PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : LA-7 Höhenjäger?



X_Ray_B-S
20-04-04, 18:03
Hi,

ich habe heute zuerst mit Roland ein wenig getestet. Wir wollten mal verscheidene Maschinen auf Höhe testen.
Zuerst sind wir mit mit P-47 gegen LA-7 geflogen. Ok bis 5000m war es klar die LA-7 war wesentlich besser. Jetzt erwarteten wir, das sich die Kräfteverhältnisse umkehren. Aber nichts der gleichen- ich bin locker bis 8500m mitgestiegen (110% Schub, Mix auf 20, Kühler auf 2-4 kein überhitzen). Jetzt dachten wir- sollte die P-47 im Levelflug doch abziehen. Aber nichts da- Roland konnte sich nicht absetzen. Und sobald er das kleinste Manöver geflogen ist- war ich wieder dran und in Schußposition. Das beste bis 180 km/h passiert mit der LA-7 da oben garnichts. Und wenn man die Klappen nimmt sind auch 160 km/h Manöverspeed kein Problem. Die Kiste reagiert absolut sauber auf ruder- Stall oder Trudeln keine Spur.
So dann haben wir die P-51D-20 genommen. Wieder steigen bis 8500m. Die P-51 hatte mit überhitzung zu kämpfen. Die LA-7 ist da oben schneller (ca 10-20km/h) und ich war in der Lage Kreise um Roland zu fliegen. Die P-51 hatte so bei 300km/h mit überziehen und Trudeln zu kämpfen. Die einzige Chance war die Flucht nach unten.
G-14 und K-4 sahen auch nicht toll aus gegen LA-7. Ohne Manuellen Propitch geht die LA-7 im steigen jede Höhe mit. Das Hauptproblem ist halt die überhitzung der Me. Diesen Test habe ich dann noch mal mit Trantor gemacht. Dazwischen noch Storm mit einer D-9. Also wir nacheinader auf der Startbahn. Auf 8500m war Trantor dann dran an meiner K4 obwohl ich nach dem Start 4km Vorsprung hatte, Storm wurde unterwegs überholt. Und sobald die Me das kleinste Manöver fliegt und damit Energie verliert- kommt die LA näher oder ist dran.
Eigentlich sind wir auf diese Tests gekommen, weil Falkster im VOW auf 9500m in einer G-14 von einer LA-7 verfolgt, eigeholt und abgeschossen wurde.

War die LA-7 ein Höhenjäger? Scheinbar kann die dort oben alle anderen Höhenjäger(bis auf die TA) in Grund und Boden fliegen. Oder läuft da wieder was falsch?

cu
X-Ray

X_Ray_B-S
20-04-04, 18:03
Hi,

ich habe heute zuerst mit Roland ein wenig getestet. Wir wollten mal verscheidene Maschinen auf Höhe testen.
Zuerst sind wir mit mit P-47 gegen LA-7 geflogen. Ok bis 5000m war es klar die LA-7 war wesentlich besser. Jetzt erwarteten wir, das sich die Kräfteverhältnisse umkehren. Aber nichts der gleichen- ich bin locker bis 8500m mitgestiegen (110% Schub, Mix auf 20, Kühler auf 2-4 kein überhitzen). Jetzt dachten wir- sollte die P-47 im Levelflug doch abziehen. Aber nichts da- Roland konnte sich nicht absetzen. Und sobald er das kleinste Manöver geflogen ist- war ich wieder dran und in Schußposition. Das beste bis 180 km/h passiert mit der LA-7 da oben garnichts. Und wenn man die Klappen nimmt sind auch 160 km/h Manöverspeed kein Problem. Die Kiste reagiert absolut sauber auf ruder- Stall oder Trudeln keine Spur.
So dann haben wir die P-51D-20 genommen. Wieder steigen bis 8500m. Die P-51 hatte mit überhitzung zu kämpfen. Die LA-7 ist da oben schneller (ca 10-20km/h) und ich war in der Lage Kreise um Roland zu fliegen. Die P-51 hatte so bei 300km/h mit überziehen und Trudeln zu kämpfen. Die einzige Chance war die Flucht nach unten.
G-14 und K-4 sahen auch nicht toll aus gegen LA-7. Ohne Manuellen Propitch geht die LA-7 im steigen jede Höhe mit. Das Hauptproblem ist halt die überhitzung der Me. Diesen Test habe ich dann noch mal mit Trantor gemacht. Dazwischen noch Storm mit einer D-9. Also wir nacheinader auf der Startbahn. Auf 8500m war Trantor dann dran an meiner K4 obwohl ich nach dem Start 4km Vorsprung hatte, Storm wurde unterwegs überholt. Und sobald die Me das kleinste Manöver fliegt und damit Energie verliert- kommt die LA näher oder ist dran.
Eigentlich sind wir auf diese Tests gekommen, weil Falkster im VOW auf 9500m in einer G-14 von einer LA-7 verfolgt, eigeholt und abgeschossen wurde.

War die LA-7 ein Höhenjäger? Scheinbar kann die dort oben alle anderen Höhenjäger(bis auf die TA) in Grund und Boden fliegen. Oder läuft da wieder was falsch?

cu
X-Ray

gelbe14
20-04-04, 18:30
Nicht wundern..
Olegs World hat die La7 von Patsch zu Patsch
zum besten allrounder gemacht.

Laserammo .. Geschwindigkeitvorteile..E-Verlust
kennt sie nicht... steigen / kurven Arcade halt!!

Die 109er mit PP haben hier chancen zu entkommen
falls Laser die Ruder nicht trifft ,-)

Diese easy kills hatte ich schnell satt und bin sie nie mehr geflogen.. gehöt eigentlich aus dem Spiel genommen mit samt der K84 ..

Ich liebe es solchen Programmiermist vom Himmel
zu pusten ;-))

Skalgrim
20-04-04, 18:39
solange die p51 keinen ordenTlichen powerloading vorteil hat, wird sie wohl niemals die la-7 sustain auskurven können oder schneller sein

die la-7 hat wahrscheinlich zuviel power über 8000m in fb,


die la-7 hat 7500m 1000ps

die p51 sicher mehr, wäre nicht schlecht wenn man daten von p51d motor hätte auf unterschiedlicher höhen

[This message was edited by Skalgrim on Wed April 21 2004 at 04:03 PM.]

JG77_Roland
20-04-04, 23:30
Normalerweise sollte es so sein das der LA7 ab spätestens 6000m+ die Puste ausgeht.
Ähnlich wie es bei den Fw190A´s der fall ist.
Der Ash 82FN war ebensowenig ein Höhenmotor wie der BMW801D2.

X-Ray, ich werde heute nachmittag wieder in der Lobby sein, wir testen das noch mal gründlicher aus. Storm, hast du auch Zeit ?
Wäre super wenn noch ein Betatester mit draht zu Oleg dabeiwäre.

Man sollte den Machern von FB mal gehöig auf die Finger klopfen http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif.

http://jagdgeschwader77.de/sig/sig2.jpg
http://jagdgeschwader77.de

Ugly_Kid
20-04-04, 23:46
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by Skalgrim:
die p51 sicher mehr, wäre nicht schlecht wenn man daten von p51d motor hätte auf unterschiedlicher höhen
<HR></BLOCKQUOTE>

http://people.freenet.de/hausberg/merlin.jpg

HuntingCrumb
21-04-04, 00:01
lustig wäre doch mal der Vergleich mit der KI84 - Arcade vs. Arcade http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

JG77_Roland
21-04-04, 01:02
Mal Kurz getestet. Online 8 Inseln.

La7 @9000m ~650Km/h
P51D20 @9000m ~640km/h
Beide Maschinen Küher geschlossen.

http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-very-happy.gif

http://jagdgeschwader77.de/sig/sig2.jpg
http://jagdgeschwader77.de

BBB_Hyperion
21-04-04, 01:30
Hatte dazu mal was im "La7 Topspeed" topic geschrieben.

Die La7 ist kein Höhenjäger laut dem Material was ich habe. Aber bei 688 Durchschnitt laut Oleg auf 6000 m und der kaum zurückgehenden Leistung in der Höhe bei einem Bodenmotor stellt sich die Frage wieso die La7 locker diese Geschwindigkeit erreicht während Ta152 etc ewig brauchen dafür wenn sie überhaupt die Höchstgeschwindigkeit erreichen. Die PS in der Höhe sind nicht richtig umgesetzt alles über 5k ist etwas undurchsichtig.

Regards,
Hyperion

kubanloewe
21-04-04, 01:34
hab ich ja auch schon mal gepostet das mit der da oben was nich stimmt...eh wurscht hab schon lang keine russenmühlen mehr in meinen Planesettings http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

http://home.arcor.de/kubanskiloewe/bf110comminghome.JPG

DrWolle
21-04-04, 02:07
Cool,
ich wußte gar nicht, dass die La7 so ein toller Höhenjäger ist http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-very-happy.gif
Aber egal, da ich eh nicht auf DF Server gehe spielt das keine Rolle.
Im VOW ist es eh egal, weil wir in den Missionen, wo es auf Höhe ankommt, eh keine La7 haben, schade eigentlich http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/blink.gif

Ich denke, hier zeigt sich wieder deutlich die Schwäche des Höhenmodells, ich glaube nicht, dass wir hier von einer gewollten Bevorzugung sprechen können.
Außerdem ist die La7 nicht der überflieger, als der er gern dargestellt wird. Sie ist ein gutes und auch gutmütiges Flugzeug, aber es gibt etliche Flugzeuge, die der La auf allen Höhen ebenbürtig sein können, wenn sie richtig geflogen werden.
Das aus meiner Sicht wirklich untermodellierte ist das Fehlen eines echten CEM, aber das fehlt ja eh bei allen Fliegern http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_confused.gif

Außerdem kranken solche Tests immer daran, dass sie zwar nachvollziehbare Ergebnisse und daher auch Fehler der Engine/des Programmes aufzeigen, aber unter den Bedingungen einer Coop oder eines Länderfights spielen diese ergebnisse eher eine untergeordnete Rolle.

Ich hoffe, dass sich bei BoB so etwas nicht wiederholt, lieber 4 oder 6 Flieger, dafür aber ein vernünftiges FM und Umweltmodell, statt viele mehr oder weniger halbherzig umgesetzte Flieger http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/59.gif

Gruß Wolle

lieber eine schlechte Landung
als gar keinen Erfolg http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

DrWolle aka 88.IAP&gt;Wolle
http://www.88-iap.de
http://www.88-iap.de/gifs/wappen2.gif

IIIJG53_Crinius
21-04-04, 02:28
Tja da sag ich nur:
Herzlich Willkommen in Onkel Olegs Märchenland

http://www.jg26.privat.t-online.de/lumber2.jpg

I always wanted to be a Lumberjack!

schofei
21-04-04, 02:29
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by JG77_Roland:
...
Man sollte den Machern von FB mal gehöig auf die Finger klopfen...
<HR></BLOCKQUOTE>


Für die immer wieder auftauchenden "Ungereimtheiten" gibt es mehrere mögliche Gründe, u.a.

(1) Es ist Absicht der Entwickler

(2) Die Entwickler sind zu dusselig, sich vernünftige Quellen mit korrekten Daten zu verschaffen.

(3) Die Entwickler sind zu dusselig, möglicherweise doch korrektes Datenmaterial im FM korrekt umzusetzen.

(4) Das in IL-2 zugrundeliegende FM gibt es überhaupt nicht her, diese Vielzahl von Flugzeugen überhaupt einigermaßen korrekt wiederzugeben.

Persönlich neige ich zu (4) mit einer kräftigen Beimischung von (1).

Begründung: Oleg selbst hat mal gesagt, dass das IL-2 FM nur auf einem einzigen Modell beruht. Ist ja an sich nicht negativ, sondern ja sogar logisch, denn die Physik ist schließlich nunmal für alle Flieger die gleiche.

Das gilt aber nur, wenn dieses FM auch wirklich alle entscheidenden Faktoren berücksichtigt.

Eine Echtzeitberechnung aller auf das Flugverhalten einflußnehmender Faktoren ist aber aus Performancegründen auf einem PC sicher nur mit Einschränkungen und entsprechenden Vereinfachungen möglich.

Ein mögliche Lösung besteht darin, die Flugzeugtypen in ähnliche Klassen einzuteilen, mit jeweils einem eigenen (vereinfachten) FM, um diese Vielfalt an flugzeugspezifischen Gegebenheiten einigermassen in den Griff zu bekommen.

Und da scheint es in IL-2 zu klemmen. Statt sich dieser Thematik anzunehmen, wurden einfach immer mehr Flugzeuge implementiert.

Und da reicht es dann eben nicht mehr, ein bischen die Flugzeuggewichte zu manipulieren, um dann doch noch alle Flieger einigermassen korrekt fliegen zu lassen. Dann passiert es, wie schon geschehen, dass plötzlich manche Flugzeuge vollgetankt gar nicht mehr abheben können, lol.

Für (1) spricht, dass es bei dem ständigen Rumgefummele am unzureichend parametrisierten IL-2 FM eben immer wieder die alliierten Flugzeuge sind, die mit einem merkwürdigen und arkademäßig übertrieben positiven Flugverhalten aus dem Rahmen fallen.

Für Schadens- und Waffenmodell gilt sicher ähnliches.

I/JG78_Schofei

vader14641
21-04-04, 03:13
Hi!

Ich find es immer wieder prima, das von der Ki84 als Arcadeflieger geredet wird. Wir sind mittlerweile unsere verkorksten deutschen Kisten so gewöhnt, das wir ein an sich gutes Flugzeug gleich als Arcade ansehen.
Mal ein paar Fakten:
1. die Ki84 verliert in der Höhe immer mehr an Leistung
Auf 7000m kann die KI84 nicht mehr mit eine P51 mithalten.
2. Geschwindigkeit
Die KI84 war schnell... immerhin hat sie gut 1900 PS unter der Haube gehabt. Trotzdem kann sie einer LA, Dora oder K4 nicht entkommen... ebensowenig einer P63, die 400PS weniger hatte...
3. Strukturfestigkeit
Die Ki84 ist das einzige Flugzeug im Spiel, was ich kenne, was bei zu hoher Speed und starken Ziehen seine Flächen verliert!

Man muß sich das mal vor Augen halten: 1900PS, ähnliche Konstruktion wie eine LA7, doch am Boden gut 30-50km/h langsamer. Dazu kurvt die LA min. gleich gut, eher sogar besser. Und das obwohl die Ki eine größere Spannweite besitzt...

Zusammengefaßt:
Die KI84 ist ein prima Allrounder. Sie ist relativ schnell, relativ wendig und gut bewaffnet. Es gibt aber Flugzeuge, die sie auskurven, schneller sind und (vor allem auf der Alliertenseite) wesentlich mehr G ziehen können, während in der KI einem schwarz wird.

Zum eigentlichen Threat:
Die LA ist nur noch ein Witz. Das Youss ständig nach der im VOW schreit, zeigt doch, das er wohl für seine "FLugkünste" auf ein überlegenes Flugzeug angewiesen ist.
Die FW hatte mal einer der LA sehr überlegenen Rollrate, die es ihr ermöglichte zumindest in diesem Punkt mal den einen oder anderen Vorteil rauszuschlagen... verbunden mit der guten Wendigkeit im Highspeedbereich. Doch auch DAS wurde in einem Patch geändert: Die LA rollte plötzlich viel besser und kommt im Speed schneller rum. Als FW Pilot können da nur noch Wolken retten, ist die LA einmal hinten dran.
Schade, das Oleg und Anhang nicht die Courage haben, die Flugzeuge vernünftig darzustellen.

Gruß...
Vader

X_Ray_B-S
21-04-04, 03:16
Hi Wolle,

die Tests die Roland und ich gemacht haben sind imho sehr relevant. Was nicht relevant ist sind die KI Daten von IL-2 Compare.
Wir sind immer auf 1000m oder am Boden gestartet. Waren mit der gleichen Speed hintereinander. Und dann halt steigen. Und da zeigt sich welcher Nachteil ein überhitzender Motor ist.
Wir werden ja eh bald mal testen- da können wir es gern mal ausprobieren.
Und welche Maschinen sind denn der LA-7 auf allen Höhen überlegen? Die sollten wir unbedingt auch mit testen.

cu
X-Ray

Willey
21-04-04, 04:01
Ist wohl ne La-7TK mit Turbolader http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-very-happy.gif. Dachte, die hat Oleg gestrichen, weils nur eine davon gab http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-surprised.gif. Sollte ja mal in FB reinkommen...

hmm, auf der TsAGI Kurve ist der 1650-7 deutlich schwächer... warum wohl http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-wink.gif

http://home.arcor.de/eldur/bilder/tsagimot.jpg

dafür hats aber auch n DB-605DC http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif. Ist ja lustig, daß es immer wieder welche gibt, die behaupten, es gäbe keine Beweise, daß de überhauot eingesetzt wurde. Offensichtlich schon. Ist von der Maschine, die die Russen bei Königsberg erbeuteten. Die hat auch 725km/h auf 6000m und ca 611km/h am Boden geschafft, die war mit der effizienteren VDM 9-12199 Luftschraube ausgestattet. Mit dem "normalen" Prop macht die K-4 nur ca 600 mit 2000PS. Interessant, daß die K-4 in FB auf 6k diesen Wert erreicht, am Boden aber 31km/h langsamer ist http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-surprised.gif

http://home.arcor.de/eldur/sig/willey110.jpg
http://home.arcor.de/eldur/smilies/16x16_smiley-surprised.gif http://home.arcor.de/eldur/smilies/16x16_smiley-surprised.gif http://home.arcor.de/eldur/smilies/16x16_smiley-surprised.gif

[This message was edited by Willey on Wed April 21 2004 at 04:48 PM.]

JtD
21-04-04, 04:14
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>JG77_Roland:

Mal Kurz getestet. Online 8 Inseln.

La7 @9000m ~650Km/h
P51D20 @9000m ~640km/h
Beide Maschinen Küher geschlossen.<HR></BLOCKQUOTE>

Eben auch mal kurz getestet:

P-51D20@8500m: ~ 700km/h

Fliegst Du mit vollen Tanks?

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR> vader:

Die Ki84 ist das einzige Flugzeug im Spiel, was ich kenne, was bei zu hoher Speed und starken Ziehen seine Flächen verliert! <HR></BLOCKQUOTE>

Verliert Flächen? Ich dachte es explodiert so wie alle anderen Flugzeuge auch. Nur bei manchen ist es schwieriger, weil das Höhenruder schwerer geht. Eine 109 muss man z.B. ordentlich trimmen.

[quote]X_Ray_B-S

Was nicht relevant ist sind die KI Daten von IL-2 Compare.[quote]

IL-2compare:
Top speed La-7, 8500 Meter: 660 km/h
Top speed P-51, 8500 Meter: 690 km/h

Kommt imho sehr gut hin.

BBB_Hyperion
21-04-04, 04:14
La7 (Standard)

Sea level 2500 rpm (Augmented) 1850 hp
1650m (5,400ft) 2500 rpm 1850 hp ? gleicher hp Wert

Sea level 2400 rpm (Normal max.) 1650hp

1650m (5,400ft) 2400 rpm 1650 hp
4650m (15,245ft) 2400 rpm 1470 hp

Hat jemand noch mehr Werte ?

Also laut meinen Unterlagen sollte der Motor nur 1650 PS +- haben mit Forzah auf 1650 m . Auf 8 k ca 900 PS als Vergleich mal die 1740 hp mit gm1 auf 10 k der ta152(GM1) . Mit anderen Worten, da oben sollte er Schwierigkeiten haben.

Als Vergleich der Jumo hat auch nur 1560 PS auf 6k mit mit Notleistung 110% 1250 PS sollte die La7 dort haben . Wer Daten hat Bitte posten villeicht ja jemand mehr oder andere.

Regards,
Hyperion

X_Ray_B-S
21-04-04, 04:31
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by JtD:
IL-2compare:
Top speed La-7, 8500 Meter: 660 km/h
Top speed P-51, 8500 Meter: 690 km/h
Kommt imho sehr gut hin.<HR></BLOCKQUOTE>


Hi,

eben nicht. Klar wenn du das mit geschlossenen Kühlern für kurze Zeit und mit Airstart versuchst könnte es stimmen. Aber versuch das doch mal mit Bodenstart und steigen. Deswegen waren imho die Tests ja relevant. Also erst steigen und dann mal schauen was die Kisten im Dauereinsatz bringen. Kurzfristige Höchstleistungen sagen da garnichts aus.
Und dann ging es eben los- die P-51 wurde heiß und die LA-7 nicht. Damit war die LA-7 faktisch schneller, einfach weil die P-51 den Speed nicht halten konnte.
Das selbe ist zB mit dem Steigen gegen eine Me-109K4. Jetzt mal ohne Probpitch. Also Die Me kommt nicht entscheidend weg. Spätetens bei 5000m wird die K4 heiß und du musst dein MW-50 ausschalten. Und dann zieht die LA-7 ran und ist dran. Wie gesagt- die überhitzung ist ein großer Faktor geworden. Und da helfen die Ki-werte nicht wirklich.

cu
X-Ray

Uljanov88IAP
21-04-04, 04:35
habe auch mal schnell gestestet.
P 51 D NA @9000m 650Km/h TAS 50% fuel
P 47 D 27 @9000m 705km/h TAS 25% fuel(reicht für 1h40min fliegen)
La 7B20 @9000m 650 km/h TAS 75% fuel

Mein Fazit: P 51 D20 NA ist zu langsam da oben

JG53Frankyboy
21-04-04, 04:38
naja, das im compare die La7 auf 8500m ihre höchstgeschwindigkeit hat ist ja gerade die frage ?!

denke doch das ist ein "bisserl" hoch.
sollte die beste höhe nicht mher so um 6000m sein ?

aber alles in alem ist es egal. es ist wie es ist - und bei vielen fliegern , ob blau ob rot , fragt man sich manchmal "wau, echt ?" - ob im negativen oder positiven.

und @ Wolle - keine La7 auf der höhe weil keiner von solch einer höhenleistung ausging http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

du kannst dich ja an nichts halten - weder luftfahrt bücher (haben wir sie nicht schon alle wegen "western propaganda" verbrannt http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif ) oder die IL2/FB datenbank (korrespondiert ja oft nicht wirklich mit dem spiel http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif ).
undzum testen nach jedem patch hab ich schon lange keine lust mehr

JG77_Roland
21-04-04, 04:42
Auf jedem fall ist die La7 voll daneben...

http://jagdgeschwader77.de/sig/sig2.jpg
http://jagdgeschwader77.de

JG53Frankyboy
21-04-04, 04:48
gerade mal seit ewigkeiten ins , glaube ich letzte, compare geschuaut . da hat sie ihre Vmax schon auf 6000m - soweit so gut.

sie , obwohl eher auf niedreige und mittlere höhen optimiert auf 2000m "nur" 20KM/H verliert müssen experten beurteilen.
wie gesagt , compare.

wäre nett, wenn maddox mit jedem patch solch ein programm mitliefern würde. dann wüsste man wenigsten das es offizielle daten wären. denn eine leistungshandbuch für jeden flieger ist ja leider reine phantasie

88.IAP_SOKOL
21-04-04, 04:50
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by Willey:

hmm, auf der TsAGI Kurve ist der 1650-7 deutlich schwächer... warum wohl http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-wink.gif
<HR></BLOCKQUOTE>

Witziger Weise haben Mustang und P-51 D auf 8000m eine annähernd gleiche Leistungsbelastung, wenn man die Abflugmassen unterstellt.
Also ist schon klar, warum man da nicht unbedingt Kreise um die La-7 fliegt.

Die Ta-152 hat in 8000m unter gleichen Bedingungen eine schlechtere Leistungsbelastung ohne GM-1

Bei den Sowjets galt der ASh-82 FN als "Höhenmotor, weil er in 6000m viel günstiger war als der 105, auch als der 107.

Warum hat der Merlin bei den Sowjets weniger Leistung?

Die Amis und Briten geben ihre Leistung "rammed" an, ich glaube das bezieht sich auf 400+ mph.

Zum DB-605 DC: Laut Butch ab 3/45 in einigen wenigen Exemplaren.

Daten: Die Sowjets haben ganze Werke und massenweise Unterlagen erbeutet. Flugzeuge wurden teilweise bis 1947 erprobt. Ich glaube, die sind da ganz gut im Bilde. Nicht jede Kurve im Tsagi Buch stammt von Testwerten. (Würde auffallen, wenn man die zugehöigen Tabellen auch mit anschaut)

S!

KIMURA
21-04-04, 04:59
Ich meine, dass der Flügel jeder LA nicht gerade für grosse Höhen geeignet war. Schlechterer Auftrieb frisst auch mehr PS. Also ein blosser Leistungsvergleich der Motoren ist doch Unsinn.http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

In 8000m schneiden sowohl HF/F Spits und die Mustang um Längen besser ab.

Kimura

JG5_JaRa
21-04-04, 05:13
Die La7 läßt selbst die Dora9 auf 10000m kaltlächelnd stehn. Während die Dora ihre volle Leistung dank des exzessiven überhitzens nicht mal annähernd nutzen kann, zieht die LaLa ihr bei 100% locker vorbei. Wie war das nochmal mit der geringen Motorleistung da oben, den niedrigen Temperaturen und der Abwesenheit von überhitzungsproblemen... wie war das nochmal mit der Richtlinie für 109er, die Kühlerklappen in großer Höhe komplett geschlossen zu halten... ach macht ja nix, warum sollte man sowas unwichtiges schon modellieren.
Das Höhenmodell von IL2 war schon immer unterstes Niveau, aber die Ausreden dafür kennen wir ja schon längst. Wäre mal interessant, die La7 TK genießen zu dürfen.
Dazu kommt natürlich noch der Energieverlustunterschied: ne Dora verliert bei nem Manöver mehr Saft als ne LaLa und braucht auch noch länger, da die LaLa selbst bei niedrigen Geschwindigkeiten stabiler und flotter rum kommt.
Am besten bleibt man zwischen 6000m und 8000m, da hat man zwar auch keinen Vorteil, aber der Rest wirkt sich nicht ganz so extrem aus.

88.IAP_SOKOL
21-04-04, 05:16
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by KIMURA:
Ich meine, dass der Flügel jeder LA nicht gerade für grosse Höhen geeignet war. Schlechterer Auftrieb frisst auch mehr PS. Also ein blosser Leistungsvergleich der Motoren ist doch Unsinn.http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif
Kimura<HR></BLOCKQUOTE>

Dachte, das richtiet sich nach den IAS Werten. Die La-7 hat kein Laminarprofil, aber das NACA 6330 sollte dort oben auch brauchbar sein, lasse mich aber gerne belehren ;-)


Meine Tests:
Online8, WEP, Kühler zu
Die Flieger müssen selbst auf die Geschwindigkeit BESCHLEUNIGEN!
alle 100% Sprit, 9000m

La-7 638
Ta-152: 715 (Kühler war auf AUTO, mein Fehler)
P-51 D: 671 --- zu langsam
P-47 D: 692
b. Höhenjäger: 686

Ausser bei der Mustang scheint es ok zu sein.

Grischan
21-04-04, 05:17
Kennst du die cA-Kurve bzw den Auftrieb und die Fläche der beiden Flügel? Den Auftrieb kannst ja nicht an der Form festmachen.
Was allerdings gegen die La spricht ist die Flügelform. Sie dürfte einen höheren Widerstandsbeiwert als die Mustang mit ihren gestreckten Flächen haben. Aber wie gesagt ohne Werte und Tabellen alles Spekulation. Ma besten mal scale Nachbauen und in den Kanal hängen http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/blink.gif

http://home.arcor-online.de/christian.kettner/il2/teufel-6.gif
Online als RED*Babajaga mit den Red Devils / Krasni Satani unterwegs

BBB_Hyperion
21-04-04, 05:21
@Kimura wer verschießt denn alle Munition in der ersten Runde http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Regards,
Hyperion

JtD
21-04-04, 05:23
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by X_Ray_B-S:

Wie gesagt- die überhitzung ist ein großer Faktor geworden. Und da helfen die Ki-werte nicht wirklich.

<HR></BLOCKQUOTE>

Da habe ich Relevanz und Richtigkeit durcheinandergeworfen. Natürlich sind echte Tests da ein klitzekleinwenig aussagekräftiger als überhitzungsfreie KI Daten.

Apropos überhitzung: Hat jemand die Zeiten/Temperaturen/Grenzen, nach denen die jeweiligen Motoren (ASh, V-1650, R-2800, DB 605) überhitzten Motoren tatsächlich beschädigt sind?

vader14641
21-04-04, 05:30
Hi!

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by JtD:
Verliert Flächen? Ich dachte es explodiert so wie alle anderen Flugzeuge auch. Nur bei manchen ist es schwieriger, weil das Höhenruder schwerer geht. Eine 109 muss man z.B. ordentlich trimmen.
<HR></BLOCKQUOTE>

Jup macht sie... prima sogar http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif
Stürzen, bis das Rütteln anfängt und dann krääääftig ziehen. Mehrmals beobachtet: Speed nimmt nicht mehr zu, aber nach kurzem Abfangen "knacks" weg ist eine Fläche. Aussteigen ist bei mehr als 700 km/h dann ja auch nicht mehr http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Bin der Meinung irgendwo mal gelesen zu haben, das mit der Ki84 (aha, dem wohl besten Axis-Plane) das als Test in FB eingeführt wurde.

Gruß...
Vader

KIMURA
21-04-04, 05:35
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by Cokol_88IAP:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by KIMURA:
Ich meine, dass der Flügel jeder LA nicht gerade für grosse Höhen geeignet war. Schlechterer Auftrieb frisst auch mehr PS. Also ein blosser Leistungsvergleich der Motoren ist doch Unsinn.http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif
Kimura<HR></BLOCKQUOTE>

Dachte, das richtiet sich nach den IAS Werten. Die La-7 hat kein Laminarprofil, aber das NACA 6330 sollte dort oben auch brauchbar sein, lasse mich aber gerne belehren ;-)


Meine Tests:
Online8, WEP, Kühler zu
Die Flieger müssen selbst auf die Geschwindigkeit BESCHLEUNIGEN!
alle 100% Sprit, 9000m

La-7 638
Ta-152: 715 (Kühler war auf AUTO, mein Fehler)
P-51 D: 671 --- zu langsam
P-47 D: 692
b. Höhenjäger: 686

Ausser bei der Mustang scheint es ok zu sein.<HR></BLOCKQUOTE>

Cokol, kleine Gegenfrage. Warum denkst Du bloss haben die Briten für die Spits, verschiedene Flügelenden montiert - aus Spass? Oder weil die Sowjets eh alles besser wussten, und mit ihren Stummelflügeln gleich gut waren die eine HF-Spit in 8000m?

Cokol quoted
Dachte, das richtiet sich nach den IAS Werten. Die La-7 hat kein Laminarprofil, aber das NACA 6330 sollte dort oben auch brauchbar sein, lasse mich aber gerne belehren ;-)

Weniger Auftrieb durch ungeeignete Flügelform, desto mehr PS wird ungenutzt verbraten. BTW hatte die Spit kein Laminarprofil bis zur F.21.


Kimura

JG77_Roland
21-04-04, 05:37
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by Cokol_88IAP:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by Willey:

hmm, auf der TsAGI Kurve ist der 1650-7 deutlich schwächer... warum wohl http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-wink.gif
<HR></BLOCKQUOTE>

Witziger Weise haben Mustang und P-51 D auf 8000m eine annähernd gleiche Leistungsbelastung, wenn man die Abflugmassen unterstellt.
Also ist schon klar, warum man da nicht unbedingt Kreise um die La-7 fliegt.

Die Ta-152 hat in 8000m unter gleichen Bedingungen eine schlechtere Leistungsbelastung ohne GM-1

Bei den Sowjets galt der ASh-82 FN als "Höhenmotor, weil er in 6000m viel günstiger war als der 105, auch als der 107.

Warum hat der Merlin bei den Sowjets weniger Leistung?

Die Amis und Briten geben ihre Leistung "rammed" an, ich glaube das bezieht sich auf 400+ mph.

Zum DB-605 DC: Laut Butch ab 3/45 in einigen wenigen Exemplaren.

Daten: Die Sowjets haben ganze Werke und massenweise Unterlagen erbeutet. Flugzeuge wurden teilweise bis 1947 erprobt. Ich glaube, die sind da ganz gut im Bilde. Nicht jede Kurve im Tsagi Buch stammt von Testwerten. (Würde auffallen, wenn man die zugehöigen Tabellen auch mit anschaut)

S!<HR></BLOCKQUOTE>

http://people.freenet.de/hausberg/merlin.jpg

Soweit ich lesen kann steht da "NO RAM"

Ausserdem würde sich die Leistung durch die Ausnutzung des Flugstaus nicht erhöhen, sondern die Volldruckhöhe.

http://jagdgeschwader77.de/sig/sig2.jpg
http://jagdgeschwader77.de

KIMURA
21-04-04, 05:41
Ram-Air wird aber genutzt um eine Leistungssteigerung zu erzielen - siehe Mopedbau - Formel 1 Bau.

Kimura

JG77_Roland
21-04-04, 05:45
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by KIMURA:
Ram-Air wird aber genutzt um eine Leistungssteigerung zu erzielen - siehe Mopedbau - Formel 1 Bau.

Kimura

<HR></BLOCKQUOTE>

Aber nicht bei Flugzeugmotoren.
Flugmotoren haben einen Ladedruckbegrenzer, man kann den Ladedruck nicht beliebig steigern.

"Ram Air" Erhöht nur die Volldruckhöhe.

http://jagdgeschwader77.de/sig/sig2.jpg
http://jagdgeschwader77.de

88.IAP_SOKOL
21-04-04, 05:52
Stimmt, no ram.
Tja, da stimmt wohl eine der beiden Abbildungen nicht, oder beide.
Wäre ja nicht der erste Fehler im Tsagi Buch. ;-)
Frage: 1 PS = 1 BHP ???

Ram bringt oberhalb VDH schon ne Menge. So kann man auf Geschwindigkeiten anstürzen, die man nur durch Beschleunigung kaum erreichen würde.

@ Kimura
Zur Spit HF.Mk.IXe: Man muss auf der Höhe in dünner Luft noch manövrieren können, also verringert man die Flächenbealstung und opert damit ein paar km/h, was aber völlig ok ist.

G.Martin
21-04-04, 05:52
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by Cokol_88IAP:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by KIMURA:
Ich meine, dass der Flügel jeder LA nicht gerade für grosse Höhen geeignet war. Schlechterer Auftrieb frisst auch mehr PS. Also ein blosser Leistungsvergleich der Motoren ist doch Unsinn.http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif
Kimura<HR></BLOCKQUOTE>

Dachte, das richtiet sich nach den IAS Werten. Die La-7 hat kein Laminarprofil, aber das NACA 6330 sollte dort oben auch brauchbar sein, lasse mich aber gerne belehren ;-)
<HR></BLOCKQUOTE>

Der EAS-Wert ist ausschlaggebend für das aerodynamische Verhalten

Online im I/JG27 unterwegs

JG77_Roland
21-04-04, 05:59
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by Cokol_88IAP:
Stimmt, no ram.
Tja, da stimmt wohl eine der beiden Abbildungen nicht, oder beide.
Wäre ja nicht der erste Fehler im Tsagi Buch. ;-)
Frage: 1 PS = 1 BHP ???

Ram bringt oberhalb VDH schon ne Menge. So kann man auf Geschwindigkeiten anstürzen, die man nur durch Beschleunigung kaum erreichen würde.

@ Kimura
Zur Spit HF.Mk.IXe: Man muss auf der Höhe in dünner Luft noch manövrieren können, also verringert man die Flächenbealstung und opert damit ein paar km/h, was aber völlig ok ist.<HR></BLOCKQUOTE>

Ok einigen wir uns darauf das der "RAM AIR" effekt oberhalb der "Statischen" VDH interessant wird.

http://jagdgeschwader77.de/sig/sig2.jpg
http://jagdgeschwader77.de

CH_D-Fender
21-04-04, 06:02
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by schofei:

Für die immer wieder auftauchenden "Ungereimtheiten" gibt es mehrere mögliche Gründe, u.a.

(1) Es ist Absicht der Entwickler

(2) Die Entwickler sind zu dusselig, sich vernünftige Quellen mit korrekten Daten zu verschaffen.

(3) Die Entwickler sind zu dusselig, möglicherweise doch korrektes Datenmaterial im FM korrekt umzusetzen.

(4) Das in IL-2 zugrundeliegende FM gibt es überhaupt nicht her, diese Vielzahl von Flugzeugen überhaupt einigermaßen korrekt wiederzugeben.

Persönlich neige ich zu (4) mit einer kräftigen Beimischung von (1).
<HR></BLOCKQUOTE>

Bei mir ist es unterdessen 1, 2, 3 und 4 !

Was liebe ich diese Nonsense-Dioskussionen !

Zum anderen müsste auch gesagt werden, dass Oleg und seine Genies ja zugegeben haben (auf die Knie fall, mich bekreuzige, Kreuz an der Decke mach, gegen Mekka mich verneig), dass das Höhenmodell nur sehr eingeschränkt, wenn überhaupt, funktioniert.

Das hochgradig schwachsinnige Ueberhitzen bei deutschen Motoren ist so unendlich daneben, dass ich es bei den Realitätsoptionen einfach rausnehme. http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/51.gif

Und es muss endlich einmal gesagt werden: russische Jagdflieger sind zu Feiglingen degeneriertt, sobald sie eine Maschine mit Abwehrbewaffnung gesehen haben, und haben sich die Fliegerkombi vollgeschissen. Darum treffen jetzt Bordschützen mit dem ersten Schuss aus zwölfhundert Meter Entfernung. Das gleiche gilt für die Flak. http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by JG77_Roland:
Auf jedem fall ist die La7 voll daneben...

<HR></BLOCKQUOTE>

Nicht nur die La-7; die aber besonders ! Von den Russenkisten fliege ich nur ab und zu noch die Lagg-3(41). IRL hätte ich mich wahrscheinlich nicht einmal bis auf 3 Km an so ein fliegendes Geschwür herangetraut. Aber in Il-2 ist das wenigstens ein russisches Flugzeug, welches noch irgendwelche Limiten hat; wobei man die Schwächen der richtigen Maschine schlichtweg "vergessen hat zu modelieren". http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by kubanloewe:
...eh wurscht hab schon lang keine russenmühlen mehr in meinen Planesettings http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

<HR></BLOCKQUOTE>

Komisch ... geht mir genau so. http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/53.gif http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/35.gif

Aber wie sagte IIIJG53_Crinius so schön:

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by IIIJG53_Crinius:

Herzlich Willkommen in Onkel Olegs Märchenland


<HR></BLOCKQUOTE>

D-Fender

Willey
21-04-04, 06:57
Apropos Ta. Das GM1 kannste in FB inne Tonne kloppen. Hab gestern ne Ta-152 auf knapp 14000m geprügelt - mit MW-50. Die 750 nach nem flachem Sturz kann ich ebenfalls ohne Göing Mischung halten. Ist scheißegal, ob das an ist, oder nicht. Der einizge Unterschied: Glaub, GM-1 heizt den Motor mehr auf http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif. Ist bei der E-7/Z nicht anders.

http://home.arcor.de/eldur/sig/willey110.jpg
http://home.arcor.de/eldur/smilies/16x16_smiley-surprised.gif http://home.arcor.de/eldur/smilies/16x16_smiley-surprised.gif http://home.arcor.de/eldur/smilies/16x16_smiley-surprised.gif

88.IAP_SOKOL
21-04-04, 07:18
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by JtD:
Apropos überhitzung: Hat jemand die Zeiten/Temperaturen/Grenzen, nach denen die jeweiligen Motoren (ASh, V-1650, R-2800, DB 605) überhitzten Motoren tatsächlich beschädigt sind?<HR></BLOCKQUOTE>

Ich kann dir nur sagen, dass beim 605 nach 10min MW-50 der Motor gewechselt werden musste (Stigler Interview) http://109lair.hobbyvista.com/index1024.htm

Weitherhin kann ich dir sagen, dass die "Sondernotleistung" beim 801 aus den gleichen Gründen nicht benutzt wurde:
http://forum.88-iap.de/viewtopic.php?t=354


Beim ASh ist WEP für 10 min erlaubt war. Allerdings läuft der Motor ab ~2000m nur noch auf Nominal, was mit der dt. "Kampfleistung" zu vergleichen ist. Jedenfalls sollen sowj. Motoren nur überhitzen, wenn man bei dieser Nominalleistung den Kühler schliesst. Kommt natürlich immer auf die geschwindigkeit an.

Ich wage zu behaupten, dass KEIN Motor die WEP Leistung in einem engen Kurvenkampf bei niedriger Geschwindigkeit 10min schadlos durchhält.

Rb|S_miRage
21-04-04, 07:24
Ein paar Fakten die MBot und ich direkt von Oleg im Gespräch in China erhalten haben:

1.) "Il-2 Stumrovik" war ursprünglich als Flugsimulation mit nur EINEM Flugzeug (nämlich dem Namensgeber) geplant. Wie schon richtig vermutet wurde, sind alle anderen Flugzeuge also nur (z.T. starke) Modifikationen dieses einen FMs. Das ganze wird sich in BoB ändern. In AEP stehen die Chancen schlecht, da zur Behebnung nunmal eine vollständige Neumodellierung des Physik-/Flugmodells bedarf.
Und mal ehrlich: Wir alle wollen doch lieber nen Neuanfang als ein weiteres herumschustern am bisherigen Modell http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

2.) Die einzige Karte, die ein "vollständiges" Höhenmodell hat ist die Krim-Map. Alle anderen haben nur ein vereinfachtes Höhenmodell. Tests was Leistungen angehen sollten also nur auf der Krim erfolgen.

3.) Das Höhenmodell unterscheidet generell nur bis 10.000m. Darüber gibt es keine Unterschiede mehr zu 10k. Deshalb kann man mit der Komet auch auf Sputnik-Jagd gehen http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

----------

Zum Thema La-7 = überflieger.

Nunja... zumindest unter ICAS-Bedingungen (Start vom selben Flugplatz; Erstes Zusammentreffen nach ca. 2-3 min.) ist sowohl eine Bf109-G6/AS als auch eine Ki-84 der La-7 energetisch überlegen. Bei unseren Tests überhitzte der Russe auch nicht bedeutend später als die anderen beiden. Auf Motorschäden musste man in allen 3 Maschinen während des 15 minütigen Zeitlimits achten. Ich glaube die La fliegt nur 1-1,5 Minuten länger bis der Motor überhitzt, die Bf kann dafür knapp 0,5-1 Minute länger überhitzt fliegen, bis sich der Motor quietschend meldet.

Obwohl die La-7 jedem zur Verfügung stand, war sie nur dritte Wahl. Die Chinesen hatten die La-7 gegen uns im Eröffnungsspiel benutzt und wir haben sie nach Belieben aus der Höhe per BnZ angegriffen. Der Vorteil den sie gegenüber den anderen Flugzeugen hat, ist halt die relative Wendigkeit (zu o.g. 2 Fliegern) und damit verbunden die Möglichkeit nahezu jeder Attacke auszuweichen, sofern diese rechtzeitig vom La-Piloten erkannt wird.

Vielleicht daher auch dieses stellenweise Frustgeposte.

Ich stimme euch aber zu, dass sie sehr gutmütig ist und es sie vielleicht gerade deshalb auch in ungeübteren Händen gefährlich macht.

Matzen wird jedoch bestätigen können, dass man ihr ihr beim Kurbeln genauso schnell nen Blackout bekommt wie in ner KI *g*

!Rock and Roll!
Rb|S_miRage
C/O bei I./JG31 "Rebellen|Stilth (http://www.rebellen-squad.de)"

KIMURA
21-04-04, 07:33
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by Cokol_88IAP:
Stimmt, no ram.
Tja, da stimmt wohl eine der beiden Abbildungen nicht, oder beide.
Wäre ja nicht der erste Fehler im Tsagi Buch. ;-)
Frage: 1 PS = 1 BHP ???

Ram bringt oberhalb VDH schon ne Menge. So kann man auf Geschwindigkeiten anstürzen, die man nur durch Beschleunigung kaum erreichen würde.

@ Kimura
Zur Spit HF.Mk.IXe: Man muss auf der Höhe in dünner Luft noch manövrieren können, also verringert man die Flächenbealstung und opert damit ein paar km/h, was aber völlig ok ist.<HR></BLOCKQUOTE>

Cokol das stimmt so aber nicht. Die HF war schneller auf 8000m als die LF.

Also Du meinst bloss mit reiner PS-Zahl und günstiger Stirnfläche kannst
Du ein Flugzeug auf 8000m halten und es schneller fliegen lassen kannst als
andere Flugzeuge mit mehr Auftrieb und geringerer PS-Zahl? Da klingt
interessant und definiert die Physik von Erdanziehung, Auftrieb/Abtrieb und div.
anderen komplett neu.

Um eine Ju-86P auf 45000Fuss abzufangen brauchst Du Auftrieb und Spannweite. Das Argument Wendigkeit ist hier fehl am Platz.

Kimura

[This message was edited by KIMURA on Wed April 21 2004 at 03:46 PM.]

DrWolle
21-04-04, 07:40
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by X_Ray_B-S:
Hi Wolle,

die Tests die Roland und ich gemacht haben sind imho sehr relevant. Was nicht relevant ist sind die KI Daten von IL-2 Compare.
Wir sind immer auf 1000m oder am Boden gestartet. Waren mit der gleichen Speed hintereinander. Und dann halt steigen. Und da zeigt sich welcher Nachteil ein überhitzender Motor ist.
Wir werden ja eh bald mal testen- da können wir es gern mal ausprobieren.
Und welche Maschinen sind denn der LA-7 auf allen Höhen überlegen? Die sollten wir unbedingt auch mit testen.

cu
X-Ray<HR></BLOCKQUOTE>

Hi X-Ray, ich habe nicht gesagt überlegen, sondern ebenbürtig. Ich selbst war oft genug zweiter Sieger im VOW mit der La7.

Und wie gesagt, ich wäre nicht auf die Idee gekommen, mit der La/ da oben zu fliegen, weil sie eben in 6K gut ist, wie "allgemein" bekannt http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-wink.gif

Ich zu in Sachen Test zu jeder Schandtat bereit. Wer weiß, vielleicht ist ja soger die Gladiator auf dieser Höhe zu gebrauchen, unmöglich ist ja bald nichts mehr http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/35.gif

Gruß Wolle

lieber eine schlechte Landung
als gar keinen Erfolg http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

DrWolle aka 88.IAP&gt;Wolle
http://www.88-iap.de
http://www.88-iap.de/gifs/wappen2.gif

88.IAP_SOKOL
21-04-04, 08:00
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by KIMURA:
@ Kimura
Zur Spit HF.Mk.IXe: Man muss auf der Höhe in dünner Luft noch manövrieren können, also verringert man die Flächenbealstung und opfert damit ein paar km/h, was aber völlig ok ist.<HR></BLOCKQUOTE>
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by KIMURA:
Cokol das stimmt so aber nicht. Die HF war schneller auf 8000m als die LF.
<HR></BLOCKQUOTE>

Die F.MK.IX fliegt 413 mph auf 30.000ft,
die HF.Mk.IX 407 mph auf 30.000ft.

Gleicher Motor (Merlin 70) nur die eine mit verlängerten, die andere mit normaler Fläche.

Die LF.Mk.IX hat der Merlin 66, der ne geringere Höhenleistung hat.
als F.Mk.IX macht sie 395mph in 30.000ft, als LF.Mk.IX mit dem clipped wing sicher noch schneller.

Die Ju86P braucht vor allem nen DB-605T für den Ladedruck ;-)
Klar brauchste die Spannweite, gerade bei den geringen IAS. Ein Flugzeug mit hoher Flächebelastung wird bei gleichem Motor die geringere Gipfelhöhe und schlechter Kurveneigenschaften haben.

Willey
21-04-04, 08:19
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by Cokol_88IAP:
Weitherhin kann ich dir sagen, dass die "Sondernotleistung" beim 801 aus den gleichen Gründen nicht benutzt wurde:
http://forum.88-iap.de/viewtopic.php?t=354&lt;HR&gt;&lt;/BLOCKQUOTE&gt; (http://forum.88-iap.de/viewtopic.php?t=354<HR></BLOCKQUOTE>)

Kommt drauf an!! Der Kerl war Schlachtflieger. Bei einer F-2,3 oder G-2,3 stimmt das. Die Ausreißhilfe brachte den 801D-2 von 1780PS, 1,42ata @2700U/min auf 2050PS, 1,6ata @ 2800U/min. Das war max. 5min lang nutzbar und danach mußte der Motor komplett überholt werden. Eine A-5 macht mit 1780PS schon 570 am Boden. 50km/h + sind denk ich übertrieben. So um die 600 sind aber sicher drin. Die A-8 schafft mit 2050PS ja auch ca 585. Die A-5 ist leichter und hat mangels ETC weniger Drag. Da sind schonmal 15-20km/h mehr drin als bei der A-5.
Die Sondernotleistung war ab der 8er (F-8 und G-8 basieren ja auf A-8, und sind keine "Parallelentwicklungen") aber anders, es war eine verbesserte Anlage. Das erhöhte die maximale Nutzzeit auf 10min, und der Motor mußte nicht gewechselt werden (nach 10+min powern bestimmt schon, bei 5min sicher nicht); außerdem ging das dann auch oberhalb 1000m! Die Dora bekam das gleiche System, nachdem man merkte, daß die mit 1770PS zwar agiler, aber langsamer als ne A-8 war.

http://home.arcor.de/eldur/sig/willey110.jpg
http://home.arcor.de/eldur/smilies/16x16_smiley-surprised.gif http://home.arcor.de/eldur/smilies/16x16_smiley-surprised.gif http://home.arcor.de/eldur/smilies/16x16_smiley-surprised.gif

[This message was edited by Willey on Wed April 21 2004 at 04:51 PM.]

Skalgrim
21-04-04, 08:23
eigentlich sollte sie mit dem 9-12199 propeller besser abgehen sealevel

9-12159 ist eine breitplattschraube, die ist halt sealevel uneffektiver als dünnplattschraube 9-12199, aber oben der effektivere propeller.

Die haben dann, wohl k4 mit den 9-12199 dünnplattschraube bei Königsberg ergattert, dieser propeller ist sehr gut unten,

warum auch nicht, besser geeignet gegen die russen maschinen, da unten effektiver und königsberg ist nun mal in osten, vielleicht ein grund das sie den 9-12199 propeller einbauten für die k4

den mit dem ist 611km/h sealevel möglich



<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by Willey:
Ist wohl ne La-7TK mit Turbolader http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-very-happy.gif. Dachte, die hat Oleg gestrichen, weils nur eine davon gab http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-surprised.gif. Sollte ja mal in FB reinkommen...

hmm, auf der TsAGI Kurve ist der 1650-7 deutlich schwächer... warum wohl http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-wink.gif

http://home.arcor.de/eldur/bilder/tsagimot.jpg

dafür hats aber auch n DB-605DC http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif. Ist ja lustig, daß es immer wieder welche gibt, die behaupten, es gäbe keine Beweise, daß de überhauot eingesetzt wurde. Offensichtlich schon. Ist von der Maschine, die die Russen bei Königsberg erbeuteten. Die hat auch 725km/h auf 6000m und ca 611km/h am Boden geschafft, die war mit der effizienteren VDM 9-12159 Luftschraube ausgestattet. Mit dem "normalen" Prop macht die K-4 nur ca 600 mit 2000PS. Interessant, daß die K-4 in FB auf 6k diesen Wert erreicht, am Boden aber 31km/h langsamer ist http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-surprised.gif

http://home.arcor.de/eldur/sig/willey110.jpg
http://home.arcor.de/eldur/smilies/16x16_smiley-surprised.gif http://home.arcor.de/eldur/smilies/16x16_smiley-surprised.gif http://home.arcor.de/eldur/smilies/16x16_smiley-surprised.gif <HR></BLOCKQUOTE>

[This message was edited by Skalgrim on Wed April 21 2004 at 05:07 PM.]

88.IAP_SOKOL
21-04-04, 08:29
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by Willey:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by Cokol_88IAP:
Weitherhin kann ich dir sagen, dass die "Sondernotleistung" beim 801 aus den gleichen Gründen nicht benutzt wurde:
http://forum.88-iap.de/viewtopic.php?t=354<HR></BLOCKQUOTE>

Kommt drauf an!! Der Kerl war Schlachtflieger. Bei einer F-2,3 oder G-2,3 stimmt das. Die Ausreißhilfe brachte den 801D-2 von 1780PS, 1,42ata @2700U/min auf 2050PS, 1,6ata @ 2800U/min. Das war max. 5min lang nutzbar und danach mußte der Motor komplett überholt werden. Eine A-5 macht mit 1780PS schon 670 am Boden. 50km/h + sind denk ich übertrieben. So um die 600 sind aber sicher drin. Die A-8 schafft mit 2050PS ja auch ca 585. Die A-5 ist leichter und hat mangels ETC weniger Drag. Da sind schonmal 15-20km/h mehr drin als bei der A-5.
Die Sondernotleistung war ab der 8er (F-8 und G-8 basieren ja auf A-8, und sind keine "Parallelentwicklungen") aber anders, es war eine verbesserte Anlage. Das erhöhte die maximale Nutzzeit auf 10min, und der Motor mußte nicht gewechselt werden (nach 10+min powern bestimmt schon, bei 5min sicher nicht); außerdem ging das dann auch oberhalb 1000m! Die Dora bekam das gleiche System, nachdem man merkte, daß die mit 1770PS zwar agiler, aber langsamer als ne A-8 war.
<HR></BLOCKQUOTE>

Sorry Willey: 670 in Bodennähe???? Die A-5 macht 670 wenn man die Kompressibilität weglässt in 6,3km, sonst sind es 656 etwa.

Im A-6 Handbuch stehen 560 in Bodennähe, das Doku, was du meinst, ist glaube ich, berechnet.

Die D-9 ist bei gleicher Lesitung immer schneller als ein A-8: Geringeres oder gleiches Gewicht, aber weniger Widerstand.


Deine Thesen zu den Zusatzeinspritzungen hätte ich gern als Dokument.
Die Zusatzeinspritzung ist Nötig, weil bei den Jabos, die auf A-5/6 beruhen die Spritpumpen zu schwach sind, nach den Handbüchern, die ich kenne.

In der JG51 Chronik kannste übrigens lesen, dass der 801 gern durch Kolbenfresser aussiel, wenn man den erh. Ladedruck beutzte.

Atzebrueck
21-04-04, 08:45
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by Cokol_88IAP:
Sorry Willey: 670 in Bodennähe???? Die A-5 macht 670 wenn man die Kompressibilität weglässt in 6,3km, sonst sind es 656 etwa.
<HR></BLOCKQUOTE>

Er hat sich vertippt. Das ist doch offensichtlich. Denke dir eine 5 an Stelle der 6 und schon passts wieder http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif.

http://c.f.hahne.bei.t-online.de/signatur.jpg (http://www.vow-hq.com/)
my skins (http://www.il2skins.com/?action=list&whereauthorid=JG51_Atze&comefrom=display&ts=1049772896)

Willey
21-04-04, 08:49
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by Skalgrim:
eigentlich sollte sie mit dem 9-12199 propeller besser abgehen sealevel

9-12159 ist eine breitplattschraube, die ist halt sealevel uneffektiver als dünnplattschraube 9-12199, aber oben der effektivere propeller.
...<HR></BLOCKQUOTE>

Die meinte ich auch. Nicht die 59er. Hatte es nicht mehr genau im Kopf, wie die genau heißen http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-surprised.gif

http://home.arcor.de/eldur/sig/willey110.jpg
http://home.arcor.de/eldur/smilies/16x16_smiley-surprised.gif http://home.arcor.de/eldur/smilies/16x16_smiley-surprised.gif http://home.arcor.de/eldur/smilies/16x16_smiley-surprised.gif

Skalgrim
21-04-04, 08:56
Ein zeuge sagt, es ist nicht möglich 10min mw50 zu benutzen und schon sollen es auch stimmen,

hoffe das nicht zu viele, in oleg team, auch nach piloten erinnerung gehen,

viele sim werden verhunds, weil die zu stark nach piloten erinnerung gehen.


aber handbuch und techniker, wie schwarzemann behauptest das gegenteil

traue einen, der bd605 motoren restauriert(schwarze mann) und ein handbuch mehr als stiglir erinnerung, die jahrzehnte alt ist und vieleicht die zeit mit wep verwechselte,

tut mir leid, bei technischen sachen vertraue ich keine piloten erinnerung die jahrzehnte alt sind

[This message was edited by Skalgrim on Wed April 21 2004 at 05:10 PM.]

JaBo_HH-BlackSheep
21-04-04, 08:57
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by Willey:
Eine A-5 macht mit 1780PS schon 570 am Boden. 50km/h + sind denk ich übertrieben. So um die 600 sind aber sicher drin. Die A-8 schafft mit 2050PS ja auch ca 585. Die A-5 ist leichter und hat mangels ETC weniger Drag. Da sind schonmal 15-20km/h mehr drin als bei der A-5.
<HR></BLOCKQUOTE>
du meinst sicher A8
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>
Die Sondernotleistung war ab der 8er (F-8 und G-8 basieren ja auf A-8, und sind keine "Parallelentwicklungen") aber anders, es war eine verbesserte Anlage. Das erhöhte die maximale Nutzzeit auf 10min, und der Motor mußte nicht gewechselt werden (nach 10+min powern bestimmt schon, bei 5min sicher nicht); außerdem ging das dann auch oberhalb 1000m! Die Dora bekam das gleiche System, nachdem man merkte, daß die mit 1770PS zwar agiler, aber langsamer als ne A-8 war.
<HR></BLOCKQUOTE>

heißt das jetzt, das die "sondernotleistung" der A5 nur bis 1000m was bringt, und der Vogel min den Speed der A8 erreichen müsste?

wenn ja, dann frag ich mich, warum zum henker ham wir so einen lahmarsch!
(unsere A5 ist grad mal 20km/h schneller als die A4 SL)

http://www.hell-hounds.de/sigs/blacksheep.jpg
Der Heimatplatz der Höllen-Hunde (http://www.hell-hounds.de)

Willey
21-04-04, 08:59
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by Cokol_88IAP:
Sorry Willey: 670 in Bodennähe???? Die A-5 macht 670 wenn man die Kompressibilität weglässt in 6,3km, sonst sind es 656 etwa.<HR></BLOCKQUOTE>

Vertipper. Wär ja lustig, wenn die mit 270PS mehr 70km/h weniger macht http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-wink.gif. Ich meinte 570.

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Im A-6 Handbuch stehen 560 in Bodennähe, das Doku, was du meinst, ist glaube ich, berechnet.<HR></BLOCKQUOTE>

Die A-6 hat MG-151/20 und ist, soweit ich weiß etwas schwerer. Die A-5 macht also locker 565. 570 sind 5km/h mehr, das liegt durchaus im Toleranzbereich.

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Die D-9 ist bei gleicher Lesitung immer schneller als ein A-8: Geringeres oder gleiches Gewicht, aber weniger Widerstand.<HR></BLOCKQUOTE>

Sicher ist die Dora flotter. Aber die A-8 hatte 2050PS, die Dora zunächst nur 1770. Dann war die auch langsamer.

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Deine Thesen zu den Zusatzeinspritzungen hätte ich gern als Dokument.
Die Zusatzeinspritzung ist Nötig, weil bei den Jabos, die auf A-5/6 beruhen die Spritpumpen zu schwach sind, nach den Handbüchern, die ich kenne.<HR></BLOCKQUOTE>

Die Dokus haste doch selber dem Oleg geschickt. Daß die A-8 eine verbesserte Anlage hatte, steht, soweit ich mich erinnern kann, sogar inner FB Datenbank.

http://home.arcor.de/eldur/sig/willey110.jpg
http://home.arcor.de/eldur/smilies/16x16_smiley-surprised.gif http://home.arcor.de/eldur/smilies/16x16_smiley-surprised.gif http://home.arcor.de/eldur/smilies/16x16_smiley-surprised.gif

JaBo_HH-BlackSheep
21-04-04, 09:03
naja der unterschied A5 A6 sollte minimal ausfallen.

da die A6 eine leichtere Zelle hatte und nur das MGFF mit dem 151/20 getauscht wurde sollte der gewichtszuwachs im bereich &lt;100kg liegen (ich vermute sogar +-0).

http://www.hell-hounds.de/sigs/blacksheep.jpg
Der Heimatplatz der Höllen-Hunde (http://www.hell-hounds.de)

88.IAP_SOKOL
21-04-04, 09:12
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by Skalgrim:
Ein zeuge sagt, es ist nicht möglich 10min mw50 zu benutzen und schon sollen wir es nicht bekommen,

zum glück bist du nicht in oleg team, viele sim werden verhunds, weil die zu stark nach piloten erinnerung gehen

selbst oleg meinte bis 8min wären möglich, wenn der das schon meint

aber handbuch und techniker wie schwarzemann behauptest das gegenteil

traue einen, der bd605 motoren restauriert(schwarze mann) mehr als stiglir erinnerung die jahrzehnte alt sind und vieleicht die zeit mit wep verwechselte,

tut mir leid, bei technischen sachen vertraue ich keine piloten erinnerung die jahrzehnte alt sind<HR></BLOCKQUOTE>

Ich habe den DB - Dokumenten auch gern geglaubt, mehr als denen von Messerschmidt.

Als ich mein Zeug neulichmit dem von Butch verglichen habe, kommen wir auf 11/43 bis 3/44 wo der 605 A endlich mal mit 1475 PS betrieben werden durfte. Was hat DB die ganze Zeit suggeriert? .. Eben !!!

In den Dokus heisst es, dass MW-50 bis max. 10 min zu gebrauchen war.

Mal sehen, ob das noch genauer rauszufinden ist. Diese 1-3 min Angaben sind sicherlich auch nicht ohne jede Grundlage.

CTO88
21-04-04, 09:17
schon mal was von gewicht gehöt?

wenn ich horizontal fliege ist neben dem widerstand auch das gewicht entschweidend weil das die beschleunigungsleistung mitbestimmt. je schwerer die maschine desto eher höt sie auf zu beschleunigen bei gleicher leistung und aerodynamik.

bps:
kurt tank hat mit seiner 109d9 und notleistung (1750PS) 686km/h erreicht. allerdings stürzte er sie an und hielt mit seiner dora die geschwindigkeit horizontal. wenn ich aber horizontal beschleunige ist das gewicht mehr hemmend. und dann kommt man auf ~645km/h wie die russen in königsberg.

vollgetankte mustang d-15 in VDH (7,2km) : 3,5kg/PS(5t) - 3,3kg/PS(4,7t ohne rumpftank)
vollgetankte LA7: 3,1kg/PS (5-10% besser)
flächenbelastung ~220kg/m² zu ~190kg/m². soviel dazu warum die la7 da kreise um die p51 fliegt.

da die mustang circa 20% weniger widerstand hat, dürfte sie das retten, sie müsste schneller als die la7 sein. laut sokol, jtd und il2compare ist sie das ja auch. über diesen 7,2km verändert sich daran nichts eher leicht zu ungunsten der mustang. nebenbei: die mustang schafft diese daten nur mit combat-power (WEP) die la-7 nominal (kampfleistung).

für alle 2000PS gläubigen 109er freaks, hab ich mir damals extra das zitat von butch2k kopiert:


" posted 05-03-04 11:32
The ASC was only mounted on very late G-14 beginning in march 45, same goes for the DC on the G-10 and K-4."

also darf die 1944er 109k4 im spiel keine 2000PS haben. ihr könnt gerne eine 1945er k4 fordern.

die russen hatten vielleicht nicht die beste technik aber die gute konzepte. gewicht ist nun mal auch entscheidend. dafür haben die sowjet-jäger auch keine guten reichweiten und meist eher schwache bewaffnung, was bei deren il2-konzept auch nicht so wichtig ist. in fb ist die reichweite meist total egal und das wertet die roten auf. die amerikanischen jägerkommandeure formulierten 1944 wieder, das reichweite wichtiger als perfomance ist. dadurch hat man mehr taktische freiheiten. ist halt ein anderes konzept als dass russische und für den bombenkrieg auch absolut richtig. die deutschen scheinen keins zu haben, außer überall gut zu sein was eigentlich unmöglich ist.

Skalgrim
21-04-04, 09:25
rechlin wurde die a5 570km/h 1,42 ata ohne mg ff getestet,

das mg ff kostet etwas speed


a5 wurde auch mit 1,65ata getestet, nach willaume auch rechlin

geschwindigkeit für a5 1,65ata 2050ps

ohne mg ff 595km/h

die a5 schafft 595km/h ohne mg ff,
dann schafft die dora mit 2250ps erheblich mehr

wie gesagt,die dora hat niedrigere drag und 200ps mehr power, als die a5 mit 1,65 ata 2050ps,

610km/h sind drinn, schon allein wegen der 200ps mehr, aber der niedrigere drag bringt auch noch was

also 620km/h sealvel sind in bereich des möglichen



und bitte, kommt nicht mit dem gewicht,

die a8 ist genauso schnell wie die a5 mit 1,65 ata, obwohl 250kg schwerer,

die schaffte auch 595km/h ohne bombrack und
mg ff sealevel

250kg mehr machen anscheinend weniger aus, als viele immer gerne glauben wollen,


die a8 ist etwas gleich schwer wie die dora,

also kann man den test, schön benutzen, um auf den speed der dora schließen zu können

[This message was edited by Skalgrim on Wed April 21 2004 at 11:40 PM.]

Skalgrim
21-04-04, 09:53
Das die k4 in fb keine 2000ps hat,

kann man schon an sealevel speed erkennen, es hat auch keiner erwartet, sie als 44 modell zu bekommen,


2000ps braucht die k4 zu zeit auch nicht,

wenn eine spanische 109 mit 1680ps 3150kg 28m/sec schafft,

klettert eine g10/k4 mit 3300/3350kg und 1850ps auch nicht schlechter

[This message was edited by Skalgrim on Wed April 21 2004 at 06:15 PM.]

JG51_Storm
21-04-04, 10:05
appropos reichweite, wie konnt es eigentlich dass in den meißten vow die jak1 nur mit 75 ofrt 50% starten mussten , wir aber jedesmal mit 100 , da wir sonnst trockengelaufen währen :/

ich glaub mal nicht das sich die reichweiten so drastisch unterschiden - waren doch beide reine frontjäger


das verschafft auch einen kleinen , aber nicht unerheblichen vorteil.

la7 - vorausgesetzt der la pilot weis was er tut , kannst du die la7 sehr selten abschießen , und er ist schneller hinter dir als du lachen kannst , selbst wenn du alles richtig machst.

und nochwas: warum sollte die la7 , sie war als jäger für tiefe und mittlere höhen konstruiert - da oben so gut sein?
das ist olegs engine die alles verhunzt.

Dr.Drei
21-04-04, 10:41
Gott sei Dank wurde/wird für BOB ein neuer Code entwickelt, so dass da nicht mehr die alten Fehler drinn sind.

Mich stöts generell, dass das fliegen so einfach geworden ist.
So eine Maschiene in FB hochzubekommen ist wirklich nur noch einfach. Egal ob La7 oder Bf109.

Einzig die FW ist nicht ganz so leicht zu fliegen. Aber immer noch zu leicht.

Am Boden mekrt man vom Drehmoment nichts, und in der Luft kann man Kreisel bis zum Umfallen machen. Die 109 kurvt ja auch nicht schlecht.

Mir wärs lieber, dass alles ein wenig schwerer wäre und damit realistischer.

Wenn man mal Guncams und Filme von früher anschaut, dann sind die Feinde nicht gleich bei Beschuss wie die Deppen rumgekurbelt um noch im Abschluss ein paar Loopings drannzuhängen http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/crazy.gif
Oder einfach mal wie ein Hubschrauber in der Luft zu stehen, wie es die La7 beim Steigen mit "160" km/h vormacht http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/35.gif
So hohe G Kräfte wie man sie hier dauernd fliegt hält ja keiner aus. http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/53.gif

Die La kuvt ja mindestens mit 15 G http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif Belastung.

Ich fänds gut wenn die beste Maschiene so wie die FW kurven könnte, und die anderen schlechter.

II/JG26_Absinth

II/JG26_Absinth.
Oberleutnant
http://www.unet.univie.ac.at/~a9602140/il2/43.gif

JG53-Falkster
21-04-04, 10:45
Letztens hat mich eine LA7 bis auf 9500 meter hoch verfolgt, ich dachte da oben werde ich sie dann mit meiner 109G10 höhenjäger abhängen, er blieb 5min konstat 2km hinter mir, dann wurde es ihm zu langweilig und drehte ab........ich versuche ihn dann einzuholen aber dann drückte er weg und dann flog ich dann halt nach hause....

http://www.jagdgeschwader53.flugzeugwerk.net/diverses/falkster.gif (http://www.jagdgeschwader53.de/)
http://www.ju88.de.tf

Atzebrueck
21-04-04, 10:45
Dass man die Flugzeuge auf Filmen nicht so wild rumkurven sieht liegt soweit ich weiß auch daran, dass es Zeitlupe ist (also nicht sehr viel langsamer, aber eben auch nicht 1:1) !?

Des weiteren fliegt man in der virtuellen Welt weitaus draufgängerischer als man es sich in echt jemals getraut hätte bzw. köperlich durchgestanden hätte http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif.

http://c.f.hahne.bei.t-online.de/signatur.jpg (http://www.vow-hq.com/)
my skins (http://www.il2skins.com/?action=list&whereauthorid=JG51_Atze&comefrom=display&ts=1049772896)

Dr.Drei
21-04-04, 10:53
Atze:
"Dass man die Flugzeuge auf Filmen nicht so wild rumkurven sieht liegt soweit ich weiß auch daran, dass es Zeitlupe ist (also nicht sehr viel langsamer, aber eben auch nicht 1:1) !?"

Scho klarhttp://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif
Nimm die Geschw. vom Film mal 2 und es is noch langsamer. Meistens zumindest, bei dem was ich gesehen hab. http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif


Atze:
"Des weiteren fliegt man in der virtuellen Welt weitaus draufgängerischer als man es sich in echt jemals getraut hätte bzw. köperlich durchgestanden hätte http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif."

Des mein ich eben. Vielleicht kann man des irgendwann mal simulieren. Vielleicht gibts sowas ja in BOB. Fänd ich toll.


II/JG26_Absinth.
Oberleutnant
http://www.unet.univie.ac.at/~a9602140/il2/43.gif

Atzebrueck
21-04-04, 10:57
Dann aber die beste Maschine so schlecht wie die 190 kurven zu lassen und den Rest noch schlechter, halte ich für die falsche Lösung http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif.

http://c.f.hahne.bei.t-online.de/signatur.jpg (http://www.vow-hq.com/)
my skins (http://www.il2skins.com/?action=list&whereauthorid=JG51_Atze&comefrom=display&ts=1049772896)

JG5_JaRa
21-04-04, 11:25
Uah, Kraut und Rüben, bin ich hier im Ami-Forum?
Wir setzen fröhlich HP mit PS gleich und tun so, als seien die Leistungskriterien für Motoren überall die selben, Propellereffizienz interessiert eh nicht und wir leiten Flugeigenschaften pauschal von ein paar Prozent Unterschied im Leistungs/Gewichts-Verhältnis und Flächenbelastung ab... goil, Aerodynamiker müssen es ja tierirsch leicht haben. Baut mal einen Hochleistungsjäger, tjooo schaun wa mal, welche Tragfläche nehmen wir denn da... ach scheiß auf jahrelange NACA & Co Untersuchungen, wir nageln einfach ein Scheunentor dran, Hauptsache Flächenbelastung stimmt!

kubanloewe
21-04-04, 12:13
wir nageln einfach ein Scheunentor dran, Hauptsache Flächenbelastung stimmt![/QUOTE]

http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif; der Willy antwortete einem ausm LW-Amt auf die Frage warum er nicht endlich das Fahrwerk ändern würde bei der 109 wegen der Unfälle; "Ich kann Ihnen einen Jäger oder ein Scheunentor bau´n." http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

http://home.arcor.de/kubanskiloewe/bf110comminghome.JPG

Freiberg1
21-04-04, 12:25
Atze:
"Dass man die Flugzeuge auf Filmen nicht so wild rumkurven sieht liegt soweit ich weiß auch daran, dass es Zeitlupe ist."


Das ist warscheinlich nicht ganz so sicher. Wenn man Zeitlupe auf 8 oder 16 mm dreht, setzt man die Filmgeschwindigkeit rauf, das heisst, man erhøt die "Frame-rate". Mehr Bilder pro Sekunde. Das musste in alten Tagen auf der Kamera gemacht werden, bei abspielen auf normaler Geschwindigkeit ersteht so der "Slow-mo" effekt. Allerdings erforderte dieses dobbelt so viel Film-material, was ja bekanntlich sehr knap war und auch mehr Gewicht hatte. Vieleicht irre ich mich, aber das Gun-Cam Filme orginal auf "Slo-mo" gedreht wurden ist eine Mähr!

Grüzzi

kubanloewe
21-04-04, 12:27
das die 109 ein Jäger war zeigen schon die Abschußerfolge mit diesem Flugzeug die wohl auf lange Zeit, wenns dann überhaupt noch Jäger gibt, unangefochten bleiben dürften. Selbst die schlechteren Tschechen 109 mit JUMO211F (Bombermotor) arrangen noch Erfolge gegen ägyptische Spits.

Ich bezweifle das es jemals eine Sim geben wird die auch nur annähernd ein Flugzeug wie die 109 simmulieren kann denn schon die die sie geflogen haben sind sich ja uneins http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif während die einen sagen sie passte wie ein Handschuh und folgte jedem Ruderausschlag prompt fanden die andern ihre Flugweise als Anstrengend weil keine Trimmung und so...
Eric Brown schreibt sie hat richtungsstabilität wenn sie in den Propellerstrahl eines Bombers oder anderen Jägers kommt; hatten das die anderen nicht? Und wenn sie diese Mucken hatte dann muss wohl etwas dran sein an der Aussage mit der exakten steuerung (gehorchte sofort) denn wie sind sonst so hohe Abschußzahlen möglich mit zT so wenig Mun und wenigen Waffen ?
Ohne gut Zielen ging da alles daneben,..
Aber eines war sie mit Sicherheit; gefährlichhttp://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

bin die 109F4,G2,G6 und K4 eben mal bei warbirds2004 gegen KI P40,P38,spit geflogen und konnte jedem der 3 wegsteigen, allerdings fliegt dort die KI ebensolchen shit zusammen wie in FB http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif aber zumindest komm ich mit dem DM zurecht; 1-2 treffer einer 20mm und tschüß wohingegen die MG´s nur leichteren schaden anrichten; die cal.50 gehn so aber nich so stark wie ne 20mm. die 30mm der K4 hab ich bis jetzt nur einmal mit getroffen aber der treffer reichte http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

http://home.arcor.de/kubanskiloewe/bf110comminghome.JPG

Skalgrim
21-04-04, 14:12
Das ist aber kein beweiss, das Handbuch ungenau ist,

Wette, es gibt über alle maschinen unklare daten,

würde deshalb aber nicht glauben, das deshalb auch ihr hanbuch nicht mehr stimmt, das ist doch etwas vorschnell


Im Handbuch geht es, um wesenlich wichtigere daten, die sogar schnell zum tot führen, wenn die nicht stimmen.

Man kann deshalb nicht auf ungeauigkeit des Handbuches schließen,

nur weil 1,42 ata einige monate später freigegeben wurde als manche daten angeben,


Die dürfen doch nicht im Handbuch bei bei angaben der dauer des mw50 oder sturzgeschwindigkeit übertreiben,

reinschreiben, das eine 109 750km/h diven kann, aber in wirklichkeit schafft die das nicht , das wäre doch tötlich

oder mw50 10min, aber real nur 1-3min, na das kann schnell auch den tot bedeuten, wenn du dein motor toastes und ein Gegner ist hinter dir



Zu dem, es ist auch sehr wahrscheinlich,

das 1,42 ata im westen früher freigegen wurde als osten,

oder anders ausgedrück, staffel die gute versorgunslinien hatten, wurde 1,42 ata früher freigegeben

Die Naschubwege waren zum osten länger und beschwerlicher,

so das man den motor eben halt länger am laufen halten mußte, wegen knappheit am ersatzteilen,

also staffel die schlechte versorungslinien hatten, wurde 1,42 ata vielleicht erst sehr spät freigegen,

so das es, Dokumente gibt die angeben das 1,42ata mitte 43 freigegen wurde und andere die anfang 44 angeben



<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by Cokol_88IAP:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by Skalgrim:
Ein zeuge sagt, es ist nicht möglich 10min mw50 zu benutzen und schon sollen wir es nicht bekommen,

zum glück bist du nicht in oleg team, viele sim werden verhunds, weil die zu stark nach piloten erinnerung gehen

selbst oleg meinte bis 8min wären möglich, wenn der das schon meint

aber handbuch und techniker wie schwarzemann behauptest das gegenteil

traue einen, der bd605 motoren restauriert(schwarze mann) mehr als stiglir erinnerung die jahrzehnte alt sind und vieleicht die zeit mit wep verwechselte,

tut mir leid, bei technischen sachen vertraue ich keine piloten erinnerung die jahrzehnte alt sind<HR></BLOCKQUOTE>

Ich habe den DB - Dokumenten auch gern geglaubt, mehr als denen von Messerschmidt.

Als ich mein Zeug neulichmit dem von Butch verglichen habe, kommen wir auf 11/43 bis 3/44 wo der 605 A endlich mal mit 1475 PS betrieben werden durfte. Was hat DB die ganze Zeit suggeriert? .. Eben !!!

In den Dokus heisst es, dass MW-50 bis max. 10 min zu gebrauchen war.

Mal sehen, ob das noch genauer rauszufinden ist. Diese 1-3 min Angaben sind sicherlich auch nicht ohne jede Grundlage.<HR></BLOCKQUOTE>

[This message was edited by Skalgrim on Thu April 22 2004 at 03:41 PM.]

Col.Kurtz
21-04-04, 14:29
Zur Sondernotleistung der FW190:
http://harti.equitatura.de/Bilder/NotleistungFW190.jpg

Von Isegrim aus dem K4 Handbuch:
http://harti.equitatura.de/Bilder/K-4MW50Zeit.jpg

Stiglers ausagen sind zweifelhaft es gibt ja mehrere im Internet mit zum teil wiedersprüchlichen ausagen.Zumal er zu MW50/GM befragt wurde und nicht im spezielen zu MW50.
Wie etwas im einsatz gehandhabt wurde und was tatsächlich technisch möglich war sind zwei paar Schuhe

Die VH der späten 109 versionen sind in FB falsch und ca 1-2km zu niedrig
Zumal auch bei ihnen bei vollast es in grosser Höhe nur noch kampfleistung ereicht wird und somit auch keine überhitzung statfinden kann zumal noch MW50 zur kühlung genutzt werden kann.


"Have a good War"

vader14641
22-04-04, 02:41
Hi!

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by RED__LuWi:
Il2/FB braucht kein Höhenmodell. Sturmovik's fliegen unterhalb 1000m. http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-happy.gif<HR></BLOCKQUOTE>

LOL!
Ich denke, wäre es bei der IL2 als einziges Plane geblieben... es würde wohl nur wenige interessieren. Du hättest dann wohl ein ruhiges Leben als Lonesome_Luwi http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Gruß...
Vader

KIMURA
22-04-04, 05:27
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by CTO88:
schon mal was von gewicht gehöt?

wenn ich horizontal fliege ist neben dem widerstand auch das gewicht entschweidend weil das die beschleunigungsleistung mitbestimmt. je schwerer die maschine desto eher höt sie auf zu beschleunigen bei gleicher leistung und aerodynamik.

bps:
kurt tank hat mit seiner 109d9 und notleistung (1750PS) 686km/h erreicht. allerdings stürzte er sie an und hielt mit seiner dora die geschwindigkeit horizontal. wenn ich aber horizontal beschleunige ist das gewicht mehr hemmend. und dann kommt man auf ~645km/h wie die russen in königsberg.

vollgetankte mustang d-15 in VDH (7,2km) : 3,5kg/PS(5t) - 3,3kg/PS(4,7t ohne rumpftank)
vollgetankte LA7: 3,1kg/PS (5-10% besser)
flächenbelastung ~220kg/m² zu ~190kg/m². soviel dazu warum die la7 da kreise um die p51 fliegt.

da die mustang circa 20% weniger widerstand hat, dürfte sie das retten, sie müsste schneller als die la7 sein. laut sokol, jtd und il2compare ist sie das ja auch. über diesen 7,2km verändert sich daran nichts eher leicht zu ungunsten der mustang. nebenbei: die mustang schafft diese daten nur mit combat-power (WEP) die la-7 nominal (kampfleistung).

für alle 2000PS gläubigen 109er freaks, hab ich mir damals extra das zitat von butch2k kopiert:


" posted 05-03-04 11:32
The ASC was only mounted on very late G-14 beginning in march 45, same goes for the DC on the G-10 and K-4."

also darf die 1944er 109k4 im spiel keine 2000PS haben. ihr könnt gerne eine 1945er k4 fordern.

die russen hatten vielleicht nicht die beste technik aber die gute konzepte. gewicht ist nun mal auch entscheidend. dafür haben die sowjet-jäger auch keine guten reichweiten und meist eher schwache bewaffnung, was bei deren il2-konzept auch nicht so wichtig ist. in fb ist die reichweite meist total egal und das wertet die roten auf. die amerikanischen jägerkommandeure formulierten 1944 wieder, das reichweite wichtiger als perfomance ist. dadurch hat man mehr taktische freiheiten. ist halt ein anderes konzept als dass russische und für den bombenkrieg auch absolut richtig. die deutschen scheinen keins zu haben, außer überall gut zu sein was eigentlich unmöglich ist.<HR></BLOCKQUOTE>

Erstens hab ich oben die LF und HF verglichen, nicht die F vs.HF.

Gewicht spielt eine mindere Rolle für die Topspeed in grossen Höhen, also nicht so wie Du behauptest - Leichtgewichte sind schneller. Sonst wären die P-47 kaum so schnell gewesen bei der schlechten Powerload. Zumal die schnellsten Maschinen in grossen Höhen eine P-47J und eine D.H.Hornet waren. Beides KEINE Leichtgewichte. Also irgendwas stimmt mit Deiner Behauptung so nicht ganz.

Nochmals zurück La-7 vs. P-51D auf 9000m. Ich weigere mich zu glauben, dass eine Maschine die 89% ihrer Gipfelhöhe ausschöpft schneller sein soll, als eine die 70.5% ihres Höhenpotentials ausschöpft.



Kimura

[This message was edited by KIMURA on Thu April 22 2004 at 01:36 PM.]

JtD
22-04-04, 06:05
Kimura, zwischen Dienstgipfelhöhe und Geschwindigkeit in großen Höhen gibt es keinen einfachen, allgemein gültigen Zusammenhang.

Wenn Du zwei identische Flugzeuge hast (Motor, Zelle) und an einen eines großen Flügel für hohe Dienstgipfelhöhe ranbaust, während das andere einen kleinen Flügel erhält, hat der größere Flügel generell eine niedrigere Geschwindigkeit wegen des höheren Widerstandes.

Das ganze kann, muss aber nicht, in großen Höhen durch den höheren Anstellwinkel des kleinen Flügels relativiert oder umgekehrt werden. Es kann aber auch sein, dass der kleinere Flügel selbst über seiner Dienstgipfelhöhe die größere Geschwindigkeit hätte, aber wegen zu geringen Auftriebes einfach die Höhe nicht halten kann.

Grischan
22-04-04, 07:01
JtD du nimmst mir die Worte aus dem Mund.

http://home.arcor-online.de/christian.kettner/il2/teufel-6.gif
Online als RED*Babajaga mit den Red Devils / Krasni Satani unterwegs

KIMURA
22-04-04, 07:13
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by JtD:
Kimura, zwischen Dienstgipfelhöhe und Geschwindigkeit in großen Höhen gibt es keinen einfachen, allgemein gültigen Zusammenhang.

Wenn Du zwei identische Flugzeuge hast (Motor, Zelle) und an einen eines großen Flügel für hohe Dienstgipfelhöhe ranbaust, während das andere einen kleinen Flügel erhält, hat der größere Flügel generell eine niedrigere Geschwindigkeit wegen des höheren Widerstandes.

Das ganze kann, muss aber nicht, in großen Höhen durch den höheren Anstellwinkel des kleinen Flügels relativiert oder umgekehrt werden. Es kann aber auch sein, dass der kleinere Flügel selbst über seiner Dienstgipfelhöhe die größere Geschwindigkeit hätte, aber wegen zu geringen Auftriebes einfach die Höhe nicht halten kann.<HR></BLOCKQUOTE>

JtD, ich gehe davon aus, dass Du meine Posts weiter oben nicht gelesen hast. http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif Genau diese Punkte führe ich dort an. Nämlich, das nur Mehr-PS nicht ausschlaggebend ist für einfach mehr Topspeed, da die kleinere Tragfläche viel von den Mehr-PS verbraucht um alleine schon auf dieser Höhe gehalten zu werden und somit den PS-Bonus auffrisst. Das war mein Punkt auf den CTO nicht eingegangen ist, oder anders darzustellen zu versuchte, um die La-7 überlegenheit zu behaupten. http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/10.gif

Ich habe mir auch schon überlegt ob ich für CTO ein Digramm erstelle, welches diese Aussage bildlich darstellt - war aber zu faul.

Kimura

JG5_JaRa
22-04-04, 07:19
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by JtD:
Das ganze kann, muss aber nicht, in großen Höhen durch den höheren Anstellwinkel des kleinen Flügels relativiert oder umgekehrt werden.<HR></BLOCKQUOTE>

Und ob es muß. Höchstgeschwindigkeit bezieht sich immer auf Horizontalflug und dazu ist eben mal 1g Auftrieb nötig, den der kleinere Flügel nur durch größeren Anstellwinkel erreicht. Und wegen der niedrigen IAS in großen Höhen ist der induzierte Widerstand gegenüber dem parasitären nicht zu vernachlässigen. Ein Flügel mit geringem induziertem Widerstand (hier: große Tragfläche im Sinne großer Spannweite) ist da im Vorteil und spätestens oberhalb der Dienstgipfelhöhe des Kleinflügelflugzeugs ist er selbstverständlich überlegen. Da der Luftwiderstand als Funktion der Höhe nirgendwo einen Sprung macht, zieht sich dieser Vorteil großer Tragfläche auch noch bis unterhalb der Dienstgipfelhöhe des Flugzeugs mit kleinem Flügel.
Lediglich im senkrechten bzw. steilen Sturz ist das Flugzeug mit kurzer Spannweite dem mit großer Spannweite überlegen.

Interceptor_33
22-04-04, 08:02
geschwindigkeit ist relativ zu FOV !
stellt man andre zoom stufen ein und ihr werdet erkennen das der speed an sich einem ganz anders vorkommt.
wenn man auf max zoom stellt sieht man das es scheinbar realer abgeht..

?-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-?
http://img24.photobucket.com/albums/v73/Interceptor_33/1JG77_sig.jpg
?-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-?
Der Weg ist das Ziel !
Nicht das Töten !

JtD
22-04-04, 08:08
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by KIMURA:
JtD, ich gehe davon aus, dass Du meine Posts weiter oben nicht gelesen hast. http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif<HR></BLOCKQUOTE>

Na, da tust Du mir aber schwer Unrecht. ;-) Ich hab' alles gelesen, aber wer wann was schrieb ist mittlerweile schon längst aus dem Kurzzeitgedächtnis raus.

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Genau diese Punkte führe ich dort an. Nämlich, das nur Mehr-PS nicht ausschlaggebend ist für einfach mehr Topspeed, da die kleinere Tragfläche viel von den Mehr-PS verbraucht um alleine schon auf dieser Höhe gehalten zu werden und somit den PS-Bonus auffrisst. Das war mein Punkt auf den CTO nicht eingegangen ist, oder anders darzustellen zu versuchte, um die La-7 überlegenheit zu behaupten.<HR></BLOCKQUOTE>

Na, aber genau das muss eben nicht zwangsläufig so sein. (Kann aber. Bloß wer will das schon aus Jux und Dallerei ausrechnen?)
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Und ob es muß. Höchstgeschwindigkeit bezieht sich immer auf Horizontalflug und dazu ist eben mal 1g Auftrieb nötig, den der kleinere Flügel nur durch größeren Anstellwinkel erreicht. <HR></BLOCKQUOTE>

Okay, wenn jemand unabhängig vom Anstellwinkel seine Höhe nicht halten kann, wie hoch ist dann seine Höchstgeschwindigkeit? (Achtung, akademisches Beispiel.)

Und zum Rest: Ja, aber wo ist der Schnittpunkt?

Und das nächste: Wenn ein Flguzeug seine Landeklappen ausfährt, könnte es damit seine Dienstgipfelhöhe erhöhen. Wann genau wird es, bei gleicher Höhe im Vergleich zur sauberen Einstellung, dadurch auch schneller?

KIMURA
22-04-04, 08:45
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by JtD:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by KIMURA:
JtD, ich gehe davon aus, dass Du meine Posts weiter oben nicht gelesen hast. http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif<HR></BLOCKQUOTE>

Na, da tust Du mir aber schwer Unrecht. ;-) Ich hab' alles gelesen, aber wer wann was schrieb ist mittlerweile schon längst aus dem Kurzzeitgedächtnis raus.

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Genau diese Punkte führe ich dort an. Nämlich, das nur Mehr-PS nicht ausschlaggebend ist für einfach mehr Topspeed, da die kleinere Tragfläche viel von den Mehr-PS verbraucht um alleine schon auf dieser Höhe gehalten zu werden und somit den PS-Bonus auffrisst. Das war mein Punkt auf den CTO nicht eingegangen ist, oder anders darzustellen zu versuchte, um die La-7 überlegenheit zu behaupten.<HR></BLOCKQUOTE>

Na, aber genau das muss eben nicht zwangsläufig so sein. (Kann aber. Bloß wer will das schon aus Jux und Dallerei ausrechnen?)
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Und ob es muß. Höchstgeschwindigkeit bezieht sich immer auf Horizontalflug und dazu ist eben mal 1g Auftrieb nötig, den der kleinere Flügel nur durch größeren Anstellwinkel erreicht. <HR></BLOCKQUOTE>

Okay, wenn jemand unabhängig vom Anstellwinkel seine Höhe nicht halten kann, wie hoch ist dann seine Höchstgeschwindigkeit? (Achtung, akademisches Beispiel.)

Und zum Rest: Ja, aber wo ist der Schnittpunkt?

Und das nächste: Wenn ein Flguzeug seine Landeklappen ausfährt, könnte es damit seine Dienstgipfelhöhe erhöhen. Wann genau wird es, bei gleicher Höhe im Vergleich zur sauberen Einstellung, dadurch auch schneller?<HR></BLOCKQUOTE>

Bei einer Steigrate von unter 100ft/Minute.http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Kimura

JG5_JaRa
22-04-04, 08:48
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Okay, wenn jemand unabhängig vom Anstellwinkel seine Höhe nicht halten kann, wie hoch ist dann seine Höchstgeschwindigkeit? (Achtung, akademisches Beispiel.)<HR></BLOCKQUOTE>

in dem Fall existiert keine Höchstgeschwindigkeit.

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Und zum Rest: Ja, aber wo ist der Schnittpunkt?<HR></BLOCKQUOTE>

Gleiche Motorleistung und (parasitäre) Aerodynamik angenommen, liegt dieser Punkt offensichtlich dort, wo die induzierten Widerstände gleich groß sind, oder anders ausgedrückt dort, wo cp1/cp2 = (AOA2)^2/(AOA1)^2, wobei die cps die induzierten Widerstandskoeffizienten gemäß induzierter Widerstand = cp * AOA^2 * v^2 und die Indizes die der beiden Flugzeuge sind.

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Und das nächste: Wenn ein Flguzeug seine Landeklappen ausfährt, könnte es damit seine Dienstgipfelhöhe erhöhen. Wann genau wird es, bei gleicher Höhe im Vergleich zur sauberen Einstellung, dadurch auch schneller?<HR></BLOCKQUOTE>

Nein, könnte es nicht, es sei denn die Landeklappen würden das Auftriebs/Widerstandsverhältnis des Flügels positiv beeinflussen, was sie im allgemeinen nicht tun. Denn mehr Auftrieb wird entweder durch größeren Anstellwinkel erzeugt (bei gleicher Geschwindigkeit) oder durch höhere Geschwindigkeit (bei gleichem Anstellwinkel). Solange das Flugzeug also noch Geschwindigkeitsreserven oberhalb des Strömungsabrißpunktes hat, kann es diese benutzen, um den nötigen Auftrieb aufrecht zu halten. Sobald der Motor das nicht mehr länger halten kann, würde auch eine Auftriebserhöhung durch Landeklappen nichts mehr bringen, weil der Schub dann laut Voraussetzung dem erhöhten Widerstand nicht mehr die Waage halten kann.

Grischan
22-04-04, 08:51
JG5_JaRa, es kommt aber noch ein Faktor hinzu um das ganze noch undurchsichtiger zu machen. Der Auftrieb hängt nicht nur von der Flächengröße ab, sondern ganz entscheidend vom Profil. Ich hab keine Ahnung welche Profile bei La7 und Mustang verwendet wurden (außer diese Laminargeschichte bei Mustang). Theoretisch ist es aber möglich, das eine kleiner Fläche ein größeres Gewicht heben kann. Eine der großen Leistungen der Wrigths ist es übrigens über 1000 verschiedene Profile ausgemessen zu haben in Bezug auf den Auftieb (und dabei die Meßmethoden erheblich zu verbessern). Das ist ja grad das blöde an der Aerodynamik, es gibt zu viele Einflußgrößen, die alle miteinander zu verwurschten sind.

http://home.arcor-online.de/christian.kettner/il2/teufel-6.gif
Online als RED*Babajaga mit den Red Devils / Krasni Satani unterwegs

JG5_JaRa
22-04-04, 09:03
Klar spielt das Profil eine Rolle neben noch einem ganzen Batzen anderer geometrischer Größen. Wenn aber allgemein nach dem Einfluß einer bestimmten Größe auf die Flugeigenschaften gefragt wird, müssen alle anderen natürlich als gleich vorausgesetzt werden, ansonsten ist der Vergleich ungültig. Inwiefern diese Annahme für verschiedene Flugzeuge akzeptabel ist, bleibt natürlich in jedem Einzelfall zu untersuchen.

Grischan
23-04-04, 01:07
korrekt JaRa.
Noch ein letztes:
eigentlich find ich die ganze Diskussion unsinnig. Wir wissenalle das das Höhenmodell von IL-2/FB nicht stimmig ist da das Spiel für die Sturmovik konzipiert war. Sich jetzt darüber aufzuregen das die Werte da oben nicht stimmen ist also ziehmlich Hirnrissig. Und daraus zu schließen das die P51 ein besseres Flugzeug war weil sie bessere Höhenwerte hatte ist eben solcher Unsinn. Die VVS hatte ein Luftkriegsdoktrin die auf die Frontunterstützung der Bodenstreitkräfte gerichtet war. Die VVS war Dienstleister für die Bodentruppen. Die USAF hatte ein ganz anderes Konzept (Das Konzept den Feind strategisch zu zerbomben stammt übrigens doch von irgend so einem Italiener von Anfang der 30er). Also werden Äpfel mit Birnen verglichen.
Mein Mondeo ist ein prima Auto, aber in der Stadt ist er hoffnungslos unterlegen. http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-wink.gif

http://home.arcor-online.de/christian.kettner/il2/teufel-6.gif
Online als RED*Babajaga mit den Red Devils / Krasni Satani unterwegs

CH_D-Fender
23-04-04, 05:07
Aus Oleg Maddox's Ready Room:

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by PlaneEater:
Yup. The delta trees were pruned and fed very carefully to create such strong delta-wood. Soviet foresters would often pour liquid kevlar around their roots, for the trees to soak up into the wood. This is what made the wood so tough.<HR></BLOCKQUOTE>

http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-very-happy.gif http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-very-happy.gif http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-very-happy.gif

D-Fender

Ugly_Kid
23-04-04, 05:51
Also Kimura hat schon recht mit seiner Schätzung. Definition vom Gipfelhöhe ist Höhe wo man noch 1.5 g(wenn ich mich jetzt nicht falsch erinnere) Kurven halten kann. Deshalb hat P-51 relativ mehr überflüssige Schub und wie alle wissen (da haben die Amis schon genug Werbung gemacht) ist P-51 widerstandmessig de mLa überlegen. Was kommt also vom mehr überflüssige Schub und geringere Widerstand aus? Ja, richtig, Tempo...

JaRa hat allerdings recht mit dem Flügelform. Profil ist hier nicht gerade relevant weil es genau so in niedrigere Höhe funktioniert wie in der Höhe. Es gibt nicht irgendwelche komische Höhenfaktoren womit LaLas Profil plötzlich besser wäre. Das mit dem Profil ist auch so eine Sache, es gibt Profilen mit hohem CLmax, also kann man langsamer Fliegen oder Flächenbelastung kompensieren. Die sind aber nicht gleichtzeitig für Schnellflug geeignet...

Man hat schon im letzten Diskussion hoffentlich kapiert dass z.B Ta trotz höhere Flächenbelastung durch Flügelstreckung (deutlich geringere induzierte Widerstand als beim LaLa z.B) doch ziemlich eng kurven sollte.
Einige Politikreligiöse Leute wollen es wahrscheinlich nicht verstehen aber da versuche ich auch nicht die Zeugen Jehova's jedesmal zum Protestant und Säufer konvertieren.

Allerdings das ist auch Käse das man fehlende Höhenmodel schuld gibt. Was fehlt ist korrekte Tuning von Flugzeugen. Egal was für welche Atmosphere man hat ist es für alle gleich (hoffe ich mindestens). Deshalb sollte es nicht unmöglich für eine sein was für andere funktioniert. In meisten Fällen reicht einfach PS-drosseln. Steigleistung und die Geschwindigkeiten stimmen meistens ganz und gar nicht, man will bloss nicht die Mühe geben das zu tunen wenn es mit neuen Batmobilen pressiert. Wenn ich mit meinem Bf flieg steige ich hoch, wollte es auch genau mit P-47, besonders mit P-47 weil es ist die einzige Sache die es halbwegs ordentlich kann. Wenn ein yak-1b zu mir klettert und mit mir dann noch fröhlich kurvt frage ich mich was kann ich überhaupt mit so einer Kiste machen. Dasselbe für Ta auch. Was muß man überhaupt solche Kisten ins Spiel bringen wenn die Vorteile gar nicht zum nützen sind?

Deshalb erwarte ich auch kein Revolution mit BoB, besser wird es sicher aber wahrscheinlich doch nicht perfekt. Versprechen kann der Oleg schon...hat er auch beim FB gemacht. (obwohl ich mit FB sehr zufrieden sind denke ich das seine Versprechen hat er nur halbherzig erfüllt, Höhe, Waffen, KI und CEM)

JG5_JaRa
23-04-04, 06:14
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by Grischan:
korrekt JaRa.
Noch ein letztes:
eigentlich find ich die ganze Diskussion unsinnig. Wir wissenalle das das Höhenmodell von IL-2/FB nicht stimmig ist da das Spiel für die Sturmovik konzipiert war. Sich jetzt darüber aufzuregen das die Werte da oben nicht stimmen ist also ziehmlich Hirnrissig.<HR></BLOCKQUOTE>

Mir zumindest kommt es etwas hirnrissig vor, Leute mit Unmengen neuer Flugzeuge zu ködern, insbesondere Höhenjäger (P51D, P47, 190D9, Ta152 und weitere, die in größeren Höhen erst so richtig abgingen), ohne mal dafür zu sorgen, daß das ganze auch richtig funktioniert. Bevor also wieder nur nach dem Motto Masse statt Klasse rumgeknaubt wird, wäre es sinnvoller gewesen, eventuelle Mängel am grundlegenden Höhenmodell zu verbessern, denn schon vor FB und AEP konnten Flugzeuge mit besserer Höhenleistung ihren Vorteil nicht richtig ausspielen. Und so viele Mängel können das gar nicht sein, problematisch ist gerade die Kastration der Höhenleistung durch das untragbare überhitzungsmodell in großer Höhe. Man braucht kein Programmierer zu sein um einzusehen, daß das zu ändern kein riesen Programmieraufwand wäre. Was ansonsten am grundlegenden Höhenmodell so schlecht sein soll, ist mir schleierhaft, denn eine höhenabhängige Triebwerksleistung und aerodynamische Effizienz ist offensichtlich modelliert, laut Oleg bis 10.000 Metern, was auch zunächst ausreicht. über 10.000 nimmt die Leistung dann einfach gleichbleibend ab, auch kein Problem. Wozu also die ganzen Höhenjäger, wenn die Engine angeblich nur in Bodennähe was taugt?

CH_D-Fender
23-04-04, 07:17
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by Ugly_Kid:
Also Kimura hat schon recht mit seiner Schätzung. Definition vom Gipfelhöhe ist Höhe wo man noch 1.5 g(wenn ich mich jetzt nicht falsch erinnere) Kurven halten kann. ....<HR></BLOCKQUOTE>

Ist das nicht: wenn die Kiste noch 200ft/sec steigt (1m/sec) ??

Ich hab nämlich auch mal eine C152 (mit Zusatztanks) auf 15'000 Fuss gequält die eine Dienstgipfelhöhe von 12'000 Fuss hat. http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_cool.gif

D-Fender

Willey
23-04-04, 10:47
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by CH_D-Fender:
Ist das nicht: wenn die Kiste noch 200ft/sec steigt (1m/sec) ??<HR></BLOCKQUOTE>

Dienstgipfelhöhe ist bei max. ca0,5m/s Steigrate, also 100ft/min

http://home.arcor.de/eldur/sig/willey110.jpg
http://home.arcor.de/eldur/smilies/16x16_smiley-surprised.gif http://home.arcor.de/eldur/smilies/16x16_smiley-surprised.gif http://home.arcor.de/eldur/smilies/16x16_smiley-surprised.gif

Ugly_Kid
23-04-04, 13:45
Ich glaube dass das Definition untereschiedlich sein kann. Ich habe es in Verbindung mit Kurvenfliegen gelernt. Exakte Definition habe ich leider vergessen.

Ich bin mir nicht sicher es konnte auch auf 30? Kurvenlage (Mittelkurve oder sowas ähnliches heisst's) beziehen und das ist weniger als 1.5 g...

JG51_Storm
04-05-04, 16:21
habe vorhin youss gefragt , warum die la7 die p51 so ausfliegt auf 8000m -
die antwort war: weil beide sauerstoffflaschen für den piloten haben http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

das ist im übrigen kein scherz
ein echter fachmann

Health_Angel
04-05-04, 17:55
Naja machen wir uns doch nichts vor. Wenn deutsche Maschinen in 7000-8000m Höhe in den Onlinewars rumdüsen, dann sicher nicht, weil sie dort in Oleg's World Vorteile hätten im Dogfight, sondern weil man in der Höhe sicherer nach unten abhauen kann, so daß einem kein russischer Jäger folgen kann. Blöd nur, wenn man auf eine P-51 trifft. Die geht nämlich später zu Bruch als eine Me 262.

-Health Angel-

Property of the

http://www.jg27-berlin.de/Downloads/II__JG27_Banner/Bannerengel.JPG (http://www.jg27-berlin.de/)

http://www.uniquehardware.co.uk/server-smilies/otn/violent/bigun2.gif


Zitat:
Karen (Tania) Blixen: "When did you learn to fly?"
Denys Finch Hatton: "Yesterday"
(Out of Africa)

JG77_Roland
04-05-04, 23:25
Wir können die Diskussion mit dem Thema weiterführen "War die P39 ein Turnfighter...?".

Laut meinen recherchen über das Flugzeug und wie es eingesetzt wurde wohl deutlich weniger, als das ding was in FB "simuliert" wird.

http://jagdgeschwader77.de/sig/sig2.jpg
http://jagdgeschwader77.de

KIMURA
05-05-04, 00:53
Bei der USAAC gab's einen Scherz über die P-39D (P-400) im PTO. "A P-400 is a P-40 with a 0 at it's tail!" Sowiel zur Beliebtheit der P-39D bei den Amis. http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-very-happy.gif

Kimura

PraetorHonoris
05-05-04, 01:41
Dass die Amis wenig von Cobra&Co hielten ist allgemein bekannt, andernfalls wären wohl die meisten nicht an die VVS gegangen...
Ich frag mich nur ob das an der Unfähigkeit der US Piloten lag, oder die P-39 vielleicht einfach besser für die Ostfront beschaffen war.
Die VVS Piloten schienen ja einiges von ihr zu halten.

"Gegen die Regierung mit allen Mitteln zu kämpfen ist ja ein Grundrecht und Sport eines jeden Deutschen..." - Bismarck

http://www.rkwetterau.de/assets/images/verdun_franz_helfen.jpg
- Menschlichkeit im Kriege

Dierk3er
05-05-04, 01:43
Wenn du den ganzen Lag und Yak Mist fliegen müsstest, wärst du auch von der P-39 begeistert gewesen! http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-very-happy.gif http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-wink.gif

---------------------------------
http://blitzpigs.com/forum/images/smiles/bump-smile.gif Bei Fragen, schickt mir einfach ´ne PM! http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-surprised.gifhttp://leaguez.gamigo.de/gfx/smiles/fresse.gif
http://www.dierk3er.privat.t-online.de/JG5/Bilder/Signatur-Dierk3er.jpg (http://www.jg5.de)
"Real programmers don't comment their code.
If it was hard to write, it should be hard to understand."

PraetorHonoris
05-05-04, 01:47
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by JG5_Dierk3er:
Wenn du den ganzen Lag und Yak Mist fliegen müsstest, wärst du auch von der P-39 begeistert gewesen! http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-very-happy.gif http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-wink.gif
<HR></BLOCKQUOTE>

Na ja, müsst ich das nach Il2 bewerten, würde ich mich fragen, wie die dt. Piloten nur so blöd waren, überhaupt gegen die LaGGs und Yaks anzutreten http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif Wozu da noch die P-39?
Ich sag nur Delta Wood... http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

"Gegen die Regierung mit allen Mitteln zu kämpfen ist ja ein Grundrecht und Sport eines jeden Deutschen..." - Bismarck

http://www.rkwetterau.de/assets/images/verdun_franz_helfen.jpg
- Menschlichkeit im Kriege

Dierk3er
05-05-04, 02:02
Bis gerade waren wir ja thematisch auch noch in der realen Welt. Und nicht durch das Kaninchenloch in Olegs Wunderland! http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-wink.gif

---------------------------------
http://blitzpigs.com/forum/images/smiles/bump-smile.gif Bei Fragen, schickt mir einfach ´ne PM! http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-surprised.gifhttp://leaguez.gamigo.de/gfx/smiles/fresse.gif
http://www.dierk3er.privat.t-online.de/JG5/Bilder/Signatur-Dierk3er.jpg (http://www.jg5.de)
"Real programmers don't comment their code.
If it was hard to write, it should be hard to understand."

KIMURA
05-05-04, 04:49
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by PraetorHonoris:
Dass die Amis wenig von Cobra&Co hielten ist allgemein bekannt, andernfalls wären wohl die meisten nicht an die VVS gegangen...
Ich frag mich nur ob das an der Unfähigkeit der US Piloten lag, oder die P-39 vielleicht einfach besser für die Ostfront beschaffen war.
Die VVS Piloten schienen ja einiges von ihr zu halten.

"Gegen die Regierung mit allen Mitteln zu kämpfen ist ja ein Grundrecht und Sport eines jeden Deutschen..." - Bismarck

http://www.rkwetterau.de/assets/images/verdun_franz_helfen.jpg
- Menschlichkeit im Kriege<HR></BLOCKQUOTE>

Kann wohl kaum nur an den Amis gelegen haben. Die RAF hat mit der P-400 Einsätze über Frankreich geflogen und nach bloss 1 Einsatz als zu gefährlich für die eigenen Piloten eingestuft und SOFORT ausser Diensts gestellt und an die VVS verschachert. http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-wink.gif

Kimura

PraetorHonoris
05-05-04, 04:59
Was heißt denn "zu gefährlich für die eignen Piloten"?
Zu leichtes Ziel, technisch unzuverlässig...?

"Gegen die Regierung mit allen Mitteln zu kämpfen ist ja ein Grundrecht und Sport eines jeden Deutschen..." - Bismarck

http://www.rkwetterau.de/assets/images/verdun_franz_helfen.jpg
- Menschlichkeit im Kriege

BBB_Hyperion
05-05-04, 05:24
"zu gefährlich" meint wohl eher den Ta152 ähnlichen Spin den man damit haben konnte.

Regards,
Hyperion

PraetorHonoris
05-05-04, 05:31
Und der war dermaßen gefährlich, dass man die P-39 nach EINEM Einsatz sozusagen außer Dienst stellte und den Soviets gab?
(Kann das kaum einschätzen, ich spiele Il2 nur, um die Geschichte des Luftkriegs etwas besser nachvolziehen zu können; bin ein lausiger Pilot)

"Gegen die Regierung mit allen Mitteln zu kämpfen ist ja ein Grundrecht und Sport eines jeden Deutschen..." - Bismarck

http://www.rkwetterau.de/assets/images/verdun_franz_helfen.jpg
- Menschlichkeit im Kriege

KIMURA
05-05-04, 05:35
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by PraetorHonoris:
Was heißt denn "zu gefährlich für die eignen Piloten"?
Zu leichtes Ziel, technisch unzuverlässig...?

"Gegen die Regierung mit allen Mitteln zu kämpfen ist ja ein Grundrecht und Sport eines jeden Deutschen..." - Bismarck

http://www.rkwetterau.de/assets/images/verdun_franz_helfen.jpg
- Menschlichkeit im Kriege<HR></BLOCKQUOTE>

Hab die Quellen nicht griffbereit, aber IIRC, Kohlenmonoxidkonzentration im Cockpit beim Abfeuern der 20mm, schlechte Sicht, schlechtes Handling, schlechte Leistungen auf in Europa "normalen" Kampfhöhen und etwa 20 weiterer Punkte. Diese unveränderten RAF-Maschinen wurden von der VVS 1:1 übernommen - mit Handkuss. Zeugt vom "Superstandard" im Sowjetflugzeugbau, wenn so ein Industrieschrott wie die P-39 freudig empfangen wird. http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/crazy.gif

Kimura

PraetorHonoris
05-05-04, 05:48
Hm, im Gegensatz zur Sicht aus der 190 finde ich die P-39-Sicht gelungen.

Sorry, konnte ich mir nicht verkneifen.

"Gegen die Regierung mit allen Mitteln zu kämpfen ist ja ein Grundrecht und Sport eines jeden Deutschen..." - Bismarck

http://www.rkwetterau.de/assets/images/verdun_franz_helfen.jpg
- Menschlichkeit im Kriege

Dora-9
05-05-04, 05:59
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by KIMURA:

Hab die Quellen nicht griffbereit, aber IIRC, Kohlenmonoxidkonzentration im Cockpit beim Abfeuern der 20mm, schlechte Sicht, schlechtes Handling, schlechte Leistungen auf in Europa "normalen" Kampfhöhen und etwa 20 weiterer Punkte. Diese unveränderten RAF-Maschinen wurden von der VVS 1:1 übernommen - mit Handkuss. Zeugt vom "Superstandard" im Sowjetflugzeugbau, wenn so ein Industrieschrott wie die P-39 freudig empfangen wird. http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/crazy.gif

<HR></BLOCKQUOTE>

Oder sagen wir's einmal so:

1. Die Cobra hatte ein funktionierendes Funkgerät.
Eines der grössten Probleme des russischen Flugzeugbaus war ja, dass die sibirischen Delta-Fichten nicht drahtlos kommunizieren konnten.

2. Die Cobra erreichte in etwa die angegebenen Leistungen.
Keine LaGG, die nur mit 60 bis 70% Leistung geflogen werden konnte, weil sie sonst zuerst überhitze um dann sofort "Hopps" zu gehen.

3. Die Cobra flog einigermassen geradeaus.
Die Verarbeitungsqualität der Russenkisten war oft so grauenhaft, dass jedes Einzelteil in eine andere Richtung fliegen wollte.

4. Die Cobra hatte die gängigsten in der Luftfahrt verwendeten Instrumente eingebaut.
Die Russen gingen davon aus, dass man eine Cobra auch noch brauchen konnte, nachdem sie 3 Einsätze geflogen hatte. Frühe Yak- und LaGG-Kisten waren für 3 Einsätze ausgelegt und entsprechen instrumentiert. Instrumente sind teuer, Fertigungqualität für Zelle und Motor ist zeitaufwändig und Flugzeuge wie auch die Piloten sind gängiges Verbrauchsmaterial.

Die P-39 waren für die Russen absolute Luxus-Flieger. Dementsprechend wurden sie geliebt. Dementsprechend ist sie in Il-2 übermodelliert; so übermodelliert, dass selbst dem Teufel davor graust. http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/icon_twisted.gif

Was die P-39 für die Amerikaner und die Engländer so gefährlich machte (nebst all den anderen "Unzulänglichkeiten") war das tödliche Trudelverhalten. Ein Flugzeug welches nur sehr unwahrscheinlich wieder aus dem Trudeln gebracht werden kann, war und ist (komischerweise immer noch) unakzeptabel ... ausser eben ... man hat nur solchen Schrott zur Verfügung, dass diese Todesfalle zur Luxus-Kutsche mutiert.

Nastrovje ! http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/53.gif http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/35.gif

http://www.i-sol.ch/secret/dora-9_sig.jpg

CTO88
05-05-04, 06:55
ich möcht nur mal wissen, woher ihr das immer wißt. aus dem okw-bericht oder dem adler?

kein sowjetischer pilot fand die aircobra wirklich toll. leute wie prokryshkin bevorzugten sie lediglich wegen ihrer starken bewaffnung. die flugleistungen spielten bei so einem ass eine untergordnete rolle und langsamer als ne 109g2 ist die auch nicht (510:525) in den höhen wo es drauf ankommt, außer in FB wo oleg kräftig bei der 109g2 nach oben gedreht hat.
ein bekannter meinte zu pokryshkin er solle gott danken, dass er keine hurricane fliegen müsse. langsam und behäbig. die spitfire v hat an der ostfront genauso versagt wie im westen, und wurde in die pvo abgschoben. spitix hatten die russen nicht.
warum die amis die p39 ablehnen aber die p47 toll finden, weiss auch nur gott.
1944 beurteilten die amerikanischen fightercommanders die p63 als das us-flugzeug mit sehr guten combat-perfomances. orignal aussage: "would be best armyfighter with bubble canopy".

das die russen 1941 erhebliche qualitätsprobleme hatten ist bekannt, nicht anders als die deutschen 1944/45.

VVS-Manuc
05-05-04, 07:10
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by CTO88:
ich möcht nur mal wissen, woher ihr das immer wißt. aus dem okw-bericht oder dem adler?

kein sowjetischer pilot fand die aircobra wirklich toll. leute wie prokryshkin bevorzugten sie lediglich wegen ihrer starken bewaffnung. die flugleistungen spielten bei so einem ass eine untergordnete rolle und langsamer als ne 109g2 ist die auch nicht (510:525) in den höhen wo es drauf ankommt, außer in FB wo oleg kräftig bei der 109g2 nach oben gedreht hat.
ein bekannter meinte zu pokryshkin er solle gott danken, dass er keine hurricane fliegen müsse. langsam und behäbig. die spitfire v hat an der ostfront genauso versagt wie im westen, und wurde in die pvo abgschoben. spitix hatten die russen nicht.
warum die amis die p39 ablehnen aber die p47 toll finden, weiss auch nur gott.
1944 beurteilten die amerikanischen fightercommanders die p63 als das us-flugzeug mit sehr guten combat-perfomances. orignal aussage: "would be best armyfighter with bubble canopy".

das die russen 1941 erhebliche qualitätsprobleme hatten ist bekannt, nicht anders als die deutschen 1944/45.<HR></BLOCKQUOTE>

Ich habe gelesen, dass die VVS ca. 1200 Spitfire LF IX (zu ca. 150 Spitfire Mk V) von der RAF bekommen hat.

Die VVS hatte etwa 5.000 P-39 aller Varianten im Dienst. Eigentlich nicht schlecht für eine nur "mittelmässiges" Flugzeug

JG53Frankyboy
05-05-04, 07:11
der wirklich miese ruf der Airacobra kommt aus ihrem einsatz über Neuguinea anfang 42 als sie PortMorseby gegen japanische Zero Elite flieger, die namen Sakai oder Nishizawa zb sagen manch einem vieleicht was ,),aus Lae verteidigen musste.

propelm war die hohe OwenStanley Gebirgskette die zwischen den beiden stützpunkten lag. da ging den P-39 einfach die puste aus. den das USAAC hatte in "weiser" vorraissicht dem P-39 Prototypen ihren turbolader genommen weil sie davon ausgingen das die USA NIEMALS von hochfliegenden bombern angegriffen werden würden und deshalb einen jäger mit höhenleistung nicht bräuchten http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

die Zero war auch keine leistungwunder in höhe , ABER um einiges leichter ! als die unerfahrenen US pilotnen erstmal die P-39/400 taktisch richtig flogen gings dann - auch war die 37mm zu der zeit AüSSERST unzuverlässig !
und durchladen von dem riesenteil mittels seiltzug war nicht gerade einfach im cockpit !

die Cobras sind auch in Nordafrika geflogen ! und sie waren im horizontal turn jeder 109 überlegen !


und hier mal was die briten so über diesen vogel dachten:
"The AFDU also did some comparative dog-fighting tests with the Airacobra against a Spitfire VB and a captured Messerschmitt BF 109E. The Airacobra and the Bf 109E carried out mock dog-fighting at 6000 feet and 15,000 feet. The Bf 109E had a height advantage of 1000 feet in each case. The Bf 109, using the normal German fighter tactics of diving and zooming, could usually only get in a fleeting shot. The Bf 109 could not compete with the Airacobra in a turn, and if the Bf 109 were behind the Airacobra at the start, the latter could usually shake him off and get in a burst before two complete turns were completed. If the Bf 109 were to dive on the Airacobra from above and continue the dive down to ground level after a short burst of fire, it was found that the Airacobra could follow and catch up to the Bf 109 after a dive of over 4000 feet. When fighting the Bf 109E below 20,000 feet, the Airacobra was superior on the same level and in a dive.

A similar trial was carried out against a Spitfire V. Although the Airacobra was faster than the Spitfire up to 15,000 feet, it was outclimbed and out-turned by the Spitfire. Unless it had a height advantage, the Airacobra could not compete with the Spitfire. If on the same level or below, at heights up to about 15,000 feet, the Airacobra would have to rely on its superior level and diving speeds and its ability to take negative "G" without the engine cutting out. Above 15,000 feet, the Airacobra lost its advantage in level speed.

The Airacobra was considered to be very suitable for low altitude operations because of the excellent view and controllability, and it was fully maneuverable at speeds above 160 mph. It was not difficult to fly at night, but the exhaust flames could be seen by another aircraft flying three miles to the rear. The flash from the nose guns was blinding, and could cause the pilot to lose not only his target but also his night vision. Firing of the nose guns caused the buildup of carbon monoxide contamination in the cockpit, and this could reach a lethal level very quickly. The guns were fairly inaccessible, and maintenance was troublesome.

By the end of September, No. 601 Squadron had received permission to take its Airacobras into action. On October 9, two Airacobras took off from RAF Manston and flew across the Channel on a "rhubarb"--a code name for a small-scale raid by fighters against targets of opportunity. On this raid, they shot up an enemy trawler near Gravelines. The next day two Airacobras visited the same area, but found no targets. On October 11, two aircraft flew to Gravelines and Calais and hit some enemy barges and then three Airacobras flew to Ostend, but no targets were found.

After these four missions, the RAF Airacobras were taken off operations because of difficulties encountered with the compass. The compass was too close to the guns in the nose, and when the guns were fired, the compass got thrown out of alignment. Deviations of anything from 7 degrees to 165 degrees were recorded. Without a reliable compass, pilots tend to get themselves lost. In December of 1941, the Airacobra was officially withdrawn from operational service with the RAF.

In spite of the problems with the compass and the need for flame dampers for the exhaust and flash suppressors for the nose guns, the RAF concluded that the Airacobra would make an excellent day fighter at altitudes below 20,000 feet and was well suited for the ground-attack role. However, before these plans could be implemented, a decision was made to divert the bulk of the British Airacobra contract to Russia."

ich denke mal hätten sie der RAF etwas zeit gegeben hätte es ein hervorragender tiefangriffjäger über europa werden können.

JG53Frankyboy
05-05-04, 07:13
zu Spitfire MkIX - völlig richtig. die mehrzahl dr Spits der soviets waren bei weitem 9er "!

von den Vern bekam die soviets nur rund 150 stück!
der rest , weit über 1000 waren IXer.
die allerdings alle an die PVO (Luftverteidigung) gingen

VVS-Manuc
05-05-04, 07:19
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by JG53Frankyboy:
The flash from the nose guns was blinding, and could cause the pilot to lose not only his target but also his night vision. .<HR></BLOCKQUOTE>

Das hat Oleg ja schon mal gut simuliert http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

JG53Frankyboy
05-05-04, 07:20
jo, nachts http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif
http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

JG77_Roland
05-05-04, 07:26
Was mich halt bei der Airacobra nervt ist das sie zu einem N00b Turnfighter verkommen ist was der Realität absolut nicht enspricht.
Sie wurde an die Garde Elite Flugregimentern ausgegeben wo sie von gut geschulten Piloten geflogen wurde um gewissen Eigenarten der Maschine entgegenzuwirken.
Die P39D hatte noch einige gefährlich Maken wie Flachtrudeln, die einigen Testpiloten das Leben kostete beim versuch den Ursachen auf den Grund zugehen. Die P39N war dann etwas sicherer, was aber nur Zufällig zustande gekommen ist.
VVS Airacobras wurden nach Tsagi anweisugen Modifiziert, was aber Hauptsächlich verschiedene verstärkungen in der Struktur waren, aber keine Massnahmen um das Flugzeug zu erleichtern wie es so oft behauptet wird. Das triff nur auf Spätere Modelle zu wo auf Wunsch der VVS Tanks und Waffen entfernt wurden.

Pokryshkin definierte mit der Airacobra die Formel "Höhe, Geschwindigkeit, Manövierfähigkeit, Feuer" und das ist eigenlich die Formel für den Energiekampf.
Interssanterweise ist das auch die "Grundformel" der FM Grundgedanke in Warbirds, weshalb ich es FM technisch in vielen Punkten als besser und intressanter als FB sehe.
Pokryshkin betonte immer wieder wie Wichtig Geschwindigkeit im Luftkampf ist, und den Luftkampf mit einen Vorteil zu beginnen, um schnell überraschend und Tötlich zuzuschlagen (Hartmann Taktik).
Für diese Aufgabe war die Airacobra hervorragend gerüstet. Durch ihr verhältnissmäßig hohes Gewicht im Verbindung mit der Guten Aerodynamik war sie ein Guter diver, und anscheinend konnte man sie bei höheren Geschwindigkeiten gut händeln. Mit der 37mm hatte sie auch eine Ausgezeichnete Feuerkraft so das sie in der Lage war Gegnerische Flugzeuge in einem Anflug zu bekämpfen.

Auf der Gegenseite war die Airacobra N mit 6200lbs. zu 7600lbs. (US angaben) relativ Schwer und mit max 1200hp vom Allison V-1710-85 auch nicht sonderlich gut Motorisiert, und zudem Leistungsschwach auf größeren höhen. Die Mittelmotorkonfiguration gab ihr wohl ein gutes ansprechverhalten beim Manöverieren, aber sicherlich keine vorteile im Dauerturn oder in sonstiger Aerobatik. Laut berichten hatten zumindest die früheren Airacomraversionen einige ziemlich gefährliche eigenschafen wo ich vermute das Aerobatik oder Kunstflug mit dem Flugzeug eine Delikate angelegenheit gewesen sein musste.

Im Großen und ganzen halte ich die Realistische Airacorbra für ein Brauchdares Flugzeug, welches aber besonders bedacht eingesetzt werden mußte um erfolgreich zu sein.

In FB ist sie meiner meinung zur Zeit nach der Brüller schlechthin. Ihre Lowspeed Turneigenschaften sind Absurd, und die Anstellwinkel die sie Sicher erreichen kann sind einfach für so ein verhältnissmäßig Schweres Flugzeug im verbindung mit den E-Verlust Lächerlich.
Zb. kann man mit 350 Kmh noch Sicher in einem Looping gehen und das die ganze Zeit über mit ca. 10-15? AOA an den Hauptflächen, was man an den Wirbelzöpfen gut beobachten kann.

Im Ur-IL2 ganz zu anfang war die P39 für mich noch ein interessantes Flugzeug weil sie damals noch zumindest einige der oben genannten Realen eigenschatfen und fehler aufwies und sie gewissermaßen zu einen "Männerflugzeug" machte mit der man umzugehen wissen mußte.

Die P39 in FB ist für mich so ein Beispiel wie sehr das Programm in Laufe der Zeit an der Realität vorbeiprogrammiert wurde. Auch sie Yak1b zb. machte im laufe der Zeit eine interessante Evolution durch.

http://jagdgeschwader77.de/sig/sig2.jpg
http://jagdgeschwader77.de

JG53Frankyboy
05-05-04, 07:26
warum die P47 toll und P39 mist ??
einfach: P47 hat höhenleistung und reichweite.
ausserdem mochten die piloten ihre beschussfestigkeit (kann man ja verstehen wenns ums überleben geht http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif )und die fuerkraft ihrer zuverlässigen bewaffnung !

und es ist nicht zu vergessen das die P63 endlich einen höhentauglichen allison bekam. das half wohl http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

JG53Frankyboy
05-05-04, 07:33
ich bin schon IMMER ein Airacobra fan !
schon weit vor IL2 http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

und hab ihre metamorphosen im spiel beobachtet.
irgendwas ware immer komisch.

im moment isse aber nicht übel finde ich. wenn man zu stark zeiht ist sie schnell weg, leider zu leicht wider unter kontolle zu bekommen.
ihr geht ab 5000m mächtig die puste aus.
sie kurbelt eine 109 locker aus - völli g ok.

war nicht die Emil die turnfähigste 109?
Cobra hat eienen kleineren turnradius als Emil - naja, rest kann man sich denken http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

ABER , war, ihre waren qualitäten hat sie beim B&Z ! nur ist vorsicht geboten über 720KM/H , da fehelt dann ab und an was http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Dora-9
05-05-04, 07:34
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by CTO88:

das die russen 1941 erhebliche qualitätsprobleme hatten ist bekannt, nicht anders als die deutschen 1944/45.<HR></BLOCKQUOTE>

Wie wahr, wie wahr !!!

Die 3-Einsätze-Kiste gibt es bei den Russen, bei den Engländern und bei den Deutschen. Einfach jeweils in einem anderen Jahr. Nur ist es ein kleiner Unterschied, ob ich 1941 einen kaum flugtauglichen Krüppel frisch ab dem LaGG-Produktionsband bekomme oder ob meine Focke-Wulf 1945 zu brennen beginnt, kurz nach dem ich das Fahrwerk eingefahren habe, weil ein netter Mensch mir eine Leuchtrakete zwischen die Zylinder geklemmt hat. http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/blink.gif

Die Russen konnten 1941 zwar Flugzeuge bauen aber nicht produzieren. Die "handgeschnitzten" Prototypen unterschieden sich qualitativ erheblich von den produzierten Serienmaschinen. Während die Deutschen den Qualitätsstandsrt ende des Krieges aus verschiedenen Gründen nicht mehr halten konnten. Fehlende Werkstoffe (Holz statt Metall, Focke-Wulf, Ta152), fehlende Facharbeiter (die standen mit einem Karabiner in der Hand an der Ostfront), zum x-ten mal bomardierte Produktionsstätten, improvisierte Produktionsstätten, Zwangsarbeiter und nicht zuletzt Sabotage. http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/blink.gif

Die Schweiz hat 1944 zwölf Me-109G-6 im Gegenzug für die Zerstöung eines notgelandeten Me-110 Nachjägers erhalten. In einem sehr interessanten aber leider nicht ganz billigen Buch

http://www.hanspeter-strehler.ch/buchmesserschmitt.gif

"Die Messerschmitt Me 109 in der Schweiz" werden diese Maschinen detailliert beschrieben. Mit einer Motorenlaufzeit von nicht einmal 1,5 Stunden =&gt; K_A_P_U_T_T !! Das hätte nicht einmal für 3 Einsätze gereicht. In dem Buch sind auch Fotos von den Maschinen und den zerlegten Motoren zu sehen. Meine Fresse !!! Sabotage wo man hinschaut. Wenn ich daran denke, was wir für Schwierigkeiten mit den Scheisskisten hatten; praktisch unter verschärften Friedensbedingungen und hervorragend ausgerüsteten Werkstätten und höchstqualifizierten Fachkräften. Un jetzt legen wir das mal um auf einen deutschen Feldflugplatz irgendwo in der verschlammten russischen Pampa, wo die schwarzen Männer die Hälfte der Spezialwerkzeuge auf dem überhasteten Rückzug verloren haben. http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/52.gif

http://www.i-sol.ch/secret/dora-9_sig.jpg

JG51_Storm
05-05-04, 08:18
hehe cto , mit deinem roten schädel hilfste uns aber auch nicht weiter

du und deine freunde wollen doch eh nur zielscheiben als gegner , weil ihrs anders scheinbar garnicht könnt-

manche glaueb doch echt fb ist realistisch *herzliches lachen*

KIMURA
05-05-04, 08:35
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by JG53Frankyboy:
der wirklich miese ruf der Airacobra kommt aus ihrem einsatz über Neuguinea anfang 42 als sie PortMorseby gegen japanische Zero Elite flieger, die namen Sakai oder Nishizawa zb sagen manch einem vieleicht was ,),aus Lae verteidigen musste.

propelm war die hohe OwenStanley Gebirgskette die zwischen den beiden stützpunkten lag. da ging den P-39 einfach die puste aus. den das USAAC hatte in "weiser" vorraissicht dem P-39 Prototypen ihren turbolader genommen weil sie davon ausgingen das die USA NIEMALS von hochfliegenden bombern angegriffen werden würden und deshalb einen jäger mit höhenleistung nicht bräuchten http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

die Zero war auch keine leistungwunder in höhe , ABER um einiges leichter ! als die unerfahrenen US pilotnen erstmal die P-39/400 taktisch richtig flogen gings dann - auch war die 37mm zu der zeit AüSSERST unzuverlässig !
und durchladen von dem riesenteil mittels seiltzug war nicht gerade einfach im cockpit !

die Cobras sind auch in Nordafrika geflogen ! und sie waren im horizontal turn jeder 109 überlegen !


und hier mal was die briten so über diesen vogel dachten:
"The AFDU also did some comparative dog-fighting tests with the Airacobra against a Spitfire VB and a captured Messerschmitt BF 109E. The Airacobra and the Bf 109E carried out mock dog-fighting at 6000 feet and 15,000 feet. The Bf 109E had a height advantage of 1000 feet in each case. The Bf 109, using the normal German fighter tactics of diving and zooming, could usually only get in a fleeting shot. The Bf 109 could not compete with the Airacobra in a turn, and if the Bf 109 were behind the Airacobra at the start, the latter could usually shake him off and get in a burst before two complete turns were completed. If the Bf 109 were to dive on the Airacobra from above and continue the dive down to ground level after a short burst of fire, it was found that the Airacobra could follow and catch up to the Bf 109 after a dive of over 4000 feet. When fighting the Bf 109E below 20,000 feet, the Airacobra was superior on the same level and in a dive.

A similar trial was carried out against a Spitfire V. Although the Airacobra was faster than the Spitfire up to 15,000 feet, it was outclimbed and out-turned by the Spitfire. Unless it had a height advantage, the Airacobra could not compete with the Spitfire. If on the same level or below, at heights up to about 15,000 feet, the Airacobra would have to rely on its superior level and diving speeds and its ability to take negative "G" without the engine cutting out. Above 15,000 feet, the Airacobra lost its advantage in level speed.

The Airacobra was considered to be very suitable for low altitude operations because of the excellent view and controllability, and it was fully maneuverable at speeds above 160 mph. It was not difficult to fly at night, but the exhaust flames could be seen by another aircraft flying three miles to the rear. The flash from the nose guns was blinding, and could cause the pilot to lose not only his target but also his night vision. Firing of the nose guns caused the buildup of carbon monoxide contamination in the cockpit, and this could reach a lethal level very quickly. The guns were fairly inaccessible, and maintenance was troublesome.

By the end of September, No. 601 Squadron had received permission to take its Airacobras into action. On October 9, two Airacobras took off from RAF Manston and flew across the Channel on a "rhubarb"--a code name for a small-scale raid by fighters against targets of opportunity. On this raid, they shot up an enemy trawler near Gravelines. The next day two Airacobras visited the same area, but found no targets. On October 11, two aircraft flew to Gravelines and Calais and hit some enemy barges and then three Airacobras flew to Ostend, but no targets were found.

After these four missions, the RAF Airacobras were taken off operations because of difficulties encountered with the compass. The compass was too close to the guns in the nose, and when the guns were fired, the compass got thrown out of alignment. Deviations of anything from 7 degrees to 165 degrees were recorded. Without a reliable compass, pilots tend to get themselves lost. In December of 1941, the Airacobra was officially withdrawn from operational service with the RAF.

In spite of the problems with the compass and the need for flame dampers for the exhaust and flash suppressors for the nose guns, the RAF concluded that the Airacobra would make an excellent day fighter at altitudes below 20,000 feet and was well suited for the ground-attack role. However, before these plans could be implemented, a decision was made to divert the bulk of the British Airacobra contract to Russia."

ich denke mal hätten sie der RAF etwas zeit gegeben hätte es ein hervorragender tiefangriffjäger über europa werden können.<HR></BLOCKQUOTE>

Franky, der höchste Berg in der Region um Moresby ist KEINE 3500m. Für sowas braucht man keinen (Turbo)Lader um da drüber zu hupfen. Sowas kann IMHO kaum als Referenz genommen werden für schwache Höhenleistung.

Kimura

Dierk3er
05-05-04, 09:02
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Die Schweiz hat 1944 zwölf Me-109G-6 im Gegenzug für die Zerstöung eines notgelandeten Me-110 Nachjägers erhalten. In einem sehr interessanten aber leider nicht ganz billigen Buch<HR></BLOCKQUOTE>

Erklär doch mal genauer Dora. http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-tongue.gif

---------------------------------
http://blitzpigs.com/forum/images/smiles/bump-smile.gif Bei Fragen, schickt mir einfach ´ne PM! http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-surprised.gifhttp://leaguez.gamigo.de/gfx/smiles/fresse.gif
http://www.dierk3er.privat.t-online.de/JG5/Bilder/Signatur-Dierk3er.jpg (http://www.jg5.de)
"Real programmers don't comment their code.
If it was hard to write, it should be hard to understand."

JG53Frankyboy
05-05-04, 09:08
Mount Victoria = 4073m http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

aber du hast recht - ist kein grund.
trotzdem versuchen jagdflieger in der regel ihre gegner zu übersteigen. und da hatte die P-39 schelchte karten gegen die Reisen.

nicht zu vergessen ist auch, wie schon angedeutet, das hier am anfang meist grüne US piloten gegen erfahrene Japaner flogen , die schon seit china im einsatz zwaren und vorher mit ihrem Geschwader die Phillipinen und das hbeutige Indonesien überrannt hatten. für japan ging der Krieg ja nicht erst am 7.12.41 los http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

88.IAP_SOKOL
05-05-04, 09:14
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by JG51_Storm:
hehe cto , mit deinem roten schädel hilfste uns aber auch nicht weiter

du und deine freunde wollen doch eh nur zielscheiben als gegner , weil ihrs anders scheinbar garnicht könnt-

manche glaueb doch echt fb ist realistisch *herzliches lachen*<HR></BLOCKQUOTE>

Post des Tages!

Spitfire IX: Es finden sich Quellen z.b. Kopenhagen, dass 1100 geliefert wurden, nur scheinen die nie einen Kampf gesehen zu haben. Es gibt sie nicht in sowj. Verlustlisten (nur SpitV) und die deutschen beanspruchen nur Spit Abschüsse am Kuban/Krim, allerdings waren die nur kurz im Einsatz (Spit V) und wurden nie mehr gesehen. Quelle: Schwabedissen

KIMURA
05-05-04, 09:20
@JG5_Dierk3er, zu den 109G-6 spät. Diese erhielt die Schweiz im Gegenzug für die Demontage einer NF 110G-? die in Dübendorf von der Flak beschädigt wurde und notlandete. Hab die genauen Quellen wie WrNr, Name des Piloten und Einheit zuhause. Jedenfalls bauten die Schweizer die gesamte Elektronik aus und "nahmen" sie auf und katalgogisierten sie, bevor das Deutsche Team eintraf. IIRC haben die Schweizer die Daten der NF-Elektronik an die Allierten weitergegeben, wahrscheinlich für Gefälligkeiten. Danach Untausch der 110 gegen Beinahausschuss Bf109G-6 spät, die mehr Zeit in der Rep. verbrachten als einsatzfähig waren. Alle 12 "glänzten" durch überaus schlechte Qualität. Nach dem Kriege noch de Versuch die DB-605 durch Scania-Motoren zu ersetzen.

Kimura

Dora-9
05-05-04, 09:39
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by JG5_Dierk3er:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Die Schweiz hat 1944 zwölf Me-109G-6 im Gegenzug für die Zerstöung eines notgelandeten Me-110 Nachjägers erhalten. In einem sehr interessanten aber leider nicht ganz billigen Buch<HR></BLOCKQUOTE>

Erklär doch mal genauer Dora. http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-tongue.gif

<HR></BLOCKQUOTE>

Aus dem Gedächtnis:

1944 (43?) landete irrtümlich ein Bf-110 Nachtjäger auf dem Flugplatz Dübendorf bei Zürich. Diese Bf-110 hatte das neueste Lichtensteinradar eingebaut. Dieses Teil war für die Deutschen geheimer als Geheim und die deutsche Nachjagd kämpfte um "sein oder nicht sein". Hermann Meier bekam einen Tobsuchtsanfall und wollte den Flugplatz bombardieren lassen, sodass keine Informationen über dieses Radargerät in falsche Hände geraten konnte. Auch ein Kommandounternehmen zur Zerstöung dieser Maschine wurde ins Auge gefasst.

Die Schweizerische Regierung bemühte sich schon längere Zeit, moderne Jagdflugzeuge in Deutschland einzukaufen. Man erinnere sich, 1944 gurkte die Schweizer Flugwaffe immer noch mit Bf-109E-3 und MS Morane als Hauptjäger durch das Blau der Lüfte. Man kam also überein, dass die Schweizer die Bf-110 sprengen würden und im Gegenzug dazu 12 Bf-109G-6 kaufen konnten. Die 110 wurde dann auch unter beisein von deutschen Botschaftsangehöigen gesprengt und die Schweiz bekam 12 fabrikneue Schrottmühlen.
Wie im obenstehenden Reply angesprochen machten die "Gustavs" nur Aerger und wurden unmittelbar nach dem Krieg mit sehr wenig Flugstunden als "fliegendes Risiko" ausgemustert. Die E-3 flogen noch weiter (denen wurde NACH dem Krieg eine Kopfpanzerplatte spendiert http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif )

Was allerdings in den Tagen zwischen der Landung und der Sprengung des hochgeheimen Flugzeugs im abgschotteten und streng bewachten Hangar alles geschah, wird wohl immer ein Geheimnis bleiben und ist eine unerschöpfliche Quelle von Gerüchten und Vermutungen. http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/blink.gif

http://www.i-sol.ch/secret/dora-9_sig.jpg

KIMURA
05-05-04, 10:32
Aus "German Night fighter aces"

"BF110G-4/R3, C9+EN, flown by 34 kill ace Oblt Wilhelm Johnen (Staffelkapitän 5./NJG5) which put down at Dübendorf on 28 April 1944 after having an engine knocked out by Swiss flak whilst chasing a RAF bomber that had strayed into neutral airspace - Johnen had already downed a bomber earlier in the sortie, taking his tally at the time to 18. Incensed at the risk the a/c equipement falling into Allied hand, Göing "traded" 12 Bf109G-6 for a guarantee of the Bf110 destruction, which duly occured on 19 May 1944in the presence of German observers - but not before the fighter had been dismantled by Swiss technicians who fully documented all its eletronics."

Kimura

Dora-9
05-05-04, 10:46
In diesen 3 Wochen haben die Lötkolben aber heftig geglüht. http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/blink.gif http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-very-happy.gif

http://www.i-sol.ch/secret/dora-9_sig.jpg

JG53-Falkster
05-05-04, 12:20
"""(denen wurde NACH dem Krieg eine Kopfpanzerplatte spendiert )"""

Nach dem Krieg ist falsch, nachdem ein schweizer jagdpilot kopfverletzung durch beschuss erlitt wurden teilweise panzerplatten eingebaut. Siehe Georg Hoch.

http://www.jagdgeschwader53.flugzeugwerk.net/diverses/falkster.gif (http://www.jagdgeschwader53.de/)
http://www.jagdgeschwader53.flugzeugwerk.net/ju88/pic/ju88.jpg (http://www.ju88.de.tf/)

Willey
05-05-04, 13:48
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by JG53Frankyboy:
war nicht die Emil die turnfähigste 109?<HR></BLOCKQUOTE>

Nö, die F-4. Die Emil ist AFAIK mit 28sec Kurvenzeit auf 1000m bei optimaler Kurvengeschwindigkeit (kleinster Radius, den die halten kann) angegeben http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-surprised.gif, die F-4 mit 19,6sec. Laut Compare packt die Emil auch nur 23s bei über 300km/h, das kann die nicht halten (wenn man Höhe abbaut, schon). Die Cobra N-1 liegt, soweit ich weiß, auch bei ca 19sec. Damit kurvt die ne 109 aus, es ist nur tricky (in FB weniger http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif). Die Ta-152 hat ja schon fast das Stallverhalten einer P-39N... Die P-63 zeigt (noch http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif), wie giftig so ne Karre sein kann... damals in Il-2 war die P-39 auch noch übel und konnte mein ich sogar über 400km/h noch stallen... Col. Kit Carson meinte zur FW-190, daß sie eine ähnliche High-Speed Stall Eigenschaft hätte, wie die P-39... davon merk ich in FB auch nix http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif
Hab neulich mal ne A-8 innen Flachtrudeln gezogen und nach über 4000m Drop nicht da rausbekommen http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-surprised.gif. Das nimmt mittlerweile echt Ausmaße an... die A6M stallt mir auch immer weg, komisch, die russischen Kübel nicht http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

http://home.arcor.de/eldur/sig/willey110.jpg
http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-surprised.gif http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-surprised.gif http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-surprised.gif

Pirol
05-05-04, 17:53
Öhm...die La7 ist doch `ne Krücke. http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-tongue.gif
Ab 7k ist ja die P47 besser.
Ich habe das jetzt zum xten mal im: Standard
Editor getestet. Auf 7,5Km, Kompressor; 1+2, Mischung; 30%) Ne, ich komme mit dem Teil nicht klar. Die "ShVAK/B-20" Kanonen sind ja auch nicht mehr: Das Gelbe vom Ei.
Für ein kurzes Dogi würde ich sowieso `ne: Ki, P51D, P47, G2, G6...AS (20mm), bevorzugen.
Auch auf den Medium Servern sind die La`s schon rar geworden.
Also, keine Bange vor den "Scheisshausfliegen" http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/mockface.gif

Gruß...

CTO88
06-05-04, 05:11
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by JG51_Storm:
hehe cto , mit deinem roten schädel hilfste uns aber auch nicht weiter

du und deine freunde wollen doch eh nur zielscheiben als gegner , weil ihrs anders scheinbar garnicht könnt-

manche glaueb doch echt fb ist realistisch *herzliches lachen*<HR></BLOCKQUOTE>

und das von dem mann, der in rund 60 missionen seit dem 13.04. drei la7 abschießt und, während andere das in neun missionen schaffen und dessen lieblings"gegner" die pe2 ist. fb ist so realistisch das man sich mal genötigt sieht an göing zu erinnern: deutsche jagdflieger = feige und grosse fresse.

ich würd dir raten mal deinen nationalen dünkel abzulegen. weder wünsch ich mir stalinistische herrschaft oder die russen in deutschland (glaub mir ich komm aus dem teil). ach und nebenbei, "argumente" (kennst du das wort?) wären auch ganz schön und beser als bildzeitungspolemik, wenn nicht lernst du das vielleicht noch in der nächsten diskussionsübungsrunde im gemeinschaftskundeunterricht auf dem gymnasium.
man soll die hoffnung nie aufgegeben.... http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif .

@ p39

das stimmt allerdings, die p39 war wirklich schwierig zu fliegen, in fb liegt die wie ein brett. das hauptproblem der p39 ist aber aus meiner sicht, dass die fb keine (zu wenig) energie verliert. das ist wie früher bei der i16, die immer mit 550 mit einer 109g2 loopings flog.

zur emil.

ich würd schon sagen, das die wendiger ist als eine 109f, bessere flächenbelastung. die 109f ist im prinzip eine clipped. die 28s sind der sustained turn, da spielt auch der powerload ne rolle.

KIMURA
06-05-04, 05:46
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by CTO88:
zur emil.

ich würd schon sagen, das die wendiger ist als eine 109f, bessere flächenbelastung. die 109f ist im prinzip eine clipped. die 28s sind der sustained turn, da spielt auch der powerload ne rolle.<HR></BLOCKQUOTE>


???? Wie kommst Du auf sowas?

E-Flügel 9900mm Spannweite und 16.4m2
F-Flügel 10600mm Spannweite und 17.3m2

Wo ist denn da ein Clippedwing?

Kimura

Dr.Drei
06-05-04, 06:06
Nur mal als Beispiel:

Bericht meines letzen Feindfluges:
Ist zwar lang, aber ich hab versucht alles genau zu beschreiben, daum bitte nicht abschrecken lassen.

--------------------------------
@Sokol: Bitte lesen. Danke http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif
--------------------------------

Ich die K4 II/JG26_Stahl die La7.
Es war Nacht

Ich komme hoch rein und sehe Stahls La unter mir im Licht schimmern. Nach hinten durch meine Kanzel kann ich beobachten wie er hinter mich eindreht. Noch ist er aber zu langsam um mich einzuholen weil er ca 1000 Meter steil nach oben ziehen musste um auf meine Höhe zu kommen.

Dann gebe ich voll Schub und manuellen Proppitch. Der Motor scheint gleich auseinanderzufallen aber er hält noch. Meine 109 zittert durch die Motorbelastung und erleichtert stelle ich fest dass ich ihn im Steigflug langsam abhänge. Ich dachte mir kurz "das muss wohl daher kommen, weil er so steil zu mir hochgezogen hat" aber gleich sind meine Gedanken wieder bei meiner 109. Der Motor uberhitz und ich gehe auf auto Pitch zurück. Fahl konnte ich unter mir die feindlichen Jäger sehen, ihre Tragflächen schimmern im Mondlicht und hin und wieder verschluckte sie die Dunkelheit. Sie scheinten sich auf dem Weg zu unserem Flugplatz zu befinden. Es war zu dunkel für einen Sturz aus dieser Höhe. Die feindlichen Jäger waren nicht sehr hoch. Doch dann sah ich einen unachtsamen Jäger, der sich gut gegen die aufgehende Sonne abhob. Das war die Gelegenheit!

Dann tauche ich steil nach unten weg um die tieferen Jäger anzugreifen, durch die Belastung presste es mich in meinen Sitz hinein und der ganze Flieger bebte durch die hohe Geschwindigkeit. Ich eröfffne auf 150 Metern das Feuer. Die Mk108 bellt durch die Nacht. Zur Sicherheit drehe ich meinen Kopf noch einmal auf meine 7 Uhr Position und plötzlich sehe ich die Silhouette von Stahl`s La wieder hinter mir. Er ist schon verdammt dicht drann. Fast schon automatisch reagierte ich.

Also volles Rohr angedrückt Kühler zu, Pitch manuell und runter. Im Sturz mache ich über 800, schaue immer wieder auf meinen Drehzahlmesser und hänge Stahl langsam ab, der mit 780 seine Kiste fast zerlegt, aber doch er bleibt hartnäcking drann, wenn auch die Distanz wieder ein wenige angewachsen ist.
Ein wenig Erleichterung macht sich breit, doch noch ist er hinter mir. Irgendwo im Dunkeln.
Aber ich kann ihn nicht mehr sehen. Auch mehrmaliges Schauen nach links und rechts. Immer nur der weite kühle und schwarze Nachthimmel. Aber keine Lawoschkin am Himmel zu sehen.
Aber sicherheitshalber fliege ich mit voller leistung weiter.

Plötzlich auf level bei 100 Metern sehe ich Stahl wieder langsam näher kommen. Sein Sternmotor schiebt sich immer näher an mich heran. Scheiße, er hat mich wiedergefunden.
Der Schweiß ief mir über mein Gesicht, aber der Geist war hellwach.
Ein kurzer Blick: Meine Nadel zeigt noch über 700 km/h an.
Aber alles nützt nichts. Er kommt immer näher, ich kann ihn aber nicht mehr sehen. Er muss in meinem Toten winkel sein, also schon recht nahe drann. Meine 109 huschte über die Wellenkämme wie ein Schatten in der Nacht, so dicht war ich am Wasser.

Ein erneuter Blick auf das Anzeigenbrett: Nur noch 650 km/h und Stahl`s La musss ein paar Meter hinter mir sein....
Meine überlegungen werden durch rote Leuchtspuren unterbrochen, wie feuerspeiende Blitze schießen sie an mir vorbei, und schon spüre ich den ersten Einschlag. Scheiße, ich bin getroffen, kurzer Blick...nichts ernstahftes.
Der einzige Ausweg ist ein gewagtes Maneuver, aber mir bleibt keine Wahl.
Na gut, denke ich mir. Mal schaun ob er da mithalten kann.
Startklappen raus, Trimmung so stark wie möglich, den Pitch auf 100% und Knüppel ganz zu mir her durchgezogen. Der arme Daimler heult auf, mir wird schwarz vor Augen und ich sehe nur noch einen kleinen hellen Fleck in der Mitte.
Die Belastung zieht an meine 109. Ich bin nahe an der Grenze zur Bewusstlosigkeit.
Da muss er mich in der Dunkelheit doch aus den Augen verlieren, wenn er mitzieht.

Und er zieht mit, schießt und trifft.
Verdammt, ich hatte doch ein Blackout und er nicht, wie das??? Bei 650 km/h so stark wie möglich gezogen.
Der Tank ist leck und ich habe nun keine Chance mehr zu fliehen. Zu tief und zu Langsam.
Die La lässt nicht locker.
Die Rettung in letzer Minute naht in Form einer Spitfire mit JZG_Junus als Pilot. Er verwickelt Stahl in einen Luftkampf und ich kann in der Dunkelheit der Nacht verscwinden.
Von weiterm sehe ich noch die Leuchtspuren, aber auch die verschwinden langsam. Jetzt bin ich alleine. Döfer und Wiesen fliegen unter mir vorbei, meine 109 liegt mir wieder leicht in der Hand. Entspannung macht sich breit und durchfließt meinen Köper. Da hab ich nochmal Glück gehabt, war schon arschknapp. Als sich die Emotionen legten sah ich schon unseren Fliegerhorst. Meine Kameraden erwarteten mich schon und waren neugierig was so auf meinem Feindflug passiert ist, weil meine 109 von Einschlägen gekennzeichnet war. Ich erzählte es ihnen. Den Sturz,... die Flucht, die Spannung und meine Rettung. Zur Feier des Tages bekamen ich und mein Kamerad einen Tag frei und wir besuchten die Stadt in der Nähe unseres Horstes. Es war eine schöne Mittelmeerstadt mit viele hübschen Frauen in Cafes und am Strand.
Jetzt genossen wir abseits vom Frontalltag das Stadtleben http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif
..................

Als ich den feindlichen Piloten Stahl später wiedertraf (Er musste der feindlichen Spitfire als entkommen sein) sagte er mir, dass er mir im Sturz gut folgen konnte, ich war zwar schneller, aber nicht schnell genug. Und auf Level hat er mich dann leicht einholen können.
Und bei meinem Maneuver hätte er keine Probleme gehabt mitzugehen. Kein Blackout und nicht mal Gefechtsklappen hat er gebraucht.

Respekt vor den Russischen Ingenieuren. So ein Flugzeug hätte unsere Luftwaffe auch mal gebraucht. (Zumindest in FB http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif )

II/JG26_Absinth.
Oberleutnant
http://www.unet.univie.ac.at/~a9602140/il2/43.gif

88.IAP_SOKOL
06-05-04, 06:27
Dein Hochziehmanöver war falsch. Wenn er hinter dir ist, braucht er weniger zu ziehen umd die waffen für einen Vorhaltschuss zu richten.

FB hat gewisse unzulänglichkeiten aber bei gleicher geschwindigkeit kommt das Blackout bei allen Fliegern gleich.

Wir machen gelegentlich DFs La-7 vs K-4:

Meist steigt die K-4 der La-7 aufs Dach. Dann kommt es auf die Nerven an. Wird die K-4 wie eine La-7 geflogen ist Feierabend.

Aber wir wollten das eh mal ausfliegen!

Dr.Drei
06-05-04, 06:54
Klar was das Maneuver im nachhinein falsch.
Aber in dem Moment blieb mir keine andere Wahl.

Die La war ca 250 Meter hinter mir. Kurven kann ich da unten vergessen.
Also war das der gleiche Ausweg.

Ich hab halt so gedacht:
Wenn ich die Startklappen benütze und Trimme und er auf sowas nicht gefasst ist, dann müsste ich ihm wegziehen.

Aber er konnte da locker ohne Klappen mitziehen und hat keine Blackout gehabt.
Was soll man sonst noch sagen.

Wenn die K4 einer La7 aufs Dach steigt, dann muss der La Pilot schon ein schöner Anfänger sin.
Es ist ja Tatsache dass die La bei 600 kein Betonhöhenruder hat.
Man muss es so sehen: Stahl kann nur auf meine Aktion reagieren. Wenn ich also auch eine La7 gehabt hätte, dann wäre er bei dem Maneuver nicht mitgekommen. Die Zeit bis er reagiert dauert nur einen bruchteil einer Sekunde, aber trotzdem kommt man logischerweise später raus.
Wenn ich mit der La7 so ein Maneuver gemacht hätte, dann wäre Stahl nicht mitgekommen.

Er hätte z.B. nicht gemerkt, dass ich die Klappen und Trimmung benützt hätte und wäre somit später rausgekommen.

Aber da ich eine 109 hatte, ist er ohne Probleme mitgekommen. Er hat seinen Knüppel nicht mal bis zur Hälfte durchgezogen und ist mir hinterhergezogen.

Was hättest du gemacht, wenn du eine La7 mit 650 km/h auf 100 Metern Höhe hinter dir hast.
Würd mich echt interessieren, was man da machen kann.

Ich glaub da findet man keine Argumente dafür.
Nimm eine 109 und stürze aus 2500 Meter gerade in Stukamanier nach unten. So dass du bei 700 Metern ca 750 km/h hast
Betätige keine Klappen oder Trimmung.
Ziehe erst bei 700 Metern den Joystick zu dir ran und du rast in den Boden.

Mach das gleiche mit einer La und du rast nicht in den Boden.

Das ist Fakt. Oder hab ich da eine andere FB version?

II/JG26_Absinth.
Oberleutnant
http://www.unet.univie.ac.at/~a9602140/il2/43.gif

Dr.Drei
06-05-04, 07:08
Habs grad ausprobiert:
Von 3000 Metern aus runtergestürzt.
Die Gesch. MUSS mind. 750 sein und die Abfanghöhe MUSS genau 700 Meter:
109: bei 700 Metern und 750 km/h ---&gt; Abfangen: In den Boden gerast, trotz volles ziehen am Joystick.

La7: bei 680 Metern und 770 km/h ---&gt; Abfangen gelungen, nahe am Blackout, aber nicht ganz. Kleiner weißer Flack noch frei.
Geschwindigkeitsabbau nur in kleinen km/h Schritten.
Darum hat mich Stahl nach dem Sturz auch so schnell eingeholt.
Der Energieabbau ist einfach viel langsamer bei der La.

Erkläre mir das bitte!
Die 109 ist doch so über!
Wenn du es mir nicht glaubst, kann ich dir gerne einen Track davon schicken. Aber probiers einfach aus.

Und wenn du das nicht erklären kannst, dann stelle endlich dein scheiß 109 über Gebrüll ein, das glaub ich jedem blauen Piloten zum Hals raushängt.

Wenn dich die 109 in der La7 abschießt und ihr gleiche Startbedigungen habt, dann bist du einfach zu schlecht.

Ende

II/JG26_Absinth.
Oberleutnant
http://www.unet.univie.ac.at/~a9602140/il2/43.gif

88.IAP_SOKOL
06-05-04, 08:16
trimmen musst du die 109 schon.
schick mir mal ne mail ,kriegste paar tracks.

Wenn ich 1 vs. 1 gegen einen gleich guten Piloten(CTO) antrete geht es meistens unentschieden aus:
Die K-4 hängt 2000m über der La und es ist die frage, ob beim Sturzflug getroffen wird, oder ob die La noch schnell wegkurven kann. Die La hat die chance aus grosser Entfernung zu schiessen, was meist nicht klappt.
Die Gefechte dauerten je 10m+ die K-4 hatte immer die Initiative.

Fliegen beide in einem Kurvenkampf, kurvt die La-7 die K-4 aus.

CTO88
06-05-04, 08:20
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by KIMURA:



???? Wie kommst Du auf sowas?

E-Flügel 9900mm Spannweite und 16.4m2
F-Flügel 10600mm Spannweite und 17.3m2

Wo ist denn da ein Clippedwing?

Kimura

<HR></BLOCKQUOTE>


????????????????????????????????????????

du willst jetzt nicht sagen, dass du dein wissen aus der fb-datenbank hast?

flügelfläche bf109e: 16,4m²
bf109t: 17,5m²!
bf109f: 16,1m²
bf109g: 16,1m²
bf109k: 16,1m²

vgl radinger und dokumente

BSP:
Flächenbelastung: 109f2 = 176,2kg/m²
109e3 = 159,0kg/m²

quelle radinger, es gibt piloten die behaupten die e3 hätte mit der spit 1 und 2 kurven können.

KIMURA
06-05-04, 08:36
Trotzdem hat die FGK die grössere Spannweite als die E. Also kein CW-Effekt.

BTW hab die Werte aus IIRC, da auf Arbeit kaum Einsicht in Literatur möglich ist. http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Kimura

JG51_Storm
06-05-04, 08:48
bravo sokol , welch eine lehre - natürlich gewinnt der der höher ist , es sei denn andere gegner sind darüber :-)

NUR versucht jeder la und bf pilot seine kiste so schnell wie möglich hoch zu bekommen , das endet meißt mit leichtem vorteil für la oder zumindest auf gleicher höher :-) by by k4
die la ist mühelos drann und bleibt da auch.

danke für deine taktische lehre :P

ps: erklär mir bitte , warum ein jäger , der auf hohe geschwindigkeiten ausgelegt war (k4) ein schlechteres highspeedhöhenruder hat , als eine la mit großen rudern , die zum kurven gedacht sind.

was oleg uns hier verkaufen will , ist wiedereinmal größter müll , alle oder keiner! entweder alle ein schwergängiges höhenruder ( so wie es in wirklichkeit war), oder keiner!


oder war oleg vor 1.2 wrong? da gings ja noch.
:P

Dora-9
06-05-04, 08:52
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by CTO88:
es gibt piloten die behaupten die e3 hätte mit der spit 1 und 2 kurven können.<HR></BLOCKQUOTE>

Unsere alten Adler haben ihre Emil auf jeden Fall heiss geliebt und während des ganzen Krieges erfolgreich eingesetzt.

Hier die meines Wissens noch einzige existierenden Original E-3 im Fliegermuseum Dübendorf:

http://www.i-sol.ch/hidden/Me109-E3_front_500.jpg

http://www.i-sol.ch/hidden/Me109-E3_top_500.jpg

http://www.i-sol.ch/hidden/Me109-E3_cockpit_500.jpg

Diese Maschine hat immer noch keine Kopfpanzerung.

http://www.i-sol.ch/secret/dora-9_sig.jpg

88.IAP_SOKOL
06-05-04, 09:03
@ Storm:

Wir beginnen den Luftkampf auf 2000m Frontal, danach macht jeder, was er für richtig hält und die K-4 steigt der La-7 aufs Dach. Kannste dir nicht vorstellen? Pech!

Die K-4 ist für hohe Geschwindigkeiten ausgelegt...soso! Eher richtig: Die lebt von ihrer Motorleistung, die Zelle ist eher obsolet, weswegen sie gerade am Boden trotz tollem Leistungsgewicht recht langsam ist. (auch im Vergleich zu einer D-9...)

JG51_Storm
06-05-04, 09:16
tut sie eben nicht . xray und roland? sind beide mit der la7 gestartet , einer dem andren her gestiegen , k4 und la7 , rate mal wer shcneller stieg , oder zumindest gleich gut.
ich mit meiner d9 44 kam da nicht einmal ansatzweise ran ;-)

schonmal überlegt , eher einzudrehen? , mehr ausdauer?

sorry , aber wer in der la7 gegen eine k4 verliert , ist schlicht und einfach ein schlechter pilot.

und : du sollst mir erklären warum die la7 ein besseres highspeedhöhenruder hat.

JG53Frankyboy
06-05-04, 09:25
haben sie nicht die Kopfpanzer nach dem krieg , wegen nicht brauchens http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif , wieder ausgebaut ??


hab das buch über die schweizer 109er ja, aber gerade im keller http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

JG53-Falkster
06-05-04, 10:32
ich glaubs ja nicht franky, das buch liegt schon im keller........haste doch erst gekauft http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-happy.gif

http://www.jagdgeschwader53.flugzeugwerk.net/diverses/falkster.gif (http://www.jagdgeschwader53.de/)
http://www.jagdgeschwader53.flugzeugwerk.net/ju88/pic/ju88.jpg (http://www.ju88.de.tf/)

Dora-9
10-05-04, 07:02
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by KIMURA:
Aus "German Night fighter aces"

"BF110G-4/R3, C9+EN, flown by 34 kill ace Oblt Wilhelm Johnen (Staffelkapitän 5./NJG5) which put down at Dübendorf on 28 April 1944 after having an engine knocked out by Swiss flak whilst chasing a RAF bomber that had strayed into neutral airspace - Johnen had already downed a bomber earlier in the sortie, taking his tally at the time to 18. Incensed at the risk the a/c equipement falling into Allied hand, Göing "traded" 12 Bf109G-6 for a guarantee of the Bf110 destruction, which duly occured on 19 May 1944in the presence of German observers - but not before the fighter had been dismantled by Swiss technicians who fully documented all its eletronics."

Kimura

<HR></BLOCKQUOTE>

Irgend etwas stimmt an dieser Schilderung nicht.

Ich habe mich mit Helm, Stirnlampe und Spaten an eine Ausgrabung in meinem Archiv gemacht. Nachfolgende Schilderung beruht auf den Aufzeichnungen der "Abteilung Militärflugplätze, Dübendorf", den Vernehmungsprotokollen und Aufzeichnungen die nach dem Krieg zusammengetragen wurden..

Am 28. April 1944 gelangten zwei deutsche Nachtjäger des NJG 5 nach der Verfolgung von britischen Lancaster-Bombern in den Schweizer Luftraum. Oblt Johnen hatte schon einen Lancaster mit der "schrägen Musik" abgeschossen. Bei den leistungszehrenden Flugmanövern zeigte der linke DB605 Oeldruckabfall und wurde von Johnen stillgelegt. Nahe Zürich geriet Johnen in den Schnittkegel mehrerer Flakscheinwerfer. Der geblendete Pilot liess sofort Notsignal schiessen und darauf wurde die Platzbeleuchtung von Dübendorf eingeschaltet. Dazu winkten die Scheinwerfer das Flugzeug zur Landung auf dieses Flugfeld ein. Johnen versucht noch die Bf-110 aus den Scheinwerfern herauszudrücken , wurde aber ununterbrochen weitergeführt. Mit nur einem Motor blieb ihm nichts anderes übrig als auf dem beleuchteten Flugplatz zu landen.

Die zweite Bf-110 wurde von einem Fähnrich Mutke gesteuert. Er konnte jedoch entkommen und setzte den Flug in Richtung Frankreich fort. Ueber Nancy musste die Besatzung das Flugzeug per Fallschirm verlassen. Das Flugzeug prallte gegen ein Wohnhaus, wobei 4 Personen getötet wurden. Ein Jahr später, im April 1945, flog der Pilot Mutke freiwillig mit einer Me-262 nach Dübendorf und landete dort. Diese Me-262 steht heute im Deutschen Museum in München.

Zur gelandeten Bf-110 G-4, C9+EN, 5./NJG 5

Pilot: Oblt Johnen
Bordschütze: Fw Mahle (massgeblich an der Entwicklung der "schrägen Musik" beteiligt)
Bordfunker: Lt Kampath

Funkausrüstung: FuG10, FuG 8, FuG 16, FuG 25, FuG 202 und FuG220.
Treibstoffreserve 400-500 Liter in den Flächentanks, zwei leere Zusatztanks.
Bewaffnung: 2 x MG151/20 als Bugbewaffnung + 2x MG FF als "schräge Musik".
Visire: Revi C 12D und für den Schrägschuss ein Revi 16N
3, Sitzfallschirme, 1 Schwimmweste, 4 Leuchtpistolen, 19 Schuss Signalmunition, 2 Sauerstoffmasken und 1 Sanitätspack vervollständigten die Ausrüstung.

Lt Kampath hatte eine Mappe mit Codes, Tabellen und Karten bei sich, die er nie auf einen Feindflug hätte mitnehmen dürfen.

Die hochgeheimen Geräte wurden ausgebaut und in einem unterirdische Materialstollen in Buochs (Innerschweiz) analysiert.

Die Maschine wurde am späten Abend des 19. Mai 1944, nachdem die Geräte wieder eingebaut wurden, im Beisein des deutschen Gesandten und des Hptm Brandt, NJG 5, gesprengt und die Trümmer verbrannt.

Die Besatzung Johnen wurde nach Deutschland zurückgeschickt (die gleiche Anzahl alliierter Besatzungsmitglieder wurden im Gegenzug nach Spanien geschickt) und wurde vom RLM und SD endlos verhöt Am 23. 5. 1944 flogen sie mit der Bf-110 2Z+FR wieder ihren ersten Einsatz.

Oblt Johnen überlebte den Krieg mit 34 Abschüssen.

http://www.i-sol.ch/secret/dora-9_sig.jpg

[This message was edited by Dora-9 on Mon May 10 2004 at 07:02 PM.]

Skalgrim
10-05-04, 08:50
k4 1800ps schafft 595km/h sealvel mit 9-12199 dünnplatt propeller, der in niedrigen höhen effektiver war als der 9-12159 breitplatt propeller,

wurde wahrscheinlich nicht eingesetzt, aber wenn man die k4 mit einen jäger für niedrige höhen, wie die la-7 vergleicht,

ist es besser die k4, mit den propeller, der für niedrigere höhen besser geeignet war, zum vergleich zu benutzen.

Die meisten 44 la-7 typen waren auch nicht schneller,

die 580km/h der k4 1800ps wurden mit den
9-12159 breitplatt propeller erflogen, der in niedrigen höhen uneffektiver war, dafür grossen höhen effektiver



.

[This message was edited by Skalgrim on Mon May 10 2004 at 05:33 PM.]