PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Far Cry Primal - einfach nur eine Enttäuschung



B12f15
06-03-16, 19:09
Hallo Community & Ubisoft

Ich habe mir voller vorfreude Far Cry Primal (PS4) gekauft und wurde sehr schnell enttäuscht...

- Grafik genauso wie bei Far Cry 4 (2014)

- Karte von Far Cry 4 wurde " wieder" genutzt. Klick hier (http://www.pcgames.de/Far-Cry-Primal-Spiel-56751/News/Karte-aus-Far-Cry-4-angeblich-recycelt-1187967/) zu viele übereinstimmungen.

- Hauptstory innerhalb von weniger als 24 Std. Spielzeit durch. Danach verliert man sehr schnell die Lust am Spiel, weil die kurz Missionen sich alle ähneln und man irgendwie nichts neues Erlebt.

- Für mich wirkt das ganze so, als ob Ubisoft, nur mal kurz Geld braucht und mal eben Far Cry 4 ala Steinzeit auf dem Markt bringt. Es sieht halt nicht so aus, als ob irgend ein Entwickler wirklich arbeit in das Spiel gesteckt hätte.




Wer findet es genauso oder wer hat eine andere Meinung dazu?

GreyWolf892010
06-03-16, 19:57
Kann ich so nicht sagen. Wenn man alles zu 100% Spielt kann man gut 40 - 50 Stunden Spielen. Bleibt jedem selbst überlassen die Story schnell durch zu Prügeln. Mich hat es jedenfalls mehr unterhalten als Syndicate das ich in 28 St zu 100% durch hatte inkl. Trophäen.

Was die Grafik betrifft ist das nicht der alleinige Indikator für mich was Spielspass betrifft. Und so schlecht ist sie auch nicht.

Mich hats jedenfalls gut unterhalten. Sicherlich hätte man hier und da noch mehr rausholen können wie z.B. auch andere Mamuts reiten oder noch andere Greifvögel ausser die Eule haben können.
Auch hätte mann noch mehr auf die Steinzeitliche Flora und Umgebung eingehen können und die Story aber die war ja noch nie Ubis stärke.

Und nach den Problemen mit ACU und ACS lief das zumindest bei mit rund( Keine Abstürze ruckler etc,).Vieleicht deshalb auch die Grafik nicht voll ausgereitzt. PS4 ist nun mal kein Heigh End PC.

Ob die Karte nun recykelt ist oder nicht ist mir im Spiel nun nicht aufgefallen.Kann mann machen und trotzdem eine ganz neue Welt erschaffen.

Entäuscht hat es mich nicht und vor allem noch ausbaufähig. Vieleicht ja noch mit kommenden DLCs.


EDIT: Was noch toll gewesen wäre sich sich mit dem Tiergeist zu verbinden und Angriffe als Tier durzuführen und/ oder mehrere Bestien gleichzeitig als Begleiter zu nehmen.

Lukin1971
06-03-16, 23:10
Mir gefällt FC Primal außerordentlich. Auch wenn ich FC 1-4 bereits habe. Das Map-Recycling merkt man eigentlich nicht. Das Crafting aus FC3-4 paßt zu Primal wie Deckel auf Topf. Perfekt! Und was ich nicht begreifen kann wie einige durch die Levels rushen, Nebenmissionen links liegen lassen und sich dann über die kurze Spielzeit beschweren.

Schrauber1967
06-03-16, 23:17
@B12f15 (http://forums-de.ubi.com/member.php/373411-B12f15) http://forums-de.ubi.com/images/LightUbiTheme/statusicon/user-offline.png
Das ist natürlich schade, daß Du In Deinen Erwartungen enttäuscht wurdest.
Mit dem entsprechenden Tempo läßt sich die Hauptstory auch in weniger Stunden durchspielen. Aber was hat derjenige dann in der Welt von Far Cry Primal erlebt und gesehen, konnte derjenige sich bei dem Speedrun auch richtig in die Story hineinversetzen, hat derjenige mal an den vielen schönen Plätzen mal Halt gemacht und die Umgebung auf sich einwirken lassen? Hast sich derjenige mal Zeit genommen und zugeschaut, wie sich seine tierischen Begleiter verhalten oder ist er mal gemütlich durch das Dorf gelaufen, um auch zu sehen, was sich so im Spielfortschritt verändert hat?
Ich habe mittlerweile 37 Spielstunden hinter mir. Ebenso bin ich bei 37 Prozent Spielfortschritt. Und ich weiß genau, daß ich noch viele schöne Ecken zu entdecken habe und daß mir noch viele Abenteuer bevorstehen :-)
Die Grafik von FC4 ist schon toll, die von Primal aber um einiges besser. Ich habe ein richtig ruhiges Bild.
Wer mal richtig interessiert und achtsam durch die Landschaft läuft, dem fällt an vielen Stellen auf, mit welcher Liebe zum Detail die Entwickler diese Welt erschaffen haben. Überall sind z.B. schöne Kunstwerke aus Holz, Pflanzen und Knochen. Die Lager sind nicht nur so dahin geschludert sondern viele einzigartig im Aufbau.
Das Thema, das Primal durchaus ähnliche oder gleiche Landschaftsformen wie FC4 hat, geht mal wieder hin und her durch die Presse. Da haben die Schreiber mal wieder einen Aufreißer gefunden um Unruhe zu stiften. Und es gibt eine Menge Spieler, die heulen jetzt mit den Wölfen mit. Mir ist es völlig egal, ob es da Ähnlichkeiten in der Grobstruktur gibt. Primal hat die Landschaft ganz anders ausgefüllt und wenn ein See ähnlich ist, ist das ganz normal. Das gibt es auch in der richtigen Natur, Also, was soll die Aufregung? Ich habe FC4 viele Stunden durchwandert, genauso wie Primal. Ich hatte nur hin und wieder das Gefühl, Ähnlichkeiten zu entdecken. Es kommt auf das Gesamtbild an. Das zählt.Mein freundlicher Tip an Dich: Fühle Dich in Primal als Entdecker und laß Dir diesmal Zeit dabei.

Lukin1971
07-03-16, 12:43
Schrauber:

Besser kann man es nicht formulieren: Top! Geht mir genauso. Bin schon bei 7 oder 8 h und gerade mal bei 9%. Ich lasse die Atmosphäre auf mich wirken, die Eindrücke und das Setting. Ich hetze nicht. Nutze auch keine Schnellreise.

Ubisoft ist was die Atmosphäre betrifft einer der besten Entwicklerstudios (ob nun in AC, FC oder auch The Division, Rainbow Six oder was weiß ich). Und Primal macht mir riesigen Spaß. Wie alle FC-Teile zu vor. Mir hat z.B. auch FC4 gefallen obwohl ich FC3 gekannt habe. Das war mir aber egal. Einziger Schwachpunkt der FC-Serie war für mich der 2. Teil. Weil da das nervige Gegner-Respawning und die ständig gleichen Routen zu diversen Zielen irgendwann nur genervt hatten, die Malaria spielte ab 50% Spielfortschritt so gut wie keine Rolle mehr, die Waffen waren überempfindlich (auch ohne Wasserkontakt Aussetzer nur weil man Arme nach oben durch das Wasser gewatet war (Waffe berührte das Wasser nicht).

Aber das Setting in der Steinzeit ist absolut top. So ein Game hatte ich mir schon lange mal gewünscht. Und egal wie realistisch (bzw. eher nicht) es ist einen Säbelzahntiger als "Haustier" zu halten oder eine Eule die Bomben auf die Feinde abwirft. Das Setting ist top. Und das Spiel macht richtiggehend Spaß.

B12f15
07-03-16, 16:28
Hi,
ich habe nie gemeint das die Grafik schlecht ist, nur das diese sich nicht wirklich neu verbessert hat.
Soweit ich weiß, wird es keine DLC geben (zur Zeit), es gibt ja auch kein Season Pass zu kaufen.
Das Spiel hat ja auch Spaß gemacht, aber ich finde nach dem die Hauptstory durch ist, geht es recht schnell bergab. Nur noch Dorfbewohner retten und durch die Wildnis streifen und dann?

Ich finde einfach das man aus dem Spiel hätte mehr machen können. z.b. - wieder eine Coop Modus. Oder wie schon oben beschrieben - Tiergeist (Tier steueren), andere Vögel. usw.

Als DLC könnte ich mir etwas mit Dinosauriern vorstellen. Vielleicht ein Verlassenes Tal (Far Cry 4 -Yeti) in dem Dinosauriers überlebt haben, die man vielleicht auch Zähmen kann.
Aber es wird wahrscheinlich keins geben.

MFG

Lukin1971
07-03-16, 16:51
Ist eine Frage der Einteilung. Wenn Du nur den Hauptquest hinterherhetzt und dann erst die Nebenmissionen machst stell ich mir das schon langweilig vor. Aber das ganze mischen, mal 2 Nebenmissionen, mal Hauptquest u.s.w. und das Problem ist keins. Hab ich so bislang bei jedem FC gehalten und sie haben mich gut unterhalten.

Daß auch ein Primal nicht perfekt ist ist klar. Aber ich habe den Kauf auf keinem Fall bereut.

Haz3lNutZ
07-03-16, 17:05
Tut mir leid für dich, daß du so entäuscht bist von dem Spiel :( Ich habe - bis Primal noch keinen einzigen FC-Teil gezockt und ich bin (trotz Neuinstallation der Neuinstallation weil Speichern gar nicht funktioniert hat^^) mega begeistert ;) Das Steinzeit Setting ist sehr fett, ebenso Atmosphäre & Spielwelt - allerdings muß man sagen - Ubisoft da wär noch soooo viel drinnen gewesen im Thema Steinzeit (zB durchdachter & selbst steuerbarer ! Dorfbau etc...) :rolleyes: - habe bis jetzt ca. 30 % vom Game, bei 14 Stunden Spielzeit - aber als alter "Jäger & Sammel-Geschädigter"^^ schon fast alles komplett aufgewertet (Gegenstände & Gebäude, 110 Einwohner so far^^ der Udam & Izila Typ für die Bomben fehlen mir noch...) Das größte Manko, meiner Meinung nach ist der verpfuschte Nahkampf, da hättet ihr zumindest ne BLOCKFUNKTION mit draufpacken können Ubisoft...:eek::mad:

Fazit: Bis jetzt sehr begeistert, bereue den Kauf nicht - allerdings hoffe ich daß da noch ne Erweiterung (fettere Map, mehr Stämme, noch andere Bestien und ein überarbeiteter Nahkampf etc..) nachkommt !!!

greetz HaZ3l

PAN_1972
11-03-16, 01:08
Hi,
schade das dir das Spiel nicht so gefællt wie erhofft. Aber daran sieht man das unter gleichen vorbedingungen nicht unbedingt die gleiche Eindrücke entstehen müssen. Ich habe ebenfalls alle fc Reihen zuvor gespielt und erkenne natürlich auch ähnlichkeiten zu den vorgängern. Erfolgreiche Konzepte und bewährte Ideen wurden übernommen. Aber ich meine das man auch nicht immer das Rad neu erfinden muss. Das Steinzeit setting hat mich persönlich noch vielmehr gepackt als zb. die Berge von Kyrat. Auch hat sich Ubisoft mit der Authentizität in Sachen linguistic seine Loorberren wirklich verdient. Also für mich ist (ich hoffe man verzeiht mir) Primal das beste Farcry aller Zeiten weil ich die Nase voll von modernem geballer habe und die Idee von einem back to the roots einfach genial finde.

Lukin1971
11-03-16, 11:12
@Assassin: Genau. Endlich mal ein Game ohne Maschinenpistolen und Granatwerfer. Einfach mal die Atmosphäre der Steinzeit einsaugen. Und was den Aufbau einer Atmosphäre betrifft ist Ubisoft immer noch der ungekrönte King (ob nun die AC-Teile, The Division, die FC-Teile, Rainbow Six......) Ubisoft schafft es immer wieder phantastische Areale und passende Atmosphären zu zaubern, daß man sich in die Welt direkt hineinversetzt fühlt (auch wenns nur ein Spiel ist).

Ferromone
06-04-16, 21:44
Tja die Kuh wird gemolken solange es geht ;) ist bei ubi ja so üblich und nichts neues.
Betrachtet man die AC...etc Reihen passiert das dort genauso wie hier in der FC Reihe.
Solange es Leute gibt die aufgewärmte Spiele kaufen sollte man als Unternehmen
diese auch dafür zahlen lassen. Reichen doch ein paar andere Bildchen, wobei
hier in diesem Fall, das man die alten FC4 Maps den anspruchslosen "Gamern"
andrehen kann hat sicher für einige Lacher gesorgt in der Finanzabteilung.

Taxoavax
14-04-16, 16:26
Ich find das Spiel super. Die Hauptmissionen mache ich seit Beginn des Spieles nebenbei. Die Spielwelt ist so extrem schön. Ich will jedes Teil suchen und finden :) Kann aber auch daran liegen, dass dieses mein erstes FarCry Spiel ist.

lt.col.moore
17-04-16, 12:03
hi,

kann Deine Kritik nicht nach vollziehen, bin ein Far Cry´ler der ersten Stunde, bis auf den 2 teil immer mehr als begeistert, ich liebe es...mein Head-Set aufzusetzten und durch die "open World" zu laufen, um immer etwas neues zu entdecken, sei es in teil 3 oder 4........bisher habe ich diese Games immer in die länge gezogen, wollte einfach nie aufhören, mir kam es niemals in den Sinn, nur durchrennen, die hauptsory zu erledigen, fertig ! dafür ist die Umgebung einfach nur zu interessant ! egal ob in 3,4
Dies gilt auch für "primal", klar, die ersten paar Minuten habe ich meine AK 47 mehr als nur vermisst - nur Pfeil und Bogen - oje, kann nicht gut gehen, aber, ich wurde eines besseren belehrt ! mittlerweile macht es soviel spass, tiere zu erlegen, gegner die keule ins Gesicht zu schmettern, auf meinem säbelzahntiger durch die Gegend zu reiten, den Narbenbär auf die Gegenr zu hetzten... und die Karte abzulaufen, bloss keine Schbnellreisen !!! weil es immer irgendwo etwas neues gibt, neue Nebenmissionen, neue Gegener, neue Tiere....klar gibt es auch ein paar Kritikpunkte, wo man das Game hätte noch besser machen können, aber vom Spaßfaktor her und der Spiellänge, bin ich begeistert !
Die Games, die mittlerweile erscheinen, spielt man in knappe 20 stunden durch, da es nur so eine art "Schlauch" gibt, die Games, die früher erschienen sind, denke da nur an"half life 2", die kamen immer an die 40 Stunden ran, heut zu tage ist das leider nur noch selten !
Mittlerweile komme ich auf 40 Stundne bei Priamal - und habe leider schon "51 %" abgeschlossen, wünsche mir noch viel stunden in oros verbringen zu dürfen...am liebsten bis zum Teil 2 !!
also, erkunde die Gegend, genieße einfach die Zeit, die dir dieses spiel gibt und renne nicht nur von a nach b, hauptsache, die "Story" ist erledigt " ok, nachdem Spiel bracuhe ich eine neue Tastatur, weil ich ständig "E" drücken muss :p



und was die Grafik betrifft - klar, manche Stellen kommen einem schon aus teil 4 bekannt vor, aber.............mir ist es egal, die Umgebung sieht super aus und die Geräuschkullise ist genial

ZackIFair
15-11-16, 16:36
Ist zwar ne weile her, aber der Survival Modus macht das Spiel noch einmal Spielenswert.

Wenn dir die geringe Spielzeit nicht passt, probiers doch mit Extreme Survival Permadeath.

Grafik ist Super, wer sich darüber beschwert ist einfach viel zu verwöhnt. Gameplay > Grafik sollte ja klar sein.

Es werden bei vielen Spielen Kartenteile wiederverwendet. Das ist normal.

Krutok1976
09-12-16, 11:31
Das Spiel ist eher reine abzocke und wenn man ein wenig im Internet rumschaut und sich die Berichte anschaut, dann kommt man zu dem Entschluß, das man wie hier bereits erwähnt nur mal schnell Geld machen wollte. Spielzeit ist auch ein Witz und war es schon immer und habe bisher alle Farcry Teile gespielt und wenn man den Content nicht selber künstlich streckt is das Spiel schneller vorbei als einem lieb ist. Und das man auch die Karte dupliziert hat zeugt schon davon, das es schnell gehen musste.

Spiel is höchstens 5 € wert wenn es bei udos Kramkiste mal auftaucht.
Das ist meine subjektive Meinung und ich brauche das nicht zu spielen, denn die hunderten Lets Plays zeigen das schon hervorragend wie unschön das Spiel eigentlich ist.

Das Grundsetting und die Ideee mit der Steinzeit mag toll sein, aber der rest ist für die Tonne und nicht zuende gedacht und man hätte da viel mehr draus machen können. Wo sich Ubisoft mal in sachen Spiellänge und vorallem Content eine scheibe abschneiden kann ist bei CD Projekt RED die The Witcher 3 gemacht haben und ist nicht umsonst so sehr beliebt und wird emphohlen, denn solche spiele bieten soviel Content das ich auf meine 300 std spielzeit komme und da kann Far Cry einpacken. Und ja es ist ein anderes Setting, sprich Mittelalterlich, aber die Möglichkeiten und die Freiheiten sind sehr viel komplexer.

Will nicht sagen das Ubisoft nur schlechte Titel macht, aber bei diesem Far Cry Titel ist das mächtig in die Hose gegangen.
Aber wem es gefällt soll es spielen ich sage dazu nur meine Meinung.

Momo0209
12-12-16, 13:50
Wenn ich die kritischen Stimmen zur Spielzeit hier lese frage ich mich, ob diejenigen das Konzept "Open World" nicht verstanden haben?

Und von wegen "recycelt" - was habt ihr für Vorstellungen, was das an Zeit spart, wenn die Flüsse "grob" gleich angelegt sind???
Die ganze Landshcaft muss doch trotzdem designed werden, das läuft nicht von alleine! Das spart höchstens etwas Zeit beim Rohdesign der Welt, und DAS ist doch echt das Geringste dabei.

Schrauber1967
14-12-16, 09:22
Moin zusammen!
Für mich und viele andere ist Far Cry Primal überhaupt nicht in die Hose gegangen. Wer sich darauf einläßt, der erlebt eine gute und intensive Open World Atmosphäre.Ich spiele auch, nachderm ich die Geschichte fertig habe, mit einem Cheat, mit dem ich die KI so ausschalte, daß mich die Tiere und Feinde nicht wahrnehmen. Das verändert das Spielerlebnis, weil ich jetzt wie ein Forscher und intensiver Beobachter durch die steinzeitliche Welt wandern kann. Das ist richtig gut. Richtig ist, man hätte noch mehr Spielinhalte reinpacken können. Viellreicht gibt es ja doch noch einen DLC. Das wäre schön :-)

Thmkraus
20-01-17, 14:15
Wenn ich die kritischen Stimmen zur Spielzeit hier lese frage ich mich, ob diejenigen das Konzept "Open World" nicht verstanden haben?

Und von wegen "recycelt" - was habt ihr für Vorstellungen, was das an Zeit spart, wenn die Flüsse "grob" gleich angelegt sind???
Die ganze Landshcaft muss doch trotzdem designed werden, das läuft nicht von alleine! Das spart höchstens etwas Zeit beim Rohdesign der Welt, und DAS ist doch echt das Geringste dabei.

Wenn man viele Kritiken von vielen Spielen liest, fragt man sich, ob diese Leute überhaupt das Konzept "spielen" verstanden haben.Egal ob das Diskussionen sind wie "TES oder Gothic" oder "CoD oder Battlefield" oder gar solchen Stuss wie einerseits "In AC ist immer alles gleich" im Gegenzug zu "Jetzt haben die plötzlich eine neue Mechanik eingebaut" und hier auch wieder mit den kopierten Karten.

Mir z.B. würde so etwas gar nicht auffallen, weil ich das Spiel spiele, wie man eben spielt. Ich schalt ein und schaue, was da so auf mich zu kommt, geniesse das Setting und die grandiosen Aussichten. Ich mache auch Nebenmissionen und sammle auch Sachen, nur halt nicht alles. Inzwischen spiele ich FCP nun schon zum vierten Mal und es wird nicht langweilig weil ich dabei immer mal wieder neue Strategien versuche - einmal nur schleichen und Bogen, einmal viel schleichen und Speere, einmal frontal mit der Keule rein usw.

Ich habe wirklich oft den Eindruck, dass diese schlechten Bewertungen entweder von sehr jungen, verzogenen, oder spielerisch unerfahrenen Leuten stammen, oder auch nur von frustrierten älteren Leuten, die vergessen haben, dass wir damals als Kinder noch Monopoli und Mensch ärgere Dich nicht oder schwarzer Peter gespielt haben.

Beim Spielen geht es darum Kurzweile und Spass zu haben, vielleicht möchten sich manche User da mal erinnern, respektive das mal lernen. Spiele zu spielen hat nichts mit Leistungsdruck und nichts mit Erfolgen und nichts mit wechselnden Szenarien zu tun. Spiele spielen dient nur dem Zweck der Unterhaltung, und gerade im Bereich Unterhaltung bietet FCP ein nahezu völlig unverbrauchtes Setting mit liebevollen Details und einer glaubwürdigen Story dahinter.

Alleine schon - sorry, wenn ich da gerade Dich zitiere Krutok - so Argumente wie "Ich habe alle Spiele der Reihe und sie sind Abzocke wie immer" zaubern mir nur ein lächeln auf die Mundwinkel. Warum kaufst Du denn dann den Schrott, den Ubisoft Dir da andrehen möchte? Zwingt irgendein Publisher seine Kunden die Ware zu konsumieren? Zwingt überhaupt irgendwer irgendwen dazu Spiele zu spielen und sich dabei zu ärgern?

Vielleicht sollten sich manche Leute andere Hobbies suchen als Gaming, manche sind dafür wohl nicht geschaffen. Ich habe aktuell so um die 350 Spiele und ich spiele seit ca 1985, somit dürfte sich meine Spieleerfahrung insgesamt so auf knapp 1000 Titel belaufen. Sicher gab es da auch schlechte Spiele, aber keines von UBI hat da je dazu gehört. Das schliesst auch ein, dass viele Leute denken, sie könnten mit alten Schrottmühlen hochwertige Next-Gen-Spiele spielen. Ich hatte schon mit ACU keinerlei Probleme und habe es genossen, während Andere nur darüber am Unken waren.

Überdenkt mal Eure Ambitionen und werdet erwachsen Leute.

Zu guter Letzt noch - hat ein Einziger von den Unkern sich schonmal eine kostenlose Spieleengine herunter geladen und mal versucht nur ein kleines Häuschen zu entwickeln in das man reingehen kann? Ihr meint anscheinend, dass Softwareentwicklung so ist, als würde man eine Kiste Lego auspacken und halt gleich mal damit bauen können. Setzt Euch doch alle mal hin und entwickelt ein Spiel ohne Bugs, ohne kopierte Sachen, ohne Glitches und mit realer Graphik und Physik. Achso, nein, könnt Ihr ja nicht, Ihr meckert lieber herum.

Sieht man auch wieder ganz gut bei AC. Erst heisst es "alle Jahre der selbe Mist" und jetzt heisst es doch plötzlich "waaaaas, dieses Jahr wieder kein AC"

Egal was man als Entwickler macht, irgend ein Unker ist immer unzufrieden. Nur leider - für Euch - sprechen die Verkaufszahlen der Spiele eine andere, deutliche Sprache. Die überwältigende Mehrheit der Spieler kauft blind das nächste FC oder AC, weil sie wissen, dass es wieder klasse werden wird. Leider - da fasse ich mich auch an der Nase - hört man viel zu wenig von den Millionen zufriedener Kunden und viel zu viel von der Handvoll Dauerenttäuschter.

Und nur fürs Protokoll - nein, ich bin weder Entwickler, noch von UBI bezahlt, aber ich bin leidenschaftlicher Spieler und realistisch was die Problematik betrifft. Und einer von der schweigenden Masse, die über all die schlechten Kommentare langsam nicht mal mehr lachen kann.

FCP - das Beste Spiel der Serie und auch sicher noch für einen 5. und 6. Durchgang bei mir vorgemerkt.

Grüße

Schrauber1967
06-02-17, 19:54
Hallo Thmkraus, Dein Kommentar hat mir gut gefallen. Ich habe auch Anfang der 80ziger mit Computerspielen angefangen. Zuerst auf dem Atari XL, ST, Falcon, auch Schneider CPC und im Jahr 2000 auf dem PC. Ich gehöre auch zu den Glücklichen, die die Entwicklung der Heim- und Personalcomputer und die der Computerspiele von Anfang an miterleben durften. Daher weiß ich diese Sachen auch viel mehr zu schätzen und zu bewundern. Ich habe auch erlebt, wie das erste Far Cry auf den Markt kam. Das war nicht nur für mich eine Revolution. Auf den Inseln kommte man mal richtig alles auf den Kopf stellen. Ich habe zig Nächte Mutanten und Söldner gejagt :-) Ubisoft ist für mich ein großen Publisher, der mein Computerleben positiv geprägt hat. Und ich freue mich schon richtig auf das nächste Far Cry. Hoffentlich gibt es dann mal ein Szenario im Wilden Westen :-)
(http://forums-de.ubi.com/member.php/345897-Thmkraus)

ghostface7791
24-02-17, 19:36
Ja dieses sandbox kopieren ist schon arm, zuma man immernoch 60 Euro verlangt fuer nen uebergrossen Level Editor