PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Checkpoints sind OK aber leider kein manuelles abspeichern.....



Playsenmaniac
09-04-16, 12:19
Hallo zusammen!

Also ich komme gleich zur Sache, auch wenn viele hier nicht meiner Meinung sein werden; habe diesbezüglich ja schon einige Meinungen im Netz bzgl. abspeichern gelesen.
Die Checkpoints find ich OK, aber dass die Missionen erst dann autom. gespeichert werden wenn man sie gemeistert hat finde ich nicht gut. Manche Missionen dauern einfach ziemlich lange - zumindest bei mir - bis ich sie schaffe.
Nach 3-4 Std. Spielzeit eine Mission zu unterbrechen, weil man ja auch irgendwann schlafen muss um zu arbeiten, bedeutet leider den Verlust des erreichten Fortschritts.
Will nicht die ganze Nacht/Tag die Konsole eingeschaltet lassen...
Dann ein Spiel bzw. eine Mission zwanghaft weiterspielen zu müssen, nur um den Stand gespeichert zu haben, finde ich einfach nur schlecht. Es gibt für mich keinen plausiblen Grund diese Option nicht zu haben; ein bedauerliches Versäumnis....leider ist das eine Spaßbremse.
Alle Erklärungen um das warum, von Ubisoft, sind für mich nicht nachvollziehbar. Ich muss mich leider damit abfinden, dass dieses ansonsten so gute Game mit herrlicher Kulisse, keine Speichermöglichkeit hat - einfach nur ärgerlich.

Ein frommer Wunsch an Ubisoft. Kann man diese Option noch nachträglich einführen? Ich werde ja nicht der einzige sein, der das nicht gut findet, oder doch?

Gut wäre auch, wenn man sich im Menü befindet, dass das Game in dem Moment eingefroren ist um keine Angriffe abzubekommen.; eine Option die Gamer je nach Bedarf ein/ausschalten können.


Schönes WE - Jeckyl


P.S. Bin zur Zeit auf Stufe 25 und habe mir vorgenommen das Game alleine durchziehen, auch wenn es viele nicht so gut finden. Bis jetzt hatte ich nur das Problem, keine Speichermöglichkeit zu haben, um das Game zu beenden wenn ich keinen Bock mehr habe.

Kenji_Kasen
09-04-16, 12:39
ernsthaft?


in einem Online Spiel in einer Mission Speichern ... finde den Fehler .... (Ob Solo-Play oder eben nicht ...)

die Missionen sind auf dem Normalen Schwierigkeitsgrad alle Solet schaffbar mit dem dazu passenden Level (ist immer angegeben), für Schwer sollte man bis L30 schon immer eine Gruppe mitnehmen und wenns nur ne Randomgruppe ist. Und wenn du ab L30 Solo in ne Schwere Mission willst solltest du erst bessere Ausrüstung suchen.
Und für Herausfordernd brauchst du eh am ende ne Gruppe .......


MfG KeK

JonnyMaybe
10-04-16, 07:33
Versteh ich nicht, wieso 3 - 4 Stunden? Machst du das alles solo auf schwer oder wie ?

On3mAnShOw
10-04-16, 07:38
Also ich habe alle Missionen von Anfang an immer auf schwer gemacht und habe dort nie 3-4 Stunden gehockt....
Keine Ahnung was du da verkehrtr machst, aber irgendetwas machst du falsch.

Sn1kkit
10-04-16, 07:51
Warum nicht ein System wie bei Destiny?
Fortsetzten am letzten Checkpoint.

EFFINSECSY
11-04-16, 11:53
Also, der normale Spieler braucht im Höchstfall eine Stunde....jedenfalls war es bei mir so als ich sämtliche Mission als LVL 15 (Schwer + Solo) gespielt habe.
Man sollte halt entsprechend Zeit mitbringen wenn man eine Mission startet.

Kein Schaden während man im Menü ist?
Bei reinen Storymode Spielen ist das so, da hier aber die Multiplayerkomponente auch teil der Story ist, funktioniert das so nicht.
Wenn du mal kurz pausieren musst, reicht es oft schon etwas weiter weg zu gehen und in Deckung zu bleiben oder eben in einem Safehouse idlen.

Playsenmaniac
20-04-16, 10:32
Also, ich weiß jetzt nicht was du unter einem normalen Spieler verstehst....was ist normal??? Es geht auch nicht darum, dass man entsprechende Zeit mitnehmen sollte, sondern darum dass ich als Spieler in erster Linie selber bestimmen möchte wann Schluss ist und wann ich weiter Zocken möchte.
Ich nütze jede Zeit um Zocken, doch im Leben dreht sich nicht alles darum. Ich kann doch nicht eine Konsole oder PC online Tag und Nacht am laufen lassen nur um den Spielstand nicht zu verlieren. Was ist wenn mal das Internet wieder nicht funzt? Ja, ich weiß, Pech gehabt. Das war nich sehr klug von Ubisoft. Als Anfangspunkt den nächsten Checkpoint zu verwenden würde genügen.
Das sollte doch schon jeder für sich selber bestimmen können, ob man abspeichert oder nicht.
Wäre diese Option vorhanden, wäre jeder zufriedengestellt; eine Speichermöglichkeit einen Fehler zu nennen, wie es jemand nannte hat den Terminus "Fehler" missverstanden. Ein Fehler ist ein nicht sachgemäßes funktionieren eines Gerätes oder ähnlichem.....
Wer es nicht will, bräuchte diese Funktion ja nicht zu verwenden. Ein geiles Game kein Thema, aber man verliert den Spaß daran zwanghaft weiterspielen zu müssen, nur um die Mission nicht zu verlieren. Ich für meinen Teil will die Mission beenden können, wann ich es für notwendig erachte und habe nicht immer Lust dazu den selben Semmel - gerade bei schwierigen Missionen - immer von Anfang an zu wiederholen. Vielleicht kann Ubisoft bei der langen Planung für dieses Game ja noch daran schrauben; es würde ja schon genügen, wenn man die Mission am letzten Checkpoint beginnen könnte....Liebes Ubisoft-Team denkt darüber vielleicht noch mal nach.

Außerdem ist mir ein Bug bei dem Bossgegner mit dem Helikopter aufgefallen; man soll da die Geschütze über die Steuerkonsole aktivieren um den Heli runterzuholen...An diese Konsolen muss man von allen Seiten erstmal probieren so ranzukommen, damit das X zum aktivieren sichtbar wird. Das sollte eigentlich nicht so sein, dass man von vier Windrichtungen an die Konsole soll um sie zu aktivieren, da stirbt man 1000 Tode. Ich habe das Mist-Ding ohne Geschütze erledigt - war Geduldsarbeit.

Bulweyh
20-04-16, 10:59
Naja, die Instanzen, bzw. hier die Missionen, sind ja keine Multi-Boss INIS wie in anderen MMORPG's sondern generell kurze Gefechte mit einem Boss am Ende die du beliebig oft spielen kannst.

Wäre auf die Dinger ein Cooldown dass man sie nur alle x Tage machen kann, dann würde ich deinen Vorschlag für gut und sinnvoll sehen.

Da man die Missionen aber in 5-10 Minuten durchläuft, fände ich ein manuelles setzen von Checkpoints um später weiterzumachen doch für übertrieben. Die Missionen sind (Falcon Lost normal gespielt mal aussen vor) alle sehr kurz und schnell durch, so dass man sich vorher schon entscheiden kann ob man die par Minuten investieren will oder nicht.

Av3r0n
20-04-16, 12:20
3-4 Stunden für eine Mission - also ich denke du meinst die Einsätze - ist absolut zu lange. Egal was du sagst, es - ist - zu - lange. :eek:
Sorry, aber so sieht das aus.

Und Speichermöglichkeiten in einem MMO gehen schon aus Prinzip nicht. Die Solovariante ist ja keine klassische Solokampagne wie in anderen Spielen - du zoggst trotzdem auf dem Server und es kann sich jederzeit ein Spieler in deine Gruppe einladen.

Also einfach mal den Spielstil checken wegen der enorm langen Dauer eines Einsatzes (sorry, das muss in ner halben Stunde vergessen sein - spätestens. Auch auf Schwer!). Zur Not mal YT checken, wie andere das angehen. Dann vor Betreten des Einsatzes überlegen, ob ich die Zeit investieren will oder schlussendlich Spieler suchen, die die ggf unter die Arme greiffen, damit du die Sachen schneller erledigst und den Progress nicht verlierst.

Wenn du auf der XBOX Zoggst, kannst du dich auch gerne mal ingame melden, ich helf da gerne mal aus im soloplay und den Einsätzen. Gamertag = Forumname.

Vayora
21-04-16, 16:24
Ich wusste gar nicht, das man die Missionen alleine spielen kann.
Am Eingang kommt doch immer dieses schwebende Schild, das man sich eine Gruppe suchen soll.

Aber davon ab, wieso suchst du dir keine Gruppe, wie es das Spiel eigentlich vorsieht. Dann dauern die Missionen ca. 30 Minuten.

Da es sich bei den Missionen um Gruppeninhalte handelt, ist es eigentlich verständlich das man nicht abspeichern kann, sonst könnte man ja nicht weiterspielen, bis wieder alle Spieler da sind. ;)

EFFINSECSY
22-04-16, 11:31
Also, ich weiß jetzt nicht was du unter einem normalen Spieler verstehst....was ist normal??? Es geht auch nicht darum, dass man entsprechende Zeit mitnehmen sollte, sondern darum dass ich als Spieler in erster Linie selber bestimmen möchte wann Schluss ist und wann ich weiter Zocken möchte.
Ich nütze jede Zeit um Zocken, doch im Leben dreht sich nicht alles darum. Ich kann doch nicht eine Konsole oder PC online Tag und Nacht am laufen lassen nur um den Spielstand nicht zu verlieren. Was ist wenn mal das Internet wieder nicht funzt? Ja, ich weiß, Pech gehabt. Das war nich sehr klug von Ubisoft. Als Anfangspunkt den nächsten Checkpoint zu verwenden würde genügen.
Das sollte doch schon jeder für sich selber bestimmen können, ob man abspeichert oder nicht.
Wäre diese Option vorhanden, wäre jeder zufriedengestellt; eine Speichermöglichkeit einen Fehler zu nennen, wie es jemand nannte hat den Terminus "Fehler" missverstanden. Ein Fehler ist ein nicht sachgemäßes funktionieren eines Gerätes oder ähnlichem.....
Wer es nicht will, bräuchte diese Funktion ja nicht zu verwenden. Ein geiles Game kein Thema, aber man verliert den Spaß daran zwanghaft weiterspielen zu müssen, nur um die Mission nicht zu verlieren. Ich für meinen Teil will die Mission beenden können, wann ich es für notwendig erachte und habe nicht immer Lust dazu den selben Semmel - gerade bei schwierigen Missionen - immer von Anfang an zu wiederholen. Vielleicht kann Ubisoft bei der langen Planung für dieses Game ja noch daran schrauben; es würde ja schon genügen, wenn man die Mission am letzten Checkpoint beginnen könnte....Liebes Ubisoft-Team denkt darüber vielleicht noch mal nach.

Außerdem ist mir ein Bug bei dem Bossgegner mit dem Helikopter aufgefallen; man soll da die Geschütze über die Steuerkonsole aktivieren um den Heli runterzuholen...An diese Konsolen muss man von allen Seiten erstmal probieren so ranzukommen, damit das X zum aktivieren sichtbar wird. Das sollte eigentlich nicht so sein, dass man von vier Windrichtungen an die Konsole soll um sie zu aktivieren, da stirbt man 1000 Tode. Ich habe das Mist-Ding ohne Geschütze erledigt - war Geduldsarbeit.

Also normale Spieler bezeichne ich die Personen, welche die Spielmechanik verstehen also Lernfähig sind und sich an die jeweiligen Situation anpassen können.
Abnormale Spieler sind alle anderen die denken das Spiel muss so sein wie ich es will :D

Playsenmaniac
24-04-16, 20:49
Hi Terminatrixxx !

Also ich finde deine Definition bzgl. "normaler Spieler " nicht "normaler Spieler" schon etwas eigenartig, zumal der Wunsch manuell speichern zu können oder den letzten Checkpoint nach dem Start der Konsole oder PC's, finde ich ja nix mit normal/nicht normal zu tun hat; auch nicht mit dem Unerständnis zur Spielmechanik oder der Lernfähigkeit. Diese Sichtweise finde ich schon ziemlich einfärbig.

Ich sehe in deiner Einstellung einen ziemlich intolleranten Menschen, da ja niemand diese Option - wäre sie vorhanden - zu verwenden braucht wenn er nicht will. Es würde sich für dich ja am Game nix ändern wenn du diese Option aktivieren/deaktivieren könntest.
Was soll ich sagen...ich komme auch ohne manuelle Speicherung weiter, nur finde ich es ziemlich nervig, dass ich gezwungen bin die Mission zu beenden, damit alles gespeichert wird.

Mittelrweile find ich das Game ehrlich gesagt, ziemlich eintönig. Die Missionen laufen immer gleich oder ähnlich ab und langweilen mittlerweile. Eine Zeit lang unterhält es ganz gut die Missionen gestalten sich anfangs interessant aber wie gesagt, auf die Dauer sind sie zu wenig abwechslungsreich.
Da würde sich für mich auch nix ändern, wenn ich es nicht alleine spielen würde. Nur weil das Equipment besser und die Gegner schwieriger werden, wird's auch nicht unbedingt Abwechslungsreicher.

Ich werde mich für meinen Teil auf ein neues Game konzentrieren und "The Division" als Überbrückung zu neuen Releases zocken; ist einfach zu fad auf die Dauer.

Rad104ct1vE
24-04-16, 21:17
Hmm, also 3-4 Std. hatte ich bis jetzt auch noch nie...vllt. mal Warren-Gate im CM, nur mit grauem Lv30-Equip?

Und Speichern in nem Online-Game...das wäre mal cool für LoL...für die, die ein Game anfangen und nach 3min sagen: "Muss los...cu" - (Name) disconnected.

Aber mal zum Thema zurück...eigentlich reicht es doch erst einmal die Missionen in "Normal" durchzuspielen. Wenn du es gleich auf schwer probierst, macht du dir es evtl. zu schwer, sollte deine Ausrüstung nicht up-to-date sein, bzw. die Mission einen zu hohen Lvl haben. Spätestens wenn die Gegner keine Levelanzeige mehr haben, sondern nen Totenkopf, sollte man die Einstellungen überdenken.

EFFINSECSY
25-04-16, 14:38
Hi Terminatrixxx !

Also ich finde deine Definition bzgl. "normaler Spieler " nicht "normaler Spieler" schon etwas eigenartig, zumal der Wunsch manuell speichern zu können oder den letzten Checkpoint nach dem Start der Konsole oder PC's, finde ich ja nix mit normal/nicht normal zu tun hat; auch nicht mit dem Unerständnis zur Spielmechanik oder der Lernfähigkeit. Diese Sichtweise finde ich schon ziemlich einfärbig.

Ich sehe in deiner Einstellung einen ziemlich intolleranten Menschen, da ja niemand diese Option - wäre sie vorhanden - zu verwenden braucht wenn er nicht will. Es würde sich für dich ja am Game nix ändern wenn du diese Option aktivieren/deaktivieren könntest.
Was soll ich sagen...ich komme auch ohne manuelle Speicherung weiter, nur finde ich es ziemlich nervig, dass ich gezwungen bin die Mission zu beenden, damit alles gespeichert wird.

Mittelrweile find ich das Game ehrlich gesagt, ziemlich eintönig. Die Missionen laufen immer gleich oder ähnlich ab und langweilen mittlerweile. Eine Zeit lang unterhält es ganz gut die Missionen gestalten sich anfangs interessant aber wie gesagt, auf die Dauer sind sie zu wenig abwechslungsreich.
Da würde sich für mich auch nix ändern, wenn ich es nicht alleine spielen würde. Nur weil das Equipment besser und die Gegner schwieriger werden, wird's auch nicht unbedingt Abwechslungsreicher.

Ich werde mich für meinen Teil auf ein neues Game konzentrieren und "The Division" als Überbrückung zu neuen Releases zocken; ist einfach zu fad auf die Dauer.

Mir relativ gleichgültig was du von meiner Definition hälst. Es ist jedoch allgemein unüblich in einem Multiplayerspiel den Spielfortschritt 'einzufrieren' um dann später weitermachen zu können.
Rein technisch sind da zuviele Variablen zu berücksichtigen weil es ja vom Grundprinzip kein reines Storymodespiel ist.
Wenn du mir erklären kannst wie das z.B. in einer DZ Lobby umzusetzen geht?
24 Spieler, verteilt auf der Map.....du verlässt das Spiel um morgen weiterzumachen, was ist mit den anderen 23 Spielern? Müssen die warten bis du wieder online bist?
Deine Idee lässt sich nicht realisieren, egal wie sehr du dir das wünscht.
Bedenke, Missionen sind keine eigenständigen Bereiche des Spiels sondern nutzen die gleiche Spielmechanik und die Spieler befinden sich in der gleichen Lobby.

Playsenmaniac
29-11-16, 21:01
Habe nie gesagt dass ich 3-4Std. für eine Mission gebraucht habe...viell. ein kleines Missverständnis 3-4Std. gezockt aber nicht für eine Mission - LOL - dann eine Mission angefangen die ich dann unterbrechen muss..


Also normale Spieler bezeichne ich die Personen, welche die Spielmechanik verstehen also Lernfähig sind und sich an die jeweiligen Situation anpassen können.
Abnormale Spieler sind alle anderen die denken das Spiel muss so sein wie ich es will :D

Normal ist immer relativ - die Irren in der Anstalt glauben auch, dass draußen die Deppen sind - und Menschen die immer alles akzeptieren und sich anpassen, sind die ewigen Ja-Sager; sind mit dieser Einstellung auch nicht als flexibel zu bezeichnen.
Ich habe auch nie behauptet, dass ein Spiel so zu sein hat wie ich es mir wünsche; Aussagen zwischen den Zeilen z lesen, die nicht behauptet wurden sind - mit Verlaub - ziemlich weiblicher Natur:o.

Lernfähig sind für mich vor allen Dingen Menschen, die über ihren Horizont hinausdenken können und sich nicht immer durch Anpassung der Situation ergeben; es darf nicht sein was nicht sein kann. Würde jeder so denken gäbe es keinen Fortschritt....

Na wie auch immer, werde glücklich mit deiner Flexibilität und deiner dir begreiflichen Spielemechanik; für mich ist das Game eh zu fad, immer die selben Gegner, der selbe Ablauf, die selben Monologe - ziemlich eintönig das Ganze.
Wie du siehst alles Dinge mit denen ich mich nicht zufriedengebe oder besser gesagt denen ich mich nicht anpassen kann. Na, mal ehrlich gesagt, das Game läuft schon zu lange um wirklich zu unterhalten, außerdem ist es gespickt mit Fehlern, an die ich mich auch nicht gewöhnen kann.

Wenn ich das mal aus der Beobachter-Perspektive sehe muss ich dir in dem Punkt doch recht geben - eine manuelle Speichermöglichkeit scheint unmöglich, da es Ubisoft ja nicht mal auf die Reihe bekommt, die Fehler hinzubiegen die dem Game ständig beiwohnen - man kann alles akzeptieren........

Schlafe gut und träume süüüüüß!