PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Der richtige Umgang mit dem Visier der Bf 109



Continu0
25-10-13, 08:11
Hallo Leute

Da diese Frage immer wieder ihren Weg ins Forum findet, hier mal eine definitive Antwort:

Anschalten des Visiers
Unterhalb des Visiers befindet sich dein Drehregler, mit dem man das Visier heller oder dunkler machen kann. Rechs vom Regler klicken macht es heller, links vom Regler klicken macht es dunkler.

Zentrieren des Visiers ohne TrackIR:
Drücke F10, halte dann die rechte Maustaste gedrückt und verschiebe die Maus ein wenig nach rechts. Lasse dann die rechte Maustaste los und drücke wieder F10.

Zentrieren des Visiers mit TrackIR
Belege eine Taste um TrackIR zu zentrieren (muss im TrackIR-Programm festgelegt werden. Die Taste ist sinnvollerweise auf dem Joystick). Lehne dann im Spiel leicht nach links, bei laufendem TrackIR. Drücke dann die TrackIR-zentrieren Taste. Lehne wieder normal in die Mitte. Nun solltest du gerade über das Visier schauen.

Irgendwie "schüttelt" es das Visier immer wieder
Wenn das Visier immer wieder "wegschwimmt", dann liegt das daran, dass die Realismusoption "Kopfschütteln" eingeschaltet ist, die die G-Kräfte auf de Kopf des virtuellen Piloten simulieren. Diese kannst du im Realismus-Menü ausschalten.

Gurte Lösen um ans Revi zu lehnen
Mit Shift + F1 löst man die Gurte und kommt so näher ans Visier. Das Blickfeld wird jedoch eingeschränkt.
So, Fragen?

ram0506
25-10-13, 10:18
Das sollte ja dann wohl alle Unklarheiten beseitigen. Danke!:)

Jokili68
25-10-13, 12:34
Danke für die Erklärung. Beim Stuka gibt es, links neben dem Revi unter dem Polsterbügel, ein
Rohr (Zielfernrohr?). Mit TrackIr ist es mir nicht gelungen da durch zuschauen.
Ebenso habe ich Probleme, die englischen Kompanten abzulesen, da die Steuersäule
genau davor ist. Kann man TrackIr so einstellen, das man sie besser ablesen kann?

Woran kann man erkennen, in welcher Position der Kühler (Wasser) in der Bf 109
steht, wenn man ohne Aussensicht fliegt?

Get_Raccd
25-10-13, 13:12
Danke!

Continu0
25-10-13, 18:00
Danke für die Erklärung. Beim Stuka gibt es, links neben dem Revi unter dem Polsterbügel, ein
Rohr (Zielfernrohr?). Mit TrackIr ist es mir nicht gelungen da durch zuschauen.
Ebenso habe ich Probleme, die englischen Kompanten abzulesen, da die Steuersäule
genau davor ist. Kann man TrackIr so einstellen, das man sie besser ablesen kann?

Woran kann man erkennen, in welcher Position der Kühler (Wasser) in der Bf 109
steht, wenn man ohne Aussensicht fliegt?

Die ersten zwei Fragen muss ich zuerst selber anschauen. Den Stand des 109-er Wasserkühlers erkennst du an den Stäben, welche bei den Flügeln (oben) rauskommen. Die haben 4 Punkte (25%, 50%, 75%, 100%).

Jokili68
25-10-13, 18:14
Die ersten zwei Fragen muss ich zuerst selber anschauen. Den Stand des 109-er Wasserkühlers erkennst du an den Stäben, welche bei den Flügeln (oben) rauskommen. Die haben 4 Punkte (25%, 50%, 75%, 100%).


Nach diesen Stäbchen habe ich schon gesucht aber nicht gefunden. Vielleicht sind sie auch zu nahe beim Cockpit
und ich kann sie nicht sehen, da hätte ich ein ähnliches Problem wie mit dem Ablesen der englischen Kompanten.
Bis her habe ich noch keinen Weg gefunden, mein TrackIR so sensibel ein zustellen, das ich auch an solche
Punkte schauen kann. Bei RoF habe ich zum Beispiel das Problem bei dem Kompass auf der Tragfläche bei der
DFW.
Aber kommt eigentlich auf die Idee, einen Kompass auf der Tragfläche zu installieren?

ram0506
25-10-13, 18:45
Bei mir sehe ich die Stäbchen am besten, wenn ich relativ nahe an den TrackIR Sender mit dem Kopf gehe und dann zentriere. Lehne ich mich dann zurück, habe ich ein größeres Sichtfeld. So kann ich aus den Seitenfenstern schauen und lehne mich wieder etwas nach vorne. Damit sieht man dann fast bis zur Flügelwurzel.
Sind die Stäbchen ganz im Flügel versenkt, sieht man nichts. Dann muss man eine wenig am Wasserkühler (bzw. den dafür eingestellten Tasten) spielen, bis die Stäbchen herauskommen. Dann sollte man sie ohne Probleme sehen können.

ram0506
25-10-13, 18:49
Versuch mal mit dem Kompass in den englischen Kisten auch mit der Zentrierung des TrackIR bei verschiedenen Abständen zum Sender zu spielen.
Ich glaube, ich konnte den Kompass immer am besten ablesen wenn ich mich ganz weit nach vorne gelehnt hatte, also der Kompass recht nahe war. Manchmal habe ich die Steuersäule auch etwas zur Seite bewegt. Klappt am Boden ganz gut zum Einstellen. Ist aber in der Luft nicht ganz unproblematisch, natürlich! ;)
Grundsätzlich ist es aber wirklich nicht ganz einfach, die Kompanten dort ablesen zu können.

Get_Raccd
28-12-13, 16:52
Gab es nichtmal ne Tastenkombi wo man wenn man die drückt direkt durchs Visiert guckt?

Continu0
28-12-13, 20:07
Doch, siehe erster Post letzter Punkt.

lg

Get_Raccd
28-12-13, 21:13
Und wenn ich dann nochmal Shift +F1 drücke bin ich dann wieder in normaler Position?

Continu0
29-12-13, 01:43
Genau. Du kannst natürlich auch eine andere Taste dafür belegen.

lg

Get_Raccd
29-12-13, 11:10
Supi danke