PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bestes Auto für GE und RE?



jnrlambo99
08-08-15, 17:10
Also dass der Nissan Skyline für ST, Laferrari für PE und Buggy für RA die besten Wagen hab ich hier schon gelesen, aber kennt auch jemand die besten Wagen für GE und RE?

muGGeSTuTz
12-08-15, 19:32
Hi
Also für GE würde ich dir ebenfalls den Skyline empfehlen ; ich liebe zwar dort immernoch meinen Chevy Silverado , aber gegen den Nissan , habe ich da keine Chance , weil der viel besser beschleunigt , und schneller "in die Gänge" kommt . Vorallem wenn man mal für engere Kurven oder schnell aufeinanderfolgende Kurvenfolgen immermal wieder recht stark abbremsen muss um sauber durchzukommen , so ist der Skyline da einfach genial schnell jeweilen wieder am Ziehen auf den geraden Abschnitten , wo hingegen ein Silverado es nicht so pressant hat die einzelnen Gänge hoch zu kommen .

Für RE muss ich sagen , da sehe ich sehr oft den Alfa Competizione -> von hinten :D

Was ich dir nicht beantworten kann , ob unter den Wagen welche als Paycontent drin sind , evtl. da noch so der ein oder andere Offroader für GE , oder auch ein Saleen oder Mc Laren für RE gute Kandidaten wären ; aber vielleicht verrät dir das ja jemand anderes aus der Community , welcher diese Autos kennt .

Übrigens könnte der Skyline durchaus auch als RA dem Buggy die Stirn bieten ; beim Buggy ist es nicht unbedingt der Speed oder die Beschleunigung , welche ihn so stark machen im reinen Gelände , sondern dass der auch in heiklen Situationen immer wieder "auf seinen 4 Pfoten" landet ; den verreisst es nicht so schnell und heftig , weil er total "zentriert" ist (Radstand Wagenlänge- und Breite , sind bei dem fast kreisrund - also auf alle Seiten sehr ausgeglichen) .

Ich glaube den Nissan Skyline kann man sich für jede Kategorie durchaus ankuken ; der ist ein richtiger Allrounder , und beschleunigt wie ein Italiener (Ausnahme ist wie du schon sagst die LaFee für PE ; da hat sogar die Königsnudel noch Mühe hinterher zu kommen)

:)

Gruss
muGGe

DoktorNooby
20-08-15, 17:21
Hi
Der Gelände Skyline ist einfach narrensicher. :) Gute Beschleunigung, gute Top Speed, gutes Handling, gute Bremsen... gutes Alles(und billig)!
Der absolute Allrounder. Mit ihm kannst du alle GE Fraktionsmissionen locker abschliessen.

Für RE kommts genau drauf an, was du tun willst. Du nimmst am Besten den Hotrod(sammeln) wenn du Sprungrekorde aufstellen willst. 900 KG und 700PS ergeben die beste Beschleunigung im Spiel. 11, xx Sekunden bis auf 300(steht irgendwo im Web). Für die Rennstrecken brauchst du dagegen Handling. Kauf' dir den SLS, wenn du genug IGC übrig hast. Als Allrounder am Besten den Ford GT.

Das ist alles, was ich sagen kann. Hoffe, es hilft. :)

GAZ Vodnik
20-08-15, 18:06
Als Ford GT-Besitzer kann ich persönlich von einer Nutzung in RE nur abraten.

Er beschleunigt zwar gut, ist fix unterwegs und lässt sich nur durch Gewalt zu einem Drift überreden, kommt allerdings nicht um die Kurve. Sogar die Viper, die bei mir zumindest einen weitaus geringeren Grip-Wert hat, flitzt schneller um die Ecken. Dafür mangelt es dieser an Beschleunigung und das Fahrverhalten ist enorm driftlastig.

Der Hotrod und der Alfa jedenfalls fahren beiden mühelos davon, zu dem Punkt, an dem es nahezu sinnlos ist, überhaupt mit Viper/GT anzutreten. Natürlich sind ihre Kurvengeschwindigkeiten viel höher. :rolleyes:

Klar kann man nun mittels Teileboni ein wenig Feintuning betreiben, aber was immer bleibt ist entweder ein Auto, das eine eklatante Schwäche hat (Im Falle des GT etwa das Handling), die ihren Nutzen auf bestimmten Strecken obsolet macht - oder dessen Vielseitigkeit gleichzeitig Stärke als auch Schwäche ist (Viper).
Wirklich, kauf dir entweder den SLS (Ist aber auch keine Wunderwaffe) oder den 8C. Alles andere ist vergebene Mühe, außer du bist sehr gut und deine Gegner schlecht.
Zu DLC-Wagen kann ich aber mangels Besitz nichts sagen, konnte aber beobachten, dass der MP4-12C in RE eine gute Figur macht.

In GE finde ich den Skyline bislang nicht soooo overpowered, zumindest konnte ich problemlos mit dem Raptor mithalten und sogar überholen und gewinnen. Zwar ist er nicht der Wendigste, aber dafür leistungsstark.
Deswegen schlage ich den Raptor als leistungsfähige (und besser aussehende, höhö) Alternative vor, wenn dir nicht der Sinn nach OP-Wagen steht.

DoktorNooby
21-08-15, 17:34
Man muss natürlich sagen, dass die 1299 Autos gar nicht so weit auseinander liegen. Du kannst mit jedem Wagen gewinnen, wenn du seine Schwächen und Stärken kennst. Ist allgemein in Rennspielen das Wichtigste. Fahr mit den Raptor, wenn du ihn magst. :)

BIG-M0EP
27-08-15, 16:23
Das stimmt aber eben nicht mit mometanen Stand in the Crew, es gibt einfach Wagen die zu OVERPOWERED ist:
PE -> LaFe <- früher war der nix, nach dem UBISOFT den aber ÜBERVORTEILT HAT mit GRIP-Werten von nem F1 boliden :P....
RE -> Alfa 8c <- früher war der nix, als noch MP4-12C hier dominierte (wegen gutem handling!).

jnrlambo99
27-08-15, 18:50
Danke für die Antworten :)

Und für RA hab ich immoment noch meinen Z4 (der ist nicht mal auf 1299) und dem lande ich auch meisten unter den ersten 3.

Strukturanalyse
08-09-15, 17:21
Der einzig wirklich übertriebene Wagen ist der LaFe, gegen den Alfa gibt es mehrere Wagen die konkurrenzfähgi sind in RE. Es gibt in jeder Klasse Gegenmittel gegen diese n00bkarren, außer in Perf, wenn man richtig fähige LaFes als Gegner hat. Da ist die Luft viel zu dünn an der Spitze.

In RA zb gehört der Silverado mit zum besten, allerdings ist sein Nos längst nicht so stark wie das vom Buggy. Wer auf Truck driving steht aber mehr Nospower braucht soll mal den Ford Raptor fahren. nicht ganz so ruhig und stabil wie der Silverado, aber auch gut. Ansonsten eignen sich als feine Allrounder noch Skyline und 2011er Mustang.

Der Z4 hat in RA bescheidenen Grip, genau wie der Ram oder auch der 69er Camaro. Außerdem verzieht er oft beim landen nach Sprüngen. Das beste am Z4 ist seine Beschleunigung die etwa 6600 Punkte stehen nicht umsonst da.

In GE gibt es auch gute Gegenmittel zum R34. Zb der alte Camaro hat am Start viel bessere Traktion und während der Skyline im 1. Gang hilflos durchdreht zeiht der Camaro genau wie der RA-Buggy trotz Heckantrieb eiskalt weg. Ansonsten ist der 370Z auch zu gebrauchen, selbst der Mini seitdem er wieder "zurückgebuffed" wurde geht schon. Aber das krasseste von den kleinen Ostereiern ist der kleine Ruf. Wenn man mit der Lenkung klar kommt und im vorletzten oder letzten Gang Nos voll reinballert, sehen fast alle anderen keine Sonne mehr.

Dann gibt es noch 2 interessante= Fairlady und Touareg. Der VW hat zwar kein Hyper-Nos, aber ist dank 8 Gängen überall so kurz übersetzt, das man die Gänge mit Nos durchknallen kann wie Maschinengewehrfeuer. Gang 4-7 geht quasi bambambambam. Die Fairlady hingegen hat 5 Gänge, die aber so lang übersetzt sind, das sie sehr elastisch rüberkommt (der 4. geht bis etwa 245!) und nicht zu oft nervös rumschaltet -es paßt ansich immer. Und sie hat Allrad! Und ebenfalls ne gute Traktion am Rennstart.

muGGeSTuTz
20-09-15, 14:16
Hi
:)

In RA zb gehört der Silverado mit zum besten, allerdings ist sein Nos längst nicht so stark wie das vom Buggy. Wer auf Truck driving steht aber mehr Nospower braucht soll mal den Ford Raptor fahren. nicht ganz so ruhig und stabil wie der Silverado, aber auch gut.

Auch in RE ist dieser Ford Raptor sehr gut . Hat mich gedünkt der sei auch ziehmlich flott im Speedrome-Spontantest .
Fahrt mit dem Raptor als RE mal das RE_"Raus aus L.A." Fraktionsdings in der Nähe vom RE-Tuner .
:)
öhm ... ´schuldigung :rolleyes: ... der Ford Raptor ist doch nicht so gut als RE wie ich gedacht habe - hatte damit im PvP im LittleEagle-Speedrome keine Chance gegen die Spitzengruppe bestehend aus Alfas und einem Silverado - pardon :)


hat in RA bescheidenen Grip, genau wie der Ram oder auch der 69er Camaro.

Den Dodge RAM habe ich (noch immer) nicht , aber den 1969er Camaro kann ich als RA-Albtraum bestätigen .
Was mir aber neulich aufgefallen ist , ist dass dieser 69er Camaro als GE cool ist .
Ich bin neulich das GE_"Für eine Handvoll Dreck" eigentlich absichtlich ´paarmal gefahren , weil ich den Ford Raptor testen wollte ... aber , er ist nicht übel als GE aber jedoch ...
... der Skyline ist dort einfach zügiger unterwegs .
Voila , dann habe ich mal sämtliche GE-Autos so alle mindestens in der Region ~1199 dort verglichen , und den Camaro den dachte ich mir gar nie zu nehmen , weil dem seine RA-Edition auf mich schon dermassen katastrophal wirkt ... (ich staune , wie die GE-Version die krassen Sprünge schafft ; während ich dort mit der RA-Version , die Augen schliessen würde :D)
Hja , so kann man sich in einem Fahrzeug täuschen .
Mein 69er Camaro war das einzige Auto , welches als GE an den Skyline herankommt oder ihn evtl. sogar mal schlagen könnte .
GE : 1969 Camaro
Vielleicht sieht es auf anderen GE-Pisten ala "Canyonero" oder "Vertigo" schonwieder anders aus , aber der GE-Camaro geht gut ab . :)

Strukturanalyse
21-09-15, 17:08
Der Ram ist in GE echt gut nur nich ganz so stabil wie der Raptor. Aber lang übersetzt, schaltet daher nicht nervös rum. Der Rückwärtsgang vom GE-Ram geht ohne Nos bis 140 kmh ! :D

In RE ist der Ram ein Traum und mit etwas Übung braucht man dann keinen Alfa zu fahren. Einzig die Beschleunigung ist vom Alfa besser. Vom einlenken und Frontgrip ist der Ram in den top5 in RE. Und fast nie Wheelspin.

Michaela-6913
07-03-16, 23:29
GE rt35 oder ktm
RA geschmack ich mag den 370z

Strukturanalyse
11-03-16, 00:35
Der GE RT35 hat auf Zug massiv untersteuern in Kurven, den muß man durch die halbe Kurve rollen lassen oder leidensfähig sein. Is aber das Auto mit der besten Beschleunigung in GE, aber sonst... seit der 3400K auf Wildrun-Niveau gepatcht wurde, würde ich immer den nehmen. Beschleunigt nich ganz so krass ist aber fahrstabiler und kommt sauberer ums eck.

SSA_M4ster
25-05-16, 14:30
Für Rennen kann ich meine neuste Errungenschaft empfehlen: Den 485er Speciale von Ferrari, der ist in sachen Circuit aktuell glaube nicht zu schlagen :D

muGGeSTuTz
25-05-16, 18:56
Moin :)
Ich finde übrigens Strukturanalyses Beschreibungen der Fahrzeuge sehr professionell . Da steckt viel Erfahrung mit drin .
So z.B. über den Ford GT als REnnvariante .
Och auch wenn das jetzt halt einwenig ein OP-Auto oder eben ein Klassenbester ist , so ist der trotzdem einer meiner Lieblinge für die REnnkategorie .

Neu kann ich allerdings noch den Lamborghini Gallardo empfehlen , z.B. auch als "Gegenstück" zum Ferrari 458 , welches ja ein Paycontent ist , und somit vielleicht andere wie ich diesen Wagen nicht haben . Ich weiss nicht , ob der Gallardo verändert wurde , aber ich kann nur sagen dass der , sowie der Hotrod bisher meine unbeliebtesten RE-Kandidaten waren . (zu aggressiv und dadurch nervös und schnell mal am überdrehen)
Aber wenn man sich einmal einwenig an den Gallardo gewöhnt hat , so ist der wirklich gut vs diesen Ferrari oder auch noch vs einen der RUFs als Rennauto unterwegs .
Weil der ein 4x4 ist , jedoch einen kürzeren Radstand hat als die anderen Lambos , ist der tierisch effizient in so Strecken wie "Der Berg ruft" , wo es viele Kurvenfolgen hat .
Einziger Nachteil an ihm , dass es ihn verhältnismässig schnell überdreht weil er halt so kurz ist .

Meine momentanen RE-Favoriten sind :
- Lamborghini Gallardo
- Ford GT
- Dodge Viper (neue "Geheimwaffe" für´s Little-Eagle-Speedrome ; der passt dort wunderbar auf diese Steilwandkurven)

Und ein Auto muss ich gerade für die beiden hier diskutierten Kategorieen , auchmal erwähnen .
- Der Mini
Ich habe zwar als Geländelieblinge den alten Camaro und den Silverado , aber der Mini raffelt sich auf diesen Schotterstrassen also auch sehr gut .
Und als REnnauto kann man seinen grössten Vorteil dann gut nutzen : der passt wie ein Bike überall durch :o
:)
Gruss
muGGe

Strukturanalyse
25-05-16, 20:08
Für Rennen kann ich meine neuste Errungenschaft empfehlen: Den 485er Speciale von Ferrari, der ist in sachen Circuit aktuell glaube nicht zu schlagen :D 2 Anmerkeungen dazu=

1) Doch er ist zu schlagen, aber zugegeben, wenn derselbe Fahrer verschiedene Autos fährt, gehört der 458 zu den einfachsten, um schnell zu fahren.
2) Er ist Bestandteil vom Seasonpass. Nur wegen dem einen Auto sich den SP holen lohnt nicht

Moin :)
Ich finde übrigens Strukturanalyses Beschreibungen der Fahrzeuge sehr professionell . Da steckt viel Erfahrung mit drin .

Meine momentanen RE-Favoriten sind :
- Lamborghini Gallardo
- Ford GT
- Dodge Viper (neue "Geheimwaffe" für´s Little-Eagle-Speedrome ; der passt dort wunderbar auf diese Steilwandkurven)Ich habe alle Autos und bin auch schon alle auf hohem Tuning gefahren. Bis kur vor Wildrun fuhr ich auf Sport, was damals Hardcore unterlegen war, dann hab ich auf Hc umgeschaltet und fahre so noch bis heute.

= Wenn nicht anders erwähnt, bezieht sich meine Einschätzung über ein Auto als auf Hardcore, den härtesten Modus von allen 3.

Anmerkung zu dem RE Gallardo, ja er beschleunigt affengeil und liegt damit ganz weit oben in RE. Aber Achtung, KEIN RE Wagen hat allrad. Kleine Auflistung

ST= Front- Heck- und Allradmodelle. Abarth500, Golf, Focus und Mini (NICHT Countryman!) haben echten Frontantrieb seit Wildrun
GE= Heck- oder Allradantrieb. Focus und Mini haben einen Hang-On Allrad, frontlastig verteilt aber das Heck unterstützt.
PE= wie GE, denn selbst Abarth500,und Focus haben einen Hang-On Allrad. Der PE MIni (und Countryman) sind echte 4WD
RA= Alles Allradler AUSSER immernoch der Buggy. Der war und ist immernoch auf Heckantrieb.
RE= NUR Heckantrieb also auch bei den Lambos und dem Bentley
Df= Heckantrieb, egal welches Modell
Mt= Nur Allrad und Allradlenkung
Dg= Heckantrieb

Zurück zum RE Gallo, er sprintet echt geil, aber auch im trockenen muß man grade in Stadtkursen mit vielen 90grad Kurven das Gas dosieren bzw nicht zu früh rauf, sonst schmiert er weg. Wer auf Hardcore fährt kann sich etwas helfen indem man etwa 40-50 Kilo VOR dem Mindestgewicht aufhört (Mindestgewicht = lvl50 Platinteil). Bis zu 50 Kilo sind vernachlässigbar, erst darüber wird ein Unterschied im Durchzug spürbar (auch wieder je nach Auto unterschiedlich).

Außerdem kommt es noch auf die Leistung an. Beispiel= In PE die Corvettes ZR1 und C7 kann man beide auf relativ genau 1250 Kilo setzen und trotz desselben Tunings wird die ZR1 immer davon ziehen. Über 150PS mehr sowie über 100NM mehr Drehmoment sind da sehr deutlich. Zieht man beide auf 1299 auf mit 6xTempo und 5xGripteilen so fräst sich die ZR1 im Sprungtest 9 beim rollenden Start bis auf ~323kmh am Fuß der Rampe und die C7 "nur" auf etwa 308 -was in etwa dem BMW M4 auf demselben Bonustuning entspricht. Auch in einem Pvp_Rennen wird man sehr schnell merken, das die C7 sich schlapper anfühlt. Mithalten erfordert viel mehr Nos + Windschatten als mit der ZR1.

Achja und die RE Viper gehört zu den RE Autos mit den aggressivsten Lenkeinstellungen und den höchsten Kurventempos. Sie liegt damit -kein Witz- mindestens auf dem Level wie die besten. Einziger Unterschied, man muß ihr Heck im Griff haben. Auf der Pvp-Strecke "unter Riesen" zb kann man nahezu überall ungebremst in jede Kurve, nur muß man dazu das Heck mitschmieren lassen (hilfreiches Übersteuern) bzw mit nem Schlenker wieder auf Kurs bringen.

Daher auch empfehle ich jedem ,der wie ich auf Controller aka PAD Einstellung fährt, die Empfindlichkeit der Lenkung auf 10 (ganz rechts) zu stellen.

Leuchturm.
26-05-16, 09:31
@ Strukturanalyse,
wäre es möglich, wenn du uns (mir) einmal einen screen von deinen PAD Einstellungen schickst ?? Entscheidend wären da die ersten 4 nach "vibration" ??
BITTE........ :o

Strukturanalyse
26-05-16, 22:07
Empfindlichkeit + Geschwindigkeits-Faktor auf 10 ganz rechts, der rest alles neutral in der Mitte.

Bei den Controllereinstellungen ist die Mittelstellung bei Gamepads das linearste was man kriegen kann, außer halt die Empfindlichkeit, denn die verursacht nen Input-Lag -und den minimiert man mit Einstellung 10 ganz rechts sehr effektiv.

Vibration hab ich aus, seit mich irgendwann die Rammer in freier Fahrt genervt haben. Mir is nämlich einmal der Xbox-Controller vom Tisch runtergefallen.

Leuchturm.
26-05-16, 23:38
Dankeschön.... :D

LittlDog
04-04-18, 04:12
Hat sich mittlerweile bei den Empfehlungen für RE etwas geändert? Oder auch die anderen Fahrzeugklassen?
Ist mittlerweile echt unübersichtlich geworden.
Ist ja nun schon einige Zeit vergangen und ich stehe nun auch vor der Frage welches Auto nur für's PVE am besten durchkommt.

Don.B._CN
04-04-18, 18:24
Viel hat sich an den Listen, welche hier im Forum rumgeistern nicht geändert. Aber ich muss auch ehrlich mal fragen, wieso man sich immer lieber auf die Meinung anderer verlässt, anstatt durch eigene Erfahrung rauszufinden welche Wagen einem selbst am besten liegen.

Beispiel: Für die meisten ist der Huayra der "beste" Wagen in der Performance-Klasse. Er ist sicherlich schnell. Ich finde dieses Auto aber einfach nur furchtbar, weil er so nervös ist wie ein Cracksüchtiger auf der Suche nach dem nächsten Hit. (Das ist wie gesagt nur ein Beispiel von Vielen.)

Mein Tipp: Teste die Wagen einfach alle der Reihe nach und finde den perfekten Wagen für dich. Dann kannst du in vielen Fällen auch Siege mit Autos erreichen, die von den meisten gemieden werden. Denn am Ende kommt es immer auf den Fahrer an.

kleine Nebenbemerkung: Es kommt auch in den meisten Fällen darauf an ob du mit Lenkrad, Pad oder Tasten fährst. Das Fahrverhalten ist auf Grund der vom Spiel vorgegebenen "Fahrkrücken" mitunter von Eingabegerät zu Eingabegerät unterschiedlich.

LittlDog
04-04-18, 23:02
Klar. Würde ich machen wenn ich die Zeit und das Geld hätte mir ingame erstmal alle Autos zu kaufen und auf Maxtuning zu bringen.

Gibt halt auch Menschen die ein RL haben und nicht den ganzen Tag, Woche für Wochen in ein und dem selben Game hängen.

Meinungen anderer sind Ideal wenn man Leute kennt die sehr viel mehr Ahnung haben.
Warum also nicht davon profitieren?