PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wunschliste an Ubisoft



FieteMueck
21-12-15, 14:32
Da man sich üblicherweise zu Weihnachten etwas wünschen darf, erlaube ich mir, nachfolgend meine kleine Wunschliste an das Anno-2205-Team zu richten. Die Liste enthält im engeren Sinn keine Erweiterungen, sondern „nur“ ein paar kleine Änderungen.



http://fietemueck.lima-city.de/2205/hand.gif

Mehr Spielkombinationen

Wie bereits mehrfach im Forum bemängelt wird, bietet das Spiel nur eine einzige Spielvariante. Das führt recht schnell zu einer bedauerlichen Monotonie und zu Langeweile.

Würde es unter sonst gleichen Bedingungen (3 Sektoren je Zone in einem Spiel spielbar) insgesamt je 9 unterschiedliche Sektoren pro Zone geben, ergäben sich 8.000 unterschiedliche Spielkombinationen. Damit würde aus dem „Kurzzeitvergnügen“ Anno 2205 ein langfristig interessantes Spiel werden.





http://fietemueck.lima-city.de/2205/hand.gif

Mehr „Action“

Leider ist das Spiel durch völlige Ereignislosigkeit geprägt. Es gibt keine unerfreulichen Vorkommnisse, wie z.B. starke KI-Gegner, üble Piraten, leere Minen und Wetterkapriolen.

Wäre es nicht interessant, wenn die fünf vorhandenen Mitbewerber etwas aktiver ins Spielgeschehen eingreifen würden? So könnte z.B. durch einen „Konfliktfall“ das Werben um einen noch nicht besiedelten, bestimmten Sektor (s. Vorschlag 1) entschieden werden. Damit wäre der „Konfliktfall“ auch nicht mehr völlig isoliert vom restlichen Spiel.

Ab einer gewissen Firmenstufe könnte der Bau einer „Forschungseinrichtung“ möglich werden. Diese Einrichtung wäre in der Lage, z.B. verbesserte Bohrtechniken für die sich leerenden Minen zu entwickeln. Auch könnten Produktionsverbesserungen, die wie die augenblicklichen „Betriebs-Anhängsel“ funktionieren und zu einem erhöhten Output führen, Gegenstand der Forschung sein. Das aktuell zu einfache und qualitativ (der Art nach) nicht beeinflussbare Upgrade der Kriegsschiffe würde ebenfalls von der Forschungseinrichtung übernommen und effektiv eingesetzt werden können.

Selbstverständlich hätte Forschung ihren Preis (Credits. Materialen, Personal, Energie, Logistik). Es müsste also von den Spielenden eine Abwägung erfolgen, zu welchem Zeitpunkt und wie die limitierten Mittel eingesetzt werden. Das schafft Abwechslung von der nach einer gewissen Zeit stupide werdenden Bautätigkeit.

Durch die sich leerenden Minen kann auch das widersinnige Geldlimit entfallen. Das Spiel läuft dann nicht mehr stundenlang ohne jeden Eingriff.





http://fietemueck.lima-city.de/2205/hand.gif


Transferrouten-Optimierung

Die Einrichtung von Transferrouten ist in der aktuellen Version nahezu genial einfach gelöst. Leider fehlen jedoch ein paar Funktionen:



1.

Einmaltransport
Derzeit lassen sich nur permanente Routen für die Überproduktion einrichten. Es fehlt die Möglichkeit, aus dem Warenbestand eines Sektors eine bestimmte Menge einer Ware in einen anderen Sektor zu übertragen. Gesteuert werden könnte diese Funktion, mit Ausnahme von Energietransfers, durch das Setzen eines „Häkchens“ bei der Eingabe der Menge.



2.

Sinnvoller globaler Handel
Die aktuell angebotene Lösung von Transferrouten für den globalen Handel ist (nett ausgedrückt) wenig sinnvoll. Es ist essenzielles Interesse eines jeden Verkäufers, die zu veräußernde Stückzahl und den Verkaufspreis seiner Waren bestimmen zu können. Auch der Käufer hat mehr als nur ein berechtigtes Interesse daran zu erfahren, wie viel er zu welchem Preis abnehmen kann. Niemand kauft oder verkauft ein Produkt, dessen Preis er erst nach Abschluss des Handels erfährt.

Bei Handelsrouten fehlt daher sowohl beim Verkauf als auch beim Kauf neben der Angabe einer Menge die eines Preises. Wäre eine Angabe möglich, hätte sich auch das Problem der utopischen Werte des prima gemachten Tickers erledigt. Das Programm könnte relativ einfach "deckungsgleiche" Angebote abwickeln und einen reellen Gleichgewichtspreis (Marktpreis) ermitteln. Eine realitätsferne zeitliche Befristung des Handels kann entfallen.








http://fietemueck.lima-city.de/2205/hand.gif

Erweiterte Funktionen des Raumhafens

Die einzige Funktion des Raumhafens besteht aktuell im Ausbau. Hier könnte der derzeit sektorweite, recht versteckte Warenbestand (Maus auf Produkt in Produktionsübersicht) sinnvoller untergebracht werden. Auch wäre ein weiterer, von der Firmenstufe abhängiger Ausbau der Lagerkapazitäten denkbar.





http://fietemueck.lima-city.de/2205/hand.gif

Spielstandsspeicherung

Die Wiedereinführung des Speicherns (F5) und Ladens (F9) eines Spielstands ist ebenfalls wünschenswert. Sicher dauert Laden und Speichern nicht unerheblich Zeit, steigert jedoch die Neugier, mal etwas risikolos probieren zu können und gibt ein sicheres, besseres Gefühl.

Es könnte ein System verwendet werden, welches den Firmennamen und wiederkehrende, aufsteigende Ziffern verwendet. Optimal wäre, wenn bei den Einstellungen hinterlegt werden kann, nach wie vielen Speicherungen ein vorhandener Stand überschrieben wird.

Beispiel:

Eingabe bei den Einstellungen:
Speicherung Anzahl Spielstände: 3

Speicherabfolge durch das Programm:
Max Mustermann AG1
Max Mustermann AG2
Max Mustermann AG3
Max Mustermann AG1
...



Um den Weihnachtsmann und die Forensoftware nicht zu überfordern, habe ich mich bei der Erstellung der Liste arg eingeschränkt. Sicher ließe sich diese um ein Vielfaches ausbauen.

LG

Wunsch-Fiete