PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Swiss-Leaver



MightyJava
25-05-14, 15:45
Ein altes Thema mal wieder neu aufarbeiten, denn man kann hier sicher was verbessern.

Es geht einfach darum, das Leaver das ganze Swissranking kaputt machen.
Leavt zb der Gegner der ersten Runde nach einer Niederlage hat man selbst quasi keine Chance mehr auf den 2ten Platz. Bleibt der dann noch der einzige Leaver nichma mehr auf Platz 3 (ich weiss der bringt ansich eh nix, geht aber ums Prinzip)

Ich weiss, es gibt immer welche, die schnell leaven weil man ja nach ner Niederlage in der ersten Runde wenig Gewinnaussichten hat. Kann ich auch irgendwie verstehen, allerdings ist es allen 7 anderen Spielern gegenüber unsozial und sollte deshalb irgendwie bestrafft werden. Als Beispiel zb mit einer Swisssperre für 30min oder mit dem Verlust von 2 weiteren Tuniertickets (letzteres ist aber ziemlich hart, gerade wenn man vll wirklich weg muss, kann ja mal passieren oder man dc hat).

Kasper-Hauser
25-05-14, 16:21
auf Grund der vielen Bugs und Serverprobleme, ist das mit der Bestrafung nicht so eine gute Idee. Da würden Leute bestraft, die nicht verlassen wollten.

Es muss sich halt lohnen weiter zu spielen. Die einzige Möglichkeit das zu erreichen, sehe ich in der Verteilung des "Trostpreises". Das müsste großzügiger ausfallen (lol).

MightyJava
25-05-14, 16:40
Also ich hab eigentlich nie Porbleme. Und allen was schenken weil sie bis zum ende da waren ist irgendwie nich der Sinn eines Tuniers. Ne 30min Sperre ist das deutlich sinnvoller. Zudem is man ja nich gleich raus wenn man dc hat man is halt offline und dann wieder on. Geht um die Leute die wirklich einfach raus gehn

predalien31
25-05-14, 18:19
Sind die Leaver denn deiner Beobachtung nach eher die Profis, die möglichst schnell das nächste Swiss spielen wollen oder die "Anfänger", die mal ein Swiss probieren und dann wenn sie im ersten Spiel merken, dass sie keine Chance hatten, raus gehen? Im ersten Fall würde die Sperre Sinn machen und könnte meiner Meinung nach sogar etwas länger sein, im zweiten Fall (der meinen Beobachtungen nach öfter zutrifft) eher nicht.

MightyJava
25-05-14, 18:33
Naja ich hab die ganzen Leute ja nicht auf der FL da sieht man schwer wer gut ist und wer nicht. Aber sicher gibt es auch Anfänger die leaven weil sie merken das sie keine wirkliche Chance haben ohne Frage. Aber es gibt eben auch sehr sehr viele "Profis" die einfach wissen, dass sie nach ner Niederlage im ersten Duell fast nie mehr was gewinnen.

witchhunter0801
25-05-14, 22:34
Bei mir sind es eher die erfahreneren Spieler, die das Turnier verlassen. Eine Sperre wäre da sinnvoll bzw. eine Lösung, die vorsieht, dass man kein neues Turnier beginnen kann, so lange Runde 3 des aktuellen Turniers nicht gestartet ist. Dann wäre jedem geholfen.

predalien31
26-05-14, 13:28
Naja ich hab die ganzen Leute ja nicht auf der FL da sieht man schwer wer gut ist und wer nicht.Ein kurzer Blick in den Replay-Manager genügt. ;)

MightyJava
26-05-14, 15:13
Da seh ich ja nur die meiner Gegner. Und da brauch ich keinen Replaymanager um zu wissen was die so können.

WujiGames
01-06-14, 20:14
Ich persönlich verlasse ein Tunier auch sofort, wenn ich in der ersten oder zweiten Runde verliere.
Sehe es auch nicht wirklich unsozial, da es Standard ist, dass man aus freien Stücken aufhören kann ohne bestraft zu werden. (Bei MtG Tunieren in Real Life kommt das auch regelmäßig vor)

Allerdings ist bei mir der Grund ein Anderer. Sie kosten einfach so viel Zeit und ich hab keine Lust ein Duell zu machen und dann durchschnittlich fast 10 Minuten zu warten bis es weiter geht. In der Zeit kann man halt nichts anderes machen als auf den Bildschirm zu schauen und zu warten. Wenn man das Spiel minimiert kriegt man ja keine Nachricht wenn es weiter geht. Fürs Let's Play eignen Sie sich dementsprechend auch nicht. Und ich hasse es gezwungen zu werden Schweizer Tuniere zu spielen. Noch ist es ja der Fall, dass Daily Quests nicht ausgetauscht werden können. Solang muss ich halt diese dämliche "Werde 1. im Schweizer Tunier" Quest immer versuchen. Das ist der Hauptgrund warum ich nach einem frühzeitigen Lose gleich leave. Da die Booster keine Jokerkarten geben hab ich auch kein Interesse auf eine Chance von 1:6 auf einen Trostpreis. Aber ich verspreche, sobald das mit den Dailies gefixt ist (ist ja für nächste Zeit angekündigt), dann werde ich nur Schweizer spielen wenn ich auch Lust darauf habe und es in dem Fall dann auch bis zum Ende spielen. Bis dahin, was will man machen...

Cainium
02-06-14, 19:16
Ich spiele eigentlich immer bis zum Ende außer ich bin wirklich angepisst von irgendwas.

Alleine die Chance mein Ticket wieder zu bekommen ist es mir wert, da ich selber so gut wie keine Tickets mehr habe.

Es würde auch völlig genügend die "Berechnungsgrundlage" bzgl. Leavern zu verändern. Z.B. das Leaver wie jeder andere Spieler auch ganz normal gewertet werden, treten zwei Leaver gegeneinander an wird einer per Zufallsprinzip zum Sieger erklärt, ansonsten natürlich derjenige welcher noch im Turnier ist, Ergebnispunkte und Breakpunkte werden ganz normal verteilt. Lediglich von sämtlichen Gewinnen sind sie "ausgeschlossen".

Damit wäre das Thema erledigt.

Malagisz
06-06-14, 22:19
Da zu keinem Zeitpunkt mit Sicherheit gesagt werden kann, ob ein Spieler das Turnier freiwillig (Frust, Wunsch nach Zeitersparnis, etc.) oder unfreiwillig (Crash, Bug, etc.) verlassen hat, halte ich eine pauschale Bestrafung für extrem unsozial.

Cainiums Idee klingt da schon besser, wobei ich Leavern generell keinen Sieg zugestehen würde. Treffen zwei Leaver aufeinander, verlieren Beide. Nur dann wäre es für die verbliebenen Spieler gerecht.

Cainium
08-06-14, 11:44
Cainiums Idee klingt da schon besser, wobei ich Leavern generell keinen Sieg zugestehen würde. Treffen zwei Leaver aufeinander, verlieren Beide. Nur dann wäre es für die verbliebenen Spieler gerecht.

Eben nicht. Deine Breakpunkte sind die addierten Ergebnisse deiner Gegner. D.h. im Falle von Leaver vs. Leaver bekommt mindestens ein verbliebener Spieler weniger Breakpunkte als er eigentlich würde, was ja zu den Verzerrungen führt.

Und ob Leaver nun Siege angerechnet kriegen oder nicht ist doch egal, Belohnungen kriegen sie ja eh nicht (ist ja heute schon so). Hauptsache die Breakpunkte stimmen. Beispiel: Sollte durch mein System ein Leaver auf Platz 2 landen, bekommt eben Platz 3. die Belohnung.

predalien31
10-06-14, 09:44
Ich hab in letzter Zeit ein paar mehr Swisses gespielt (den Dailies sei Dank) und muss Teile meiner ursprünglichen Aussage revidieren. Es sind eben nicht nur die "Anfänger" die das Turnier nach der ersten Niederlage verlassen, sondern auch Spieler mit Elos um die 1500. Da finde ich 'ne ein oder zweistündige Swiss Sperre gerechtfertigt.
Wer nur einen Disconnect hat, kommt ja wieder ins Turnier rein und kann den Rest zu Ende spielen und wer aus irgendwelchen Gründen weg muss, dem kann die Sperre auch egal sein. Wer allerdings nur aufgrund des ersten (verlorenen) Spiels abhaut, der sollte bestraft werden.

predalien31
05-07-14, 14:06
Aufgrund aktueller Ereignisse, muss ich in diesem Thread noch mal Canium zitieren, der vollkommen Recht hat wenn er sagt:
Es würde auch völlig genügend die "Berechnungsgrundlage" bzgl. Leavern zu verändern. Z.B. das Leaver wie jeder andere Spieler auch ganz normal gewertet werden, treten zwei Leaver gegeneinander an wird einer per Zufallsprinzip zum Sieger erklärt, ansonsten natürlich derjenige welcher noch im Turnier ist, Ergebnispunkte und Breakpunkte werden ganz normal verteilt. Lediglich von sämtlichen Gewinnen sind sie "ausgeschlossen".
Deine Breakpunkte sind die addierten Ergebnisse deiner Gegner. D.h. im Falle von Leaver vs. Leaver bekommt mindestens ein verbliebener Spieler weniger Breakpunkte als er eigentlich würde, was ja zu den Verzerrungen führt.

Und ob Leaver nun Siege angerechnet kriegen oder nicht ist doch egal, Belohnungen kriegen sie ja eh nicht (ist ja heute schon so). Hauptsache die Breakpunkte stimmen. Beispiel: Sollte durch mein System ein Leaver auf Platz 2 landen, bekommt eben Platz 3. die Belohnung.Ich hatte eben ein Swiss mit 4 Leavern nach zwei Runden. Eigentlich hätte es super gepasst, die zwei Spieler mit zwei Siegen spielen gegeneinander und die anderen beiden. Das Problem war, die beiden anderen hatten schon gegeneinander gespielt und so durfte ich mit zwei Siegen in der dritten Runde gegen jemanden mit zwei Niederlagen antreten und war dementsprechend trotz 3 Siegen wegen dem kaputten Breakpunktesystem nur Zweiter.

Wenn man es so macht wie von Canium oben beschrieben, dann ist es gerecht, die Leaver haben keinen Vorteil und vor allem haben die verbliebenen Spieler keine unfairen Nachteile.

Grorshem
10-07-14, 20:32
Ich kann sagen das die Kollegen sich gedanken machen, was aktuell stand der Dinge ist / ob und was geplant ist werde ich versuchen zu erfragen.

Malagisz
15-07-14, 22:10
Nun, ich hoffe nur, dass es keinen Schnellschuss gibt, der mehr verschlimmert, als das er zur Lösung beiträgt.

Statt die Leaver (freiwillig oder unfreiwillig) pauschal abzustrafen, sollte über eine Belohnung der Spieler nachgedacht werden, die sich auch von einem schlechten Start nicht abbringen lassen und das Turnier zu Ende spielen. Ich denke, dass wäre einfach motivierender für alle. Hier könnte man ja z. B. ein kleines Pack / Jokerkarten anbieten, sobald die Spieler z. B. 5 Turniere zu Ende gespielt haben.

Übrigens ist nicht jedes technische Problem auf einen einfachen Verbindungsabbruch zurück zu führen, weshalb ich die Aussage "Wer nur einen Disconnect hat, kommt ja wieder ins Turnier rein und kann den Rest zu Ende spielen" schon ziemlich gewagt finde. Darüber hinaus dürfte es verständlich sein, wenn Spieler, die bereits mehrfach technische Probleme (an einem Tag) hatten, sich nicht sofort wieder ins Getümmel stürzen. Diese Spieler dann abzustrafen (für technische Probleme, die sich nicht zu verantworten haben), ist in meinen Augen absolut der falsche Weg.

Im Übrigen finde ich es sowieso völlig falsch, dass man lediglich gegen drei der sieben Gegner antreten muss und daraus dann der Sieger "ermittelt" wird. Man stelle sich mal vor, in der Bundesliga müsste jeder Verein nur gegen 7 der 17 gegnerischen Teams antreten. Da würde auch jeder fragen, was das soll. Daher sollte lieber die Teilnehmerzahl verringert und ergänzend der Rang bei der Zuordnung stärker berücksichtigt werden, damit die Turniere wirklich etwas transparenter und fairer ablaufen. Aber das wäre wohl mal eher was für den Ideen-Thread, so er denn mal erstellt wird...

ShadoWolf-84
15-07-14, 23:16
Im Übrigen finde ich es sowieso völlig falsch, dass man lediglich gegen drei der sieben Gegner antreten muss und daraus dann der Sieger "ermittelt" wird. Man stelle sich mal vor, in der Bundesliga müsste jeder Verein nur gegen 7 der 17 gegnerischen Teams antreten. Da würde auch jeder fragen, was das soll. Daher sollte lieber die Teilnehmerzahl verringert und ergänzend der Rang bei der Zuordnung stärker berücksichtigt werden, damit die Turniere wirklich etwas transparenter und fairer ablaufen. Aber das wäre wohl mal eher was für den Ideen-Thread, so er denn mal erstellt wird...

Du weißt schon das es eine Bundesliga ist und kein Bundesturnier?

Eine Liga ermittelt den Sieger dadurch das inherhalb des Teilnehmerpools jeder einmal gegen jeden Spielt um den Besten zu ermitteln.

Ein Turnier ermittelt in den Sieger durch ggf Vorrunden, zur reduzierung des Teilnehmerpools und anschließenden K.O. Runden.

Ein Schweizerturnier indem immer die mit den höchsten Punkten gegeneinander Spielen,
im Optimalfall aus 2 hoch N Spielern wo N die Rundenanzahl angibt.
Also bei 3 Spielen, 2³ = 8 Spieler.
Jedoch werden hier im Gegensatz zu herkömlichen Turnieren Breakerpunkte benötigt um bei Gleichstand die restlichen Plätze zu ermitteln.

Alternativ kann man die pro Sieg erreichten Punkte jedesmal halbieren schafft aber damit wieder nur ein K.O. Turnier
z.B. 1. Match 4 Pkt, 2. Match 2 Pkt, 3 Match 1 Pkt.
Da keiner der das erste Match verloren hat noch 4 Punkte erreichen kann 0+2+1 = 3.

Aber zurück zum Topic.

Ich würde leaver ganz einfach damit bestrafen das für die theoretische Gesamtzeit des Turniers kein anders Turnier besucht werden kann.
Damit erlischt der Zeitvorteil und wandelt sich in einen Nachteil den man durchs verlassen bekommt und die die aussersen gekickt werden trifft es
nicht allzuhart.

Zusätzlich könnte man über die von mir mal angesprochenden Token nachdenken um auch hintere Plätze zu belohnen.