PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : AC oder - wie man ein Spiel Einsteigerungfreundlich macht



AlwayysLuckyy
23-11-14, 11:05
Mal ehrlich, bin ich eigentlich der Einzige der sich von dem Spiel absolut alleingelassen fühlt was die Missionsstruktur und die Steuerung angeht? z.B. als ich die Kelche aus Notre Dame stehlen soll - wie zum Henker komme ich in diese scheiß Kirche?! Das kann doch nicht sein das ich eine Mission kriege und dann minutenlang durch die Gegend hüpfen muss, um dann festzustellen, dass ich keinen Eingang finde. Brauche ich dazu Schlösser knacken??? Muss ich durch die Abwasserkanäle??? Gibts vielleicht doch nen normalen Eingang???
Was mich gleich zum nächsten Punkt bringt. Wo zum Henker kann ich meinen Charakter upgraden? Nichts, keine Info vom Spiel!!! NULL!! Und warum zum Henker finde ich alle Nase lang diese beschissenen Punkte, die ich nur über ein beschissenes Tablet erspielen kann - was soll das? Wenn ich ein Spiel für 70€ kaufe dann will ich verdammt nochmal auch den kompletten Inhalt spielen können und zwar ohne, dass ich mir irgendwas auf ein Tablet ziehe und dann dort mit anderen erspielen muss. Überhaupt ist das Ganze Belohnungssystem doch eh ein Witz, total konfus. Mit welchen Punkten kann ich wo was kaufen?? Wo löse ich diesen Mist ein? Diese erzwunge Streckung des Spiels ist doch einfach nur lächerlich!
Die Grafik ist toll, doch das bringt mir wenig, wenn alles ruckelt. Das Kampfsystem ist, verglichen mit Shadows of Mordor, echt ein Scherz und meine PS4 schafft es seit Tagen nicht, auf UPlay zu connecten oder auf diesen Initatis-Scheiß (was immer das ist, wird einem ja nicht gesagt).

Wann lernen Firmen eigentlich mal, dass eine schöne Grafik alleine noch lange kein gutes Spiel macht. Wenn ich mir anschaue, wie toll Shadows of Mordor alles umgesetzt hat. Die Steuerung und die Menüführung sind eingängig und man ist von der ersten Sekunde an voll im Spiel.

Assasins Creed dagegen habe ich jetzt gerade mal ein paar Stunden gespielt und ich könnte so kotzen, dass ich schon gar keine Lust mehr drauf habe.

poschey
23-11-14, 14:57
Also manche stellen sich auch an. Willst du, dass dir das Spiel vorkaut, wie du ein Gebäude infiltrierst. Genau DAS ist eben das, was Assassins Creed ausmacht und vor allem in Unity endlich ausmacht. Man bekommt eben nicht jeden Kontrollpunkt vor die Nase gesetzt und hat die freie Hand. Und wo upgraded man wohl seinen Charakter - wie wäre es mit einem Geschäft.

Bei deinem Problem mit den Kelchen solltest du vielleicht die Story spielen, den Klau kann man nämlich mit einer Storymission verbinden.

Aber ganz ehrlich, wenn ich mir dne Post so durchlese, finde ich, dass Assassin's Creed nicht wirklich deinem Interesse an Spielen entspricht. Und DAS sollte man nicht nach dem Kauf feststellen, sondern sich mal vorher damit beschäftigen.

Der Vergleich zu Shadow of Mordor hinkt auch komplett. Wenn man in SoM eine gewisse Stufe erreicht hat, sind Kämpfe gegen zwei Millionen Uruks einfach wie sonst nichts. In Assassins Creed hat man bis zum Spielende immer noch schwierige Kämpfe zu meistern. Was ist da wohl unterhaltender !?

Also komm mal aus der Komfortzone raus und nimm die Herausforderung an! Sorry, man kann ja auch ein bisschen mitdenken erwarten.

C12_Weiseradler
23-11-14, 20:48
Dein Charakter updaten kannst du in allen Geschäften die ein Schwarzes Symbol hat oder in dein Charakter Menü - Charakter anpassen. Dazu gehört auch Fähigkeiten upgraden.

Notre Dame hat ein Haupteingang, da wo die ganzen Menschemmassen sind ( man erkennt mit den ganzen Menschenmassen etwas schwer)

N3o8z
29-12-14, 00:19
Also so ein bisschen kann ich Injial verstehen. Am Anfang hatte ich auch ein paar Probleme mich mit der Masse an Informationen oder eben auch fehlenden Informationen zu Recht zu finden. ABER: mit der Zeit macht Unity genau das was ich erwartet habe - es fesselt mich. Und zugegeben ich hatte am Anfang auch keinen Bock auf eine zusätzliche App aber ich habe mich daran gewöhnt, und so langsam wird einiges deutlicher. Wie Poschilisches gesagt hat: mach worauf du Lust hast in Unity - such dir deinen eigenen Weg - es macht unglaublich viel Spass. Btw am Anfang solltest du ein paar Story Missionen spielen, irgendwann kannst du auch deine Fähigkeiten usw. entsprechend anpassen und du lernst schneller das Spiel zu verstehen.

Ich wünsche euch allen noch ein paar schöne Tage bis 2015.

DevarHAJ
29-12-14, 15:28
lieber Injial,
ich sehe das ähnlich und der post von Poschilisches ist überflüssig - frage mich immer aus welchen löchern diese typen kriechen um andere nieder zu machen! aber egal.
man beschäftigt sich extrem viel mit der struktur es spiels statt zu spielen - vieles ist konfuse.
ich z. b. suche seit tagen das anpassungsmenü - in alten schrift habe ich gelesen das es dies geben soll und einige haben es sogar schon gefunden :-)

tendenziell kann man bei vielen spielen feststellen das vom spieler erwartet wird sich stundenlange im netz infos zusammenzusuchen - zeitraubend.