Alleine wegen der Möglichkeit die sie hatten. Abwarten wie sich wildlands dann fertig spielt. Also nach releas des letzten Dlcs...

Sehe ich auch so. Gekauft wird das Spiel bestimmt. Ich persönlich finde es nur schade, dass Ubisoft trotz der großen Ankündigung einer "realistischen Schießerfahrung" leider keine realistischen Sounds bzw. Waffenhandhabungen integriert hat. Und das trotz der Möglichkeiten die Ubisoft hat. Bei anderen Spielen aus dem eigenen Haus nachschauen, mit diversen Entwicklern sprechen wie auch mit deren "Fachkräften" dafür. Scheinbar wurden ja auf einem Schießstand ein paar Waffen inspiziert.

Ich verstehe natürlich, dass ein sehr großer Teil der Spieler noch nie im Leben eine scharfe Waffe gesehen bzw. abgefeuert hat, was auch absolut kein Problem ist. Ich persönlich finde nur eben solche Details sind genau so wichtig in einem Spiel wie GRW. Würde man beispielsweise im Spiel einen Lamborghini vorfinden bei dem der Motor vorne sitzt und vielleicht sogar drauf steht "VW Diablo V4" würde das sicher bei den Spielern im Sinne der Detailverliebtheit auch nicht wirklich gut ankommen. Es würde allerdings möglicherweise mehreren Spielern auffallen.

Wildlands bietet sehr viel potential und durchaus viele nette Möglichkeiten. Aber meiner Meinung nach sollten die Entwickler nicht den Fehler machen sich nur auf zukünftigen Content zu konzentrieren wie den PVP Modus oder irgendwelche Waffenskins, sondern dafür sorgen, dass der Eindruck des Spiels auch stimmig wirkt.

Ich bin gespannt was das "fertige" Produkt mit sich bringt. Am Spielspass im Koop hat es an sich nicht gemangelt, aber es ist durchaus noch gut Luft nach oben :)

Kate7252
07-03-17, 19:06
Macht echt Spaß!

SirTakken
17-03-17, 11:40
Die Waffen sind Top.

XIII-Gh0stf4ce
17-03-17, 13:07
Die Waffen sind Top.

Wenn man nicht so auf die Details achtet bzw. einem diese vielleicht einfach etwas gleichgültig sind, dann passt das schon. Meiner Meinung nach ist da noch gut Luft nach oben.

Badpull
17-03-17, 17:27
PC Vers.

600m liegend MSR mit Schali.....Fehlschuß, Feind weiß genau wo ich bin, auf Schwierigkeit Normal....in lvl 5 Gebieten sogar noch extremer.

Zudem ist alles an Distanzschüssen , ab 350m nicht wirklich reproduzierbar! Meine Meinung und das nerft wie Sau, vor allem in den lvl 5 Gebieten.

Das alles ab 600m vom Game nicht angezeigt wird und mit den Scoops(G28 usw) nicht wirklich Zoomen kann, ist noch so ein ganz klasse realistisch.......

Grüße

jgbtl292
19-03-17, 18:20
was bitte ist hier realistisch ?? da muss ich ich fragen ob ihr mich veralbern wollt ? das spiel ist durch und durch auf arcade consoleros getrimmt.... weder taktisch noch realistisch in keinem einzigen punkt . ausser die time to kill auf extrem. das war es aber schon. das da links auf dem bild bin übrigens ich aus meiner dienst zeit ^^

rückstoß der verschiedenen kaliber fühlt sich eher an als wenn er für alle gleich wäre ... vielleicht war euer berater ja bei der serbischen bauernmiliz aber bestimmt niemand der schon geschossen hat .... oder eure entwickler haben das, der causal kackstrategie die ihr hier gefahren seit ,einfach ignoriert ......

die ballistische kurve und Flugzeit ist unterirdisch ....

der gegner schießt quasie nur vollautomatisch....


eine schande für jeden taktikshoter ist das teil ! ich würde mir einfach wünschen das man mal so ein spiel macht das eben für die einen wie auch schwierigkeitsgrade und realismus für die anderen bietet. und das man im coop einstellen kann was man spielt für alle anderen ! die sehen alles die anderen nichts - sehr schwach.

es fällt mir ungeheuer schwer mich einzufühlen wenn jeder kackwachposten und jeder jeep und helli mit miniguns bestückt ist .... und alle gefühlte 20 meter feinde mit nachschub an der straße stehen .... hallo ???? entwickeln 10 jährige eure spiele ??

XIII-Gh0stf4ce
19-03-17, 21:16
@jgbtl292

Kann dir hier nur zustimmen. Vielleicht rechnen die Entwickler auch nicht damit, dass jemand der etwas Erfahrung hat das Spiel spielt, was ich allerdings schade finden würde. Wenn man schon Werbung macht zum Thema Gunsmith und Realismus, dann sollte man hierbei auch nicht pfuschen.

Das Spiel macht an sich schon gut Spaß und ich hoffe dass die Mängel abgestellt werden, denn die Entwickler können hier noch gut was raus holen.

slup84
20-03-17, 07:26
Das Waffenhandling ist schlecht für einen Ghost Recon Teil (spiele die PS4 Version)

Zum einen die Sichtweite, maximal ca. 550m, ermöglicht kein "richtiges" Snipern

Waffenwechsel allgemein ist extrem träge, jeder Laie bekommt das schneller hin, von gut ausgebildeten Soldaten mal ganz zu schweigen.

Repetiergeschwindigkeit von M40, HTI, MSR, L115 etc. ist viel zu langsam, ich selbst hatte das vergnüngen mit dem M40 zu schießen, und das ging selbst bei mir als Anfänger (sonst nur GK Sportschütze) deutlich schneller, als bei "elite" Soldaten im Spiel.

Auswahl an Zielfernrohren gerade für Scharfschützengewehre ein Witz, wo bleiben die richtigen Scopes?

Ballistische Flugbahn sowie vernünftige und halbwegs Reale kugelgeschwindigkeit sind ebenfalls fehlanzeige

Taktisches Nachladen gibts ebenfalls nicht.

Hier ist noch ne ganze menge Nachholbedarf, hoffe Ubisoft bekommt es hin, das Spiel hat potenzial.

HGButtentee31
20-03-17, 13:57
@jgbtl292 (http://forums-de.ubi.com/member.php/387608-jgbtl292) http://static5.cdn.ubi.com/u/ubiforums/20130918.419/images/LightUbiTheme/statusicon/user-offline.png


Also für jemand der vielleicht noch einen CR Statushat.....na ja du weisst vielleicht was ich meine....aber gut:confused:

Leute das ist doch nur ein Spiel, Flugbahn etc.....oh Korrodeskraft und so??....Ernsthaft??? in einem Mainstreamspiel?.....Okay.... (Am Hinterkopfkratz).

Jeder der in der Realität mit Schusswaffen zu tuen hatte weiss, das das zielen im Computerspiel nicht so wie in der Realität ist, vom Sichtfeld her.
Oder die Reichweite bestimmter Kaliber, Kondition beim laufen etc.

Wer den ultimativen Realismus sucht, dem empfehle ich folgendes:

Kreiswehrersatzamt, Musterung, T1, AGA, ATN/ATB etc.,
Erfahrungswerte wie:Sich Beim Joggen im Lauf zu übergeben, ü 50h Wachzubleiben, zu dehydrieren weil die Hydopuch zu schnell leergetrunken wurde etc. oder kein Elektrolytdrink drin war.

Heim kommen und den nächstgelege Fastfoodtempel huldigen.....(Juchuuu endlich keine MRE's mehr)....

Letztenendes ist es nur ein Spiel, was nicht im Ansatz die Realität darstellen kann....und das ist auch gut so.....wobei man es ziemlich Realistisch spielen kann wenn man kann/will (entspr. Kenntnisse vorausgesetzt)

Mir macht es am meisten Spaß, die Einsätze so Witzig wie Möglich zu gestalten......wenn wir uns via "Teamspeak" schlapplachen, dann....ja dann hat das Game seinen zweck vollends Erfüllt.....und das tut es Oft ;-)

In diesem Sinne:cool:

XIII-Gh0stf4ce
20-03-17, 15:31
Ganz klar, es ist nur ein Spiel. Jedoch wurde seitens Ubisoft hier für Realismus im Bezug auf die Waffen Werbung gemacht und da erwartet man natürlich dann auch, dass dies so gut es geht eingehalten wird. Eine Berechnung der Corioliskraft muss nicht zwingend sein, dafür sind die Schussdistanzen ohnehin zu gering in dem Spiel.

Nicht jeder will möglicherweise ein sooo realistisches Gefühl dass er sich dafür bei der Bundeswehr bewirbt. Die Entwickler hätten sich im Bezug auf die Waffen sowohl an deren eigenen Produkten wie Rainbow Six, als auch bei Battlefield 4 orientieren können. Es ist ja nicht so, als ob es noch kein Spiel geschafft hat nahe an die Realität heranzukommen.

Es wird sicher auch nicht jeder eine Karriere als Profirennfahrer anstreben um das ultimative Rennspielerlebnis zu erhalten. Aber man erwartet eben auch bei solchen Spielen, dass die Fahrzeugmarken, Leistungsdaten, Fliehkräfte etc. ordentlich umgesetzt werden. Wenn es nur um die Unterhaltung an sich geht kann man auch Tetris spielen.

Möglicherweise erwartet jeder einen anderen Stellenwert an Unterhaltung in einem Spiel. Ich bin lediglich der Meinung, wenn schon Werbung für bestimmte Punkte gemacht wird, dann sollte dies auch so gut wie möglich umgesetzt werden. Die Entwickler wollen eine glaubhafte Spielwelt abliefern und da kommt es eben auch auf bestimmte Details an. Fehlende Nachtsichtgeräte sind hier auch so ein Thema, aber das gehört in nen anderen Post.

Spaß macht das Spiel an sich, aber die vorhandene Luft nach oben kann durchaus noch gefüllt werden.

HGButtentee31
20-03-17, 15:53
Eben, ich sehe das ja auch so.

Ich finde es nur schade, das so kurz nach dem Release oftmals ein Shitstorm nach dem anderen losgetreten wird.
Warten wir doch erstmal ab.

Kann sich noch einer erinnern als The Division ganz Frisch released war?
Weil so ein Patch ist ja mal nicht so "eben" zu programmieren.;)
Wenn ich eines gelernt habe, dann das man sich ganz gelassen zurücklehnt und auf den Patch wartet.....und der wird Definitiv erscheinen.

Deswegen bin ich da auch "Gelassen wie der Dhalei Lama":cool:

XIII-Gh0stf4ce
20-03-17, 20:09
Das ist richtig, ein Patch wird nicht von Heute auf Morgen "gebastelt" :)

Ich hoffe nur, dass die Entwickler auch etwas auf die Community eingehen dahingehend, damit man das Potential ausschöpfen kann. Ganz klar, The Division hatte zu Anfang auch seine Probleme. Manches muss man einfach abwarten :)

Es wäre im Zusammenhang mit den Verbesserungsvorschlägen für die Waffen auch schön, wenn man sein Loadout so konfigurieren könnte, dass man nur eine Primärwaffe sowie eine PIstole mitführen kann. Quasi den zweiten Waffenslot leer lassen. Man benötigt nicht immer zwei Primärwaffen, schon gar nicht im Koop.

Matti_QCC
27-03-17, 02:04
Ist zwar schon etwas älter aber ja realistisch fühlt sich das ganze nicht an. Bei Waffen kenne ich mich ehrlich gesagt nicht so aus, aber da die Flugabwehr ja auch als Solche zählt, bzw MG's am Boden, Kann man ja auch mal erwähnen das die Fahrzeuge ebenfalls nicht realistisch dargestellt wurden. Man kann das eine ja nicht "realistisch" halten und das andere im Arcade style.

Flugabwehr müsste man eigentlich komplett umfliegen, wäre ja schon toll wenn man diese auf der karte selber dauerhaft makieren könnte. Keine Cessna kann einer SAM oder Sidewinder ausweichen, nen Heli kann das erst recht nicht. Immerhin erfolgt keine abgabe von Flares oder Chaff (je nach Radar oder Wäremsuchlenkkörper)
Desweiteren würden wenige Treffer auf dem Motor einer Cessna ausreichen um diese zum landen zu zwingen, oder sie abstürzen zu lassen. bei den helis ist das sicher nach Variation und Panzerung etwas abweichend, aber ähnlich.

Aber das wohl deutlichste Beispiel ist mit einen MG auf dem Rücken liegen und dann dauerfeuer, ohne sich den Kiefer und die Schulter zu brechen. :D

JDC0707
27-11-17, 22:17
Ich finde das die Granaten Radius und Mörser Radius nicht gerade Realitäts nah sind. Es wäre schön wenn man nur einen Hinweis bekommt das eine Granate oder Mörser Schlag kommt, ohne das ein rotes Feld markiert. Damit man sich schnell retten kann.