PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : The Division... kaputt generft und falsche Prioritäten?



Fuxthisname
13-03-16, 07:28
Also mal ganz ehrlich, das Spiel besteht aus einer PvE single/coop area und einer Multiplayer PvP area.. wer in der DZ nicht erschossen und gelootet werden möchte, der soll doch im PvE bereich alten Damen weiter Wasser und Müsli Riegel reichen und seine Mützensammlung durchprobieren was im am besten steht


Aaaaber....
Wenn zb. Ich, so ein Spiel wie The Division spiele, besteht mein Spaß darin so schnell wie möglich MaxLVL zu erreichen, DZ Bosse zu schnätzeln, Kisten zu looten den Kram zu zercraften Daylies mit meinen Leuten auf Herraussvordernd zu suchten, sich noch weiter auszutecken bis man auf jeden fall besser stats hat als der andere aus der Gruppe um dann in der DZ Rouge´s zu jagen oder selber Op Rogue zu sein.

Nur wofür soll man das Spiel jetzt noch spielen?

1. Man bekommt kaum noch Phoenix Credits für Bosse.
jaja das waren ja auch viel zu viele sagen die einen... Ich sage aber, das sie genau richtig waren und es überhaupt nicht lustig ist wenn man im Spiel seine Legendäre Maske zum vierten mal Reroled um noch besser Atribute zu bekommen und das Spiel es einfach mal vergeigt und man anstelle der gewählten zb. Schusswaffenstärke einfach mal Lebenspunkte bekommt.. ,,,, 114 PC´s weg.... und noch besser...... der nächste rollout ist doppelt so teuer.... und es ist nicht nur bei mir sondern auch anderen bereits mehrfach passiert... soll ich dann die Tagesmission 8x wiederholen oder dafür dann 100 Bosse schnätzeln? Mit sicherheit nicht....

2. Das Rogue prinzip ist ohne anreiz, es zu bestehen, völlig Sinnlos...
denn,,,,, Warum sollte ich jetzt noch in die DZ gehen um Bosse zu schnätzeln, wenn mir dabei jemand aus einer anderen Gruppe,,, oder ein anderer Single Spieler absichtlich in den Schuß läuft... ich werde instant rouge,, verliere Massig Credits DZ Schlüssel und vor allem XP, aber bekomme nichts,,, rein garnichts wenn ich es bestehe, ausser 200 Vendor credits,, mit denen kann ich bereits ganz Ubisoft kaufen....

3. Das Spiel hat mir seit der ersten ankündigung super gefallen,, sieht gut aus läßt sich gut in der Gruppe spielen ,,, erst closed Beta,, dann open Beta,, man kann es so richtig schön suchten,, aber was sollte mich denn jetzt noch zum weiterspielen animieren? 80€ für die Gold edition, 10€ für die Skinpacks... jetzt LVL MAX/MAX und im April gibts dann erst wieder nen Grund für 2 Tage zu zocken? allein bei uns im TS waren Heute 4 Leute so stinking über den nerf das sie als LVL 30/50 das Spiel nicht weiter zocken wollen...

ich für meinen teil hab noch das ein oder andere Echo Signal zu suchen,, aber wenn Ubi da nichts ändert.... wars das auch für mich...

gruß


Und Rechtschreibfehler gibts von mir heute Gratis

snajdan.
13-03-16, 13:04
1. Also die Phönix Credits von vorher 14-16 auf 1-3 zu nerven ist schon echt hart. Ich brauch locker mehrere Tage um mir mal eine legend Blaupause zu gönnen. Außer ich hab über die Dailies ne Chance 30-45 extra Credits abzugreifen. Vorallem sind in der DZ auch nicht immer die Bosse anzutreffen (Es gibt ja auch noch die anderen Spieler!)

2. Das ist etwas was mich total nervt. Hier sollte das ganze System mal komplett überarbeitet werden. Dieses ständige reingelaufe fuckt sowas von dermaßen ab. Wie will man das auch überblicken wenn du im Zoommodus bist und links oder rechts ins Bild ein Fußballtorhüter reinhechtet nur damit du Rouge wirst und er dich eliminieren kann. Irgendein System das wenn du dich auf ein Ziel fokusierst und jemand reinläuft, das dies einfach nicht berechnet wird. Ist doch genauso mit deinen Kollegen in der Gruppe. Steht er vor dir kannst du nicht durch ihn durchschießen.

3. Das Problem eines jeden MMO's. Neu auf den Markt zu erscheinen und langfristigen Content bieten, den andere MMO's mittlerweile haben und man "verwöhnt" wurde. Division hat das Potenzial, Ubisoft muss da aber recht ranklotzen, die ersten Monate bzw. erstes Jahr ist sowas von entscheident.

N1ght4mare
13-03-16, 14:42
Was ich vermisse is der ständige Fight in der dark-zone!
In der Beta war ständig in der DZ was los, aber jetzt rein, schnell durchlaufen und schauen ob Bosse oder Division-Tech-Kisten da sind zum abfarmen is in meinen Augen nich Sinn und Zweck einer PvP-Area!
Wie snajdan schon geschrieben hat, dass das mit dem Reinjumpen in dein Schussfeld ist richtig nervig! Da sollte auf alle Fälle was geändert werde!
Auch Bandit zu sein bringt Null Vorteile, eher Verlierst du da am meisten! Deswegen will auch keiner mehr Bandit werden! WEIL ES NICHTS BRINGT!!!!
Gebt uns dort ne gute Belohnung, zb ab Stufe 5 vielleicht 10 Phönix Creds nach erfolgreichen loswerden!
Genauso wie das Ab-Campen der Abhol-Zonen, aber damit habe ich mich schon abgefunden das ich im nächsten moment ich von einer 4er Gruppe überfallen werde und der Loot weg ist, genauso wie Level/Geld/etc.

PS: Einige aus meiner Gruppe haben schon vor dem Release gemekert, dass das Spiel keinen Langzeit-Faktor hat, und so langsam muss ich mich da anschließen, was ich echt schade finde, da das Game jede Menge Potential hat! Aber nichts desto trotz freue ich mich schon auf die kommenden DLC´s!

Die Hoffnung stirbt zuletzt

mfg

PB30041988
13-03-16, 17:46
Na dann macht es gut.

Tschüss!

Fuxthisname
13-03-16, 20:54
Na dann macht es gut.

Tschüss!

Immer diese Casual Player, mit 0 Plan von Comunity...

PB30041988
13-03-16, 23:03
Nenn mich wie du willst.

Du jammerst hier rum weil du schon fertig bist?

Such dir nen Job oder andere Dinge im Leben, dann hast du auch nach 3 Tagen nix zu jammern.

ImMasterus
14-03-16, 00:01
Beide Seiten haben sogesehen Recht. Die Sache ist die:

WENN Ubisoft möchte daß The Division ein großer Erfolg wird und es auch SO BLEIBT, dann MÜSSEN sie zusehen daß sie nach und nach die "vermissten Sachen" mit Patches, Expansions, etc implementieren. Der größte Fehler den man als Entwickler machen kann, ist es sich mit seiner Community / Fans zu verscherzen. New York is leider nicht komplett freigegeben worden. Da fehlen noch einige Gebiete. Mein bester Freund war in New York und hat mir einiges gezeigt auf der Map. Folgende Gebiete MÜSSEN implementiert und mit Story, wie Nebenmissionen gepackt werden:

-Queens
-Bronx
-Staten Island
-Liberty Island
-Harlem
-Wallstreet
-Central Park
-Ground Zero

Wie ich oben bereits erwähnte, MÜSSEN diese Gebiete noch implementiert werden, denn das was wir hier haben ist meiner Meinung nach nichts halbes und nichts ganzes. Wenn The Division das Spiel des Jahres werden soll, dann muss sich hier einiges tun.

The Division hat EXTREM VIEL POTENTIAL.. und es darf NICHT verschenkt werden. Wie in allen Onlinegames gibt es verschiedene Gruppen welche verschiedene Ziele verfolgen:

Die PvE Fraktion (zu der auch ich gehöre): ich selbst bin an der Story und PvE interessiert. PvP habe ich vor einigen Jahren aufgegeben und möchte damit nichts mehr zu tun haben. Diese Leute gehen (ein Großteil zumindest) den PvP Leuten komplett aus dem Weg und machen ihre Szenarien, Challenge Modes, Dark Zone Bosse, Division Tech sammeln, anschließend bergen und Abgang.

Die PvP Fraktion: ist hier soweit ich in all den Jahren Onlinegaming beobachten konnte in 2 Gruppen gespaltet. Gruppe 1 ist die Gruppe welche gern kompetitiv spielt OHNE daß sich diese an das Leid der gegnerischen Gruppe erfreut. Gruppe 2 hingegen ist der (Verzeihung) Abschaum der Cimmunity; Trolle, Hater, Griefer etc welche sich an das Leid ihrer Mitspieler erfreuen und jenen das Leben schwer machen wo es nur geht.

Das Hauptproblem in Onlinegames welche PvE UND PvP bieten ist DIE TATSACHE daß diese 2 Elemente SICH NOCH NIE VERTRAGEN HABEN!!! Ergo wird nach Ballancing verlangt. Aber Ballancing wird es NIEMALS geben wenn diese 2 Elemente so bleiben wie sie sind. Warum sage ich das? Folgendes Beispiel:

Einige Talente / Fertigkeiten verursachen viel Schaden in PvP was möglicherweise NICHT so vom Entwickler vorgesehen war und diese werden dementsprechen generfed. Problem an der Sache ist daß genau dieser Nerf sich auch in PvE extrem negativ auswirkt was keinem gut tut. Ballancing erlangt man nur wenn man diese 2 Elemente STRIKT VONEINANDER TRENNT! Das heißt:

-sämtliche Änderungen aufgrund von PvP dürfen KEINEN EINFLUSS auf PvE haben und umgekehrt.

Sollten die Entwickler dieses Problem lösen, dann habt Ihr Euer Ballancing.

GnubbelBulle
14-03-16, 01:01
Beide Seiten haben sogesehen Recht. Die Sache ist die:

WENN Ubisoft möchte daß The Division ein großer Erfolg wird und es auch SO BLEIBT, dann MÜSSEN sie zusehen daß sie nach und nach die "vermissten Sachen" mit Patches, Expansions, etc implementieren. Der größte Fehler den man als Entwickler machen kann, ist es sich mit seiner Community / Fans zu verscherzen. New York is leider nicht komplett freigegeben worden. Da fehlen noch einige Gebiete. Mein bester Freund war in New York und hat mir einiges gezeigt auf der Map. Folgende Gebiete MÜSSEN implementiert und mit Story, wie Nebenmissionen gepackt werden:

-Queens
-Bronx
-Staten Island
-Liberty Island
-Harlem
-Wallstreet
-Central Park
-Ground Zero

Wie ich oben bereits erwähnte, MÜSSEN diese Gebiete noch implementiert werden, denn das was wir hier haben ist meiner Meinung nach nichts halbes und nichts ganzes. Wenn The Division das Spiel des Jahres werden soll, dann muss sich hier einiges tun.

The Division hat EXTREM VIEL POTENTIAL.. und es darf NICHT verschenkt werden. Wie in allen Onlinegames gibt es verschiedene Gruppen welche verschiedene Ziele verfolgen:

Die PvE Fraktion (zu der auch ich gehöre): ich selbst bin an der Story und PvE interessiert. PvP habe ich vor einigen Jahren aufgegeben und möchte damit nichts mehr zu tun haben. Diese Leute gehen (ein Großteil zumindest) den PvP Leuten komplett aus dem Weg und machen ihre Szenarien, Challenge Modes, Dark Zone Bosse, Division Tech sammeln, anschließend bergen und Abgang.

Die PvP Fraktion: ist hier soweit ich in all den Jahren Onlinegaming beobachten konnte in 2 Gruppen gespaltet. Gruppe 1 ist die Gruppe welche gern kompetitiv spielt OHNE daß sich diese an das Leid der gegnerischen Gruppe erfreut. Gruppe 2 hingegen ist der (Verzeihung) Abschaum der Cimmunity; Trolle, Hater, Griefer etc welche sich an das Leid ihrer Mitspieler erfreuen und jenen das Leben schwer machen wo es nur geht.

Das Hauptproblem in Onlinegames welche PvE UND PvP bieten ist DIE TATSACHE daß diese 2 Elemente SICH NOCH NIE VERTRAGEN HABEN!!! Ergo wird nach Ballancing verlangt. Aber Ballancing wird es NIEMALS geben wenn diese 2 Elemente so bleiben wie sie sind. Warum sage ich das? Folgendes Beispiel:

Einige Talente / Fertigkeiten verursachen viel Schaden in PvP was möglicherweise NICHT so vom Entwickler vorgesehen war und diese werden dementsprechen generfed. Problem an der Sache ist daß genau dieser Nerf sich auch in PvE extrem negativ auswirkt was keinem gut tut. Ballancing erlangt man nur wenn man diese 2 Elemente STRIKT VONEINANDER TRENNT! Das heißt:

-sämtliche Änderungen aufgrund von PvP dürfen KEINEN EINFLUSS auf PvE haben und umgekehrt.

Sollten die Entwickler dieses Problem lösen, dann habt Ihr Euer Ballancing.

Wohl wahr, das Spiel hat echt viel Potenzial. Denke das kann man "relativ" einfach lösen.

Es müsste einmal PVP Gear geben und einmal PVE Gear als einzelnes und das sich die DZ trotz alledem lohnt, könnte man das ja so einrichten, dass man zB. mit dem PVP Gear in der DZ unterwegs ist und dort dann auch unter anderem PVE Gear farmen kann. Somit wäre auch die DZ nach wie vor für beide Seiten interessant. :)

WC-Ente-Citrus
14-03-16, 01:42
The Division, spielt sich sehr gut.
Die Performance ist klasse, die Server laufen.
Ich habe so gut wie null Fehler.

Ich bin mit totaler vorfreude auf level 30 zugerannt, dachte mir wooow Dark Zone Endgame.

Als ich dann alle Missionen durch hatte, gings an die Nebenmissionen, da XP Farmen.
Hat bis dahin alles total Spaß gemacht, hatte meine Truppen aus 4 Mann, war super Nett, super Spaßig, andauernd bin ich in Gegner gerannt, alle meine MItspieler haben mir desshalb Sptiznamen gegeben, etc. weil ich dafür ein Händchen habe...

Warren auch immer lustige Situationen.....

Nunja, die Kampange war neben sache, das Gelaber der Alten, oder des Alten, war er so eine kleine Unterhaltung.
Was die Stärke in der Kampange war, sind die Kämpfe! die haben, besonders zum Ende hin, ein sehr tollen Geschmack :)
Besonders die UNO-Mission, dass war so ein "WUHUUUUU YEAHR GESCHAFT, WIE GEIL" Erlebniss.


Daher, fand ich die Kampange trotzallem für sehr gelungen.

Wiegesagt ging es ans Farmen, und da fing es dan langsam an zu nerven!

Besoners die "Kämpfe" sind der reinste SCHEIß!
Immer und immer wieder das Selbe... ich habe heute mal 2 3 Stunden das ganze durch gezogen, ich war so gelangweilt und Agro, sowohl als auch, Müde und entäuscht.
Da hätte mehr abwechslung nötig getahn.

Habe pro Tag 8 Stunden im Schnitt gespielt, seit dem 8. März....
Jetzt bin ich im Endgame, Darkzone gestern abend so richtig angefangen, aber, naja, die ersten Stunden, WOOOW... heute,,, NOOOO! Es ist Langweilig, meine Anfängliche Mutivation und Begeisterung ist WECH... Ich bin sogar kurz davor zu sagen, ich schmeiß das Game wieder von der Platte.... Weil, hmmmm...

Erweiterungen, die dem Spiel was bringen sollen, wie der Untergunrd DLC sollen Geld kosten, super... Klasse!

HIer haben wir ein, unausgeprägtes Game, was 2013 Angekündigt wurde, also sagen wir, es war bestimm schon 2012 in entwicklung...
Heißt 4 jahre! entwicklung und dann so etwas?
Ich dachte, dass hier ist ein MMO, aber wo ist die Abwechslung zum Ende, wo ist die Langzeitmotivation?
Warum Spieleentscheidene Inhalte, die dem Spiel selbst was bringen, als KOSTENPLFICHTIGES DLC verkaufen?

Und wenn die Karte erweitert wird und noch mehr Hauptmissionen dazu kommen, ist es der selbe Style?
Also ballern, ballern? Soll das dann auch Geld kosten?
Auch wenn ich oben sagte, dass die Kampange gut war, so darf man sie so nicht fortsetzen!
Das geht mMn. nach hinten los

Alles im allen, macht The Division vieles richtig, aber, um so mehr macht es falsch, alleine wenn man bedenkt wie lange das Game in entwicklung war!,
ist dafür sehr wenig rausgekommen.



Zu guter letzt:
mMn. ist der Hype over!

Fuxthisname
14-03-16, 03:24
Nenn mich wie du willst.

Du jammerst hier rum weil du schon fertig bist?

Such dir nen Job oder andere Dinge im Leben, dann hast du auch nach 3 Tagen nix zu jammern.


Ja genau so wie Ich dich nenne,,, so antwortest du auch.
Du nimmst an das ich nach 3 Tagen fertig bin? Das Spiel sollte jetzt erst eigentlich richtig losgehen... Aber was versuche ich dir das mit deinen ..vllch 19 Jahren zu erklären?
Troll andere Leute wenn du nichts zur sache beitragen willst oder kannst. Und mal ganz davon ab ob ich Arbeit oder andere Dinge in meinem Leben habe oder nicht, geht dicht meine Freizeit oder Urlaubs gestaltung nen feuchten Dreck an.

IScarou
14-03-16, 12:14
Beide Seiten haben sogesehen Recht. Die Sache ist die:

WENN Ubisoft möchte daß The Division ein großer Erfolg wird und es auch SO BLEIBT, dann MÜSSEN sie zusehen daß sie nach und nach die "vermissten Sachen" mit Patches, Expansions, etc implementieren. Der größte Fehler den man als Entwickler machen kann, ist es sich mit seiner Community / Fans zu verscherzen. New York is leider nicht komplett freigegeben worden. Da fehlen noch einige Gebiete. Mein bester Freund war in New York und hat mir einiges gezeigt auf der Map. Folgende Gebiete MÜSSEN implementiert und mit Story, wie Nebenmissionen gepackt werden:

-Queens
-Bronx
-Staten Island
-Liberty Island
-Harlem
-Wallstreet
-Central Park
-Ground Zero

Wie ich oben bereits erwähnte, MÜSSEN diese Gebiete noch implementiert werden, denn das was wir hier haben ist meiner Meinung nach nichts halbes und nichts ganzes. Wenn The Division das Spiel des Jahres werden soll, dann muss sich hier einiges tun.

The Division hat EXTREM VIEL POTENTIAL.. und es darf NICHT verschenkt werden. Wie in allen Onlinegames gibt es verschiedene Gruppen welche verschiedene Ziele verfolgen:

Die PvE Fraktion (zu der auch ich gehöre): ich selbst bin an der Story und PvE interessiert. PvP habe ich vor einigen Jahren aufgegeben und möchte damit nichts mehr zu tun haben. Diese Leute gehen (ein Großteil zumindest) den PvP Leuten komplett aus dem Weg und machen ihre Szenarien, Challenge Modes, Dark Zone Bosse, Division Tech sammeln, anschließend bergen und Abgang.

Die PvP Fraktion: ist hier soweit ich in all den Jahren Onlinegaming beobachten konnte in 2 Gruppen gespaltet. Gruppe 1 ist die Gruppe welche gern kompetitiv spielt OHNE daß sich diese an das Leid der gegnerischen Gruppe erfreut. Gruppe 2 hingegen ist der (Verzeihung) Abschaum der Cimmunity; Trolle, Hater, Griefer etc welche sich an das Leid ihrer Mitspieler erfreuen und jenen das Leben schwer machen wo es nur geht.

Das Hauptproblem in Onlinegames welche PvE UND PvP bieten ist DIE TATSACHE daß diese 2 Elemente SICH NOCH NIE VERTRAGEN HABEN!!! Ergo wird nach Ballancing verlangt. Aber Ballancing wird es NIEMALS geben wenn diese 2 Elemente so bleiben wie sie sind. Warum sage ich das? Folgendes Beispiel:

Einige Talente / Fertigkeiten verursachen viel Schaden in PvP was möglicherweise NICHT so vom Entwickler vorgesehen war und diese werden dementsprechen generfed. Problem an der Sache ist daß genau dieser Nerf sich auch in PvE extrem negativ auswirkt was keinem gut tut. Ballancing erlangt man nur wenn man diese 2 Elemente STRIKT VONEINANDER TRENNT! Das heißt:

-sämtliche Änderungen aufgrund von PvP dürfen KEINEN EINFLUSS auf PvE haben und umgekehrt.

Sollten die Entwickler dieses Problem lösen, dann habt Ihr Euer Ballancing.

Wahre Worte. Die Trennung von PVE und PVP unterstütze ich jedoch nicht. In diesem Spiel gibt es immer die Möglichkeit, die DZ zu meiden. Und wer sich ein Spiel holt, indem PVP ein Bestandteil ist, muss damit Leben können. Ich rege mich selber darüber auf, wenn ich umgeklatscht werde und wieder alles Equip verliere. Aber das ist nun mal so, das gibt doch grade den Kick.

FAT_Leon
14-03-16, 13:40
Wenn hier gerade von PVE und PVP geschrieben wird. Da ist mir sehr großer Unterschied aufgefallen.
DZ04 laufen nur Level 31 Gegner rum, viele sind Gelb und geben richtig gut Loot. Dort Grinde ich ca. eine Stunde und habe fast die Truhe mit 30 Items voll - davon sind dann ungefähr 28-29 Legendäre Sachen und vielleicht 1-2 HighEnd Sachen dabei. Das setzt natürlich voraus das die meisten anderen Spieler in der DZ gerade woanders beschäftigt sind (was bisher zumindest der Fall war).

Mach ich allerdings eine Herausforderungs-Mission dann sind die Gegner alle Level 32 und wir brauchen ca. 1-2 Stunden um diese Abzuschließen (je nach Mission mal einfacher und mal schwerer). Schaue ich dann in mein Inventar dann sind da vielleicht 3-5 Legendäre Sachen und mit viel Glück hat einer der Gegner noch ein Item auf HighEnd gedroppt und am Ende der Mission bekommt man ein Item das auch High End ist. Aber wie kann das sein? Warum ist der Unterschied zwischen Dark Zone und Herausforderung so gravierend was den Loot angeht? Ich glaube das die Droprate hier nicht wirklich stimmt. Hier sollte unbedingt nachgebessert werden!

Othoa
14-03-16, 16:23
Meiner Meinung nach( Vorstellung), war die DarkZone als ein Ort gedacht der die Spieler die ganze Zeit Ihres aufenthaltes mit einem schlechten Gefühl im Magen umher ziehen lassen sollte. Die Angst den schwer bzw momentan leicht erbeuteten Loot nach Hause zu bringen oder dabei von einem Rogue Agent hinterrücks gekillt zu werden. Dieser Reiz ( Kick) den die Dark Zone noch in der Beta hatte, fehlt leider komplett und beschneidet das Spiel um eine Ihrer besten und "innovativsten" Ideen das Gameplay betreffend. Während der Beta hat man seinen Loot relativ hart erarbeitet, Die Angst diesen durch besagte Rogue Agenten zu verlieren war groß und man war immer vorsichtig beim abgeben des Loots oder auch auf der Straße. Momentan stehen manchmal sogar Spieler mit Loot afk mitten auf der Straße rum... Für mich hat das ganze auch nicht mit PVE oder PVP zu tun. Die Dark Zone wurde von Ubisoft ausdrücklich als PVP Zone angekündigt... Daher bin ich der Meinung das dort weniger NPC´s spawnen sollten... Diese können auch ruhig noch schwerer zu besiegen sein eben von DZ01-DZ05 aufsteigend. PVP sollte in keiner Art und Weise so hart bestraft werden...Es steht einfach in keinem Verhältnis was Ubisoft dort den PVP begeisterten Spielern zumutet. Zum Beispiel: Wenn man einen PvP Kampf überlebt erhält man 600DZ Währung, einen Kampf verlieren(Sterben) kostet einen aber 30k EP Abzug verlust aller DZ Schlüssel und ne Menge Währung... Wer die Dark Zone betritt erklärt sich damit einverstanden auch mal von anderen Spieler abgeräumt zu werden denn das ist der Sinn einer PVP Zone... Im gegenzug muss natürlich der PVE Spieler auch angesprochen werden außerhalb gleichwertigen Loot in gleicher Zeit zu bekommen damit nicht deren einziger Grund in die Dark Zone zu gehen darin besteht Loot abzugreifen und nicht zu dem Gameplay in der PVP Zone beizutragen...

WC-Ente-Citrus
14-03-16, 17:03
BZg. Dark Zone fällt mir noch was ein:
WIr waren im dreier Team unterwegs und ein Spieler hat uns getrollt.... denn wir vorher abknallen wollten.

Also, wir rannten zu dritt rum und da lief ein Spieler, wir hatten Waffen in berreich von 4-6k Schaden per Schuß.
Waren alle Level 30. der Gegner war auch Level 30.
Man mag es kaum glauben, wir rotzen drauf, und der gegner fällt nicht um, er hat uns alle nach ein ander umgehauen!

Ich hatte zu diesem Zeitpunkt 85.000 Lebenspunkte, da muss der Gegner ja das 2 fache, oder 3 fache gehabt haben...
Naja beim dritten anlauf, nachdem ich ihn als Cheater bezichtig hatte, viel er dann um, selbst das nur sehr schwerfällig

Lukin1971
14-03-16, 17:25
Ich denke mal, da Ubisoft den Titel länger laufen lassen will werden noch Stadtteile nachkommen. Oder dann in einem The Division 2. Momentan hört es ja direkt südlich von Chelsea in einer gerade gedachten Linie auf.

Erst einmal gibt es in New York 5 große Stadtteile (jeweils mit Unterbezirken). Die großen Stadtteile sind Manhattan, Staten Island, Bronx, Brooklyn und Queens. Einige der von Dir genannten großen Bezirke liegen südlich von der Linie (Staten Island, Queens, Brooklyn), ein Teil aber auch nördlich davon (Bronx).

Im Prinzip existiert in The Division im Gros nur ein kleiner Teil (rund 30% von der Fläche) des größten New Yorker Stadtteils Manhattan (nicht mal der ist also komplett enthalten) mit seinen Unterbezirken (Tenderloin, Chelsea, Hells Kitchen u.s.w.). Darunter fehlt von Manhattan der größte Brocken nördlich von der Spielkarte (Harlem, Central Park u.s.w.) aber auch ein sehr großer Teil südlich (darunter Wallstreet, Ground Zero).

Die Wallstreet ist ein Teil von Manhattan (Financial District) und liegt ganz im Süden von Manhattan und ist daher (momentan?) auch nicht mit im Spiel drin. Ground Zero liegt in Lower Manhattan und damit auch südlich der aktuellen Karte von The Division und ist ebenfalls nicht dabei.

Aber da wahrscheinlich das Flatiron-Building dabei ist (zumindestens lautet der eine Bezirk so) sind sowohl der Broadway wie auch die 5th Avenue vertreten die sich an dessen Spitzen Seite kreuzen.

Ich war 2008 zum letzten Mal in NY. Daher sind meine Erinnerungen auch nicht mehr 100% frisch. Hier mal eine Übersicht der Stadtbezirke von Manhattan:

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/5/5a/Manhattan_neighborhoods.png

Selbst da fehlt noch eine große Zahl (incl. Chinatown). Ganz zu schweigen von den 4 weiteren großen Bezirken von New York. Das alles in ein Spiel zu packen wäre bei dem Detailgrad den man schon hier an den Tag gelegt hat too much. Selbst "nur" komplett Manhattan ist eine ordentliche Herausforderung. Wie lange hat allein die Entwicklung von dem Spiel gedauert ? Rechnet das ganze mal 2 bis 3 nur für den Rest von Manhattan (abgesehen mal von der Engine die steht).

Hinzu kommen ja noch die Missionen die implementiert werden müssen und die sollten ja nicht extrem repetiv sein. Wenn Du dann zum 40. mal das Thema Wasserversorgung hättest, würde das selbst den hartgesottensten Mann anöden.

Da rede ich noch nicht mal von Queens, Staten Island und Co. Ganz zu schweigen später vom Handling/der Spielbarkeit (komplett nur zu Fuß laufen). Ich will da nicht probieren wollen vom Financial District nach Sugar Hill zu Fuß zu laufen. Da hast Du einen Fingerkrampf bevor Du dort angekommen bist. :D Ganz zu schweigen davon wenn wir noch die anderen Stadtteile ins Spiel bringen würden. Aber ich hoffe auf ein The Division 2, 3. :D Dann könnte man ja sukzessive die anderen Manhattan-Teile bringen. Queens wäre ebenfalls ein interessanter Stadtteil oder auch das sozial schwache Bronx mit den Gangs.

Mal sehen ob und wann hier Content nachgereicht wird.

FeedTheMonkey83
16-03-16, 09:34
Einer der Gründe, warum ein Destiny heute noch gespielt wird, sind die sehr harten Droprates und die somit begründete dauerfarmerei von Münzen. Auch wenn sehr viele sich darüber damals beschwert haben, hat es doch den Anreiz geboten, damit man weiter spielt.
Genau das hat Division mit dem Nerf eingeleitet und wie ich finde sogar noch nicht genug.
Man sollte halt nicht allen scheiss nach 2 Wochen zusammen gefarmt haben sonst geht einem wirklich der Anreiz verloren das Spiel weiter zu spielen. Schon nach einer Woche hatten nach vorheriger Droprate Leute halt schon ALLEN High End Gear zusammen und PP bis zum Abwinken angehäuft. Würde Dir das wirklich so viel mehr Spaß machen?

Das Spiel ist eine Woche jetzt draußen "EINE" und wird vermutlich noch dutzende Patches und Designänderungen erfahren.
Sprich Du bist Stand heute eigentlich immer noch Beta Tester ... so wie jeder der ein MMO, egal welches , bei Release spielt, weil sich das Spiel erst über Monate einpendeln wird.
Einfach mal Geduld haben ist da die Divise ... auch wenn es vielen nicht passen wird.

IScarou
16-03-16, 11:14
Das Spiel ist eine Woche jetzt draußen "EINE" und wird vermutlich noch dutzende Patches und Designänderungen erfahren.
Sprich Du bist Stand heute eigentlich immer noch Beta Tester ... so wie jeder der ein MMO, egal welches , bei Release spielt, weil sich das Spiel erst über Monate einpendeln wird.
Einfach mal Geduld haben ist da die Divise ... auch wenn es vielen nicht passen wird.

Kann ich nur beipflichten! Die Leute sollten sich das mal mehr vor Augen führen.