PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welche Sektoreigenschaften sind wo am nützlichsten?



Der3ine
14-07-16, 15:40
Aus reinem Interesse möchte ich einmal fragen, wo welche Sektoreigenschaft am meisten Nutzen bringt und was eurer Meinung nach die günstigste Verteilung von Sektoreigenschaften in einem Spiel wären?
Das richtet sich wohl hauptsächlich an die Rekordbauer, da diese am meisten von den jeweiligen Auswirkungen beeinflusst werden, aber auch Schönbauer könnten davon profitieren, da sie dann noch einfacher ihre Traumstadt errichten können.

Games_for_you
14-07-16, 16:42
Antwort gibt's ab 20.07 :)

Der3ine
14-07-16, 16:48
Ok, ich werde sowieso erst einmal meine derzeitige Firma weitermachen und vlcht tatsächlich auch einmal die 1 Millionen knacken und später hoffentlich auch die Veteranenstatue bauen können (ja, ich habe das tatsächlich noch nie geschafft, bin eher der Schönbauer und meine derzeitigen "hässlichen" Großstädte werden dann wenn ich alles habe auch wieder abgerissen, um Platz schönere Städte zu machen).

Der3ine
23-07-16, 11:06
Wie sieht es denn jetzt mit den optimalen Sektoreigenschaften aus?
Ich kann mir denken das in WW oder in der Viridischen Bucht Terra Preta sein sollte aber sonst gibt es wahrscheinlich zu viele Optionen, als dass ich da sicher sagen kann, was am besten wäre.

Yandayn2802
23-07-16, 11:22
Wer mit Tundra, Börse und Orbit spielt und nicht auf die maximalen Einwohner geht ( das sind z.Z. gut 13.5 Millionen ) muß sich über die Sektoreigenschaften keine großen Gedanken machen.

Klar hilf Tera Peta auch wenn du 1 Millionen Einwohner versorgst, aber es ist auch überhaupt kein Problem dies ohne Tera Peta zu bewerkstelligen.

Alle Rohstoffe sind jetzt in Hülle und Fülle vorhanden und die massiven Produktionssteigerungen durch die DLC's besorgen den Rest.


Wer über 10 Millionen Einwohner versorgen will braucht die 30% für Moos in der Tundra, die 20% für Molybdan in der Arktis

Weitere Optionen sind auch die 20% für Wasser und die 30% auf die Q-Bit CPU's

Die Boni für Seltenerde und Helium helfen auf dem Mond, sind aber nicht wirklich nötig.


Und da man die Sektoreigenschaften ja jetzt beliebig oft neu würfeln kann, sind Fehler praktisch ausgeschlossen.

Siggi_Schnoesel
31-07-16, 00:00
Leider ist das "Balancing" zwischen Gut und Böse nicht unbedingt die Stärke der Entwickler. Anfangs mussten alle "Hungern" jetzt werden sie einfach nur noch "Fett". Im Augenblick fehlt ein noch größerer Sektor nach Wildwater oder ein paar kleinere mit geringeren möglichen vorteilhaften Eigenschaften.

Und jetzt die große Frage warum und wozu! Ganz einfach Börse und Orbit hauen einem in Sekunden die Lager voll und keiner weiß wohin damit. Die Limitierung des Weltmarktes ist Schwachsinn in meinen Augen. Sag heute mal einem Unternehmen es dürfen nur 10x etwas von Markt kaufen, die zeigen einem nen Vogel.

Und mal ganz ehrlich selbst in 500 Jahren weit nach 2205 machen Unternehmen was sie wollen.

Der3ine
31-07-16, 01:19
Zu den Weltmarktrouten: wie würdest du es finden, wenn man kaum noch etwas selbst produzieren müsste, weil die Städte durch die im Weltmarkt eingekauften Routen genug gewinn bringen? Und wozu müsste man dann eigentlich noch Arktis und Mond besiedeln? die Kosten doch im Normalfall dann eh nur einen Haufen Geld.
Warum die Leute vor dem erscheinen der Sektoreigenschaften Hungern müssten erschließt sich mir nicht wirklich. Die Balance zwischen Städten und Produktionen war in Anno für Rekordbauer vermutlich schon immer ein Problem (ich denke wenn man einen Rekordbauer fragen würde, wie viel Prozent des verfügbaren Baulandes er am liebsten mit Wohnhäusern bedecken würde, wäre die Antwort fast immer bei oder sehr nah bei 100, was sie aber wegen der nötigen Warenproduktion nicht machen können)
Soweit ich es mitbekommen habe, hatten die Rekordbauer Anfangs nur Probleme, genug Wasser zu bekommen. Das wurde jedoch wahrscheinlich schon mit Erscheinen der Produktionsboni durch die Aktien mit dem Börsenupdate gelöst, so dass sich wieder die altbekannte Problematik zwischen "ich will überall Häuser bauen" und "ich muss meine Leute auch versorgen" ergab. Mit dem Orbit-DLC (das ja vermutlich nicht einmal alle haben, da es nicht kostenlos ist) gab es dann oft enorme Überschüsse in der Warenproduktion, sobald man die Technologien die man wollte alle aktiviert hatte, aber ich bin mir sicher, dass dieser Überschuss auch wieder sehr schnell von neuen Einwohnern verbraucht wurde.
Die Sektoreigenschaften werden von Rekordbauern bestimmt auch ausgenutzt, aber im Vergleich zu überall gültigen Boni, wie sie durch Börse und Orbit möglich werden, sind sie wahrscheinlich eher untergeordnet. Auch kann man in ihnen den Versuch sehen, wieder so etwas ähnliches wie Fruchtbarkeiten ins Spiel einzufügen (was sich manche Spieler (ich zum Beispiel) gewünscht hatten).
Inwiefern man jetzt von schlechtem Balancing sprechen kann, weiß ich nicht, aber ich habe durch "Balancing" in diesem Anno noch nie an Spielspaß verloren.

Siggi_Schnoesel
31-07-16, 09:00
Guten Morgen,

wenn man alles vom kleinsten Nenner einer Produktionskette ausnutzt, hat man selbst mit allen Sektoren einen Überschuß. Also wohin damit? Ich nutze den Weltmarkt nur um zu verkaufen, vielleicht sollte man die Weltmarktrouten splitten in EK und VK je 10 wären da schon nicht schlecht. Und mal ganz davon abgesehen, das gesamte Spiel ist auf Rekordbau ausgelegt seit Anbeginn des Erscheines.

Einfach stumpfes hinklatschen von Häusern um möglichst viel von nichts zu haben. Viel schlimmer wirds wenn man alle Konkurrenten aufgekauft hat, dann kehrt wieder die Langeweile ein.

Aber egal, wir brauchen diese Diskussion jetzt nicht weiter führen, da es eh zu nichts führen würde.

Ich lasse mich mal überraschen was noch kommt. den Mars haben sie ja schon ins Auge gefasst.

Der3ine
31-07-16, 10:38
Auch wenn sich diejenigen, die einfach nur so viele Einwohner wie möglich haben wollen, viel mehr über die Möglichkeiten des Spiels gefreut haben dürften als es erschienen is, und auch viel später an die Grenzen des für sie Machbaren gestoßen sein dürften, als ein Schönbauer mit den wenigen Ziergebäuden, die (gerade zu Beginn) zur Verfügung standen, widerspreche ich jetzt einmal deiner Aussage, dass das Spiel nur für den Rekordbau ausgelegt sei. Ich habe mit ein wenig probieren auch damals schon recht schöne Städte bauen können, was für mich ein wesentlicher Teil des Spielpaßes eines Annos ist.
Dann wären wir jetzt aber wieder beim Streit zwischen den Schönbauern und Rekordbauern angekommen, was den die bessere Weise wäre, Anno zu spielen, und das möchte ich eigentlich nicht fortführen müssen, da ich finde das jeder richtig spielt, solange er daran Spaß hat und nicht von anderen Leuten verlangt, dass sie wie er spielen....

Wenn man jetzt unbegrenzt verkaufen könnte, was man an Warenüberschüssen hat, würden die Preise aber ziemlich verrückt spielen. Ich hatte mal im Verbesserungsvorschläge Thread dazu etwas geschrieben, wo dann das selbe Problem aufgetreten wäre.
Und wie gesagt: frage einmal die "Rekordbau-Pros", ob man am Ende Warenüberschüsse hat.
Vor Slummmen muss man sich im Rekordbau, glaube ich zumindest, auch nicht mehr fürchten, da dieses Vorgehen durch den Börsensaal unrentabel wurde (oder zumindest nicht mehr viel extra bringt). Also könntest du, wenn du ein wenig beim Stadtbau optimierst und die Börse massivst nutzt wahrscheinlich auch mit deinem Spielstil (soweit ich ihn aus deinen Posts herauslesen kann) versuchen an das Maximum des einwohnertechnisch Möglichen heranzukommen, wenn du darauf Lust hättest :)

edit: wenn man nicht vollkommen übermüdet ist, weil zu lange gezockt hat, fällt es gleich viel leichter nicht agressiv zu klingen, wenn man seine Meinung in Antworten auf andere Ansichten äußert. YAY :D
und jetzt erst auch von der Begrenzung der Verkaufsrouten gelesen... naja die Preise würden dann aber vermutlich trotzdem (bei manchen Waren) ziemlich sinken wenn sich diese Zahlen ändern :/

Siggi_Schnoesel
31-07-16, 12:31
echt jetzt? Ich denke mal jedwede Antwort in deine Richtung ist vollkommen sinnlos. 'Du wirst es dir immer so hindrehen damits für dich am besten passt. Also ist von meiner Seite aus hier Schluß mit dem Thema.

edit: nach dem gefühlten 100sten mal des freischaltens des mainbaums wird irgendwann einfach nur noch lästig. soviel zum schönbauen :)