PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie kann ich meine Billanz verbessern



AykutFurkanHD
16-11-15, 12:56
Hallöchen unzwar bin firmen lvl 33(bronze auf eigeneinstellungen fast auf eben Fortgesriten), meine billanz ist immer ca auf 5-6k bricht immer wieder auf 2k runter. ich verstehe nicht warum alles aber wirklich alles in den 4 gebieten Arktis,Mond,Welt1und2`` auch nichts im minus eher alles mehr im plus. ich komme nicht vorran mit den sektoren projekten was soll/muss ich tuhen damit ich auf 15-50k Billanz hoch komme, einwohner ca 107k

bedanke mich herzlich für alle tipps in vorraus

AykutFurkanHD
16-11-15, 13:01
schreibfehler sry dafür, spezialeffekte meiner tastatur

Poppei_1
16-11-15, 13:14
einfach mehr wohnhäuser bauen im startgebiet und gut versorgen

AykutFurkanHD
16-11-15, 13:25
das mache ich ja an dauernd aber es geht immer in den keller :/ und es pendelt dan immer wieder runter

LadyHahaa
16-11-15, 18:09
Mal sehen ob sich im richtigen Unterforum noch mehr Tippgeber finden ;)

Engler18189
16-11-15, 18:26
Hey Leute,

Also was auf jedenfall hilft ist alle Stromerzeugene Gebäude mit dem Finanzmodul ausbauen. Weiß nicht genau wie das heißt. Und man sollte schauen das man nicht zu viel, oder im bestenfall, keine Überproduktion hat. Auf Bronze sollte man locker auf 100k + Bilanz kommen.

Hoffe es hilft dir bisschen.

Snoap
16-11-15, 22:39
massive überproduktion vermeiden... dann klappt das auch.

die größten "bilanzfresser" befinden sich auf dem mond.
ich hab da zur zeit bei firmenstufe 50 knapp 150.000 minusbilanz.
die wird jedoch aufgefangen durch 1 kleine, 1 normale und 1 große stadt auf den 3 gemäßigten sektoren.

auf der großen hab ich 250,000 plusbilanz.

also im grunde: Arktis und mond bringen mir wirklcih nur minusbilanzen.
schau also dort, dass du nur so viel arbeiter dort hast, wie du wirklich brauchst und "minimal" versorgst um die betriebe für die gemäßigten versorgen zu können.
(neuroimplantate z.b)

und dann immer schön auf der gemäßigten zone expandieren bis es wieder gut im plus ist.
(die ersten beiden stufen brauchen ja nicht viel, erst ab manager wirds haarig, wohingegen die manager und investoren vieeel geld einbringen in sachen bilanz!)

Cobaltur
17-11-15, 00:05
Also nicht gleich auf die Bedürfnisse nach Mondprodukten eingehen. Wenn da gerade -2 nach Bio-Verstärken gefragt wird.

Und auch nicht zu früh auf Fusionenergie gehen. Die Fusionsenergiezellen & Co ziehen dir anfangs das Geld aus der Tasche - gerade ohne Modul. Da lohnen sich z.B. die Wasserkraftwerke im vollen Ausbau - 2 Enerige pro Credit - als auch die Gaskraftwerke. Und kosten auch weniger in der Anschaffung. Im Gegensatz zu den 800k des Fusionsreaktors.

Wenn die Solarpanels im Vollausbau nicht mehr ausreichen, lohnt sich der Umstieg. Die Solarpanels deaktivieren und dann wieder als Überbrückung nutzen bevor man das erste Fusionsreaktor-Modul hinzufügt. Da nach sollte dann jedes weitere Modul günstiger sein ( gemessen an Credits pro geliefertem Strom) als die Solarpanels, sofern du 5 mal die Credit senkenden Module genommen hast.

Anno0815
18-11-15, 23:35
Hallo,

ich spiele aktuell auf schwer und die Bilanz ist eigentlich auch da kein Problem wenn man es auf dem Mond nicht übertreibt. Ich bin aktuell auf Stufe 79 und je nachdem schwankt der Überschuß zwischen 150.000 und 300.000. Ohne großartige Überproduktion, allerdings mit 5 Weltmarktrouten, die schon eine ziemliche Erleichterung darstellen. Der Kontostand ist so fast immer am Maximum festgenagelt.

Es gäbe bei einem Neustart sicher noch einiges zu verbessern, so würde ich den Weltmarkt viel früher einbinden, denn mit nur so 200.000 Einwohnern war das schon etwas fummelig noch so eine halbwegs positive Bilanz inklusive der ganzen Mondgüter herzustellen. Viel Geld kann man ja nicht sparen, außer bei den Energieerzeugern, das macht das Walbruck-Becken auch zum optimalen Startgebiet. Ansonsten gilt ja wie in jedem Anno mehr Einwohner müssen her, in der gemäßigten Zone allerdings, woanders zahlt man immer drauf.

Ich hatte mir ja eigentlich vorgenommen den Weg bis zu den 150.000 Einwohnern ohne den Weltmarktcheat zu schaffen, doch ich wurde dann doch etwas ungedulig und habe alle Verbrauchsgüter der höchsten Stufe einfach eingekauft und die Produktionsanlagen schlafen geschickt, inzwischen habe ich sie abgerissen, da ich sie wohl nie brauchen werde. 500 Stück von diesen Apothekerprodukten, also das Maximum des Weltmarkts wird man wohl nie ausreizen können und sogar die Erfolge für die Produktion von... gibt es trotzdem. Bis zum Quantencomputer habe ich es also nie geschafft.

Warum Cheat? Nun ich denke der Weltmarkt macht die "schwierigsten" Produkte für den Normalspieler völlig überflüssig, wobei Anno da ja doch sehr wandlungsfähig daher kommt, die Prioritäten verschieben sich doch ständig. So war ich wegen der Kosten auch erst voll auf Solarpanel, bin inzwischen aber auf Fusion umgestiegen... also komplett, es gibt keine anderen Energieerzeuger mehr, auch wenn noch reichlich Bauplätze dafür vorhanden gewesen wären.

Überhaupt, unter dem was man selber erzeugen würde steht Wasser an erster Stelle, ich habe so das Gefühl das wird zum Ende hin noch knapp, muss also ohnehin ergänzend eingekauft werden. Reis auch, wegen der schieren Masse. Neurotransplantate nicht, das Einzige was die Arktis sinnvolles herstellt und das wird dort ja auch gebraucht, hier wäre sogar zu überlegen später zur Ausnahme Rohstoffe einzukaufen, denn ohne Industrie geht es da ja nicht und Platz ist noch satt da.

Vitamindrinks brauchen die ständig mehr, würde ich am Anfang auch auslagern, Verjüngungskuren stören anfangs nicht, müssen aber sicher noch weg. Luxuskost frisst mir zu viel Platz und reicht wohl über eine Weltmarktroute bis 1Million Einwohner. Die Bionischen Erweiterungen sind auch super Easy, nur stellt sich die Frage ob man dafür an Anfang wirklich den schweineteuren Sprung zum Mond machen muss. Inzwischen bin ich auch dazu übergegangen die Schwerkraftkompensatoren wieder selber herzustellen. Alles andere braucht man wahrscheinlich nie wieder und kann man auch gleich einkaufen.

Das sind also meine 5 aktuellen Routen (von 7, bald 8 möglichen): Luxuskost, ItelliWear, Replikatoren, Quantencomputer, Androiden. Spart ungemein viel Energie und die kostet ja auch etwas.

Macht der Weltmarkt das Spiel kaputt? Dachte ich erst auch und natürlich ist es doof das er eigene Produktion überflüssig macht, fair wäre ja nur so viel einkaufen zu können wie man selber produziert. Ansonsten ist er richtig eingesetzt eine echte Erleichterung, denn das hantieren mit 9 Sektoren tuen sich doch hier und da Tücken auf. Aktuell bin ich am überlegen wenigstens die Mondbasen zu spezialisieren und in der Arktis evtl. einen Deuteriumsektor vorzuhalten, nicht nur wegen den Kosten, sondern weil das doch droht zum Endgame hin unübersichtlich zu werden. Ich spiele halt nur am WE und so wirklich gute Überblicksfunktionen hat Anno ja mal wieder nicht am Start.

Übrigens was vielleicht auch noch ein Spartipp ist, ich baue nicht übermäßig schnell, in der Regel reicht mit jeweils eine Baustoffproduktion jeder Art auf den Inseln aus, bei Aufstiegsorgien (ja hier wertet der Chef noch selber auf) kann man später in der Regel alles bei den jeweiligen Händlern zukaufen. Aber es gibt sicher Eiligere als mich, nur die Zeit läuft halt ständig weiter und der ganze Überschuss verschwindet die ganze Zeit im Nirwana.

Ich wünsche einen schönen Tag und hoffe nicht gelangweilt zu haben.