PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nach Paar Stunden schon Spielespass weg..



EventshooterHH
07-11-15, 14:58
Halllo,

habe jetzt nach circa 4 Stunden Anno 2205 den Wirklichen Spielspass Verloren, den nach 2 Stunden hat man das Spiel schon durchschaut.
Wenn man den FUsionsreaktor hat geht nix mehr weiter.

Die Anderen Anno Spiele hatte man oder hat man X Spielstundenspass und dieses Vermisse ich bei Anno 2205 bin halt Gespannt was der Season Pass noch bringt.
Bis jetzt bin ich Enttäuscht hätte lieber bischen weniger Grafik gehabt dafür mehr Spielspass und kein Ende in Sicht.


Sorry aber das Spiel war bis JETZT für mich ein Griff in die Mülltonne das Geld haette ich mir Sparen können.

Oder sehe ich das Falsch ?

PlatinMine
07-11-15, 15:29
Hier stimme ich auch zu, es fehlt jede Menge Content.

Josch1984
07-11-15, 15:43
Ich muss dir zustimmen, auch wenn 4 Std evtl. ein wenig übertrieben ist, wenn man nicht durchrusht sollte das Spiel gute 10 Std. unterhalten. Es fehlt jedoch nicht nur Content, sondern auch Spieltiefe! Aufgrund des quasi nicht vorhandenen Schwierigkeitsgrad, kommt man ohne Widerstand durch das Spiel. Es entfallen das Managen und Ausklabüstern der Betriebe und Wege und alles ist statisch, da es keinerlei "random" Faktoren mehr gibt, die einem mal einen Strich durch die Rechnung machen. Nicht einmal als Schönbauer komm ich auf meine Kosten, da es weder Docks, noch genügend Dekogebäude gibt, ganz zu schweigen von den Browsergame-artigen "Monumentalbauten". Genrell kann man quasi nichts mehr falsch machen, Fehlplanungen gibt es nicht und Entscheidungen darf man eh keine treffen, da alles wie auf Schienen läuft. Es gibt ja nicht einmal mehr Fruchtbarkeiten und bestimme Ressourcen in den Bergwerken! Der Kampfmodus ist so aus dem Kontext gerissen, dass ich nach 3 Einsätzen komplett die Lust verloren habe. Wenn man das schon "outsourcen" muss, warum kann ich denn nicht wenigstens einen Hafen bauen und mich selber um den Ausbau meiner Flotte kümmern? Man könnte dann auch die Schiffe in die zahllosen Quests einbinden, um dort ein wenig Abwechslung hinein zu bringen...

Ich könnte ewig so weiter machen, es fehlt einfach hinten und vorne und so schön das Spiel auch ist, nach einigen wenigen Stunden ist es schlichtweg langweilig... Und das als Anno :\

Timmy182
07-11-15, 16:10
also habe 27std. gespielt und habe bisher alle Kontinente bedeckt und jetzt fehlt halt nur noch das weiter bauen und eine Abwechslung zu den Kampf Missionen wäre sehr schön

PlatinMine
07-11-15, 16:20
Es muss klar gesagt werden, wir haben wieder einmal eine grüne Banane bekommen. Der Publisher hat ein Spiel gesehen, wo schon was geht und es direkt auf den Markt geworfen. So nun müssen wir eben alles fehlende nachkaufen. Deswegen schon die angekündigten DCL's.

Den Entwicklern gebe ich keine Schuld, naja klar, es gibt Speicherlöcher, denn nach einigen Stunden verlangsamt sich das Spiel, aber das passiert. Die Bugs sind diesmal minimal verglichen mit Anno 2070. Die Engine tut ihre Arbeit gut.

Aber der Content und die Aussage, es wäre so KOMPLEX, wie Anno 2070 beim fortgeschrittenen Spielstand ist eine pure Lüge. Demzufolge höre ich schon mal auf den Herrn Riegert gar nicht mehr, obwohl er mir sehr sympathisch am Anfang schien. Aber das Kartenhaus ist zusammengefallen.Doch für eine endgültige Wertung ist es zu früh, immerhin habe ich mir den Season-Pass dazugekauft. Es ist noch alles offen.

Also weiterhin Ideen schreiben, damit die kreativen Köpfe auch ordentlich arbeiten können.

Sind wir ehrlich, so ein Anno, wie 2205, haben wir uns schon vorgestellt, aber doch umfangreicher und intensiver im Spielfluss. Jedenfalls muss ich meine grauen Gehirnzellen nicht wie bei Anno 2070/1404 anstrengen, um die 4. Stufe ordentlich zu versorgen.

Unidid
07-11-15, 16:53
Hier stimme ich auch zu, es fehlt jede Menge Content.

Wie kann man jemanden zustimmen der so offensichtlich trollt. Da kann man nur den Kopf schütteln.

@Event
Schmeiß mal Experte statt Leicht an schau wo du in 2 Stunden bist. Und wenn du bei anderen Anno Spielen nach 2 Stunden nicht den Durchblick hattest ist das Genre vielleicht schon zu komplex :confused: (mal vorausgesetzt du trollst nicht nur)

Meister111222
07-11-15, 17:22
Sind wir ehrlich, so ein Anno, wie 2205, haben wir uns schon vorgestellt, aber doch umfangreicher und intensiver im Spielfluss.

Dass fast es eigentlich perfekt zusammen.

Raffael1988
07-11-15, 18:10
Wie kann man jemanden zustimmen der so offensichtlich trollt. Da kann man nur den Kopf schütteln.

@Event
Schmeiß mal Experte statt Leicht an schau wo du in 2 Stunden bist. Und wenn du bei anderen Anno Spielen nach 2 Stunden nicht den Durchblick hattest ist das Genre vielleicht schon zu komplex :confused: (mal vorausgesetzt du trollst nicht nur)


Sorry - dein Post ist einfach nur Bullshit. Zuerst hab ich auch auf Leicht gespielt - nach Firmenübersicht habe ich dort 19h gespielt und bin Stufe 36... Gut... war irgendwie zu leicht.

Vorgestern auf Experte angefangen. 11 ! Stunden gespielt, 81.000 Investoren, Arktis und Mond Bevölkerung alle Bedürfnisse erfüllt. Im Endeffekt bleibt jetzt (wieder) nur noch Häuser kloppen und Produktion anpassen.

Das Spiel läuft durch die Inselweiten Lager schneller & auch flüssiger. [Schiff hinschicken, ggf. auf Mats warten, Mats einladen, Schiff zur Zielinsel schicken...ach Mist 5 Werkzeuge zu wenig - repeat] aber für diesen "Timesink" gibt es keinen Ausgleich - daher ist man viel schneller fertig.

Wenn man kein Erfolgsjäger ist hat man das Spiel nach 20 Std. geplantem spielen durch - für ANNO ist das unterirdisch.

Der Begriff "Grüne Banane" passt wie die Faust auf's Auge. Generell überall im Spiel. Deutlich wurde mir das auch bei der Mondbevölkerung. Ab 3000 Offis wollen die das Gesundheitszentrum.

Ohne Gesundheitszentrum geben sie 150/164 Credits
mit eben 164/164... also 14 pro Gebäude mehr. Der Unterhalt des GZ beträgt aber 8000 ! Credit.... Also müsste ein Zentrum knappe 570 Häuser versorgen um überhaupt +-0 zu kommen...


Die "Kampf-Szenarien" sind auch nur ein Armutszeugniss. Die Idee finde ich toll - aber die Notwendigkeit ist - abgesehen von Erfolgen - mal wieder nicht gegeben. Und WIE ZUM TEUFEL! kommt man auf die Idee nur VIER VERDAMMTE Situationen einzubauen? Budget alle?

Mir kommt es vor als wenn 95% der Zeit / des Budgets an der Grafikengine gearbeitet wurde - zugegeben das Spiel ist grafisch gesehen richtig richtig schick... aber hätte Ubi lieber mal noch nen Jahr gewartet und dem Team mehr Zeit und Freiraum gegeben...

EventshooterHH
07-11-15, 23:52
Wie kann man jemanden zustimmen der so offensichtlich trollt. Da kann man nur den Kopf schütteln.

@Event
Schmeiß mal Experte statt Leicht an schau wo du in 2 Stunden bist. Und wenn du bei anderen Anno Spielen nach 2 Stunden nicht den Durchblick hattest ist das Genre vielleicht schon zu komplex :confused: (mal vorausgesetzt du trollst nicht nur)

Du ich habe bislang Alle Anno Teile Gespielt... und auch sehr Lange Gesuchtet... und ich Trolle Garkein.
Also mal Geschmeidig bleiben...

hintertupfing63
08-11-15, 00:09
Es fällt leider immer wieder auf das die angeblichen Spezialisten und gleichzeitig "Anno 2205 alles Super Finder" Forumsmitglieder sehr schnell ausfällig werden und den guten Ton vergessen
wenn man nicht Ihrer Meinung ist :-(

Meickel86
08-11-15, 00:11
Immer ruhig bleiben ist doch nur ein Spiel.

hintertupfing63
08-11-15, 00:12
Immer ruhig bleiben ist doch nur ein Spiel.

Sag ich doch die ganze Zeit schon!

Meickel86
08-11-15, 00:15
Genau also was soll die Aufregung. Wenns einem nicht gefällt muss man ja nicht ständig drauf rumreiten ist doch nurn Spiel als wenns nicht wichtigers gibt.

hintertupfing63
08-11-15, 00:24
Es geht hier nicht um um's rumreiten. Die Macher wollen Feedback und das bekommen sie. Ob positiv oder negativ ist erst mal egal.
Wollen wir hoffen das das was von Anno hoffentlich noch kommen wird besser wird.

Meickel86
08-11-15, 00:30
Es geht mir ja nicht darum objektive Kritik zu verbieten, die üblichen Kritikpunkte kann man ja auch nicht abstreiten.
Bloss was ich unnötig finde sind Übertreibungen wie ich hatte das Spiel in 4 Stunden durch.
Und wenn man unter jedem Neativpost seine Zustimmung setzen muss, wie der eine der seinen Post unter fast jeden Neativpost kopiert hat, sowas is einfach unnötig.
Du sagst es ja es ist nur ein Spiel wenns einem nicht gefällt kann mans ja sagen aber muss man es immer wieder betonen und hervorheben? Als ob man Angst hätte das die eigene Meinung untergeht.

hintertupfing63
08-11-15, 00:37
Das sehe ich für meinen Teil anders. Vielleicht denken die Macher ja mal darüber nach welche Fehler man hätte vermeiden können.
Wie ist den z.B. Deine Meinung zu den neuen Kampfszenarien?
Grafik super und es passiert ja auch ganz schön was.
Aber immer die selben Missionen und noch dazu ohne Risiko?
Das hätte man sich sparen können und den Entwicklungsaufwand wo anders reinstecken können.

Meickel86
08-11-15, 00:44
Die Kampfmissionen mach ich so gut wie gar nicht, muss aber dazu sagen das ich nie mit KI gespielt habe, wenn dann nur mit Piraten.
Sprich ich hab das Militärsystem bis auf Piraten und Quest immer so gut wie ausgelassen. Deswegen find ich das vom eigentliche Spiel ausgeklammerte Militärsystem an sich sogar sehr gut, es könnte abwechslungsreicher sein, Schwierigkeitsgrad ist OK hab bis jetzt noch keine schwere gespielt deswegen da kein finales Urteil.
Naja Risiko, ehrlich ich hab früher wenn ich ne schwere Mission hatte vorher gespeichert und wenn ichs vergeigt habe einfach wieder geladen und es anders gemacht.

Raffael1988
08-11-15, 01:12
Kritik oder Lob - Es hängt maßgeblich davon ab wie man Anno in Vergangenheit gespielt hat und was man selbst als "Spiel" interpretiert. Die Spieler welche Katastrophen immer aus hatte, keine KI anhatten, Maps vorher angeguckt haben und bei nichtgefallen geladen haben - die vermissen weniger Dinge in 2205 als solche die das nicht gemacht haben. Deswegen gibt es in 2205 keiin einheitlicher Kritikmaßstab. Denn das "wegrationalisierte" hat einige Leute gestört - für andere hat gerade das Anno ausgemacht. Von daher ist das ständige "übereinander herflamen" absolut für die Tonne.

Meickel86
08-11-15, 01:32
Sehr gut geschrieben Raffael, die Kritikpunkte sind ja überwiegend nicht zu bestreiten aber jeder gewichtet halt anders.
Mir war aber schon vorher klar das dieses Anno sehr polarisieren wird.
Ein paar Features fehlen mir auch wie zum Beispiel die richtigen Monumente, die Sektorprojekte sind ganz nett aber im Endeffekt ist ja nur Questreihen nach Schema F, man hätte ja die Firmenzentrale als Monument Konzeptionieren können.
Bin aber guter Hoffnung das manche Sachen noch nachgereicht werden, Katastrophen sollte gehen, Monumente auch, und noch ein paar Features. Andere Sachen wie KI wird schwerer und Zufallskarten wie bisher werden auch nicht gehen, wenn dann das der Pool der 3x3 Karten aufgebohrt wird und zufällig zusammengestellt wird. Aber die alten Zufallskarten waren ja auch nicht mehr als die immer gleichen Inseln mit variierenden Fruchtbarkeiten und Ressourcen in unterschiedlicher Konstellation, richtige Zufallskarte wie bei Civ zum Beispiel gabs nie.

Deepsoul82
08-11-15, 02:42
Ich persönlich meine, dass gerade Zufallskarten nicht das riesige prob sein dürfte, da Kampf ja ausgelagert ist und das Spiel eh schon auf maps gesplittet ist. Nen wirklichen Ki gegner oder die Big 5 in szene zu setzen halte ich für weitaus schwerer. Das Handeln und das überdenken der Handelswege gibs ja nichtmehr. Für mich war das entscheident beim Anno spielen. bin auch schon über 30 und habe Civ (1), Colonization und auch die ersten sim City Teile auf snes gespielt. Bei Anno nicht geladen sondern mich über verlorne Schiffe geärgert und noch viel mehr wenns ner Ki gelungen ist mich enscheident zu stören kleo ist da doch nen sehr schönes Beispiel. Achso habe natürlich auch anno 1503,1602,1701 und 2070 gespielt ... also dachte ich die Anno reihe zu kennen. Nun hat mich aber dieser Teil zum Posten im Forum bewegt ....da ist von meiner Seite sehr wenig Positives übrig geblieben. Jedem seine Meinung aber das spiel hätte auch nen sim teil sein können obwohl es selbst dort Katastrophen gab auch schon auf Snes gozilla ec.

Sunshine80
08-11-15, 14:56
Kritik oder Lob - Es hängt maßgeblich davon ab wie man Anno in Vergangenheit gespielt hat und was man selbst als "Spiel" interpretiert. Die Spieler welche Katastrophen immer aus hatte, keine KI anhatten, Maps vorher angeguckt haben und bei nichtgefallen geladen haben - die vermissen weniger Dinge in 2205 als solche die das nicht gemacht haben. Deswegen gibt es in 2205 keiin einheitlicher Kritikmaßstab. Denn das "wegrationalisierte" hat einige Leute gestört - für andere hat gerade das Anno ausgemacht.

Aber hatte man in der Vergangenheit nicht die Wahl ob man nun die KI mit auf der Karte haben will? Ob man mit oder ohne Katastrophen spielt?
Wenn man diesen Teil nun einfach aus dem Spiel schneidet dann muss man sich nicht wundern wenn es jede Menge Spieler gibt die sich aufregen das dies kein Anno mehr ist.

Stell dir mal vor man hat immer ein zwei KI auf der Karte und sämtliche Katastrophen verwüsten alle 20 min deine Insel. Wie schnell finden sich hier genauso viele Spieler die sagen "Das ist kein Anno mehr." und ein paar andere die sagen "Genauso muss das sein, so hab ich immer gespielt".

Ich habe mir mein Spiel so eingestellt wie ich es gerade wollte. Ich habe Karten mit schweren KI, und keinen Katastrophen gespielt oder umgekehrt, habe auch beides ausgeschaltet um nur mal so vor mich hin zu spielen. Ich habe auch von größeren Inseln bzw. mehr Platz geträumt, aber nicht davon das die KI von der Karte verschwindet.
Und ich habe auch schon mal Spiele verloren. Kann man ein Spiel heute auch noch verlieren?

Gruß

Deepsoul82
08-11-15, 15:02
fang nen neues spiel an. Stelle es auf schwer ein und baue wenig Häuser. Dann so schnell wie möglich in die Arktis und dort fabriken bauen dann ist das Spiel nach 30 min vorbei ( spätestens) weils startkapital weg ist...... tada verloren ;)

Sunshine80
08-11-15, 15:49
Ich hatte eher an etwas anspruchsvolleres gedacht, bei Tetris drück ich ja auch nicht jeden Block einfach nach unten...

Meteor1
08-11-15, 17:19
Ich hatte mich sehr auf das neue Anno gefreut, muß aber zugeben, daß ich mir die Videos dazu vorher wohl nicht genau genug angesehen habe.
Ich bin jetzt ziemlich ernüchtert und frage mich schon, ob das alles ist.
Das "Anno-Gefühl" von früher ("entdecke eine neue Welt") ist fast vollständig weg und mir erscheint das Spiel kalt und leer.
Was für ein (negativer) Unterschied zu der Version 1404.

Keine animierten Gegner/AI-Mitspieler mit denen man konkurriert und agiert.
Keine wirklichen Handelsrouten mit den zugehörigen Transportmitteln.
Eine minimale Kartenauswahl, die sich schnell wiederholt.
Keine Handelsketten, die errichtet und verteidigt warden müßen.
Gar kein "Entdeckergefühl".
Ein sinnfreies Einbinden sogenannter "Kampfzonen" (Schiffe können nicht mal gebaut werden).

Anno ist nicht größer, sondern viel kleiner, weniger liebevoll kälter und einfacher geworden.
Kein gelungener Nachfolger und eigentlich des Namens ANNO nicht wirklich würdig.
Wenn ich eine Stadt errichten will, bleibe ich bei "City Skyline".

Und ich kenne alle ANNOs von Beginn an (das sagt was über mein Alter :) ).

Vielleicht ist das Konzept ein Zugeständnis an die (neue) Kundschaft, die vermeintlich keine Zeit mehr hat oder keine Zeit investieren will?
Für Anno-Fans, denke ich, ein spielerischer Abstieg. Schade.

futura007
08-11-15, 18:52
Hab seit 2 Tagen kein 2205 gespielt .
Irgendwie kommt keine Lust auf .
Wen ich da an 1404 Venedig denke ,Wochenlang Täglich jede Minute die ich hatte .
Aber auch 1602 und 1503 .

Kommt vielleicht auch daher das 2205 nur noch den Namen Anno trägt aber nicht mehr das Prinzip.

blackcore29633
08-11-15, 19:09
Geht mir leider genaus so.

Der Content ist zu einfach und zu oberflächlich und sehr schnell "ausgenudelt". Schön, dass es Leute gibt, die diese Änderungen für die Offenbarung halten und sehr viel Spaß mit dem Spiel haben. Für mich ist es leider weiterhin eine Enttäuschung und kommt, mit der Meinung stehe ich nicht alleine, dem Namen Anno nicht gerecht.
Innovation können da sein aber dann bitte auch so detailreich wie die ersetzten Mechaniken.
Vielleicht schaue ich ja noch einmal rein, wenn die DLCs releast werden.

Mein Fazit:

Die Neugierde auf ein tollen Anno-Titel wird nun nicht mehr die Kaufentscheidung sein. Sofern in den nächsten Jahren ein weiterer Titel released wird warte ich wohl Tests und Let's Plays ab.
Die Spielserie hat sich somit für mich als Vorbesteller-Titel disqualifiziert.

jade692
08-11-15, 19:31
Geht mir auch so.
20 Stunden Spielzeit und keine Lust mehr.Gott sei dank bei Ebay den Code für "nur" 35 Euro gekauft.
Bei mir wird es kein Season Pass geben.(Warum auch)
Mann kann ja nicht am Spiel prinzip ändern.Nur was dazu packen.
Ja ich werde mir alles kaufen.Wenn es bei Steam, für max 5 Euro gibt.Hab mir eine Woche vor 2205, 1404 gekauft.
Für 3,60 glaube ich.
Wirklich schade hab mich Tierisch drauf gefreut.

dR.dOoM.1337
08-11-15, 19:58
Ja der Spielspaß geht in der Tat sehr schnell verloren, egal ob man es auf leicht, mittel oder gar schwer spielt...

Von der Komplexität her, finde ich das Spielprinzip schon gut gelungen, jetzt fehlen nur noch ein paar kleine Details. Für den Anfang würde es mir sogar schon reichen, wenn man wechselnde Kriegssektoren mit anderen Herausforderungen hätte um diese nicht zu lasch wirken zu lassen.

Für das Waren-Wirtschafts-System wäre es total genial, wenn man auch "Arbeitskraft" als Transportgut zwischen den Regionen "Transportieren" könnte. Eine Karte voll mit Häusern und einer Externen Produktion ist aktuell so gut wie nicht möglich. ( Siehe alte Anno's - Produktions / Wohninseln )

Ansonsten warte ich pers. auch erstmal ab, was es denn mit den neuen "Sektoren" noch an änderungen geben wird. Ich hoffe jedoch, dass das gesamtfeedback der Com. hier nicht untergeht und vlt. so der ein oder andere Vorschlag übernommen wird *träum* :P

Salenger_112
08-11-15, 20:21
Also ich behaupte mal, dass die DLCs alle schon fertig sind und man nur noch auf den Knopf drücken muss. Diese sehe ich ja eigentlich wie ein Addon (Tiefsee, Vendig usw.) an..

Ich habe noch nie erlebt, dass vor dem eigentlichen Release des Hauptspiels schon mehr über die DLCs diskutiert wird als über das Hauptspiel selbst.. Bla Bla man kann auf den Mond, ABER mit dem DLC kann man in die Tundra und eine Station im Orbit bauen, es wird weitere Handelsrouten geben und Produktionsketten, lasst euch überraschen.

Man macht die Community hungrig auf das Dessert, dabei verdirbt einem die Hauptspeise schon den Appetit.

Ich für meinen Teil vermisse auch die KI und durch die Lagerbilanz muss ich auch garnicht mehr rechnen, wie viele Produktionsgebäude ein Zyklus benötigt. Wenn die Bilanz positiv ist, brauch ich erst mal nichts machen.

Ich gebe mal als Beispiel die Werkzeuge bei Anno 2070. Ich habe lange gebraucht um diesen Zyklus auf komplett 100% Auslastung zu bekommen. Dass man bei den Ecos zwei Eisenminen, eine Kohlemine, zwei Schmelzöfen und dann Vier Werkzeugschmieden benötigt. und das ist noch einer der einfachsten Produktionszyklen.

jetzt muss man einfach nur nachsehen wie die Bilanzen sich verändern.

Ich habe dennoch Spaß am neuen Anno, weil ich auch sehr gerne nur Häuser baue und versuche, die Maximale Einwohnerzahl zu erreichen.

Meickel86
08-11-15, 20:38
Das mit den DLCs sind schon fertig und man muss nur aufn Knopf drücken wird immer gern Behauptet, aber die meisten die sowas Behaupten haben keine Ahnung wie Software Entwicklung aussieht die sehen immer nur das fertige Produkt und wissen gar nicht wie lang Entwicklung dauert. Die Entwicklung hat natürlich schon vor Release begonnen war bei Venedig und Tiefsee genauso. Das die DLCs die im Season Pass enthalten sind schon vorher angekündigt wurden find ich aber gut, so weiß man wenigstens was im Season Pass drin ist und man kauft net die Katze im Sack, was ja oft ein Kritikpunkt bei Season Pässen ist.
Das mehr über die DLCs diskutiert wurde da können die Entwickler nix dafür, außer vielleicht das grad das mit der Raumstation wohl vielen gut gefällt. Bis auf die Ankündigung kam ja auch sonst nix und das man doch seine Wünsche für die DLCs äußern soll, auch ein Indiz dafür das die noch nicht fertig sind.

Echt du hast lange gebraucht bis du die Verhältnisse zwischen den Betrieben raus hattest, das mit den Werkzeug war in 1404 scho genauso. Meistens hat man sich die optimalen Verhältnisse sowieso im Internet rausgesucht, aber grad bei 2070 fand ich diese sogar simpler als bei 1404.

Salenger_112
08-11-15, 20:49
Ich für meinen Teil nutze das Internet nur, wenn es gar nicht mehr geht.. Der Spielspaß geht doch verloren, wenn man alles nachschaut.

Oder Googlest du jede Antwort eines Kreuzworträtsels, damit du es lösen kannst?

Das es bei der Auslastung komplizierter geht, als bei den Werkzeugen. weiß ich auch :P

Wie gesagt, ich finde das neue Anno dennoch sehr gut und hab meinen Spaß am Spiel. mich wird es noch einige Zeit an den PC fesseln :)

Meickel86
08-11-15, 21:18
Naja ich hab dafür dann an meinen Bauplänen ewig rumgetüftelt, weil mir diese fertigen Pläne nie gefallen haben, außer ich bin gar nicht auf nen grünen Zweig gekommen.
Wenn ich dann einmal die Verhältniss raus hatte waren se sowieso gespeichert ich kann jetzt noch alle aus 1404.

PlatinMine
08-11-15, 22:22
So viele Stunden später:

1. Ich habe nur zugestimmt, weil ich der gleichen Meinung bin, dass man schnell alles entdeckt hat. Durch Addons wird das sicherlich besser.

2. Wenn man erst einmal die Millionen-Marke knackt und alle versorgt, dann merkt man wie schnell einen die nicht produzierbaren Rohstoffe einen aus gehen, da hat man definitiv Anreiz auf Quest und Kampfzone. Das gefällt mir und so geht die Zeit voran.

3. Wie sagen alle: Anno entfaltet sich sehr langsam, am Anfang kinderleicht, dann Standard Klicks und dann Ausbau auf Max.

Abwarten und Tee trinken, wenn aber die DCL's wirklich nur einen Sektor bringen und eine Rohstoffkette, dann ist das nicht viel für 10 Euro. 10 Euro für eine Raumstation wahrscheinlich wie der Sektor der Big-Five? Ich will es ja nicht schwarzmalen, aber für 20 Euro will ich schon was mehr haben. Gut 1/3 mehr auch nicht, aber schon was mehr :rolleyes:

EventshooterHH
09-11-15, 00:39
Ich finde es immer wieder Amüsierend wie manche Mein Post nicht Genau Lesen und können und dann was Falsches Behaupten.

Wo habe ich Geschrieben, das ich Innerhalb von 4 Stunden Anno 2205 durchgespielt habe ?
Ich habe nur Geschrieben das ich nach 4 Stunden kein Spielspass mehr habe und das hatt ich noch nie bei der Anno Serie , aber warten wir mal das DLC ab !

Teydn
09-11-15, 11:11
Definitiv das schlechteste Anno, wo soll es das größte aller Zeiten sein? Weil ich große Inseln habe die ich auch noch vollkleistern muss damit es weiter geht... ?

Es ist einfach nur plumpes hinklotzen von Gebäuden und Modulen, man schaut was diesmal fehlt, und dann jenes und wenn einen die seltenen Ressourcen ausgehen überfällt man mal wieder den Bösewicht in seinem Hauptquatier und macht es erneut platt, denn warum auch immer haben die Invasoren vom Mond reichlich davon mitgebracht. Drakes Festung der Einsamkeit hat jedenfalls regen Besuch.

Da gibt es kein vorausschauendes planen mehr wie einst, welche Insel muss ich der KI als erstes weg schnappen ... wo baue ich welchen Wirtschaftskreislauf ... verdammt jetzt hat sie sich ausgerechnet diese Insel geholt ... ja ist klar und genau jetzt will der olle Sahin auch noch Schutzgeld ... nein warum muss er jetzt ausgerechnet diese Handelsroute überfallen

All das was Anno ausmacht ist weg, keine Schiffe, nur Auto-Handelsrouten und Waren produzieren wird überbewertet, denn kaufen ist billiger (!!!) als das selber produzieren. Und das auch noch bei solch pervers teuren Handelsrouten weil irgendwer in der Zukunft meint den globalen Warenhandel über eine Raumstation abwickeln zu müssen.
Was übrig bleibt ist ein 0815 klickbunti-Spiel für den Massenmarkt. Ist ja ganz nett gemacht, aber wenn man die ganze Zeit nur gedankenverloren Gebäude in Pampa rotzen und Module anklatschen kann ists klar das dies relativ schnell fad wird.

hintertupfing63
09-11-15, 12:40
So sehe ich das leider auch (immer noch).

Ich hab nun mehrfach neu angefangen, die verschiedenen Schwierigkeitsstufen gespielt und versucht wenigstens ein wenig von dem früheren Anno Feeling zu entdecken.
Es klappt leider nicht.
Das "plumpe hinklotzen" aus dem Beitrag von Teydn bringt es (leider) auf den Punkt.

Meteor1
09-11-15, 16:53
Ich werde es auch noch ein wenig probieren und noch die Mondsiedlung ausbauen, aber bisher kam das vertraute Anno-Flair nicht auf.
Ich glaube Teydn hat leider recht mit seiner Beschreibung.

P..S: Das aufgesetzte "Kampfsystem" ist wahrlich unterirdisch und künstlich an das Geschehen angedockt. Völlig sinnfrei.

Light_Darkness
09-11-15, 17:02
Definitiv das schlechteste Anno, wo soll es das größte aller Zeiten sein? Weil ich große Inseln habe die ich auch noch vollkleistern muss damit es weiter geht... ?

Es ist einfach nur plumpes hinklotzen von Gebäuden und Modulen, man schaut was diesmal fehlt, und dann jenes und wenn einen die seltenen Ressourcen ausgehen überfällt man mal wieder den Bösewicht in seinem Hauptquatier und macht es erneut platt, denn warum auch immer haben die Invasoren vom Mond reichlich davon mitgebracht. Drakes Festung der Einsamkeit hat jedenfalls regen Besuch.

Da gibt es kein vorausschauendes planen mehr wie einst, welche Insel muss ich der KI als erstes weg schnappen ... wo baue ich welchen Wirtschaftskreislauf ... verdammt jetzt hat sie sich ausgerechnet diese Insel geholt ... ja ist klar und genau jetzt will der olle Sahin auch noch Schutzgeld ... nein warum muss er jetzt ausgerechnet diese Handelsroute überfallen

All das was Anno ausmacht ist weg, keine Schiffe, nur Auto-Handelsrouten und Waren produzieren wird überbewertet, denn kaufen ist billiger (!!!) als das selber produzieren. Und das auch noch bei solch pervers teuren Handelsrouten weil irgendwer in der Zukunft meint den globalen Warenhandel über eine Raumstation abwickeln zu müssen.
Was übrig bleibt ist ein 0815 klickbunti-Spiel für den Massenmarkt. Ist ja ganz nett gemacht, aber wenn man die ganze Zeit nur gedankenverloren Gebäude in Pampa rotzen und Module anklatschen kann ists klar das dies relativ schnell fad wird.

Da stimme ich ihm 100%ig zu.

Leider... :(

Poessi.ez
09-11-15, 23:47
So sehe ich das leider auch (immer noch).

Ich hab nun mehrfach neu angefangen, die verschiedenen Schwierigkeitsstufen gespielt und versucht wenigstens ein wenig von dem früheren Anno Feeling zu entdecken.
Es klappt leider nicht.
Das "plumpe hinklotzen" aus dem Beitrag von Teydn bringt es (leider) auf den Punkt.

Ich bin jetzt endgültig wieder bei 1404 inkl Venedig, das ganze Spiel hier ist eine Farce :(

DFrabbit
10-11-15, 00:53
2205 in 3 worten: grafik sonst nix

crashcids
10-11-15, 01:56
Moin,

da habe ich wohl mit meiner Vorahnung Recht gehabt.
Wenn ich hier die (sachliche) Kritik lese, weiß ich definitiv, das ich mir Anno 2205 niemals antun werde.
Dazu sind mir selbst 5 Euro zu schade, sorry Ubisoft.

Und wenn Ihr alle immer noch hofft, das DLC's alles richten werden ... meine Güte, ich kann nur noch
den Kopf schütteln.

Bin ich froh, das ich zu Anno 2070 - Zeiten schon auf andere Genres umgestiegen bin ... so amüsiere ich mich
woanders viel besser ... und das soll ein PC-Spiel für mich ausmachen. Nicht VIEL Geld for nothing ausgeben!!!

Die Aufbau- und die Ego-Shooter-Schiene sind seit einiger Zeit nur noch für den Arsch ... die Entwickler präsentieren
neue Serien-Ableger, die sich so keiner wünscht ... entweder Graphik-Blender, casual-leichtgespült oder total verbuggt.
Schlimmstenfalls wird schon am Releasetag fleißig gecheatet ... da spiele ich lieber PC-Spiele, wo Qualität und
Fairness nicht leere Worthülsen oder Marketinggesabbel sind. Der Dirk Riegert war auch schon mal anders drauf,
der redet auch nur noch was andere ihm vorschreiben (will mal annnehmen, das seine letzten Statements nicht
Eigengewächse sind ... kenne den eigentlich anders).

MfG crashcids

T1geR5h4rk
10-11-15, 18:24
OMG, wie zu erwarten 5 Seiten Hatekommentare gegen das neue Anno und nichts was ich nicht schon Wochen vor dem Release hier (http://forums-de.ubi.com/showthread.php/145410-Gameplay-Diskussion/page7) geschrieben hätte.
Den Noobs und Semineulingen der Serie sei es ja verziehen, aber die Naivität der Corefans hier lässt wirklich stark an deren Urteilsvermögen zweifeln, wenn man es als große Überraschung empfindet dass das neue Anno nur ein bessere Browsergame ohne jegliche Spieltiefe und Langzeitmotivation geworden ist.
Anstatt dem obligatorischen Marketinghype von Spielemagazinen, YT-Blogs etc. oder den üblichen Hatern und Trollen in den entsprechenden Kommentarspalten nachzugeben sollte man das nächste mal vielleicht einfach mal selbst den Kopf einschalten.
Dazu hätte das aufmerksame Lesen und Reflektieren eines Previews gereicht.

LadyHahaa
10-11-15, 19:34
Hallo T1geR5h4rk

Danke für deine Meinung zu der Meinung anderer Spieler.
Hast du auch eine Meinung zum Spiel und zum Thema?

T1geR5h4rk
11-11-15, 19:12
Nachdem ich wohl eine deutliche geringere Erwartungshaltung zum Anspruch des Gameplays hatte als die meisten, welche sich natürlich weitgehend bestätigt hat, muss ich sagen ich bin streckenweise doch sehr positiv überrascht worden.

Snoap
12-11-15, 00:54
Ich habe mir ein Anno 2205 gewünscht, dass das bisherige beste, in meinen augen 1404, ablösen kann.

Aber es fehlt einfach viel zu viel, um sagen zu können, dass es ein gültiger versuch ist.

Allen voran die vielen Variationen von Erfolgen die 1404 zu bieten hatte.
Wer sich das Ziel gesetzt hat, das goldene Schiff in 1404 zu holen, der hatte suuuper viel verschiedenes zutun.

Es gibt keine Gegner in 2205, die einem den Sektor vollsiedeln.
in 2205 kann man sobald man genug cash hat, einfach leere Sektoren kaufen.... nicht sehr spannend.
Dazu sind es immer dieselben Sektoren, keine zufallgenerierten mit verschiedenen Resourcen und Fruchbarkeiten.
Man kann, für den Sektor spezifisch, einfach alles überall bauen.

Es geht also in 2205 mehr ums "verfügbaren platz optimieren" als um Handelsrouten optimieren um alle zu versorgen.
Auch das versorgen ist seeehr einfach dargestellt.
Etwas ist zu wenig? Ok ein roter pfeil, .. dann musste nur kurz gucken was gebraucht wird, was anhand der wenigen Produktionsschritte nicht sonderlich fordernd ist.

In 1404 musste man schauen "ok ich brauch dies von dort, das von da und dazu noch 2 fabriken und eine endproduktion .. wie stell ich das jetzt am besten zusammen ... und hab ich überhaupt die nötigen rohstoffe und Fruchbarkeiten? Muss ich schiffe nachbauen die die Routen übernehmen? muss ich Kriegsschiffe bauen die die Routen beschützen? Was ist eigentlich mit meinem Geld? reicht das überhaupt? Ohje meine Bilanz schrumpft wenn ich das baue ins minus .... hab ich überhaupt noch platz und rohstoffe um mehr leute anzusiedeln?

Da gab es viel mehr sachen zu bedenken.
in 2205 .. "oh ich hab -3 bei Luxuswaren ... ok dann eben noch ein modul dran und gut ist." (Wenns hart auf hart kommt, baut man eben noch die schritte davor mit modulen aus)

Ich hoffe ihr versteht was ich meine.

Mal davon abgesehen ist die Szenerie und das switchen zwischen den Sektoren nicht so ansprechend ...

Ich hoffe also insgeheim auf einen würdigen 1404 nachfolger, der die Spieltiefe und sinnvolle erfolge mitbringt, die langzeitmotivation garantieren.

/edit:

und das versprechen, dass es in 2205 mehr platz zu besiedeln gibt, mag zwar auf der einen Seite stimmen, aber auf der anderen seite fühlt es sich nach weniger an, weil es eben "nur" diese 9 sektoren gibt mit maximal 4 inseln. also im grunde 3 Hauptinseln und man hat alles.
in 1404 hattest zeitweise 25 inseln besiedelt um 3 Hauptinseln versorgen zu können, weil überall alles anders war.

Poppei_1
12-11-15, 11:11
Naja der Spielspass hält sich in Grenzen bei mir , mir ist es auf Schwer noch viel zu Leicht auserdem geht mir alles zu Automatisch .
Ich weiss es soll die Zukunft sein ist auch eine tolle Idee aber ohne Multiplayer wird es keine Zukunft geben für das Spiel

hintertupfing63
12-11-15, 11:41
Die Frage ist jetzt wie man die durchaus gute Idee verbessern könnte???
Ich setze große Hoffnungen in die Orbit Erweiterung.

asajj_ventres
15-11-15, 14:42
Ich hatte eher an etwas anspruchsvolleres gedacht, bei Tetris drück ich ja auch nicht jeden Block einfach nach unten...

lol da sagst mal was.....grins:D

EventshooterHH
16-11-15, 01:36
Naja ich habe jetzt das Game seit Paar Tage nicht mehr Angerührt und Spiele lieber ne Game mit was Radioaktiven.... und warte ab was die DLCs bringen...

blackcore29633
16-11-15, 13:27
Mir geht es leider ähnlich.

Vor einigen Tagen habe ich mich noch einmal aufgerafft und habe ein Spiel auf schwer gestartet. Da allerdings die ganze Zeit das fehlende Endgame und die langweilige Inszenierung mancher Quests im Hinterkopf hatte, habe ich das Spiel nach 30min wieder weggelegt und mich etwas anderem gewidmet.

Da ich keinen Season-Pass gekauft habe werde ich mal das Feedback der Forenmitglieder bei den kommenden DLCs abwarten.
Leider bleibt noch ein ähnlicher bitterer Geschmack, den ich damals bei Sim City wahrgenommen habe. Die Enttäuschung eine alte Spieleserie so verkommen zu sehen, ist echt nicht gerade klein.

blackcore29633
16-11-15, 14:22
ups leider doppelt gepostet :(