PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Aus match entfernt



Desperados_FEAR
04-12-15, 23:02
Hallo und zwar war ich heute oder bis eben gerade am zocken und mitten in der Runde wurde ich raus geschmissen und bekamm die Meldung "Du wurdest von fairfight aus dem Spiel entfernt" was hat das zu bedeuten? ich habe legitim gespielt und habe keine Glitches oder anderes dieser Art benutzt. Kann mir das jemand erklären?!:mad::confused:

Ubi-QuB3
04-12-15, 23:13
Hallo Maksixxx_FEAR und willkommen im Forum! :)

Nennt dir Fairfight einen näheren Grund warum du gebannt wurdest und wie lange? Oder kannst du weiterhin spielen?

Grüße,
QuB3

Desperados_FEAR
04-12-15, 23:23
Nein, einfach nur diese Meldung. http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/matchentferntave46dp53j.png ich war sehr überrascht und habe schon bei Google geguckt ob es schon so welche Vorfälle gab, leider nichts gefunden. Ich Spiele sehr bekannte spiele unter diesen Namen " Maksix" und kann mir das Problem nicht erklären.

Ubi-QuB3
04-12-15, 23:44
Hallo nochmal!

Am besten ist du wendest dich an unseren Support, die sollten dir da mehr zu sagen können.

Grüße,
QuB3

Desperados_FEAR
04-12-15, 23:48
Danke für die schnellen Antworten. Ich habe den Support schon angeschrieben. Ich finde es aber sehr unachtsam wie mit sowas umgegangen wird. Hat sich der Gemütliche zocker Abend mit paar Freunden wohl erledigt, schade drum.

Ok, danke.

Ubi-QuB3
04-12-15, 23:50
Danke für die schnellen Antworten. Ich habe den Support schon angeschrieben. Ich finde es aber sehr unachtsam wie mit sowas umgegangen wird. Hat sich der Gemütliche zocker Abend mit paar Freunden wohl erledigt, schade drum.

Ok, danke.

Kannst du mir bitte einmal deine Ticketnummer geben?

Desperados_FEAR
04-12-15, 23:52
Kannst du mir bitte einmal deine Ticketnummer geben?

Ubisoft Support Ticket: 02648801

Ubi-QuB3
04-12-15, 23:52
Ubisoft Support Ticket: 02648801


Danke dir! Wir schauen uns das einmal genauer an! :)

Desperados_FEAR
04-12-15, 23:54
Ja bitte. Ich bedanke mich.

Desperados_FEAR
05-12-15, 00:54
Hallo, hat sich mittlerweile etwas ergeben? Gibt es ein nachvollziehbaren Grund warum? Was ich mich immer noch frage, was es bedeutet und wie sowas zustande kommt.

Aim6ix
05-12-15, 01:19
Hallo, hat sich mittlerweile etwas ergeben? Gibt es ein nachvollziehbaren Grund warum? Was ich mich immer noch frage, was es bedeutet und wie sowas zustande kommt.

Ist das beim verteidigen passiert oder beim Angreifen?

Lass mich raten beim Verteidigen richtig?

Desperados_FEAR
05-12-15, 01:28
Na, nein, soweit ich mich noch erinnern kann war es beim Angreifen auf das Kaufhaus in Moskau.

Desperados_FEAR
05-12-15, 14:26
Leider gibt es bis jetzt immer noch keine neuen Erkenntnisse im diesen Fall.

Morpheus2032
06-12-15, 17:55
hallo Maksixx habe die gleiche meldung bekommen schon zum 2 mall das 1 mal direkt beim release tag hab den Support angeschriben und gestern wieder freigeschaltet und heute wieder das gleiche problem fairfight hat mich aus dem spiel entfern das ist sehr ärgerlich mitten im spiel wierd man rausgeschmissen :mad::mad:

Altair2582
08-12-15, 15:13
Gibt es dieses fairfight nur auf dem PC?

Gaming-HD
18-01-16, 21:53
Ich wurde auch aus dem FairFight system entfernt

3 Tage ging nix dann konnte man einen Tag spielen und jetzt schon wieder nicht !

Support Reagiert leider auch nicht ;(

Comp4nyDE
19-01-16, 06:52
Fairfight ist das Anti-Cheat-System welches dafür sorgen soll dass Cheater entdeckt und gebannt werden.
Das dies aber nicht funktioniert, außer bei Spielern die Public-Hacks nutzen früher oder später, ist es wie Punkbuster müll.

Es kann sein dass Fairfight nen False-Positiv-Ban gemacht hat. Es kann sein dass du in Siege nicht gecheatet hast
aber in einem anderen Spiel und Fairfight signaturen von solchen Tools gefunden hat und dich daher zu Recht gebannt hat
oder oder oder. Warte auf die Antwort des Supports.

Im Schlimmsten Fall sagen sie dir dass du wegen einem Third-Person-Tool gebannt wurdest.

Gaming-HD
19-01-16, 20:48
Fairfight ist das Anti-Cheat-System welches dafür sorgen soll dass Cheater entdeckt und gebannt werden.
Das dies aber nicht funktioniert, außer bei Spielern die Public-Hacks nutzen früher oder später, ist es wie Punkbuster müll.

Es kann sein dass Fairfight nen False-Positiv-Ban gemacht hat. Es kann sein dass du in Siege nicht gecheatet hast
aber in einem anderen Spiel und Fairfight signaturen von solchen Tools gefunden hat und dich daher zu Recht gebannt hat
oder oder oder. Warte auf die Antwort des Supports.

Im Schlimmsten Fall sagen sie dir dass du wegen einem Third-Person-Tool gebannt wurdest.

Antwort vom Support

[CUT]

Einfach nur traurig wofür wird Pulse den eingeführt ;(
Sage dazu nix mehr leider ist das Spiel des Jahres leider nun entfallen

ADOPEKiD94
19-01-16, 21:55
Klingt für mich ganz simpel da wollten mindestens 3 Leute wohl nicht mit dir spielen.

Mache das auch öfters wenn mir jemand nicht passt einfach vote zum entfernen.

NeeT.ShyN3N
19-01-16, 22:05
Klingt für mich ganz simpel da wollten mindestens 3 Leute wohl nicht mit dir spielen.

Mache das auch öfters wenn mir jemand nicht passt einfach vote zum entfernen.

Fairfight ist das Anti Cheat System, das hat nichts mit Votekick zu tun :D
Entweder hat der OP tatsächlich gecheated oder es ist ein False Positiv Ban, du solltest den Support bitten, dir genaueres zu sagen, zum beispiel Daten wann du gecheated haben solltest und wie sich das geäußert hat, das der Verdacht entstanden ist.

Comp4nyDE
20-01-16, 09:09
Fairfight ist das Anti Cheat System, das hat nichts mit Votekick zu tun :D
Entweder hat der OP tatsächlich gecheated oder es ist ein False Positiv Ban, du solltest den Support bitten, dir genaueres zu sagen, zum beispiel Daten wann du gecheated haben solltest und wie sich das geäußert hat, das der Verdacht entstanden ist.

Diese Daten wird er nicht bekommen und dazu ist Ubisoft auch nicht verpflichtet.
Wenn er Daten haben will, dann muss er sich an Fairfight direkt wenden die ihm aber auch nur sagen werden dass was Ubisoft schon sagt und Fairfight richtig arbeitet und funktioniert. Fakt ist dass er kein Multiplayerspiel mehr bekommen wird da er eben dafür gesperrt wurde.

Bleibt also nur noch entweder nen neuen Account & Rainbow Six neu kaufen und beim nächsten mal sauber spielen.

NeeT.ShyN3N
20-01-16, 11:37
Diese Daten wird er nicht bekommen und dazu ist Ubisoft auch nicht verpflichtet.
Wenn er Daten haben will, dann muss er sich an Fairfight direkt wenden die ihm aber auch nur sagen werden dass was Ubisoft schon sagt und Fairfight richtig arbeitet und funktioniert. Fakt ist dass er kein Multiplayerspiel mehr bekommen wird da er eben dafür gesperrt wurde.

Bleibt also nur noch entweder nen neuen Account & Rainbow Six neu kaufen und beim nächsten mal sauber spielen.

Sollte er Ingame käufe getätigt haben und ist zu 100% unschuldig, dürfte Ubisoft nicht einfach ohne weiteres bannen und wäre dazu verpflichtet Beweisdaten rauszugeben.
Es gab schon soviele Gerichtsverfahren wo Publisher spieler gebannt haben die InGame käufe getätigt haben ohne grund und diese wurden immer zugunsten des Spielers, sofern er wirklich nicht gecheated hat und somt gegen AGB und ToU verst0ßen hat, entschieden.

Aber mal ehrlich, man wird nicht einfach so gebannt, man muss irgendetwas angestellt haben. Sei es massenhaft Glitchabuse oder n ESP ka.

Comp4nyDE
20-01-16, 15:19
Wenn es solche Gerichtsverfahren geben würde, dann bitte Urteile hier oder per PM posten. Den in 15 Jahren kenne ich kein einziges obwohl ich gerade mit der Anticheat Materie etwas vertraut bin. In Amerika mag vieles anders sein, aber in Deutschen Gerichten wird man solche Fälle nicht wirklich behandeln.

Selbst wenn er bei Siege nicht gecheatet haben sollte, so kann es für andere Spiele sein oder er verwendeten ähnliche Tools für andere Spiele. Fairfight erkannte somit mögliche Signaturen und bannt ihm aus Sicherheit. Wobei diese Ban -Variante kommt höchstens von 100 Spielern lediglich 1-2 vor. Die Wahrscheinlichkeit aber so gebannt zu werden, ist eher sehr gering kam aber bei Punkbuster schon vor.

Und nur weil man für Echtgeld etwas gekauft hat im Ingame-Shop, macht das einen nicht Immun gegen Sperrungen jeglicher Art. Schließlich haben wir alle einen Vertrag unterschrieben, und verstößt du dagegen dann darfst du auch gesperrt werden. Fakt ist einfach wie bereits gesagt, er wurde zu Recht wahrscheinlich gesperrt. False-Positve-Bans können passieren, werden aber auch zu 90% entdeckt und behoben und man ist wieder "frei".

NeeT.ShyN3N
20-01-16, 16:11
Was ich sagen wollte, sollte er unschuldig sein und hat Ingame Käufe getätigt, brauch es einen triftigen Grund für einen Ban, sollte er ABER: Cheatsoftware genutzt haben, oder durch Servermanipulation, Package manipulation usw, halt alles was ihn einem vorteil erbringt, gegen die AGB / ToU verstoßen, ist der Ban gerechtfertigt.

Da er, wohlmöglich, keine Ingame Käufe getätigt hat, kann er aber jederzeit von dem Spiel ausgeschloßen werden, so steht es in den AGB ToU und so haben wir es alle auch akzeptiert.

Es gab damals einige Fälle wo Spieler gebannt wurden die massenhaft Geld in ein Spiel investiert hatten und gerichtlich vorgegangen sind, sie hatten nie gegen die AGB usw verstoßen, das war ein False Ban und die wollten betroffene Spieler nicht wieder freischalten.

Comp4nyDE
20-01-16, 16:26
Es ist irrelevant ob du was in einem Ingame-Shop gekauft hast oder nicht. Verstößt du gegen die EULA / AGBs, darfst du zu Recht gebannt werden. Habe ich ja gerade erklärt.

Und auch nochmals hier zur Info: Was in Amerikanischen Gerichten passiert ist eine andere Welt als in Deutschland.
Hat man die Absicht ein US-Unternehmen zu verklagen, dann braucht man erst mal die Finanziellen Mittel um überhaupt ein solches Gerichtsverfahren in Gang zu bekommen. Unter Umständen kann es vorkommen, sollte auch nur die geringste Chance bestehen zu Siegen, man ggf. sogar vor ein US-Gericht erscheinen muss. Da ist es aber billiger A.) seinen Rechner mal komplett neu zu machen und B.) sich das Spiel für 30 Euro zu kaufen und sauber zu bleiben.

Ingame-Käufe sind KEIN Freifahrtschein für unfaires Spielen!

Und Ubisoft hat ihre EULA ja auch schon angepasst dass man absofort PERMANENT gesperrt wird und nicht mehr für 3 Tage beim 1. Verstoß.

NeeT.ShyN3N
20-01-16, 16:37
Es ist irrelevant ob du was in einem Ingame-Shop gekauft hast oder nicht. Verstößt du gegen die EULA / AGBs, darfst du zu Recht gebannt werden. Habe ich ja gerade erklärt.

Und auch nochmals hier zur Info: Was in Amerikanischen Gerichten passiert ist eine andere Welt als in Deutschland.
Hat man die Absicht ein US-Unternehmen zu verklagen, dann braucht man erst mal die Finanziellen Mittel um überhaupt ein solches Gerichtsverfahren in Gang zu bekommen. Unter Umständen kann es vorkommen, sollte auch nur die geringste Chance bestehen zu Siegen, man ggf. sogar vor ein US-Gericht erscheinen muss. Da ist es aber billiger A.) seinen Rechner mal komplett neu zu machen und B.) sich das Spiel für 30 Euro zu kaufen und sauber zu bleiben.

Ingame-Käufe sind KEIN Freifahrtschein für unfaires Spielen!

Und Ubisoft hat ihre EULA ja auch schon angepasst dass man absofort PERMANENT gesperrt wird und nicht mehr für 3 Tage beim 1. Verstoß.

Ich habe nie gesagt, das IK ein Freifahrtsschein sind xD
Wo interpretierst du das denn raus ?

Comp4nyDE
20-01-16, 16:46
Du behauptest es Gerichtsurteile, belegst diese aber nicht.
Dann sagst du dass man wenn man Ingame Geld ausgegeben hat nicht einfach so gebannt werden darf oder man dagegen "erfolgreich" geklagt hat, hier fehlen die Beweise DEUTSCHER URTEILE. Ich sage dir es ist scheiß egal ob du 0, 5, 50, 1000 Euro ins Spel gesteckt hast. Baust du Mist wirst du zu Recht gebannt. Am Ende bleibt es eh bei einem Nutzungsrecht hängen und damit ist das Thema auch erledigt. Der Account gehört dir Rechtlich nämlich gar nicht was viele immer meinen denken zu müssen.

Wer aktiv ein Cheating-Tool oder sich auf andere Wege nachweislich einen Vorteil sich erschummelt gehört gebannt.
Und da sich der TE auch bisher sich nicht weiter zu Wort meldet und er wenn wahrscheinlich seine Unschuld betiteln wird, dreht man sich im Kreis.

NeeT.ShyN3N
20-01-16, 16:55
Nein, du behauptest, ich behaupte, wenn man am Cheaten ist, aber Geld in das Spiel investiert hat, ist man sogesehen Immun. Das habe ich aber nie behauptet.
Meine Kernaussage war, hast du gegen die ToU / AGB verstoßen kannst du zurecht gebannt werden.
Hast du aber Geld in das Spiel Investiert und hast auch nie gecheated sprich gegen die AGB ToU verstoßen, dann darfst du nicht einfach so weggebannt werden. Da brauch es einen Grund.


Hast du aber weder Geld in das Spiel investiert noch gecheated kannst du auch so ausgeschlossen werden, was es glaube bisher nie gab :D

Ich müsste das alles wieder raussuchen, vor knapp 1 Jahr habe ich das mal gelesen gehabt, als eine große Banwave in LoL war und die Foren vollgejammert wurden, da hat jemand das gepostet mit Link usw, war Interessant zu lesen, deshalb ist es mir noch hänggeblieben.
Mal schauen ob ichs noch finde, lasse dir dann den Link da.

Comp4nyDE
20-01-16, 17:03
Shy das Immun kam von mir. Ich schreibe hier etwas anders und mache ganz deutlich klar bevor andere auf dumme Gedanken kommen "hey ich gebe Geld aus, cheate dann und werde eh nicht gesperrt und wenn, dann verklage ich Ubisoft einfach". - Nichts anderes wollte ich damit ausdrücken dass es so nicht ist.

Jeder der wegen eines TPT (Third Person Tools) gesperrt wird, wird behaupten nie gecheatet zu haben.
Und auch hier deine Aussage nochmal:


Hast du aber weder Geld in das Spiel investiert noch gecheated kannst du auch so ausgeschlossen werden, was es glaube bisher nie gab :D

Diese Aussage vermittelt den Eindruck den ich oben gerade schrieb.
Darauf sagte ich ja auch dass es ein Irrglaube ist dass es "nie" passiert oder passieren würde.
Deswegen auch noch dass man Urteile die vielleicht im US-Gerichten gefällt wurden nicht als Referenz genommen werden dürfen.
Wir sind Deutsche Spieler und haben ein anderes Rechtssystem, spielen aber ein US-Spiel und somit wird es auch keine Gerichtsurteile geben aus dem deutschen Raum.

In Amerika reicht es theoretisch schon dass man Millionär werden kann wenn dich jemand Anrempelt und du blöd fällst.
Dann verklagst die Person und klagst auf Schmerzensgeld weil du dir vll. einen kleinen Finger verstaucht oder gebrochen hast,
und bekommst Millionen an Schmerzensgeld .... so ticken die Amis ^^

NeeT.ShyN3N
20-01-16, 17:09
Ich weiß ja worauf du hinaus willst :D

Aber ich verstehe bisher heute nicht, wie man in Online Games cheaten kann, das ist ein zeugnis von ka.. faulheit ?
Offline Games sollen se machen, aber Online zerstört man anderen das Spiel dadurch.

Ich glaube wir lassen das jetzt mal, aber falls ich den link finde, schicke ich ihn dir mal per PM, kannst du ja auch bissi rumstöbern :D

MR_T99
22-01-16, 18:04
Fairfight ist das Anti Cheat System, das hat nichts mit Votekick zu tun :D
Entweder hat der OP tatsächlich gecheated oder es ist ein False Positiv Ban, du solltest den Support bitten, dir genaueres zu sagen, zum beispiel Daten wann du gecheated haben solltest und wie sich das geäußert hat, das der Verdacht entstanden ist.


Warte seit 10 Tagen auf eine Anwtort vom Support. Hol mir jetzt mein Geld wieder zurück Schnauze voll von dem Saftladen.:mad:

Ubi-Surulies
22-01-16, 19:03
Warte seit 10 Tagen auf eine Anwtort vom Support. Hol mir jetzt mein Geld wieder zurück Schnauze voll von dem Saftladen.:mad:

Hallo H4RDCOR3R4Z3R,

leider kann es zur Zeit zu längeren Wartezeiten kommen, da unsere Kollegen vom Support am Limit ihrer Kapazitäten arbeiten. Daher gehen sie bei der Bearbeitung strengstens nach Einreichungsdatum vor. Deshalb bitte ich dich um etwas mehr Geduld.

Danke für dein Verständnis,
Surulies

Comp4nyDE
22-01-16, 19:17
Warte seit 10 Tagen auf eine Anwtort vom Support. Hol mir jetzt mein Geld wieder zurück Schnauze voll von dem Saftladen.:mad:

Nur als Hinweis: Das fällt unter Computerbetrug. Wenn du ein Spiel kaufst, es dir nicht gefällt oder du gebannt wirst weil du Cheat nutzt, genutzt hast oder gar auf dem Rechner besitzt auch wenn für andere Spiele, dann hast du selber Schuld. Ziehst du aber jetzt einfach Geld zurück was dir quasi nicht mehr gehört, fällt das unter §263 StGB und wird auch dazu führen dass dein Account ggf. gebannt werden wird.


Hallo H4RDCOR3R4Z3R,

leider kann es zur Zeit zu längeren Wartezeiten kommen, da unsere Kollegen vom Support am Limit ihrer Kapazitäten arbeiten. Daher gehen sie bei der Bearbeitung strengstens nach Einreichungsdatum vor. Deshalb bitte ich dich um etwas mehr Geduld.

Danke für dein Verständnis,
Surulies

Dann hopp hopp hintern hoch bekommen und mehr Supporter einstellen :)