PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Karawanen-Spamming verhindert Städteplatzierung



Vorbann
13-12-13, 17:02
Liebe Spieler/innen

Uns ist bewusst geworden, dass Spieler das Karawanensystem missbrauchen um andere Spieler daran zu hindern ihre Städte zu versetzen. Dies entspricht nicht dem Spielgeist und wir bitten euch solche Aktionen in der Zukunft zu unterlassen.
Wenn ein solcher Fall aufgedeckt wird werden wir in Zukunft administrative Maßnahmen ergreifen müssen.

Mit freundlichen Grüßen
Das MMHK Team

OnkelB
13-12-13, 17:04
Meine Fresse, HIER LIEST KEINER MEHR!

Es müsste doch wohl möglich sein, sowas ingame zu posten. Wird in Ländern wie Frankreicgh, USA oder GB wie selbstverständlich gemacht...

flatpot
13-12-13, 18:28
Ab und an wird hier schon mal reingeguckt...

Aber ich verstehe Vorbann nicht, wie definiert sich denn der "Spielgeist"? (den Hintergrund des Karawanentrööts begreife ich schon, nur würde mich interessieren wo der Spielgeist aufhört und eine dann mögliche Willkür der Administration anfängt). Und es würde mich interessieren, warum überhaupt eingehende Karawanen eine Stadtverschiebung verhindern, das wird doch sicherlich viel einfacher zu lösen sein, indem man einige Zeilen des Quellcodes ändert und das herausnimmt?

Refounding
13-12-13, 19:33
Wieso kriegt ihr es eigentlich nciht gebacken uns wichtigen Sachen mal Ingame per Mail zuzuschicken, das sollte wohl das kleinste Problem sein, wo ihr eine Entscheidung deswegen ja auch einfach mal rausschicken könnt...

@flatpot:
Ganz einfach, der "Spielgeist" ist dort beendet, weil das bei Ubi im Geldbeutel nicht ankommt.
Naja, dann müssten einige Quellcodes verändert werden, da jede Aktion auf ein Gebiet bezogen wird, also bsp. auf Gebiet Nr. 22256. Dies ist die intere Zuweisung von mmhk und daher ist das Problem für die Programmierer, da sich auf einmal alle Aktionen umgeschrieben werden müssten. Dies ist eine Menge Arbeit und ich gehe davon aus, dass die Vorraussetzungen für das Porten der Städte ist:
No actions on region.
No hero/troops stationed in this region.
No Grail in the alliance
Also im Endeffekt wäre es schwieriger die Ausnahme Karawanen einzufügen, erst recht da die Zwischenlager da sich schon zerschießen, wenn man die Stadt portet ohne alle zu deaktivieren.

AndreanDW
13-12-13, 22:44
naja zur Not könnte man mit dem Drücken des Stadt-Beam-Buttons alle Aktionen mit dieser Stadt beenden: Karawanen, die noch nicht angekommen sind, beamen zurück in die Ausgangsstadt; Karawanen, die auf dem Rückweg sind, sind dort sofort nutzbar - ist nicht unrealistischer als das Verschwinden einer Stadt und das Auftauchen eine Sekunde später mehrere Wegstunden entfernt;
theoretisch könnte man das Gleiche auch mit spionierenden Spionen machen: Spione auf dem Hinweg kehren ohne Spionieren direkt zurück (wo wollte ich doch gleich hin? Da ist ja gar nichts!), Spione auf dem Rückweg kommen direkt in der Ausgangsstadt zurück (wie bei einer abgebrochenen Aktion - vorzeitig geräumter Rastplatz, weggekämpfte Spalte usw.
Das würde die Spielregeln vereinfachen, die Item-Regeln verkürzen, nicht zuletzt sogar Fehlerquellen im Code reduzieren

flatpot
14-12-13, 08:57
Und das würde natürlich dem Spielgeist entsprechen.
(irgendwie finde ich gerade keinen Sarkasmus Smiley...)

Zugegeben, Hommk ist nicht gerade meine erste Wahl was Onlinespiele angeht aber es hat einen gewissen Reiz, die Com ingame ist i.O. und im Gegensatz zu anderen Spielen auch noch recht zahlreich vertreten, das Spiel an sich ist recht amüsant. Aber eine betreiberseitige Androhung von Maßnahmen wegen einem nicht entsprochenem "Spielgeist" ist ein echtes Novum

OnkelB
14-12-13, 16:13
Die Androhung ist ja noch OK, wir haben aber schon oft erlebt, dass der Support oder die Devs willkürlich einfach ins Spiel eingegriffen haben...