PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erfahrungsbericht eines Spielers in der Beta. (Rückblickend in den Januar 2015)



eXon.Medan
01-12-15, 00:48
(legastenie)

Die Werbung über Rainbowsix Siege im Januar hat mich sehr überzeugt. Taktisches Teamplay, lange dramatische feuergefechte.In denen Anscheined das Taktische verständniss der Spieler mehr bringt als der reine aim skill. Kein zweites counterstrike sondern endlich mal echter häuserkampf.

Nun ums kurz zu machen, ich bin enttäuscht.

Nicht nur weil die Werbung nicht nur nicht der wahrheit entspricht, sondern ganz simpel einfach ein anderes spiel ist.

Keine geisel, kein taktisches teamspiel, wer den andern zuerst sieht und schneller schiest hat egal in welcher situation gewonnen. Die meisten feuergefechte enden in sekunden und abgesehen von imba schildern und gimix die zwar beim ersten breach ganz cool sind aber dann nie wieder zum einsatz kommen werde ich oben drein auch noch über den Tisch gezogen.

Weihnachtsaktion, kaufe rainbow six bekomme vegas dazu.
Ich hab für 100 euro schon im Januar bestellt, fällt für mich also flach.

Plötzlicher Session Pass der ebenfals nicht im vorbesteller packet enthalten ist. Der geschlagene 8?! neue operator bietet. Das heist kauf ich ihn nicht fehlen mir 8 operator und 4 maps?

Kein session pass weil ja schon vorbestellt im januar. Wo es ihn noch nicht gab.

Auch meine versprochenen vorbesteller goldskins die ich zwar eigentlich nicht wollte, aber haben sollte fehlen bisher schlicht und ergreifend.

Ganz davon abgesehen das ich mir ein spiel für sage und schriebe 100 euro kaufe und jetzt oben drauf noch den Session pass "zusätzlich" kaufen "muss" wenn ich das spiel ganz geniesen will und nicht nur 80% davon. (also keine ahnung wie das auf euch wirkt aber für mich ist das sauber über den tisch gezogen)

Will ich von den "fast" games, 10 minuten warten 5 minuten spielen, garnicht reden. Ist ja schlimmer wie im amerikaischen fernsehen 5 minuten film 10 minuten werbung.
Nur um dan in einem modernen spiel zu stehen um dann 10 sekunden zu spielen, und den rest des matches zuzusehen.
In dem es nicht mal lebens regeneration gibt, nur ein leben, jeder einzene schuss ist tödlich? Sogar wenn zwischen zwei feuer gefechten 10 minuten liegen. Gut im merhspieler nicht möglich aber sogar gegen die unendlichen bot wellen kann man sich nicht mal zurückziehen und heilen. Am ende entscheidet sich in den letzen 5 sekunden das spiel durch einen schuss in den fuß....

Ums kurz zu machen, dadurch das ich der werbung "vertraut" habe. und das spiel bereits im januar gekauft habe, hab ich jedes recht auf eine rückgabe verwirkt.

Aber wenns nach mir geht, speziell an ubisoft gerichtet, will ich mein geld zurück. Und solange sich das blatt nicht noch zum guten wendet, ist das erstmal das letze geld das die betreiber von mir gesehen haben.

Selten so verschauckelt worden.

Edit: Meine email adresse steht übrigens im Account fals man mit mir persönlich in kontakt treten will.

Lenzoman
01-12-15, 00:53
Mit den Season Pass kann du die neuen Klassen nur eine Woche früher spielen, mehr nicht. Klassen und Maps sind Gratis.
Wo hast du es bitte für 100Euro bestellt und welche Edition?
Den Season Pass brauchst du gar nicht, weil da nichts nützliches drin ist.

eXon.Medan
01-12-15, 01:00
Keine ahnung wo man hier bilder hochlädt. Es war die

DER ARTIKEL WURDE HINZUGEFÜGT.
89,99€
79,99€
Entfernen
Tom Clancy's Rainbow Six Siege - Gold Edition
Verfügbar ab 1. Dezember
Sie besitzen dieses Spiel bereits.1
79,99€ Zwischensumme
1Sie besitzen bereits einige der oben aufgeführten Steam-Produkte und können diese nicht nochmals kaufen. Sie können sie als Geschenk erneut kaufen oder den Inhalt Ihres Warenkorbs entsprechend ändern.

Ok 90 Euro machts nicht besser.

Lenzoman
01-12-15, 01:01
Wenn du es bei Steam direkt gekauft hast, kannst du es doch zurück geben.

eXon.Medan
01-12-15, 01:04
Wie kommst du darauf? Retoure zählt nur 2 Wochen, maximal, vorausgesetzt du hast nicht schon eine gewisse zeit damit gespielt. Sollte eines der beiden Punkte zutreffen oder es ein first acces spiel sein, ist der umtausch ausgeschlossen.

Lenzoman
01-12-15, 01:06
Das steht bei Steam

Rückerstattungen zu Vorbestellungen
Sofern Sie einen Titel auf Steam vorbestellen (und hierfür im Voraus schon gezahlt haben), werden Sie jederzeit vor der Veröffentlichung des betreffenden Titels eine Rückerstattung auslösen können. Rückerstattungen innerhalb von 14 Tagen nach der Veröffentlichung und mit einer Spielzeit unter 2 Stunden stehen Ihnen ebenfalls zur Verfügung.

eXon.Medan
01-12-15, 01:12
Zum einen steht da das hier:

Rückerstattungen auf herunterladbare Inhalte
(Steam-Shop Inhalte, die in anderen Spielen oder Software-Anwendungen verwendet werden können, "DLC")
Herunterladbare Inhalte (DLC), welche über den Steam-Shop gekauft wurden, können innerhalb von 14 Tagen ab Kaufdatum rückerstattet werden, sofern das Hauptspiel, zu dem die herunterladbaren Inhalte gehören, nicht länger als zwei Stunden seit dem Kauf gespielt wurde und die herunterladbaren Inhalte nicht konsumiert, modifiziert oder transferiert wurden. Bitte beachten Sie, dass Steam in einigen Fällen nicht in der Lage ist, Rückerstattungen für herunterladbare Inhalte von Drittanbietern durchzuführen (beispielsweise, falls die herunterladbaren Inhalte unwiderruflich einen Spielcharakter verbessern). Diese Ausnahmen werden als nicht rückerstattbar vor dem Kauf auf der Shop-Seite aufgeführt.

und wenn ich eine rückerstattung beantrage das hier:

Falls Einkäufe mehr als 14 Tage zurückliegen, werden normalerweise keine Rückerstattungen gewährt.

Aber ich werde sie mal beantragen mal schauen was dabei rauskommt

Sollte das funktionieren ist mein Vertrauen zu Rainbow Six damit erstmal gebrochen.

Lenzoman
01-12-15, 01:18
Aber du hast ja Vorbestellt.
Du kannst ja noch gar nicht Wissen wie das Spiel ist und deswegen solltest du es ohne Probleme umtauschen können.
Der Absatz den du gepostet hast, gilt ja nur für Spiele die schon erschienen sind.
Versuch es ruhig und viel Erfolg

Wolferatus
01-12-15, 01:24
Wenn du bei Steam die Goldedition gekauft hast für 80€ bekommst du den Season Pass dazu egal ob im Januar vorbestellt oder gestern. Das ist nur ein fehler sicherlich in der SubID die von Valve behoben wird.

keiner hat dich gewzungen die Gold Edition zu kaufen? War doch deine eigene Entscheidung.

Die Vorbesteller Bonis gibt es erst NACH release und nicht schon in der Beta, das selbe mit den ganzen Maps usw. Ist das dein erstes Spiel? Deine erste Beta? So hört/liest sich das nämlich /an.

Du kannst Preorder bei Steam zurück geben, die Beta zählt nicht als Spielzeit udn auch die 14 Tägige Rückgabe zählt nur auf bereits erschienenen Spiele. Du kannst dir das geld wieder per Paypal oder Guthaben geben lassen. Paypal geht aber meist nur dann, wenn du kein anderes Spiel dazu gekauft hast.

Ansonsten, mach dich doch mal im netz schlau da findest du es auch unter 30€ selbst meine Retail hat bei Coolshop damals nur 33€ gekostet.

Ph.D.Prost
01-12-15, 01:26
Hallo Medan5 Du hast vorbestellt und kannst das selbstverständlich zurückgeben. Das ist an keine Zeit gebunden. Nu die Spielzeit des Spiels solltest du nicht überschreiten. Da es aber Morgen erst Released ist, scheinst sdu das Spiel noch nicht soviele Stunden gespielt zu haben.

eXon.Medan
01-12-15, 01:40
Meine erste beta? Nein.

In erster linie war ich nur schwer enttäuscht da das spiel für mich, nicht die versprochene leistung aus dem video gebracht hat. Nachdem ich das losgetippt habe sehe ich nun die dinge relaxter, war einfach mal wichtig das los zu werden.

Das bedeutet nicht das es nur in einem akt der wut geschrieben wurde, nein das nicht. Die angesprochenen punkte was das gameplay angeht stören mich nach wie vor sehr. Der Session Pass und die ankündigung das wenn man es "jetzt" kauft noch rainbow six vegas dazu bekommt. War dan einfach noch der rest oben drauf der gefehlt hat.

Ich sehe es nun klarer, auch das sich ubisoft natürlich mühe gibt, doch ich finde das meine kritik nach wie vor berechtigt ist.

Was session pass und geld angeht, werde ich noch bis morgen warten ob mir rainbow six vegas beim start des spiels auch gut geschrieben wird oder nicht. Allerdings nehme ich alls was mit zahlungen und rückgabe rechten zu tun hat, an dieser stelle zurück. Ich wurde eines besseren belehrt und hab anscheinend nicht gründlich genug nachgelesen.

Un wenns mir nicht gut geschrieben wird, geb ich die 80 euro zurück und kauf es mir dann für 30, den soviel ist es mir dan schon wert....
An dieser stelle übrigens danke für den tipp

Wolferatus
01-12-15, 02:03
Jo, kann dich gut verstehen, ich war auch sehr verärgert anfangs, schon allein wegen dem Lobby Bug. Irgendwo muss man halt dann seine wut auslassen :)

Da ich aber ansich auch meine Games bei Steam kaufe, kann ich dir sagen dass der Season Pass erst zu release bei Steam auch aufgelistet wird oder zumindest falls sich was geändert hat und die SubID abweicht von der die du gekauft hast (passiert ja oft bei Steam), wird diese sicher nachgebessert. Da Steam/Valve leider nicht sehr schnell sind in sowas kann das auch manchmal dauern.

Valve hat da oft ziemliche macken, Spiele werden nicht komplett hochgeladen bzw verfügbar gemacht, die SubID`s ändern sich von der Preorder usw, dafür kann aber oft auch Ubi oder andere Publisher nichts.

Hast du eigentlich die Beta bei Steam gespielt oder im Uplay direkt? Die Steam version ist ja glaube ich nicht ganz in Ordnung, zumindest stand auf der Pinwand was.

Und noch was, wenn du das Geld als Guthaben wieder bekommst (du kannst bei storno ja auswählen in welcher Form), kann es sein dass es bis zu 7 Tage dauert bis du es nutzen kannst. Falls du den release abwartest bevor du dein Geld zurück willst, achte auf die Spielzeit. Du darfst nicht mehr wie 2 Stunden spielen. Das ist aber Regel von Valve, dafür kann auch Ubi dann nichts :)

Dann:

Mit den Season Pass kann du die neuen Klassen nur eine Woche früher spielen, mehr nicht. Klassen und Maps sind Gratis.


Woher hast du diese Info? ich mein keiner würde 30€ für ein SP ausgeben nur um dann 2 Wochen vorher spielen zu können, wenn der Inhalt dann frei für alle ist später?

babu2017007
01-12-15, 05:34
Seasonpass beinhaltet:

Einzigartige Tierskinns für Seasonpass Besitzer.
Zugang zu Skins die ohne Seasonpass nicht zugänglich sind.
Bei Neuerscheinungen kann man die Operator 7 Tage früher freischalten.
5% Renown permanent Booster
5 anstatt 3 Tagesherrausforderungen
Einmalig Rainbowcredits im gegenwert von 5€

http://www.pcgameshardware.de/screenshots/original/2015/11/Mock-up-Season_PASS-R6S-DE-pcgh_b2article_artwork.jpg



Meiner Meinung nach ist es das nicht wert.

-7 Tage sind nix. Selber erspielen musste die Operator dennoch.
-Skins, lässt sich nichts zu sagen. Viele leute stehen auf solche Dinge. Das ist OK
-5% boost ( wenn alle im Team Energydrink booster haben bekommste 95% mit season pass 100% uiuiui )
-5 Tagesherrausforderungen scheint hier noch das Wertigste zu sein.
-600 Rainbowcredits. AWESOME ... wait .... N O T !

Naja ok. Wenn man mal bedenkt das du auf Code seller Seiten R6S für 30€ bekommst muss ja irgendwie wieder Geld in die Kasse gespült werden. Aber Leuten die im Vorfeld 60€ für die Preorder hingelegt haben nochmal 30€ aus den Rippen leiern wollen. Nicht für das was hier geboten wird.

für 10€würde ich den Seasonpass erwerben. Dann läge ich bei 70€. Aktuelle Toptitel liegen immerhin auch bei 69€. Klar da zahlt man dann auch nochmal für Seasonpass wenn vorhanden. Meist aber mit mehr Inhalt.

Muss jeder selber wissen.

PS: würde in den 30€ ein Token beinhaltet sein der es ermöglicht einen eigenen Skin hochzuladen würde ich das machen. Das wäre dann mal eine echte Individualisierung.

eXon.Medan
01-12-15, 09:50
Als ich den Tread erstellt habe ging es mir weniger um das Geld oder den Session pass. Beides war für mich letzendlich nur der Tropfen der gefehlt hat.

Mittlerweile hab ich mich ein wenig eingelesen, und auch wenn ich sehe das die Entwickler sich mühe geben das gameplay auszugleichen und zu balancen -
bin ich anscheinend nicht der einzige der sich enttäuscht fühlt von den den eckpuntkten und kleinigkeiten der Spielmechanik und der Zahlungstransparenz.

Ehrlich gesagt spielt es sich für mich gerede ein bischen wie, das gute alte cs nur in besserer grafik.

- Nachdem keine Lebens Regeneration im Spiel vorhanden ist, macht ein taktischer rückzug keinen sinn, vorallem weil gefechte eh in unter 5 sekunden entschieden werden.
- Die gerätschaften der Operators machen schon spaß, ein paar runden, sind aber meist nur für den anfang de spiels zu gebrauchen und verlieren an wert desto länger es dauert.
- Breachen macht auch nur sinn um das gebäude zu betreten... wenn überhaupt.
- Nachdem man holz barrikaden mit einem einfachen nahkampf angriff einschlagen kann, wird es zuerzeit eher bevorzugt als sich durch zu "breachen" vorallem wenn man einen Operator mit
fragmentgranate spielt.

Alles in allem gibt es jede menge schöner funktionen in diesem spiel. Was mich hauptsächlich stört ist der einfache fakt. Das man das ganze zeug aber im grunde nicht braucht. Man "kann" und "gewinnt" zuerzeit spiele ganz ohne den einsatz von irgendwelchen spezialfähigkeiten.

Tür einschlagen, raum sondieren, reinballern. kampf entschieden. Da kann man dan auch mit nur rekruten spielen (meine meinung). Das heist für was brauch ich überhaupt Operators abgesehen von Kosmetik?

Das sind zumal meine Kritikpunkte, die am ende zu dieser enttäuschung geführt haben.

Ich möchte nicht sagen das das Spiel schlecht ist, das wäre gelogen, abgesehen davon erkennt man schon das sich an vielen punkten mühe gegeben wurde keine frage. Die liebe zum detail steckt in jedem operator. Ich hoffe für dieses Spiel das sich die kritischen punkte der spielmechanik im laufe der zeit verbessern und verfeinern. Dann wäre es auch für mich ein spiel das 80 euro wert ist.

SgtR34lly
01-12-15, 12:57
- Nachdem keine Lebens Regeneration im Spiel vorhanden ist, macht ein taktischer rückzug keinen sinn, vorallem weil gefechte eh in unter 5 sekunden entschieden werden.
Willst du eine Lebensregeneration wie in BF oder CoD haben? Du sollst für deine Fehler im Spiel bezahlen. Ansonsten könntest du ja einfach mal flink in den Raum reinrennen ein bisschen umschauen und mit Glück wieder raus rennen. Das Resultat: Du weißt wo alle Gegner sind ohne großen Aufwand und das verlorene Leben hast du ja dann eh sofort wieder drin. Taktisch ist anders ... Und das ist nur eins von vielen Beispielen.


- Die gerätschaften der Operators machen schon spaß, ein paar runden, sind aber meist nur für den anfang de spiels zu gebrauchen und verlieren an wert desto länger es dauert.
Das ist von Operator zu Operator unterschiedlich. Bei den Verteidigern musst du nun mal die Gerätschaften aufbauen um mehr Schutz zu gewährleisten und es den Angreifern so schwer wie möglich zu machen, aber es gibt auch Ausnahmen wie der Pulse z.B.!! Schlecht ist das nicht, denn anstatt dann dumm rumzustehen könntest du die Kameras benutzen um zu spoten!! ;)
Als Angreifer ist es schon komplett anders. Ich spiele häufig IQ oder Blitz und benötige meine Fähigkeiten nicht nur am Anfang sondern ständig!!
Wenn du denkst, dass diese Gerätschaften an Wert verlieren im Laufe eines Spiels, hast du glaube ich noch nicht wirklich den richtigen Gebrauch davon verstanden.


- Breachen macht auch nur sinn um das gebäude zu betreten... wenn überhaupt.
- Nachdem man holz barrikaden mit einem einfachen nahkampf angriff einschlagen kann, wird es zuerzeit eher bevorzugt als sich durch zu "breachen" vorallem wenn man einen Operator mit
fragmentgranate spielt.
Es gibt auch innerhalb des Gebäudes genügend Stellen zum Breachen.
Sehe ich absolut NICHT so. Wenn man per Nahkampf das Holz einschlägt und ein Gegner dahinter lauert ist man schneller Tod als sonst. Zusammen mit dem Steuern einer Drohne (Kamera) und dem Einsetzen der Spezialeigenschaften (in vielen Fällen) bist du in dieser Situation am verwundbarsten.
Außerdem kann Breachen auch seeehr taktisch eingesetzt werden.


Tür einschlagen, raum sondieren, reinballern. kampf entschieden. Da kann man dan auch mit nur rekruten spielen (meine meinung). Das heist für was brauch ich überhaupt Operators abgesehen von Kosmetik?
Alles in einem glaube ich dass du dich noch zu wenig mit dem Spiel (vorallem im taktischem Sinne) auseinandergesetzt hast.

babu2017007
01-12-15, 13:13
Ein wenig hat Medan5 schon recht. Allerdings dreht sich alles um 180° wenn man mit Absprache über TS in einem Team aus 5 Kollegen spielt.

Dann wird plötzlich die Zusammenstellung der Operator wichtig. Klar wird nicht jede Tür gesprengt. Zu laut und das anbringen der Ladung macht die angreifbar. Ich sach nur Füße.

Und ich erlebe es öffter als du denkst das das Match nicht in den ersten 5 Sekunden sondern in den letzten 10 Sekunden entschieden wird.

eXon.Medan
01-12-15, 13:22
Sauerbraten77, du magst deine meinung haben. Ich aktzeptiere das, aber auf dem Niveau will ich mich mit dir nicht unterhalten.

Shypa, bisher habe ich noch nicht die möglichkeit gehabt es mit 5 kollegen in einem team zu spielen. Da kann ich nicht mitreden, vielleicht ändert sich dadurch mein blickwinkel.
Im puplic bereich, und forallem das was ich aktuell im terroristen hunt erlebe, sind so ziemlich sämtlich gatches irgendwie uninteressant, weil es eindeutig schneller geht einfach die tür aufzuschlagen, zu 5t reinzustürmen und alles zu beschiesen was sich bewegt.

Ich für meinen teil würde mir mehr flexibilität wünschen, und längere feuergefechte die sich eben nicht so schnell entscheiden.

Mehr situation unter feindlichem feuer, in dem man dan als team die chance hat sich freizukämpfen. Solche kleinigkeiten, sozusagen situation aus dem "alltäglichen" häuserkampf... wenn man das so nenne kann, fehlen mir bei dem spiel bisher sehr.

Aber doch muss ich auch zugeben das ich auch sehr positiv überrascht wurde, seid ich das fertige spiel getestet habe.
Der "waffenlag" ist eindeutig besser geworden und das abfeuern von waffen macht mehr spaß. Auch die allgemeinen serverraten für ein flüssigeres spiel erlebniss reisen bei mir in er stimmung einiges raus.

Wenn die gefechte jetzt noch ein wenig länger, und komplexer im sinne von intressanter gestallten werden, würde ich sogar sagen das ich es empfehlen würde.

SgtR34lly
01-12-15, 13:29
Schön, dass du meine akzeptierst und ich akzeptiere auch deine. Aber ich rate dir wirklich sich etwas mehr damit zu befassen. Es lohnt sich ^^. (Nicht böse gemeint)

Ich denke nicht dass sich das Niveau von meinem und deinem Text großartig unterscheidet. (Außer vllt. der letzte Satz :P aber man muss ja nicht alles ernst nehmen oder? War ja nett gemeint.)

Das mit den Feuergefechten ist eine interessante Sache. Aber wüsste jetzt nicht direkt wie dies umzusetzen wäre. Vorschläge?

eXon.Medan
01-12-15, 13:50
So können wir uns gern begegnen :)

Es war mir nur wichtig, das man seine eigene meinung und erfahrung wiederspiegelt und nicht versucht andere zu wiederlegen. Durch foren erfahrung mag ich etwas über empfindlich sein, doch versuche ich zu vermeiden, das daraus einer dieser treats wird bei dem sich am ende die leute nur noch gegenseitig zerfleischen. Also auch nicht von mir böse gemeint :)

Ich kann auf eine Lange spieleerfahrung zurückblicken. Nach langer überlegung, bin ich darauf gekommen, das die kämpfe zu intensivieren, ein drahtseilakt ist.

Zum einen wäre zu überlegen ob ein kopfschuss aus einer klein kaliber waffe (alles unter 7,62) tatsächlich sofort tötlich sein sollte. Für was trag ich helm und schutzbrille wenn sogar die 9mm den kampf sehr schnell beenden. Da könnt ich mir ja auch die harre hoch geelen ;) Natürlich ist das eine Schwirige frage, doch es gibt bereits spiele (ut2004 war nur das scharfschützengewehr peer kopfschuss tödlich) die das mit erfolg umgesetzt haben.

Zur gesundheitsregeneration sei zu sagen, das bf oder cd gesundheitsregenerationen noch nie für ein balanctes spielerlebniss geführt haben. In den letzen teilen ist die gesundheitsregeneration so gering im verhältnis zum gesamtleben das sie schon so gut wie wegfällt.

Bei der gesundheitsregeneration dachte ich eher, an eine art sehr schleichende und langsame regeneration, die nur bei bestimmten verletzungen greift. Das heist kleinere treffer, oder verwundungen am entferntesten punkt einer explosion regenerieren.

Schwere treffer in die brust, schulter etc regeneriern nicht. Es kommt eben darauf an wo man trifft, auch wenn mich etwas verletzt bedeutet das nicht das wenn es mich öfter verletzt es mich deswegen tötet. Wenn ich mir eine nadel in den oberarm stecke ist das ungefair 1 hp schaden. Mach ich das aber 100 mal bin ich noch nicht tot. Ich hoffe es ist rauszulesen auf was ich hinaus will.

Edit: und ich muss ganz ehrlich sagen, das ein spielkonzept in dem mir 100 punkte leben unten rechts angezeigt werden, sehr altmodisch ist. Normalerweie sollte ich nicht wissen ob es gleich zu ende geht oder nicht, abgesehen von starken schmerzen und blutungen die mir sagen du kannst nicht mehr.

Grundsätzlich ist die idee das man eben spionieren kann wo die gegner sitzen, und sich dann zurückziehen kann ziemlich interessant für mich. Schon allein aus dem grund, das ich dan als verteidiger auch dazu gewzungen bin den feind nicht entkommen zu lassen.

Edit: Die Drohnen und Kameras, die ermöglichen den spieler zu entdecken bzw zu beobachten ohne mich selbst dabei in gefahr zu bringen, sind eindeutig zu stark für mich. Den wenn ich alle meine drohnen erstmal einsetze bevor ich angreife, hab ich schon so ziemlich erfasst wo die verteidigung wie ausgelegt ist. So treffe ich grundsätzlich den schwächsten punkt in der verteidigung, und noch mal : ohne mich selbst dabei in gefahr zu bringen. Wobei der Verteidiger dann in die röhre schaut und die erste hälfte des spiels damit verbringt auf drohnen zu schiesen. Für mich seehr nervig. Ja dagegen gibt es gimix zb mute, das ist so... und das ist auch gut so. Aber im allgemeinen finde ich die zahl der einsetzbaren drohnen, dessen markeloses hd bild, was heuzutage keine drohne übertragen kann, auser vielleicht die von twitch immer noch viel zu stark. Es müsste bei drohnen einen verzeerungseffekt geben, damit man eben alles sehr verpixelt sieht, wie ich echt, um so nur "schätzen" zu können wo der feind ist. Auserdem sollte die anzahl verringert werden.
(über drohnen könnte ich die ganze zeit schreiben ^^ schon allein die störungen wenn soviel elektrische geräte gleichzeitig senden und aktiv sind. Mal ganz davon abgesehen das sie zwar schwarz weis sind, ich jedoch immer noch klare lichtquellen und schatten erkennen kann usw usw ^^ )

Alles in allem läufts also auf mehr spielraum für fehler raus. Was aber meiner meinung nach notwendig ist. Mal angenomen ich lege in der ersten runde ein break kit an der tür. Und ein verbündeter läuft in diesem moment von der anderen seite dran vorbei. Oder steht direkt davor, ende vom lied das spiel ist dan eigentlich schon entschieden weil nur noch 4 vs 5. Sollte man fehler die einfach mal passieren können tatsächlich so hart bestrafen das es das spiel entscheidet? Ist es dann nicht im grunde mehr glückssache als skill, weils am ende nur darauf hinausläuft ob mein gegner mehr fehler macht als ich?
Edit: bitte nicht zerfetzten, das war nur ein beispiel für eine von vielen situationen die schief gehen können.

In solchen situationen finde ich, sollten auch spieler die möglichkeit haben, kollegen zu verbinden und zu unterstützen, aka zu heilen. Vielleicht nicht voll, sonden eben nur kurzzeitig einen geundheits reg booster verschaffen. Das führt dan auch dazu das man dem gegner keine möglichkeit lassen darf sich neu zu grupieren, sonst verartzen sie sich. Und schon ist wieder eine ebene geschaffen auf die ich achten muss wenn ich gewinnen will.

Gegner aufspühren und festnageln, bei flucht verfolgen, und versuchen die neu formierung zu verhindern.

Edit: Damit will ich sagen, das ich finde, das mehr bereiche zählen sollten als letzendlich der Skill beim aiming.

Das sind nur wenige beispiele ich hoffe es ist ersichtlich auf was ich hinaus will.

Und als anmerkung, aus meiner sicht sollte man die explosionen und explosionsschäden, nicht überarbeiten sondern komplett neu überdenken. Nicht nur der druck ist tötlich sondern auch die splitter. Und gerade in heutigen zeiten sei zu fragen, wo bleibt eigentlich die reaktivpanzerung? Oder die Reaktiv wand bzw fenster verstärkung? was ist wenn der breach mal in die falsche richtung geht? Nur so gedanken, auch mit explosionen, oder feuer, oder gas lässt sich allerhand spielraum finden um den spieler zu fordern.

Edit: Nitro zellen beispielsweise haben garkeine Splitter. Im 2. Weltkrieg, bevor die splittergranaten eingesetzt wurden, waren granaten nicht umbedingt tödlich. Selbst wenn ich eine in einen schützengraben geschmiesen habe, und dort 3 leute standen, war mit glück vielleicht einer tot und der zweite starb im laufe der zeit an inneren blutungen. Der dritte kam durch den polster der anderen beiden allerdings problem mit dem leben davon. Explosionen sind nicht zwangsläufig tödlich vorallem wenn keine splitter eingesetzt werden ist es glücksache oder du steht direkt drauf dann ist es pech.

Und letzendlich hab ich jetzt erfasst was mir bei diesem spiel fehlt. Das fehler bestraft werden, und das gnadenlos, ist in diesem spiel die regel. Für einige mag das auf lange sicht ein gutes konzept sein, das ich mich anstrengen muss um perfekt zu sein. Doch ist perfektion unerreichbar. Für mich würde es viel interessanter werden wenn man versuchen würde weniger den spieler zu bestrafen, als mehr seine fähigkeiten bis ins kleinste stückweise zu fordern und zu provozieren, immer wieder neue situation die aber auch beim ersten mal zu bewerkstelligen sind, selbst wenn man fehler macht.

SgtR34lly
01-12-15, 16:28
Zum einen wäre zu überlegen ob ein kopfschuss aus einer klein kaliber waffe (alles unter 7,62) tatsächlich sofort tötlich sein sollte. Für was trag ich helm und schutzbrille wenn sogar die 9mm den kampf sehr schnell beenden. Da könnt ich mir ja auch die harre hoch geelen Natürlich ist das eine Schwirige frage, doch es gibt bereits spiele (ut2004 war nur das scharfschützengewehr peer kopfschuss tödlich) die das mit erfolg umgesetzt haben.
Bei diesem Punkt kann ich dir voll und ganz zustimmen. Wobei, ob nur die Waffe von Glaz durch einen Kopfschuss tödlich sein sollte bleibt fraglich. Aber bei den klein kalibrigen hast du voll und ganz Recht! :)


Zur gesundheitsregeneration sei zu sagen, das bf oder cd gesundheitsregenerationen noch nie für ein balanctes spielerlebniss geführt haben. In den letzen teilen ist die gesundheitsregeneration so gering im verhältnis zum gesamtleben das sie schon so gut wie wegfällt.

Bei der gesundheitsregeneration dachte ich eher, an eine art sehr schleichende und langsame regeneration, die nur bei bestimmten verletzungen greift. Das heist kleinere treffer, oder verwundungen am entferntesten punkt einer explosion regenerieren.

Schwere treffer in die brust, schulter etc regeneriern nicht. Es kommt eben darauf an wo man trifft, auch wenn mich etwas verletzt bedeutet das nicht das wenn es mich öfter verletzt es mich deswegen tötet. Wenn ich mir eine nadel in den oberarm stecke ist das ungefair 1 hp schaden. Mach ich das aber 100 mal bin ich noch nicht tot. Ich hoffe es ist rauszulesen auf was ich hinaus will.

Edit: und ich muss ganz ehrlich sagen, das ein spielkonzept in dem mir 100 punkte leben unten rechts angezeigt werden, sehr altmodisch ist. Normalerweie sollte ich nicht wissen ob es gleich zu ende geht oder nicht, abgesehen von starken schmerzen und blutungen die mir sagen du kannst nicht mehr.

Auch eine sehr interressante Vorstellung, aber schwer umzusetzten wie ich finde. I.d.R. bekommst du kaum solche winzigen Verletzungen, denn eine Kugel im Oberarm ist schon etwas anderes eine Nadel. Ich weiß, dass dies jetzt nur ein Schaubild sein sollte und weiß worauf du hinaus willst. Aber wüsste jetzt spontan nicht auf welche Verletzungen du dies begrenzen willst.
Dass verschiedene Körperstellen unterschiedlich viel Leben abziehen ist logisch, aber wie möchtest du es noch weiter ausdehnen auf deine Idee bezogen? (Man könnte dies ggf. mit dem Explosionsschaden Splitter etc. verbinden?)
Existiert diese Anzeige auch im gewerteten Modus oder nur im Casual? Bin mir da nicht sicher gerade...
Sagen wir so die Ideen sind gut, würden aber alles um einiges verkomplizieren. Trotz allem bin ich nicht abgeneigt und würde diese Änderungen mit Freuden begrüßen!! .D


Grundsätzlich ist die idee das man eben spionieren kann wo die gegner sitzen, und sich dann zurückziehen kann ziemlich interessant für mich. Schon allein aus dem grund, das ich dan als verteidiger auch dazu gewzungen bin den feind nicht entkommen zu lassen.

Edit: Die Drohnen und Kameras, die ermöglichen den spieler zu entdecken bzw zu beobachten ohne mich selbst dabei in gefahr zu bringen, sind eindeutig zu stark für mich. Den wenn ich alle meine drohnen erstmal einsetze bevor ich angreife, hab ich schon so ziemlich erfasst wo die verteidigung wie ausgelegt ist. So treffe ich grundsätzlich den schwächsten punkt in der verteidigung, und noch mal : ohne mich selbst dabei in gefahr zu bringen. Wobei der Verteidiger dann in die röhre schaut und die erste hälfte des spiels damit verbringt auf drohnen zu schiesen. Für mich seehr nervig. Ja dagegen gibt es gimix zb mute, das ist so... und das ist auch gut so. Aber im allgemeinen finde ich die zahl der einsetzbaren drohnen, dessen markeloses hd bild, was heuzutage keine drohne übertragen kann, auser vielleicht die von twitch immer noch viel zu stark. Es müsste bei drohnen einen verzeerungseffekt geben, damit man eben alles sehr verpixelt sieht, wie ich echt, um so nur "schätzen" zu können wo der feind ist. Auserdem sollte die anzahl verringert werden.
(über drohnen könnte ich die ganze zeit schreiben ^^ schon allein die störungen wenn soviel elektrische geräte gleichzeitig senden und aktiv sind. Mal ganz davon abgesehen das sie zwar schwarz weis sind, ich jedoch immer noch klare lichtquellen und schatten erkennen kann usw usw ^^ )
Die Funktionen der Drohnen selbst finde ich gut und es ist ja auch der Sinn der Angreifer eine Lücke in der Verteidigung zu finden. Da die Verteidiger die Kameras zum Markieren besitzen fand ich nie wirklich, dass man einen derartigen Nachteil gegenüber der Angreifer hatte. Das einzige was ich zu bemängeln hätte, wäre dass jeder Operator nun eine zweite Drohne besitzt. Die sollte man weglassen, sodass nur der Twitch Zugriff während der Kampfphase auf eine weitere hat.


Alles in allem läufts also auf mehr spielraum für fehler raus. Was aber meiner meinung nach notwendig ist. Mal angenomen ich lege in der ersten runde ein break kit an der tür. Und ein verbündeter läuft in diesem moment von der anderen seite dran vorbei. Oder steht direkt davor, ende vom lied das spiel ist dan eigentlich schon entschieden weil nur noch 4 vs 5. Sollte man fehler die einfach mal passieren können tatsächlich so hart bestrafen das es das spiel entscheidet? Ist es dann nicht im grunde mehr glückssache als skill, weils am ende nur darauf hinausläuft ob mein gegner mehr fehler macht als ich?
Edit: bitte nicht zerfetzten, das war nur ein beispiel für eine von vielen situationen die schief gehen können.

In solchen situationen finde ich, sollten auch spieler die möglichkeit haben, kollegen zu verbinden und zu unterstützen, aka zu heilen. Vielleicht nicht voll, sonden eben nur kurzzeitig einen geundheits reg booster verschaffen. Das führt dan auch dazu das man dem gegner keine möglichkeit lassen darf sich neu zu grupieren, sonst verartzen sie sich. Und schon ist wieder eine ebene geschaffen auf die ich achten muss wenn ich gewinnen will.
Wie du schon sagtest, dass sind alles Fehler die passieren können und ich finde solche Fehler sollten bestraft werden. Die jeweilige betroffene Person wird ´dem selben Schaden zugefügt wie einem Gegner und das Team wird dadurch für diesen Fehler bestraft. Dies bringt die Spieler dazu mehr aufzupassen und nachzudenken.
Trotz Unterzahl hat man wie ich finde trotzdem immer noch gute Chancen eine Runde zu holen. Eben durch das zurückgreifen auf Taktische Methoden usw. ist es durchaus möglich.
Verarzten gibt es ja in der Art schon, aber das finde ich persönlich nicht so gut. Entweder man lässt es weg oder man führt das ein was du gerade vorgeschlagen hast (Verwundeter hat nur noch 10 Leben und ein Teammate kann ich verbinden, sodass er danach wieder 50 Leben hat. Nur so als Beispiel)


Und letzendlich hab ich jetzt erfasst was mir bei diesem spiel fehlt. Das fehler bestraft werden, und das gnadenlos, ist in diesem spiel die regel. Für einige mag das auf lange sicht ein gutes konzept sein, das ich mich anstrengen muss um perfekt zu sein. Doch ist perfektion unerreichbar. Für mich würde es viel interessanter werden wenn man versuchen würde weniger den spieler zu bestrafen, als mehr seine fähigkeiten bis ins kleinste stückweise zu fordern und zu provozieren, immer wieder neue situation die aber auch beim ersten mal zu bewerkstelligen sind, selbst wenn man fehler macht.
Ich bin mehr der Typ, dem es gefällt, das Fehler bestraft werden! :D Deswegen bin ich eher gegen diese Regenerationen usw.
Aber ich kann durchaus auch deine Vorliebe verstehen!! Deswegen finde ich auch einige deiner angesprochenen Vorschläge auch sehr interessant, aber ich bin mir nicht sicher ob dies wirklich umzusetzen wäre.

Das sind jetzt alles nur meine spontanen Gedankengänge dazu.
Ich nehme meinen Satz am Ende meines ersten Kommentars zurück, denn nun verstehe ich deine Punkte auch viel besser und kann deinen Gedankengängen besser folgen. :)

FL4SHP0IN7
01-12-15, 17:22
Hallo,
höre nur Gemecker, echt schade!
Das Spiel macht so viel Bock, gerade weil es taktisch ist!
Klar wäre eine Kampagne geil, aber gibt es halt leider nicht.
Am meisten stört mich, dass man keine Maps/Spielmodi auswählen kann!

eXon.Medan
01-12-15, 18:22
Hallo,
höre nur Gemecker, echt schade!
Das Spiel macht so viel Bock, gerade weil es taktisch ist!
Klar wäre eine Kampagne geil, aber gibt es halt leider nicht.
Am meisten stört mich, dass man keine Maps/Spielmodi auswählen kann!

Mittlerweile kann man unter den Optionen auswählen welche Maps bzw spielmodie man beitreten möchte und welche nicht. Ist gleich bei optionen im ersten reiter. Desweiter stimme ich dir zu in dem punkt das es "bockt" zumindest für mich im bezug auf die Bots.

Der Multiplayer casual ist für mich leider nicht spielbar. Entweder ich werde aus den unmöglichsten winkeln, oder durch mehrere gegenstände hindurch erschossen. Oder sonst irgendeine ich wills grade nicht anders formulieren aber für mich sehe ich in meinem alter beim dem spielprinzip leider keine chance.
Rüstungen und alle möglichen gimix sind entweder total op oder absolut nichts wert.
Vorallem die stolperfalle die man schon erkennen kann selbst wenn es auf der anderen seite einer geschlossenen tür oder fenster ist. Welcher idiot läuft den da rein? Das sieht jeder blinde sofort.

Für ein lockeres game total ungeeignet, für mich nur frustrierend. Ständig rumzukrebsen, um jeden milimeter zu kämpfen, oder minuten lang am boden rumzukriechen und zu campen und zu warten das der angriff mal kommt. Und dann am ende doch wieder aus irgendeinem grade aus den augen gelassenen blickwingel erschossen zu werden, meistens entweder im straif aus der hüfte, oder ein glücksschuss mal grob in die richtung gehalten.

Und ich für meinen teil nehme twitch schiese rook mit 3 scharfschützengewehrkugeln in die brust und verwunde ihn grade mal. Absolut unbalancet.
Schalldämpfer kann man sich auch sparen, da immer genau der letze schuss fehlt und der andere dan schneller ist. Auserdem sieht der gegner ja woher die kugeln kommen...

Die liste ist ewig und mir ist grade die lust vergangen das auch noch zu verbessern. Ich weis das das harte kritik und gemecker ist. Aber dafür ist denke ich ein forum da das man auch mal seinen frust loswerden kann ohne beleidigend oder verletzend zu werden. Und das ist nun mal gerade meine spiel erfahrung, ich spiele seid der closed beta und sehe mich im multiplayer grundsätzlich nur sterben. Die bots hingegen staub ich so leicht ab das die herausforderung fehlt.


Auch eine sehr interressante Vorstellung, aber schwer umzusetzten wie ich finde. I.d.R. bekommst du kaum solche winzigen Verletzungen, denn eine Kugel im Oberarm ist schon etwas anderes eine Nadel. Ich weiß, dass dies jetzt nur ein Schaubild sein sollte und weiß worauf du hinaus willst. Aber wüsste jetzt spontan nicht auf welche Verletzungen du dies begrenzen willst.
Dass verschiedene Körperstellen unterschiedlich viel Leben abziehen ist logisch, aber wie möchtest du es noch weiter ausdehnen auf deine Idee bezogen? (Man könnte dies ggf. mit dem Explosionsschaden Splitter etc. verbinden?)
Existiert diese Anzeige auch im gewerteten Modus oder nur im Casual? Bin mir da nicht sicher gerade...
Sagen wir so die Ideen sind gut, würden aber alles um einiges verkomplizieren. Trotz allem bin ich nicht abgeneigt und würde diese Änderungen mit Freuden begrüßen!! .D


Gute überlegungen gute meinung, ist mir grade zuviel um auf alles einzugehen. Ich denke aber das es so weit hingehend sinnlos ist, solange sich nicht noch mehr spieler so konstruktiv einmischen in dieses thema. Aber um meine idee zu erleutern. Im grunde ist es ganz einfach, nicht jeder schuss den du abbekommst, durchschlägt auch automatisch deine veste, oder dich oder deinen helm. das bedeutet das eine im arm steckende kugel genauso rausgezogen und kurz mit (heutzutage modernen schaumsprays) einfach wieder aufgefüllt werden kann.
Oder streifschuss, oder schmerzen durch einen schuss in brust der aber noch in der veste steckt. Es gibt genügend punkte auf die man da eingehen könnte die liste ist lang. Am ende gibt es tödliche verletzungen und weniger tödliche. und die weniger tödlichen könnten sich langsam regenerieren oder verarztet werden. Eine kugel im oberarm die den knochen gebrochen hat beispielsweise. man muss ja nicht so ins detail gehen aber eine tiefe kugel kann ich erste hilfe technisch nicht versorgen. Das bleibt bis zum ende des einsatzes und kann somit nicht regeneriert werden. Ein schuss in den fuß ist wiederrum eine andere geschichte. Du versteht?

Das kugeln eben nicht mehr nach "hp" bzw "hitpoints" einschlagen und berechnet werden, sondern nach schwere der getroffenen stelle, multiplitziert mit schuss entfernung und schusswinkel.
Dann habe ich einen kritischen treffer, und den berechne ich wiederrum an hitpoints, und die engine startet die regeneration nicht weil es ja ein kritischer war. So einfach umzusetzen, muss man nicht wirklich großartig was in der engine ändern. Wäre nur ne neue berechnung.

FL4SHP0IN7
01-12-15, 18:28
Mittlerweile kann man unter den Optionen auswählen welche Maps bzw spielmodie man beitreten möchte und welche nicht. Ist gleich bei optionen im ersten reiter.

Vielen Dank, wie geil! Jetzt macht alles noch viel mehr Bock, wenn man es selber auswählen kann!
Hast mir echt weitergeholfen!:)