PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Performance Einbrüche vom aller Feinsten



Flizzy_Duck
28-11-16, 22:45
Aloha =)

Um direkt zum Punkt zu kommen, ich hab die Pappe so richtig auf! Seit Tagen versuch ich das Problem schon in den Griff zu bekommen, aber es will nicht. Das Problem äußert sich so, dass nach ca 15 - 30 Minuten Spielzeit die FPS auf gefühlte 2 runter gehen, dass ganze Spiel für ca 5 - 10 Sekunden nahezu hängen bleibt, es in der Zeit komplett unspielbar wird und sich das ganze bis zum nächsten Spielneustart wiederholt (https://www.youtube.com/watch?v=p-RSTPJkuGY&feature=youtu.be&t=35s <-- nicht von mir, aber das beschreibt es recht gut)

== Mein System: ==
Mainboard: MSI Z170A Gaming M7
CPU: i7 6700k
GPU: 2x GTX 980ti
Netzteil: be quiet dark power pro 1000w
RAM: 2x8 GB corsair vengeance DDR4 2400mhz
Festplatten: 2x Western Digital Blue 2TB
Betriebssystem: Windows 7 x64

The Division spiele ich schon seit release mit selbiger Hardware und das ohne Probleme. Nach längerer Pause bin ich nun seit ein paar Tagen zurück und die Performance-Einbrüche gehen mir richtig wo drauf, arbeite seither an einer Lösung und habe bis dato folgende Sachen gemacht (auch mit Hilfe von google)

Ich habe sämtliche Hardware-Treiber auf ihre Aktualität überprüft und Windows 7 auf den aktuellsten Stand gebracht. In Sachen GPU Treiber habe ich auch ältere Versionen verwendet (sorgfältige Deinstallation mit Hilfe von "Display Driver Uninstaller") + jedes Mal die Spieldateien auf Fehler und Problemen überprüft - Problem bleibt bestehen.

Als nächstes habe ich über ein sehr bekanntest Problem gelesen, bei dem The Division auf 100% CPU Last läuft und in der Tat, auch bei mir nimmt das Spiel 80% - 100% ein. Folgende Lösungsversuche hab ich durchgeführt:
1) Die Energieoptionen auf Höchstleistung gestellt + In den erweiterten Energieoptionen den maximalen Leistungszustand von 50% bis zu 100% angepasst, keine Verbesserung.
2) Während das Spiel aktiv war, den Taskamanger aufgerufen und die Prozess-Priorität von Niedrig bis Echtzeit ausprobiert: Problem blieb. Auch wurde gesagt, man sollte bei der Prozess-Zugehörigkeit Kerne abwählen, hab ich soweit gemacht, dass das Spiel nur noch auf einem Kern lief <-- ging mal gar nicht.
3) Im BIOS intels hyper threading ausgestellt und da der Prozessor ja auch auf voller Last lief, habe ich den Takt bis auf 6.1GHz hochgeschraubt, Problem blieb bestehen.

Da ich in Sachen CPU nicht voran kam, schaute ich mir die GPUs genauer an:
1) Angefangen bei einer 4k Auflösung mit hoher Grafik bis hin zur 1080p Grafik auf ganz-weit-unten Einstellungen durch getestet, keine Besserung. Es wurde auch vorgeschlagen, sobald man das Problem hat, die Auflösung ändern und bei Bestätigungsfrage ablehnen drücken, sodass die Einstellung zurück genommen wird; brachte nichts.
2) Nvidia Systemsteuerung > 3D Einstellungen > The Division > vsync ausgestellt und Energieverwaltungsmodus auf "Maximale Leistung bevorzugen" gestellt, leider auch ohne Erfolg.
3) Hatte ich gelesen, The Division kann Probleme mit SLI haben, also auch das deaktiviert und dennoch Problem ist weiter am Start.

Des Weiteren wurden Sachen empfohlen wie:
1) Spiel nicht im Vollbild-Randlos Modus zu spielen sondern nur Vollbild.
2) Programm separat als Administrator ausführen und die Kompatibilität durchtesten
3) Zusatzprogramme für anderweitige Hardware (Maus, Tastatur, etc...) zu deaktivieren.
4) Überprüfung auf mögliche defekte Hardware.
5) Computer aufräumen (in Sachen CCleaner) + Festplatten Fehlerüberprüfung + Ports freigeben + Firewall einstellen etc etc.
6) Viele Performance-Guides gelesen und getestet - nichts.

Nachdem ich nun recht viele Seiten von Google durchgeblättert habe und alles nichts geholfen hat, frage ich mich ehrlich ob ich einfach zu dumm bin weil ich es nicht hinbekomme oder einfach nur blind bin, weil es eine offensichtliche Lösung gibt, die ich aber nicht sehe.

Als Edit: Nur The Division macht Probleme, alle anderen ca.100 Spiele (über Steam uplay origin und ohne alles) laufen einwandfrei.

Wrubbel
29-11-16, 00:18
Ich weiß das ist kein Trost aber die FPS-Einbrüche habe ich zum Teil auch. Nur mit schlechterer hardware aber auch geringeren Einstellungen. Da lief die Beta mit der gleichen Hardware deutlich stabiler.

Twiist55
29-11-16, 00:47
Ist zwar keine Hilfe aber genau das problem habe ich auch in meinem thread beschrieben, gut zu wissen das es scheinbar nicht nur ich bin :rolleyes:

Hecki-
29-11-16, 02:47
Hallo,

Ist der Prozessor übertaktet?

Regards,
Hecki

Flizzy_Duck
29-11-16, 09:14
Juten Morgen =)

Standardmäßig ja und zwar auf 4x4.5GHz, zu Testzwecken hatte ich den Prozessor aber auch auf seinen Standardtakt (4x4GHz) gestellt, Problem blieb aber bestehen. Nebenbei habe ich noch gelesen, dass es auch etwas mit der Wärmeentwicklung zu tun haben könnte. Ich habe eine custom Wasserkühlung für CPU und GPU - frisches Wasser ist drin, neue Paste ist drauf und das Wasser läuft durch 2 4er Radiatoren mit á 4 Lüftern - denke das sollte das Problem ausschließen.

VirtualRoX
29-11-16, 10:06
... hast du mal "Extra Streaming Distance" auf 100% gestellt. ? Da du scheinbar keine SSD im PC hast könnte das schon die Lösung sein.

Flizzy_Duck
29-11-16, 10:53
Nein, auf 100% hatte ich diese Option nur einmal zum testen, hatte aber das Gefühl das es zwischendrin nicht ganz prickelnd lief. Bei meiner Rückkehr zu The Division hatte ich diese Option anfänglich auf 50%, doch seit den Performance Problemen steht die Option stets auf 0%.

Als Edit: Habe auch gelesen, dass das Uplay Overlay das Problem verursachen könnte, getestet und Problem bleibt. Auch wurde speziell die "Chroma-Abweichung verdächtigt und man diese ausstellen sollte, getestet und auch ohne Erfolg.

VirtualRoX
29-11-16, 11:21
.... versuch es nochmal mit 100% ... du wirst wahrscheinlich durchschnittlich 5-10 fps weniger haben, aber dafür werden diese "Hänger (fps-drops)" weg bleiben.

...aber mal nebenbei würde ich dir so oder so empfehlen mal ne SSD für deinen PC zuholen. Die "Western Digital Blue 2TB" sind in deinem PC nicht so die beste Lösung oder besser gesagt....wie... Ferrari mit angezogener Handbremse fahren...

Kommissbrot
29-11-16, 12:12
.
...aber mal nebenbei würde ich dir so oder so empfehlen mal ne SSD für deinen PC zuholen. Die "Western Digital Blue 2TB" sind in deinem PC nicht so die beste Lösung oder besser gesagt....wie... Ferrari mit angezogener Handbremse fahren...

Nana,nun rede dem Jungen nicht solchen Blödsinn ein. Jede Festplatte ist schnell genug um mitzuhalten.Ein gut konfiguriertes Windows fährt mit Sata (fast)genauso schnell hoch wie mit SSD und 1-2 Sekunden mehr oder weniger spielen da sowieso keine Rolle.Zwischen Sata und SSD wird in Millisekunden bei den Zugriffszeiten gerechnet,die sich bei Spielen nicht bemerkbar machen.Alles ist subjektiv

Wennn,dann liegt das Problem an der Auslagerungsdatei,die im Default auf der Systemplatte C: liegt und jeder kann sich ausrechnen was passiert,wenn genau diese Platte gleichzeitig schreibt(also auslagert)und liest.Da kommt dann schon ein bemerkbarer Performanceeinbruch bei den Zugriffszeiten zustande.

Um sowas zu vermeiden(Den Unterschied wird man schnell merken)sollte man diese Auslagerungsdatei auf eine 2te Partition oder ncoh besser auf eine 2te Platte verlegen.
Ich mache das seit ich XP benutze und kann aus eigener Erfahrung sagen,das sich dieser kleine Eingriff lohnt.

Da ich nicht der beste im Erklären bin,wie sowas geht und das es keine grosse Sache ist,deshalb mal dieser Guide.
Nach Abschluss des verschiebens sollte alles etwas besser flutschen ;)

http://www.dirks-computerecke.de/windows-7/windows-7-auslagerungsdatei-auf-eine-andere-partition-verschieben.htm

@WTX.Flizzy_Duck
Um es vorweg zu sagen: Die Probleme liegen aber nicht an deinem System,sondern am Spiel,denn du bist nicht der einzige,der seit Patch 1.5 und Suvival solche Probleme hat.

Flizzy_Duck
29-11-16, 13:43
Als update: Hatte die "Extra Streaming Distance" auf 100% stehen, Problem trat nach rund einer halben Stunde aber wieder auf. Auch kam es mir so vor, als hätte das Spielerlebnis auf 100% leicht nachgelassen, daher habe ich auch die Optionen 70%, 50% und 30% ausprobiert, was das Spielerlebnis zwar verbesserte, aber das eigentliche Problem auch nicht behob.

Bezüglich der SSD hatte ich mir damals schon überlegt eine zuzulegen, doch die ganzen, riesigen und goldenen Vorteile die eine SSD haben soll, konnte ich nur halb bestätigen. Da ich mein System eingehend konfiguriert habe und auch regelmäßig pflege und drauf achte was ich tue, konnte ich damals auch nur geringe Unterschiede in Sachen Boot, -Lade -und Zugriffszeiten feststellen. Ich denke eine SATA Festplatte sollte daher ihren Dienst gut genug tun. (Persönliche Meinung!)

Das mit der Auslastungsdatei werde ich gleich mal probieren. Hatte auch gelesen, dass viele das Problem haben, nur wollte ich von meiner Seite aus erst Mal alle Möglichkeiten ausschöpfen bevor ich das Spiel beschuldige =)

VirtualRoX
29-11-16, 14:16
Nana,nun rede dem Jungen nicht solchen Blödsinn ein. Jede Festplatte ist schnell genug um mitzuhalten.Ein gut konfiguriertes Windows fährt mit Sata (fast)genauso schnell hoch wie mit SSD und 1-2 Sekunden mehr oder weniger spielen da sowieso keine Rolle.Zwischen Sata und SSD wird in Millisekunden bei den Zugriffszeiten gerechnet,die sich bei Spielen nicht bemerkbar machen.Alles ist subjektiv

...ja dieser unterschied zwischen "SATA und SSD"... ist mir noch nie so bewusst geworden wie in diesem Moment .... werde mich an dieser stelle auch ausklinken bevor ich dem Jungen noch mehr Blödsinn einrede. :rolleyes:

Flizzy_Duck
29-11-16, 14:34
...ja dieser unterschied zwischen "SATA und SSD"... ist mir noch nie so bewusst geworden wie in diesem Moment .... werde mich an dieser stelle auch ausklinken bevor ich dem Jungen noch mehr Blödsinn einrede. :rolleyes:

Ich denke es geht wohl mehr darum, ob es eine SSD jetzt schaffen würde, dass Problem was ich jetzt habe (was ich damals mit selber Festplatte weder in der Beta noch nach release hatte) beheben kann. Natürlich kann ich diese Frage, auf dieses Spiel und auf diesem Problem bezogen, nicht beantworten, mag es aber erst Mal anzweifeln (da ich wie gesagt nicht der Einzige Spieler bin, der auf diese Art von Problemen trifft)

Kommissbrot
29-11-16, 17:18
...ja dieser unterschied zwischen "SATA und SSD"... ist mir noch nie so bewusst geworden wie in diesem Moment .... werde mich an dieser stelle auch ausklinken bevor ich dem Jungen noch mehr Blödsinn einrede. :rolleyes:
Natürlich war deine Empfehlung zum Kauf einer SSD im Bezug auf obengennantes Problem, Blödsinn,da brauchste dich nicht beleidigt auszuklinken.

Sicher ist eine SSD auch schneller beim Bootvorgang,das kann man nicht abstreiten und als Boot und Systemplatte das beste.
Sicher is aber auch,das eine SSD in diesem Zusammenhang absolut nicht nötig ist, weil es um ein piseliges Game geht und da reicht nunmal jede normale Sata(die zudem deutlich günstiger ist) von der Performance absolut aus.
Ich habe auch keine SSD im Kasten und jegliches Game läuft ruckelfrei und ja,mein Bootvorgang für Windows dauert ne Minute. Sowas kann aber nur Hektiker stören,die sich auch nicht die Ruhe für eine Tasse Kaffee gönnen :D

Wie dem auch sei,der Wurm liegt im Spiel

Nur ein paar Blüten,damit ihr seht,das WTX.Flizzy_Duck damit nicht alleine ist:

Ständige Abstürze / Freezing des Spiels
http://forums-de.ubi.com/showthread.php/160641-St%C3%A4ndige-Abst%C3%BCrze-Freezing-des-Spiels

Maus-und-Tastatur
http://forums-de.ubi.com/showthread.php/160717-Maus-und-Tastatur-sporadisch-kurz-aus-dem-Spiel-nach-Windows-und-nach-2-bis-5-zur%C3%BCck


Version 1.4 - Ruckeln bei Waffenachladeanimationen
http://forums-de.ubi.com/showthread.php/160512-Version-1-4-Ruckeln-bei-Waffenachladeanimationen

1 Tip hätte ich noch,als Versuch:
Geh mal in dieses Verzeichnis:
C:\Users\Dein Name\Documents\My Games\Tom Clancy's The Division\ShaderCache\

und lösche den ganzen DX 11 Ordner(kannste gefahrlos machen)vielleicht sitzen dort noch ein paar kranke Dateien drin ;)

Flizzy_Duck
01-12-16, 01:25
So, nachdem ich jetzt wieder ein paar Stunden gespielt habe:

Ich habe die Auslastungsdatei auf eine andere Festplatte gelegt, brachte leider nichts. Werde jetzt noch versuchen, die Auslastungsdatei wieder auf C zu legen und das Spiel auf die andere Festplatte zu packen - vielleicht bringt es was.

Den Tipp bezüglich des ShaderCaches habe ich ebenfalls probiert, dass Problem bleibt (auch wenn ich mich an der Stelle wunder, wie der Ordner nach ca. zwei Stunden Spielzeit wieder 691 Dateien enthalten kann.. naja)

Heute hat mir ein Clankollege noch ein Tipp gegeben und zwar hatte er das Problem auch, hat es wie folgt behoben: Prozess-Priorität auf "Niedrig" setzen und via "Logitech Gaming Software" für seine Maus, die Signalrate von 1000Hz auf 500Hz zu verändern - hatte mir leider auch nicht geholfen.

Nun, dank der Tatsache das wohl viele Spieler derartige Probleme haben, gehe ich einfach davon aus, dass es doch was mit dem Spiel selbst zu tun haben muss, weil es lief früher komplett problemlos mit selber Hardware... wenn sich noch was ergibt, schreib ich es rein - wenn noch wer was weiß, schreibt er/sie es auch bitte rein =D

Es grüßt
Flizzy_Duck

Kommissbrot
01-12-16, 23:15
Du willst dir das echt antun und die Auslagerungsdatei wieder auf C: schieben um dir die Rödelei anzuhören und nachladeruckler in Kauf nehmen,vor allem wenn viele kleine Dateien involviert sind und gleichzeitig gelesen und geschrieben wird?
Zudem verhinderst du damit auch,das die C: Partition/platte sehr schnell fragmentiert wird und somit längere Zugriffszeiten auf Dateien hat.
Ich glaube,das willst du nicht wirklich :confused:
Du solltest sie auf der 2ten Partition/Platte lassen,als "versteckt"markieren und hast Ruhe,glaubs mir :p
Da ich davon ausgehe,das du mir nicht glaubst :D

http://www.experto.de/computer/betriebssysteme/auslagerungsdatei-verschieben-so-verbessern-sie-die-leistung-von-windows.html

Ich habe auch die Vermutung,das tD seit dem Patch ein Problem mit dem Speicher und dem Cache hat,denn meine Beobachtung ist auch,das,je mehr Dateien in dem Cacheordner sind,umso mehr geht die Performance in den Keller.

Ich benutze das Ram Clean Tool
http://www.chip.de/downloads/RAM-Clean-Tool_70156701.html
Jedesmal wenn die Ruckler bei tD auftreten, starte ich das Tool,denn über 3,5 Gb Ramauslastung für das Spiel sind absolut ungewöhnlich
danach läufts dann ganz gut weiter.
Da scheint wirklich was beim Cache und Speichermanagement im Argen zu liegen.

Flizzy_Duck
04-12-16, 14:18
So um das Ganze mal zu übertreffen: Gestern habe ich The Division rund 5 - 6 Stunden gespielt und zwar ohne das Performance Problem! Dafür hat sich das Spiel ohne ersichtlichen Grund zwei Mal von selbst geschlossen und das Problem scheint wirklich was mit der Auslagerungsdatei zu tun zu haben, doch macht das ganze für mich kein Sinn!

Beim Erstellen der Auslagerungsdatei gibt Windows an, diese Datei (pagefile.sys) sollte mindestens 400MB groß sein. Nun dachte ich mir immer "Okay wenn 400MB Minimum, gib ihm ruhig ein bisschen mehr", also lag das Maximum bei 1000MB. Bisher dachte ich, dass diese Auslagerungsdatei nur dann weiter genutzt wird (also über 400MB), wenn Programme mehr RAM-Speicher nutzen wollten/müssen, als man physisch wirklich hat.

Beim Spiele ist mir dann mal aufgefallen, dass pagefile.sys an Größe gewann, so auf 600 - 700MB anstieg und das obwohl meine 16GB Arbeitsspeicher nicht mal im entferntesten ausgelastet wurden. Also habe ich die Auslagerungsdatei komplett deaktiviert und siehe da, es klappt (mehr oder weniger). Das Problem dabei ist allerdings, die Methode habe ich schon mal versucht und da klappte es nicht, nun geht es und ich weiß nicht wieso. Fairer Weise muss man aber sagen, dass ich in den letzten Tagen sehr viele Lösungen probiert und getestet habe, daher denke ich das irgendein Zusammenspiel von mehrere Lösungen jetzt doch irgendwie funktioniert.
Habe diesbezüglich nochmal meinen RAM mit "Memtest86 Version 5.0.1" getestet, keine Fehler daher weiß ich nicht, wieso und wofür die Auslagerungsdatei zusätzlich genutzt wurde, jedenfalls ist diese jetzt abgeschaltet (ob das wiederum so gut ist, weiß ich auch nicht)

Nun da es von meiner Seite aus eigentlich nichts mehr zu klagen gibt, möchte ich mich bei allen bedanken, die ihre Ideen und Vorschläge mit eingebracht haben um mir bei dem Problem zu helfen. @ Kommissbrot: Das Programm werde ich mir trotzdem mal anschauen, vielleicht lernt man ja was und wenn sollte ich ohne Auslagerungsdatei mal Probleme bekomme, leg ich die auch wirklich auf eine andere Festplatte als die System-Festplatte an ;)

Es grüßt
FlizzyDuck